Kontaktbörsen (Singlebörsen)

Singles kennenlernen: Singlebörsen-Test LoveScout

LoveScout24 DE – Lebenspartner, Flirts und Abenteuer

Webseite: Lovescout.de

Marktführer deutscher Flirt-Portale

Der Charakter von LoveScout
Mit 6 Millionen Singles ist LoveScout die größte Kontaktbörse in Deutschland. Bei vielen Singlebörsen-Vergleichen ist das Portal Testsieger geworden. Der Erfolg lässt sich daran ermessen, dass jeder vierte User bei LoveScout einen Schatz findet. Zwei von drei Alleinstehenden treffen sich zu einem Date.

Wer sich bei diesem großen und niveauvollen Portal angemeldet hat, will einen festen Partner, die große Liebe, Flirt-Spaß oder auch interessante Dates finden. Manche User haben sich irrtümlich hierher verlaufen. Eigentlich suchen sie erotische Kontakte. Bei Secret.de und C-Date hätten sie sicher bessere Chancen.

Besonders erfrischend fand ich bei meinem Test, dass ich zumindest auf den obersten Kontaktvorschlags-Seiten so gut wie kein Profil ohne Bild gesehen habe. Die meisten Damen haben sogar 3 oder 4 Fotos hochgeladen. Diese kann man sich kostenlos ansehen. In dieser Beziehung steht LoveScout sehr gut da. Viele normal aussehende Fotos bedeutet immer auch: keine Fakes und keine Falschanmeldungen.

Männer sind bei LoveScout mit 57 Prozent in der Mehrzahl. Über ganz Deutschland gesehen, sind manchmal mehr als 100.000 Singles zur gleichen Zeit online. Jeden Tag registrieren sich 10.000 Singles. Das sind beeindruckende Zahlen, die als Beliebtheitsgrad gewertet werden können.

In diesem Testbericht erfahren Sie:

  • Wie LoveScout funktioniert
  • Wie man sich gut in Szene setzt bei der Partnersuche
  • Wie Sie bei der Singlebörse möglichst viele Singles kennenlernen werden
  • Ich nenne Ihnen die Preise
  • Sowie die Vor- und Nachteile des Kontaktportals

 

Wie ticken die Singles bei LoveScout?
Zunächst klicke ich auf das Top-Menü „Entdecke“. Dort präsentiert mir die Singlebörse Partnervorschläge mit ungefähr 50 weiblichen Singles. Die Profile sind so ausgewählt, dass sie meinen Suchvorstellungen vom idealen Partner entsprechen. Dass wir Gemeinsamkeiten haben und dass ich ihre Ansprüche weitgehend erfülle.

Bei den vorgeschlagenen Damen sollten sich nach menschlichem Ermessen guten Chancen ergeben, dass es zu einem amüsanten Date und vielleicht sogar zu einer Beziehung kommen kann. Dass sich beim Treffen Sympathie entwickelt und genügend interessante Gesprächsthemen vorhanden sind. Hier nun 3 Beispiele aus meinen Partnervorschlägen.

Nancy (41) ist eine Alleinerziehende aus dem rheinhessischen Rüsselsheim. Eine attraktive Frau mit weiblichen Rundungen. Nancy will keine Kinder mehr in die Welt setzen. Sie bezeichnet sich als ehrliche, aber auch desillusionierte Frau. An den Traummann glaubt sie nicht so richtig. Vielleicht stellt sie auch zu hohe Ansprüche. Dennoch würde sie sich gern auf eine Beziehung einlassen, ohne allerdings zu heiraten. Nancy ist eine der vielen Frauen bei LoveScout, die deutlich über 1,70 groß sind. Als Hobbys stehen da: Reisen, Freunde treffen, Kino und Natur.

Da ich als gewünschte Altersspanne großzügig 30 bis 50 Jahre eingegeben habe, sehe ich auch etliche junge Frauen. Da sind einige Schönheiten dabei. Wie zum Beispiel Christinakim (33) – eine hübsche, schlanke Filipina aus Mainz. Sie besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit. Auf den Fotos sieht die Asiatin ein wenig traurig aus. Aber sie hat ein wunderschönes Gesicht.

Das Filipina-Girl begrüßt uns mit den Worten: Hallo, ich bin eine romantische nette, treue, warmherzige Lady. Ich suche einen Mann mit den gleichen Eigenschaften. Sie hat ein Kind, ein abgeschlossenes Studium und zwei Haustiere. Kim besucht gern Ausstellungen, sie wandert viel und arbeitet gern im Garten.

Als Filipina liebt sie natürlich Karaoke. Die junge Asiatin macht auf mich einen hervorragenden Eindruck. Das Kind wird ihre Partnersuche womöglich etwas erschweren. Andererseits stehen viele deutsche Männer auf hübsche Philippinas mit ihrem freundlichen Wesen.

Mir gefällt sie auch. Ich schicke ihr ein Smile. Ich füge sie zu meinen Favoritinnen hinzu. Und ich bitte sie um weitere Fotos. Die bekomme ich aber erst zu sehen, wenn ich ein Premium-Abo bei LoveScout erworben habe.

Lidia (48) ist eine reife deutsch-russische Dame aus Wiesbaden. Aber immer noch ganz knackig, würde ich sagen. Sie hat die richtigen Kurven an den richtigen Stellen. Lidia ist eine anspruchsvolle Frau mit Hochschulreife. Sie würde bei LoveScout gern der späten Liebe begegnen. Er sollte nicht rauchen und ihre Hobbys mögen: das Theater, Kartenspiele, Ausgehen, Sport und Tanzen.

 

Kreatives Profil sorgt für Aufmerksamkeit

Registrieren bei LoveScout
Ich melde mich über meinen Facebook-Account an. Das Single-Portal importiert nun alle relevanten Daten und das Hauptbild von Facebook in meine Kontaktanzeige. Diese zeitsparende Anmelde-Prozedur hat sich mittlerweile bei allen Top-Singlebörsen durchgesetzt.

Tipps zum Inserat
Für ein erfolgreiches Dating bei LoveScout ist ein gutes Profil unerlässlich. Nur wer einen ansprechenden Begrüßungstext verfasst, die Fragen bei der Anmeldung sorgfältig beantwortet und anständige Bilder hochlädt, wird viele Kontakte zu anderen Singles bekommen, mit der Hoffnung auf ein Date. Zum Finden einer neuen Liebe eignet sich ein niveaureiches Inserat ebenfalls gut.

LoveScout will nun wissen, ob ich irgendwelche Macken (Eigenheiten) habe. Wer hat die nicht, denke ich. Leider finde ich hier nichts, was auf mich zutrifft. Ich esse nicht zu viel, ich bin kein Dickkopf und auch nicht abergläubisch.

Ich werde gefragt, ob ich mich nach einer festen Beziehung sehne. Ob ich tatsächlich Single bin. Ob ich Kinder habe, wie mein Bildungsstand und meine Körpermaße sind. Ich soll meine Haarfarbe beschreiben. Und mich zum Thema „Rauchen“ äußern. Am Ende kann ich mein erstes Foto oder besser gleich mehrere installieren.

Das ist nun wieder ein Thema für sich. Die Bilder sollten vor allem einen sympathischen Eindruck machen. Andernfalls will kaum einer etwas mit mir zu tun haben. Das Alter meines idealen Partners lege ich etwas unsinnigerweise auf 30 bis 50 Jahre fest. Ledig soll mein Schatz sein, na klar. Mit verheirateten Frauen, Nymphomaninnen und Medium-Singles habe ich nichts am Hut.

Danach verfasse ich eine persönliche Selbstdarstellung. Schön lang, korrekt mit Punkt und Komma und möglichst originell. Das kommt gut an bei den alleinstehenden und allein erziehenden Frauen. Um meine Erfolgschancen noch weiter zu erhöhen, teste ich jetzt das so genannte „Siegel“ von LoveScout.

Auszeichnung für Profil und Inhaber
Das Siegel versichert den Besuchern, dass der Mann eine aussagekräftige Kontaktanzeige hat. Dass er die Gentleman-Urkunde gewonnen hat. Und dass er von vielen Damen als freundlich wahrgenommen wird. Das sind drei Faktoren, die ihn als eine attraktive und vorbildliche Kontaktperson hervorheben.

Das LoveScout-Siegel bzw. die entsprechende Urkunde kann man nicht kaufen. Durch eine gut gestaltete Annonce und durch positive Bewertungen anderer User bekommt man das Siegel mit der Zeit zugeteilt und ins Profil gestellt. Damit erhöhen sich die Liebes-Chancen. Nach einigen Tagen habe ich tatsächlich gemerkt, dass sich meine Anstrengungen ausgezahlt haben. Ich erhielt auf einmal ungefähr 20 Prozent mehr Antworten auf meine Anfragen als zuvor.

Die Kontaktanzeige kann übrigens später abgeändert werden. Dazu klickt man ganz oben rechts auf das Profilbild. Dann auf „Profil bearbeiten“. Nun kann man fehlende Angaben ergänzen. Ganz links auf der Gestaltungsseite darf man anklicken, welche Freizeit-Aktivitäten und welchen Sport man ausübt. Oder was einem besonders gut gefällt. Zum Beispiel shoppen, tanzen, reiten, fotografieren, Golf spielen und die Lieblings-Musik.

Bevor man mit der Partnersuche startet, muss man noch eine Hürde nehmen. Ein Mitarbeiter von LoveScout prüft nämlich die Anzeige auf unerlaubte und auf Fake-verdächtige Inhalte. Erst danach wird meine Anzeige veröffentlicht.

 

Die Suche nach passenden Singles bei LoveScout
Bevor ich anfange, nach attraktiven Damen Ausschau zu halten, sorge ich dafür, dass die holde Weiblichkeit mich schneller findet. Dazu dient die Funktion „Booster“ oben rechts auf der Webseite. Unabhängig vom Mitglieder-Status kann man hier ein Zertifikat erwerben, welches das Profil in den Suchergebnissen nach oben katapultiert.

Nach der kostenlosen Anmeldung kann ich nun testen, ob die Singlebörse rundum meinem Geschmack entspricht. Am spannendsten ist es, sich zuerst die Profile anzusehen. Dazu habe ich zwei Möglichkeiten: die „Suche“ und die Funktion „Entdecke“.

Ich habe die „Suche“ ausprobiert: wenn ich eine Altersspanne zwischen 30 und 40 Jahren zugrunde lege, finde ich im Umkreis von 20 km um Mainz 529 Frauen-Profile. Die Suchkriterien kann man jederzeit ändern. Ich klicke auf „Suche“. Und dann ganz rechts auf den türkisfarbenen Button „mehr Kriterien“.

Eine neue Seite wird geöffnet. Dort kann ich eine Stadt eingeben, eine Postleitzahl, das Alter, den Beziehungswunsch, das letzte Login-Datum meiner Dating-Partnerin. Ich kann auch anklicken, dass ich nur nach Leuten suche, die im Moment online sind. Die Entfernung zur eingegebenen Stadt lässt sich auf maximal 36 Kilometer erhöhen – zumindest für kostenlose Mitglieder.

Singles, die sich eine Vollmitgliedschaft leisten, haben die Chance, die Such-Distanz auf 500 km ausweiten. Als Süddeutscher könnte ich sogar mit einem Basis-Account auch in Hamburg oder Berlin auf Partnersuche gehen. Dazu tippe ich einfach die gewünschte Stadt ein.

Singles zum Chatten und Flirten bei LoveScout

 

Flirt-Kontakt aufnehmen
Wer zügig ein Date mit einer Frau oder einem Mann haben möchte, muss sich überlegen, was er in sein Anschreiben hineinpackt. Viele männliche Singles zeigen erfahrungsgemäß zu wenig Kreativität bei der ersten Nachricht. Nicht nur, dass so mancher versucht, eine Dame gleich sexuell anzumachen. Auch ganz manierliche User finden nicht immer die richtigen Worte, um die Kontaktperson zu einer Antwort zu bewegen.

Egal ob Sie eine Frau oder einen Mann anschreiben: seien Sie bitte immer persönlich, positiv und höflich. Äußeren Sie sich zu den Fotos des anderen. Was gibt es dort zu sehen? Im Hintergrund vielleicht ein Palmenstrand von Teneriffa, Mallorca, von karibischen Inseln oder eine schönes Landschafts-Panorama im Hochgebirge. Formulieren Sie die erste Mail so, dass niemand auf die Idee kommt, hier handele es sich um ein nüchternes Rundschreiben in der Firma oder um eine Massenmail.

Schreiben Sie, was Sie bei den persönlichen Inhalten der Kontaktanzeige besonders anspricht. Und in welchen Bereichen gemeinsame Interessen vorhanden sind. Die erste Mail ist nur ein kurzes „Hallo“-Sagen. Mehr als 5 Sätze sollte man dem anderen vorläufig nicht zumuten.

 

Preisgestaltung der Singlebörse
Außer der Kommunikation ist bei LoveScout fast alles umsonst. Und dennoch ist die kostenlose Basis-Mitgliedschaft für eine wirkungsvolle Suche nach dem Herzallerliebsten oder nach Flirt-Kontakten nicht gut genug. Was nämlich fehlt, ist die Erlaubnis mit anderen Singles aktiv Kontakte zu knüpfen. Nur wer als kostenloses Standard-Mitglied von einem Premium-Mitglied angeschrieben wird, kann sich minimale Chancen ausrechnen, einen Partner zu finden.

Kostenlose Partnersuche bei LoveScout

  • Registrieren bei der Singlebörse
  • Kontaktanzeige aufsetzen mit einem längeren Vorstellungstext
  • Fotos ins Inserat hochladen
  • Erkennen welche Singles online sind
  • Die Suchfunktion von LoveScout nutzen
  • Profile lesen und eventuell als Favorit markieren
  • Single-Veranstaltungen betrachten und ein Ticket dafür kaufen
  • Smile oder Anfrage senden. Die Anfrage ist eine Bitte um mehr Fotos.
  • Das Date-Roulette ist ebenfalls kostenlos. Hier kann man Singles positiv bewerten und nach Tinder-Art auf sich aufmerksam machen. Mit der unausgesprochenen Message: ich möchte ein Date mit dir.

Die Kommunikation mit anderen Singles ist nur mit einem LoveScout-Abo möglich. Ebenfalls das Lesen eingegangener Nachrichten. Schon nach wenigen Stunden sehe ich im Postfach die Mitteilung der hübschen Userin „Kinofan78“. Ein attraktives Bild ist beigefügt. Doch ich kann diesen Brief nicht öffnen, solange ich die Singlebörse gebührenfrei nutze.

Mehr Flirts und Dating-Spaß mit kostenpflichtigen Funktionen

  • Unbeschränktes Versenden und Empfangen von Nachrichten.
  • Profilbesucher betrachten und anklicken.
  • Smiles anderer Mitglieder sehen. Also Singles, die mir ein Lächeln geschickt haben.
  • Erkennen, wer mich als Favorit eingestuft hat. Und wer mich gern treffen würde (Dating-Roulette)
  • Chatten mit Singles, die eingeloggt sind. Leider derzeit noch ohne Webcam-Funktion.
  • Mit der Bezahl-Mitgliedschaft wird das Inserat leichter von anderen Singles gefunden. Da es bei „Entdecken“ und „Suche“ sehr viel weiter vorn gelistet wird als das von kostenlosen Mitgliedern.
  • Premium-Kunden bekommen Top-Kontaktvorschläge. Diese sind sorgsam auf die eigenen Profil-Aussagen abgestimmt.
  • Download und volle Nutzung der Flirt-App.

LoveScout24: Singlebörse mit optimalen Kontaktchancen

 

Wie hoch belaufen sich die aktuellen Kosten zur Teilnahme an LoveScout?
Es wäre viel zu umfangreich alle Kostenmodelle detailliert zu beschreiben. Die preiswerteste Mitgliedschaft ist der einfache Account:

1 Monat      49,99 Euro
3 Monate    39,99 Euro pro Monat
6 Monate    34,99 Euro pro Monat
12 Monate  28,99 Euro pro Monat

Damit können Sie schon unbegrenzt viele Nachrichten verschicken. Die Mitgliedschaften Medium, Unbegrenzt und Unbegrenzt + Select bieten weitere Zusatzfunktionen, welche man meiner Meinung nach nicht braucht, um einen Partner zu finden:

Man bekommt einen billigeren Zugang zu Single-Events. Oder man kann selbst bestimmen, von wem man nicht kontaktiert werden will. Das muss man nicht haben. Ebenso wenig das Inkognito-Surfen für 9,99 Euro im Monat. Das kostet alles nur unnötig Geld. Das spart man sich besser, um nach Ablauf von 3 oder 6 Monaten die Laufzeit nochmal zu verlängern.

Wer unter 30 ist, zahlt bei allen Paketen jeweils nur die Hälfte des Standardpreises. Das macht jungen Singles die Entscheidung einfach, die Singlebörse fast kostenlos zu nutzen, LoveScout zu testen und bei Gefallen einen günstigen Account zu erwerben. „Aktuelle Kosten“ oben bedeutet: immer wieder ändern sich die Preise. Am besten schauen Sie selbst nach.

Wo stehen die Preismodelle: auf der Startseite rechts oben auf „Jetzt kaufen“ gehen. Oder bei einem geöffneten Profil auf „Nachricht senden“ klicken. Dann führt LoveScout Sie zur Preisliste mit den 4 verschiedenen Mitgliedschaften.

 

Besondere Flirt-Techniken bei LoveScout

Connect-Funktion erweitert den Horizont
Zuerst hatte ich bei meinen Versuchen und beim Herumklicken gar nicht verstanden, was damit gemeint ist. Weil ich am Anfang noch kein Premium-Konto hatte. Dann erfuhr ich: die Singlebörse bietet Vollmitgliedern die Möglichkeit, eine Zusatzfunktion hinzu zu buchen. Dadurch kann man von Singles angeschrieben werden, die eigentlich gar nicht dazu berechtigt wären. Weil sie nichts haben außer der kostenlosen Basisversion.

In der Anfangszeit meines Singlebörsen-Tests habe ich mir viele Frauen-Profile angesehen. Da waren so viele attraktive Gesichter dabei, dass es mir leid tat, keinen Kontakt mit ihnen zu bekommen. Bald habe ich mir eine Vollmitgliedschaft zugelegt. Und zusätzlich noch die Connect-Funktion. Und siehe da: auf einmal hatte ich mordsmäßig viele Nachrichten im Postfach. Fast die Hälfte davon waren Ladys mit einer kostenlosen Mitgliedschaft.

Eine liebreizende Spanierin zum Beispiel ganz aus meiner Nähe. Sie hat mir geschrieben, dass sie schon eine ganze Weile versuchte, sich mir erkenntlich zu machen. Doch ihr Scheiben konnte erst vor 2 Tagen versendet werden. Just zu dem Zeitpunkt, wo ich die Funktion „Connect“ gekauft habe.

Booster
Damit kann man sich bei der größten deutschen Singlebörse eine Sonderstellung des Profils erkaufen. Durch einen Booster wird meine Anzeige prominenter platziert. Das führt zu mehr Klicks, zu mehr Flirts und wahrscheinlich auch zu mehr Dates. 10 Booster kosten zur Zeit knapp 12 Euro. Man muss sie innerhalb von 6 Wochen einsetzen, danach verfallen sie.

Die mobile LoveScout App zum Flirten
Sie steht für iPhone und für Android-Smartphones zur Verfügung. Mit der App können die Mitglieder nach Kontakten suchen, Singles anschreiben, Date-Roulette spielen oder sich im Online-Chat treffen. Das Anmelden bei LoveScout erledigt man besser am PC oder Laptop.

Der größere Bildschirm ist einfach bequemer und sicherer für diese umfangreiche Aktion. Danach kann man sich aus dem App Store von Apple bzw. Google Play die LoveScout-App kostenlos herunterladen. Und von nun an die Singlebörse auch unterwegs für die Partnersuche in Deutschland, Österreich und in der Schweiz nutzen.

Der Chat von LoveScout
Wer eine Mitgliedschaft käuflich erworben hat, darf mit anwesenden Singles (grüner Punkt) direkt schreiben und chatten. Sowohl der Chat-Verlauf als auch die Nachrichten werden im Postfach gespeichert. So kann man immer wieder nachschauen, über was man mit wem gesprochen bzw. geschrieben hat.

Single-Veranstaltungen
Unter „Events“ sind je nach Jahreszeit Städtereisen, Sommerfeste, Weihnachtsmärkte, Weinfeste, Bootsfahrten, Mittelaltermärkte, Kochkurse, Grillfeste, Weinproben, Konzerte, Messen und Single-Partys deutschlandweit aufgelistet. Bei solchen Aktivitäten und Veranstaltungen schafft LoveScout gezielt Gelegenheiten, mit anderen Singles zusammen zu kommen und sie kennenzulernen.

Roulette spielen
Hier geht es nicht ums Geld verdienen oder verzocken. Sondern darum, attraktive Frauen bzw. Männer anzustupsen. Dazu dient der „Gefällt mir“-Button im Date-Roulette. Jeden Tag können mit dieser Spielerei 100 Single-Profile aufgerufen werden. In einem kleinen Fenster sieht man ein Foto, Alter, Wohnort, die Körpergröße, die Hobbys und die Anzahl der Gemeinsamkeiten. Spätestens nach dem fünften Profil bewertet man erfahrungsgemäß nur noch das Bild.

Das Date-Roulette ist ein vergnügliches Spiel, welches möglicherweise mit einem Online-Kontakt enden kann. Allerdings muss man dazu den Mut haben, den anderen anzuschreiben. Sonst passiert gar nichts. Wenn die Dame gegenüber mein Foto ebenfalls lieb hat, bekomme ich von der Singleböse eine Mitteilung: ein Match (heißer Flirtkontakt) steht in Aussicht.

Erotische Abenteuer bei LoveScout
Mit etwas Glück findet man auch Männer oder Frauen, die mehr wollen als beim Date sittsam Kaffee trinken und Händchen halten. Zwar ist die Singlebörse nicht auf Seitenspringer und erotische Gourmets spezialisiert. Aber die Leute hier leben fast alle ohne Partner. Also fehlt etwas im Leben.

Deutlich bessere Chancen, auf ein erotisches Date hat man allerdings beim Tochterportal Secret.de. Dort geht es weniger um Freundschaften und platonische Flirts. Bei Secret geht’s nach dem Online-Kennenlernen gleich zur Sache.

Abwesenheits-Attest
Hier kann man sich als zahlendes Mitglied dafür entschuldigen bzw. den anderen Singles mitteilen, dass man für die nächsten 1 oder 2 Wochen nicht zur Verfügung steht und nicht antworten kann. Zum Beispiel im Krankheitsfall, wenn man in Urlaub fährt oder wenn man etwas viel Wichtigeres zu erledigen hat als Singles kennenzulernen.

 

Wie kann man bei LoveScout Spaß und Erfolg haben?
Zuerst ein Tipp an die Männer. Wir leben nun mal in einer kapitalistischen Welt. Viele Frauen denken materialistisch – auch wenn sie es nie zugeben würden. Das heißt: wenn man im Profil beschreibt, das und das ist meins (Haus, Job, Segelboot, Motorrad, Pool usw.): dann hat von vornherein bessere Karten, dass die Angeschriebene antwortet oder sich auf ein Treffen einlässt. Also die Herren: keine falsche Bescheidenheit! Machen Sie im Profil ruhig Andeutungen über Ihren Besitzstand – ohne protzig aufzutreten.

Ein lahmarschiger Profiltext wirkt sich selbst bei einer sehr großen Singlebörse wie LoveScout wie eine Schlaftablette aus. Nach dem Hauptbild ist der Begrüßungstext das erste, was der Besucher zu sehen bekommt. Zeigen Sie in Worten, dass Sie eine freundliche Person mit einer positiven Lebenseinstellung sind. Das ist noch wichtiger als die Aussage: suche meinen Traumpartner mit diesen oder jenen Qualitäten.

Frauen werden bei einer Singlebörse zwar viel öfter angeschrieben als Männer. Das ist jedoch kein Grund, sich verschlafen zurückzulehnen. Denn wer weiß schon, ob man genau von den Typen kontaktiert wird, die man sich wünscht. Also ist es empfehlenswert, sich eine Premium-Mitgliedschaft zuzulegen. Und dann die Männerwelt mit Nachrichten aktiv durchzumischen.

Bei den Fotos können die Damen einige Fehler machen. Der gesunde Menschenverstand sollte ihnen sagen, dass man sich bei einer Singlebörse nicht halbnackt präsentieren sollte. Auch wenn Männer auf solche Bilder abfahren. Immerhin befinden wir uns hier bei einer hochklassigen Kontaktbörse. Die Mitglieder haben ein gewisses Niveau. Dementsprechend sollten sich die weiblichen Singles auch optisch präsentieren. Zum Beispiel in einem eleganten roten oder königsblauen Kleid oder auch in Jeans. Aber nicht im knappen Bikini.

Ich habe bei LoveScout etliche weibliche Benutzernamen gesehen, die einen Kerl eher abschrecken als ihn zur Kontaktaufnahme zu animieren. Zickilein, Kleinehexe, Liebesbiest, Chaotin, Labertasche sind in meinen Augen Liebestöter. Folgende Pseudonyme klingen sympathisch bzw. lustig für die Partnersuche: Sonne, Träumerin, Mallorcablume, Angel und Toffifee. Männer fahren auch nicht auf zu hoch gestochene Namen ab wie z.B. Magic oder Perfectwoman. Dann doch lieber einfach nur den richtigen Vornamen mit einem Zusatz xy hinten dran.

 

Wie beende ich meine Mitgliedschaft bei LoveScout?
Irgendwann hat man genug vom Flirten. Man hat einen Liebsten gefunden. Und möchte sich zurückziehen. Das Kündigen kann in den Profil-Einstellungen erledigt werden. Die Singlebörse fragt dabei nach den Gründen. Immer wieder auf „kündigen“ klicken und fertig. Das sollte mindestens 3 Tage vor Ablauf des Vertrags geschehen. Wer sich bei LoveScout nicht verlieben konnte, kann sein Glück bei einer großen deutschen Partnervermittlung versuchen. Dort ergeben sich meist noch bessere Chancen auf eine feste Beziehung.

 

Resultat des Tests
LoveScout ist die größte Flirtbörse hierzulande. Alleinstehende finden im Nu Chat-Kontakte und kommunikationsfreudige Singles, die einem Kennenlernen oder einem Date nicht abgeneigt sind. Der Webauftritt ist zeitgemäß ausgestattet, funktionell und übersichtlich. Alles ist vorhanden, was für die moderne Online-Partnersuche gebraucht wird.

Die Erfolgschancen bei dieser Singlebörse liegen außerordentlich hoch. Vorausgesetzt, man hat ein gutes Profil mit hochwertigen Fotos erstellt. Und man ist nicht zu träge, um andere Mitglieder anzuschreiben. Die Singles sind motiviert und aktiv. Eine Viertelmillion verschickte Mails pro Tag belegen, wie quirlig es auf dieser Kontaktseite zugeht. Von Montag bis Sonntag loggen sich bei LoveScout viele hunderttausende Menschen ein.

Sollte es mal etwas ruhiger zugehen, nutzen viele User die Zeit, um über die Abenteuer-Rubrik beim Erotik-Portal Secret.de nach Sexkontakten zu suchen. Bei LoveScout findet man außerdem eine Minderheit von schwulen und lesbischen Usern. Bei einem so großen Portal bestehen auch für die gay-Partnersuche ganz gute Aussichten.

Die Aktualität der Profile ist vergleichsweise hoch. So dass man nur Singles anklickt, die aktuell noch an Bekanntschaften interessiert sind. Die Logins können vom Betreiberteam kontrolliert werden. Wer als Nichtzahler längere Zeit nicht mehr online war, wird zuerst benachrichtigt: wir vermissen dich. Erfolgt keine Reaktion, wird er aus dem Mitglieder-Pool entfernt.

Einen Nachteil haben meine Tests bei diesem Flirt-Portal gefunden. Früher hieß LoveScout noch FriendScout. Ich erinnere mich noch gern daran. Damals gab es noch mehr Funktionen, mit denen man sich anderen Singles vorstellen konnte. Zum Beispiel der VIP-Bereich und die 25 Fragen. Was sich mit der Umwandlung hin zu LoveScout eindeutig verbessert hat, ist die Qualität der Bilder.

Der Umgangston bei der Kommunikation war überraschend freundlich. Bei anderen Singlebörsen-Tests habe ich das schon rauher erlebt. Manchmal trifft man auf weniger seriös oder gar nicht kontrollierten Portalen auf männliche und weibliche Rabauken, die einem mit derben Antworten in die Suppe spucken. Das war hier nicht der Fall.

Als Fazit bleibt: keine andere Singlebörse bietet zum Anbandeln oder Chatten bessere Voraussetzungen als LoveScout. Die immens große Anzahl der Mitglieder macht es relativ einfach, in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz eine nette Bekanntschaft oder eine neue Liebe zu finden – je nachdem, in welchem Land man angemeldet ist. Oder zumindest sich zu amüsanten Dates zu verabreden. Allerdings bedarf es dazu eines Premium-Accounts. Nur Vollmitglieder haben realistische Chancen, unter den vielen Singles den Richtigen zu finden.

 

Weitere Singlebörsen in Deutschland