Schöne Frauen machen dich nervös? Tipps für mehr Ruhe

Erfolgsstrategien bei attraktiven Frauen

Schöne Frauen sind nicht von einem anderen Stern.
Dennoch verursachen sie bei Männern Nervosität und Angst.
Mehr Coolness bei Frauen: hier meine Tipps

Im Laufe der Zeit haben Sie als Single-Mann schon viele bildschöne Frauen
gesehen, bei denen Ihnen fast die Augen aus dem Kopf gefallen sind.
Mit gewöhnlichen Frauen haben Sie vielleicht kein Problem.
Wenn jedoch eine Hübsche in Ihre Nähe kommt, dann fühlen Sie sich ängstlich,
unruhig und nervös. Das Mädel so einfach ansprechen, funktioniert einfach nicht.
Nicht einmal ein „Hallo“ bringen Sie über die Lippen.

In diesem Beitrag möchte ich die Ursachen der Ansprechangst beschreiben.
Und wie es fast jedem Mann gelingen kann, schöne Frauen nicht nur anzusprechen.
Sondern erfolgreich mit ihnen zu kommunizieren.
Und einen deftigen Flirt zu beginnen.

 

Falsche Einstellungen sind Gift für den Erfolg bei Frauen

Selbstzweifel
Da steht sie vor Ihnen: der vermeintliche Traum Ihrer schlaflosen Nächte.
Soll ich sie ansprechen oder nicht?
Viele Männer glotzen nur und machen nichts.
Weil sie Zweifel an den eigenen Qualitäten haben.
Sie halten sich für nicht gut genug für eine solche Schönheit.

Ist diese Frau bereits von 3 Männern umringt, dann macht es vielleicht Sinn,
aufs Ansprechen zu verzichten. Wenn sie allein da steht,
haben Sie allen Grund, sie mit einem freundlichen „Hi“ zu begrüßen.

Anstatt sich zu fragen: „Bin ich wohl attraktiv genug für diese schöne Frau?“,
denken Sie besser: „Mal sehen, ob sie meinen Ansprüchen genügt“.
Oft sind nicht die Damen das Problem, sondern wir selbst.

Ewiges Zögern
Die Schöne steht allein vor Ihnen am Tresen.
Blicke treffen sich immer wieder.
An und für sich eine günstige Konstellation.
Und dennoch bringen Sie es nicht fertig, hin zu gehen.
Und ein Unterhaltung zu beginnen.

Sie warten und warten. Die Zeit vergeht. Bald kommt ein anderer Kerl.
Und die gute Kontaktchance ist vertan.
So geht es jeden Tag vielen deutschen Männern.

Wenn Sie immer nur abwarten statt aktiv zu werden:
werden Sie nie eine Frau finden. Alles ist besser als gar nichts zu tun.
Lieber an einem Samstag mit 3 Körben nach Hause gehen,
als den schönen Frauen immer nur hinterher zu schauen.

Es gibt immer irgendwelche Ausreden, eine Mädel gerade jetzt nicht anzusprechen:
Das Wetter ist zu schlecht oder zu gut. Zu viele Leute an diesem Ort.
Mir fallen gerade keine Sprüche ein. Sie ist ja doch zu attraktiv für mich.
Ich werde mir nur eine Abfuhr holen.
Sie wird mich abkanzeln wie einen Schuljungen.
Ich muss mir noch schnell noch etwas Mut antrinken.
Bestimmt werde ich heute Abend eine noch andere schöne Frau sehen.
Das ist alles hirnloser Schmarrn, wie der Bayer sagt.

Sie brauchen gar keine Sprüche. Gehen Sie einfach hin und sagen „Hallo, …“.
Der optimale Zeitpunkt um eine Frau anzusprechen ist genau jetzt in diesem
Augenblick! Also nehmen Sie Ihr Herz in die Hand und versuchen es einfach.

Erfolgreiche Männer würden mit unnützen Gedankenspielereien gewiss keine Zeit
verlieren. Sondern jede Gelegenheit beim Schopfe packen.

Flirtexperten haben herausgefunden:
es empfiehlt sich, eine Lady gleich in den ersten Sekunden anzusprechen.
Sofort, wenn man sie sieht. Und ihre Schönheit für gut befunden hat.

Wenn der Mann zu viel denkt und überlegt:
dann kommen Ängste, Zweifel und Einwände hoch.
Die meisten Männer setzen auf längere Blickkontakte vor dem Ansprechen.
Sie wollen auf Nummer sicher gehen.
Ich denke, man sollte beides mal ausprobieren.

Nicht jeder Flirt kann der ganz große Knüller sein (sprich: die große Liebe).
Manchmal entwickelt sich ein amüsantes Gespräch. Dabei bleibt es auch.
Doch selbst dieser scheinbar nutzlose Vorgang bringt Sie bei den Frauen weiter.
Weil Sie wertvolle Erfahrungen sammeln. Und noch wichtiger:
weil sie Selbstbewusstsein tanken und Hemmungen ablegen.

 

Hier gibt es weitere News
zu Partnersuche, Verführungstipps und Dating

 

Angst vor Zurückweisung macht nervös und unsicher
Man sollte unterscheiden zwischen einem gesunden Lampenfieber
und lähmender Angst. Lampenfieber in einem gewissen Rahmen ist durchaus
positiv zu bewerten. Schauspieler, Musiker, Showmaster und Theaterleute befähigt
der Adrenalinausstoß bei den Auftritten zu Höchstleistungen.

Warum nicht auch Sie, bei Ihren Flirtversuchen?
Die pure Angst hingegen unser Feind Nummer 1,
wenn es darum geht, schöne Frauen zu kontaktieren.
Doch wo liegen die Ursachen dieser Befürchtungen?

Falsche Einstellungen und eine irrsinnige Erwartungshaltung sind schuld daran.
Zumindest unterbewusst reden wir uns ein: wenn wir es mit einer schönen Frau
vermasseln, dann sind wir als Mann nichts wert.

Mit dieser wahnwitzigen Erfolgsorientierung machen wir uns
bei der Partnersuche alles kaputt.
Wir setzen uns so stark unter Druck, dass wir gar nicht in der Lage sind,
ein Mädchen frei und unverkrampft anzusprechen.

Sie haben bei schönen Frauen schon einige Abfuhren kassiert.
Mit jedem Korb werden Sie mutloser. Doch es hilft alles nicht.
Denken Sie kurz darüber nach, ob Sie die Zurückweisung
durch falsche Verhaltensweisen grob fahrlässig herbeigeführt haben.

Es lohnt sich allerdings nicht, sich über längere Zeit den Kopf zu zermartern.
Körbe gibt es immer wieder. Man sollte sich ein möglichst dickes Fell zulegen.
Und die Misserfolge ignorieren. Nach dem Motto: Neues Spiel, neues Glück.

Hören Sie nur ja nicht auf, Frauen anzusprechen:
im Alltag und an guten Flirtorten (Disco, Sportstudio, Schwimmbad, Feste).
Falls Sie mit der Zeit aber doch mutlos werden, dann versuchen Sie
Ihr Selbstvertrauen zu verbessern. Geeignete Maßnahmen dazu habe ich
weiter runten in diesem Beitrag beschrieben.

 

Die unsinnige Angst, schöne Frauen anzusprechen
Wenn wir ganz ruhig überlegen, dann leuchtet es ein:
es ist unmöglich, jeder Frau zu gefallen. Außer ein paar Superstars
müssen alle Männer auf der ganzen Welt Körbe einstecken.
Weil sie sich zu hohe Ziele stecken. Weil sie dumme Sprüche verwenden.
Oder mit einer verkrampften Einstellung auf eine Dame zugehen.

Geschmäcker sind verschieden
Gehen Sie mal durch die Verkaufshallen beim VW-Händler.
Es gibt Autos, die gefallen Ihnen top, andere weniger.
Ein anderer Käufer hat wiederum einen ganz anderen Geschmack.
Die Autos selbst sind immer dieselben. Der Turbo-Golf wird als attraktiver
angesehen als zum Beispiel der Seat. Das liegt ganz beim Kunden.
Mit dem Wert und der Qualität eines Autos an sich hat das nur wenig tun.
Es ist reine Ansichtssache.

Übertragen wir dieses bildhafte Beispiel auf den Kampf der Geschlechter.
Sie als Mann stehen für die Autos in der VW-Halle.
Die Frauen stehen für die Kunden, welche das Produkt PKW/ Mann begutachten.
Frau Nummer 1 sieht Ihre Art als liebenswert an.
Frau Nummer 2 steht mehr auf andere Typen.

Wenn ein Mädel einen Mann zurückweist: das hat nichts zu tun mit seiner
Attraktivität oder mit dem Wert als Mensch (Auto) an sich.
Sie hat nur andere Vorstellungen von einem Partner. Das ist alles.

Wenn wir uns über diese Tatsache klar werden: dann sehen wir
die Sache mit dem Ansprechen schöner Frauen viel lockerer.
Dadurch verlieren wir die Angst, eine Lady anzubaggern.

 

Tipps für mehr Erfolg bei den Frauen

Kaltschnäuzigkeit
Hört sich einfach an. Ist aber für viele Männer echt schwierig.
Wenn Sie auf ein Mädchen zusteuern, dann sagen Sie sich doch einfach:
mal sehen, ob diese Dame gut genug ist für mich.

Sehen Sie schöne Frauen nicht unterwürfig und mit schleimigen Blicken an,
wie eine Diva von einem anderen Stern.
Nur weil Sie geblendet sind von ihrem Sex-Appeal,
ihrem schönen Gesicht, dem knackigen Po.
Sondern rufen Sie sich ins Gedächtnis:
auch das ist ein Mensch aus Fleisch und Blut, auch sie kocht nur mit Wasser.

Ob die Lady Ihrer überhaupt wert ist, das muss sich noch herausstellen.
Sie kann nichts für ihre Schönheit. Ihre Attraktivität hat überhaupt nichts
damit zu tun, ob sie zur Lebenspartnerin taugen könnte.
Sie könnte genauso gut eine Null sein, ganz ohne Persönlichkeit.

Schauspieler beim Flirten
Für eine sehr kurze Zeitspanne mag es ja Erfolg bringen, sich zu verstellen.
Wenn die Frau nicht auf den Kopf gefallen ist, wird Sie jedoch Großkotzigkeit
bald durchschauen. Dann sind Sie unten durch.

Natürlich ist es okay, sich ein wenig anzustrengen, um einem Mädel zu gefallen.
Wenn Sie aber versuchen, übertrieben den Supermann zu geben:
dann werden Sie recht schnell auf dem Bauch landen.
Niemand kann es auf Dauer durchstehen, eine fremde Rolle zu spielen.

Den größten Erfolg bei schönen Frauen haben Männer,
die sich so verhalten wie sie wirklich sind.
Die nicht hochgeschwafelt daher reden. Sondern authentisch und echt wirken.
Das zeugt von Selbstbewusstsein. Das lieben die Mädels.

Erfolg ist scheiß egal
Je weniger Sie sich unter Druck setzen,
desto mehr Erfolg werden Sie haben in der Damenwelt.
Statt sexy Frauen zu bezirzen oder ins Bett zu bekommen:
versuchen Sie lieber, das Ansprechen und den Flirt selbst
als eigentliches Ziel anzusehen.

Alles Weitere kann man eh nicht planen. Es ergibt sich wie von selbst.
Es sollte für Ihre Zielsetzung keine Rolle spielen, ob Sie eine Dame bereits
am ersten Abend zu sich nach Hause abschleppen.
Sondern dass Sie überhaupt einen Kontakt zustande bringen.

Seien Sie neugierig darauf, eine neue Frau kennenzulernen.
Freuen Sie sich auf eine nette Unterhaltung, statt sich im Kopf Bilder auszumalen
von Sex, Leidenschaft, Liebe, Hochzeit und solchen Dingen.
Je weniger Sie erwarten, desto weniger nervös werden Sie sein.
So können Sie mit einer inneren Ruhe und Gelassenheit auf die Dame zu gehen.

Angst ist das Normalste auf der Welt
Wenn der Plan mit „Erfolg scheiß egal“ nicht funktioniert:
Dann gibt es noch eine andere Strategie bei schönen Frauen.
Akzeptieren Sie einfach, dass Sie Schiss haben.
Warum sollte es Ihnen anders gehen wie Millionen anderer Männer?
Nehmen Sie das Nervenflattern als etwas ganz Gewöhnliches hin.
Als etwas, das zum Frauen-Ansprechen dazu gehört
wie das Brötchen zum Frühstück.

Man könnte diesen Gedanken noch einen Schritt weiter spinnen:
Bestimmt haben Sie den Begriff „Desensibilisierung“ schon gehört.
Angst haben wir vor unangenehmen Dingen,
die wir nicht kennen oder nur selten tun.

Wenn Sie öfters auf eine Frau zugehen mit der spielerischen Absicht:
So, ich hole mir jetzt einen Korb!
Dann verliert die Angst mit der Zeit den Schrecken.
Sie erkennen: es ist gar nichts dabei, eine Ablehnung zu erfahren.
Es ist das Normalste auf der Welt.

Von Mal zu Mal werden Sie unempfindlicher gegenüber einer Zurückweisung
durch eine schöne Frau. Diese Desensibilisierung verleiht Ihnen eine gewisse
Wurschtigkeit. Statt sich wie bisher vor Aufregung in die Hose zu machen,
werden Sie mit der Zeit immer cooler, ruhiger und viel weniger nervös beim Anblick
einer Hübschen. Es fällt Ihnen immer leichter, eine bildschöne Frau anzusprechen.
Jetzt auch bald mit der Absicht, nicht mehr abzublitzen.

Ich bin ich: Selbstbewusstsein demonstrieren
Wenn es passt, dann ist es super.
Wenn nicht, dann geht die Welt auch nicht unter.
Es gibt noch so viele andere schöne Frauen in Ihrer Stadt.
Warum sollte man sich vom negativen Urteil
einer einzigen die gute Laune verderben lassen?

Ein Grundpfeiler für den Erfolg bei Frauen ist ein gesundes Selbstbewusstsein.
Das hat nur wenig zu tun mit Männlichkeit oder äußerer Attraktivität.
Es ist der unerschütterliche Glaube an sich selbst.
Wenn wir ein positives Bild von uns selbst haben,
dann tragen wir diese Sicherheit nach außen zur Schau.
Eine attraktive Braut lässt sich nicht mit Anmachsprüchen beeindrucken.
Wohl aber durch Selbstvertrauen, Charisma und Persönlichkeit.

Nicht jedem Mann ist diese Gabe in die Wiege gelegt.
Im nächsten Abschnitt unten werde ich ein paar Punkte ansprechen,
wie man sein Selbstbewusstsein gezielt verbessern kann.

Erfahrungen sammeln mit schönen Frauen
Ein Anmachversuch geht in die Hose, ein anderer gelingt ganz passabel.
Eine gute Strategie, um die Angst vor attraktiven Damen zu verlieren ist es,
möglichst viele anzusprechen. Nicht nur betörend schöne Frauen,
sondern auch Lisa Meier und Anne Müller von nebenan.
Nutzen Sie die Chancen, die der Alltag bietet.
Sozusagen als Testlauf für spätere Ansprechversuche schöner Damen.

Schenken Sie dem Mädchen an der Kasse einen freundlichen Blick.
Machen Sie ein Kompliment über die Ohrringe oder die Frisur.
Wechseln Sie ein paar flirtige Worte mit der Angestellten am Bankschalter.
Loben Sie die Arbeitskollegin für Ihr schönes Kleid.
Oder die Single-Nachbarin für die sportliche Figur.
Je mehr Sie das Flirten trainieren, desto mehr geht es in Fleisch und Blut über.

All diese Versuche führen dazu, dass Sie mehr Routine gewinnen im Umgang
mit Frauen. Sehen Sie es als Vorspiel an für größere Momente.
Schon bald werden Sie auf eine Lady zugehen, die Ihnen wirklich gut gefällt.
Die man sich vielleicht als Partnerin vorstellen könnten. Dann werden Ihnen
die Erfahrungen aus den spielerischen Alltags-Flirtereien zugute kommen.

Sie müssen nicht mehr lange überlegen:
Was sage ich überhaupt zu ihr? Sie haben es schon oft probiert.
Sie wissen, was gut ankommt und was nicht.
Sie wissen, dass plumpe Anmachsprüche nicht zum Herzen einer Dame führen.
Sondern dass ein ganz normaler Allerwelt-Smalltalk der beste Einstieg ist
in ein Gespräch, das sich dann idealerweise zum Flirt ausweitet.

 

Selbstvertrauen und mentale Power aufbauen
Viele Männer sind deshalb schüchtern, weil Sie ein negatives Selbstbild haben.
Sie sehen nur ihre Schwächen und Unzulänglichkeiten.
Am liebsten würden sie der Supermann sein. Was natürlich eine Utopie ist.
Und so trauen sie sich nicht, eine Dame anzusprechen.
Schon gar nicht die schönen Frauen in ihrem Umfeld.

Nobody is perfekt
Auch nicht diejenigen, die uns wie nachahmenswerte Vorbilder vorkommen.
Die Stars und Sternchen im Fernsehen:
sie alle haben hinter der äußeren Fassade Schwächen und Macken.

Sehen Sie sich Kollegen und Freunde an:
sind die so viel besser wie Sie selbst?
Manche vielleicht, andere nicht.

Ihre Selbstachtung wird steigen, wenn Sie gewisse Defizite in der Persönlichkeit
als normal ansehen. Sie müssen nicht ständig bei anderen Menschen
Anerkennung suchen. Ruhen Sie stattdessen in sich selbst.
Machen Sie sich unabhängig vom Urteil der Umwelt.
Das ist das Geheimnis von Männern,
die bei schönen Frauen die größten Erfolge haben.

Vielleicht haben Sie ein negatives Selbstverständnis, weil Sie noch Single sind.
Weil es Ihnen noch nicht gelungen ist, das Herz einer Frau für sich zu gewinnen.
Aber das macht keinen Sinn.
Entscheidend ist nicht, ob wir zu einem frühen Lebenszeitpunkt
unsere Liebe finden.
Die Qualität einer Bindung ist ausschlaggebend für eine glückliche Partnerschaft.

Soll man erfolgreiche Männer imitieren?
Ich halte es für keine gute Idee, sich einen Aufreißer zum Vorbild zu nehmen.
Und seine Verhaltensweisen kopieren zu wollen.
Dennoch kann man sich das eine oder andere abschauen.

Wie geht er auf eine Frau zu? Wie ist seine Körperhaltung?
Wie ist sein Gesichtsausdruck? Schaut er ihr direkt in die Augen?
Ist auch er etwas nervös? Spricht er ganz normal oder sind seine Worte witzig?
Welche Komplimente macht er? Kommt er gleich auf den Punkt?
Oder lässt er es über einen Smalltalk langsam angehen?

Wenn Sie einen Kumpel haben, der bei schönen Frauen regelmäßig Erfolge hat:
der wird sicher nichts dagegen haben, wenn Sie seinen Anbaggerversuch
ganz aus der Nähe miterleben. Sie können dabei das eine oder andere lernen.
1 und 1 kopieren wird aber nicht funktionieren.
Denn jeder Mensch, jede Situation ist einzigartig.

Frauen online ansprechen ohne Stress und Nervosität
Vielleicht gehören Sie zu der schüchternen Sorte Mann.
Sie haben schlechte Erfahrungen gemacht mit Frauen.
Sie trauen sich nicht (mehr), so direkt auf ein Mädchen zuzugehen.
Zumindest nicht im realen Leben.
Für solche Männer sind Online-Kontaktbörsen eine gute Möglichkeit,
Kontakte mit Frauen zu trainieren. Und wieder neues Selbstvertrauen zu fassen.

Bei den Singlebörsen kann man sich kostenlos anmelden.
Man sieht sich die Damenprofile an. Und schickt eine gut durchdachte Mail los.
Dazu gehört wirklich nicht viel Mut. Wohl aber etwas Fingerspitzengefühl.

Hat die Hübsche angebissen, dann wagen Sie den nächsten Schritt:
Sie laden die Dame zum Chatten ein.
So entwickeln Sie immer besser ein Feeling,
was Frauen mögen und was nicht.

Im Idealfall könnten Sie mit der neuen Bekanntschaft ein Date vereinbaren.
Auf jeden Fall können Ihnen die Erfahrungen aus dem Internet
auch im Alltag nützlich sein.

Ego und Marktwert aufpolieren
Der Durchschnittsbürger ist eine graue Maus.
Er hat meist gewöhnliche Freizeitbeschäftigungen,
die kaum als Gesprächsstoff beim Flirten taugen.

Wenn Sie das Gefühl haben,
sie müssen Ihre Persönlichkeit aufpeppen und interessanter machen:
Dann tun Sie bitte etwas für Ihren Lifestyle.
Suchen Sie sich ein Hobby, das Frauen geil finden.

Statt den Urlaub in heimischen Gefilden zu verbringen:
suchen Sie sich interessante Reiseziele.
Dann haben Sie beim nächsten Flirtversuch einiges zu erzählen.

Vielleicht haben Sie auch ein paar Unarten an sich, die Frauen abstoßen?
Vielleicht suchen sie zu schnell den Körperkontakt?
Die meisten Mädchen finden es keineswegs sexy,
wenn Sie ihr schnell die Hand um ihre Taille legen.
Geschweige denn sonstwohin.

Sie bekommen die Krise, wenn der Kerl es schon
nach einer Stunde mit Küssen und Fummeln versucht.
Auch sexuelle Anspielungen haben beim Erstkontakt nichts zu suchen.
Es sei denn, sie sind so feinsinnig und voller Esprit,
dass Ihre Flamme darüber schmunzeln kann.

Um mehr Selbstvertrauen zu entwickeln, lässt sich bestimmt auch
am äußeren Erscheinungsbild einiges verbessern.
Hören Sie mit dem Naschen und Biertrinken auf.
Damit die Fettwampe verschwindet.
Treiben Sie Sport. Möglichst dort, wo man die Chance hat, auf Frauen zu treffen.
Das Fitnessstudio ist ein erstklassiger Flirtort.
Mit einem trainierten Körper laufen Sie viel selbstbewusster durchs Leben.
Und Sie haben Ihrem Schwarm einiges mehr an Sex-Appeal zu bieten.

 

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,