Partnersuche im Ausland

Russische Frauen suchen Partner im Westen

Wie sind russische Frauen – Vorurteile und Wahrheit

Russische Frauen: eine unbekannte Größe für einen Mann aus Deutschland. Bevor Sie auf Partnersuche gehen, informieren Sie sich über den Charakter einer Russin

Schöne russische Frauen auf PartnersucheIn den westlichen Medien werden russische Frauen recht kontrovers dargestellt. Speziell wenn es um das Thema Partnersuche geht.

Das Mütterchen am Herd, das nur für die Familie da ist. Oder langbeinige, sexy russische Frauen. Die nur eins im Sinn haben: im Westen einen möglichst wohlhabenden Ehemann zu finden.

Was stimmt denn nun? Was ist Vorurteil, was ist Wahrheit? Wie sind russische Frauen wirklich? Was sind ihre Motive für die Partnersuche im Westen? Speziell auch in Deutschland.

 

Frauen in Russland nach dem Ende des Kommunismus
Der Sozialismus hat die russischen Frauen voll in die Gesellschaft eingebunden. Nicht die Hausfrau war gefragt. Es wurde erwartet, dass eine Frau arbeiten geht. Und sich am Aufbau der sozialistischen Gesellschaft beteiligt. Den Russinnen wurde es leicht gemacht, zur Uni zu gehen. Sie haben Kinder unterrichtet oder in Kindergärten betreut.

Auch nach dem Ende des Kommunismus haben russische Frauen oft eine gute Bildung und Ausbildung. Einigen ist es sogar gelungen, in Wirtschaft und Politik Karriere zu machen.

Das Wort „Emanzipation“ ist in Russland jedoch immer ein Fremdwort geblieben. Russische Frauen stehen hinter den Männern ganz eindeutig im zweiten Glied. Die Gesellschaft gibt ihr heute beruflich kaum eine Chance. Nicht wenige sind sogar gezwungen, mit Prostitution den Lebensunterhalt zu verdienen.

Im Westen hätten viele russische Frauen mit ihrer Ausbildung und ihrem Ehrgeiz eine erheblich bessere berufliche Position als in der Heimat.

 

Russische Single-Frauen anflirten>

 

Russische Frauen auf Partnersuche im Westen:
nur um Russland zu verlassen?

Die einen sagen so, die anderen sagen so. Aber: Olga, Natasha und Irina lieben ihre Heimat. Dort haben sie Freunde und Familie. Was es für die Damen in Russland sehr schwer macht, ist der hohe Frauenüberschuss im Land.

Nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage werden viele Russinnen über 35 Jahre von ihrem Partner im Stich gelassen. Weil der sich eine Jüngere sucht. Damit ist eigentlich schon vorherzusehen, dass die Verlassene allein bleiben wird.

Es sei denn, sie findet einen Mann aus dem Westen. Das ist die eigentliche Motivation für die Partnersuche russischer Frauen: überhaupt noch einmal einen Mann zu finden. Und möglichst noch einmal die Liebe.

 

Hier gibt es weitere News
zur Partnersuche Osteuropa

 

Wollen russische Damen bei der Partnersuche
einen reichen Mann finden?

Diese Illusion hat eine Frau in Russland nicht mehr, wenn sie die 35 überschritten hat. Sie weiß, dass sie ihre besten Jahre hinter sich hat. Und möchte für die zweite Lebenshälfte einen zuverlässigen und liebenden Mann zum Heiraten finden. Noch einmal eine Familie haben. Und wissen, wohin man gehört.

Russische Frauen in diesem Alter haben gelernt zu arbeiten. Oft mehr als ihre Ex-Männer. Sie sind in der Regel gut ausgebildet und fleißig. Sie möchten nicht auf der faulen Haut liegen. Sondern zum Unterhalt der Familie beitragen.

Etwas anders sieht es aus bei den jungen Mädchen-Frauen aus Russland. Sie sind oft sexy und schön. Haben aber nicht immer gelernt, zu arbeiten. Sie versuchen, aus ihrer Schönheit und ihrem Sex-Appeal Kapital zu schlagen. Und so suchen sie sowohl im Westen oder auch im mondänen Moskau nach einem reichen Mann. Männer mit Geld gibt es genug in Russland, wie man hört.

Fairerweise muss man sagen, dass dies natürlich nur auf einen Teil der jungen russischen Frauen zutrifft. Und außerdem: Damen, die einen Partner mit Geld suchen, gibt es auf der ganzen Welt. Auch in Deutschland. Das ist keine Spezialität junger Frauen aus Russland.

 

Die Schönheit russischer Frauen
Das ist kein Vorurteil. Sondern entspricht der Wahrheit. Nicht nur russische Frauen, sondern auch ukrainische Frauen sind oft umwerfend attraktiv. Es ist schwer zu erklären, warum das so ist.

Ein Grund ist sicher: die Russin achtet sehr auf ein gepflegtes Aussehen. Frauen im Westen kleiden sich oft leger, zweckmäßig und praktisch. Eine russische Frau hingegen betont stets ihre Weiblichkeit. Statt Jeans trägt sie lieber ein elegantes Kleid. Sie geht eigentlich nie aus dem Haus, ohne top auszusehen. Sogar in der Wohnung achtet sie auf ihr Äußeres.

Dieses ständige Bemühen um Attraktivität und Schönheit ist ihr in Fleisch und Blut übergegangen. Auch das hängt irgendwie mit dem Frauenüberschuss zusammen. Eine russische Frau, die ungepflegt daher kommt, hat Null Chancen bei den Männern in ihrer Heimat.

Demgegenüber lässt eine Frau aus Deutschland oft mal alle Neune gerade sein: „Was schert es mich, was die Männer von mir denken? Ich bin ich.“ Oder „Mia san mia“, wie sie in Bayern sagen.

 

Können sich russische Frauen
gut anpassen und integrieren?

Die Partnersuche war erfolgreich. Die Russin kommt nach Deutschland, um hier ein neues Leben anzufangen.

Sie ist extrem motiviert. Sie hat in Russland alles zurückgelassen. Es bleibt ihr also gar keine andere Wahl, als sich mit Vollgas in Deutschland zu integrieren. Das ist die Regel. Ausnahmen gibt es natürlich auch.

Der deutsche Mann sollte seiner neuen Lebenspartnerin dennoch genügend Zeit lassen zur Anpassung. Und sie dabei so gut wie möglich unterstützen. Menschen, die früher aus Russland kamen und schon länger hier wohnen, können dabei ebenfalls eine gute Hilfe sein.

 

So Ihr Single-Männer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Ich hoffe, ich konnte hier ein paar Aspekte über das Wesen russischer Frauen aufzeigen. Welche Vorurteile es gibt. Und welche Motive eine Frau aus Russland hat für ihre Partnersuche im Westen.