Muslimlife.eu – Partnersuche für strenggläubige Moslems

Muslimische Singles zum Heiraten

Muslimlife im Test
Auch in der arabischen Welt hat es sich herumgesprochen,
dass man im Internet einen Lebenspartner finden kann.
Muslimlife.eu ist speziell gemacht für die Partnersuche streng moslemischer Singles.

Bei dieser religiös geprägten Partnerbörse können Araber aus Nordafrika,
aus dem Nahen Osten und Türken vom Bosporus die große Liebe finden.
Sowie natürlich Bürger mit Migrationshintergrund aus Deutschland,
Holland, England, Schweiz, Belgien und Frankreich.
Also auch Flüchtlinge aus Afrika, die übers Mittelmeer nach Europa geflohen sind.
Und nun hoffnungsfroh einen Partner zum Heiraten finden möchten.

Im Gegensatz zur relativ lebenslustigen Singlebörse Muslima.com 
geht es bei Muslimlife nicht vorrangig ums Chatten, Flirten
und spielerische Kennenlernen von Singles aus der islamischen Welt.
Sondern nur um die ernsthafte Partnervermittlung im Sinne der Koran-Suren.
Hier findet man gläubige Menschen und garantiert nur Jungfrauen.
Denn Sex vor der Ehe ist ein Unding für eine streng-muslimische Frau.

Ungefähr 30.000 fromme Moslems, die bei Muslimlife.eu auf Partnersuche sind,
wollen sich durch eine traditionell arabische Hochzeit fest binden,
eine gläubige Beziehung gründen und Kinder bekommen.
Inschallah, so der muslimische Gott es will.

Rein erotische Kontakte und App-Spielereien sind so gut wie unmöglich
bei Muslimlife. Der Verhaltenskodex ist ziemlich anspruchsvoll ausgelegt.
Moslems, die sich nicht an die Sitten des Islam halten,
müssen mit einem Ausschluss rechnen.

Das mehrmalige tägliche Gebet (Salat), der Glaube an Allah und Mohammed,
der regelmäßige Gang zur Moschee, das Einhalten des Ramadan,
das Studieren des Korans und gelegentliche Pilgerfahrten (Hadsch)
zu heiligen Stätten (Mekka, Jerusalem) qualifizieren Schiiten und Sunniten,
um bei Muslimalife auf Partnersuche zu gehen.

 

Kostenlose Anmeldung
Wer Muslimlife.eu kostenlos testen will, muss sich zuerst formgerecht registrieren.
Ich mache das ohne Bild. Und getarnt als arabischer Single.
Andernfalls würde man meine Anmeldung wohl nicht akzeptieren.

Wer möglichst schnell die Profile moslemischer Singles ansehen will,
kann die Fertigstellung seines Profils überspringen. Das halte ich nicht für sinnvoll.
Ich tippe ein Motto ein. Und schreibe ein wenig Text über mich.

Und ich beschreibe, was ich suche: eine möglichst nette Frau muslimischen
Glaubens. Das Wort sexy lasse ich lieber weg.
Danach mache ich eine ganze Menge Angaben zu meiner Person.

Die Bilder, die man in sein Profil stellt, kann man als öffentlich oder privat
deklarieren. Öffentliche Fotos haben den Vorteil, dass jeder sie sehen kann.
Das erhöht die Kontaktchancen für die Partnersuche.

Das Heiraten ist im Islam eine hoch-seriöse Angelegenheit.
Um zu vermeiden, dass die Mitglieder irgendwelchen Gaunern oder Tunichtguten
auf den Leim gehen, werden die Anzeigen auf Echtheit geprüft.
Profile und Bilder dürfen keine sexuellen Inhalte enthalten.

 

Arabische Frauen anschreiben bei Muslimlife.eu
Um schnell ans Ziel zu kommen, wähle ich die Schnellsuche.
Bei den Ländern habe ich unendlich viele Möglichkeiten, eine moslemische Frau
zu finden. Ich lasse zunächst „Deutschland“ stehen.
Auch das vorgegebene Alter 18 bis 50 behalte ich bei.

Hatice (29) aus Hamburg ist eine sehr schöne, modern aussehende Dame.
Hier hätte das Wort sexy durchaus seine Berechtigung.
Sie geht gern auf Reisen. Und legt Wert auf die inneren Werte eines Mannes.

Wüstenrose (32) aus Dortmund trägt eine Burka.
Sie kommt ursprünglich aus der Türkei.
Sie wünscht sich einen Lebenspartner, der ihr und dem Islam treu ergeben ist.
Männer mit Bart kommen für die Wüstenrose nicht in Frage.

Gulcanim (42) ist eine schon etwas reifere Frau aus Essen.
Da ich kein Türkisch verstehe, weiß ich nicht, was sie sucht.
Nur das Wort „Akademiker“ ist klar zu erkennen.
Sie ist Sunnitin. Zeigt leider auch nur ein Bild.
Wie die Profilangaben insgesamt ziemlich dürftig sind bei Muslimalife.eu.
Für meinen Geschmack ist das zu wenig für die Partnersuche.

Songuel aus meiner Stadt Frankfurt ist eine strenggläubige arabische Single-Frau.
Sie möchte einen aufrechten Mann kennenlernen, der ein gutes Herz hat.
Allah scheint in ihrem Leben eine große Rolle zu spielen.

Ich werde versuchen, Songuel anzuschreiben.
Ich würde ihr gern ein Salam alaikum schicken.
Das ist bei Muslimalife.de nur in Form einer fertigen Kurzmitteilung möglich

Hallo schöne Frau (nicht Baby!). Dein Profil finde ich interessant.
Alles ist Nasîb (Schicksal) und vielleicht sind wir unser gegenseitiges Nasîb,
wenn wir uns kennen und lieben lernen.
Wenn Du Lust auf einen Kontakt hast, antworte mir bitte.
Wassalam! (= Tschüss). Man darf gespannt sein, was passiert.

 

Größere Portale mit moslemischen Singles

Muslima.com
islamische Singlebörse

InternationalCupid
Singles aus vielen Ländern

AfroIntroductions
Moslems aus Nordafrika

 

Ich sehe übrigens keine moslemischen Männer.
Denn bei dieser Partneragentur ist die gleichgeschlechtliche Partnersuche
ausgeschlossen. Das widerspräche den Lehren Allahs und des Koran.

Ich begebe mich jetzt auf internationales Parkett.
Ich sehe Moslem-Frauen aus der Türkei, aus Marokko, Russland, Iran,
Jordanien, Ägypten und sogar aus dem fernen Singapur.
Mal mit Kopftuch, mal ohne.

Die meisten Damen von Muslimalife wohnen aber in Deutschland.
Hier hat man die Möglichkeit mit alleinstehenden Flüchtlingsfrauen zu flirten.
Ich habe etliche in Frankfurt gesehen.
Bei manchen bleibt einem der Atem stehen, so attraktiv sehen sie aus.

Optisch am besten gefällt mir Aichabayoud aus Algerien.
37 Jahre alt, lange schwarze Frisur. Eine Frau zum Verlieben.
Ich nehme an, ein Übersetzer hat ihre Profil-Worte ins Deutsche übersetzt.

Die Muslima hat ein Kind. Sie bezeichnet sich als hilfsbereit und familienliebend.
Von Religion und Allah steht hier nichts.
Sie scheint sich eher auf weltliche Dinge zu fokussieren.
Ich schreibe Aichabayoud auf französisch an. Bin gespannt, ob sie antwortet.

Des weiteren sehe ich Frauen aus Beirut, Antalya, Izmir, Sarajewo, Marseille, Dubai,
Tripolis, Algier, Rabat, Marrakesch, Abu Dhabi, Damaskus und Pristina (Kosovo).
Wenn sie nur etwas mehr über sich schreiben würden oder mehr Fotos hochladen
würden. Dann sähe die Welt schon anders aus bei Muslimlife.eu.

 

Zwischenspiel: Muslima.com
Partnersuche für lebensfrohe Moslems

Singles aus der Türkei, Marokko, Irak oder Deutschland,
die es mit der Religion nicht so genau nehmen („haram“ = verboten),
werden sich möglicherweise schwer tun,
bei Muslimlife.eu einen gleichgesinnten Partner zu finden.
Viele Männer und Frauen aus arabischen Ländern sind nicht so strenggläubige
Islamisten, wie es für die Anmeldung bei dieser Partnervermittlung nötig wäre.

Zudem hat so mancher europäische Mann Gefallen gefunden am dunklen Teint
einer hübschen arabischen Frau aus Frankfurt, München, Gelsenkirchen
Marrakesch, Istanbul, Kairo, Tunis oder Casablanca.

Für alle Singles, die ein Faible haben für die multikulturelle Partnersuche,
bietet sich Muslima.com als perfekte Dating-Plattform an.
Dort muss man seine Bekanntschaft auch nicht unbedingt heiraten. Kann aber.
Mischehen zwischen Weißen und Arabern sind heutzutage nicht mehr so selten.

Bei Muslima.com lernt man in großem Ausmaß weltoffene Moslems
aus dem arabischen Kulturkreis kennen.
Frauen, die gern lachen, auch mal Witze erzählen, sich schminken,
moderne Schuhe lieben. Die nie oder nur manchmal eine Burka tragen.

Oder man trifft glatt rasierte Männer, die Samstagabend in der Disco
mit deutschen Mädchen tanzen. Oder ins Restaurant Istanbul gehen –
statt zu fasten oder Allah anzubeten.

Man muss nicht unbedingt in Marokko, Ägypten oder in der Türkei Urlaub machen,
um mit Singles aus der arabischen Welt zu flirten.
Viel bequemer erledigt man das am Bildschirm.
Muslima.com bietet die Möglichkeit, direkt mit den Mitgliedern zu chatten.

 

Hübsche arabische Frau zum Flirten
Arabische Singles hier bei Muslima.com anschreiben

 

Was kostet die Ehepartner-Suche bei Muslimlife.eu?
Das Hineinschnuppern in die Partnervermittlung für strenggläubige Moslems
ist kostenfrei. Damit kann man sich die Profile der islamischen Männer
und Frauen ansehen. Allerdings noch nicht wirklich auf Partnersuche gehen.

Das geht erst, wenn man bei Muslimlife eine Zugehörigkeit erworben hat.
Nur so ist es möglich, mit Singles aus arabischen Staaten
oder muslimischen Flüchtlingen aus europäischen Ländern in Kontakt zu treten.
Und herauszufinden, ob möglicherweise eine Heirat in Betracht käme.

Die Preise bei Muslimlife.eu sind – wie bei allen kleinen Partnerbörsen –
relativ moderat. Das Kostenniveau ist auch den niedrigen Einkommensverhältnissen
der meisten arabischen Singles geschuldet.

Hier die Premium-Pakete im August 2018:
1 Monat      19,90 Euro
3 Monate    14,90 Euro/ Monat
6 Monate      9,90 Euro/ Monat
12 Monate    6,49 Euro/ Monat

Das bedeutet: für knapp 80 Euro kann ich ein ganzes Jahr lang auf Partnersuche
gehen. Das ist genüg Zeit, eine arabische Frau zum Heiraten zu finden.

 

Wie flirtet man mit arabischen Frauen?
Tipps auch für Nicht-Moslems

 

Besonderheiten der muslimischen Partnervermittlung
Tipps zur Partnersuche:
Hier erfährt man einiges darüber, wie man beim Anschreiben eines Moslems
vorgehen sollte. Für einen Europäer ist das sicher ganz aufschlussreich.

Erfolgsgeschichten: Wer arabisch versteht, kann hier nachlesen,
wie sich Paare auf Muslimlife gefunden haben.

Davon abgesehen ist die Singlebörse sehr schlicht und schnörkellos gehalten.
Das Kennenlernen ist das Herzstück. Auf unnötige Spielereien wird verzichtet.

 

Testfazit Muslimlife.eu
Das Portal ist für die Partnersuche strenggläubiger Moslems zu empfehlen.
Auch wenn die Auswahl an Singles nicht besonders groß ist.
Immerhin findet man hier Menschen muslimischen Glaubens,
die großen Wert legen auf das Praktizieren der arabischen Bibel (Koran).

Bei Muslimlife findet man ausschließlich ledige Männer und Frauen,
die eine islamische Hochzeit anstreben.
Sexuelle Belästigungen werden keine geduldet.
Muslimische bzw. türkische Frauen bewegen sich
in einem sicheren, datengeschützten Umfeld.

Der islamische Heiratsvermittler ist ein guter Anlaufpunkt für Flüchtlings-Singles
und Einwanderer früherer Jahre, die schon länger in Europa leben.
Denn in Deutschland, Italien, Spanien und auf dem Balkan
sind die Möglichkeiten für die Partnerwahl ziemlich limitiert.

Muslimlife.eu ist weniger geeignet für Libanesen, Palästinenser, Marokkaner,
Tunesier, Iraker, Syrer, Türken und Afghanen, die sich schon
bis zur Unkenntlichkeit in die europäische Kultur integriert haben.
Und nicht mehr alle Vorschriften Allahs kennen bzw. aufs Wort befolgen.

Wer eine weniger gläubige islamische oder türkische Frau anmachen
und möglicherweise heiraten will,
muss ein Dating-Portal für die weltliche Partnersuche benutzen.
Das kann auch ein Deutscher sein, ein Österreicher, ein Schweizer,
ein Brite, Italiener oder ein Franzose, der auf exotische Damen steht.

Meine Empfehlung für freiheitlich-arabische Singles lautet: Muslima.com.
Dort hat man sehr viel mehr Kontaktmöglichkeiten als bei Muslimlife.eu.

 

Zurück zur Übersicht der Auslands-Partnervermittlungen