Flirtseiten Chatseiten

Mit Mädchen und Frauen bei Facebook chatten

Bei Facebook Frauen anmachen

Wie schreibt man bei Facebook Mädchen an? Mit welchen Tricks kannst du bei Frauen erfolgreich sein? Hier meine Tipps zum Chatten bei Facebook

Auf dem größten sozialen Netzwerk der Welt hast du gute Möglichkeiten, ein Mädchen kennenzulernen. Du kannst mit ihr chatten. Wenn du es geschickt anstellst, kannst du auf Facebook mit der Lady ein Treffen arrangieren.

Allerdings sind dabei ein paar Fakten zu beachten. Denn Frauen sind manchmal etwas eigen, wie du sicher weißt. Sie möchten nicht dumm angebaggert werden. Sie wollen interessante Dinge von dir hören. Nur so hast du gute Chancen, mit ihr auszugehen. Und vielleicht eine richtige Freundin zu finden. Oder auch nur eine virtuelle Freundschaft.

 

Schöne Reisen für Singles

 

Schritt 1: Ein Top Facebook-Profil
Bevor das Mädchen eine Freundschaftsanfrage von dir annimmt, wird sie sich dein Profil genau ansehen. Sie will wissen, was für ein Kerl du bist. Zuerst sieht sie natürlich nach deinen Bildern. Die solltest du sorgsam auswählen und eventuell durch bessere ersetzen.

Du hast nur begrenzte Möglichkeiten, an deinem Aussehen etwas zu verändern. Auf den Profilfotos solltest du nicht aussehen wie ein Penner. Sondern cool und vor allem einigermaßen gepflegt. Und mit einem gewinnenden Lächeln, wenn es geht. Das ist schon die halbe Miete. Frauen wollen in der Regel keinen Supermann. Sondern einen sympathischen Typ. Also lass dir zur Not ganz neue Fotos machen. Und lade sie in Facebook hoch.

Auf den Snapshots solltest nicht aussehen wie ein Angeber. Aber auch nicht wie ein depressiv-verklemmter Trauerklos. Vermeide es, Bilder zu zeigen, wo du mit anderen Frauen zusammen drauf bist. Das schmeichelt zwar deinem Ego. Das Mädchen, das du suchst, könnte aber den Eindruck gewinnen, dass du ein Weiberheld bist. Der auf Facebook nur eins will: neue Frauen anchatten und abschleppen.

Natürlich wird die Lady, bevor sie sich auf einen Kontakt mit dir einlässt, auch deine Statusline betrachten. Was du so postest. Sie wird sehen, wie viele Freunde du hast. Und was das für Menschen sind. Auch hier ist wieder ein gesundes Mittelmaß das Beste. Mit nur 10 Freunden wird sie denken: der ist ein Einzelgänger. Mit 1.000 Bekannten: der ist mit aller Welt befreundet. Wozu braucht er mich noch?

Bevor du dir ein Mädchen auf Facebook anlachst, achte darauf, dass die Posts und Pics auf deiner Pinnwand gut und originell ausschauen. Nicht kindisch, aber auch nicht zu ernsthaft.

Am besten machen sich Beiträge, die lustig und humorvoll wirken. Es macht keinen guten Eindruck, wenn du viel zu oft postest. So gewinnt deine neue Freundin den Eindruck: der verbringt seine ganze Freizeit auf Facebook.

Das Mädel wird sich auch ansehen, welche Interessen du in deinem Profil angegeben hast. Wenn gar nichts da steht: das vermindert deine Chancen aufs Chatten und Kennenlernen einer Braut. Schreib dir deine Freizeitaktivitäten auf einen Zettel. Und überlege: welche davon kommen bei Frauen wohl am besten an. Die anderen lässt du einfach weg.

Ich möchte hier nicht anfangen, dir bestimmte Hobbys vorzugeben. Das musst du selbst wissen. Nur von einer Sache möchte ich dir strikt abraten: trage bitte nicht „Computerspiele“ ein. Das ist für viele Frauen wie ein rotes Tuch.

Wer viel am Bildschirm herumhockt und mit diesen Spielen „verheiratet“ ist, wird nicht genug Zeit haben für eine Facebook-Freundschaft oder für eine Freundin.

Falls du später beim Chatten merkst, dass sie auf einen Spieler steht, kannst du immer noch damit anfangen. Ich hoffe, diese Tipps können dir helfen. Das Wichtigste noch einmal: dein Profil muss bei der Dame den Wunsch wecken, dich kennenzulernen.

 

Mädchen oder Frauen zum Chatten suchen
Das ist bei Facebook nicht so einfach, wie es sich anhört. Denn im Gegensatz zu Kontaktbörsen und Chatseiten kannst du nicht einfach hingehen und x-beliebige Menschen anschreiben.

Facebook ist ein strenger Aufpasser, wie du vielleicht schon erfahren hast. Im Prinzip soll man auf diesem sozialen Netzwerk nur Kontakte zu Menschen haben, die man aus der realen Welt kennt.

Ich würde dir empfehlen: sieh dir zuerst mal deine eigenen Facebook-Freunde an. Vielleicht ist dort schon ein Mädchen, das du bisher vernachlässigst hast. Das dir aber ganz gut gefällt. Dort findest du bestimmt Leute aus der Schule, von der Uni oder aus der Umgebung.

Du kannst auch in der Freundesliste deiner Freunde nachsehen. Die Chancen, dass du dort Frauen findest, die du schon mal gesehen hast oder ein wenig kennst, stehen nicht schlecht. Hier kannst du ohne großes Risiko eine Freundschaftsanfrage abschicken. Mit dem Hintergrund: wir haben einen gemeinsamen Bekannten.

Ich möchte dir davon abraten, auf Facebook wildfremden Frauen deine Freundschaft anzubieten. Die werden sich fragen: was will der Typ von mir? Ist das ein widerlicher Stalker? Sucht er ein Sexabenteuer? Ein Seitenspringer vielleicht?

Womöglich wird sie sich bei Facebook beschweren. Wenn das 5 oder 10 mal vorkommt, bekommt dein Profil die rote Karte. Du wirst zuerst verwarnt und im Wiederholungsfall für ein paar Monate gesperrt.

Außerdem macht es natürlich nur Sinn, solche Mädchen zu kontaktieren, die ungefähr in deinem Alter und außerdem Single sind. Ich glaube kaum, dass eine Frau mit Anhang mit dir chatten oder dich treffen wird. Leider vermerken viele Facebook-User im Profil nicht den Beziehungsstand. Das ist schon ein Problem für die Partnersuche. Bei Singlebörsen ist das viel leichter zu erkennen.

Es ist auch zwecklos, Kontakte in der Ferne zu suchen. Was hast du von einer Facebook-Bekanntschaft, die mehr als 100 Kilometer von dir weg wohnt. Natürlich kann man mit einer solchen Frau chatten. Vielleicht sie auch mal treffen. Eine Fernbeziehung bleibt auf längere Sicht gesehen aber immer ein schwieriges Unterfangen.

 

Hier gibt es weitere News
zum Chatten bei Facebook und auf Chat-Seiten

 

Freundschaftsanfrage an eine Frau stellen
Okay: nehmen wir an, du hast bei Facebook eine Dame gefunden, die zu den Freunden deines Kumpels gehört. Nur als Beispiel. Irgendwo hast du ihr Gesicht schon einmal gesehen. Vielleicht auf einer Party. Vielleicht auch noch gar nicht. Das ist nicht so schlimm.

Du könntest ihr jetzt eine Freundschaftsanfrage schicken. Vielleicht wird sie sich an deine Visage erinnern. Oder sie merkt, dass ihr einen gemeinsamen Bekannten habt. Das schafft schon ein bisschen Vertrauen.

Sollte sie dein Freundschaftsangebot ablehnen: dann bleib cool und belästige sie nicht immer wieder. Sonst wird sie dich vielleicht doch bei Facebook anzeigen. Suche einfach weiter bei den Freunden deiner Freunde. Irgendwann hast du mit Sicherheit Glück. Du wirst eine sympathische Frau finden, die gewillt ist, mit dir zu schreiben. Und später zu chatten.

Ein Mädchen hat deine Freundschaftsanfrage positiv beantwortet. Sie fragt aber gleich nach, warum du das getan hast. Sie möchte wissen, was das Ganze soll. Da ihr euch doch allenfalls flüchtig kennt.

Für diesen Fall solltest du dir eine glaubwürdige und vertrauensbildende Erklärung überlegen. Du könntest etwas von gemeinsamen Bekannten sagen. Oder von gleichen Interessen. Dass sie in der gleichen Stadt wohnt. Dass ihr hübsches Gesicht dir gefällt usw. Und dass du sie liebend gern näher kennenlernen möchtest.

Das war nun der leichtere Teil: jemand zu finden. Jetzt geht es darum, Nägel mit Köpfen zu machen. Sie hat dein Angebot angenommen. Jetzt wartest du 2 oder 3 Tage. Danach kannst du sie mal kurz anmailen. Doch was soll man schreiben in der ersten Nachricht an ein fast wildfremdes Mädchen? Davon handelt der nächste Abschnitt.

 

Bei Facebook Frauen anschreiben
Jetzt gehst du hin und siehst dir das Profil der Lady genau an. Damit du mehr Infos über sie bekommst. Und bei den Nachrichten und später beim Chatten weißt, über was du mit ihr schreiben kannst.

  • Welche Interessen und Hobbys hat sie?
  • Welche Filme und Bücher mag sie?
  • Gehört sie vielleicht Facebook-Gruppen an?
  • Welches Thema hat diese Gruppe?
  • Postet sie Veranstaltungen in ihrer Stadt?
  • Schau unter „Mehr“ auch bei „Apps und Spiele“ nach.
  • Sieh dir die Bilder des Mädchens genau an. Findest du hier vielleicht einen Aufhänger für die erste Nachricht? Damit meine ich nicht „Hey, you sexy girl, I love you so hot“. Sondern ihre außergewöhnlich attraktive Figur.
  • Ihre Haare, Kleidung, Piercings oder Tattoos.
  • Macht sie vielleicht Angaben, welche Sportart sie aktiv betreibt?
  • Was ihre Lieblingsmusik ist?

Um das herauszufinden, schaust du dir nicht nur die Profilangaben an.
Sondern auch ihre Pinnwand. Dort kannst du einen Kommentar, ein Like oder ein Share abgeben. Aber bitte nicht übertreiben damit. Das alles passiert noch, bevor du das Mädchen anschreibst.

Wenn sie in der Statusline über ihre Lieblingsband postet, siehst du bei YouTube nach, ob du ein entsprechendes Video findest. Du schreibst einen Kommentar zu diesem Post. Und fügst einen Link zu YouTube ein. Das ist eine spielerische, unaufdringliche Annäherung.

Sie wird es möglicherweise als angenehm empfinden, dass du so aufmerksam bist. Vielleicht merkst du in der Zwischenzeit auch, dass sie einen Post von dir kommentiert oder geliked hat. Das wäre ein gutes Zeichen.

Mögliche Themen für die erste Mail
Doch das ist alles nur Vorgeplänkel für deine erste Kontaktaufnahme. Eine Mail, die du bitte nicht schon am ersten Tag der Freundschaftsannahme schreibst. Sondern ein bisschen später. Du willst doch nicht hilfebedürftig, sondern selbstbewusst erscheinen.

Wenn dir überhaupt nichts einfällt, was du dem Mädchen schreiben sollst: dann beziehe dich doch einfach auf gemeinsame Facebook-Bekannte. Oder auf ihre Interessen im Profil. Wenn auch dort nichts Brauchbares steht: dann frage sie einfach, was sie in der Freizeit und am Wochenende gern macht.

Wenn das Mädchen zum Beispiel gern auf Reisen geht. Und einen Post stehen hat  über den letzten Urlaub: das wäre doch ein guter Einstieg. Vielleicht war sie wie du schon mal in Italien, Spanien oder Griechenland. Vielleicht schreibt sie etwas über die Schule, ihren Job oder die Uni. Wo du einhaken kannst. Natürlich kannst du in deiner Mail auch eine spaßige Bemerkung über dich selbst einfügen.

Wie soll die Nachricht am besten aussehen?
Okay: nehmen wir an, du hast ein Thema gefunden, das gut passt. Jetzt geht es noch um die Form der ersten Nachricht. Frauen mögen es nicht, bei der ersten Kontaktaufnahme gleich zugelabert zu werden. Deshalb sollte deine erste Mail nur aus wenigen Sätzen bestehen.

Extrem wichtig für deinen Erfolg: Frauen, die gut oder auch nur mittelmäßig attraktiv aussehen, bekommen jeden Tag viele Nachrichten von Facebook-Freunden. Ab und zu vielleicht auch von fremden Männern. Wenn man sich die Originalität dieser Mails ansieht, könnte man weinen. Oder an der Intelligenz der Menschheit zweifeln.

Die meisten beginnen einfallslos mit „Hi“ oder „Hallo, wie geht’s?“. Oder „Schön siehst du aus“. Mit diesen Allgemeinfloskeln hast du nur wenige Chancen, dass sie dir antwortet. Es kommt darauf an, dass du etwas schreibst, was sie nur selten zu sehen bekommt.

Zeige ihr, dass du dich mit ihrem Facebook-Profil befasst hast. Dass du Interesse an ihrer Person hast, nicht nur an ihrem Körper. Auch wenn er bildhübsch und verführerisch aussehen sollte.

Auf keinen Fall solltest du die Dame Pimmel-gesteuert anbaggern. Oder gleich heftig mit ihr flirten. Womöglich noch mit deinen unwiderstehlichen AnmachsprüchenDafür ist später im Chat noch genügend Zeit. Moderne Frauen wollen nicht auf Aussehen und Sex-Appeal reduziert werden. Noch nicht mal diejenigen, die man gemeinhin als „Flittchen“ bezeichnet.

Nimm dir Zeit für deine ersten Zeilen. Überlege dir zum Beispiel eine humorvolle Frage über eines ihrer Hobbys. Vielleicht habt ihr sogar gemeinsame Interessen. Du könntest sie fragen, ob sie schon mal bei einem Konzert von Rihanna, Lady Gaga, Pink, Shakira oder Sarah Connor war. Oder bei einer Band, von der sie schwärmt. Oder die im Moment schwer angesagt ist.

Du könntest sie fragen, wie oft sie in der Woche joggen geht, oder sonst einen Sport treibt. Du könntest eine humorvolle Bemerkung abgeben zu einem witzigen Bild auf ihrer Pinnwand von Facebook.

Wenn du bei der ersten Kontaktaufnahme gleich tonnenweise Komplimente ablädst, wird sie dich für einen Schleimer oder Lügner halten. Bleibe lieber sachlich. Nicht viel anders wie du mit deiner Cousine sprichst.

Die Mail ist weggeschickt. Jetzt heißt es: Warten und Bier trinken. Wird die Frau dir antworten? Wenn nein, dann könntest du eine Woche später noch einmal einen Versuch starten. Vielleicht war sie ja lange nicht im Facebook-Profil. Oder sie ist sonst wie indisponiert.

Du könntest natürlich auch noch nach anderen Frauen Ausschau halten. Für den Fall, dass es mit der ersten Braut nichts wird. Doch nehmen wir mal optimistisch an: du kriegst die heiß ersehnte Antwort. Wie geht es jetzt weiter?

 

Ein Mädchen zum Facebook-Chat einladen
Chatten willst du mit ihr, na klar. Das ist zwar nicht viel besser als Briefe schreiben. Irgendwann – wenn Sympathie da ist – ist das Ziel natürlich, sie in realo zu treffen.

Wie soll man nun von dem ersten Schriftverkehr überleiten zum Chat? Du könntest der Lady zum Beispiel vorschlagen: du, es ist doch recht mühsam, alle paar Tage eine Nachricht zu schreiben. Wollen wir uns nicht mal direkt bei Facebook im Chat treffen? Teile ihr auch mit, dass es dir Spaß macht, dich mit ihr zu unterhalten.

Wenn du es nicht allzu dumm anstellst, wird sie – wenn sie schon mit dir schreibt – auch mit dir chatten wollen. Es sei denn, sie hat momentan nur wenig Zeit. Weil sie sich auf die Führerschein- oder Semesterprüfung vorbereiten muss. Dann solltest du Verständnis zeigen. Und eben noch eine Weile über Mails mit dem Mädchen in Kontakt bleiben.

Es ist so weit. Ihr beide seid online bei Facebook. Das Chatfenster ist geöffnet. Es kann los gehen. Ich würde dir empfehlen, jetzt um Himmels willen nichts zu überstürzen. Und so zu tun als wärt ihr uralte Bekannte. Die schon im Kindergarten und in der Grundschule miteinander gespielt haben. Halte dich lieber ein wenig zurück. Taste dich langsam vor. Sei aber auch nicht unterwürfig oder langweilig. Sondern normal eben!

Du könntest dich zu Beginn noch einmal ganz kurz vorstellen. Und du sagst, dass du dich auf diesen Augenblick gefreut hast. Das wird der Frau ein gutes Gefühl geben. Niemand weiß, was auch dieser ganzen Sache werden wird. Ob man sich nur einmal zum Chatten trifft. Ob man sich überhaupt mag. Ob man ein Date haben wird. Das steht alles in den Sternen.

Auf jeden Fall solltest du dir Mühe geben, dass du in ihren Augen als ein sympathischer Mann da stehst. Wenn sie dir dann später doch nicht so gefällt, kannst du immer noch zum Rückzug blasen.

 

Wie beeindruckt man eine Frau beim Chatten?
Bestimmt nicht durch Protzerei über dein Auto, deinen Job, deine sündhaft teuren Nike-Laufschuhe oder deine Rolex-Uhr. Das kannst du kappen. Das will kein Mädchen hören. Weißt du, was sie denken wird? Wer solche Angeberei nötig hat, bei dem hapert es mit der Persönlichkeit. Er versucht, dieses Defizit durch Prahlen zu überspielen.

Sie wird viel mehr Freude an dir haben, wenn du ein unterhaltsamer Chatpartner bist. Wenn du es verstehst, sie zu amüsieren. Wenn du die Sache nicht gleich angehst wie ein Draufgänger oder Aufreißer.

Im Vordergrund soll zuerst mal der Spaß an der Unterhaltung stehen. Du schreibst mit ihr über lustige Dinge, die dir in letzter Zeit passiert sind. Oder die du gesehen hast.

Du versuchst herauszufinden, was sie mag. Ob ihr gemeinsame Steckenpferde habt. Du musst keine langatmigen Vorträge halten. Stell dem Mädchen auch Fragen. Und höre ihr zu. Schließlich willst auch du dir ein Bild machen, was sie für eine ist.

Vergiss bitte nicht, dass du es mit einem weiblichen Wesen zu tun hast. Nicht mit einem Kumpel, dem du jeden Tag anzügliche Witze erzählst. Vielleicht ist sie eine sensible Natur. Und mag es nicht, auf die Schippe genommen zu werden. Von sexuellen Anspielungen ganz zu schweigen. Selbst wenn sie kein Unschuldslamm ist: verkneife dir am Anfang zweideutige Sprüche. Die Gefahr ist groß, dass du dir alles versaust.

Nur sehr langsam (vielleicht beim 3. Chatten) kannst du mal auf das Thema „Beziehungen“ oder „Freundin“ zu sprechen kommen. Sehr sachte und umsichtig. Jammere ihr nicht die Ohren voll, dass du bisher kein Glück bei den Frauen hattest. Sondern bleibe positiv. Versuche herauszufinden, auf welchen Typ Mann sie abfährt. Lasse dabei aber nicht durchblicken, dass du unbedingt eine Partnerin finden möchtest. Das macht sich nicht gut.

Behandele diese Themen mit Feingefühl. Wenn du merkst, dass sie dabei abblockt: dann musst du Geduld haben. Die Zeit ist noch nicht reif dafür. Wahrscheinlich hat sie noch nicht genug Vertrauen zu dir gefasst, um über persönliche Liebesdinge zu reden. Es könnte auch sein, dass sie momentan überhaupt keine Beziehung haben will.

Vielleicht sollte man den Themenbereich Liebe und Partnersuche sowieso erst dann anschneiden, wenn man einem Menschen Face to Face gegenüber sitzt. Denn noch weiß sie ja nicht, was für ein Kerl du bist. Erst nach und nach kannst du beim Chatten ein paar flirtartige Bemerkungen einzustreuen. Und immer beobachten, wie sie darauf reagiert.

Um eine Online-Unterhaltung aufzulockern, könntest du im Facebook-Chat Smileys benutzen. Unten rechts im Chatfenster siehst du ein graues Symbol, das aussieht wie ein rundes Mondgesicht: „Wähle einen Sticker oder ein Emoticon aus“. Dort klickst du drauf. Und kannst nun im kleinen Fenster ein Smiley auswählen. Im Chatfenster hast du auch die Möglichkeit, deinem Girl ein Foto zu schicken.

Dann wäre noch die Frage: in welchen Zeitabständen soll man bei Facebook chatten? Sind die zu groß, dann vergisst sie dich. Sind sie aber zu klein (z.B. jeden Tag): dann gehst du ihr vielleicht auf den Wecker. Versuche in den Chatgesprächen herauszufinden, wann sie wieder Lust hat auf ein virtuelles Treffen. Und lasse immer wieder durchsickern, dass du ganz gern mit ihr schreibst.

 

Mit dem Mädchen telefonieren und ein Treffen vereinbaren
Nehmen wir an, die Sache mit dem Chatten läuft ganz gut. Ihr habt euch schon mehrmals nett unterhalten. Du kannst deine Flirt-Bemühungen jetzt ein klein wenig verstärken. Sie ein bisschen necken. Aber gleich ein Smiley hinten dran setzen.

Wenn du den Eindruck hast, auch sie will mehr als nur eine Facebook-
Kommunikation: dann kannst du die Sprache bald auf eine Verabredung bringen oder auf ein Telefonat. Denn endloses Chatten wird dich nicht weiter bringen.

Zuerst schreibst du: ich würde gern deine Stimme hören. Entweder beim Telefonieren oder beim Skypen. Dass du sie danach auch gern mal in natura treffen möchtest. Du gibst ihr deine Telefon-Nummer. Oder auch deine Skype-Adresse.

Vor diesem Gespräch überlegst du dir einen passenden Treffpunkt für ein Rendezvous. Den schlägst du der Lady dann vor. Das sollte ein Ort sein, wo man mitten unter Menschen ist. Denn sie wird vielleicht immer noch Zweifel haben über deinen Charakter und deine Absichten.

Auch wenn du nach dem Anruf oder dem Skype-Gespräch Feuer und Flamme bist für diese Frau: das erste Treffen sollte man möglichst locker angehen. Noch wirst du sie nicht zu einem romantischen Abendessen einladen. Sondern du gehst einfach mit ihr in ein Bistro. Oder wenn ihr beide jung seid: auch ins McDonald’s.

Das ist unkompliziert. Wenn einer von euch beiden merkt, dass die Chemie doch nicht so gut stimmt, kann man sich unkompliziert verabschieden. Anstatt noch in einem Sterne-Restaurant ein 5-Gänge-Menü über sich ergehen zu lassen.

Hege keine zu romantischen Erwartungen für das erste Date mit den Facebook-Frauen. Dann kannst du nur positiv überrascht werden. Du brauchst auch nicht nervös zu sein. Es besteht überhaupt kein Anlass dazu. Hier habe ich noch ein paar Tipps, wie man sich auf ein erstes Rendezvous gut vorbereitet.