Flirtseiten Chatseiten

Mit Happn-App Zufalls-Bekanntschaften zurück holen

Flirt-App Happn:
verpasste Liebeschancen zurückgewinnen

Jeder Single auf Partnersuche kennt das Unglück. Man ärgert sich schwarz und blau über verpasste Gelegenheiten. Warum war ich nicht dreist genug, diese fesche Person in der Bahn oder an der Kinokasse anzusprechen. Mit ihr zu flirten und sie kennenzulernen. Sie auf ein Eis oder zu einem Date einzuladen.

Zufalls-Bekanntschaften mit Sympathie-Charakter passieren permanent bei der Hektik in einer großen Stadt. Auf der Straße, im Bistro, im Shop, in der Schule, in der Spielhalle, im Urlaub, im Zug, in U-Bahn oder Bus. Täglich kreuzen wir die Wege von Menschen, deren Aussehen uns gut gefällt, in die wir uns verlieben könnten.

Um diesem Missstand ein Ende zu setzen, hat sich Happn etwas überlegt. Diese App ermöglichst es Großstadt-Singles, verpasste Kontaktchancen in die Gegenwart zurückzuholen. Das können einmalige Bekanntschaften sein. Oder auch Menschen, die man jeden Tag sieht. Sich aber nicht traut, sie anzusprechen.

In einer Großstadt wie Berlin, Dortmund, Köln oder München wird man diese Leute mit hoher Wahrscheinlichkeit nie wieder sehen. Es sei denn, wir kennen ihren Arbeitsplatz oder Wohnort. Dann hat man einen Fixpunkt. Schauen wir uns nun an, wie das Zurückspulen der Zeit bei Happn funktioniert.

 

Treffen und Sex-Dates mit ausländischen Frauen
Wie man Exotinnen und Exoten kennenlernt und anmacht

 

Download und Bekanntschaften schließen
Happn ist eine mobile Anwendung. Sie kann nur vom Handy aus bedient werden, nicht vom Tablet oder Laptop. Die App wird hauptsächlich von jungen Menschen genutzt, die den ganzen Tag sowieso kaum etwas anderes tun als das Smartphone zu traktieren.

Happn bekommt man im Download-Center von Google Play und im Apple-Store. Nach dem Herunterholen der mobilen App muss der Nutzer auf www.happn.com/de/ eine Anzeige schalten. Das entspricht beim konventionellen Online Dating dem Anlegen eines Profils.

Wenn man später einen Kontakt mit einer verpassten Bekanntschaft unterhält, wird diese ein paar Sachen über mich erfahren. Wichtig ist vor allem ein Bild und das Alter. Wie bei Tinder, wird die Kontaktanzeige aufgrund von Daten im Facebook-Account erstellt. Wer keins hat, kann die Happn-Anwendung nicht für die Partnersuche nutzen.

Nun kommt das Einzigartige an dieser Revival-App. Sie ist mit Intelligenz ausgestattet. Sie speichert den Ort, wo sich 2 Singles, die Happn auf dem Handy installiert haben, begegnen Also zum Beispiel den Ku’damm in Berlin, den Stachus in München, den Römer in Frankfurt oder eine Hafenkneipe in Hamburg.

Sobald du an einem Happn-Mitglied vorbeiläufst, wird dir per GPS-Ortung auf dem Smartphone das Foto und das Alter dieser Zufallsbekanntschaft angezeigt. Wer gerade keine Zeit hat nachzuschauen, kann das auch am Abend oder am nächsten Tag noch tun.

Hat man es versäumt oder war zu schüchtern, diese Person im Vorbeilaufen anzusprechen, kann man diese Gelegenheit nun zurückholen. Die Liebe erhält durch die Happn-App eine zweite Chance.

Wie kann ich einer hübschen Frau oder einem Traumtyp „Hallo“ sagen? Das funktioniert ähnlich wie bei Tinder. Neben dem Profilbild sieht man ein Herz. Das klickt man an.

Allerdings ist das nur der erste Schritt. Der muss nicht zwangsläufig zu einer Bekanntschaft führen. Der andere bekommt davon nur dann etwas mit, wenn er ebenfalls das Herz anklickt.

Was der andere Single in der Tagesübersicht auf jeden Fall sieht, ist die Auflistung aller Zufallsbegegnungen mit Happn-Mitglieder. Er kann nun unabhängig von meinem eigenen Like ebenfalls sein Interesse an einem Kontakt mit mir bekunden. Das alles ist kostenlos machbar bei der Happn-App.

Unkosten entstehen dann, wenn der andere mein Profil übersieht oder nicht für gut erachtet. Dann bietet mir die mobile Anwendung die Chance, einen Charm abzuschicken – eine Art Kurznachricht.

Damit weiß die Dame Bescheid, dass ich sie sexy finde. Die Happn-App teilt dem anderen meine Wertschätzung mit. Reagiert dieser User positiv, dürfen wir auf dem Smartphone miteinander chatten und das versäumte Kennenlernen nachholen.

 

Hier gibt es weitere News
zum Chatten mit Apps

 

Kostpunkt für Charm-Nachrichten bei Happn
Diese Dating-Anwendung ist im Gegensatz zu Tinder und Lovoo für Männer nur bedingt gratis nutzbar. Frauen haben die Möglichkeit, kostenlos nach Zufallsbekanntschaften Ausschau zu halten. Für Männer gilt: ein Kontaktversuch zu einer attraktiven Lady, die man kürzlich irgendwo bewundert hat, kostet umgerechnet 35 Cent. Denn für 3,49 Euro kann man 10 Charms erwerben. Das entspricht 10 Kontakten.

Das ist nicht besonders viel Geld für die Partnersuche. Der Preisvergleich von Happn mit Singlebörsen fällt nicht recht günstig aus. Auf Singleseiten kann man teils kostenlos, teils für rund 30 Euro pro Monat so viele Anfragen verschicken wie man lustig ist – allerdings deutschlandweit. Bei der Happn-App funktionierte das Flirten zumindest in der Anfangszeit nur in Berlin. Allmählich auch in anderen Großstädten.

 

Ähnliche Anwendungen wie Happn,
nach denen Sie googeln können:

Tinder
Lovoo
Badoo
Boompi
Bildkontakte
Spotted
Zoosk
Flirt-fever

Diese Apps funktionieren alle nach dem Prinzip, Singles in der Nähe zu kontaktieren. Eine verlorene Bekanntschaft zurückholen kann man damit aber nicht.

 

Vor- und Nachteile bei der Happn-App
Fake-Kontakte sind so gut wie unmöglich. Happn zeigt nur reale Personen an, denen man wirklich über den Weg gelaufen ist. Auch die Stalking-Gefahr ist gering. Die Kontaktperson sieht weder meine Adresse noch meinen derzeitigen Standort – im Gegensatz zum Flirtradar von Lovoo.

Weniger erfreulich: die mobile App funktioniert nur in der Zeit, wo man das Smartphone angeschaltet hat. Nur dann werden Begegnungen von Happn- Mitgliedern registriert und in die Bestandsliste aufgenommen.

Durch den Vorgang der GPS-Ortung wird der Akku des Mobiltelefons erheblich strapaziert. Da ständig überwacht wird, welche Mitglieder sich begegnen, ist der Stromverbrauch ziemlich hoch.

Tests haben herausgefunden, dass die Smartphone-Batterie schon bald in die Knie ging. Sie musste pro Tag zweimal nachgeladen werden. In dieser Zeit ist man für seine Bekanntschaften nicht erreichbar. Sobald man den Energieverschwender Happn schließt, kann keine Ortung anderer User mehr stattfinden.

Der entscheidende Nachteil von Happn ist die mangelnde Verfügbarkeit. Bislang kann die App nur in der Hauptstadt Berlin genutzt werden. Das bedeutet: nur jeder Zwanzigste Single in Deutschland kann zufällige Bekanntschaften zurückholen. Solange sich daran nichts ändert, wird Happn keine ernsthafte Konkurrenz zu Tinder, Lovoo und klassischen Singlebörsen darstellen.

 

Für wen ist Happn gut zu gebrauchen?
Für schüchterne Singles ist die Anwendung ein Glücksgriff. Sie müssen lediglich auf das Herz des neuen Schwarms klicken. Das kostet keine große Überwindung.

Die App ist hervorragend für Menschen, die beim Vorbeigehen an einer Person – aus welchen Gründen auch immer – nicht sofort reagieren können. Weil zu viel Gedrängel da ist, weil stürmisches Wetter herrscht, weil man keinen Mut aufbringt oder weil der Zeitpunkt der Begegnung einfach ungünstig liegt.

Die Happn-App eignet sich nur bedingt für die Partnersuche. Denn sie kann nicht unterscheiden zwischen Singles und gebundenen Menschen. So kann es durchaus passieren, dass es zu einem Kontakt mit einer verheirateten Frau oder mit einem Familienvater kommt.