Mit Frauen aus Südkorea chatten: KoreanCupid im Test

Mit hübschen Damen aus Südkorea chatten bei KoreanCupid

 

Link: KoreanCupid

Singles aus Südkorea online kennenlernen

Dating mit koreanischen Frauen
KoreanCupid ist eine fernöstliche Singlebörse mit vielen Tausend attraktiven Frauen aus Südkorea. Sie sind auf der Suche nach einem festen Partner aus dem Ausland oder aus der Heimat. Einige Koreanerinnen wollen auch nur chatten und Online-Freundschaften eingehen. Doch die sind in der Minderheit.

Viele westliche Männer finden exotische Frauen aus Asien äußerst angenehm, freundlich und anziehend. Denn sie haben einige weibliche Eigenschaften, die deutschen, britischen und amerikanischen Ladys vollkommen fehlen. Die Männer suchen bei KoreanCupid nach der Liebe ihres Lebens. Erotische Abenteuer zu finden, ist nicht besonderes wahrscheinlich.

Um eine Frau aus dem Süden Koreas kennenzulernen, gibt es keine bessere Partnerbörse als KoreanCupid. Bei mehr als 500.000 Mitgliedern hat jeder Single eine große Auswahl an Kontaktchancen.

Die koreanische Singlebörse gehört zum Dachverband der Cupid Media Limited. Dieser Global Player hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Dating-Branche. Wer eine Frau aus Asien, Afrika, Lateinamerika oder aus dem Osten Europas sucht, ist bei den Cupid-Kontaktbörsen bestens aufgehoben.

Dieser Test-Beitrag gibt einen Überblick über die Chancen bei der Partnersuche in Südkorea. Ich zeige anhand einiger Profil-Beispiele, welche Wünsche die zierlichen Asiatinnen bezüglich des Lebensgefährten haben. Meine Schritt-für-Schritt-Anleitung weist Sie ein in die Benutzung von KoreanCupid.

 

Einblick in 6 Profile hübscher Koreanerinnen
Die meisten Frauen aus Südkorea sind nett anzusehen. Viele haben eine wohltuend schlanke Figur – fast wie ein Model. Darin und in vielen charakterlichen Eigenschaften unterscheiden sie sich erheblich von den gut genährten und zuweilen biestigen Emanzen in westlichen Ländern.

 

Bevor ich auf die Damen eingehe, die noch in Asien leben, stelle ich Ihnen kurz zwei Südkoreanerinnen aus Deutschland vor. Nana (29) aus Potsdam ist eine Single-Frau, die ausschließlich eine Langzeit-Beziehung sucht. Er sollte nicht älter als 40 sein. Und beim Dating auf KoreanCupid nicht lügen. In der Ehe sollte sich der Traummann der Koreanerin liebevoll verhalten. Und selbst in Corona-Zeiten den Sinn für Humor nicht verlieren.

Die Selbstbeschreibung in Nanas Profil sieht so aus: „Ich bin eine attraktive koreanische Lady, die Tiere liebt, Videospiele, sportliche Aktivitäten und das Reisen in unbekannte Länder.“ Wer mehr über die Potsdamerin erfahren möchte, soll sie anschreiben. Ein bisschen mehr als „Hi, wie geht’s?“ erwartet sie schon.

„Lasst uns chatten“ ist die Überschrift von Tina (34) aus Wiesbaden (Bild oben). Die adrette Frau aus Südkorea trägt gern Minirock und Sonnenbrille. Für eine Asiatin ist sie ungewöhnlich groß (1,72). Nach dem Bachelor-Studium hat die ledige Dame aus der hessischen Landeshauptstadt einen gut dotieren Job im Bankwesen bekommen. Sie bezeichnet sich als lustige, optimistische Person, die einem unterhaltsamen Chat nie abgeneigt ist.

Tina hat sich bei KoreanCupid angemeldet, um neue Leute kennenlernen. Was ihr beim Ausgehen und bei Single-Partys in Wiesbaden, Frankfurt und Mainz bisher nicht gelungen ist, würde sie gern bei dieser Singlebörse finden: einen warmherzigen, lebensfrohen Schatz, der sie zum Lachen bringt. Und der bereit ist für eine feste Beziehung. Wenn er treu ist und ihr Herz berührt, möchte sie wenn irgend möglich für immer mit ihm zusammen bleiben. Eine klare Ansage also für alleinstehende Männer aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Wir gehen nach Asien. Hiahnguyen (24) gehört zu den modernen Südkoreanerinnen aus Seoul. Der optische Eindruck auf den Fotos: attraktiv, ein wenig flippig und lustig. Sie liebt ihre Hunde, das Wandern und den Aufenthalt an subtropischen Stränden. Ein wenig sonderbar sind die Altersvorstellungen. Auch ältere Herren bis 60 dürfen sich Hoffnung auf einen Chat-Kontakt machen.

Ich mag beim Dating keine kindischen Spiele. Sondern einen Mann, der weiß, was er will. Er sollte ruhig und bescheiden sein und gut zuhören können. Sie mag ausländische Männer, die auf die koreanischen Kultur eingehen. Die sympathische Koreanern kennt sich in Haushalts-Angelegenheiten bestens aus. Sie wünscht sich dennoch einen Partner, der sich am Putzen, Waschen und Kochen beteiligt. Das dürfte einem Deutschen doch nicht schwer fallen.

Linn (33) aus Tongduch’ŏn sieht mittelmäßig gut aus. Die kleine Stadt, in der es im Somme bis zu 45 Grad heiß werden kann, liegt an der Demarkationslinie zu Nordkorea. Die Niedliche war erst vor 2 Tagen bei KoreanCupid online. Sie ist also noch aktiv auf Partnersuche. Die Englisch sprechende Südkoreanerin ist im öffentlichen Dienst tätig. Sie will kaukasische Kerle aus dem Ausland oder aus Seoul treffen, die nicht viel älter sind als sie (bis 44). Der Mann ihrer Träume sollte groß, schlank und athletisch sein.

Die geschiedene Linn bezeichnet sich als liebenswürdige Asiatin. Sie will nicht länger allein leben. Sondern endlich eine richtige Familie mit Kindern haben. Und zwar mit einem guten Ehemann, der sich nach einer glücklichen Partnerschaft sehnt. Die Frau aus Südkorea ist kuschelbedürftig. Sie liebt es, von ihrem Schatz umarmt und gedrückt zu werden. „Wer mehr von mir wissen will, sollte ein Datum zum Chatten vorschlagen“, meint sie im Inserat.

Scarlett (26) aus Sŏngnam ist die nächste Traumfrau aus Korea. Von den hier vorgestellten Exotinnen gefällt sie mir optisch am besten. Sie hat eine erotische Ausstrahlung, die so manchen Mann dazu bringen wird, ihr etwas Bewunderndes zu schreiben. Scarlett mag Fußball, Basketball, Bücher, Musik, Geselligkeit und Liebesfilme. Sie geht gern zu Konzerten. Und sie interessiert sich für die westliche Lebenskultur.

Eine ihrer Freundinnen hat ihr Glück bei KoreanCupid gefunden. So versucht Scarlett es nun auch. Da sie Englisch spricht, sollte ihr das Chatten mit deutschen oder europäischen Männern nicht schwerfallen. Wie soll der Traumtyp sein? Er sollte gern kommunizieren, einen guten Sinn für Humor haben und nicht fremdgehen. Er kümmert sich liebevoll um seine Frau. Er ist ein aufregender, ein wirklicher Mann. Wenn sie ihn ansieht, bekommt sie Herzrasen. Anrüchige Nachrichten werden von Scarlett gelöscht.

Chloe (30) aus der südkoreanischen Hafen- und Millionenstadt Busan schreibt in der Headline: Süßes, schönes Mädchen sucht jemand zum Heiraten. Damit wissen ihre Chat-Partner gleich, wo es lang geht. Sie ist 100-prozentig bereit, in ein anderes Land umzuziehen. Chloe reizt mit ihren 5 Fotos alle Möglichkeiten des Cupid-Portals aus. Sie hat schöne Grübchen, wenn sie lacht.

Die Koreanerin bezeichnet sich als moderne, aufgeschlossene Asiatin, die ein wenig kaffeesüchtig ist. Auch sie liebt es zu reisen, schnulzige Filme zu sehen und in romantischen Momenten mit ihrem Geliebten Händchen zu halten. Das ist echt süß. Wie ich sie einschätze, ist Sex vor der Ehe nicht drin. Ein gesunder Geist wohnt einem gesunden Körper: so stellt sich die Südkoreanerin den künftigen Mann aus Europa oder aus den USA vor. Er darf maximal 50 Jahre alt sein. Er sollte ihr wirtschaftliche Stabilität bieten. Und rücksichtsvoll mit ihrer Sensibilität umgehen.

 

Mein törichter Fehler bei der ersten Ansprache
Die oben gezeigten Asiatinnen und noch etliche andere habe ich zu Testzwecken angeschrieben. Insgesamt waren es 32 Frauen aus Südkorea, die ich bei KoreanCupid kennenlernen oder wenigstens zu einer Reaktion provozieren wollte.

Zwei Drittel von ihnen haben mir innerhalb von 2 Tagen geantwortet. Sie freuen sich darauf, mit mir zu chatten. Warum nur so wenige, fragte ich mich? Bei den Filipinas vor drei Wochen waren es mehr. Dann überflog ich meine Standard-Nachricht. Und siehe da: ich fand den Übeltäter, der mir viele Chancen bei der Partnersuche in Südkorea verbaute.

Normalerweise freuen sich Frauen auf der ganzen Welt über Komplimente, die die Schönheit oder den Charakter betreffen. Sofern man es ich übertreibt. Ohne mir etwas Böses zu denken, hatte ich den Satz formuliert: so ein bildhübsches Gesicht ist zu schön, um wahr zu sein. Ich wollte damit keineswegs sagen: du hast deine Visage plastisch aufpeppen lassen. Aber so ist dieser vermaledeite Satz scheinbar von einigen Südkoreanerinnen verstanden worden.

Was für ein arroganter Typ, müssen sie gedacht haben. Und haben meine Nachricht gelöscht. Wahrscheinlich ohne sich mein Profil anzusehen. Nur einige wenige Mädchen haben mir mitgeteilt: mit diesem Körper bin ich geboren worden. Mein Gesicht ist kein Fake. Beschimpfungen erhielt ich keine. Dafür sind Südkoreanerinnen dann wieder zu höflich.

Was lehrt und das? Die Mädels aus Seoul, Gwangju, Suwon und Daegu sind empfindsame Wesen. Obwohl sie in der Arbeitswelt der streberhaften Industrienation ihren Mann bzw. ihre Frau stehen, können sie leicht aus der Fassung geraten, wenn man mit unbedachten Äußerungen einen empfindlichen Nerv trifft. Nachdem ich meine Nachricht modifiziert hatte, erhielt ich 10 Prozent mehr Antworten aus Südkorea. So schnell kann es gehen. Auch eine unüberlegte Äußerung im Profiltext kann sich krass negativ auswirken.

 

Gestaltung der Kontaktanzeige
Als ich die ersten Fotos der Koreanerinnen sah, kam mir sofort ein deprimierender Gedanke: wie soll ein bestenfalls durchschnittlich aussehender Mann aus Deutschland bei denen eine Chance haben? Viele sehen so schön und sexy aus, dass man befürchten muss, sich beim Dating auf KoreanCupid eine Abfuhr nach der nächsten zu holen.

Nachdem ich einige entzückende Mädchen mit meiner korrigierten Nachricht angeschrieben hatte, stellte sich jedoch heraus, dass diese Befürchtung jeder Grundlage entbehrte. Entscheidend für die Mädels südlich der entmilitarisierten Zone ist weniger das äußere Erscheinungsbild des künftigen Bräutigams. Sondern dessen Absichten und die innere Werte. Lassen Sie uns nun gemeinsam bei KoreanCupid eine Anzeige aufgeben, von der viele Frauen aus Südkorea begeistert sein werden.

Die Anmeldung bei KoreanCupid ist kostenlos und fix erledigt. Geben Sie einen Benutzernamen ein, ein Passwort und die E-Mail-Adresse. Danach klicken Sie auf „Singles jetzt ansehen“. Und schon surfen Sie durch die Profile hübscher Südkoreanerinnen.

Kein Chatten ohne gescheite Fotos
Statt sich nun an den Bildern der oft traumhaft schönen Mädchen aus Seoul, Busan, Berlin oder Wien satt zu sehen, sollte man sich möglichst schnell daran machen, eigene Aufnahmen hochzuladen. Was ist dabei zu beachten?

Verzichten Sie darauf, sich halbnackt zu präsentieren. Koreanerinnen finden es unmoralisch, sich in der Öffentlichkeit (auch im Internet) zu entblößen. Ein bisschen Bauch oder eine hohe Stirn darf ruhig sein. Was die Asiatinnen wohl nicht verzeihen: wenn Sie auf den Profilbildern keine anständige Kleidung tragen.

Beschreibung der Figur
Fotos sind eine Möglichkeit, die Ladys aus Südkorea von Ihrer Attraktivität zu überzeugen. Außerdem gibt Ihnen KoreanCupid die Chance, Ihre Körpermaße und das Gesicht zu beschreiben. Dabei erweist es sich als Vorteil, dass Sie ein Europäer sind. Sie sind deutlich größer und kräftiger als die Männer in Korea.

Betonen Sie bitte bei der Volksgruppen-Zugehörigkeit, dass Sie Ihre Hautfarbe weiß ist (= kaukasisch). Darauf fahren Single-Frauen aus Südkorea ab wie auf einen Popstar. Damit werden Sie viel mehr Zuschriften erhalten und öfter eine Asiatin in Skype treffen können. Mit einem Schnurbart oder einem Vollbart wirken Sie auf die Asiatin wie ein exotischer Herr, von dem sie sich gern verführen lässt.

Zeigen Sie den Damen aus Südkorea Ihren bewundernswerten Lebensstil
Ich trinke nicht oder nur zu besonderen Anlässen. Und ich bin Nichtraucher. Das sind gute Voraussetzungen, um bei der Partnersuche in Asien erfolgreich zu sein. Geben Sie den Beruf an. Sind Sie Arbeiter, im öffentlichen Dienst tätig, in der Finanzbranche oder im IT-Bereich ? Alles ist gut.

Koreanerinnen haben es nicht auf reiche Männer abgesehen. Sondern auf einen zuverlässigen Lebensgefährten. Ganz entscheidend sind Ihre Absichten. Teilen Sie den exotischen Ladys mit, ob Sie eine feste Beziehung suchen (darauf stehen die meisten), lockere Chat-Gespräche oder Brief-Freundschaften.

Frauen aus Südkorea interessieren sich für die Kultur des Mannes
Das Wichtigste in diesem Feld der Profilgestaltung ist nicht der Schullabschluss, sondern Ihre Sprachkenntnisse. Kein Mädchen wird erwarten, dass Sie bei der koreanischen Schnörkelschrift durchblicken. Aber Grundkenntnisse in Englisch sollten schon vorhanden sein. Ohne die ist das Chatten mit den zierlichen Schönheiten aus Asien nahezu unmöglich. KoreanCupid übersetzt nur Mails, aber nichts im Chat-Fenster.

Die Religion des Zukünftigen ist für die bildhübschen Damen zweitrangig – ebenso wie für thailändische Frauen. Die Menschen in Korea sind Buddhisten, Christen oder Atheisten. Wirklich strenggläubige Frauen wie in Indonesien, Indien und Malaysia findet man so gut wie keine.

Niveauvolles Casting erhöht die Partnerchancen
Keine Angst! Sie müssen sich nicht wie bei „Deutschland sucht den Superstar“ vorstellen oder einen Videofilm drehen. Aber Sie sollten sich in der Kontaktanzeige eindrucksvoll verbal äußern zu Ihr Person und zur Traumpartnerin aus Südkorea. In eigenen Worten bedeutet: Sie lassen sich etwas Charmantes einfallen, was die Damen aus Ostasien ohnmächtig werden lässt.

Ich bin nicht der große Frauen-Aufreißer. In meiner etwas unbeholfenen Art habe ich in meiner Anzeige geschrieben: Möchtest du einen romantischen Mann aus Deutschland kennenlernen? Ich lache, reise und küsse gern. Magst du Männer, die gut küssen können? Ich habe eine große Schwäche für asiatische Mädchen. Deshalb freue mich darauf, mit dir zu chatten.

Bei „was suche ich“ können Sie erwähnen, dass Sie gern eine sympathische Koreanerin treffen und heiraten würden. Sie stehen auf ein gutes Aussehen, auf schlanke Beine, Treue, auf Kuschelliebe, Intelligenz, gute Filme und auf Mädchen mit einem gewissen Sex-Appeal? Das sind alles Dinge, die typisch sind für Frauen aus Südkorea. Mit solchen oder ähnlichen Äußerungen im Profil werden Ihre Kontaktgesuche viele positiven Antworten erhalten.

Für das Casting muss ich noch einen Tipp loswerden. Nicht nur ich bin manchmal etwas ungeschickt. Sondern auch der automatische Übersetzer von KoreanCupid. Da ich etliche meiner Singlebörsen-Testberichte in die englische Sprache transferiert haben, weiß ich genau, worauf es dabei ankommt.

Die beste Übersetzung entsteht dadurch, dass man die deutschen Sätze kurz, einfach und unmissverständlich formuliert. Und wenn man vor allem Begriffe vermeidet, deren Sinn der koreanische Liebling nie und nimmer verstehen kann. Weil sie eine bildhafte oder ironische Bedeutung haben. Oder weil sie aus der deutschen Umgangssprache kommen.

Beispiele: Ich bin durch den Wind. Das hat nichts mit dem Sturm zu tun. Oder: ich könnte dich knutschen wie ein Elch. Sie meint, ich treibe es mit Tieren. Das törnt sie ab. Oder: ich hab einen Narren an dir gefressen. Sie hält mich für einen Kannibalen.

Hier niedliche Damen aus Südkorea treffen

 

Sind Sie ein heißer Typ, der die Herzen der asiatischen Schönheiten zum Schmelzen bringt?
Das wäre der Idealfall, dann haben Sie leichtes Spiel. Doch die Singles aus Südkorea sind auch mit weniger zufrieden als mit einem Typ 007. Wichtig ist: Sie sind kein Asiate, Sie sehen auf den Bildern gepflegt aus und haben einen halbwegs ordentlichen Job. Und Sie sind ein interessanter Typ, mit dem man eine amüsante Beziehung haben wird. Das ist die halbe Miete. Dann müssen Sie in der Kommunikation mit den koreanischen Mädchen natürlich noch zeigen, was in Ihnen steckt.

Zurück zum eigentlichen Thema: Sie dürfen Hobbys und andere Freizeit-Beschäftigungen angeben. Auch die erscheinen später in der Kontaktanzeige von KoreanCupid. Ich erzähle Ihnen nun, was ich dort angeklickt habe: Bildung, Camping, Musikkonzerte, Sport, Online-Spiele, Shoppen und wundervolle Reisen. Ich habe mich nicht verstellt, um den Frauen aus Südkorea zu gefallen. Sondern meine tatsächlichen Steckenpferde aufgezählt.

Etwas weniger wichtig für die erhoffte Traumpartnerin aus Asien ist wohl der kulinarische Geschmack. Wenn Sie statt koreanische oder vietnamesische Küche einfach mexikanisch, griechisch oder Fastfood anklicken, wird Ihnen keine Koreanerin den Kopf abhacken. Ferner notierte ich Reiten, Tennis und Kampfsport.

Das Letzte ist zwar gelogen. Die Ladys müssen nicht unbedingt erfahren, dass mein regelmäßiger Kampfsport am Tresen der Lieblingskneipe stattfindet. Dennoch habe ich mich gerade für dieses typisch fernöstliche Hobby entschieden. Denn viele Südkoreanerinnen sind äußerst gefährliche Frauen. Sie praktizieren in der Freizeit Taekwondo, Bujutsu, Hapkido und Kumdo. Eine Kickboxerin wäre mein absoluter Traum für eine sanfte Beziehung.

Den Damen seine besten Seiten zeigen
Viele Asiatinnen stehen auf arbeitsame, pflichtbewusste, treue, mitfühlende, strebsame, witzige und liebevolle Männer. Bei KoreanCupid gibt es eine bestimmte Funktion, mit der Sie genau von den Frauen gefunden werden, die sich das wünschen. Diese Funktion nennt sich „Cupid Tags“. Dort können Sie persönliche Eigenschaften einspeichern. Diese erscheinen in der Kontaktanzeige.

Wenn nun eine liebesbedürftige Südkoreanerin in die Stichwort-Suche einen oder mehrere folgender Begriffe eintippt: arbeitsam, fürsorglich, empathisch, freundlich, humorvoll, offenherzig, reisefreudig, kommunikativ, charmant usw. Dann übergibt der Algorithmus der Singlebörse der Koreanerin Männer-Profile, in denen solche Eigenschaften als Cupid-Tag manifestiert sind. Je zutreffender Sie Ihre eigenen Attribute als Tag eingeben, desto besser wird das Mädchen aus Asien zu Ihnen passen, das Ihre Anzeige findet, anklickt und durchliest.

Im Profil die koreanische Traumfrau beschreiben
Das Inserat jeder Frau und jedes Mannes besteht aus zwei senkrechten Tabellen. Links stehen die eigenen Eigenschaften, rechts die Partnerwünsche. Diese Wünsche werden definiert in der Profilseite „Traumpartner“. Alles, was Sie dort anklicken, dient KoreanCupid dazu, für Sie geeignete Bräute zu finden.

Oben auf der Seite haben Sie die Möglichkeit, das Alter ihres asiatischen Schatzes einzugrenzen. Um eine Koreanerin aus heimischen Gefilden zu suchen, wird bei den Ländern Deutschland bzw. Österreich angeklickt. Sie dürfen dabei auch eine Entfernung auswählen.

Im nächsten Abschnitt lässt sich bestimmen, wie groß, wie schwer und wie hübsch Ihre Freundin aus Korea sein soll. Soll sie Nichtraucherin und Nichttrinkerin sein? Können Sie Kinder aus erster Ehe akzeptieren? Wie gebildet ist die Exotin und welche Sprachen spricht sie?

Ich habe die Sprachfertigkeiten der Mädchen aus Südkorea einem Test unterzogen. Genauer gesagt: ich habe die Profile untersucht und eine Statistik erstellt. Dabei stellte sich heraus, dass weit mehr als 80 Prozent der Damen zumindest ein wenig Englisch können – 35 Prozent sogar gut. Die Religions-Angehörigkeit der Traumpartnerin dürfte relativ nebensächlich sein. Islamische Frauen, die eine Konvertierung verlangen, gibt es keine in Südkorea.

 

Die Such-Techniken von KoreanCupid einsetzen
Das englische „Matching“ bedeutet auf Deutsch „passend“. Wie finde ich die Traumfrau aus Asian, die am besten mit mir harmoniert? Platin-Mitglieder haben dazu die besten Voraussetzungen. Denn ihnen stehen äußerst umfangreiche Suchkriterien zur Verfügung. Aber auch für den nicht zahlenden Mann ergeben sich bereits gute Chancen, seinen Schatz aus Korea zu finden.

Die einfache Suche auf der Startseite der Asien-Kontaktbörse ist primitiv ausgestattet. Sie verwenden besser die ausführliche Suche, indem Sie in der Mitte oben auf „Suche“ klicken. Neben dem Alter und dem Land können Sie dort Frauen finden, die erst kürzlich online waren.

Sie legen fest, dass Sie nur Asiatinnen sehen wollen, die zumindest ein Foto im Profil haben. Und Sie dürfen Inserate auswählen, die erst in den letzten Tagen online gestellt wurden. Natürlich können Sie auch die Damen betrachten, die gerade bei der Singlebörse KoreanCupid eingeloggt sind. Um sie zum Chatten aufzufordern und Späße zu machen.

Noch exklusivere Möglichkeiten hat der Mann bei den „beliebten Suchen„. Dort können Sie einen Blick auf die populärsten Ladys aus Korea werfen. Sowie auf ledige Mädels, die nicht weit von Ihnen weg wohnen. Der Knüller auf dieser Seite ist die Galerie der attraktivsten und atemberaubendsten Südkoreanerinnen. Als kostenloses Mitglied haben Sie keinen Zugang zu diesen Schönheiten, nur als zahlender User.

Als Platin-Mitglied können Sie nicht nur die Fotos und Profile der Hübschesten anschauen. Sondern die Frauen aus Korea auch anschreiben. Dabei geben Sie sich als sympathischer Typ, der Freude am Leben hat. Ein Satz wie „die Angst vor dem Corona-Virus macht mich wahnsinnig“ ist ganz schlecht. Die heiratswilligen Damen aus Südkorea lieben positiv denkende Typen, und keine Angsthasen.

 

Wo findet man sonst noch Single-Frauen aus Asien?

Philippinische Mädels auf Männerjagd

Kontakte mit eleganten Japanerinnen

Asiatinnen aus verschiedenen Ländern auf Partnersuche

 

Wie kann ein Mann KoreanCupid kostenlos testen?
Das ist nicht schwer. Er kann sich registrieren lassen. Er zeigt mit ein paar Fotos, wer er ist. Und er hat die Gelegenheit, sich Tausende der schönsten Mädchen auf dem asiatischen Kontinent anzuschauen. Mit einem Mausklick kann er ihnen herzliche Grüße zuschicken. Und sie unter den Lieblings-Frauen ablegen.

Spannend wird es erst, wenn Sie versuchen, eine Frau aus Südkorea am Laptop oder über die Handy-App anzuschreiben. Sie haben sich ein paar höflich klingende Sätze ausgedacht. Und wollen nun eine Nachricht an Ronda, Yuka oder Kayla senden.

Dann passiert etwas, was so manchem Kerl die Zornesröte ins Gesicht treibt. KoreanCupid verlangt, dass man zum Flirten mit den bezaubernden Asiatinnen die kostenlose Mitgliedschaft erweitert. Das ist so üblich bei internationalen Partnervermittlungen. Fast alle machen das so.

Allerdings gibt es einen Trick, wie man als freies Mitglied die Singles aus dem fernen Osten dennoch kostenlos anschreiben kann. Speziell bei KoranCupid und der entsprechenden japanischen Singlebörse funktioniert das sogar ziemlich gut. Man sucht sich ein paar wohlgefällige Damen aus, die Premium-Mitglieder sind. In den aufstrebenden Tigerstaaten Südkorea und Singapur sind das recht viele. Diese können problemlos angeschrieben werden, ohne dass man einen einzigen Cent ausgibt.

Wie erkenne ich solche Inserate bei KoreanCupid? Klicken Sie bitte ganz oben auf das Wort „Traumpartner“. Auf der eingeblendeten Profilübersicht steht dann unterhalb des Bilds ein blaues Logo (= Platin-Mitglied) bzw. ein orangenes (= Gold-Mitglied). Bei diesen Damen haben Sie freie Bahn. Die können Ihre Message lesen und zurückschreiben.

Weinroter Button zur Webseite

 

Die Premium-Mitgliedschaft erhöht die Chancen bei den Frauen aus Südkorea
24 von 32 kontaktierten Ladys haben mir geantwortet. Sie waren mit einem Kennenlernen im Chat mit der Option auf ein reales Treffen einverstanden. Diesen Erfolg konnte ich nur deshalb verbuchen, weil ich die Damen respektvoll anschrieb. Und weil mir ein aussagekräftiger Testbericht über die Partnersuche in Korea ein paar Euro wert war.

Um eine entzückende asiatische Freundin oder Ehefrau zu finden, haben die männlichen Singles bei KoreanCupid grundsätzlich die Wahl zwischen dem Gold- und dem Platinkonto. Wer sich für Gold entscheidet, braucht keine Rücksicht mehr zu nehmen, ob die Südkoreanerin für das Dating bezahlt hat oder nicht. Er kann nun nach Belieben absolut jede Frau mit einer Flirt-Nachricht überraschen.

Ferner darf er eine Asiatin, die er besonders lieb findet, zum unmittelbaren Chatten einladen. Sofern ihr Bild mit einem grünen Punkt markiert ist (bedeutet: sie ist online). Das heißt noch nicht automatisch, dass das Mädchen darauf eingehen wird. Aber die eine oder andere wird es tun, nachdem sie Ihr Profil gelesen hat. Chatten bedeutet in dem Fall: die asiatische Singlebörse öffnet für beide Teilnehmer ein Schreibfenster. Sie können also direkt kommunizieren.

Koreaner sind durch die Bank höfliche Menschen. Ich habe nie eine Belästigung erlebt. Aber falls Sie mal von einer Frau aufdringlich angemacht werden, können Sie diese Nutzerin sperren. Damit wird sie in Quarantäne geschickt. Sie werden nie wieder etwas von ihr hören. Zu den Vorteilen der Premium-Mitgliedschaft gehört auch das Erwerben eines Seriositäts-Siegels. Das erhält der User, indem er seine Profilfotos mit seinem Passfoto vergleichen lässt.

Wer sich für eine Platin-Mitgliedschaft entscheidet, dem stehen noch andere Möglichkeiten offen. Falls Sie nur Deutsch sprechen, können sich eine englische oder koreanische Mitteilung von Cupid Media übersetzen lassen. Außerdem haben Sie nun noch bessere Chancen, den richtigen Damen als idealer Partner vorgestellt zu werden. Denn das VIP-Profil in Platin erscheint in der Vorschlags-Liste deutlich weiter oben als es bei kostenlosen oder Gold-Mitgliedern der Fall ist.

Platin lohnt sich auch zum besseren Finden einer besonders hübschen Traumpartnerin aus Südkorea. Nur so können Sie an sexy Südkoreanerinnen aus der Foto-Galerie der glamourösen Girls aus Korea Flirt-Nachrichten versenden. Man findet diese Schönheiten über Suche/ beliebte Suchen/

Wie viel zahlen Goldmitglieder?
12 Monate:   10,00 Euro pro Monat
3 Monate:     19,99 Euro pro Monat
1 Monat:       29,98 Euro

Die Kosten für eine Platin-Mitgliedschaft
12 Monate:   11,67 Euro pro Monat
3 Monate:     23,33 Euro pro Monat
1 Monat:       34,98 Euro

Die Mitgliedsbeiträge sind erschwinglich, wie ich finde. Schon ab 10 Euro pro Monat stehen Männern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Hunderttausende unverheiratete koreanische Singles zum Chatten zur Verfügung. Für 10 Euro können Sie im realen Leben höchstens eine einzige Asiatin zu einem Drink einladen.

Um diesen Testbericht zu schreiben, habe ich für 70 Euro ein dreimonatiges Platin-Abo benutzt. Das gab mir ausreichend Zeit, mich intensiv mit der Kontaktbörse zu befassen.

 

Die Koreanerin: Eigenschaften und Annäherung

Wie ist die durchschnittliche Frau aus Korea beschaffen?
Sie hat ein schönes, niedliches Gesicht. Zauberhafte, schlitzförmige Augen und pechschwarzes Haar. Sie ist in vielen Fällen ziemlich klein (unter 1,60) und leichtgewichtig. Sie wirkt ein wenig zerbrechlich und dünn wie eine Bambusstange. So dass sie auch im Minirock und Bikini am Strand ein höchst reizvolles Bild abgibt.

Zum Charakter der Koreanerin gehören trotz aller Tüchtigkeit und Zielstrebigkeit eine gewisse Sanftheit, Romantik und Leichtigkeit, die allen asiatischen Frauen zu eigen ist. Trotz einer gewissen Sensibilität und obwohl sie Hochachtung vor einem weißen Gentleman hat, ist sie aber auch stark genug, um Typen die Stirn zu bieten, die ihr dumm kommen, sie angrapschen oder verarschen wollen.

Es gibt genügend Gründe, warum so viele Männer aus Europa scharf auf eine Koreanerin sind. Aus Südkorea, wohl gemerkt. Der düstere Norden des Landes ist durch den Diktator und Atomraketen-Bastler Kim Jong-un (der Dicke mit der sexy Frisur) gegen alle Einflüsse von außen abgeschottet.

Corona-Krise: Koreaner sind äußerst diszipliniert und effektiv
Frauen aus Südkorea sind tüchtig im Job und bemerkenswert selbstbeherrscht. Das zeigt sich nicht zuletzt in Corona-Zeiten. Kein anderes Land der Welt hat die Pandemie so schnell in den Griff bekommen wie Südkorea.

In den TV-Bildern sieht man in Seoul nur Menschen mit Atemschutzmasken. In Tokio übrigens auch. Ich bin gespannt, wie es in Deutschland aussieht, sobald tatsächlich genügend Corona-Masken verfügbar sind oder die Infektionszahlen über einer halben Million liegen. Ich möchte wetten, viele Deutsche sind zu eitel, um sich so in der Öffentlichkeit zu zeigen.

Datenschutz hin oder her: die Bürger Südkorea lassen es sich gefallen, dass der Staat mit einer App auf Handys Ortungen durchführt. Um Kontaktpersonen zu Corona-Tests zu bringen. Nicht wenige bezeichnen diesen „zivilen Gehorsam“ als vorbildlich. Ich auch, ehrlich gesagt. Was nutzt uns die ganze Datenschutz-Besessenheit und die hochgelobte freiheitlich demokratische Grundordnung, wenn Gesundheit, Arbeitsplätze und das Leben vieler Bundesbürger vor die Hunde gehen?

Empfehlungen fürs Kennenlernen und Heiraten einer Koreanerin
Sinn und Zweck des ganzen Datings bei KoreanCupid ist für viele Mädchen aus Asien nicht in erster Linie der Spaß am Flirten. Sondern sie träumen davon, einen Ausländer zu heiraten. Das kommt vielen einsamen Männern im Westen entgegen. Auch sie haben nicht besonders viel Sympathie für das andere Geschlecht im eigenen Land.

Frauen aus Südkorea stellen sich – meinen Profil-Recherchen zufolge – einen optimistischen, liebevollen Mann vor, der die Bedeutung des Wortes Treue kennt. Er sollte – wie sie – tüchtig arbeiten, einen gewissen IQ haben und seinen Schatz gleichberechtigt behandeln. Für Mädchen aus Korea ist es erst in zweiter Linie wichtig, dass der Zukünftige gut aussieht. An den Eltern sehen sie, dass Schönheit vergeht. Wahre Liebe jedoch für immer in uns bleibt.

Wenn Sie einen Super-Schatz mit so entzückenden Einstellungen gefunden haben, dann empfehle ich Ihnen vor der überstürzten Buchung eines Flugs nach Seoul zu skypen, skypen, skypen. Begnügen Sie sich nicht damit, dass die Traumfrau Ihnen jeden Tag tolle Fotos, fünf WhatsApps und tausend Küsse schickt. Der Bildschirm ist geduldig wie ein buddhistischer Tempelmönch. Beim Dating kann jeder alles erzählen. Wichtig ist einzig und allein die Begegnung in einem Video-Chat wie Skype oder in der Realität.

 

Zu welchem Urteil kommt mein Testbericht?
KoreanCupid ist im Grunde genommen die einzige internationale Partnerbörse zum Kennenlernen koreanischer Frauen. Was Erotik und Beziehungen angeht, ist Korea ein ziemlich zurückgebliebenes Land. Althergebrachte konfuzianische Traditionen und längst überholte Rollenbilder sind in Korea bedeutungsvoller als in den meisten anderen Teilen der Welt – auch in Asien.

Den Frauen aus Südkorea, aber auch den Männern, werden von der Gesellschaft bestimmte Verhaltensmuster vorgegeben, die beide Teile zu erfüllen haben. So ist der Sex vor der Ehe oder das Heiraten aus Liebe eher die Ausnahme als die Regel.

Vor diesem Hintergrund kommt einer internationalen Kontaktbörse wie KoreanCupid eine große Bedeutung zu. Hier können weibliche und männliche Koreaner Erfahrungen sammeln mit Ausländern. Sie lernen zu verstehen, wie Zweisamkeit und Beziehungen in der offenen westlichen Welt funktionieren.

Viele koreanische Damen sind bei dieser Singlebörse angemeldet, weil sie danach gieren, der Rückständigkeit Koreas in Liebesdingen den Rücken zu kehren – einem Land, das paradoxerweise in vielen anderen Bereichen als sehr fortschrittlich gilt.

Seriosität von KoreanCupid und der Damen aus Südkorea
Bei einigen internationalen Portalen, die ich getestet habe, waren die Frauen zum Verrücktwerden schön. So dass sich der Eindruck aufdrängte, das müssen Fakes sein. Gestellte Models, die dem Mann vorgaukeln wollen: so sehen alle Frauen in unserem Land aus. Wie steht es damit in Seoul und anderen koreanischen Städten?

Ich habe mir viel Zeit gelassen und die Profilfotos auf mich einwirken lassen. Und tatsächlich: die meisten Mädels bei KoreanCupid sehen verdammt hübsch aus. Allerdings nicht so exorbitant sexy, dass man meinen müsste: die sind auf Hochglanz poliert. Das Hauptfoto sieht oft top aus. Wenn man sich die anderen Aufnahmen ansieht, stellt man fest: eigentlich sind es doch relativ normale Frauen.

„Die wollen doch nur dein Geld“, sagt so mancher Zeitgenosse, wenn es darum geht, eine Ehefrau aus dem Ausland zu heiraten. Solche Vermutungen sind möglicherweise gerechtfertigt, wenn es um sehr arme Länder geht wie die Philippinen, Kuba, die Ukraine, Malaysia oder ein afrikanisches Land. Nicht jedoch bei Frauen aus wohlhabenden Ländern wie Südkorea, Japan und Singapur.

Koreanische Singles haben in der Regel ein gutes Einkommen. Der Tigerstaat gehört zu den reichsten Ländern in Asien. Deshalb ist nicht zu befürchten, dass man bei KoreanCupid so genannte „Goldgräberinnen“ kennenlernt. Der wahre Grund, warum die Mädels aus Seoul, Busan und Incheon nach einem Lebensgefährten aus Europa oder Amerika Ausschau halten: sie sind besessen von der Körpergröße und vom Sex-Appeal der Männern im Westen.

Lohnt sich die Anmeldung bei KoreanCupid?
Sie fragen, wie hoch die Erfolgsaussichten sind, um einen Schatz aus Südkorea zu finden? Diese Frage ist berechtigt. Schließlich will man mit sinnlosem Chatten keine wertvolle Zeit vergeuden. Betrachten wir uns zunächst den Betrieb, der bei der Singlebörse herrscht.

Als ich die Seite getestet habe, waren permanent ungefähr 200 Damen online. Das ist nicht so viel wie bei vielen anderen Cupid Portalen. Es relativiert sich aber durch die Tatsache, dass fast nur Frauen aus einem einzigen Land aktiv suchen: nämlich aus Südkorea. Jede Woche kommen tausend neue Mitglieder hinzu, manche verlassen das Portal. So dass die Zahl der aktuell Suchenden eher steigt als fällt.

Die Englischkenntnisse der hübschen Asiatinnen sind mehr als zufriedenstellend. Jede zweite Single-Frau aus Südkorea hat eine gute Schulbildung. Jede dritte spricht gut Englisch. Nur 15 Prozent überhaupt nicht. Die Fake-Quote bei KoreanCupid ist gering. Der Ausrichter prüft alle neue Inserate auf Echtheit. Wer ein seltsames Verhalten bei den Damen bemerkt, kann das betreffende Profil melden. So dass es überprüft und gegebenenfalls gelöscht wird.

Koreanerinnen auf den Straßen von Seoul oder auch in Frankfurt anzumachen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Selbst wenn der Mann ernste Absichten hat. Im öffentlichen Leben sind die streng erzogenen Asiatinnen schüchtern und zurückweisend. Sie weichen dem fremden Kerl aus, der versucht, mit ihnen zu flirten, sie zu einem Drink, zum Sushi oder zum Chinesen einzuladen.

Die bessere Variante ist ganz gewiss, im anonymen Bereich des Internet nach süßen Frauen aus Südkorea zu suchen. Hier sind sie unverkrampft, weil es es keine Zuschauer gibt. Da KoreanCupid die größte koreanische Kontaktbörse ist, kenne ich keinen Erfolg versprechenderen Weg, eine Asiatin anzubaggern, als sich hier zu registrieren.

 

Gelegenheiten, die Liebe im Ausland zu finden

 

Bildquelle:
KoreanCupid.com
© ValentinValkov / Fotolia.com. #83274893