Flirttipps

Männer-Fehler beim Online-Flirten mit Frauen

Was machen Männer bei Kontaktbörsen falsch?

Warum habe ich beim Dating keinen Erfolg? Wie lerne ich, mit Frauen besser zu flirten? Warum finde ich keine Freundin oder Lebenspartnerin? Bin ich zu einer Beziehung nicht fähig? Solche Fragen stellen sich täglich tausende Single-Männer in unserem Land.

Jede Partnersuche bei einer Partnervermittlung oder App wird durch die Kontaktaufnahme eingeleitet. Doch wie kann man dabei erfolgreich vorgehen? Viele Männer stellen sich beim Flirten mit Frauen etwas dumm an. Um grobe Fehler zu umgehen, habe ich diesen Ratgeber-Artikel geschrieben. Er zeigt Ihnen Schritt für Schritt, welche Fehler man nach der Anmeldung bei einer Singlebörse bis zum Date vermeiden sollte.

 

Stupides Männer-Profil
Zunächst kommt es beim Online-Dating auf eine gute Kontaktanzeige an. Ohne eine solche werden Sie es schwer haben, Antworten von den Wunsch-Damen zu bekommen. Viele Kerle sind zu träge, sich um den Inhalt des Inserats zu kümmern. Wie soll eine Lady da Interesse aufbringen, Sie kennenzulernen?

Der Inhalt sollte genügend Informationen über Ihre Person preisgeben (Interessen, Körpermaße, Alter, Bundesland oder Stadt). Das Profil sollte weder Angebertöne enthalten noch den kompletten Lebenslauf des Mannes wiederspiegeln.

Aber auch mit einem reichlich ausgefüllten Profil können Sie in Gefahr geraten, von Frauen abgelehnt oder ignoriert zu werden. Vermeiden Sie in den Texten negative Chat-Erfahrungen, die Sie bislang gemacht haben. Und halten Sie sich zurück mit Äußerungen über das öde Single-Leben.

Um beim Online-Flirten in die Gänge zu kommen, müssen Sie eine positive Ausstrahlung an den Tag legen. Schildern Sie Hobbys, gute Eigenschaften und die Absichten bei der Partnersuche. Geben Sie wahrheitsgemäß das Alter an. Und laden Sie mehrere Bilder hoch.

Aber gerade bei diesem Punkt passieren vielen Männern schlimme Fehler, die Frauen eher abschrecken als anziehen. Sie zeigen sich auf den Fotos mit nacktem Oberkörper. Das Gesicht ist nur vage zu erkennen. Sie machen einen phlegmatischen Eindruck. Im Hintergrund ist eine Mülltonne zu sehen, ein vernachlässigter Garten oder der graue Himmel statt einer schönen Urlaubs-Aufnahme mit Sonnenschein.

Wenn Sie mit den Fotos so fahrlässig umgehen, können Sie bei Erotikkontakten oder bei Single-Frauen, die eigentlich zum Flirten bereit sind, keinen Siegerkranz gewinnen. Profilbilder müssen bei der Damenwelt positive Emotionen erzeugen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kontaktversuche beantwortet werden, deutlich größer.

 

Fehler bei der ersten Mail an eine Frau
Eins der häufigsten Fettnäpfchen, in das ein Mann beim Dating treten kann, ist eine dämliche Ansprache. Nichtssagende Sätze wie das häufig genutzte „Hi, wie geht es dir? Du bist so schön“ zeugen nicht gerade von einem hohen Intelligenz-Quotienten. Wie soll sich ein Mädchen darauf freuen, mit einem solchen Typ zu flirten oder auszugehen, wenn er so einsilbig schreibt?

Die meisten Frauen wollen Männer, die Spaß am Leben haben. Und Kerle, die sich mit ihren Zuschriften positiv herausheben aus der grauen Masse von 0815-Standard-Mitteilungen.

Das zu erreichen ist übrigens ziemlich einfach. Sie müssen nur die Kontaktanzeige der Dame exakt studieren. Die bietet mit Sicherheit irgendeinen Aufhänger, über den man zwei Sätzen schreiben kann. Zum Beispiel steht da im Profil etwas über Haustiere, über die Lieblingsband, über ihre Aktivreisen in den Bergen oder in fremden Ländern. Darauf können männliche Singles sehr leicht Bezug nehmen und eine gezielte Frage stellen.

Eine Top-Erstnachricht besteht aus wenigen Sätzen. Sie trifft mit einer originellen Idee den Geschmack der Dame. So dass sie beginnt, das Profil des Interessenten zu lesen und ihn bei Gefallen einer Antwort zu würdigen.

 

Nicht nur auf die Schönheit der Frauen achten
Dieses Fehlverhalten könnte sich bitter rächen. Das trifft insbesondere beim Online-Dating mit ausländischen Fabelwesen zu. Viele deutsche Männer bilden sich ein, sie können eine Exotin, die viel attraktiver ist als sie selbst, mit links erobern.

Doch Fakt ist: von einigen Ausnahmen abgesehen, wollen schöne Frauen meist auch gut aussehende Männer. Zwar haben Sie bei den Top-Kontaktbörsen (national und international) eine riesige Auswahl an flirtbereiten Damen, die einen Partner suchen. Aber die männliche Konkurrenz ist eben auch ist sehr groß.

Von daher empfehle ich allen alleinstehenden Männern, realistisch zu bleiben. Und den Blick auf Ladys zu richten, die ungefähr das gleiche Alter haben und in etwa genauso attraktiv sind wie sie selbst. Damit erspart man sich eine Menge Ärger und unnötige Zeitverluste bei der Partnersuche.

 

Fehler mit den Ansprüchen bei Online-Flirts
Wer nur wenige Erwartungen an den Partner stellt, hat wahrscheinlich auch keine besonderen persönlichen Qualitäten. Das denkt sich auch die Lady gegenüber, wenn sie sich mit dem Profil des Mannes auseinandersetzt.

Was soll ich mit dieser grauen Maus, die nicht weiß, was sie will, denkt sie. Ein Kerl ohne Charisma und ohne Wünsche an die Chat-Partnerin bzw. Lebenspartnerin kann ich nicht gebrauchen. Also gilt es, sowohl beim Profil als auch beim virtuellen Kontakt Farbe zu bekennen und für das einzustehen, was man von einer Beziehung erwartet.

Aber auch das Gegenteil von falscher Bescheidenheit kann fatale Auswirkungen haben: wenn die Ansprüche zu groß sind. Möglicherweise wird das auf einige Mädels Eindruck machen. Die meisten werden sich abgeschreckt fühlen, weil sie befürchten, nicht gut genug für diesen Mann zu sein. Außerdem führen zu hohe Wunschvorstellungen dazu, dass die Kontaktbörse viel zu wenige weibliche Profile als Partnervorschläge präsentiert.

 

Blöde Angebereien und Anmachsprüche
Viele selbst ernannte Flirtkünstler glauben, sie können eine Lady aufreißen, indem sie mit einer erfunden Villa und mit den Eigenschaften eines Supermanns prahlen. Doch das ist ein Trugschluss. Die meisten Frauen, die einen festen Partner suchen, wollen keinen Sexprotz und keinen, der sich wie ein arroganter Aufschneider aufspielt. Sondern einen interessanten, unterhaltsamen Kerl, der selbstbewusst genug ist, zu seinem wirklichen Ich zu stehen.

Anmachsprüche, die man irgendwo gelesen oder in der Clique gehört hat, bringen ebenso wenig Erfolge beim Flirten mit Frauen. Ganz im Gegenteil. Denn solche Sprüche haben meist einen anrüchigen, sexuellen Touch. Viel bessere Chancen haben Männer, die einer Dame statt primitiver Anmachen ein schönes Kompliment zukommen lassen. Zum Beispiel über die Augen, das Haar, die Kleidung oder über die in der Anzeige genannten Eigenschaften und Aktivitäten. .

 

Zu viele Fragen schaden dem Flirt-Erfolg
Um einen Menschen kennenzulernen, möchte man wissen, wer er ist. Welche Lebensziele er verfolgt, was er in der Freizeit und im Beruf macht und welchen Schatz er sich wünscht. Es ist verlockend, bei der Kontaktaufnahme oder im Chat einer Singlebörse gleich zu Beginn viele Dinge anzuschneiden, die das Profil der Lady offen lässt.

Doch hier lauert eine weitere Fehlerquelle beim Online-Dating. Kein weibliches Wesen wird entzückt sein, wenn es einem umfangreichen Fragencheck unterzogen wird. Viel besser wird es laufen, wenn Sie bei beim Chatten oder später beim persönlichen Treffen schrittweise und mit scherzhaften Sätzen mehr über den Charakter und über die Vorlieben der Single-Dame herauszufinden versuchen.

Die meisten Frauen wollen mit Männern Spaß haben, sich unterhalten, die Zweisamkeit genießen und lachen. Und nicht ausgequetscht werden wie eine Zitrone. Die Lebensfreude, liebe Leser, die Sie beim Flirten mit dem Schwarm zeigen, gibt dem Mädel die Hoffnung, dass es auch in einer Beziehung mit Ihnen lustig zugehen könnte.

Außerdem ist es meines Erachtens wichtig, dass Sie genau zuhören, was die Lady von sich gibt. So dass sich eine ausgewogene Unterhaltung ergibt. Der Trick, um sie beim Dating zu einer weiteren Antwort anzuspornen besteht darin, ganz am Ende der Mail eine Frage zu stellen: „wie siehst du das?“

 

Sich eine auf eine einzige Favoritin festlegen
Das Finden der absoluten Traumfrau ist für viele Männer das große Ziel bei der Online-Partnersuche. Ich kann Ihnen versichern, dass dies nicht von heute auf morgen gelingt, sondern eine ganze Weile dauern wird. Trotz tiefgreifender Persönlichkeits-Analysen der Portale braucht es Wochen oder Monate Zeit, bis man seinen idealen Schatz gefunden hat. Die Chancen auf die Liebe auf den ersten Blick – der natürlich auch über die Profilfotos möglich ist – sind verschwindend gering, sagt die Statistik.

Manchmal passiert es, dass jemand eine Frau so umwerfend nett und sexy findet, dass er sich voll und ganz auf diese eine konzentriert. Das ist ein vollkommen unnötiger Fehler, welcher leicht zu einer Enttäuschung führen kann. Es ist nicht gut, wenn man sich zu früh auf eine Dame festlegt. Und andere Mitglieder einer Singlebörse oder Dating-App außer Acht lässt.

Viel besser fahren Männer, die geduldig sind, die z.B. ein Dutzend Frauen anschreiben und sich auch mit mehreren treffen. Dann hat man bessere Vergleichsmöglichkeiten über die erotischen und charakterlichen Qualitäten. Und wenn die Super-Lady, die man zu Beginn des Datings für die absolute Traumfrau hielt, den Flirt-Kontakt plötzlich abbricht, steht man nicht mit leeren Händen da.

Mein Tipp: machen Sie sich bei der Partnersuche niemals von der Gunst eines einzigen Menschen abhängig. Das gilt nicht nur für Männer, sondern selbstverständlich auch für heterosexuelle und lesbische Frauen, die im Internet die große Liebe suchen.

 

Beim Online-Flirt zu spät aufs Ganze gehen
Damit ist nicht gemeint, die Dame schon in der zweiten Nachricht zum Sex einzuladen. Darauf würde kein charakterfestes Mädel eingehen. Es bedeutet vielmehr, dass Sie den virtuellen Kontakt bei einer Singlebörse oder bei Tinder nicht endlos lange hinausziehen sollten. Diesen Fehler begehen häufig schüchterne Männer, die sich trotz ihrer Verliebtheit nicht so recht trauen, die Dame ihres Herzens zu treffen.

Deutlich erfolgreicher sind Kerle, die sich nach wenigen Tagen die Smartphone-Nummer der Auserwählten geben lassen oder sich anrufen lassen. Sie schreiten mutig und unerschrocken auf das erste Date zu. Aber selbst die Kurzentschlossenen können dort noch genügend Fehler machen: aufdringlich werden, über die Ex plaudern, über Enttäuschungen jammern, klugscheißen, mit der Kellnerin flirten, ein pubertäres oder ein oberlehrerhaftes Verhalten zeigen.