LemonSwan – wie gut ist die Partnervermittlung?


Partnervermittlung LemonSwan

 button

Link: LemonSwan

Alternative zu Parship: Lemon Swan?

LemonSwan im Test
Die Partnervermittlung aus Hamburg wurde 2017 gegründet. Und zwar von einem von dem ehemaligen Parship-Geschäftsführer Arne Kahlke.

Dieser Experte der Dating-Szene weiß, wo bei vielen Singles die Schuhe drücken. Wonach sie sich sehnen: das Alleinsein zu beenden und das Glück zu finden. Dementsprechend hat er die Partnersuche auf dieser Seite konzipiert.

Bei LemonSwan findet man ausschließlich Männer und Frauen, die an einer festen Partnerschaft interessiert sind. Nur die Liebe zählt. Leichtlebige Flirts, Anmachen und erotische Avancen sind zwar nicht verboten. Aber im Prinzip aufgrund der Zielsetzung weit weniger gefragt als bei Singlebörsen.

Die Mitgliederzahlen von LemonSwan belaufen sich zum Zeitpunkt, wo ich hier schreibe, irgendwo zwischen 500.000 und einer Million. Es dauert immer ein paar Jahre, bis ein neues Kontaktportal über eine größere Teilnehmerschaft verfügt. Die Wachstumskurve der Partnervermittlung zeigt jedenfalls deutlich nach oben.

Normalerweise müsste LemonSwan den Fairplay-Pokal bekommen. Denn Azubis, Studenten und Singles, die allein Kinder großziehen, können von A bis Z kostenlos auf Partnersuche gehen – à la bonne heure!

 

Zielgruppe bei LemonSwan
Bei dieser Partnerbörse sind vorwiegend gebildete, anspruchsvolle und wohl auch überdurchschnittlich attraktive Singles auf der Suche. Die meisten sind über 30. Einige auch in den Zwanzigern oder im Midlife-Alter.

Man findet bei LemonSwan geschiedene Frauen und Männer, alleinerziehende Mütter und Väter, junge Witwen, Kontaktschwache, Verlassene und akademisch gebildete Singles mit einem hohen beruflichen Status. Aber auch Studenten, die noch an der Uni sind.

Der Bildungsstand der Partnersuchenden ist auffallend hoch. Dreiviertel der Mitglieder haben promoviert. Somit ist LemonSwan eine direkte Konkurrenz für die etablierten Marktführer ElitePartner.de und Parship.

Wichtig zur Beurteilung eines Portals ist ein paritätisches Geschlechterverhältnis. Diesbezüglich gibt es bei LemonSwan nichts zu beanstanden. 53 von 100 Teilnehmern sind Frauen, der Rest Männer. Diese Ausgewogenheit lässt auf eine erfolgreiche Partnersuche hoffen.

 

Anmelden bei der Partnerbörse
Auf der Startseite des Beziehungsvermittlers klickt man zuerst an, ob man Mann oder Frau ist. Dann bestimmt LemonSwan automatisch, dass man als Heterosexueller sucht. Im Gegensatz zu Parship und eDarling scheint die gleichgeschlechtliche Liebe bei dieser Partnervermittlung außer Reichweite zu liegen.

E-Mail-Adresse eingeben und ein Passwort erstellen. Dann ein Klick auf „Kostenlos anmelden“. Wer Lust hat, kann sich bequemerweise über seinen Social Media-Account von Facebook oder Twitter anmelden. Dann werden die dortigen Daten ins Profil übernommen.

So weit erste Teil der Registrierung. Was nun folgt ist eine Durchleuchtung der eigenen Persönlichkeit. Sie soll dazu dienen, passende Singles für sie oder für ihn zu finden.

Beispielfragen aus dem Persönlichkeitstest
Gefragt wird, ob man ein fröhlicher, geselliger Mensch ist. Schätzt man sich eher als gründlich oder schludrig ein? Eher fleißig und zielstrebig? Oder lässt man auch mal alle Fünfe gerade sein? Sind sie der nervöse Typ oder eher entspannt?

Hat man ein Faible für Kunst und Musik? Wo und wie möchte man idealerweise wohnen? Wie sieht es mit der Kompromissfähigkeit aus? Ist es wichtig, dass das Sexualleben optimal harmoniert? Oder dass man gleiche Freizeit-Interessen hat wie der künftige Partner?

Bezeichnen meine Freunde mich als ehrgeizig oder als Spaßvogel? Pflegt man einen gesunden bzw. sportlichen Lebensstil? Arbeiten Sie, um zu leben? Oder leben Sie, um zu arbeiten? Wie steht es mit dem Umweltbewusstsein? Wie steht man zum Klimaschutz und zu Flüchtlingsfragen?

Liebt man das Reisen? Oder eher den gemütlichen Urlaub im Heimatland? Sind Sie Internet-affin? Wie stehen Sie zu Kindern und Haustieren? Wie ist Ihre derzeitige Wohnung eingerichtet? In welchem Haus fühlen Sie sich wohl? Wie wichtig ist eine vollwertige Ernährung? Welchen Sport treiben Sie? Wie gestalten Sie Ihren Urlaub? Schätzen Sie sich als attraktiv ein?

Diese Fragen geben schon einen guten Überblick, wie der Persönlichkeitstest bei LemonSwan aussieht. Bei Parship und vor allem bei eDarling gestaltet sich die Analyse noch deutlich ausführlicher.

LemonSwan empfiehlt, sich für die Fragestellungen hinreichend Zeit zu nehmen. Denn die Genauigkeit, mit der ein Single hier antwortet, wirkt sich auf die Qualität der späteren Partnervorschläge aus.

 

Button Grün 1

LemonSwan: die Partnervermittlung
für Langzeitsingles und Alleinerziehende


Partnervermittlung LemonSwan

 

Profilgestaltung
Ich habe versucht, die Sache abzukürzen. Aber die Partnervermittlung lässt das nicht zu. Ich muss alle Schritte korrekt absolvieren. Zu folgenden Themen muss ich Angaben über mich machen:

Raucher oder Nichtraucher

Körpergröße, Figur

Familienstand, Religionszugehörigkeit

Erscheinungsbild einschätzen: als attraktiv, sympathisch oder normal

Habe ich Kinder? Besteht ein Kinderwunsch?

Ist die Attraktivität des Partners für mich ausschlaggebend?

Irgendwo in diesem Bereich habe ich ein Foto hochgeladen.

Im nächsten Fenster wird gefordert: Angabe des Berufs, des Einkommens

Vorname, Nachname, Geburtstag, PLZ

Name und Gehalt sind für andere Singles nicht sichtbar.

Insgesamt beurteile ich die Aussagekraft der Profile als zufriedenstellend. Viel mehr erfährt man auch bei Parship nicht über die Mitglieder.

Allerdings hat man es selbst in der Hand, wie viel man bei Lemon Swan über sich preisgibt. Im Anschluss kann man nämlich noch weitere Fragen in Textform beantworten. Je mehr man macht, desto besser sind laut Betreiber die Chancen für die Partnersuche bei LemonSwan.

Während meine Kontaktanzeige von den gestrengen „Türsteherinnen“
auf Echtheit, Vollständigkeit und Seriosität geprüft wird, kann ich mir schon die ersten Kontaktvorschläge der Partnervermittlung ansehen. Darauf darf man wirklich gespannt sein.

Partnervorschläge (Matches) von LemonSwan
Die Daten-Software vergleicht meine Eingaben mit denen anderer Singles bzw. mit Frauen. Je mehr Übereinstimmungen bestehen in puncto Bildung, Attraktivität, Psychologie, Freizeitverhalten, Geschmäcker, Erwartungen usw., desto mehr Match-Punkte werden im Profil des Partnervorschlages angezeigt.

Die größte Übereinstimmung (117 Matching-Punkte) zu meiner Person hat eine 33-jährige Industriekauffrau. Das Bild ist zwar leicht verschwommen. Lässt aber erahnen, dass es sich um eine ziemlich sexy Dame handelt. Sie hat lange schwarze Haare und ein freundlich wirkendes Gesicht.

Die leider namenlose Schönheit bezeichnet sich als selbstbewusst, liebevoll und temperamentvoll. Sie hat eine Tochter. War also wohl verheiratet. Könnte sich aber noch weitere Kinder vorstellen. Im Urlaub fährt sie gern ans Meer, nach Italien, Spanien oder die Ostsee.

Die größten Übereinstimmungen haben wir beide in der Beziehungsgestaltung und in den Wertvorstellungen. Bei den Freizeit-Aktivitäten gehen die Interessen ein wenig auseinander.

Dennoch wird diese Lady von der Partnervermittlung LemonSwan als die am besten passendste Lebenspartnerin für mich ausgesucht. Theoretisch natürlich. Wie wir uns später beim Date verstehen würde, steht in den Sternen.

Ich sehe noch ein gutes Dutzend Frauen mit mehr als 100 Matchingpunkten. Auch die könnte man aussichtsreich anschreiben.

Weniger passend finde ich einige Damen, die irgendwie hier herein gerutscht sein müssen. Ich würde wohl kaum ins Beuteschema einer 25-jährigen Studentin oder einer Assistentin der Geschäftsführung passen. Da mir der akademische Grad fehlt.

Aber es sind ja nur Vorschläge. Man sieht sich alles an. Und entscheidet, wen man kontaktiert. Außerdem merke ich bald, dass meine Sucheinstellungen fahrlässig breit voreingestellt sind. Dazu weiter unten mehr bei „aktive Suche“.

Meine Test-Ergebnisse einsehen
Wenn ich meine Kontaktanzeige öffne, kann ich mir durchlesen, wie der wissenschaftliche Test meine Person sieht.

Bei Verantwortungsbewusstsein und Verträglichkeit bekomme ich 80 von 100 möglichen Punkten. Emotionalität und Offenheit werden mit 70 Prozent bewertet. Meine Kontaktfreudigkeit hinkt mit 65 Prozent ein wenig hinterher. Ich denke, das entspricht ungefähr den Tatsachen.

Aktive Suche nach gut passenden Mitgliedern
Damit die Datenbank von LemonSwan keine unsinnigen Partnervorschläge liefert, kann man folgendermaßen Einschränkungen machen:

Mein Profil/ Daten & Einstellungen/ Sucheinstellungen. Dort kann man die Altersgrenzen festlegen (von … bis), die Körpergröße, das Thema Kinder und das Rauchverhalten des künftigen Partners.

Sicherheit der User
Die Türsteherinnen von LemonSwan fungieren im Hintergrund als Aufpasser und Rausschmeißer. Die gestrengen Amazonen engagieren sich für den Klimaschutz. Sie sorgen für die Sicherheit aller Daten. Und für ein angenehmes Kommunikations-Klima während der Kennenlern-Phase auf dem Portal. Wer sich anderen gegenüber ungebührlich aufdrängt, wird verwarnt.

 

Kostenloses Mitglied
Wer nicht sicher ist, ob er bei der Partnervermittlung wirklich Geld ausgeben will, kann sich eine Probezeit genehmigen. Mit der kostenlosen Basis-Mitgliedschaft haben Singles die Möglichkeit, verschiedene Dinge bei LemonSwan auszutesten, sich umzuschauen und sich einen Eindruck zu verschaffen.

Ich probiere das mal aus bei einem Kontaktvorschlag. Da wäre z.B. die Büroangestellte mit 115 Matchingpunkten. Laut Partnervermittlung passen wir scheinbar gut zusammen.

Das Gesicht gefällt mir auf Anhieb. Ich versuche, ihr ein Lächeln zu senden. Das funktioniert nicht. Ich bekomme den Hinweis: mein Profil muss dafür zu 50% ausgefüllt sein. Ich erledige das. Und schon klappt es auch mit dem Lächeln.

Wichtig ist in jedem Fall ein gutes Bild im Profil. Und dass man im Nachhinein verschiedene Fragen beantwortet. Auch das Senden einer Nachricht will mit einem unvollständigen Profil nicht funktionieren. Wie gesagt: man muss sich Mühe geben mit dem Inserat: dann klappt es auch mit den ersten Flirtsignalen.

Hier die Gratis-Funktionen bei LemonSwan im Überblick
Wissenschaftlicher Partnerschafts-Test mit Auswertung

Komplettierung der Kontaktanzeige

Einblick in ausgewählte Partnervorschläge

Aktiv nach Profilen suchen: mit den Parametern Alter, Körpergröße, Kinder und Rauchen z.B.

Profile von Frauen bzw. Männern lesen

Verschwommene Fotos der Partnersuchenden halbwegs gut sichtbar

Kontrolle, wer mein Profil besucht hat

Ratgeber-Artikel lesen

Eine gewisse Anzahl von Nachrichten abschicken

 

Die wirklich guten Partnervermittlungen in Deutschland

Parship

ElitePartner

 

Kostenpflichtige Mitgliedschaft
Auszubildende, Studenten und Alleinerziehende zahlen keinen Cent für die Partnersuche bei LemonSwan. Allerdings geht das nicht so ohne weiteres. Man muss seinen Sonderstatus dokumentieren können: durch das Einschicken eines Scans (Studentenausweis, Ausbildungsvertrag, Sorgerechtnachweis).

Preise für die Partnersuche (Stand: August 2018)
6 Monate:      74,90 Euro pro Monat
12 Monate:    54,90 Euro pro Monat
24 Monate:    39,90 Euro pro Monat

Das liegt auf demselben Preisniveau wie beim Branchenprimus Parship.de. Zu bestimmten Jahreszeiten sind Rabatt-Vergünstigungen erhältlich. Aber was ist nun genau die Gegenleistung, die LemonSwan für zahlende Mitglieder erbringt? Schauen wir uns das an:

Kontakte zu Singles herstellen
Sobald Sie die Gebühr beglichen haben, steht Ihnen die Nachrichten-Funktion der Partnervermittlung grenzenlos zur Verfügung.

Man prüft seine Partnervorschläge. Sucht sich die vermeintlich besten aus – optisch, charakterlich, Entfernung-Postleitzahl. Und setzt ein nettes Schreiben auf. Nicht nur die Herren, sondern auch die Damen sollten mutig aktiv werden.

Überwacht wird der Online-Kontakt von den Türsteherinnen. Von kriegerischen Amazonen, die immer dann zur Tat schreiten, wenn etwas nicht stimmt. Wenn in einer Mail unflätige Beleidigungen zu finden sind, kann das zur roten Karte (Rausschmiss) führen. Von daher sollte man grundsätzlich allen Leuten bei LemonSwan Respekt zollen.

Bilder-Freigabe
Singles auf Partnersuche haben als Premium die Möglichkeit, das Profil komplett für einen angenehmen erscheinenden Menschen freizugeben. Oder sich dessen Aufnahmen freigeben zu lassen.

Die Fotos werden der Bekanntschaft nun klar und deutlich gezeigt. Das ist ein wichtiger Meilenstein in Richtung erstes Date. Denn natürlich isst das Auge mit in Liebes-Angelegenheiten.

Weitere Partnervorschläge
Immer wieder melden sich neue Singles bei LemonSwan an. Diese werden geprüft, ob sie zu meinem Persönlichkeitsprofil passen. Und gegebenenfalls als Kontaktvorschlag angeboten.

 

Auffällige Funktionen bei LemonSwan

Ein Herz für finanzschwache Singles
Das Alleinstellungsmerkmal ist sicher die kostenlose Teilnahme für relativ arme Bevölkerungsschichten: Auszubildende, Studenten und alleinerziehende Elternteile haben meist nur wenig Geld zur Verfügung.

Das ist sicher einen Big Point wert. Eine solche Sozialverträglichkeit habe ich ansonsten nur noch bei Gleichklang.de gesehen. Nicht aber bei den Etablierten wie Parship und Co. Auch nicht bei kleineren Portalen wie Heartbooker, Prestige Singles oder Be2.

Der Ratgeber
Für eine kleine Bereicherung halte ich den Blog von LemonSwan. Dort findet man in ca. 25 Beiträgen nützliche Tipps zur Partnersuche, Profilgestaltung und fürs erste Treffen. Dieser Ratgeber ist sicher noch ausbaufähig. Man merkt, dass auf dieser jungen Partnervermittlung noch vieles in den Kinderschuhen steckt.

Zum Vergleich: bei Parship, eDarling und ElitePartner könnte man einen ganzen Tag lang im Berater-Magazin oder im Forum stöbern. Aber Rom und Paris sind auch nicht in einem Jahr erbaut worden. Mit der Zeit wird man den Blog aufstocken müssen. Auch um die Position der Partnervermittlung in der Google-Suchrangliste zu verbessern. Denn content is king im Internet.

Die App von LemonSwan – Stichwort mobile Partnersuche
Wer heute mit anderen Singlebörsen mithalten will, muss ein mobiles Dating gewährleisten. LemonSwan kann einwandfrei mit dem Smartphone erreicht werden. Eine App im Sinne von Android oder Apple-iOS ist derzeit noch nicht vorhanden. Das haben viele andere aber auch nicht.

Abgerundet wird das zufriedenstellende Bild der Partnervermittlung durch einen wachen Kundendienst. Unter service@lemonswan.com können ratlose Singles Fragen stellen oder sich Unterstützung holen. Das ist nötig, da LemonSwan noch über keine FAQ-Seite verfügt.

 

Button Hellviolett 1

Mit Persönlichkeitstest einen Partner finden –
Hier die Singles von LemonSwan

 

Kündigung des Abonnements
Alles im Leben hat seine Zeit. Irgendwann wird auch die Partnersuche zu Ende gehen. Dann sollte man seine Mitgliedschaft beenden, um unsinnige Kosten zu vermeiden. Versäumt man den richtigen Zeitpunkt, so verlängert LemonSwan unweigerlich die Mitgliedschaft.

Die Kündigung geschieht per Post oder Fax. Im Schreiben muss man seine E-Mail-Adresse, das Service-Passwort und die Chiffre-Nummer angeben. Das vierstellige Service-Passwort finden Sie so: Mein Profil/ Daten & Einstellungen/ Kontodaten. Dort kann auch ein kostenloser Account online gelöscht werden.

Die Kündigungsfrist wird dem User bei der Auftragsbestätigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft mitgeteilt. In den AGB findet man sonst keine genauen Angaben dazu.

 

LemonSwan im Test – eine gute Alternative zu Parship?
Ein unvermeidliches Manko dieser Seite ist die Neuheit, das geringe Alter. Ein Portal, das zum Zeitpunkt dieses Tests erst ein Jahr alt ist, kann natürlich nicht so viele Kicks und registrierte Mitglieder haben wie Parship, eDarling und ElitePartner.

Die Teilnehmerzahlen können bei entsprechendem Engagement der Betreiber in Kürze aber schon so hoch sein, dass LemonSwan zum erweiterten Kreis der Top-Favoriten zu zählen ist. Man muss vielleicht die Funktionen noch ein wenig aufpeppen.

Eine Gratis-Anmeldung bei LemonSwan lohnt sich für jeden, der einen halbwegs niveauvollen Partner finden möchte. Besonders für gebildete Singles oder solche, die sich dafür halten.

Der Akademiker-Anteil ist mit 70 Prozent ziemlich hoch – ähnlich wie bei Parship. Wenn man geduldig sucht, findet man aber auch einfach Berufe wie Handwerker, Büroleute oder Verkäuferinnen.

Alleinerziehende und Studenten dürfen komplett alle Möglichkeiten kostenlos in Anspruch nehmen. Sie können umsonst auf Partnersuche gehen. Darin ist LemonSwan ein absolutes Vorbild.

Single-Mama und Single-Papa haben es auf anderen Partner-Portalen nicht immer leicht, fündig zu werden. Bei LemonSwan wird man genügend Patchwork-Kandidaten finden.

Ob das Versprechen, hier außerordentlich viele attraktive Singles vorzufinden, wahr ist, kann ich nicht nachhaltig beurteilen. Ich habe die Seite vorläufig nur kostenlos getestet. Die Bilder und Gesichter sahen etwas undeutlich aus, wie im Londoner Nebel.

Eine gute Partnerbörse wie LemonSwan orientiert sich nicht an dem weit verbreiteten Phänomen der oberflächlichen Partnersuche im Internet. Das Aussehen mit dem Freischalten der Bilder kommt erst im weiteren Verlauf eines Kontaktes mit ins Spiel.

Zuerst liegt der Fokus auf den Gemeinsamkeiten zweier Menschen, die sich aus dem Partnertest ergeben. Nur so kann eine glückliche Beziehung überhaupt erst entstehen und gedeihen. Kein Unterschied zu Parship!

Wer ernsthaft nach Zweisamkeit sucht, sollte sich zumindest probeweise bei LemonSwan anmelden. Das ist umsonst, wie gesagt. Wenn man keinen Gefallen an den Partnervorschlägen findet, kann man immer noch umsatteln.

Dazu empfehle ich entweder die größte deutsche Partnervermittlung Parship. Oder das stark akademisch ausgerichtete ElitePartner. Beide Portale findet man ganz unten beim Link zu den Partnerbörsen.

 

Button Hellblau 1

Mit wenigen Klicks zu den
Partnervorschlägen von LemonSwan

 

Zurück zur Übersicht der Partnervermittlungen