Partnersuche im Ausland

Frauen aus Asien & Osteuropa: Interkontakt im Test

Osteuropäische und asiatische Damen treffen bei Interkontakt

Webseite: Interkontakt.net

Weltweite Kontakte mit hübschen Damen

Ausländerinnen zum Verlieben bei Interkontakt
Interkontakt ist eine multinationale Kontaktbörse mit vielen Tausend Profilen. Männer aus westlichen Ländern verabreden sich hier mit Frauen aus Osteuropa. Oder mit exotischen Damen aus Asien, Afrika und Südamerika. Dabei geht es zunächst nur ums Anbandeln, Flirten und Chatten. Da beide Seiten im Prinzip eine feste Beziehung anstreben, wird man sich früher oder später näher kommen, vielleicht verlieben und ein romantisches Treffen in Erwägung ziehen.

Die Singles von Interkontakt kommen praktisch aus der ganze Welt. Die Frauen sind fast alle Ausländerinnen. Sie leben in deutschen Städten, in Österreich, in Asien (Thai-Mädchen, Chinesinnen, Filipinas). Wir finden bei Interkontakt karibische Schönheiten aus Kuba, Mexiko und aus der Dominikanischen Republik.

Viele Brasilianerinnen, Kolumbianerinnen und bindungswillige Frauen aus Russland, Polen, Ukraine, Lettland, Tschechien, Rumänien sind bei Interkontakt auf der Suche nach dem passenden Gegenstück. Habe ich jemand vergessen? Ja richtig: auch US-Girls, sexy türkische Frauen und attraktive Afrikanerinnen hoffen, auf dieser Kontaktseite das Liebesglück zu finden.

 

Beispiel: deutsche Frauen, Russinnen und Latinas
Elina (34) aus Erfurt gehört zu den Interkontakt-Damen, die ohne Umschweife einen Ehepartner suchen. Mit den langen schwarzen Haaren und dem türkisfarbigen Kleid sieht die gebürtige Russin ganz hübsch aus. Harmonie und Vertrauen bilden für sie die Grundlage einer glücklichen Beziehung. Elina beschreibt sich im Profil als optimistische, sportliche und etwas schüchterne Person. Dass sie kinderlieb ist, deutet darauf hin, dass sie noch Nachwuchs haben möchte.

Elina möchte bei der Kontaktbörse Männer kennenlernen, die reif genug sind, um eine Familie zu gründen. Ihr ist klar, dass eine Lebensgemeinschaft nicht nur Romantik und regelmäßigen Sex bedeutet. Sondern auch viel Arbeit von beiden Seiten. „Frivolitäten werde ich mir beim Dating nicht gefallen lassen. Wenn Sie eine Frau fürs Bett suchen, dann bitte woanders.“

Junge Damen aus Lateinamerika gehören zu den erotischsten auf der ganzen Welt. Das zeigt sich auch bei den Profilen von Interkontakt. Christin (28) aus Brasilien ist so ein Prachtexemplar. Sie hat eine schokoladenfarbige Haut und außerordentlich viel Sex-Appeal.

Die schönen vollen Brüste und die Beine, welche sie in den Fotos zeigt, lassen viel Spielraum für feuchte Männer-Fantasien. Die appetitliche Brasilianerin von der Copacabana in Rio hat in ihrer Ausbildung Englisch-Fremdenführerin gelernt. Sie bezeichnet sich als lebendig, sympathisch, temperamentvoll, kinderlieb, erotisch und sexy.

Die Schoko-Latina aus Brasilien hat sich bei Interkontakt angemeldet, um einen Ausländer bis maximal 45 Jahre zu heiraten. Er sollte ein guter Freund und Liebhaber sein. Und ihre fraulichen Qualitäten zu würdigen wissen. Zur Entspannung geht Christin gern zum Fußball, an den Strand und in den Massage-Salon.

Das wird hinfällig, wenn der erhoffte Ehepartner sich darauf versteht, ihren schönen Körper zu kneten und walken. Dabei dürfte es ihm allerdings schwer fallen, den Pimmel unter Kontrolle zu behalten. Das schreibt sie natürlich nicht im Profil. Das denke ich mir so, wenn ich die knackigen Brüste der aufreizenden Mulattin vor mir sehe.

Marina (40) lebt in Rheinland-Pfalz (Westerwald). Die Deutsch-Russin hat keine Kinder. Zur Zeit lebt sie von ihrem Mann getrennt. Die Scheidung ist eingereicht. Leider zeigt sie im Inserat nur ein einziges Foto. Das könnte die Kontaktchancen ein wenig schmälern. Wenn ich sie kennenlernen wollte, müsste ich die Gold-Mitgliedschaft von Interkontakt erwerben. Ich kann sie vorläufig kostenlos in meine Favoritenliste aufnehmen.

Der gewünschte Partner der russischen Milf darf bis zu 13 Jahren älter sein. Da drückt sie gern ein Auge zu. Nur sollte er wenig größer als sie mit ihren 1,76. „An das Märchen von der großen Liebe und vom Prinzen auf dem weißen Pferd glaube ich nicht mehr“, schreibt die hübsche Russin. Marina ist eine realistische Dame. Sie liebt fröhliche Menschen, den Aufenthalt am Meer und Hunde. Ich will Kontakte zu anständigen Männern, die einer Frau mit Respekt begegnen. Der Traumtyp sollte treu, optimistisch und tierlieb sein.

Bei Interkontakt findet man auch Damen mit Migrationshintergrund, die in Österreich leben. Zum Beispiel Paula (36) aus Linz an der Donau. Die gebürtige Ukrainerin ist etwas geizig, was die Profilfotos angeht. Dabei bräuchte die Blondine sich nicht zu verstecken. Das Wichtigste in einer Partnerschaft sind für sie Romantik und Erotik. Paula ist für allerlei Kontakte offen: für eine freundschaftliche Online-Beziehung oder für eine intime Bekanntschaft, die schließlich zur Eheschließung führen kann.

„Ich bin eine freundliche, sympathische russische Frau aus Österreich“, schreibt sie. „Intelligent, zart, romantisch und verletzlich“. Paula sehnt sich insgeheim nach einem Partner mit einem starken Charakter, der weiß, wie man eine Frau respektiert und liebt. Da sie ziemlich zielstrebig ist, sollte ihre Partnersuche wohl gelingen.

Bei Interkontakt sind nicht nur deutsche Frauen und Asiatinnen, sondern auch welche aus den östlichen EU-Ländern vertreten. Als Beispiel nenne ich Wiktoria (35) aus Polen. Bei ihr spielt Romantik ganz eine erhebliche Rolle. Die Blondine aus Danzig an der Ostsee zeigt dem Betrachter etliche Bilder, die sie als ziemlich sexy ausweisen. Der Minirock steht ihr gut. Sie hat schöne Beine.

Wie kommt es, dass so eine hübsche Polin sich nur für ältere Männer (ab 47) interessiert? Das wird man wohl im Chat von Interkontakt herausfinden müssen. Vielleicht hat sie die Befürchtung, dass der Zukünftige mit jüngeren Damen fremdgehen wird, wie es der Verflossene getan hat. Wiktoria ist eine bodenständige Frau, die trotz vieler Rückschläge immer noch an die Liebe glaubt. Die Polin will einen zuverlässigen Mann an ihrer Seite. Leidenschaftlich soll er sein, treu, solide und mit ernsten Absichten.

Wir kommen zu den Damen aus Russland. Yulia (32) aus St. Petersburg ist immer noch Single. Neben Russisch spricht sie einigermaßen gut Englisch. Zu den Hobbys gehören vor allem sportliche Aktivitäten. Das sieht man an der guten Figur. Die Russin hat schlanke Beine. Auch den Busen versteckt sie nicht.

Yulia führt ein aktives Leben. Sie möchte bei Interkontakt einen Mann zum Heiraten finden, mit dem sie auch Kinder haben wird. Er sollte wie sie gut erzogen sein, gebildet, ehrlich und sexy. Die russische Frau bevorzugt einen ruhigen Typen. Verständnisvoll soll er sein und einigermaßen kommunikativ. „Wer mir unverschämte Sex-Nachrichten schreibt, den werde ich bei der dating site melden“, meint die hübsche Russin aus St. Petersburg.

Unter den Frauen aus Osteuropa sind bei Interkontakt auch viele Ukrainerinnen auf Partnersuche. Ich habe Ekaterina (30) aus Kiew für Sie ausgewählt. Die rothaarige Lady ist stilvoll gekleidet. Sie zeigt den Männern in etlichen Schnappschüssen ihr fantastisches Aussehen. So manchem Kerl aus dem Westen werden beim diesen Fotos die Augen überquellen. Mir auch, ehrlich gesagt.

Die Englischkenntnisse der kleinen Ukrainerin (1,60) sind gut. Ekaterina möchte es locker angehen lassen bei Interkontakt. Zuerst ein paar freundschaftliche Mails. Ob sich daraus mehr entwickeln kann, wird man sehen.

Die junge Single-Dame aus Kiew träumt in den letzten zwei Jahren oft davon, sich neu zu verlieben. „Ich bin eine attraktive, fröhliche Frau. Ausgeglichen, lustig und offen für Neues“. Die Ukrainerin stellt sich einen Mann vor, der Sex-Appeal hat, mit ihr schöne Reisen unternimmt und auch in weniger guten Zeiten fest zu ihr stehen wird. So ungefähr lautet der auf Englisch geschriebene Anzeigentext.

Irina (37) lebt im westlichen Teil der Ukraine, in Lemberg. Bei den beliebtesten Frauen von Interkontakt (mit den meisten Klicks) steht sie ziemlich weit oben. Die zauberhafte Ukrainerin präsentiert sich in den Bildern mal als heißes Luder, mal als elegante Dame von Welt. Auf jeden Fall sieht sie sehr erfrischend aus. Die Ukrainerin arbeitet als Designerin in der Baubranche. Sie betitelt sich als ruhig, sexy und intelligent. In einer Beziehung wünscht sie sich Erotik, Intimitäten und gemeinsame Hobbys mit dem Partner. Vom Ausgehen hält sie scheinbar nicht viel.

Irina wohnt direkt hinter der Grenze zu Polen. Sie spricht ein wenig Deutsch, das sie von der Großmutter gelernt hat. Wenn man bedenkt, wie attraktiv diese ukrainische Frau ist, stellt sie ziemlich geringe Ansprüche an den Zukünftigen. „Ich hoffe, im Internet einen Ehemann zu finden. Er soll mir die Treue halten, ein wenig verrückt sein und im Alter bis höchstens 53 Jahre. Sie werden angenehm überrascht und dankbar sein, wenn Sie im Video-Chat mit mir sprechen und mich live erleben.“

Olga (35) ist eine ledige Russin aus Kasan an der Wolga. Sie verwöhnt die partnersuchenden Männer von Interkontakt mit einer ganzen Reihe schöner Fotos. Olga sieht echt schick und reizend aus. Dennoch wird es nicht leicht für sie, einen Mann zum Heiraten zu finden. Sie spricht zwar ganz gut Englisch, hat jedoch eine 16-Jährige Tochter im Schlepptau.

Die einsame Russin wäre auch mit einem Mann von 45 bis 50 Jahren zufrieden. Ich bin lustig, friedlich und leidenschaftlich, schreibt sie. Vielleicht will sie mit dem letzten Wort die Fantasie der Männer auf intime Spiele lenken: „In der Nacht Sie mich gut zudecken, damit ich es habe warm“. Das lässt erotische Träume entstehen. Die anschmiegsame Russin von der Wolga wünscht sich einen fürsorglichen Ehepartner, der Sinn für Humor hat und kompromissfähig ist.

 

Anmeldung und erste Schritte bei Interkontakt
Beide Geschlechter können sich zunächst kostenlos registrieren. Bei Frauen geschieht das durch die E-Mail-Adresse plus das Einreichen einer Scan-Datei mit Personalausweis drin. Damit soll verhindert werden, dass sich Fake-Profile bei der internationalen Singbörse breitmachen. Jede Dame, die Sie sehen, ist auf Echtheit geprüft worden. Männern können sich diese Prozedur sparen. Wenn sie später Kontakte aufnehmen wollen, werden sie zur Kasse gebeten, Frauen nicht.

Auf der Startseite von Interkontakt gebe ich meine Personalien an. Ich füge ein Passwort hinzu, den Nutzernamen, mein Geschlecht und meine Staatsangehörigkeit. Ich gewichte einige Punkte: was mir im Leben und in der Beziehung mit einer ausländischen Frau am wichtigsten ist.

Interkontakt braucht Informationen über meinen Lebensstil und über meine Chat-Verbindungen (WhatsApp usw.). Im Interview-Sektor lege ich den Zweck meiner Partnersuche fest (Ehe, Freundschaft). Und ich klicke meine Charakter-Eigenschaften an. Damit ist die eigentliche Anmeldung abgehakt.

Frauen aus Asien und Osteuropa durch ein gutes Profil überzeugen
Mit dem Beantworten von Fragen und mit freien Texten nimmt die Kontaktanzeige allmählich Gestalt an. Dann gilt es Fotos hochzuladen. Die Snapshots kann man auch von Facebook, vom Handy und von Instagram importieren. Außerdem bietet Interkontakt die Möglichkeit, dem Foto eine Bildbeschreibung hinzuzufügen. Zum Beispiel: Hier war ich im Spanien-Urlaub, meine Geburtstagsfeier usw.

Für den Erfolg der weltweiten Partnersuche ist es wichtig, sich und die gewünschte Traumfrau in ein paar Sätzen zu beschreiben. Am Ende gehe ich auf „Profil bearbeiten“. Um meine Angaben zu überprüfen und eventuell zu vervollständigen. Vielleicht habe ich den Beruf vergessen, meine Religion oder Teile meiner Freizeitgestaltung. Das kann man hier nachholen. Auf der Startseite sehe ich nun, wer gerade online ist. Das Dating mit Frauen aus Asien und Osteuropa kann beginnen.

Partnervermittlung durch Kontaktvorschläge
Die internationale Singlebörse liefert sogleich ein paar Profile, die mit meinen Partnerwünschen harmonieren. Diese Matches finde ich in der Liste „Partner-Treffer“. Die Damen hier sind alle in dem von mir gewünschten Alter.

Da ich kein Land von der Suche ausgeschlossen habe, sind Frauen von allen Kontinenten vertreten. Zahlreiche Asiatinnen, Latinas, Mädels aus Afrika, Russinnen, Polinnen und auch ein paar Deutsche. Die Liste der Kontaktvorschläge ist beeindruckend lang. Ob und wie gut die Empfehlungen von Interkontakt wirklich passen, muss jeder Mann durch Profil-Recherchen und durch aktives Chatten herausfinden.

Wie finde ich eine romantische ausländische Traumpartnerin?
Neben dem Betrachten der Kontaktvorschläge kann ich auch eigenständig auf Partnersuche gehen. Die einfache Suche würde ich dabei nicht empfehlen. Die ist nur für ganz Eilige gedacht. Ich habe für meinen Singlebörsen-Test immer die Detailsuche verwendet.

Dort können Männer aus reichen Industriestaaten exakte Wünsche eingeben zum Alter, zur Körperstatur, zum Land und zur Stadt der Chat-Partnerin. Ich kann z.B. eingeben: 30 bis 40 Jahre alt, 1,58 bis 1,68 groß. Deutschland mit oder ohne Stadt, Ukraine plus Kiew, Philippinen plus Manila.

In der Detailsuche haben wir die Möglichkeit, Prioritäten im Leben und in der Beziehung anzuklicken. Auch das kann wichtig sein, um die passende Ausländerin aus Frankfurt, Breslau, Manila, Havanna oder Bangkok zu finden. Auch die Rauch- und Trinkgewohnheiten, Alterswünsche und die Umzugs-Bereitschaft der Mädels können in die Partnersuche mit einbezogen werden. Am Ende der Detailsuche kommen Profile zum Vorschein, die meinen Präferenzen entsprechen.

 

Heiratswillige Damen aus Osteuropa, Asien, Lateinamerika
Ein Großteil der Frauen, die bei Interkontakt chatten, flirten und einen Lebenspartner finden wollen, wohnen in Fernost. Die Thailänderin Mae (30) zeigt den Männern aus Europa und Amerika eine wahre Flut von Bildern. Wer auf kleine, sexy Bräute steht, wird an der jungen Asiatin viel Freude haben. Sie mag es, im Urlaub faul am Strand zu liegen. Sie träumt manchmal von einer Weltreise. Sie weiß aber auch, dass dies eine große Illusion ist.

Es sei denn, sie findet bei Interkontakt einen reichen Mann. Einen, der oft lächelt, ehrlich ist, nicht geizig und die Thailänderin glücklich macht. „Er sollte mich total lieben und bereit sein, sein ganzes Leben mit mir zu verbringen“. Das sind die Worte des Thai-Mädchens. „Das Alter spielt für mich keine Rolle. Mein Mann muss lieb und treu sein. Und das Gute in den Menschen sehen.“

Die Rumänin Liliane (35) ist 1,72 groß und schlank. Sie lebt in der Hauptstadt Bukarest. Bei den Fremdsprachen schreibt sie: Englisch sehr gut. Das erleichtert das Chatten bei Interkontakt. Das Aussehen würde ich als ein wenig über dem Durchschnitt einschätzen. Obwohl der 14-jährige Sohn ein gewisses Handicap darstellt, bildet sich Liane ein, sie bekommt einen Engländer oder Deutschen, der im gleichen Alter ist. Diese Wunschvorstellung hat sie scheinbar noch. Sie hat sich erst vor 3 Monaten bei Interkontakt angemeldet.

Die geschiedene Frau aus Rumänien hat viel Familiensinn. Das sieht man an den fünf roten Herzen im Profil. Sie hat einen ruhigen Charakter. Und sie verreist gern, wenn sie es sich leisten kann. „Ich möchte einen Ehemann finden, mit dem ich eine Einheit bilde. Es ist nötig, dass wir ähnliche Meinungen, Steckenpferde und Weltanschauungen haben. Ich würde mich aber auch über nette Briefe und unkomplizierte Chat-Kontakte freuen“, schreibt die Alleinstehende aus Bukarest.

Pilar (25) von den Philippinen ist die nächste Single-Frau für einen einsamen Mann aus Deutschland, Österreich oder aus der Schweiz. Das junge Ding aus Cebu City sieht im Gesicht wie eine 18-Jährige aus. Die Englischkenntnisse sind gut, wie bei den meisten Filipinas. Sie gehört zu den vielen hübschen Damen aus Asien, die ausschließlich aufs Heiraten fixiert sind. Langwierige Flirt-Kontakte und erst recht erotische Gespräche hält sie für Zeitverschwendung.

Die junge Philippinin träumt von einer ernsthaften Beziehung. Von einem humorvollen und treuen Mann. Das sind oft gewünschte Eigenschaften bei Interkontakt. „Ich möchte gern eine eigene Familie haben mit meinem Schatz. Ich bin eine entspannte, good looking Filipina. In Freizeit ich Bücher lesen, Musik hören oder gehen ans Meer to swim.“ So der Wortlaut des nicht ganz so perfekten Übersetzers.

Bei Interkontakt sind viele Frauen aus Osteuropa auf Partnersuche. Nicht nur aus Russland, sondern auch aus den EU-Staaten Polen, Ungarn, Lettland, Estland und Litauen. Die Lettin Alaise (41) wäre vielleicht die ideale Lebensgefährtin für einen reiferen Herrn aus Deutschland oder Österreich. Ihre Heimat ist die alte Hansestadt Riga an der Ostsee. Sie ist bekannt dafür, dass es dort besonders attraktive Ladys gibt. Die Single-Frauen sind den lettischen Männern gegenüber klar in der Überzahl.

Die ledige Lettin aus Riga hat blondes Haar. Alaise ist mittelschlank. Kurze Kleider stehen ihr gut. Sie hat hervorragende Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch. Denn sie hat schon öfter im Ausland gearbeitet. Bei den Interessen betont sie Ausflüge, Reisen und die Erotik. Sie ist es müde, allein zu sein. Zum Kinderkriegen ist es vielleicht schon zu spät. Aber sie möchte bei Interkontakt einen Mann finden, mit dem sie eine glückliche zweite Lebenshälfte verbringen kann. Große Ansprüche stellt sie dabei nicht. Sie sehnt sich nach einer starken Schulter.

Imelda (24) ist eine weitere Philippinin, die sich anschickt, bei der Multikulti-Partnervermittlung die große Liebe zu finden. Sie hat sich erst vor 2 Wochen registriert. Das Datum sieht man oben im Profil. Die junge Filipina ist ein freches Girl, das auch mal die Bust herausstreckt. „Ich bin ein einfaches Mädchen, das Spaß hat am Leben. Ich bin liebevoll, ich koche gern, küsse gern. Und ich mag abenteuerliche Reisen.“

Imelda lebt in der Hauptstadt Manila. Sie ist eine der vielen Philippininnen, die sich einen zuverlässigen Mann („Mr. Right“) aus einem westlichen Land erhoffen. Er sollte einen aufrichtigen Charakter haben. Er darf gern etliche Jahre älter sein und schon Kinder haben. Das ist kein Problem für sie. Er sollte seinen Liebling gut behandeln und zärtlich sein im Bett. Die junge Frau aus Manila scheint sensibel, romantisch und zart besaitet zu sein. Imelda sucht einen Mann, der bereit ist, möglichst bald auf die Philippinen zu reisen anstatt sich ewig lang mit dem Chatten aufzuhalten.

Die Liebe in Asien und Osteuropa finden: Interkontakt.net

 

Die attraktive Brasilianerin Claudia (33) kommt aus Porto Alegre. Zur Zeit lebt und arbeitet sie in Portugal. Erstaunlicherweise spricht sie sogar ein wenig Deutsch. Sie gehört zu den wenigen Frauen bei Interkontakt, die ein Video ins Profil hochgeladen haben. Dieses stellt sie als eine lustige Person dar, die zu allerlei Scherzen aufgelegt ist. Im Kurzfilm und in den Fotos zeigt sich, wie außerordentlich schön und erotisch die Brasilianerin ist. Nicht ganz schlank, aber dafür mit herrlichen weiblichen Rundungen ausgestattet. 

„Ich möchte dauerhafte Beziehung führen mit Glück, Liebe und Vertrauen“, lese ich im Inserat der Dame aus Lissabon. „Ich bin fleißig, strebsam, liebe die Natur, das Meer und eine intakte Familie. Wenn Sie Träume haben von einer treuen, sexy Brasilianerin und keine Komplexe, freue ich mich auf nette Nachricht. Ich will mich nicht nackt ausziehen vor Webkamera. Verdorbene Charakter bitte fernbleiben von meine Annonca“. Ein wenig holprig ist das Deutsch, aber doch einigermaßen verständlich.

Bei Interkontakt findet man viele schöne Frauen aus der Karibik (Kuba, Dominikanische Republik). Aber auch vom südamerikanischen Festland. Da ich auf dickbrüstige Damen stehe, habe ich mir Manuela (26) aus Kolumbien ausgesucht. Dort soll es allgemeinen Untersuchen zufolge die Frauen mit den dicksten Möpsen geben. Für die Partnersuche sollte das eigentlich eine untergeordnete Rolle spielen. Zwar ist es erregend, beim Sex einen prallen Busen in der Hand zu haben. Aber was nutzt das, wenn die Exotin im Alltag eine Niete ist?

Die Südamerikanerin aus Kolumbien hat stramme kräftige Beine. Die auf dem Foto angedeutete Reiterstellung könnte einen Mann dazu verführen, sie prompt anzuschreiben. Mit der Absicht, sie bald in Bogota zu treffen und sich von ihren heißen Kurven zu überzeugen. Manuela ist ein scharfes Luder. Sie weiß genau wie man Männer aufgeilt.

Die weißhäutige Latina aus Kolumbien sucht einen heiratswilligen Europäer oder US-Amerikaner. Erstaunlicherweise bis 50 Jahre. Er soll sie lieben und ihr ein komfortables Leben bieten. Der „Seelenfreund“ ist ein treuer Gefährte. Er lässt ihr Freiräume, um sich weiter zu entwickeln. „Wenn Sie lustig mit mir chatten und mein Herz erobern, möchte ich Ihre große Liebe und Süßigkeit sein“, schreibt sie.

 

Testberichte weiterer Portale mit Asiatinnen, Russinnen und Latina-Mädchen

Partnersuche nach russischen Frauen

Asiatische Kontaktvermittlung

Karibik-Frauen und Brasilianerinnen

 

Kontakt-Daten bekommen von Frauen aus Europa
und Übersee

Ich konnte in meinen Testwochen grundsätzlich nur mit solchen Damen kommunizieren und Neckereien austauschen, die zur Rubrik „meine Kontakte“ gehören. Leider ist das nur mit der kostenpflichtigen Mitgliedschaft möglich. Sie berechtigt mich dazu, Kontakt-Informationen einzusehen (z.B. Skype-Name, Mail-Adresse). Dieser Vorgang lässt sich in 4 Wochen bei insgesamt 300 verschiedenen Mädels wiederholen.

Wenn ich möglichst viele Ausländerinnen zu meinen Bekanntschaften gemacht habe, ist es geschafft. Interkontakt speichert diese Profile auf einem separaten Konto (meine Kontakte). Nun kann man auch nach Ablauf der Mitgliedschaft die Mädchen anschreiben, ihre Briefe entgegennehmen oder sie zum Chatten per Webcam auffordern.

Wer in eine Gold-Mitgliedschaft investiert, kann nach Öffnen eines Inserats auf „Kontaktieren“ klicken. Es geht nicht nur darum, eine Message abzusenden. Sondern Zugriff zu erhalten auf die Kontaktdaten. Das Einverständnis der Frauen aus Osteuropa, aus asiatischen Ländern oder aus Deutschland ist dazu nicht extra erforderlich.

Je nachdem, was die Ladys im Profil eintragen haben, kriegt man folgende Verbindungen: E-Mail-Adresse, Skype-Name, WhatsApp, MSN, Telefonnummer, Facebook-Account, Twitter, Instagram und Snapchat. Sie können nun testen, ob die angegebenen Daten der neuen Freundin der Wahrheit entsprechen. Davon darf man in der Regel ausgehen. Danach können Sie sich gegenseitig Fotos schicken, Urlaubsbilder bei Instagram anschauen. Oder bei Facebook noch mehr über Ihren Schwarm erfahren.

 

Folgende Funktionen von Interkontakt sind gratis nutzbar
Frauen aus aller Welt benutzen die Singlebörse komplett kostenlos. Sie dürfen von Anfang an nach Belieben Nachrichten schreiben und chatten, ohne einen Cent auszugeben.

Männer können sich kostenfrei registrieren und eine Kontaktanzeige mit Qualitäts-Fotos aufgeben.

Ferner haben männliche Singles die Chance, die Kontaktanzeigen der Damen zu checken: Aussehen, Alter, Herkunftsland und Freizeit-Beschäftigungen.

Sie können sich kostenlos informieren, wen die Frauen eigentlich zum Manne haben wollen. Damit man sich nicht umsonst abmüht. Haben die Mädels schon Kinder? Welcher Sprache sind sie mächtig?. Wie stellen sie sich den idealen Traumpartner vor? Welche Prioritäten haben sie im Leben. Und wie wurden die Interview-Fragen beantwortet?

Beim Begutachten der weiblichen Profile kann der Mann die Bilder-Galerie ansehen und mit einem Mausklick die Fotos vergrößern. Auch die Kontaktvorschläge von Interkontakt sind gebührenfrei erhältlich.

Sie erfahren, welche Frauen aus Asien, Osteuropa und Lateinamerika online sind. Besonders interessant ist das bei bereits bestehenden Kontakten (siehe obere Bildleiste ganz links). Allerdings können kostenlos agierende Männer dort nicht einfach anklopfen und ein Flirtgespräch anfangen. Dazu bedarf es einer Gold-Mitgliedschaft.

Männliche Singles können feststellen, wer sich gerade im Chat von Interkontakt befindet: Galerien/ Mitglieder im Chat. Oder rechts neben „Galerien“ auf das ovale Logo für „Chat starten“ klicken. Sie dürfen in den Suchfunktionen kostenlos nach geeigneten Flirtpartnerinnen Ausschau halten.

In der Mailbox kann nachgeprüft werden, welche ledige Russinnen und Exotinnen im Profil des Mannes ein schriftliches Kontaktgesuch eingereicht haben. Diese Nachrichten können kostenfrei gelesen und übersetzt werden. Anschließend öffnet und liest man das Profil der Lady. Eine Rückantwort an sie ist leider nicht möglich. Mitteilungen, die einem nicht gefallen, können aus der Mailbox entfernt werden.

Gebührenfrei suchende Männer können sich die beliebtesten Frauen von Interkontakt anschauen (Galerien/ am beliebtesten). Beliebt bedeutet dabei: mit den meisten Profil-Zugriffen. Man muss allerdings die Zeitspanne der Partnersuche beachten. Damen, die schon 3 Jahre dabei sind (im Profil oben sichtbar), haben natürlich mehr Besucher als jemand, der erst seit 2 Monaten nach einem Schatz sucht.

Neu hinzugekommene Mitglieder zu betrachten gehört zu den kostenfreien Features von Interkontakt. Ebenso das Ansehen der Profil-BesucherInnen. Und der Mädels, die meine Anzeige ganz entzückend fanden (Verehrerinnen).

Ich darf nicht verheirate Frauen aus Asien, Osteuropa und Lateinamerika, die mir gut gefallen, in einer Favoriten-Liste notieren.

Die Hilfe von Interkontakt (Fußzeile) steht jedem Mitglied kostenlos zur Verfügung. Hier gibt das Portal zahlreiche Hinweise zur Gestaltung der Anzeige, zum Bild hochladen, zum Chatten, zur Webcam, zu den Partnervorschlägen. Und wertvolle Tipps, um bei Ausländerinnen erfolgreich zu sein.

 

Wofür müssen Männer Beiträge zahlen?

Kontakt-Verbindungen der Damen aufrufen: Skype, WhatsApp usw.

Schreiben von E-Mails.

Menü Mailbox: auf eingehende Nachrichten antworten.

Chatten mit Frauen, die online sind: mit einem Klick auf „Chat starten“.

 

Wie viel müssen Männer für die internationale Partnersuche zahlen?
Interkontakt unterscheidet insgesamt 5 Mitgliedschafts-Modelle. 4 davon laufen ohne Kündigung automatisch aus. Nur die eine der beiden 1-Monats-Laufzeiten ist als Abo zu verstehen. Hier die aktuellen Preise:

1 Monat automat. Verlängerung:    27,00 Euro
1 Monat ohne Abo:                         35,00 Euro
3 Monate ohne Abo:                       23,33 Euro pro Monat
6 Monate ohne Abo:                       17,50 Euro pro Monat
1 Jahr ohne Abo:                            11,67 Euro pro Monat

Gelegentlich bietet Interkontakt Sonderaktionen an. Dabei bekommen die männlichen Singles je nach Länge der gebuchten Mitgliedschaft einige Monate geschenkt. Bei der Jahresmitgliedschaft kann die Preisersparnis 50 Prozent betragen. Ob mit oder ohne Schnäppchen: sie dürfen in jedem Fall pro bezahltem Monat 300 Frauen aus Asien, Westeuropa, Osteuropa oder Amerika anschreiben, kennenlernen und deren Kontaktdaten benutzen.

Neben den Sonderangeboten können sich Männer noch auf Treuerabatte freuen. Wer sich gleich nach dem Ende einer Gold-Mitgliedschaft wieder bei Interkontakt anmeldet, bekommt in der zweiten Runde 5% des normalen Preises geschenkt. Bei der 4. Registrierung sind es 15%, bei der 11. Anmeldung sogar 50%. Man muss sich innerhalb einer Woche nach Vertragsablauf wieder registrieren, damit die Rabatte nicht verfallen. Damit wird die Suche nach einer sympathischen, pflegeleichten Ausländerin zu einer noch günstigeren Angelegenheit.

 

Die Highlights der Singlebörse Interkontakt

Sammlung besonders attraktiver Frauen
Diese Profile können in der Galerie „Top Fotos“ geöffnet und mit einem Gold-Konto angeschrieben werden.

Bonus-Kontakte
Jeder, der in den letzten 12 Monaten Gold-Mitglied war, erhält von Interkontakt täglich einen Freikontakt. Das bedeutet: ich kann weiterhin ein ganzes Jahr lang Frauen von fremden Kontinenten oder Ausländerinnen in Deutschland kostenlos anschreiben.

Chatten bei Interkontakt
Der Versuch, einen Chat zu starten, endet für den Einsteiger mit dem Hinweis: bitte erweitern Sie auf eine Gold-Mitgliedschaft. Wer dazu bereit ist, kann mit den Damen schriftlich verkehren (Ajax-Chat) oder sich ihnen im Webcam-Chat zeigen. Die Unterhaltung von Angesicht zum Angesicht ist eine Maßnahme, die jeder Mann durchführen sollte, bevor er einen Flug in ein weit entferntes Land bucht.

 

Welches Fazit ergeben meine Tests?
Interkontakt ist ein Kontaktanzeigen-Portal mit vielen Tausend Frauen aus asiatischen Ländern, vom afrikanischen Kontinent, aus Osteuropa und Lateinamerika. Wer es besonders einfach haben will, konzentriert sich auf die Singles aus dem eigenen Land. Auch aus Mitteleuropa habe ich zahlreiche attraktive Damen mit Beziehungs-Gelüsten gesehen.

Die Profile bei Interkontakt bieten mittelmäßig viele Informationen über eine Person. Hier hat mein Test einige Defizite festgestellt. Vor allem sollten Anreize geschaffen werden, dass wirklich jede Dame einen Freitext mit mehreren Sätzen publiziert. Ein paar Worte, mit denen sie ihre Qualitäten und die des Chat- bzw. Ehepartners darlegt.

Überdurchschnittlich gut hingegen fand ich die Detailsuche von Interkontakt. Sie lässt eigentlich kaum Wünsche offen. Auch kostenlose Mitglieder können dort die wichtigsten Kriterien zur Traumpartnerin festlegen. Was vielleicht noch fehlt, wäre die Bestimmung des Attraktivitäts-Grad im eigenen Profil – wie es bei den Cupid-Love-Portalen möglich ist.

Interkontakt gewährt seinen Mitgliedern ein lebenslanges Kontaktrecht. Das bedeutet: sobald der Mann die Adressdaten einer Frau habt, darf er für immer mit ihr chatten. Sofern sie noch Single ist und Lust dazu hat. Ich habe viele nationale und internationale Singlebörsen getestet. Diese ausgesprochen nutzerfreundliche Option habe nirgendwo sonst gesehen.

Wie ist es um die Seriosität von Interkontakt bestellt? Thai Kisses, LatinLove, fDating.com, InternationalCupid, datingwalk.com, AfroIntroductions, AmorBrazil und Badoo. Sie alle behaupten: bei uns lernen Sie garantiert nur echte Frauen kennen. Wenn man die Portale erst mal selbst ausprobiert und mit den Frauen Kontakt aufgenommen hat, wird man manchmal schlauer. Kaum jemand kümmert sich um die Identität der Damen, die dort wirklich oder angeblich auf Partnersuche sind.

Bei Interkontakt war ich angenehm überrascht. Die Frauen aus Asien, Osteuropa und aus der Karibik müssen sich beim Anmelden identifizieren. Das Profilbild, Aussehen, Körpergewicht und Größe werden mit dem Personalausweis verglichen. Außerdem hat man den Vorteil, beim direkten Chatten recht bald zu erkennen, ob jemand echt ist oder nur echt wirken will.

Lohnt sich die Partnersuche bei Interkontakt? Wie stehen die Erfolgschancen auf internationalem Parkett? Ich denke: schon die einmonatige Mitgliedschaft rentiert sich. Damit haben Sie womöglich schon das Schäfchen ins Trockene gebracht. In dieser Zeit können Sie gegen einen geringen Betrag bis zu 300 Frauen-Kontakte auf ihrem Konto einsammeln.

Sind die vier Wochen vorbei, dürfen Sie mit den Kontakten weiterhin kommunizieren. Sei es im Webcam-Chat, in Skype oder im schriftlichen Verkehr. Um zusätzliche Kontaktadressen zu erlangen, muss man dann wieder eine Mitgliedschaft buchen.

 

Weitere Kontaktportale mit ausländischen Damen

Bilder: Interkontakt.net