Single-Magazin

Flüchtlingen helfen: was kann ein junger Mensch tun?

Hilfe für Flüchtlinge und Asylanten

Engagierte junge Menschen und Singles können Flüchtlinge wirksam unterstützen. Hier erfahren Sie die Möglichkeiten

Deutschland ist in diesen Tagen politisch zweigeteilt. Fast vergessen sind die Euro-Krise und Griechenland. Stattdessen beherrscht die Flüchtlingsproblematik die öffentliche Diskussion.

Auf der einen Seite versuchen neonazistische Strömungen wie Pegida und AfD Ängste zu schüren gegen Asylbewerber. Auf der anderen Seite gibt es Millionen Bundesbürger, die bereit sind, Flüchtlingen Hilfe anzubieten. Nicht nur die Grünen, die Linke und die SPD, sondern Menschen aus fast allen politischen Lagern.

Während Angela Merkel die EU-Partner von ihrem „Wir schaffen das“ überzeugen möchte. Kümmert sich die Flüchtlings-Organisation Pro Asyl sowie Caritas, Diakonie und Rotes Kreuz aktiv um die Notlage der Asylanten.

Die Frage ist nur: welche Art von Hilfe ist überhaupt sinnvoll und vorrangig?  Was kann ein junger Mensch tun, um Flüchtlingen zu helfen, die in Syrien, Irak, Nordafrika und Afghanistan dem Morden durch den IS, Assad, Putin, US-Luftwaffe und Taliban entkommen sind? Wie können wir für Flüchtlinge im alltäglichen Dasein eine wirksame Stütze sein?

 

Informationsstellen für Singles und junge Menschen
Im Internet wurde ein Blog erstellt für die Koordination der Flüchtlingshilfe. Dort können sich ehrenamtliche Helfer erkundigen, wie sie Asylanten am besten unterstützen können.

Weitere Anlaufstellen für sozial engagierte junge Menschen sind Pro Asyl.de, die Kirchengemeinde oder das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung. Sie können sich auch an die örtliche Caritas oder an die Diakonie wenden. Wenn Sie bereit sind zu helfen: dann holen Sie sich dort Infos, was in erster Linie gebraucht wird. Oder wo Sie anpacken können.

 

Sachwerte für Flüchtlinge

Geldspenden
Wenn Sie Geld übrig haben, können Sie Hilfsorganisationen wie Pro Asyl finanziell unterstützen. Denn der Flüchtlingsstrom aus Nahost und Nordafrika verursacht immense Kosten für Strom, Heizung, Haushalt, Arztbehandlung, Medikamente, Sozialarbeiter. Und auch für Psychologen. Wir dürfen nicht vergessen, was diese Menschen im Hinblick auf IS, Taliban, Luftangriffe und auf der Flucht erlebt haben.

Hier auf der Seite von Stiftung Warentest können Sie Spendenkonten einsehen. Beziehungsweise sich mit DRK, Caritas, Stiftung RTL und Deutscher Welthungerhilfe in Verbindung setzen. Sie können die Spende übrigens bei der Einkommensteuer absetzen.

Alltagsgegenstände spenden oder organisieren
Bei fast einer Million neuer Flüchtlinge in 2015 hakt es an allen Ecken und Enden. Selbst wenn der deutsche Staat finanziell dazu in der Lage ist, die Asylbewerber mit allem zu versorgen, so ist er doch dankbar für jede externe Hilfe und für Sachspenden.

Dazu gehört alles, was im alltäglichen Leben gebraucht wird: Betten, Decken und Matratzen. Kochgeschirr, Putzmittel und Teller. Hygieneartikel wie Seife, Handtücher, Zahnpflegemittel, Pampers und Tampons. Spielzeug für Kinder und Dusch-Artikel.

Ferner Kleidungsartikel für Jugendliche, Babys und Erwachsene: wie Handschuhe, Jeans, T-Shirts, Mützen, Unterwäsche, Jacken, dicke Strümpfe und Schuhe, die Sie aussortiert haben. Die aber eigentlich noch gebrauchsfähig sind. Es sollten halt keine Löcher im Pullover sein. Die sollte man vorher stopfen lassen.

Flüchtlingskinder brauchen Spielzeug oder einfache Spiele nach Art von Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, Dame, Halma, Monopoly usw. Auch Kinderfahrräder, Rollschuhe, Tischtennisplatten, Skateboards, einen Fußball, Puppen, Sportschuhe, MP3-Player und Malbücher. Schauen Sie mal auf dem Speicher oder im Keller nach, was dort noch lagert und als Second Hand-Ware zu gebrauchen ist.

Sinnvoll als Geschenke für Flüchtlinge ist auch alles, was dazu dient, die Kommunikation und Bildung zu verbessern. Wörterbücher zum Beispiel, ein abgelegtes Handy, eine Lern-DVD für die deutsche Sprache und ein nicht mehr gebrauchter Laptop. Bei einem Wörterlexikon ist es am Anfang sinnvoll, wenn neben dem Wort der bezeichnete Gegenstand abgebildet ist. So lernt man schneller.

Es hat im Bundesgebiet Initiativen gegeben: dort haben junge Leute einen Gebrauchtwaren-Shop eröffnet. Wo die Einwohner alles abgeben können, was sie nicht mehr benötigen. In diesen Geschäften wurden Asylanten angelernt. Das wäre eine vorbildliche Hilfe im Sinne von Integration und Flüchtlingshilfe. Die Miete für den Laden wurde von der Gemeinde übernommen.

 

Sportreisen für Singles und Paare

 

Flüchtlingen seine Freizeit spenden

Unterstützung der Hilfsorganisationen
Es ist nicht zwingen nötig, dass Sie den Asylanten direkt helfen. Sie können genauso gut bei Flüchtlings-Organisationen wie z.B. Pro Asyl mitwirken. Die suchen händeringend nach ehrenamtlichen Helfern.

Viele Leute werden gebraucht für die Essenausgabe. Um Kinder zu beschäftigen. Um gespendete Klamotten, Schuhe und sonstige Gebrauchsgegenstände in den Asylantenheimen zu verteilen. Oder an den Sammelstellen mitzuarbeiten. Als Handwerker können Sie in den Heimen nötige Reparaturen ausführen. Ihre Arbeitskraft also kostenlos zur Verfügung stellen.

Alltagsbegleiter und Patenschaft
Die Sozialarbeiter und Hilfsorganisationen für Flüchtlinge sind – wie man sich vorstellen kann – in unserer Zeit total überlastet. Privates Engagement ist erforderlich, damit Flüchtlinge das Allernotwendigste erledigen können.

Als Single oder junger Mensch können Sie die Leute zu Ämtern, zur Bank, zum Zahnarzt oder zum Integrationskurs begleiten. Und dort bei der Kommunikation, bei Anträgen und Formularen helfen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, eine Patenschaft für eine arabische Familie, für Kinder oder Jugendliche zu übernehmen. Abgeschlossen wird eine Patenschaft bei der örtlichen Flüchtlings-Beratungsstelle.

Sie können für Flüchtlinge als Taxifahrer fungieren. Indem Sie die Heimatlosen zum Arzt oder zum Einkaufen fahren. In der Stadt erklären Sie den Menschen, wo und wie man ein Busticket zieht.

Die meisten Asylanten verstehen kein Deutsch. Wenn Sie Glück haben, dann wenigstens Englisch. Das wird auch Ihnen Problemen bereiten. Dennoch können Sie mit der Zeit und mit etwas Einfühlungsvermögen erkennen, was die Leute Ihnen sagen wollen. Und sei es nur durch Zeichensprache.

Gut wäre es, wenn Sie einen Bekannten haben – auch aus einem arabischen Land – der beide Sprachen beherrscht. Und Ihnen in der Anfangszeit als Dolmetscher dienen kann.

Sie können z.B. beim Arzt vortragen, wo der Schuh drückt. Der Doktor könnte sich bei dem heutigen Kostendruck niemals genug Zeit nehmen, um überhaupt zu verstehen, was los ist.

Ehrenamtlicher Deutschlehrer
Flüchtlinge mit Aufenthaltsgenehmigung oder mit guten Perspektiven dorthin sollen im Rahmen eines Integrationskurses Deutsch lernen. Damit sie sich beim Arbeitsamt bald auf Jobsuche machen können.

Wenn Sie als Single oder auch Familienmensch genug Zeit und Motivation mitbringen, können Sie quasi als Nachhilfelehrer arbeiten. So dass es schneller geht. Oder – was noch wichtiger wäre: Sie bringen den Leuten, die noch nicht als Asylanten anerkannt sind, ein paar wichtige Worte bei.

Wenn Sie es sich zutrauen und einigermaßen kommunikativ sind, können Sie selbst Deutsch-Unterricht geben. Dazu müssen Sie kein Lehrer sein oder studiert haben. Es geht nur darum, den Flüchtlingen die allereinfachsten Begriffe und Alltagssituationen anzutrainieren. Mit ein wenig Intelligenz sollte das eigentlich jeder junge Deutsche fertig bringen. Egal, welchen Beruf er ausübt.

Freizeitgestaltung
Der Mensch lebt nicht allein von Essen und Trinken. Eingeschüchtert durch Fremdenhass, Rechtsextremismus und Pegida fühlen sich Flüchtlinge wie ein ungeliebter Fremdkörper in Deutschland.

Um den Aufenthalt ein wenig erträglicher zu gestalten, ist es sinnvoll, dass junge Menschen einen Teil ihrer Freizeit opfern. Um mit den Flüchtlingen aus Syrien, Nordafrika und Afghanistan verschiedene Dinge zu unternehmen.

Das kann der Besuch einer Musik- oder Sportveranstaltung sein. Bei Ausflügen in die Region werden die Flüchtlinge die Kultur Deutschlands kennenlernen. Sie können zusammen mit denen kochen, backen, basteln oder handwerken. Und ihnen so das Gefühl vermitteln, dass sie etwas Nützliches tun. Die Kinder werden sich freuen, wenn Sie mit ihnen spielen. Oder mit verschiedenen Ideen die Weihnachtszeit versüßen.

 

Flüchtlinge in Privatwohnung unterbringen
Der Winter wird nicht so sommerlich bleiben wie es im Dezember der Fall ist. Die arabischen Asylanten sind in Hallen, provisorischen Zelten, Camps und sogar in Garagen untergebracht. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis kalte Temperaturen und Krankheiten das Elend der Flüchtlinge noch weiter vergrößern werden.

Um diese Gefahr zu bannen, überlegen sich viele junge Leute und Singles, ob und wie sie den Menschen aus dem Irak und Syrien ein geeignetes Asyl in Form von Wohnraum zur Verfügung stellen können.

Allerdings ist das nur möglich bei solchen Flüchtlingen, die als Asylanten bzw. Asylberechtigte bereits anerkannt sind. Oder wenn der Erfolg des Asylverfahrens sehr wahrscheinlich ist. Sie können sich die Menschen selbst aussuchen, die Sie beherbergen wollen. Keine staatliche Institution hat das Recht, Ihnen Vorschriften zu machen.

Falls Sie also einen Wohnraum für einen längeren Zeitraum nicht selbst brauchen: dann gehen Sie zum Sozialamt. Füllen dort einen Antrag aus. Der Sachbearbeiter prüft nun, ob Ihre Wohnung oder auch ein einzelnes Zimmer soweit okay sind, um dort eine Flüchtlingsfamilie menschenwürdig unterzubringen. In unserer derzeitigen Notlage dürfte das keine große Hürde sein. Ein regulärer Mietvertrag wird geschlossen. Miete, Strom und Heizkosten übernimmt das zuständige Sozialamt.