Flirttipps

Flirten in der Faschingszeit: Flirt-Ideen für Singles

Heißer Faschings-Flirt

Fasching ist für Singles eine prima Zeit für einen heißen Flirt. Wer einen ONS oder eine neue Liebe finden will, sollte beim Flirten einiges beachten

Mit schönen Frauen flirten in Faschingszeit. Erotische Frau bei MaskenballHellau und Alaaf, die Narren sind los! Zu keiner Zeit ist es leichter, mit anderen Singles zu flirten als an Fasching.

Die Menschen sind in einer bierseligen Stimmung. Es wird geschunkelt, gefeiert und gesungen. In dieser lockeren Karnevals-Atmosphäre findet selbst ein schüchterner Typ genügend Flirt-Chancen.

In der 5. Jahreszeit fällt es leicht, andere Leute anzusprechen. Und mit ihnen zu schäkern.

Der Faschings-Flirt ist allerdings kein Selbstläufer. Wer sich zu blöd anstellt, wird nach der Veranstaltung frustriert nach Hause gehen.

Doch das muss nicht sein. Hier ein paar Ideen, wie Singles in der Karnevalszeit erfolgreich flirten können. In diesem Beitrag geht es um:

  • Mentale Vorbereitung und Kostüme
  • Kontaktsuche
  • Faschings-Flirt
  • Sex an Karneval

 

Karnevals-Flirt vorbereiten

Selbstbewusstsein und gute Stimmung
Auch wenn Sie als Single jahrein jahraus nur enttäuschende Erlebnisse beim Flirten und bei der Partnersuche hatten: Versuchen Sie bitte an Fastnacht Optimismus auszustrahlen. Seien Sie sich bewusst: das hier ist kein Alltag. In der närrischen Faschingszeit warten viele neue Bekanntschaften auf Sie. Vielleicht sogar eine neue Liebe.

Mit dieser positiven Erwartungshaltung dürfte es Ihnen nicht schwer fallen, ein freudiges Lächeln aufzusetzen. Das ist Grundvoraussetzung, um gute Kontaktchancen zu haben.

In der Kneipe oder beim Rosenmontags-Umzug werden Sie viel Spaß haben. Sie werden alte und neue Freunde treffen. Zusammen ein Bier trinken, tanzen, Hellau rufen, in Erinnerungen schwelgen und Sprüche klopfen. Allein das sind doch schon schöne Aussichten.

Wenn Sie zusätzlich noch eine Frau/ Mann für einen interessanten Flirt finden: umso besser. Das wird Ihnen aber nur dann gelingen, wenn Sie lustig mitmachen., Wenn Sie tanzen, schunkeln, feiern und singen. Einen Trauerklos will an Fasching kein Mensch als Gesprächspartner. Gute Laune hingegen wird andere Menschen anziehen.

Was das Flirten angeht: Schrauben Sie Ihre Erwartungen nicht zu hoch. Viele Singles setzen sich vorm Ausgehen enorm unter Erfolgsdruck. Die einen erhoffen sich endlich einen Lebensabschnitts-Gefährten zu finden. Die anderen sind unbedingt auf einen One-Night-Stand aus. Beides ist ganz gut möglich an den Karnevalstagen. Aber bitte nicht mit der Brechstange.

Wer sich zu sehr unter Druck setzt, wirkt spannungsgeladen. So ein Mensch hat schlechte Karten in der Faschingszeit. Es fehlt die spielerische Leichtigkeit. Egal ob Sie eine Frau fürs Bett suchen oder eine neue Liebe: kein Mensch wird Sie attraktiv finden, wenn Sie unbedingt und krampfhaft etwas herbeizwingen wollen.

 

Hier gibt es weitere Infos
über Flirten, Single-Leben und Partnersuche

 

Ideen fürs Narrenkostüm
Es gibt so viele schöne Kostüme und Verkleidungsmöglichkeiten. Wer keine Ideen hat, kann sich bei Amazon.de inspirieren lassen. Ganz ohne Tracht werden Sie bei der Fassnacht wie ein Fremdkörper wirken. Zumindest eine minimale Verkleidung ist Pflicht.

Die besten Flirtchancen haben Männer, die sich als verwegene Abenteurer geben. Auch Uniformträger (Polizist, Pilot, Feuerwehrmann) sind gefragt. Wilde Piraten aus der Karibik. Oder die Maske eines prominenten Filmschauspielers. Je origineller, desto besser. Den Clown allerdings können Sie gern in Ihrer Clique spielen. Nicht aber bei Faschings-Veranstaltungen.

Männliche Singles stehen auf Frauen, die sexy, total unschuldig oder geheimnisvoll aussehen. So wie auf dem Bild ganz oben in diesem Beitrag. Die Krankenschwester, das Hurenkostüm, die unnahbare Nonne, die Zensi von der Alm und das brave Schulmädchen haben ganz gute Chancen, angebaggert zu werden.

Flirtpartner mit Niveau
Fastnachts-Veranstaltungen sind keine Single-Partys. Natürlich sind auch viele Verheiratete unterwegs. Auch sie wollen mal wieder gern flirten wie in der Jugendzeit.

So mancher, der seinen Ehepartner zu Hause gelassen hat, lässt sich gar zu einem Seitensprung hinreißen. Alleinstehende haben den Vorteil, dass sie keine Rücksicht auf einen Partner nehmen müssen. Erlaubt ist, was gefällt.

In Online-Foren kann man nachlesen:
Bei der Wahl eines Flirtpartners setzen die Faschings-Narren durchaus Qualitätsmaßstäbe. Ob nun für den schnellen Sex, für eine reine Knutsch-Liebschaft oder für herzhaftes Flirten:

Es werden fast ähnliche Ansprüche gestellt wie zu anderen Jahreszeiten. Außer im stark angetrunkenen Zustand wird sich der Fastnachtsnarr kaum mit einem Menschen einlassen, der seinem realen oder eingebildeten Niveau nicht entspricht.

 

Das Flirt-Opfer

Frau oder Mann mit den Augen anflirten
Frauen haben es deutlich leichter. Normalerweise werden Männer dem Augenklimpern einer Frau nur selten widerstehen können. Doch wie sieht es bei unserem Musterknaben aus:

Sie stehen in der Festhalle, beim Faschings-Umzug oder in der Kneipe. Viele bildschöne Frauen hier. Dann fällt Ihr Blick auf eine besonders hübsche Dame. Ein paar Meter vor Ihnen steht sie in im Prinzessin-Kostüm. Passt irgendwie zu ihr, denken Sie. Oben ein Engelsgesicht, in der Mitte das Schneewittchenkleid. Weiter unten: aber hallo, wohlgeformte Beine hat sie! Von wegen kein Arsch und kein Tittchen!

Das Mädel steht ganz allein da. Ein wahrer Glücksfall. Vielleicht ist sie neu in der Stadt. Sie versuchen, ihr in die Augen zu sehen. Jetzt endlich ein kurzer Blickkontakt. Nur 1 Sekunde lang. Dann noch einmal. So ist es richtig. Kurze Zeit später schauen Sie sich wieder kurz in die Pupillen. Dieses Mal 2 Sekunden lang. Die ersten Flirtsignale.

Wichtig ist es, dass Sie am Anfang nicht starren wie ein liebesgeiler Hornochse. Sondern ihr nur kurz ins Gesicht sehen. Der 3. Blickkontakt dauert 5 Sekunden lang. Das ist kein Zufall mehr. Die Lady signalisiert Interesse.

Sie sind zum Flirten eingeladen. Jetzt haben Sie freie Bahn. Sie müssen nur noch zugreifen. Grundsätzlich sollte man nur solche Menschen anzusprechen, die den Augenkontakt erwidern. Würde sich die Frau entschlossen abwenden: dann suchen Sie sich lieber eine andere.

 

So gelingt der Faschingsflirt

Beim Ansprechen keine Zeit verlieren
Das Wichtigste ist jetzt, dass Sie aktiv werden. Und zwar möglichst schnell. Wenn Sie zu lange warten, wird ein anderer Mann die Frau anbaggern. Dann ist diese Chance vorbei. Vielleicht wird sie auch woanders hin gehen. Sie verlieren sie aus den Augen. Oder es kommen Selbstzweifel an Ihren Flirtfähigkeiten. Sie verlieren den Mut, zu ihr hin zu gehen.

Ideal ist es, eine Frau innerhalb der ersten 2 Minuten anzusprechen. Schneewittchen hat positive Blicksignale gesendet. Scheint also interessiert zu sein. Es gibt keinen Grund, noch länger zu warten. Darüber nachzudenken: wie soll ich sie ansprechen. Das ist totaler Blödsinn.

Gehen Sie einfach und ungekünstelt auf die Dame zu. Ein einfacher Satz. Ein charmantes Kompliment über ihr schönes Kostüm. Gleich darauf eine spaßige Neckerei. Und schon ist das Eis gebrochen.

Verzichten Sie beim Flirten auf jeden Fall auf doofe Floskeln. Die meisten Frauen lieben keine Anmacher-Sprüche. Wenn Ihnen zu Beginn gar nichts anderes einfällt, dann fragen Sie nach der Uhrzeit. Oder prosten Sie ihr Glas an. Das ist nicht besonders originell. Aber besser, als gar nichts zu tun. Auf jeden Fall können Sie so schon mal ihre Reaktion und Kontaktbereitschaft einschätzen.

Danach bringen Sie die Lady mit ein paar lustigen Worten in eine positive Stimmung. Lächeln Sie, seien Sie humorvoll, blödeln Sie herum. Ohne kindisch zu wirken. Sie haben unverschämtes Glück gehabt, dass die Schneeprinzessin ganz allein da steht.

Viel schwerer ist es, jemand in einer Gruppe anzusprechen. Aber auch das ist an Fasching ganz gut möglich. Man mischt sich einfach unter die Damen. Hi Mädels, ich bin der Dingsda. Das können Sie ruhig wortwörtlich so sagen. Das „Dingsda“ wird mit Belustigung aufgenommen.

Vor dem Flirten den Single-Status checken
Das ist wichtig für Menschen, die hoffen, beim Fasching die große Liebe zu finden. Naive weibliche Singles fallen manchmal auf einen attraktiven Familienvater herein, der sich als Single vorstellt. Er füllt sie mit Alkohol ab. Nachdem er sein Vergnügen gehabt hat, gibt er ihr den Laufpass.

Zurück zur Schneeprinzessin:
Wie würden Sie es finden, wenn gleich ihr Mann oder Freund um die Ecke kommt? Es könnte doch sein, dass sie ganz zufällig allein da steht. Manchmal ist es nicht einfach zu erfahren, ob eine Person solo ist. Wenn man nicht ganz plump fragen möchte.

Es macht wenig Sinn, eine liierte Frau anzubaggern. Es sei denn, Sie wollen an Fasching ein sexuelles Abenteuer erleben. Dann macht es keinen Unterschied, ob sie Single ist oder nicht.

Sie wissen im Augenblick noch nicht genau, was Sie von der Schneewittchen-Dame eigentlich wollen. Von der Bettkante würden Sie das Goldstück ganz gewiss nicht schupsen. Von der Attraktivität her könnten Sie sich das Mädchen auch als Traumfrau und Lebensgefährtin vorstellen.

Die Musik-Band fängt an zu spielen. Mit einem galanten „Darf ich bitten, Madame?“ laden Sie die sexy Märchenprinzessin zum Tanzen ein. Sie drehen ein paar Runden. Danach führen Sie Ihre Herzdame in die Bar.

In ihren Augen haben Sie bisher noch kein „Nein“ gesehen. Sollten Sie Zweifel an ihrem Single-Status haben, dann machen Sie doch eine verfängliche Bemerkung:

Wäre dein Freund eifersüchtig, wenn er uns hier sehen könnte?„. Oder „Wo hat Schneewittchen denn heute den Traumprinzen gelassen?“ Sie hält sich bedeckt, keine Antwort. Nur ein Grinsen. Sie hält die Sache spannend.

Beim Faschings-Flirten aufs Ganze gehen
Der Flirt scheint gut zu laufen. Sie erzählt, dass Sie letztes Jahr an Rosenmontag als Hexe verkleidet war. „Das passt aber gar nicht zu dir, Prinzessin. Oder gibt es etwas, was ich wissen sollte?

Sie sagt nur: Abwarten, mein Freund! Sie sehen ihr jetzt tief in die Augen. Dieser intensive Blickkontakt ermutigt Sie, ihre Hände zu ergreifen.

In einem schlauen Liebes-Ratgeber steht geschrieben:
Man soll die ersten Körperkontakte zu einer fremden Frau vorsichtig dosieren. Sich in kleinen gezielten Schritten immer weiter vortasten. Diese Strategie setzen Sie nun in die Praxis um. Entweder wird sie sich zurückziehen. Oder sie wird still halten, ihr Vorgehen amüsiert verfolgen. Und gespannt sein auf den nächsten Vorstoß.

Natürlich gibt es auch Mädels, die stehen drauf, wenn der Mann gleich in die Vollen geht. Man muss beim Faschingsflirt versuchen, ihre Einstellung richtig einzuschätzen. Achten Sie auf Körpersprache und Mimik der Lady.

Im Zweifelsfall lassen Sie sich lieber etwas mehr Zeit. Bevor Sie alles Porzellan zerschlagen. Und die Prinzessin in die Flucht schlagen. Weist sie schon dezente ,Berührungen zurück, dann hat sie wohl kein Interesse an Ihnen. Weder für eine Beziehung noch für Fassnachts-Sex.

Als Single-Frau werden Sie wohl kaum zurückgewiesen. Denn ein Mann will im Prinzip immer. Wenn Sie nicht gerade ein hässliches Entchen sind, wird er sich Körperkontakte gern gefallen lassen.

Es ist eng in der Bar. Die Fassnachts-Stimmung ist am Siedepunkt. Die Leute trinken Alkohol in rauen Mengen, wie es sich für die Narrenzeit gehört. Sekt, Cognac und Whisky-Cola fließen in Strömen. Die Leute singen und schunkeln. In der Ecke schmust ein Pärchen.

Bei diesem Trubel wird Ihre neue Freundin angeschuppst. Sie verliert fast den Halt. „Mensch, passt doch auf, du Depp!“ Diese Gelegenheit nutzen Sie! Für 5 Sekunden legen Sie den Arm um ihre Taille. Auch das lässt sich die Schneeprinzessin gefallen.

Wo hätten Sie jemals gedacht, dass Sie beim Flirten mal so zur Hochform auflaufen könnten? Dass Sie so locker und einfach mit einer Frau sprechen würden. Dazu noch mit so einer bildhübschen Puppe.

Doch wie soll das Faschings-Märchen weiter gehen? Sie möchten sie gern küssen. Aber dann könnte das Flirtspiel ganz schnell zu Ende sein. Ob sie wohl Ihre Gedanken ahnt?

Du, ich muss jetzt gehen. Mein Freund kommt gleich vorbei“. Na super! Genau so haben Sie sich die Love-Story vorgestellt. Sie bekommen Herzklopfen. Sinken in sich zusammen. Alles schien so perfekt zu sein. Sie haben sich prima unterhalten. Sie hat sich Berührungen gefallen lassen.

Machst du das immer so. Die Männer heiß machen. Und dann von einem
Augenblick auf den anderen fallen lassen?

Hey, war doch nur ein Scherz. Und was ist, wenn es doch so wäre?“ Wieder blicken Sie tief in ihre schwarzen Augen. Der Schlafzimmerblick der Dame macht Sie wahnsinnig. Ohne lange zu fackeln, drücken Sie ihr einen Kuss auf die roten Lippen. Jetzt wird der Faschingsflirt langsam intim. Ob sich da eine neue Liebe anbahnt? Fortsetzung folgt …

 

Zum One-Night-Stand abschleppen

Muss der Faschings-Flirt im Bett enden?
Die einen sagen Ja, die anderen sagen Nein. Für manche Singles kommt ein Erotik-Abenteuer nicht in Frage. Schon gar nicht im Suff. Sie sind der Meinung, dass aus dem Karneval-Sex niemals eine feste Beziehung entstehen kann. Am Aschermittwoch stellt man verkatert fest: alles ist nur Schall und Rauch ist.

Andere (auch Verheiratete!) suchen förmlich nach einer Sex-Gelegenheit. Sie wissen, dass die Narren in der 5. Jahreszeit äußerst flirtwillig sind. Und für ein Techtelmechtel sehr aufgeschlossen. Also stellen sie mit dem Kostüm ihre Absichten hemmungslos zur Schau. Um so in einem potentiellen Sexpartner das Feuer der Leidenschaft zu wecken.

Nach einer Umfrage sind in Deutschland ganze 3 Millionen Menschen an Fasching grundsätzlich zu einer erotischen Tat bereit: knapp 50 Prozent aller Männer und jede dritte Frau. Zum (Fremd)Knutschen sind sogar über 70 Prozent aller Männer und 55 Prozent aller Frauen aufgelegt.

Für Singles ist ein heißes Abenteuer sicher in Ordnung. Vielleicht gibt es in „normalen“ Zeiten nicht so wahnsinnig viele Gelegenheiten dazu. Allerdings halte ich es für keine gute Idee, über einen One-Night-Stand zu einer festen Beziehung kommen zu wollen. Das funktioniert nur selten. Faschings-Bekanntschaften sind an Aschermittwoch meist wieder vergessen.

Eine weitere Umfrage-Gruppe steht der Frage „Karneval-Sex: Ja oder Nein“ unentschlossen gegenüber. Man sucht nicht verzweifelt einen Bettpartner. Will den ONS aber auch nicht verteufeln. Wenn es sich so ergibt, ist es gut. Wenn nicht, ist es auch gut.

Für diese Singles steht an Fastnacht der Spaß im Vordergrund. Sie wollen sich mit Musik, Gesang und Alkohol den Alltagstrott aus der Seele feiern. Sind aber für vieles offen.

Ohne Vorsorge kein Faschings-Sex
Wer sich mit seiner Zufallsbekanntschaft im Bett verlustieren will. Wer wirklich guten Sex haben möchte: der sollte sich bei den Getränken einschränken. Für den Mann kann ein Zuviel an Alkohol bedeuten, dass er auf Gut-Deutsch
keinen mehr hoch kriegt. Wie peinlich! Man hat den ganzen Abend gebaggert und geflirtet. Und dann so ein Mit.

Eine Frau, die sich zu sehr betrinkt, könnte gewisse Sicherheits-Aspekte einem fremden Mann gegenüber aus den Augen verlieren. Möglicherweise wird man bei 1,5 bis 2 Promille im Blut vergessen, Kondome zu benutzen. So kann die Karnevals-Erotik ganz schnell mit einer ungewollten Schwangerschaft enden. Oder noch schlimmer: Sie infizieren sich mit Aids.

Alkohol löst die Zunge. Er verleiht manchen Singles erst den nötigen Mut zum Ansprechen und Flirten. Wenn der Abend im Bett enden soll, sollte man zwischendurch immer wieder mal Wasser, Cola oder Orangensaft trinken. Dazwischen gut und reichlich essen. Dann klappts auch mit dem Sex.

Wie ist es eigentlich Schneewittchen ergangen?
Das neue Traumpaar hat die Zeit ganz gut genutzt. Sie haben sich am ersten Tag sympathisch gefunden. Auf einer Euphoriewelle haben sie Karneval gefeiert wie verrückt. Sie haben geknutscht und sich geküsst. Sie schweben auf Wolke 7.

Ihr neuer Freund hat alles versucht. Hat sein ganzes Verführungspotential abgerufen. Hat an ihrem Kostüm herum gefummelt wie ein Weltmeister. Er hat seine Zunge über ihren Nacken, ihren Ausschnitt und ihre Ohrläppchen wandern lassen. Hat an ihren Brüsten herumgespielt.

Alles okay und ohne Gegenwehr. Als er sich an ihrem Rock zu schaffen macht, knallt sie ihm eine, dass er Sterne vor den Augen sieht. Alles umsonst also! Oder doch nicht?

Ein „Zu mir oder zu dir?“ stand jedenfalls nicht zur Diskussion. Die Prinzessin hat ihm frühzeitig klar gemacht: „Sorry, ich bin keine Bettmaus für einen Abend„. Mit Faschingssex war also nichts. Zum Glück haben sie noch die Kurve bekommen. Und sich für das nächste Wochenende zum Skifahren verabredet. So wird man sehen, wie die Geschichte weiter geht …

 

So ihr Singles,

ich hoffe, meine Flirt-Ideen für die Faschingszeit haben euch gefallen. Ich wünsche Ihnen viel Glück und Spass beim Flirten am nächsten Karneval.