Partnersuche im Ausland

Filipinas online treffen: FilipinoCupid im Test

Hübsche Philippininnen im Internet

 

Webseite: FilipinoCupid.de

Philippinische Schönheiten kennenlernen

Filipina-Singlebörse: ein Kurz-Portrait
Wer die Liebe seines Lebens nicht in Deutschland findet, versucht es manchmal im Ausland. Vor allem in Osteuropa, in Asien und in Lateinamerika. Neben Brasilianerinnen, Russinnen, den Schönheiten aus Polen, der Ukraine und Thailand stehen Philippininnen im Mittelpunkt des Interesses.

Die meisten Singlebörsen-Tester halten FilipinoCupid für die aussichtsreichste Plattform, um im Internet schöne Filipinas zu treffen, kennenzulernen und gegebenenfalls zu heiraten. Nach wochenlangem Ausprobieren muss ich mich dieser Meinung anschließen.

Frauen und Männer, die sich hier angemeldet haben, suchen eine feste, langfristige Beziehung, die große Liebe und Leidenschaft. Es gibt auch Kerle, die wollen sich eine junge, knackige Asiatin fürs Bett oder als Urlaubsbegleiterin suchen. Dafür ist FilipinoCupid eigentlich weniger gedacht. Aber möglich ist es auf jeden Fall.

Aufgrund ihres relativ bescheidenen und liebenswürdigen Charakters sind Filipinas bei männlichen Singles aus dem Westen sehr beliebt. Ungefähr 15.000 deutsche Männer sind mit einem philippinischen Schatz verheiratet. Außerdem leben noch ungefähr 4.000 geschiedene Frauen bzw. junge Mischling-Filipinas in Deutschland. Letztere sind die Töchter der binationalen Paare.

Genutzt wird FilipinoCupid einerseits von Philippininnen, die in der Heimat wohnen. Viele leben aber auch in Deutschland, in den Nachbarstaaten, in Europa, in den USA oder in Australien. So kann man bei FilipinoCupid asiatische Frauen aus der ganzen Welt treffen. Insgesamt hat das Portal 3,5 Millionen Mitglieder. 40% davon sind Frauen – also 1,4 Millionen Philippininnen.

In diesem Testbericht bekommen Sie nicht nur Infos über die Qualitäten der Partnerbörse. Ich gebe auch Tipps zum Umgang mit reizend schönen Filipinas: bei der Kontaktaufnahme, beim Flirten, beim Treffen und beim Poppen.

 

Meine ersten Lieblings-Philippininnen bei FilipinoCupid
Das Registrieren dauert nur wenige Minuten. Dann muss ich die Sprache „Deutsch“ einstellen: Zahnrad oben rechts/ Sprache auswählen. Ich lade von der Festplatte ein gutes Foto hoch. Dann habe ich nichts Eiligeres zu tun, als gleich einen Blick auf die Filipinas zu werfen. Ich sehe Frauen, die online sind.

Ich darf mir die Fotos und die Profile mit den philippinischen Mädchen anschauen. Sie sind meist zwischen 25 und 40 Jahre alt. Man kann davon ausgehen, dass es sich um normale Frauen handelt. Nutten, Barmädchen, heiße Go-go-Girls und Prostituierte würden frivolere Bilder mit kurzen Röcken, Dessous und tiefen Ausschnitten zeigen. Als erfahrener Singlebörsen-Tester habe ich einen Blick dafür. Das kann man bei FilipinoCupid vergessen. Das höchste der Gefühle sind Strand- bzw. Urlaubsbilder von jungen Damen im Bikini-Look.

Statt Sex wünschen sich die meisten philippinischen Ladys ein romantisches Dating mit einem anständigen Mann, der sie am Ende womöglich heiratet. Sollte man doch mal auf eine kleine philippinische Hure oder eine breitbeinige Studentin stoßen, wird man das an ihrem Verhalten erkennen. Sie wird ohne Umschweife den Terminkalender zücken, ein Sextreffen vorschlagen und geile Bilder schicken wollen.

 

Garnet (30) – schön wie eine Diva
Das weiß sie aber auch. Die Alters-Obergrenze ihres künftigen Mannes legt sie mit 40 Jahren fest. Garnet hat lange, schwarze Haare und ein bildhübsches, ebenmäßiges Gesicht. Mit 1,63 ist die Philippinin relativ groß gewachsen. Sie hat auch einen ordentlichen Vorderbau, bei einer schlanker Figur (50 kg).

Die Filipina schreibt: Sie ist eine einfache Frau mit einer positiven Einstellung zum Leben. Sie glaubt an Gott und an die Familie. Um sich fit zu halten, treibt sie Sport. Für Garnet kommen nur ernsthaft suchende Männer in Betracht. Keine Sextouristen, keine Verheirateten, keine Schwanzgesteuerten und keine Abenteurer. Die grünen Markierungen in ihrem Profil zeigen an, dass sie und ich mit diesen Eigenschaften und Erwartungen gut zusammen passen. Rot bedeutet: hier stimmt etwas nicht. So kann man in wenigen Sekunden sehen, wie gut man miteinander harmoniert.

Pai (39)
ist optisch gesehen eine absolute Traumfrau. Eine schlanke Filipina, etwas leichtgewichtiger als die Vorgängern. Mit den Blue-Jeans und der lila Bluse steht sie irgendwo in einer Bar in Manila. Pai ist mit 1,62 für philippinische Verhältnisse ganz schön groß gewachsen. Sie schreibt: ich suche einen Mann fürs ganze Leben. Einen, der verantwortlich handelt und dem ich vertrauen kann. Für einen lieben Ehemann wäre sie bereit, ins Ausland zu ziehen.

Crystalline (36) aus Manila
sucht eine glückliche Langzeitbeziehung. Der Ehepartner soll 36 bis 55 Jahre alt sein. Eine bescheidene Filipina, wie es aussieht. Der Mann dürfte sogar eine Glatze haben. Crystalline hat ein verifiziertes Profil mit einem grünen Haken. Sie hat also ihren Pass vorgezeigt bei FilipinoCupid.

Das Aussehen dieser Dame ist mittelmäßig attraktiv. Von der Bettkante würde man sie wohl nicht schieben. Sie beschreibt sich als liebevoll, nett und ehrlich. Auch Crystalline glaubt an Gott und seine Schöpfung. Die Filipina ist sensibel und romantisch, hat eine schwere Zeit hinter sich. Von Ausländern, die ein Sex-Abenteuer suchen, distanziert sie sich ausdrücklich.

Shirley (40)
wäre zur Not sogar mit einem Rentner einverstanden. Wunschalter: 55 bis 70 Jahre. Sie hat Abi. Lustigerweise meint sie: „ich bin kurz 5 Füße.“ Das bedeutet: sie ist 1,55 m klein und ein wenig mollig. Dafür hat sie knackige Brüste. Deutlich mehr als viele andere Filipinas.

Mayen (40)
gefällt mir gut. Vom Gesicht her könnte sie fast als Europäerin durchgehen. Der Traumpartner sollte 38 bis 54 Jahre alt sein.. Auch bei ihr darf der Mann maximal 15 Jahre älter sein. Das ist Standard bei den Filipinas.

Mayen sieht sich als schlichte, treue Frau. Sie hält die Werte der Familie hoch. Sie freut sich auf einen lieben, zärtlichen Mann aus Europa oder aus den USA. Gern auch ein älterer Herr, der sie aufrichtig lieben wird. Sie hat sich nicht bei FilipinoCupid registriert, um irgendwelche Spiele zu mitzumachen. Die hübsche Filipina sucht ernsthaft nach einem Ehemann. Möchte nicht verarscht werden.

Clarissa (31)
Man hat fast Mühe, Damen zu finden, die größer sind als 1,60. Clarissa aus Cebu City ist so eine. Zu Ihren Lieblingsspeisen gehört auch deutsches Essen Vielleicht hat sie bei uns Verwandte und war schon in Deutschland zu Besuch.

Clarissa bezeichnet sich als eine ehrliche und treue Filipina. Sie sucht einen Ehemann zwischen 30 und 50 Jahren. Er sollte nicht kompliziert sein, aber „klar im Kopf“. Sie hasst Sex-Gespräche bei FilipinoCupid. Für einen Sexurlaub auf den Philippinen ist sie nicht zu haben.

Eine halbe Stunde nachdem ich die Singlebörse betreten habe, bin ich schon bekannt wie ein bunter Hund. Jetzt liegen schon 12 Nachrichten in meinem Postfach. Aber so richtig törnen mich die Bilder noch nicht an. Ich schaue mich lieber weiter um.

Vanessa (28) aus Manila/ Philippinen
Sie sucht wie fast alle Filipina-Schönheiten eine langfristige Beziehung. Alter des Mannes: 27 bis 47 Jahre. Vanessa würde den Heiratskandidaten gern aus Deutschland finden. Denn dort wohnt ihre große Schwester.

Vanessa sitzt in schwarzen Shorts auf dem Bett. Die meisten Filipinas sind flacher gebaut als sie. Die 28-Jährige hat mitteldicke Brüste. Sie dürfte ruhig ein wenig lustiger drein schauen. Sie wirkt ein wenig verkrampft, als das Foto gemacht wird.

Fazit:
Sehr viele philippinische Frauen, die in der Heimat wohnen, sprechen mehr oder weniger gut Englisch. So gut wie alle sind bereit, in ein fremdes Land umzuziehen. Heiraten wollen sie auch alle. Allerdings keinen Spinner. Sondern einen Mann, mit dem sie auch in einigen Jahren noch glücklich sein können.

Bei FilipinoCupid findet man meist kleine, zierliche Dämchen um die 50 kg. Und nur wenige und Bräute zwischen 1,60 und 1,65 m Körpergröße. Die Frage ist, wie weit soll man die Partnersuche auf den Philippinen rein vom Aussehen abhängig machen?

Wir kommen zu den Filipinas, die in Deutschland bzw. in Österreich wohnen. Auch das sind noch unzählig viele. Ich würde Ihnen gern eine reifere Dame vorstellen. Aber die weiblichen Singles bei FilipinoCupid sind fast alle unter 40.

 

Jackie (33) aus Traunstein/ Bayern
ist gerade online. Sie hat
angenehmes Erscheinungsbild. Sie ist geschminkt. Man sieht, dass sie europäische Gewohnheiten hat. Für Jackie käme eine Freundschaft oder eine Heirat in Frage. Der Mann darf maximal 18 Jahre älter sein, wenn er im Bett noch gut ist. Oho!

Wenn man bedenkt, dass sie in Deutschland wohnt und wirklich hübsch ist, stellt sie bescheidene Ansprüche. Einen kleinen Haken hat die Sache dann aber doch. Die Filipina hat ein 10-jähriges Kind. Sie sucht einen Mann, in den sie sich für immer verliebt. Das hört sich nicht schlecht an.

Tasha (33) aus Frankfurt am Main
Dann entdecke ich eine philippinische Sexbombe. Aber Halt, das muss ein Fake sein. Keine Asiatin hätte je so große Titten wie Tasha. Einen Fake erkennt man bei FilipinoCupid ziemlich einfach. Außer Alter, Wohnort und Bild macht sie überhaupt keine Profileinträge. Alles ist leer mit „keine Angaben“ oder „Beliebig“.

Fiona (27) aus Chemnitz
macht mit ihrer schulterfreie Bluse einen auf sexy. Dabei streckt sie alles heraus, was sie hat. Auf einem anderen Bild steht sie im Bikini am Meer. Eine schöne, schlanke Filipina. Sehr zierlich gebaut. Für die Gartenarbeit oder den Pferdestall auszumisten ist sie nicht zu gebrauchen. Aber vielleicht für amüsantere Freizeit-Beschäftigungen.

Sie schreibt in der Anzeige: ich bin eine 100-prozentige Vollblut-Filipina. Eine lockere Frau, die einen entspannten Mann mit viel Humor sucht. Einen, der weiß, was er will. Fiona geht oft am Fluss spazieren. Und sie ist neugierig auf das Leben.

Grasya (29) aus Mecklenburg-Vorpommern
Ein sexy Sahnetörtchen. Auch diese Philippinin hat eine schlanke Figur, wie so viele Asiatinnen. Der Minirock steht ihr gut. Die junge Frau wohnt garantiert in Deutschland. Denn sie kann nicht nur Englisch, sondern auch Deutsch. Bei einigen anderen Filipinas, bei denen auf der Singlebörse Deutschland als Wohnort gemeldet ist, könnte es passieren, dass sie in Wirklichkeit auf den Philippinen wohnen. Und zwecks Partnersuche und Heiraten von der Tante oder Schwester hier angemeldet wurden.

Mesha (26) aus Gießen
Sie sagt es direkt im Profil: „Filipina in Deutschland leben“. Sie hat eine rote Rose im Haar. Und trägt ein Tigerfellkleid. Eine sympathisch wirkende junge Dame, die gewiss einen attraktiven Mann finden wird.

Mesha schreibt sehr deutlich: wenn Sie ein Typ sind, der schöne Mädchen sammelt wie andere Leute Briefmarken, dann nehmen Sie bitte Abstand. Sie hat kein Interesse, im Videochat von FilipinoCupid zu strippen oder mit dem Mann virtuellen Sex zu machen. Sie wird nur mit ernsthaften Kandidaten chatten und Briefe schreiben. An Geld und Reichtum ist Mesha nicht interessiert. Sie hat einen guten Job und arbeitet hart.

 

Test der Profil-Qualität:
wie stellt man sich den Philippininnen vor?

Anmeldung bei der Kontaktbörse
Das waren also die Frauen, die im Moment online sind. Nun müssen wir uns um unser Profil kümmern. Damit die Filipinas sehen, wer wir sind. Nachdem man die Startseite von FilipinoCupid aufgerufen hat, kann man zum Registrieren den Facebook-Button anklicken. Oder man macht es auf herkömmliche Weise, wie ich es jetzt beschreibe.

Auf jeden Fall sollte man sich genug Zeit nehmen für das Kontaktinserat. Von der Qualität der Anzeige könnte es abhängen, ob man beim Dating auf FilipinoCupid die große Liebe trifft oder ob die Mädels abwinken und vorbeiziehen.

Nachdem ich Alter, Geschlecht, Vornamen und einen Nicknamen benannt habe, werde ich aufgefordert, ein Foto hochzuladen. Ich wollte damit eigentlich keine Zeit vergeuden. Aber FilipinoCupid besteht hartnäckig auf einem Profilbild. Immer und immer wieder erscheint das Fenster mit „Foto hochladen“. Dann doch lieber gleich. Macht ja auch Sinn. Schließlich wollen die Filipinas sehen, mit wem sie Kontakt aufnehmen.

Danach kann die Partnersuche fast schon losgehen. Ich sehe nun – wie oben beschrieben – viele Dutzende Philippininnen, die im Moment online sind. Nach einer Stunde füllt sich mein Nachrichten-Postfach. Doch nun gilt es zuerst, das Profil auszufüllen.

Die Kontaktanzeige bei FilipinoCupid
Im Vergleich zu anderen internationalen Kontaktseiten und Partnervermittlungen bestehen hier exzellente Einstell-Möglichkeiten. Vorgegeben sind bereits mein Name, mein Bild, der Geburtstag und mein Heimatland. Nun kann ich den Filipinas mein Aussehen schildern: die Farbe der Haare und der Augen. Meine schlanke Figur, die Körpergröße, meine selbst eingeschätzte Attraktivität.

Je mehr man anklickt und ausfüllt, desto besser können die philippinischen Mädchen den Charakter und die Interessen des Mannes einschätzen. Desto besser stehen die Chancen, dass eine „ja“ sagt zum Video-Chatten und zum Mann insgesamt.

Außerdem sollte man – bitte schön – ehrlich sein. Das gebietet die Fairness gegenüber den Frauen aus Manila, Angeles City, Santa Rosa, Valenzuela, Quezon, Cadiz und Puerto Princesa. Sie merken vielleicht: das sind alles kolonial-spanische Namen wie aus Mexiko oder Kalifornien. Spanisch spricht heute aber kein Mensch mehr auf den Philippinen.

Ich scrolle nach unten. Bei den Lebenshintergründen wird gefragt nach Trinken, Rauchen, Kindern. Ich gebe meinen Beruf an und meine Schulbildung. Ich klicke an, dass ich allein in einem komfortablen eigenen Haus wohne. Da ich hier bleiben möchte, sage ich bei Umzugsbereitschaft „nein“. Die Filipinas, die in Manila, Davao oder auf den Inseln wohnen, werden hier „ja“ sagen.

Nun kommt die gewünschte Beziehungsart. Ich klicke auf „Langzeitbeziehung“. Das bedeutet nichts anderes als eine Philippinin zu heiraten, eine langfristige Partnerschaft. Es sei denn, sie wohnt in Deutschland: dann geht auch Freundschaft und Freizeit. Sex-Beziehung und One Night Stand hat FilipinoCupid nicht vorgesehen.

Bei den kulturellen Eigenschaften sind die Sprachkenntnisse am wichtigsten. Sowohl die Filipinas als auch meine Wenigkeit müssen Englisch zumindest schreiben können. Andernfalls ist das Kennenlernen auf FilipinoCupid ein mühsames Geschäft. Ausnahme auch hier wieder: wenn die Schöne in Deutschland oder in Nachbarländern wohnt. Sternzeichen, Ausbildung und Religion kann man vernachlässigen.

Nun kommt ein sehr interessanter Teil der Anmeldung bei FilipinoCupid. Ich kann in eigenen Worten beschreiben, wer ich bin und was ich finden will. Da ich eine hübsche Frau direkt von den Philippinen suche, werde ich meine Texte am besten auf Englisch verfassen.

Das versteht fast jede junge Dame. Das wird sich auch jede durchlesen, wenn sie mein Profil besucht. Denn hier sieht sie, ob ich ernsthaft eine Ehepartnerin suche. Die Kontaktbörse mit Frauen aus Asien stellt sich am Ende etwas bockig an. Sobald ich eine Angabe auslasse, wird das sofort rot angezeigt. Ich komme nicht weiter, bevor alles ausgefüllt ist.

Junge hübsche Thai-Frauen treffen

Philippininnen mit schicken Fotos beeindrucken
Auf der nächsten Seite habe ich die Möglichkeit, neben dem Hauptbild noch weitere schöne Schnappschüsse hochzuladen. Man sollte darauf eine ansehnliche Bekleidung tragen. Damit haben die Filipinas etwas zum Anschauen und Vergleichen. Mit nur einem Bild weiß man nie, ob es vielleicht aus früheren Jahren stammt.

Den Traumpartner beschreiben
Genauso wie ich meine Persönlichkeit geschildert habe, kann ich jetzt die Ansprüche an meinen Schatz formulieren. Mit haargenau denselben Parametern. Also vor allem das Alter und das Land. Vielleicht noch die Figur. Denn eigentlich möchte ich eine sexy Filipina kennenlernen. Diese Eigenschaften bzw. Partnerwünsche dienen fortan als Grundlage für die angezeigten Profilvorschläge von FilipinoCupid.

Wenn ich irgendwann wieder hier auf diese Seite komme, kann ich meine Eingaben ändern. Daraufhin zeigt mir FilipinoCupid andere Frauen an als zuvor (z.B. jüngere, schönere, ältere, größere). In diesem Fenster hat man auch die Möglichkeit zur Suche nach philippinischen Traumfrauen, die in Deutschland wohnen bzw. sogar im eigenen Bundesland. Auch die maximale Entfernung lässt sich einstellen.

Meine Interessen verkünden
Die Kontaktanzeige für die Partnersuche auf den Philippinen wird am Ende wahnsinnig umfangreich sein. Im Abschnitt „Interessen“ werde ich den Filipinas darlegen, wie ich meine Freizeit verbringe, welchen kulinarischen Geschmack und welche Hobbys ich habe.

Filipinas legen großen Wert auf viel Spaß am Leben. Deswegen darf man vielleicht ein wenig schummeln. Es wird sicher gut ankommen, wenn ich mich für Karaoke, Strand, Familie, Bildung, Camping, Natur, Musik, Reisen, Online-Spiele, Party, Bar-Besuche und Filme interessiere. Das kommt besser rüber als Naturwissenschaften und Finanzgeschäfte.

Meine Personalität
An dieser Stelle darf der Mann, der eine schöne Filipina zu seiner Frau machen möchte, kreativ sein. Denn hier kann man Texte frei formulieren. Dabei sollte man sich reichlich Zeit lassen. Denn das ist schwieriger irgendwelches Anklicken. FilipinoCupid fragt nach Lieblingsfilmen, nach Büchergeschmack, nach Lieblingsessen, nach Songs, Gruppen und nach Hobbys. Das ist noch relativ einfach.

Danach soll ich meinen Charakter und meinen Humor beschreiben. Ich darf die Eigenschaften und das Erscheinungsbild der Traumpartnerin in Worte fassen. Uns sagen, in welche Länder ich schon gereist bin. Ich schreibe: Urlaub auf den Kanarische Inseln, Kreuzfahrt in der Karibik, Urlaub in Spanien, Badestrände in Thailand und USA-Rundreise.

Das klingt gut, fast zu gut. Man sollte keinesfalls zu dick auftragen. Sonst malt sich die philippinische Braut schon alle möglichen Träume und Bilder aus, wo man künftig als verliebtes Paar überall hin reisen wird. Denken Sie bitte an Ihr Bankkonto. Versprechen Sie nicht mehr als Sie halten können.

Cupid Tags
Das ist der vorletzte Schritt bei der Profil-Erstellung. Hier kann ich einzelne Worte oder Wortkombinationen eintippen, mit denen ich von den Filipinas gefunden werden will. Zum Beispiel: echte Liebe, sexy Frau, elegante Dame, treu, kinderlieb, familiär, schöne Filipina, attraktiv, selbstbewusst usw.

Mein Profil verifizieren
Seriosität ist ein wichtiger Punkt bei der Partnersuche im Ausland. Woher sollen die Frauen aus Asien wissen, ob sie mir vertrauen können? Ob ich nicht ein hässlicher alter Knacker bin, der an jungem Gemüse naschen will.

Um meine Echtheit zu beweisen, kann ich mein Profil von FilipinoCupid prüfen lassen: anhand des Lichtbilds im Personalausweis, mit dem Führerschein oder Reisepass. Dazu einfach den Scan hochladen. In der Folgezeit erhalte ich in meiner Kontaktanzeige ein grünes Siegel. Damit ist meine Identität quasi TÜV-geprüft. Allerdings nicht mein Charakter. Es könnte immer noch sein, dass ich nur auf Sex-Abenteuer mit Filipinas aus bin. Davor haben viele Mädchen Angst. Man sieht es an den Profiltexten.

Testergebnis:
Die Kontaktanzeigen bei FilipinoCupid können unglaublich umfangreich gestaltet werden. Das sieht man sehr selten bei Singlebörsen mit ausländischen Frauen. Beide Seiten haben über die große Entfernungen hinweg die Möglichkeit, sich schon vor dem Treffen im Video-Chat ein umfassendes Bild zu machen vom potentiellen Lebenspartner.

 

Schöne Filipinas suchen & Auswahl treffen fürs Chatten
Bevor der Mann aus dem Westen Bekanntschaften macht, sollte er sich mit den Suchfunktionen der asiatischen Singlebörse vertraut machen. Dort hat man verschiedene Möglichkeiten, philippinische Frauen auszuwählen.

Zunächst bieten sich die eingeloggten Mädels an. Ich gehe auf die Startseite, indem ich oben links auf „FilipinoCupid“ klicke. Dann auf „Mitglieder online„. Hier sieht man nun wahllos durcheinander gewürfelt alle möglichen Damen, mit denen man sofort anbandeln kann.

Um nach bestimmten Eigenschaften zu filtern, klicke ich auf das Menü „Suche“. Nun kann ich in der erweiterten Suche detaillierte Eingaben zu meiner philippinischen Ehefrau machen. So wie wir das vorhin im Abschnitt „Traumpartner“ gesehen haben. Aus diesen Eingaben ergeben sich schöne Bräute, die zu mir passen – die so genannten Matches. Das Portal zeigt mir diese Volltreffer später unter „Traumpartner“ an.

Nicht unwichtig ist das Feld „zuletzt aktiv“. Dort kann ich den Zeitraum auswählen, in dem meine Frauen zuletzt eingeloggt waren. Es macht wenig Sinn, einer Filipina einen Liebesbrief zu schrieben, wenn sie schon 2 Jahre nicht mehr online war. Und vielleicht nie wieder kommen wird. Ich klicke auf „innerhalb von 3 Monaten“.

Bei Beliebte Suchen können Sie philippinische Frauen in der Umgebung finden. Also in Deutschland, in Österreich, Luxemburg oder in der Schweiz. Ferner Bikini-Frauen, Glamour-Girls und neue Mitglieder. Das mache ich jetzt. Bei den Strandmädchen sehe ich viele top-attraktive Girls. Zum Beispiel Rose (23) oder Ainee (26).

Doch leider hat die Sache einen Schönheitsfehler. In der Übersicht ist nur ein einziges Bild zu sehen. Wenn ich die Profile dieser attraktiven Damen sehen und sie kontaktieren will, brauche ich eine feste Mitgliedschaft bei FilipinoCupid. Mehr darüber weiter unten.

Das Gleiche gilt, wenn ich eine Filipina anschreiben und mit ihr flirten möchte. Auch dazu brauche ich einen Premium-Account. Mit dem kann ich sie zum Beispiel bitten, mit mir zu schriftlich zu chatten, vor die Videokamera zu kommen oder einfach nur per Mails zu kommunizieren. Tipps zum Anmachen und Flirten mit Filipinas finden Sie weiter unten in diesem Beitrag.

Das Nachrichten-Archiv: in diesem Postfach sind alle Mitteilungen der Vergangenheit abgelegt. Im Menü „Aktivitäten“ kann ich nachsehen, welche Filipinas an mir interessiert sind. Und welche ich mir als Favoriten gemerkt habe.

Bei Interessentinnen, die mich toll finden, sind auch ein paar alte Kühe über 50 und sogar eine Oma dabei (sorry!). Die meisten halten sich jedoch an das von mir angegebene Wunschalter von 25 bis 43 Jahren. … und führe mich nicht in Versuchung: Joy (27) ist sieht aus wie eine Traumprinzessin. Die hübsche Büroangestellte aus Angeles City, die jeden Sonntag gottesfürchtig die Kirche besucht, macht mich unendlich nachdenklich. Ich klicke auf „Interesse zeigen“. So schlanke Top-Figuren sieht man in Deutschland kaum.

 

Testberichte über andere internationale Singlebörsen

Thailändische Frauen

Ukrainische Damen

Brasilianische Schönheiten

Polnische Frauen

 

Kosten & Funktionen der Philippinen-Partnervermittlung
Grundsätzlich darf FilipinoCupid kostenlos genutzt werden. Das kann man sich zunutze machen, um das Portal einem persönlichen Test zu unterziehen. Man kann ein bisschen an den Funktionen herumspielen. Sowie die Profile der meist reizenden Filipinas anschauen und auf sich einwirken lassen.

Dabei sieht man, wie sich die Damen das Dating, einen Freund oder einen Lebenspartner vorstellen. Für eine effektive Partnersuche nach Filipinas bringt uns das aber nicht weiter. Das ist wie eine Peep-Show, bei der man nichts anfassen und befummeln darf.

Funktionen im kostenlosen Account

  • Registrieren und 5 Bilder hochladen
  • Kontaktanzeige aufgeben mit exakter Personenbeschreibung
  • Profile und alle Fotos der Philippininnen ansehen
  • Beliebte Suche: Frauen in meiner Umgebung anzeigen
  • Sexy Filipinas bewundern: Strandmädchen und Glamour-Girls
  • In der Regel ist im kostenlosen Account keine Kommunikation mit den Damen möglich. Es sei denn, sie ist Premium-Kunde. Da ist aber unwahrscheinlich. Nur wenn sie in Deutschland wohnt und Geld verdient.
  • Mit einem Klick das Interesse an einer sympathischen Philippinin zeigen
  • Favoritinnen separat abspeichern. Damit sie in Erinnerung bleiben.
  • Flirt-Nachrichten erhalten, kostenlos flirten. Und chatten mit Singles, die Premium-Mitglied sind. Aus diesem Grund können alle Filipinas mit zahlenden Männern Kontakt haben.

Die Mitgliedschaft in Gold

  • Beliebig viele Bräute anschreiben und Nachrichten lesen
  • Live chatten im Schreibfenster, ohne bildliche Gegenüberstellung
  • Bikini-Frauen und glamouröse Damen: Profile aufrufen und anschreiben
  • App aus dem Google Play Store nutzen. Apple-App nicht vorhanden.
  • Man wird von Filipinas viel leichter gefunden als kostenlose Mitglieder

Preisstruktur bei Gold:
12 Monate:   10,00 Euro pro Monat
3 Monate:     19,99 Euro pro Monat
1 Monat:       29,98 Euro

Die Premium-Mitgliedschaft in Platin
Sie bringt über das Gold-Konto hinaus noch weitere Vorteile mit sich:

  • Chatten mit Webkamera: mit Live-Bild
  • Mails von Philippinisch oder Englisch auf Deutsch übersetzen lassen

Preisstruktur bei Platin
12 Monate:    11,67 Euro pro Monat
3 Monate:      23,33 Euro pro Monat
1 Monat:        34,98 Euro

Zwei oder drei Mal Samstag-Abend ausgehen für zusammen 70 Euro. Bei eingebildeten deutschen Damen abblitzen oder vergeblich nach alleinstehenden Asiatinnen suchen. Das ist die eine frustrierende Variante der Partnersuche.

Oder 3 Monate lang mit 20 oder 40 willigen Frauen herummachen und sich möglicherweise verlieben. Das wäre die zweite Option. Was ist besser? Die Preise der Singlebörse sind für meinen Geschmack ein großes Glück.

Mein Test hält fest:
Das Kennenlernen philippinischer Frauen kostet auf dieser viel genutzten Plattform relativ wenig Geld. Zwar gibt es im Netz auch kostenlose Seite mit ausländischen Frauen. Da die Profile dort nicht kontrolliert werden, treiben aber zu viele betrügerische Scammer herum. Das sind Solo-Verbrecher oder Banden, die sich als Frauen-Profile tarnen. Davon lässt man besser die Finger weg.

Das andere Extrem sind waschechte Partnervermittlungen mit Asiatinnen. Diese sind zwar meist seriös. Aber sie verlangen horrende Preise für das Herstellen von Kontakten zu heiratswilligen Filipinas oder Thai-Mädchen. Man hat keine Chance, direkt an die Damen heranzukommen.

FilipinoCupid gefällt mir als dritte Variante mit Abstand am besten. Das ist ein preisgünstiger und risikoarmer Weg, um schöne Asiatinnen zu kontaktieren. Dabei hat man außerdem den Vorteil, dass man den Video-Chat der Kontaktbörse benutzen darf.

Philippinische Frauen online anschreiben

 

Flirten mit philippinischen Frauen auf FilipinoCupid
Mit einem Gold- oder besser mit einem Platin-Account hat der flirt- oder heiratswillige Mann nun alle Möglichkeiten, mit den Filipinas Kontakt aufzunehmen. Dazu rufe ich ein Profil auf. Ich klicke auf „Nachricht senden“ oder auf das Chat-Zeichen. Damit signalisiere ich z.B. der bildhübschen Jossa (27), dass ich mit ihr turteln will. Das geht natürlich nur, wenn sie eingeloggt ist.

Wenn nicht, dann schreibe ich ihr eine entsprechende Message: Hallo schöne Frau, wann hast du Zeit und Lust, mit mir zu chatten? Mit dem Platin-Account werde ich die hochattraktive Filipina direkt live vor mir sehen. Das wird bestimmt spannend. Vielleicht auch ein wenig stressig. Je nachdem wie gut sie Englisch spricht. Mit Philippininnen aus Deutschland kann man natürlich leichter flirten.

Bevor die Single-Dame die Nachricht liest, wird sie mein Bild sehen. Wenn das schlecht aussieht, wird sie meine Mitteilung vielleicht gar nicht öffnen. Deshalb muss das Profilfoto unbedingt klasse aussehen. Dann wird die Filipina auch antworten. Das Online-Dating beginnt.

Die restlichen Bilder können etwas lockerer aussehen. Zum Beispiel im Urlaub am Strand, bei einer sportlichen Betätigung, beim Spielen mit dem Hund oder beim Grillen. Das ist alles okay. Solange es scharfe Fotos sind, auf denen man gut zu erkennen ist.

Irgendwann beim Flirten wird die Frau sicher fragen, wie es mit der Partnersuche und mit Heiratswünschen aussieht. Das musste ja kommen. Außerdem suchen viele deutsche Männer gezielt nach Philippininnen zum Heiraten.

Wenn man die Lady toll und sexy findet, sollte man ihr klar zu verstehen geben, dass man sie mag. Allerdings sollte man sich und der Frau genügend Zeit geben, um sich über FilipinoCupid, den Webcam-Chat des Portals oder über Skype kennenzulernen. Bevor es zu einer Reise auf die Philippinen kommt. Zwischendurch verwöhnt man sich gegenseitig immer wieder mit neuen Bildern, zum Beispiel per E-Mail.

Wenn Sie sich das Mädchen gegen die Männer-Konkurrenz warm und gefügig halten wollen: dann treffen Sie sich am besten regelmäßig in Skype. Dort können Sie die Filipina über die Familie ausfragen. Sie können sich gegenseitig Fotos schicken. Sie können ihr Luftküsse geben. Und so nimmt die Sache ihren Lauf.

Auf jeden Fall sollte man fürs Kennenlernen genügend Zeit einplanen. Um zu prüfen, ob die Verliebtheit auch nach 1 oder 2 Monaten noch anhält. Danach sollte man aber nicht mehr lange zögern, einen Flug zu den Philippinen zu buchen. Denn ewig wird das Schätzchen nicht warten wollen.

Wenn es so weit ist, muss man sich überlegen, an welchem Ort man die Dame auf den Philippinen treffen will. Patentrezepte dafür gibt es nicht. Vielleicht wird es ein Restaurant sein, ein Café, eine Bootstour, eine Wanderung in Vulkannähe oder in einem tropischen Garten. Vielleicht ein Schaufensterbummel Arm und Arm in Manila, ein Fest, eine Karaoke-Show, ein knutschiger Spaziergang oder das Schlemmen im McDonald’s.

Da schreibt ein gewitzter Frauenkenner im Internet: wenn ich eine Filipina zum Sex rumkriegen will, dann frage ich sie, ob sie Lust hat, dass wir uns gemeinsam im Hotel oder in der Wohnung einen Film anschauen. Das funktioniert angeblich immer. Allerdings sollte man beim Ficken der Filipina Kondome benutzen. Denn so manches süße Mädchen legt es drauf an, dem Freier ein Baby unterzujubeln. Damit er sie heiraten muss.

 

Sexy Filipinas aus Deutschland oder Österreich treffen
Mit den Damen in unserem Land gestaltet sich das Kennenlernen auf FilipinaCupid sehr viel einfacher als bei denen, die in Asien leben. Die schnuckeligen Philippininnen bei uns sprechen alle Deutsch. Möglicherweise haben sie gar nicht die Absicht zu heiraten. Sie suchen einen Freund, einen Freizeitpartner, Reisebegleiter, Sportpartner oder einen Liebhaber. Das gilt es bei der Kommunikation auf FilipinoCupid herauszufinden. Schon bald kann man dazu übergehen, miteinander zu telefonieren und ein Date auszumachen.

In Mitteleuropa leben viele tausende Filipinas. Die meisten sind verheiratet. Andere suchen nach der Trennung nach einem neuen Partner. Manche habe auch schon junge Töchter im heiratsfähigen Alter. Ferner gibt es in Deutschland eine Vielzahl philippinischer Studentinnen. Sie alle sind potentielle Kandidatinnen, welche man auf FilipinoCupid treffen kann. Wer in einer großen Stadt wohnt, hat es gut. Denn dort sieht man in Diskotheken, beim Karaoke, im Burger King und bei multikulturellen Veranstaltungen massenweise attraktive asiatische Frauen.

 

Was wünscht sich eine philippinische Schönheit vom Freund oder Ehemann
Kurz noch ein paar Worte zu den hervorstechenden Wesens-Merkmalen philippinischer Frauen. In der Regel haben sie ein lockeres, fröhliches Gemüt. Sie sind romantisch veranlagt, ein wenig verspielt und noch nicht so verdorben wie die Deutschen. Sie mögen Kinder und halten dem Mann die Treue.

Beim Kennenlernen von Filipinas auf dem Liebes-Portal, auf den Inseln oder im deutschen Alltag wird man schnell merken, wo ihre Präferenzen liegen, was sie vom Mann erwarteten. Sie möchten keinen Schauspieler und keinen Lebenskünstler. Sondern einen zuverlässigen Gefährten, der ihnen Liebe und Sicherheit schenkt. Außerdem legen philippinische Frauen großen Wert auf eheliche Treue. Fremdgehen ist also nicht drin.

 

In welchen Ländern wohnen die ledigen Philippininnen?
Eigentlich in der gesamten westlichen Welt: in Europa, Südafrika, Nordamerika und Australien. Viele sind in die USA ausgewandert. Andere haben einen Mann aus Deutschland oder aus der Schweiz geheiratet. Bis irgendwann die Ehe zu Ende war. Man findet bei FilipinoCupid Profile aus praktisch allen westlichen Industrieländern.

Für bundesdeutsche Grenzgänger kann es sich lohnen, mit Filipinas Kontakt aufzunehmen, die im grenznahen Ausland leben. Und sie später dort zu treffen. Dazu muss man vielleicht nur 50 oder 100 km fahren.

Von vielen deutschen Bundesländern aus ist es nicht weit bis ins Nachbarland. Ins Elsass und nach Lothringen (Frankreich). In den Bezirk Lüttich und Limburg (beide Belgien). Ins holländischen Gelderland. Nach Posen, Niederschlesien, Westpommern (alle Polen).

Auch in Böhmen, Karlsbad und Pilsen (Tschechien) leben Filipinas. Im Vorarlberg und Salzburger Land (Österreich). Im Züricher Land und Aargau (Schweiz). In Luxemburg und in der Provinz Syddanmark (Dänemark). Optimal ist das sicher nicht, aber eine Möglichkeit.

 

Fazit zum Test von FilipinoCupid
Die Singlebörse ist als seriös anzusehen. Die Philippinen sind ebenso wie die Karibik ein kleines Frauenparadies für Männer, die auf zierliche, bescheidene Damen stehen. Die perfekte Anlaufstelle für unverheiratete Kerle, welche die Liebe einer Philippinin für sich gewinnen wollen. Mit der Option, einen solchen Schatz zu seiner Frau zu machen. Oder sich mit ihr im Urlaub auf den Philippinen zu treffen.

So mancher Schelm wird sich auf dem Portal eine heiße Braut anlachen, damit er im Sexurlaub auf den Philippinen gleich ein Betthäschen parat hat. Besonders lustig finde ich das nicht. Die Mädchen wollen nicht ausgenutzt und verarscht werden.

Positiv fällt ins Gewicht die abnorm hohe Anzahl der weiblichen Singles von den Philippinen. Auch wenn man den ganzen Tag am PC herumwerkelt, wird man nur einen Bruchteil der Profile anklicken können. So stehen die Chancen, eine nette Philippinin zu finden (für was auch immer) außerordentlich gut. Zumal sich die Damen nicht lange zieren. Allerdings ist zu beachten, dass unter den vielen registrierten Männern eine große Konkurrenz herrscht um die schönsten Frauen von den Philippinen.

Leider musste ich in meinem Test feststellen: wer mit Filipinas schreiben, chatten, flirten oder sie sogar heiraten möchte, kommt um eine Premium-Mitgliedschaft nicht herum. Nur so besteht die Möglichkeit zur Kommunikation. Unabhängig davon ob sie auf den Philippinen, in Deutschland, Österreich oder sonst wo in der Welt wohnen. Allerdings verursacht die Mitgliedschaft keine hohen Kosten. Mit 70 Euro darf man ein Vierteljahr lang mit Filipinas flirten.

Verbesserungswürdig wäre das mobile Dating. Zwar besteht die Möglichkeit, mit dem Smartphone die Webseite von FilipinoCupid aufzurufen. Man kann als Premium-Kunde auch Nachrichten schreiben. Beim Chatten mit Filipinas wird’s aber schon schwierig. Ein Dating-App ist nur für Android-Handys vorhanden. Daran müsste der Betreiber noch arbeiten.

Das Gesamtfazit meines Tests lautet: bei FilipinoCupid haben Männer aus westlichen Ländern hervorragende Erfolgsaussichten, aus hunderttausenden philippinischer Frauen die ideale Partnerin auszuwählen. Durch inhaltsreiche Kontaktanzeigen bekommt man klare Vorstellungen, mit welchen Damen man es zu tun hat. Und welche Art Mann sie sich wünschen.

 

Weitere Auslands-Kontaktbörsen mit schönen Frauen

 

Bildquellen:
© Harris Shiffman / 123RF.com Nr. 88066844
Fotolia.com. #2856169 © John Casey