Erstes Date

Erstes Date: wie bereite ich mich vor?

Die wichtigsten Vorbereitungen für ein Date

Das erste Date mit einer fremden Person ist für einen Single immer wieder etwas ganz Besonderes. Wir haben Lampenfieber, machen wir uns verrückt. Wir denken darüber nach, ob der Treffpunkt gut gewählt ist.

Wir suchen nach Ideen, was wir anziehen sollen. Worüber man sich unterhalten wird. Wie man möglichst attraktiv erscheinen kann. Über diese Dinge möchte ich in diesem Artikel kurz ein paar Anregungen geben.

 

Einen passenden Ort fürs Date auswählen
Wenn ich mit einem anderen Single ein Date ausmache: dann legen wir uns zuerst auf einen Ort und auf eine Uhrzeit fest. Danach ist immer noch Zeit, mir Gedanken zu machen über die Vorbereitungen.

Wohin treffen wir uns?
Sie haben bei einer Online-Kontaktbörse
, per Zeitungs-Annonce, am Arbeitsplatz oder in der Disco einen netten Menschen getroffen. Man will sich zu einem Date verabreden. Aber wohin bitte soll die Reise gehen? Gibt es den perfekten Ort für das Stelldichein?

Zuerst einmal spielt das Wetter eine sehr entscheidende Rolle. Wählen Sie für das Treffen einen Tag, wo es zumindest nicht aus vollen Wolken regnet. Wo es weder extrem kalt noch zu heiß ist.

Sie können sich aller Sorgen entledigen, indem Sie den anderen einen Vorschlag für den Ort des Dates machen lassen. Doch auch seine Idee könnte schlecht überdacht sein. Und somit fatal für das Gelingen des Treffens.

Meiner Meinung nach eignen sich am besten erlebnisreiche Plätze. Orte, wo es viel zu sehen gibt. Wo man Ablenkung oder auch Action haben kann. Wo viele Menschen sind (Festplatz, Café). Vielleicht auch Tiere (Zoo, Tierpark). Außerdem ist es günstig, wenn es nicht zu laut ist (Kino, Musikfestival). Damit man sich gut verstehen und unterhalten kann.

Wie wäre es mit einem Wein- oder Mittelalterfest? Mit einer Kirmes, einem Frühlings- oder Weihnachtsmarkt? Oder ein Erlebnispark? Das sind ganz tolle Orte für ein Date. Die für jedermann interessant sein dürften. Bei einer Ausstellung oder einem Museumsbesuch müsste man vorher die Interessen abwägen.

Auch ruhige Orte können ideal sein für ein schönes Date. Wenn der Wettergott mitspielt, könnte man zum Beispiel ein gemütliches Picknick in der Natur abhalten. Allerdings immer in Sicht- oder Rufweite anderer Menschen. Frauen sollten sich davor hüten, sich zu weit von der Obhut der Öffentlichkeit zu entfernen.

Sportliche Aktivitäten beim ersten Date halte ich nicht für ideal. Man will schließlich nicht ins Schwitzen oder außer Puste kommen. Sondern sich entspannt unterhalten und kennenlernen. Das können Sie sehr gut bei einem gemütlichen Spaziergang. In der freien Natur lassen Sie die Seele baumeln. Das entspannt und nimmt die anfängliche Nervosität.

Zur Vorbereitung auf ein Treffen gehören auch Gedankenspiele folgender Art: Was bezwecken Sie mit diesem Date? Wären Sie bereit, den Partner schon beim ersten Mal zu umarmen? Zu küssen, oder gar noch mehr? Wo liegt das Limit?

Je nachdem, wie Sie diese Fragen für sich beantworten, könnte es ratsam sein, gewisse Vorkehrungen zu treffen. Es kann nie schaden, ein paar Kondome einzustecken. Selbst wenn Sie den Gedanken an Sex beim ersten Date weit von sich weisen. Manchmal entwickeln sich Situationen ganz anders als wir es uns vorgestellt haben.

 

Hier gibt es weitere Infos
zu Partnersuche und erstes Treffen

 

Unverkrampft zum Date gehen
Auch wenn ich schon einige „Liebestreffen“ erlebt habe. Jedes Treffen ist anders, jeder Mensch ist anders. Es ist nur schwer vorstellbar, dass es zur absoluten Routine werden kann, einen bislang unbekannten Single zu treffen.

Dennoch sollte man versuchen, ein wenig Normalität in die Sache hinein zu bringen. Es nutzt keinem was, wenn ich mich aufrege. Wenn ich mir peinliche Situationen ausmale. Wenn meine Nerven flattern. Wenn ich vor einem Treffen nicht ruhig schlafen kann.

Ein Date ist nun mal eine Sache, wo immer wieder mal etwas Überraschendes passieren kann. Das ist Fakt. Ob ich mich nun vorher verrückt mache oder nicht: das ändert im Prinzip nichts. Es schadet nur.

Vielleicht hilft folgender Gedanke ein wenig weiter: es ist nur ein Date, wo ich hin gehe. Nur ein simples, kleines, wahrscheinlich unbedeutendes Rendezvous. Wenn ich es vergeige, geht die Welt gewiss nicht unter.

Jeden Tag gehen in Deutschland Hunderte oder Tausende Dates in die Hose. Weil die Chemie zwischen zwei Leuten nicht stimmt. Weil beide andere Vorstellungen von einem Traumpartner haben. Weil einer von beiden einen schlechten Tag hat. Das ist nun mal so. Warum also nervös sein?

Vielleicht hilft auch folgende Überlegung: immerhin hat der andere diesem Rendezvous zugestimmt. Also muss eine gewisse Grundsympathie vorhanden sein. Ich denke, das ist eine gute Ausgangsposition. Und sollte uns Zuversicht geben, dass das anstehende Date durchaus ein Erfolg werden könnte.

 

Kleidung und Körperpflege für Männer
Kommen wir nun zu einem wichtigen Thema: dem Outfit. Wie soll ich als Mann einer Single-Frau gegenübertreten? Damit sie einen angenehmen Eindruck von mir bekommt.

Zuerst einmal muss ich gut riechen. Nicht nach Körperschweiß, Autowerkstatt oder Pferdemist. Sondern nach Seife, Deo und Rasierwasser. Generell sollte sowohl bei Männern als auch bei Frauen keine abstoßende Körperbehaarung zu sehen sein: an den Beinen, Armen, im Gesicht, an Ohren und Nase. Also alles durchchecken und wegrasieren.

Ein sehr wichtiger Gesichtspunkt für eine Frau sind die Hände des Mannes. Also schaue ich mir die genau an. Innen, außen und an den Fingernägeln müssen sie topsauber sein. Die Nägel schneide ich mit einem Nagelknipser. Eine Stunde vor dem Date creme ich die Hände mit einer nicht zu fetten Creme ein. Sie soll ja rasch wegziehen.

Mundgeruch:
Bei den Gerüchen oben habe ich noch eine Sache vergessen: den Rachen. Es ist extrem wichtig, dass ich beim Date keinen Mundgeruch habe. Also werden die Zähne peinlichst genau geputzt und geschrubbt. Damit Null Essensreste zurückbleiben. Mit einem Zungenschrubber fahre ich mir mehrmals über die Zunge. Während des Zähneputzens lege ich Zahnpasta auf die Zunge.

Nach dieser Prozedur gurgele ich mit einem Mundwasser. Um die Mundinspektion perfekt zu machen, stecke ich mir einen Kaugummi oder ein Pfefferminz zwischen die Zähne. Das sollte genügen. Bei extremen Mundgeruch müssen Sie sich nochmal extra Gedanken machen. Diese Tipps hier helfen dem Durchschnittsmenschen.

Sonnenbrille?
Es gibt Männer, die versuchen, bei einem Date ihre Unsicherheit durch das Tragen einer dunkelbraunen Sonnenbrille zu überspielen. Ich halte das für eine ganz schlechte Idee.

Natürlich kann das Wetter mal so sein, dass es angebracht ist. Dennoch würde ich – zumindest bei der Begrüßung – auf die Brille verzichten. Die Frau möchte meine Augen sehen. Denn die verraten einiges über meine Person und über meinen Gemütszustand.

Klamotten:
Bleibt noch die Kleidung selbst. Wie soll ich mich in Schale werfen, um einer Lady zu gefallen? Das Wichtigste ist nicht ein peppiges Outfit. Sondern dass ich mich beim Date die ganze Zeit über gut fühle.

Weder Schuhe noch Hosenbund dürfen drücken. Die Krawatte lässt man am besten zu Hause. Einen Anzug würde ich ebenfalls nicht empfehlen. Das wirkt bieder und förmlich.

Ich würde auf eine saubere, relativ neue Alltagskleidung setzen. Das können Blue-Jeans sein, die aber wirklich noch blau sind. Das kann auch eine Stoffhose sein. Und ein paar ganz normale Schuhe. Sportschuhe kann ich beim zweiten Date tragen. Beim ersten Treffen wäre das zu salopp.

Je nach Jahreszeit trägt man oben herum T-Shirt, Hemd, Poloshirt, Sweatshirt oder einen Pullover. Bei sehr heißem Wetter muss man darauf achten, wie sehr man in der Kleidung schwitzt. Schweißflecken auf einem Baumwoll-Shirt sind Liebestöter.

 

Kleidung und Outfit für Frauen
Viele Vorbereitungen in Sachen Aussehen, die bei Männern wichtig sind, sind es auch bei Frauen: Mundgeruch, Sonnenbrille, guter Körperduft, etwas gehobene Eleganz. Allerdings haben Frauen noch ganz andere Möglichkeiten, sich toll in Szene zu setzen oder ins Fettnäpfchen zu treten.

Speck, nein danke!
Frei liegende Damenhaut ist für einen Mann sehr schön anzusehen. Aber bitte keine Schwimmringe, Speckrollen oder Orangenhaut im Hüftbereich oder an den Oberschenkeln. Das wirkt unsexy.

Inspizieren Sie also vor dem Spiegel nochmal das Aussehen. Fettpolster sollten weder ins Auge fallen noch unter einem zu engen T-Shirt zu erahnen sein. Nicht wenige Single-Frauen haben einen kleinen Bauchansatz. Auch dieses Wohlstand-Gebilde sollte man geschickt vor den Blicken des Mannes verbergen.

BH – ja oder nein?
Ich sage: auf jeden Fall! Egal, wie dick oder dünn die Möpse sind. Selbst wenn Sie nur wenig Holz vor der Hütte haben, macht es sich nicht gut, wenn sich die Brustnippel durch den Stoff abzeichnen.

Das könne den Date-Partner auf die Idee bringen, dass Sie etwas nötig haben. Selbst wenn Sie schon lange keinen Sex mehr hatten: lassen Sie das nicht so offensichtlich durchblicken! Dafür ist später noch genügend Zeit.

Kriegsbemalung:
Rote Lippen sollst du küssen. Aber nicht unbedingt beim ersten Date. Nehmen Sie lieber einen pink- oder rosafarbenen Lippenstift. Tragen sie auch nicht zu viel Farbe auf die Gesichtshaut.

Viele Männer mögen es nicht, wenn Backen und Stirn millimeterdick zugespachtelt sind. Also benutzen Sie das Make-up dezent. Vielleicht so als wenn Sie sich bei einem neuen Arbeitgeber vorstellen würden.

Das Top:
Männer lieben den Anblick von schönen Frauenbrüsten. Ob es allerdings von Vorteil ist, einen tiefen Ausschnitt zu tragen oder die oberen Knöpfe zu öffnen: das möchte ich bezweifeln. Natürlich könnten Sie dem Typen dadurch mächtig Appetit machen. Aber ist das die richtige Einstellung, wenn es darum geht, einen potentiellen Lebenspartner zu treffen?

Was haben Sie davon, wenn er ständig ins Dekolleté starrt. Er soll zuhören, was Sie zu sagen haben. Vielleicht Ihre Augen und Ihr Lächeln bewundern. Nicht aber davon träumen, wie es wäre, Sie splitternackt vor sich zu sehen. Denken Sie auch daran, dass es gegen Abend frisch werden könnte. Es wäre nicht schlecht, eine Bluse oder Überziehjacke dabei zu haben.

Die Schuhe:
Elegante Damen haben gute Chancen bei Männern. Sie können Ihre Weiblichkeit unterstreichen, indem Sie Pumps tragen. Falls, ja falls der Ort des Treffens dazu geeignet ist. Wenn Sie nicht viel herumlaufen müssen.

Denken Sie daran, dass man im Straßenpflaster der Innenstadt mit Stöckelschuhen leicht hängen bleiben kann. Im ungünstigsten Fall reißt das Ding ab. Und schon ist das schöne Date im Eimer.

Die Beine:
Hosen oder Rock? Jeans, Kleid oder Kostüm? Ich denke, das bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Wichtig ist nur, dass Sie elegant und dem Dating-Ort entsprechend aussehen. Und ein klein wenig sexy natürlich.

Keinesfalls sollte eine Single-Frau im knallengen Minirock zum ersten Date gehen. Wenn vorbeilaufende Männer ständig auf Ihre wohlgeformten Beine gaffen, wird es dem Date-Partner wohl nicht gefallen.

Wenn Sie in einen Rock schlüpfen, sollte der nicht ganz bis zu den Knien reichen. Mit einer Jeanshose können Sie nicht viel falsch machen. Sie muss nur gut passen. Lieber ein wenig eng. Schlappig-weite Jeans wirken zumindest auf mich unerotisch.

Duftwasser:
Als Frau sollten sie beim Date gut riechen. Das ist klar. Allerdings nicht so intensiv als hätten Sie eine Stunde lang in Parfum gebadet. Bestimmt wissen Sie, welches Duftwässerchen einen erotischen Geruch verbreitet. Und wie Sie es optimal dosieren müssen.

Sie könnten sich auch z.B. in einer Parfümerie von Douglas oder Calvin Klein beraten lassen. Und einmal etwas ganz Neues ausprobieren. Aber bitte: in Maßen. Nicht so, dass der Mann beim Gespräch ständig nießen muss.

Lametta:
Wie viel Schmuck soll eine Frau beim Date tragen? Goldene Ohrringe und eine silberne Halskette wirken auf die meisten Männer weiblich und anziehend. Aber es ist nicht jedermanns Sache, wenn sie aufgetakelt ankommt, als hätte sie gerade in einer Piratenschatztruhe gestöbert. Auch hier gilt: weniger ist mehr. Andeuten ja, aber bitte nicht übertreiben.

Unterwäsche:
Na klar, sie wollen keinen Sex beim erste Date, oder? Dennoch kann ein sexy Dessous das Selbstwertgefühl steigern. Probieren Sie vor dem Spiegel verschiedene Slips und Tangas aus. Natürlich wird der Kerl die niemals zu Gesicht bekommen. Auf gar keinen Fall. Wenn aber doch, dann sollen ihm die Augen überquellen.

Haare stylen:
Aus Erfahrung wissen Sie, welche der bisherigen Frisuren den Männern besten gefallen haben. Bleiben Sie ruhig dabei. Experimentierfreude vor einem Date ist fehl am Platze. Das macht Sie im entscheidenden Augenblick nur unsicher.