Erfahrungsbericht YoCutie Dating-App

Dating-Analyse von YoCutie

YoCutie.com im Test
Bei der jungen Dating-Generation scheint sich mehr und mehr das Tinder-System durchzusetzen. Lovoo war der erste Nachahmer von Tinder. YoCutie aus Berlin hat sich ebenfalls darauf eingeschworen.

Mit der Dating-App YoCutie kann man Singles aus deutschsprachigen Ländern kostenlos kennenlernen, aber auch Singles aus dem Ausland. Allerdings hat das Portal hierzulande noch großen Nachholbedarf.

Die Mitgliederzahlen sind nicht vergleichbar mit Tinder oder Lovoo. Man schätzt, dass seit 2013 ungefähr 100.000 User die kostenlose Dating-App von YouCutie heruntergeladen haben.

 

Anmeldung zum Dating und Funktionen
Wer bei YoCutie auf Partnersuche gehen will, hat zwei Möglichkeiten. Entweder man lädt per Smartphone im App-Store von Google Play oder Apple die Anwendung herunter. Oder aber man geht konventionell vor: man registriert sich am Computer bzw. Laptop nach Singlebörsen-Art auf der Seite www.yocutie.com/de/.

Das kann entweder über Facebook-Profil gemacht werden. Oder – wie es früher meist üblich war – über seine E-Mail-Adresse.

Dating-Profil
Als erstes muss ich meine YoCutie-Anzeige für die Partnersuche herrichten. Dazu klicke ich auf „Mein Profil“. Maximal können nun 10 Fotos hochgeladen werden. Für mich als Singlebörsen-Tester reicht dazu ein einziges Bild.

Entgegen meinen Erwartungen an eine Dating-App habe ich jetzt doch einige Möglichkeiten, meine Person und meine Interessen zu beschreiben. Das sieht besser aus als bei Tinder und Lovoo.

Andere Erfahrungsberichte schreiben, man könne bei der YoCutie-App ein Video hochladen. Das kann ich nicht bestätigen! Dafür aber umso mehr Fotos. Damit ist das Menü angerichtet. Nun kann das Dating im Prinzip schon losgehen.

Nachdem das erledigt ist, muss man allerdings noch ein wenig abwarten. YoCutie prüft noch, ob das Bild seinen Ansprüchen genügt. Wer zu sexy auftritt oder mit einem verschwommenen Foto etwas zu verbergen versucht, kann abgelehnt werden.

Singles, die noch einen drauflegen möchten, können ihre Person über das Profil überprüfen lassen. Dabei schickt man ein frisch gemachtes Selfie ein. YoCutie vergleicht dieses mit dem Foto im Profil. Zum Zeichen, dass alles seine Richtigkeit hat, wird die bestandene Prüfung mit einem Haken am Profilbild dokumentiert.

Frauen-Kontakte kostenlos finden
Ich starte nun die Suche nach alleinstehenden Mädels. Dabei kann ich die Entfernung und das Alter eintippen. Ich möchte herausfinden, wer bei dieser Dating-App überhaupt unterwegs ist. So verändere ich beim voreingestellten Alter zunächst mal gar nichts.

Ich sehe mir die Fotoseiten mit den Frauen an. Die Jüngste ist 18, die älteste 48. Aber nur wenige sind älter als 40. Sie sehen alle zwar recht hübsch, aber doch brav aus. YoCutie scheint keine App wie Tinder zu sein, wo Männer speziell auf Sex aus sind.

Eine Frau anmachen
Ich klicke auf Jenny (25) aus Sinsheim. Sieht toll aus. Aber sie raucht und trinkt Alkohol. Das lassen wir mal lieber.

Dann sehe ich eine farbige Schönheit im Alter von angeblich 18 Jahren. Im Profil steht jedoch: sie ist erst 14. Sie spielt gern Basketball. Mit Minderjährigen möchte ich nichts anfangen.

Aller guten Dinge sind 3. Ich gehe zu Nadine Sommer. Die heiße Blondine ist Single, hat einen prächtigen Vorderbau. Dort klicke ich auf „Yo“. Yo bedeutet: ich finde dich super, möchtest du mich auch kennenlernen? Mehr kann ich im Moment nicht tun. Ich warte nun, ob sie mit meiner Freundschafts-Anfrage einverstanden ist.

Zwei Tage später ist es so weit. Sie hat mein Flehen erhört. Die Rubrik „Meine Cuties“ meldet: Nadine findet dich ebenfalls sympathisch. Ich kann nun den Chat von YoCutie nutzen, um mit ihr einen Flirt zu anzuleiern. Leider nicht in Echtzeit. Aber immerhin können wir uns Nachrichten schreiben.

Das Ganze passiert vollkommen kostenlos. Nicht ein einziges Mal wurde ich nach einer Mitgliedschaft oder nach meinem Bankkonto gefragt. Es war auch nicht nötig, die Dating-App herunterzuladen. Denn auch am Bildschirm kann man bei YoCutie Flirtkontakte zu anderen Singles herstellen.

Spaßeshalber klicke ich ganz unten auf „Englisch“. Danach oben auf „Browse“ (= Suche). Als Entfernung stelle ich 1.000 km ein. Ich möchte testen, ob man über die Dating-App auch Frauen aus dem Ausland finden kann.

Das funktioniert sogar. Leah Newton wohnt in Blackpool/ England. Martine Chagall lebt in Lyon/ Frankreich. Das sind zwar einige Möglichkeiten. Aber wirklich viele ausländische Frauen sehe ich nicht auf YoCutie.

 

Verwandte Portale mit und ohne Apps

Lablue

Tinder

 

Kosten
Die Dating-App YoCutie.com/de kann absolut kostenlos verwendet werden. Das ist gut für finanzschwache Singles. Man muss sich nicht durch ein Premium-Abo für mehrere Wochen an YoCutie binden.

 

Testfazit
Für die Partnersuche im eigentlichen Sinne scheinen mir die Dating-App und die Singlebörsen-Version von YoCutie ungeeignet. Dafür gibt es weiß Gott bessere Portale, mit deutlich mehr Mitgliedern. Vor allem aber mit mehr Angaben in den Profilen. Ein vornehmlich bildgesteuertes Dating kann meines Erachtens nur als oberflächlich bewertet werden.

Ein großer Vorteil gegenüber altgedienten Singlebörsen ist die Einverständniserklärung zu einem Kontakt. Man muss bei YoCutie nicht befürchten, von einem Menschen drangsaliert zu werden, den man partout nicht leiden kann oder den man unattraktiv findet.

Wer nur auf einen Flirt oder auf ein Date aus ist, hat bei YoCutie deutlich bessere Karten als für die wirkliche Partnersuche. Vorausgesetzt, er bringt es fertig, vorteilhafte Bilder zu zeigen. Damit stehen und fallen alle Kontaktchancen bei dieser App-basierten Datingseite.

Den Vorteil der kostenlosen Nutzung bezahlt man bei YoCutie mit dem Fehlen von ausreichend Kontaktchancen. Möglicherweise wird sich das mit der Zeit noch ändern. Vieles wird davon abhängen, in welche Richtung sich das Niveau der App-Kontakte entwickelt. Sollte es künftig vorwiegend um Sexkontakte gehen, könnte der Zauber bald vorbei sein.

Einen Support leistet sich YoCutie übrigens nicht. Wer Probleme hat mit dem Funktionieren der Dating-App, ist auf sein eigenes Geschick angewiesen.

Gegenwärtig sehe ich das Flirten bei YoCutie eher skeptisch. Wenn man schon auf ein solch oberflächliches Liebesgeplänkel steht, dann sollte man doch lieber gleich zum Original gehen: zu Tinder oder Lovoo. Auch wenn dort zum Teil Kosten anfallen.

 

Zurück zur Übersicht der Chats