Erstes Date

Diese Abtörner vermasseln dein Date

So geht das Treffen garantiert schief

Nichts ist leichter als ein Date zu vermasseln. Zum Beispiel durch dumme sexistische Sprüche, Fehler in der Vorbereitung oder ein unmögliches Auftreten. Hier meine Ideen, wie Sie beim Ersten Date den Partner mit Sicherheit abtörnen.

Schlechten Treffpunkt wählen
Beim Date will man möglichst ungestört miteinander sprechen. Nur so lässt sich herausfinden, ob zwei Seelen auf einer Welle schwimmen.

Ist der Ort des Blind Dates zu laut, dann haben Sie eine schlechte Wahl getroffen. Daher kommt eine betriebsame Kneipe, in der lautstark Stammtischparolen propagiert werden oder versoffene Kumpels wie Marktschreier herum krakeelen, nicht in Frage.

Ebenso anrüchig ist die die Privatwohnung. Dort ist es zwar stiller. Allerdings kann viel passieren. Wenn der Schwerenöter oder eine liebeslustige Sie auf schräge Gedanken kommt.

 

Ideen für Date-Locations
Wo kann man sich treffen?

 

Ich kann dich nicht riechen
Genauso schlimm wie Dummheit, Angeberei oder zu schnelles physisches Heranrücken an den Partner ist das unangenehme Aroma eines Singles. Dazu gehören Mundgeruch, Körperschweiß, lang getragene Klamotten oder auch zu viel Parfüm. Solche Stinkereien törnen die Geruchsnerven des Date-Partners ab. Egal wie attraktiv Sie sind.

 

Zu spät kommen
Damit ist nicht der Sex beim ersten Treffen gemeint. Sondern dass einer von beiden die ausgemachte Uhrzeit nicht einhält.

Sollte Sie irgendetwas davon abhalten, pünktlich zu kommen, sollte man das per Handy rechtzeitig mitteilen. So muss der andere zwar eine Weile warten. Aber er hat nicht das Gefühl, versetzt zu werden. Selbst wenn Sie nur 5 Minuten zu spät kommen, macht es einen ganz schlechten Eindruck.

 

Angeberei und Langweile
Viele Männer glauben, sie müssen sich in einem besonders günstigen Licht darstellen, um eine Frau für sich zu gewinnen. Das ist legitim und richtig. Artet dieses Bestreben allerdings in Protzerei aus, kann der Schuss leicht nach hinten los gehen.

Keine Frau hat keine Lust, sich in langen Monologen eine übertriebene Selbstdarstellung anzuhören. Oder sich Angeber-Fotos vom Traumurlaub in Thailand oder in der Karibik anzusehen. Eine Reise, die man womöglich noch in Raten abstottern muss.

Bei einem perfekten Date ist die Redezeit zwischen Mann und Frau gleichmäßig aufgeteilt. Weder stundenlange Vorträge noch das Schweigen im Walde können zum Erfolg führen.

Man darf beim Date ruhig Fragen stellen. Allerdings törnt zu viel Wissbegier den Schwarm schnell ab. Er wird sich unwohl fühlen, wenn Sie jede Kleinigkeit aus ihm herauskitzeln wollen.

 

Hier gibt es weitere Infos
zu Partnersuche und Erstes Date

 

Alkohol vermasselt so manches Treffen
Grundsätzlich kann ein Bier oder ein Glas Wein die Stimmung auflockern. Damit überspielt man seine Unsicherheit ein wenig. Das Liebestreffen läuft nicht so verkrampft ab.

Wer beim Alkohol das richtige Maß verliert, schreckt seinen Partner jedoch ab. Er wird nicht beeindruckt sein, wenn Sie den Beweis antreten wollen, dass Sie jeden unter den Tisch saufen können.

Auch missverständliches Zuprosten mit saublöden Sprüchen wie „Stößchen“ oder „Auf uns“ kommen extrem schlecht an.

Unter Alkohol-Einfluss labert er nur noch wahllos dummes Zeug. Auch wenn die Gluten-Unverträglichkeit, der Heuschnupfen und die finanzielle Misere nicht aus der Luft gegriffen sind, haben solche Privatprobleme beim ersten Date nichts zu suchen.

 

Schlechte Umgangsformen als Abtörner
Beim Essen schmatzen, mit vollem Mund sprechen oder schlürfen wie ein Flegel können Sie in den eigenen vier Wänden. Beim Treffen mit einer Frau oder einem Mann sollte man sich gesittet verhalten.

Wer im Restaurant die Bedienung von oben herab behandelt oder der Service- Dame auf den Po tatscht, hat es beim Rendezvous schnell verschissen. Der Date-Partner wird skeptisch und denken: so würde er bald auch mich behandeln.

Solche Verhaltensweisen passen im ungünstigsten Fall noch zum schrillen Outfit. Dann ist alles gesagt. Ein zweites Treffen wird es nicht geben. Ein miserables Bild gibt ab, wer beim Treffen ständig angerufen wird anstatt sich auf den Gesprächspartner zu konzentrieren.

Zum guten Umgangston gehört auch, dass man den Toilettengang ankündigt. Ich gehe mich frisch machen, ich geh mal für kleine Mädchen ist weit besser als wortlos aufzustehen und zu verschwinden.

 

Wie schlecht ist doch die Welt
Wer einen Single, den er über eine Internet-Vermittlung oder sonst wo kennengelernt hat, zum allerersten Mal trifft, muss eine positive Lebenseinstellung ausstrahlen. Nur so kann man den anderen amüsieren. Und davon überzeugen, dass eine Beziehung eine lustige Angelegenheit sein wird.

Viele Menschen bringen es fertig, ein Rendezvous mit eigenartigen Gesprächsthemen zu vermasseln. Sie lästern über Gott und die Welt. Sie geben den Jammerlappen, dem man übel mitgespielt hat. Der Ex-Partner und der Chef werden übel herunter geputzt. Was soll Ihre Bekanntschaft denken, wenn Sie so negativ drauf sind?

 

Fremd-Flirten törnt ab
So ziemlich das Letzte ist es, wenn die Frau beim Stelldichein einem vermeintlichen Traummann nachgafft. Oder wenn ein Kerl anfängt zu sabbern, sobald er eine Tischnachbarin im Minirock erblickt.

Ihr Partner kommt sich überflüssig und verarscht vor. Ein Treffen ist nutzlos, wenn man alles jagt, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

Charmant zu sein kommt bei der Partnersuche gut an. Elegante, jedoch ungekünstelte Redewendungen und unterhaltsame Geschichten zeugen von Esprit und Lebenslust.

Solche Qualitäten können ins Gegenteil umschlagen, wenn Sie zeigen, was für Flirt-Champion Sie sind. Wenn Sie das Mädchen hinter der Theke oder die Date- Partnerin anbaggern wie ein Möchtegern-Casanova.

 

Zudringlichkeiten: Kuss-Versuche, Ich liebe dich usw.
Manchmal kommt es vor, dass wir beim Treffen mit einer Frau oder einem Mann so total begeistert sind, dass wir ihm oder ihr am liebsten gleich um den Hals fallen möchten. Der Partner sieht sexy aus, hat ein humorvolles Gemüt, kann unterhaltsam erzählen. Alles scheint perfekt zu sein.

Man rückt ein Stückchen näher, versucht den anderen zu berühren. So mancher Mann versucht, eine Dame zu küssen.

Stehen die Sterne extrem günstig, kann man das durchaus versuchen. Denn Frauen stehen eher auf Draufgänger als auf Waschlappen und Traumtänzer.

Allerdings ist die Gefahr groß, den anderen abzuschrecken, wenn man zu früh intim wird. Viele Singles törnt es ab, wenn der andere zu schnell zu fummeln anfängt.

 

Heiratspläne als Liebesbeschleuniger
Sie halten zwar die Finger schön brav bei sich. Schwelgen aber in Träumen von der Zukunft. Von Hochzeit feiern, Kinder haben, ein Haus im Grünen: das sind die gängigen Spießer-Klischees, mit denen viele Menschen das perfekte Glück verbinden.

Doch wo steht geschrieben, dass der andere das überhaupt beabsichtigt oder jetzt schon hören will? Selbst wenn er ähnliche Vorstellungen hat, sollte man beim allerersten Treffen damit noch nicht kommen.

Alle Gedankengänge, die zu sehr in die Tiefe gehen, sollte man sich zunächst verkneifen. Stattdessen sind allgemeine Gesprächsthemen über Hobbys, Freizeit, Reisen oder Kochen angesagt. Damit liegt man meistens richtig.