Kontaktbörsen (Singlebörsen)

Die richtige Singlebörse finden

Die beste Singlebörse für Sie – mein Test

Die richtige Singlebörse finden ist nicht einfach. Dieser Singlebörsen-Test hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Partnerbörse für Ihre Partnersuche

Die beste Singlebörse für einen Single11 Millionen Singles gibt es 2014 in Deutschland. Wen wundert es, dass mit Verbreitung des Internets auch gleich eine Vielzahl von Dating-Seiten entstanden ist.

Doch wie kann ein Single auf Partnersuche für sich die richtige Singlebörse finden?

 

Die Kategorien von Singleseiten

Klassische deutsche Singlebörse – ein Überblick:
Flirten, Chatten, Freunde finden, Partnersuche

Spezielle Singlebörsen:
Dicke Menschen, Generation 50plus, Alleinerziehende

Partnervermittlungen auf einen Blick:
Partner fürs Leben suchen

Seitensprung-Portale:
Fremdgehen

Erotik-Seiten (Casual-Dating):
Sexkontakte für erotische Abenteuer

Chat und Chatroom:
Chatten, Spaß haben, neue Leute kennenlernen

Singlebörse für die internationale Partnersuche:
ausländische Frauen finden als Partnerin


Wenn Sie Neuling sind beim Dating im Internet: dann sind das alles vielleicht noch spanische Dörfer für Sie. Ich werde nun die einzelnen Kategorien beschreiben. Um ein wenig Ordnung ins Begriffs-Chao der Singlebörsen zu bringen.

Hier mein Test-Ergebnis:

 

Kriterien bei der Auswahl der richtigen Singlebörse
Bevor ein Single sich kopflos hinein stürzt ins Vergnügen. Sich auf gut Glück bei irgendeiner Kontaktbörse anmeldet. Sollte er besser einmal drüber nachdenken, was das richtige Portal für ihn sein könnte. Das ist effektiv. Spart Zeit und Geld.

Ziele bei einer Singlebörse – was möchten Sie machen oder finden?
Möchten Sie gern mit anderen Singles flirten und chatten? Möchten Sie neue Menschen kennenlernen? Freunde finden? Spaß haben? Vielleicht möchten Sie einen Freizeitpartner finden?

Einen Gesprächspartner, Reisepartner oder Freizeitpartner? Vielleicht sogar einen Partner fürs Leben? Suchen Sie vielleicht einen Erotik-Kontakt? Einen Seitensprung? Oder gar eine Partnerin aus dem Ausland?

Kosten-Faktor bei einer Singlebörse
Sind Sie bereit, für eine Kontaktbörse Geld auszugeben? Oder soll es kostenlos sein? Auf den ersten Blick würde wohl jeder Single sagen: kostenlos, na logo. Jedoch haben kostenpflichtige Singleseiten durchaus ihre Vorteile:

1.
Deutlich mehr Mitglieder als bei einer kostenlosen Singlebörse. Und somit auch mehr Menschen aus Ihrer Nähe.
2.
Bessere Funktionen zum Suchen anderer Singles
3.
Guter Support
4.
Deutlich weniger Schein-Profile (Fakes). Weil kostenpflichtige Kontaktbörsen bei der Anmeldung eine Mitglieder-Prüfung durchführen.
5.
Es wird keine Werbung eingeblendet. Ein kostenloses Portal hingegen muss sich komplett durch Werbeeinnahmen finanzieren.

Das Wort „Singlebörse“ wird oft universell verwendet
Folgende Begriffe geistern durch die Dating-Landschaft:

  • Singlebörse, Partnervermittlung, Kontaktbörse.
  • Partnerbörse, Kontaktanzeigen, Flirtseiten, Chats.
  • Casual-Dating-Anbieter, Erotik-Portal.
  • Seitensprung-Vermittlung, Blind-Date Ausrichter.

Prost Mahlzeit! Jetzt sind wir bedient. Ich werde mit diesem Artikel versuchen, ein wenig Ordnung in dieses Chaos zu bringen. Und die Singlebörsen in Kategorien aufteilen. Damit Sie einen Überblick haben. Und die für sich richtige Singlebörse finden können.

 

Die klassische deutsche Singlebörse
Sie ist äußerst universell ausgerichtet. Ein Forum für jedermann. Sehr viele Singles waren irgendwann schon einmal bei einer „normalen“ Kontaktbörse aktiv.

Welche Begriffe werden für diese Art von Dating Seiten verwendet
Singlebörse, Kontaktanzeigen-Portal, Kontaktbörse.

Die klassische deutsche Singlebörse ist im Internet am weitesten verbreitet
Es gibt Hunderte davon. Wie soll sich der Laie da zurecht finden?

Was wollen die Singles bei einer klassischen Singlebörse?
In erster Linie wollen sie neue Menschen kennenlernen, Freunde finden, flirten, chatten und Spaß haben. Daneben eignet sich die konventionelle Kontaktbörse aber auch für die Partnersuche.

Kostenlos anmelden und testen
Die Anmeldung ist einfach und schnell erledigt. Sie legen ein Profil an. Laden ein Bild hoch. Und machen Angaben zu Ihrer Person.

Auch bei kostenpflichtigen Singlebörsen können Sie viele Funktionen zunächst einmal gratis testen. Um sich einen Überblick über die vielen Kontaktbörsen zu verschaffen. Um zu vergleichen und die richtige Singlebörse zu finden.

Die Suche nach einem Partner
Anders als bei einer Online-Partnervermittlung können Sie bei einer Singlebörse selbstständig suchen.

Bei der Anmeldung geben Sie verschiedene Suchkriterien ein für Ihre Partnersuche:  Alter, Region, Geschlecht, Körpergröße. Körpergewicht, Aussehen, Kinder, Interessen usw.

Dementsprechend macht auch die Kontaktbörse Ihnen von Zeit zu Zeit ein paar passende Vorschläge: Singles, die einigermaßen zu Ihren Suchkriterien passen. Das erleichtert die Suche nach einem passenden Flirtpartner erheblich.

Zeitaufwand und Kosten
Da man bei klassischen Singlebörsen selbst suchen muss, kann es schon eine Weile dauern, bis man den richten Partner zum Flirten oder Chatten gefunden hat. Wer diese Zeit mitbringt, für den ist diese Dating-Kategorie sicher interessant.

Die Kosten liegen hier deutlich unter denen einer Online-Partnervermittlung. Falls Werbung und eine gewisse Anzahl von Fake-Profilen Sie nicht stören, können Sie sich eine komplett kostenlose Singlebörse aussuchen.

 

Hier sind die größten klassischen Singlebörsen
in Deutschland

 

Spezifische Singleseiten

Für wen ist ein spezialisiertes Portal richtig?
Während sich die großen Top-Kontaktbörsen an ein sehr breites Publikum richten, sind auf speziellen Dating-Seiten ganz besondere Singles unterwegs.

Alle Mitglieder auf einem solchen Portal haben eine bestimmte gemeinsame Eigenschaft, die sie auf einem Portal jeweils zusammen führt. Mit einer solchen Seite hat man also schon eine gewisse Vorauswahl getroffen. Man trifft hier nicht Hinz und Kunz. Sondern nur Leute mit ähnlichen Attributen und Merkmalen:

  • Dicke und mollige Menschen
  • Die Generation 50plus
  • Alleinerziehende Singles: Singlemama und Singlepapa
  • Schwule und Lesben
  • Große und kleine Menschen
  • Christlich orientierte Singles
  • Religiös oder spirituell orientierte Menschen
  • Jüdische Singles, türkische Singles
  • Regionale Kontaktbörsen
  • Kontaktseiten für Behinderte
  • Alternativ denkende Singles

 

Hier finden Sie Spezial-Singlebörsen

 

Die Online-Partnervermittlung

Für wen ist eine Partnerbörse richtig?
Die Frage ist sehr leicht zu beantworten. Für alle Singles, die ernsthaft einen festen Partner oder eine Beziehung suchen. Es geht hier nicht ums Flirten oder Herumschäkern. Wer sich  anmeldet, möchte seine zweite Hälfte finden.

Unterschied zur klassischen Partnervermittlung in Ihrer Stadt
Durch das Aufkommen von Partnerbörsen im Internet ist diese klassische Partneragentur von nebenan ganz schön unter Druck geraten. Warum tendieren so viele Singles seit Jahren zur Partnerbörse im Web?

Ganz klar: Die Kosten sind um ein Vielfaches billiger als bei der klassischen Agentur. Zudem ist die Anzahl der registrierten Mitglieder im Internet um ein Vielfaches höher. Die Masse und eine hochmoderne Technik machen den Unterschied. So können diese Portale die Preise relativ niedrig halten.

Partnersuche bei einer Partnervermittlung – der Ablauf
Im Gegensatz zu einer Singlebörse suchen nicht Sie selbstständig. Sondern die Partnerbörse übernimmt diese Arbeit. Bei der Anmeldung füllen Sie einen umfangreichen Fragebogen aus – einen wissenschaftlicher Persönlichkeitstest. Dieser Test will herausfinden, was für ein Typ Sie sind.

Es werden Ihnen alle möglichen Fragen gestellt:

  • Hobbys, geistige und Freizeit-Interessen
  • Die Wertvorstellungen
  • Was Sie von einer Beziehung erwarten
  • Wie Sie zu Kindern stehen
  • Wo Sie am liebsten Ihren Urlaub verbringen
  • Wo und wie Sie am liebsten wohnen
  • Wie Sie in bestimmten Situationen reagieren würden
  • Angaben über Ihren Wunschpartner

Und vieles mehr …

Dieser Test ergibt im Endeffekt Ihr psychologisches Profil. Die Daten Ihres Profils werden in einer Datenbank abgespeichert. Diese Datenbank ist es, die dann die eigentliche Arbeit macht.

In Sekundenschnelle findet Sie andere Singles, die Ihrem Typ ähnlich sind. Die Partnervermittlung präsentiert Ihnen diese „ähnlichen“ Profile als Partnervorschläge.

In diesen Vorschlägen wird Ihnen aufgezeigt, was für ein Mensch Ihr Gegenüber ist. Und wie viel Prozent an Übereinstimmung in verschiedenen Bereichen vorhanden ist. Diese Vorschläge zeigen noch kein Bild von der anderen Person. Man konzentriert sich zunächst ausschließlich auf die persönlichen Merkmale. Nicht auf Optik oder Aussehen.

Jetzt haben Sie die Wahl: Kontaktieren oder nicht kontaktieren. Alles Weitere hängt nun von Ihnen und Ihrem „ähnlichen“ Partner ab.

Zeitaufwand und Kosten
Wie schon gesagt: die Kosten liegen ganz erheblich unter den Preisen bei der Partnervermittlung offline. Dennoch ist es etwas teurer als bei allen anderen Dating-Seiten im Internet.

Der Grund: die Datenbank einer Partnerbörse verlangt viel Pflege und Wartung. Das bringt Ihnen aber auch ein wenig Sicherheit: niemand wird pro Monat 50 Euro investieren nur so aus Spaß an der Freude. Sie finden hier also nur ernsthafte Interessenten für die Partnersuche. Überhaupt keine Spaßvögel oder Fakes.

Wer keine Zeit hat, um in einer Singlebörse oder gar am Wochenende draußen in freier Wildbahn relativ aufwändig einen Partner zu suchen. Für den ist die Online-Partnervermittlung erste Wahl. Nach der Anmeldung lehnen Sie sich zurück. Und warten nur noch auf passende Partnervorschläge. Komfortabler geht es nicht.

 

Hier die besten Online-Partnervermittlungen

 

Erotik- und Seitensprung-Portale (Casual-Dating)

Für wen sind Erotikseiten oder Fremdgehen-Portale
die richtige Singlebörse?

Im Gegensatz zu einer klassischen Kontaktbörse oder auch zu einer Partnervermittlung geht es hier nicht um Chatten, Freundschaft oder um die ernsthafte Partnersuche. Hier sind Singles, Menschen in einer Beziehung und sogar Paare unterwegs, die ein Liebes-Abenteuer erleben möchten.

Nicht jeder Single möchte oder kann sich momentan fest binden. Will aber dennoch nicht auf Sex verzichten. Bei Casual-Dating-Seiten können Sie gezielt eine Auswahl treffen, wen sie treffen wollen.

So manch einer lebt in einer Beziehung. Ist aber mittlerweile höchst unzufrieden mit dem Sex im ehelichen Bett. Alles Routine, alles 0815, kein Kick und keine Lust mehr. Wen wundert es, dass Seitensprung-Portale in den letzten Jahren einen so großen Zulauf haben?

Fast könnte man das Fremdgehen schon als eine Art Volkssport bezeichnen. Vielleicht ist Ihr Partner schon mal neben raus gegangen. Oder er tut es gerade in diesem Augenblick. Sie möchten jetzt das gleiche Recht für sich in Anspruch nehmen.

Die Schlagworte für diese Portale sind
Sex, Poppen, One-Night-Stand, Blind-Date. Seitensprung, Fremdgehen, erotische Affaire. Sexuelle Dauerbeziehung, Gelegenheits-Sex, Flotter Dreier. Sinnliche Erotik, Casual Dating, Webcamsex, Sadomaso. Und einiges mehr. All das kann man finden auf solchen Seiten.

Sicherheit beim Casual-Dating
Sie kennen sie vielleicht. Oder haben davon gehört: Porno-Seiten im Internet. Wer dort einen Blick hinein wirft, hat sich schnell einen Virus eingehandelt. Das kann Ihnen bei einem seriösen Erotik-Portal nicht passieren. Diese Agenturen haben alle seit vielen Jahren einen guten Namen. Und den werden sie nicht aufs Spiel setzen.

Anonymität, Diskretion und Seriosität bei Seitensprung-Portalen
Es geht bei den wirklich guten Seiten nicht um die Schnelle Nummer. Die können Sie in gewissen Etablissements Ihrer Stadt haben. Sondern man versucht, für jeden User genau den Sexpartner zu finden, der seinen Vorstellungen entspricht. Das hat etwas mit Qualität und Niveau zu tun.

Außerdem garantieren die seriösen Erotik-Anbieter absolute Anonymität. In den Profilen ist kein Bild zu sehen. Sollte Ihr Nachbar sich hier angemeldet haben. So wird er Sie nicht erkennen. Bilder wird man für einen bestimmten User erst dann freischalten, wenn man es für richtig hält.

Nämlich dann, wenn ein Kontakt über eine solche Casual-Dating-Seite schon gute Fortschritte gemacht hat. Und immer nur für einen bestimmten User. Nicht für die Allgemeinheit.

Leider gibt es in dieser Szene eine Vielzahl unseriöser Portale, die mit professionellen Damen und Herren arbeiten. Oder einfach Scheinprofile einstellen. Solche Schmuddelseiten sind amateurhaft und billig aufgemacht. Wer einen geübten Blick hat, erkennt sie sofort.

Deshalb ist es wichtig, die unseriösen von den seriösen Seiten zu unterscheiden. Die schlechten Seiten sind immer kostenlos und minderwertig, Sie bieten keine Sicherheit und haben weniger Mitglieder.

Gezielt einen Sexpartner suchen anstatt auf Mr. Zufall zu warten
Wie auf Singlebörsen, so füllt man auch hier ein Profil aus. Mit persönlichen Daten, mit sexuellen Vorlieben. Und Angaben über den gewünschten Partner: Alter, Geschlecht, Größe, sexuelle Wünsche, Art des Sextreffens usw.

Wie bei einer Partnervermittlung, so bekommt man auch hier passende Partnervorschläge. Die sieht man sich an. Man kann die Person kontaktieren, kennenlernen. Und gegebenenfalls ein Sex-Date vereinbaren. Natürlich zuerst nur zum Beschnuppern. Ob es dann tatsächlich zum Poppen kommt, haben Sie selbst in der Hand.

 

Erotik-Seiten und Seitensprung-Portale

 

Chat und Chatroom

Für wen ist ein Chat die richtige Singlebörse?
Chats und Chatrooms sind in erster Linie für junge Singles geeignet. Leute bis 25 oder 30 Jahre. Während es bei einer klassischen Singlebörse unter anderem um die Partnersuche geht, spielt dieser Faktor bei einer reinen Flirt-Seite eine viel geringere Rolle.

Die jungen Leute wollen:

  • Chatten und Spaß haben
  • Smalltalk oder Online-Spiele machen
  • Witze erzählen und Sprüche klopfen
  • Neue Freunde mit ähnlichen Interessen kennenlernen
  • Lockere Bekanntschaften finden und pflegen
  • Einfach nur herumblödeln
  • Und natürlich auch flirten
  • Das alles auf eine spielerische und unverbindliche Art und Weise.

Kostenlose und kostenpflichtige Chats
Was ich ganz oben schon einmal gesagt habe, gilt auch hier bei den reinen Flirtseiten. Es gibt jede Menge wirklich kostenloser Chatrooms und Chats. Kostenlos ist gut. Die jungen Leute haben meist nicht soviel Kohle. Dennoch hat ein geldpflichtiger Chat gewisse Vorteile:
1.
Chatten mit Webcam. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn man seinen Chat-Partner am Bildschirm sehen kann
2.
Deutlich weniger Fakes
3.
Es wird keine Werbung eingeblendet
4.
Bessere Funktionen, besserer Support und Service

 

Die besten Chat-Seiten hier im Vergleich

 

Singlebörsen für die internationale Partnersuche

Für wen sind das die richtigen Kontaktbörsen?
In erster Linie für Männer aus dem deutschsprachigen Raum. Es gibt hier auch deutsche Frauen. Aber die sind in der Minderheit.

Schon seit den 80er Jahren ist es mehr und mehr in Mode gekommen, dass ein deutscher Mann sich eine Frau im Ausland sucht: Aus Asien, Osteuropa, der Karibik. Auch aus Afrika oder Südamerika. Vor allem Frauen aus Osteuropa sind bei deutschen Männern sehr beliebt.

Der Hintergrund ist klar: Während Frauen aus anderen Kontinenten oft eine etwas andere Mentalität mitbringen (südländische Leichtigkeit), sind die Unterschiede zu osteuropäischen Frauen nicht so gravierend.

Vor allem die Frauen aus EU-Ländern wie Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und dem Baltikum haben recht ähnliche Wertvorstellungen wie wir Mitteleuropäer. Aber auch Frauen aus Russland, der Ukraine und aus Weißrussland kann man bei einer internationalen Kontaktbörse finden.

Singlebörse oder Partnervermittlung?
Herkömmliche Partnervermittlungen für Osteuropa gibt es wie Sand am Meer. Doch sie alle haben eine Sache gemeinsam: Wenn man über eine solche Agentur auf Partnersuche geht, das kostet richtig Geld. Nicht nur ein paar Peanuts, sondern richtig viel Kohle. Schneller als Sie sich umsehen, haben Sie 1.000 oder 2.000 Euro investiert.

Die Partnervermittlung-Osteuropa hat Personal, das bezahlt werden muss. Sie bietet verschiedene Dienstleistungen (Reisebegleitung/ -vorbereitung usw.), die nicht kostenlos zu haben sind. Aber das alles muss nicht sein.

Wem das – bei ungewissem Erfolg – zu teuer ist, der hält sich besser an eine Singlebörse für Osteuropa (oder auch für andere Kontinente).

Der Vorgang hier ist vergleichbar mit gewöhnlichen deutschen Singlebörsen. Sie brauchen keine Agentur, die eine Frau für Sie aussucht und vorschlägt. Sondern Sie machen sich selbstständig auf die Partnersuche.

Sie können ein Profil installieren. Sie können sich andere Profile ansehen. Sie sehen, wo die Frau wohnt. Welche Sprache(n) sie spricht. Wie alt sie ist. Ob sie Kinder hat. Und was für einen Partnerwunsch sie hat.

Zudem haben Sie bei einer Singlebörse für Osteuropa die Möglichkeit, direkt mit einer Frau zu chatten. Auch live mit Webcam. Das ist ein Riesen-Vorteil gegenüber einer Ost-West-Partnervermittlung.

Ähnlich wie in Skype, sehen Sie die Frau vor sich auf dem Bildschirm. Während Sie mit ihr schreiben oder sprechen. Diese Möglichkeit des Live-Chats bietet Ihnen so manche Osteuropa-Singlebörse.

Ein paar Worte zu den Frauen aus Osteuropa,
Asien, Südamerika und Afrika

Es gibt viele Klischees und Vorurteile über ausländische Frauen und die Partnersuche. Auch genährt durch neidische deutsche Frauen, durch Emanzen und durch Sensations-Reportagen aller Art.

Fakt ist: Wer eine Frau aus Osteuropa oder Übersee sucht, sollte sich vor allem vom arroganten deutschen Überlegenheits-Denken verabschieden. Die Frauen aus Russland und der Ukraine sind zwar oft recht arm. Aber durchaus selbstbewusst. Und sie wissen, was Sie wollen.

Behandeln Sie die Frau so wie Sie eine deutsche behandeln würden. Nicht als Putzfrau oder Bett-Häschen. Sondern als gleichberechtigte Partnerin.

Bei einer internationalen Singlebörse sollte der deutsche Mann den Kopf gebrauchen. Vielmehr: seinen gesunden Menschenverstand. Das gilt vor allem für den Altersunterschied.

Beispiel für Dummheit bei der internationalen Partnersuche
100 deutsche Männer haben z.B. russische Frauen geheiratet. 5 dieser Ehen gehen in den ersten Jahren in die Brüche, 95 Ehen gehen gut. Was glauben Sie, worüber Fernsehen, Zeitungen und Internetseiten berichten? Über die 95, die gelungen sind? Oder über die 5, die gescheitert sind?

Die Antwort ist klar: eine Sache, die glatt läuft, hat für Medien keinen Sensationswert. Also wird über die 5 gescheiterten Ehen berichtet. Und darüber, wie schlecht Ausländerinnen für deutsche Männer sind.

Fragt irgendjemand nach den Hintergründen? Nein, daran hat kein Journalist ein Interesse. Hauptsache: Schlagzeilen, Schmutz verteilen, hohe Einschaltquoten bzw. Zeitungs-Auflagen.

Wenn ein deutscher Mann im Alter von 50 eine Russin, Polin oder Brasilianerin von 25 heiratet: Das hat nichts mit gesundem Menschenverstand zu tun. Das Scheitern einer solchen Ehe ist vorprogrammiert.

Sie verstehen, was ich meine: Auch wenn Frauen aus dem Ausland vielleicht weniger emanzipiert sind als deutsche Frauen. So gibt doch gewisse Grenzen, die man bei der Partnersuche nicht überschreiten sollte.

Wenn ein Mann aus Deutschland eine Frau heiratet, die 20 Jahre jünger ist: das ist genauso clever wie wenn er beim Skifahren einen Bereich betritt, der durch Lawinen gefährdet ist.

 

Hier die Singlebörsen für die internationale Partnersuche

 

Ein Fazit
So Ihr Singles, jetzt haben wir das Malheur! Ich habe Ihnen gezeigt, welche Arten Singlebörse es gibt. Und Sie sind genau so schlau wie am Anfang.

Deshalb noch einmal mein Tipp:
Fragen Sie sich zuerst, was sie machen möchten. Und was sie suchen. Das ist das A und O.

Vielleicht noch einmal über diesen Artikel drüber lesen. Finden Sie Ihre richtige Kategorie.

Testen Sie in dieser ausgesuchten Kategorie nicht nur eine einzige Dating-Seite. Sondern melden sich vorsichtshalber kostenlos in 2, 3 oder 4 Portalen an. Um vergleichen zu können.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein glückliches Händchen beim Finden der richtigen Singlebörse.