Liebes-Nachrichten

Deutsche und der Flotte Dreier

Sexvorlieben und: wie stehen Deutsche
zur ménage à trois?

Ob Flotter Dreier, Sex-Spielzeuge, Sex an wilden Orten abseits vom Bett: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, um das Sex-Leben geiler zu gestalten

Ein Flotter Dreier, Thema vieler Bücher und Filme, scheint für die Deutschen aktueller als je zuvor. Das Seitensprung-Portal First Affair hat unter 1.000 Mitgliedern eine Umfrage gestartet.

Ergebnis:
In der Sex-Fantasie der Deutschen rangiert der Dreier ganz weit oben. 72 Prozent der Männer haben den Plan, demnächst mit zwei Frauen gleichzeitig das Bett zu teilen.

Ähnlich sieht es bei den Frauen aus: 54 Prozent der Mädels wollen das Spiel mit zwei Männern zugleich wagen.

In der Rangfolge der Sex-Wünsche rangieren bei den deutschen Frauen Fesselspiele (44 Prozent) und Sex mit einem fremden Partner (42 Prozent) auf den Plätzen 2 und 3.

Bei den Männern ist die Reihenfolge genau umgekehrt. Gleich dahinter geht’s nach Hollywood: Man will sich beim Sex auf einem Video verewigen. Und sich später die heißen Bilder reinziehen.

 

Hier gibt es weitere News
zu Sex-Themen

 

Mit Sex-Spielzeugen zum Orgasmus
Wer hätte das gedacht? Die Umfrage von First Affair hat ergeben: Satte 81 Prozent der Männer und 70 Prozent der deutschen Frauen verwenden bereits heute ein Sex-Toy im Bett.

Die Geschmäcker sind dabei verschieden: Favorit in den meisten Betten ist der Dildo. Dahinter der Vibrator. Auch Liebeskugeln und Penisring liegen im Trend. Wenig Liebe hingegen finden Strap-ons oder der Paar-Vibrator WeVibe. Auch die so genannte Liebes-Schaukel wird von den Mitgliedern von First Affair.de nur wenig genutzt.

 

Sex-Stellungen in deutschen Betten
Weltweit lieben sich die Menschen am häufigsten in der klassischen Missionarsstellung. Ganz anders ist die Lage bei den Usern von First Affair: Ungefähr 75% aller Männer und Frauen praktizieren am liebsten Oralverkehr. Auf den Rängen 2 rangieren bei Männern und Frauen fast gleichzeitig der Doggy Style und die Reiterstellung.

 

Sex-Fantasien beim Seitensprung
First Affair lässt uns wissen: die deutschen Mädels fahren beim Fremdgehen so richtig aus der Haut: 2 von 3 Frauen leben beim Seitensprung ihre sexuelle Fantasien aus. Bei den Männern sind es nur läppische 42 Prozent, die mit ihrer Affäre außergewöhnliche Sex-Fantasien in die Tat umsetzen.

Mit dem eigenen Partner können die Frauen zur Zeit scheinbar nicht so gut experimentieren: Nur 16 Prozent trauen sich, mit ihrem Lebensgefährten Sex Spiele zu machen. Bei den Männern sieht es etwas rosiger aus: Immerhin 30 Prozent haben eine Partnerin, die aufgeschlossen ist für erotische Fantasien.

 

Wo holen sich die Deutschen sich Ideen
für verrückte Sex-Praktiken?

Zuerst einmal wird natürlich mit dem eigenen Partner das eine oder andere Sex-Experiment versucht. Daneben neigen Männer zu Pornofilmen – vor allem im Internet. Während Frauen auch schon mal ein Erotik-Buch zur Hand nehmen.

 

Aufregende Orte für den Sex
Weltweit gesehen kommen die Deutschen ganz schön langweilig rüber. Egal ob zu Hause oder unterwegs im Hotel: bei ca. 85-90 Prozent aller Deutschen ist das Bett der Tatort des Sex-Geschehens. Hier wäre wirklich ein bisschen mehr Kreativität gefragt. Poppen an aufregenden Orten kann den Sex sehr viel aufregender machen.

Hinter der Bett-Nummer wird es schon ein bisschen bunter. Der Tisch in Küche oder Esszimmer steht auf Platz 2. Mahlzeit! Im Sommer geht’s natürlich raus in die Sonne: die freie Natur, Wald und Wiese lassen die Hormone verrückt spielen. Nicht wenige treiben das Spiel auch im Auto.

Quelle:
Pressekat.de

First Affair.de Umfrage