Deutsche Ferienorte & Reiseziele

Urlaub machen in Deutschland

Fachwerkhäuser der historischen Altstadt Rothenburg

Ob Schwarzwald, Ostsee, Rügen, Berlin, Bayern oder Allgäu: Deutschland ist für viele von uns immer noch das Reiseziel Nummer 1. Deutsche Landschaften und Städte machen Spaß, bringen Erholung und sie enttäuschen nicht.

Ich berichte hier über wunderschöne Orte mit Fachwerkhäusern und berühmten Sehenswürdigkeiten. Ferner über deutsche Freizeitparks, Städtereisen und Wellness-Hotels.

Sie bekommen Tipps über Fahrradtouren, Ferienorte in den Bergen, am Meer und über deutsche Badeseen. Meine Artikel geben Auskunft über den Winter- und Sommerurlaub in den Hoch- und Mittelgebirgen von Deutschland.

 

Urlaub am Meer

Ostsee
Wer kein Geld hat für eine Reise nach Teneriffa oder Italien, fährt zum Badeurlaub im Sommer eben an die Ostsee. Von Schleswig-Holstein bis zur polnischen Grenze gibt es eine Unzahl reizvoller Strände, Seebäder und Kurorte. Zum Beispiel Binz auf der Ostseeinsel Rügen, der Ferienort Heringsdorf und das Seebad Ahlbeck auf Usedom.

Die Insel Fehmarn und der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaften lädt ein zum Wandern und Angeln. Der Timmendorfer Strand und das Seebad Boltenhagen in der Lübecker Bucht gehören ebenfalls zu den Top-Reisezielen an der deutschen Ostseeküste.

Dabei findet man nicht nur Erholung mit Sonne, Sightseeing und Wassersport. An vielen Ferienorten kann der Urlauber sich in einer Kur erholen. Mancherorts darf man sogar den Hund mitbringen.

Nordsee
Ein ähnliches Bild ergibt sich an der deutschen Nordseeküste. Nur mit dem Unterschied, dass die Luft hier etwas rauer und salzhaltiger ist als an der Ostsee. Das ist gut für Bronchien und Atemwege. Und für ambitionierte Surfer.

Beliebte Ferienorte für gestresste Menschen liegen auf den ruhigen Ostfriesischen Inseln, auf Sylt, Föhr und an der Westküste von Schleswig-Holstein. Hier sind vor allem Husum und St. Peter-Ording zu nennen.

Urlaub an der Nordsee ist bei Singles, Senioren und bei Familien gleichermaßen beliebt. Auf Sylt zum Beispiel lässt es sich gut im Watt wandern, Fahrradtouren machen, mit dem Surfbrett auf den Nordseewellen reiten oder Minigolf spielen. Bei schlechtem Wetter verbringt man die Zeit in der Sylter Welle von Westerland.

 

Beliebte Nah-Reiseziele
Wo ist es in Europa am schönsten?

 

Deutschlands Ferien-Regionen im Überblick
Nach und nach werde ich über die folgenden Ziele eine genaue Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten liefern. Ich bitte um etwas Geduld.

Urlaub in Deutschland: beliebteste Reiseziele

Die schönsten deutschen Mittelgebirge

Tipps für den Sylt-Urlaub

Schöne Urlaubsorte in Deutschland

Kölle alaaf – auf zur Kölner Fassnachts-Veranstaltung

Mit dem Fahrrad am Rhein entlang radeln

Insel Rügen: Erholung an der Ostsee

Reizvoller Urlaub in Deutschland

Beste Mittelgebirge zum Wandern, Erholen und für Ausflüge

Urlaub in Bayern

Autoloser Urlaub in Deutschland

Zum Kölner Karneval – Kurzreise nach Köln

Mit dem Fahrrad unterwegs: Radeln in Deutschland

FKK auf Sylt

 

Ferienorte in den Bergen
Wer tagein, tagaus im Büro am Bildschirm arbeitet, Zigaretten raucht oder sich mit Computerspielen beschäftigt, kann beim Urlaub in Bayern oder an der See seine Lungen durchlüften, seinen Bewegungs-Apparat kräftigen. Und somit seiner Gesundheit viel Gutes tun. Sei es beim Schneewandern, beim Wandern im Naturpark im Sommer, beim Mountainbiken oder einfach nur durch die Anwesenheit sauberer Landluft.

In den Bayerischen Alpen finden wir die höchsten Berge Deutschlands. Am Fuß dieser Erhebungen findet der Urlauber zahlreiche Städte, die seinem Bedürfnis nach Erholung oder Action entgegen kommen. Das liebliche Rosenheim zum Beispiel, Garmisch Partenkirchen oder auch Berchtesgaden.

Mitten im waldreichen Nationalpark Berchtesgaden liegt der Königssee. Von hier aus kann man Wanderungen in die Berge starten. Oder mit dem Bike das Alpenvorland erkunden. Im Winter eignen sich das Berchtesgadener Land und die benachbarten Chiemgauer Alpen vorzüglich zum Skilaufen und Snowboarden.

Ähnliche Bedingungen herrschen im Allgäu, einer deutschen Top-Ferienregion, nicht weit vom Bodensee. Die beliebtesten Reiseziele im Allgäu sind Oberstdorf, Fischen, Sonthofen, Kempten, Füssen, Bad Wörishofen und Oberstaufen.

In der Nähe von Oberstdorf beginnen die Allgäuer Alpen. Mit über 2.000 Meter Höhe gehören sie schon nicht mehr zu den deutschen Mittelgebirgen. Der Urlaub im Allgäu bringt Spaß und Fun beim Bergwandern, bei Schneetouren und bei Wellness-Anwendungen in den Kurorten.

 

Single-Urlaub in Deutschland:
Städte, Strände und Landschaften

 

Deutsche Mittelgebirge:
Abschalten und die Zeit vergessen

Der Harz, der Thüringer Wald, die Sächsische Schweiz und der Schwarzwald: das sind nur vier Beispiele für attraktive Mittelgebirge in Deutschland. Diese Feriengebiete sind nicht nur für ältere Menschen gute Reiseziele. Auch Singles und junge Cliquen verbringen das Wochenende oder sogar eine ganze Woche gern in höheren Lagen.

Zu den beliebtesten Mittelgebirgen gehört der Bayerische Wald. Er liegt ziemlich abseits, an der tschechischen Grenze. In Cham, Deggendorf und Bad Füssing ergeben sich erstklassige Möglichkeiten zum Wandern und für den Wellness-Urlaub. Im Winter ist der Bayerische Wald ein Paradies für Schneewanderer und Skilangläufer.

Auch im Schwarzwald kann man gut Skaten oder die Pisten am Feldberg hinunter fahren. Im Sommerurlaub besteht die Möglichkeit zum Querfeldeinwandern, zum Erkunden von Schluchten, zum Klettern oder für Schiffstouren auf den größeren Seen im Schwarzwald. Beliebte Ferienorte der Region sind Hinterzarten, Titisee-Neustadt, Schönwald und das nahe gelegene Freiburg.

Norddeutsche verbringen den Mittelgebirgs-Urlaub bequemerweise im Harz, Ostdeutsche Bundesbürger hingegen im Elbsandsteingebirge – zwischen Dresden und der polnischen Grenze. Im Südwesten warten Eifel, Taunus und Hunsrück darauf, von Rad-Touristen und Walkern entdeckt zu werden.

Bayern hat gleich mehrere Mittelgebirge aufzuweisen. Neben dem Fichtelgebirge hat man hervorragende Erholungsmöglichkeiten im Frankenwald, in der Fränkischen Schweiz, im Oberpfälzer Wald und im Bayerischen Wald.

 

Städtetrips und Kurzreisen
Der Südwesten ist zweifellos eins der schönsten Feriengebiete in Deutschland. Nicht nur der Schwarzwald und die Rheinebene. Sondern etliche schmucke Städte in Rheinland-Pfalz ziehen jährlich Hunderttausende Besucher an.

Ich denke an Trier im Moseltal oder an Speyer am Rhein. Beide Städte haben etliche kulturhistorische Schönheiten aufzuweisen. Ein Ausflug entlang der Mosel oder an der Saar bei Saarlouis erquickt Herz und Seele des Naturfreundes.

Das sind aber nur kleinere Städte, Geheimtipps. Die wirklichen Renner für Städte-Liebhaber in Deutschland sind Berlin, München, Hamburg, Heidelberg und Dresden.

Dort erfreut man sich an erlauchten Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, der Englischen Garten und die Reeperbahn. In den Großstädten finden viele Feste und kulturelle Veranstaltungen statt, an denen der Kurzreisende teilnehmen kann.

Ich denke an das Oktoberfest in München, die Muscial-Szene in Hamburg, den Karneval in Köln und Mainz. Sowie an die multikulturellen Festlichkeiten und Kabaretts in Berlin.

Dresden überzeugt die Touristen aus aller Welt durch wundervoll erhaltene Bauwerke aus dem Barock-Zeitalter. Heidelberg und Potsdam glänzen durch Prachtschlosser. Nürnbergs Highlight ist die mittelalterliche Kaiserburg. Freiburg im Breisgau erfreut den Städtereisen durch seine idyllischen Gassen und grüne Parklandschaften.

Das Markenzeichen von Regensburg ist die alte Donaubrücke und die historische Altstadt. Esslingen, Quedlinburg, Bamberg, Celle und Rothenburg erfreuen das Herz der Gäste mit mittelalterlichen Fachwerkhäusern.

All diese deutschen Städte haben zwar nicht das kosmopolitische Weltflair von New York, Paris, London, Barcelona oder Rom. Aber sie verströmen dafür mehr Ruhe, Intimität und Gemütlichkeit.

 

Freizeitparks und deutsche Badeseen

Vergnügungsparks
Deutschland hat mehr als 100 ausgewiesene Freizeitparks. Das sind Vergnügungsstätten für junge Menschen, für Singles und vor allem für Kinder. Die Parks erfreuen die Besucher mit Achterbahnen, Wasserfahrten, Erlebniswelten, Abenteuerspielen, Dschungeltouren und Zeitreisen in vermeintlich interessantere Epochen.

Was das Disneyland in Paris, das ist der Europapark Rust in Deutschland. Na ja, fast. Zumindest ist das Erlebnisgelände in der Oberrheinebene das größte seiner Art hierzulande. Eine solche Aufmachung lohnt sich nur, wenn man alle Altersgruppen damit anziehen kann.

Der Holiday Park im pfälzischen Haßloch hält Jung und Alt mit megaschnellen Achterbahnen und Sky-Bahnen in Atem. Außerdem bietet der Freizeitpark ein nachgestelltes Wikingerdorf und eine Strecke zum Wildwasserfahren.

Im Legoland Günzburg (zwischen München und Ulm) gehen Kids und jung gebliebene Erwachsene zu Ritterspielen. Oder auf eine Safari durch den indischen Dschungel. Das Phantasialand Brühl bei Köln führt die Gäste in verschiedene Fantasy-Welten.

Cowboy und Indianer-Feeling kommt auf im Western City Park im bayerischen Dasing bei Augsburg. Wer mit seinen Kleinkindern rodeln möchte, sollte in den Freizeitpark Ibbenbüren im Teutoburger Wald fahren. Mit 11 Themenparks sehr breit aufgestellt ist der Hansapark in der Nähe des Timmendorfer Strands.

Das Dinosaurierland auf Rügen führt seine Besucher in die Urzeit der Erdgeschichte. Als Dinosaurus Rex und Flugsaurier die Welt unsicher machten. Der Filmpark Babelsberg bei Potsdam weiht seine Gäste ein in die Geheimnisse der Film- und Schauspiel-Branche. Und in Märchenwelten, welche viele Kleine aus Kinderbüchern kennen.

Badeseen in deutschen Landen
Fangen wir mit den großen an. Am Bodensee liegen viele reizvolle Städte und kleinere Ferienorte mit Pensionen und Ferienwohnungen. Die flächenmäßig größte Wasserlandschaft Deutschlands ist die Mecklenburgische Seenplatte. Das flache Land eignet sich vorzüglich zum Angeln und für lange Radtouren.

Die bayerischen Gewässer Chiemsee, Tegernsee, Ammersee und Starnberger See sind prädestiniert zum Segeln und für Schiffsausflüge. Der von Bergen umgebene Königssee und der hoch gelegene Walchensee sind im Winter zeitweise zugefroren. So bilden sie ein El Dorado für Schlittschuhläufer und Eishockey-Freaks.

Strandurlaub in der Stadt: dieser Traum wird wahr am Berliner Wannsee mit seinen Badestränden. Hier tummeln sich am Wochenende großstädtische Singles, verliebte Pärchen und Großfamilien mit Kindern.

Der größte See in Norddeutschland ist der Plöner See in Schleswig-Holstein. Ein relativ ruhiges Rückzugsgebiet zum Schwimmen, Angeln und Tauchen. Hessens Edersee ist ein attraktives Freizeitgelände für Bootfahrer und Sonnenschwärmer. Ebenso der Bostalsee im Saarland, das Steinhuder Meer bei Hannover und der Haltener Stausee in NRW.

Der Schluchsee und der familienfreundliche Titisee auf Schwarzwälder Höhen sind beliebte deutsche Reiseziele für Natururlauber. Der Stechlinsee in der Mark Brandenburg ist ein günstiges Feriengebiet für Radler, Tretbootfahrer und Wanderfreunde.

Alles schön und gut, möchte man sagen. Doch wo bleiben eigentlich die FKK-Fans? Es gibt tatsächliche Seestrände für Freikörperkultur. Zum Beispiel im Pfälzer Gelterswoog bei Kaiserslautern, am bayerischen Eibsee, am Silbersee bei Dortmund und am Helene-See in Brandenburg.

 

Beste deutsche Sehenswürdigkeiten
Eine der größten Attraktionen ist zweifellos das Schloss Neuschwanstein in Bayern. Das zeigen die Besucherzahlen und die Urlaubsbilder auf Instagram.

Andere beliebte Schlosser sind Sanssouci in Potsdam, das Heidelberger Schloss, das Schweriner Schloss, die Burg Hohenzollern (Schwäbische Alb), die Moritzburg in Sachsen, Hohenschwangau und Herrenchiemsee in Bayern, die Nürnberger Burg und die deutsche Reichsburg in Cochem (Mosel).

Die mittelalterliche Vergangenheit Deutschlands bringt viele ausländische Touristen ins Land. In diese Tradition passen auch die Christkindlfeste, Advents- und Weihnachtsmärkte. Dresden, Nürnberg, Altenberg im Erzgebirge sind sehenswerte Märkte in einem märchenhaft schönem Ambiente.

Auf Postkarten und in Magazinblätter sind oft deutsche Sehenswürdigkeiten abgebildet. Darauf sieht man des Öfteren den Kreidefelsen der Insel Rügen, die urigen Felsengebilde im Elbsandsteingebirge, das Deutsche Eck in Koblenz, das Brandenburger Tor, die Porta Nigra in Trier und die Frauenkirche in Dresden.

Sehr beliebte Fotomotive bietet der Dom in Köln, Mainz und Speyer. Die Bodenseeinsel Mainau, das Holstentor in Lübeck. Sowie spielende Robben auf den Sandbänken und im Watt der Nordseeinsel Sylt.

Weitere deutsche Reiseziele mit attraktiven Highlights sind die Zugspitze, der Hamburger Hafen und die Speicherstadt. Dazu viele kleinere Orte, Denkmäler und Kleinode wie die Rüdesheimer Drosselgasse, der Nürburgring, die Saarschleife bei Merzig. Alm-Abtriebe in Bayern, Hängeseilbrücken und Höhlen. Auch das eine oder andere deutsche Museum gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten unseres Landes.

Bildquelle:
© Roman Sigaev / 123RF.com Nr. 21953492