Chinese Kisses: Flirt-Kontakte mit Chinesinnen

Reizvolle alleinstehende Chinesinnen online treffen

Link: Chineskisses.de

Online-Flirts mit chinesischen Frauen

Chinesinnen auf Partnersuche
Eine Chinesin als Lebenspartnerin? Ja geht’s denn noch? Vor 20 Jahren hätte man einen Mann aus Deutschland oder Österreich, der solche Gedanken äußert, zum Idiotentest beim Psycho-Doktor geschickt.

Aber die Welt ist im Wandel wie nie zuvor. Die Globalisierung, die Öffnung Chinas und vor allem das Internet haben dazu geführt, dass plötzlich auch Chinesinnen auf dem internationalen Heiratsmarkt auftauchten. Bei Filipinas und Thai-Mädchen war das schon länger der Fall.

Chinese Kisses gibt es nun schon seit 15 Jahren. Seit der Zeit haben sich ca. 300.000 Männer aus dem Westen und Frauen aus China angemeldet. Um zueinander zu finden. Um sich der fremden Kultur zu nähern. Um Flirt-Kontakte aufzunehmen, zu chatten und sich bei einem Treffen zu verlieben. Und letztendlich: um den Bund der Ehe einzugehen. Das passiert jedes Jahr mehr als tausend Mal.

Wer eine Chinesin zum Heiraten sucht, hat es auf einer Datingseite leichter als im deutschen oder chinesischen Alltag. Bei Chinese Kisses sind alle Frauen daran interessiert, einen heiratswilligen Mann zu finden. Man muss nicht lange nachfragen: hast du einen Freund, bist du noch zu haben? Zumal eine solche Frage oft peinlich werden kann.

In diesem Beitrag erhalten Sie folgende Infos:

  • Ich gebe Ihnen Anschauungsmaterial, wie die Profile der Chinesinnen gestaltet sind, Wie ihre Partnerwünsche aussehen. Und wie man sich eine Traumpartnerin aus China vorzustellen hat.
  • Ich beschreibe die ersten Schritte auf Chinese Kisses bis hin zum Flirt-Kontakt. Dabei werde ich meine eigenen Dating-Erfahrungen mit hübschen Frauen aus dem Reich der Mitte schildern.
  • Ich zeige, was die Partnersuche bei der asiatischen Singlebörse kostet.
  • Sie bekommen einen Einblick in die Mentalität der Frauen aus China. Wie ihre Lebensweise und was ihre Probleme sind.
  • Am Ende ziehe ich ein Resümee über das Portal.

 

 

Chinesinnen aus China und Europa

Die Top Bilder bei Chinese Kisses
Welcher Mann wünscht sich das nicht: eine Partnerin, die hübsch ist. Die eine gute Figur hat, sexy Brüste und schöne Beine. Das ist der Traum von uns allen, wenn wir ehrlich sind. Also habe ich mich zuerst unter den China-Frauen umgesehen, die von Chinese Kisses optisch als top eingestuft werden.

Dayi (38) ist eine elegant gekleidete sexy Lady aus China. Sie spricht etwas Englisch. Das wird sie brauchen, um ihren Traumpartner bei Chinese Kisses zu finden. Die Geschiedene möchte einen Mann, der zwischen 5 und 15 Jahren älter ist. Ein harmonisches Familienleben bedeutet ihr mehr als Intimität.

Dennoch bezeichnet sich die Chinesin als eine würzig heiße Frau aus Chengdu. Eine Stadt, die berühmt ist für besonders gewürzige Suppen. Dayi fühlt sich einsam. Sie sehnt sich nach Kuscheln, nach Nähe und einem glücklichen Leben an der Seite eines Mannes.

Pinky (29) ist eine der zahlreichen Filipinas bei Chinese Kisses, die auf eine erfolgreiche Partnervermittlung hoffen. Die Möpse sind nicht besonders groß. Aber was sie hat, das zeigt sie freudestrahlend. Die Single-Frau aus Cebu City schließt gerade ihr Studium ab. Danach will sie einen Europäer oder einen Chinesen heiraten. Einen älteren Sugar Daddy schließt sie dabei nicht aus.

Lian (33) wohnt auf der Insel Taiwan. Mit 1,66 gehört sie zu den größeren Chinesinnen. Groß sind auch ihre Brüste. Da wird so mancher Mann seine Freude dran habe. Romantische Gefühle bedeuten ihr mehr als Erotik. Das trifft auf so manche ledige Dame aus China zu.

Rose (34) aus Guangzhou gehört mit Recht zu den Top-Frauen bei Chinese Kisses. Mit ihrem Gesicht könnte sie glatt als Filmschauspielerin durchgehen. Das Foto hat bereits 140 Likes bekommen. Die chinesische Diva hat die Fachhochschule besucht. Rose ist immer noch Single. Sie will nur mit solchen Männern Flirtkontakte aufnehmen, die prinzipiell bereit sind für eine feste Beziehung. Wunschalter: bis 50 Jahre.

Janelle (34) aus Singapur hat einen Wuschelkopf. Das sieht man nicht oft bei Asiatinnen. Sie kommt aus einer Stadt von Weltformat. Dort sind gestylte Haare wohl öfter zu sehen als anderswo in Asien. Janelle bezeichnet sich als treuen und toleranten Charakter und eine leidenschaftliche Person. Der Mann ihrer Träume soll zwischen 40 und 55 Jahren alt sein. Nicht viel Alkohol trinken. Und sie lieben wie seine kleine Prinzessin.

Junge Single-Frauen aus China
Candy (22) gehört zu den knackigen Mädchen-Frauen der Singlebörse Chinese Kisses. Der hervorstechendste Körperteil sind die riesigen Titten. Auch das Gesicht sieht sehr schön aus. Sie wohnt nicht in China, sondern am anderen Ende Asiens: in Dubai.

„Die Süßigkeit liegt in meiner Natur“, schreibt Candy. Das wird vom Bild bestätigt. Die sportliche Wahl-Araberin sucht einen besonders romantischen Mann, der sie lieben und verstehen wird. Da sie in einem freiheitlichen muslimischen Land wohnt, wird sie nicht darauf bestehen, dass der Traummann zum Islam konvertiert und sich beschneiden lässt. Da bin ich mir ziemlich sicher.

Auch Mary (24) gehört zu den jungen Küken, die einen Mann zum Heiraten suchen. Geboren ist sie auf den Philippinen. Jetzt lebt sie im chinesischen Dongguan. Mary zeigt schöne Profilfotos mit einem überdurchschnittlichen Aussehen. Die sportliche Filipina sucht einen Mann, der sie in seine Arme schließt, sie begehrt und heiratet. Es darf auch ein Chinese sein. Hauptsache: dass er ehrlich zu ihr ist.

Reife Chinesinnen
Stargel (41) lebt in der chinesischen Enklave Hongkong. Sie ist die ideale Ehefrau für Männer, die auf durchgeknallte Ladys stehen. Sie trägt verschiedene Kleider und macht Luftsprünge. Die Figur von Stargel ist perfekt für die körperliche Liebe. Der Zukünftige wird im Bett viel Spaß mit ihr haben. Wenn sie sich beim Poppen genau so wild gibt wie auf den Fotos, muss er sich warm anziehen. Für einen betagten Mann über 55 könnte das schwierig werden.

Die sexy Chinesin aus Hongkong steht ganz besonders auf intimes Zusammensein. Habe ich es mir doch gedacht, dass sie ein scharfes Luder ist. Um davon abzulenken, beschreibt sie sich als „anständige“ Frau. Das wird sich beim Chatten herausstellen. Ich füge sie zu meinen Lieblingsfrauen hinzu.

Zu den reiferen Chinesinnen bei der Partnerbörse gehört Kaixin (45) aus Shanghai. Sie ist bislang die einzige Dame, die etwas Deutsch spricht. Durch Sport hat sie sich eine gewisse Schlankheit bewahrt. Die fantasievolle, optimistische Verwaltungsangestellte aus China will einen Mann, der ungefähr in ihrem Alter ist. Er darf auch 5 Jahre jünger sein. Er sollte ein geselliger Typ sein und sich fürs Reisen begeistern.

Jun (46) aus Peking gehört ebenfalls zu den älteren Semestern bei Chinese Kisses. Für ihr Alter hat sich jung gehalten. Die Bilder zeigen eine hinreisende Asiatin, die sicher noch ihr Glück finden wird. Der Traummann sollte mindestens 1,75 groß sein und nicht älter als 55. Mit ihm will sie noch viele schöne Erfahrungen machen. Vertrauen ist für sie Basis einer glücklichen Partnerschaft. Ein wenig mehr Selbstbeschreibung würde diesem Profil gut tun. Viele Chinesinnen sind ein wenig zurückhaltend bei der Partnersuche.

Direkt online bei Chinese Kisses
Ying (31) aus Hongkong ist im Moment bei der chinesischen Kontaktbörse eingeloggt. Mit 1,65 hat sie für eine Asiatin eine stattliche Körpergröße. Die alleinstehende Frau arbeitet in der Mode-Branche von Hongkong. Das sieht man an ihren schmucken Kleidern. Der Mann, den sie heiraten wird, sollte wie sie einfach und unkompliziert sein. Ying ist eine mittelmäßig attraktive Lady mit einer geringen Körbchengröße.

Große Frauen aus China
Han (34) gehört zu den möglichen Flirtkontakten aus Thailand. Mit 1,71 gehört sie größten Frauen bei Chinese Kisses. Das Thai-Girl mit den 7 Fotos hat imponierend große Brüste. Allerdings ist sie nicht das typische Sex-Symbol, wie viele Thailänderinnen es verkörpern. Han gibt sich nicht selbstverliebt, sondern höflich und hilfsbereit. Sie kocht gern, sie macht gern Sport an der frischen Luft und sie wandert gern am Strand von Phuket entlang. Beim Flirten und Chatten hofft sie auf einen Mann mit ernsten Ehe-Absichten.

Ein kleines Busenwunder ist Erlin (32) aus dem chinesischen Shenzhen. Eine große, schlanke Chinesin, die noch nie verheiratet war. Ihr Sternzeichen ist die Waage. Das chinesische Tierzeichen der Tiger. Ein Partner zwischen 40 und 60 wäre ihr angenehm. Er dürfte auch Kinder haben. Im Kommentar schreibt die Chinesin: sie ist eine gut gelaunte Frau mit einem warmen Herzen. Sie arbeitet hart. Möchte aber jetzt bald eine Familie gründen.

Naboa (29) ist eine fesche Dame aus Südkorea (Bild unten). Die Frau mit Bachelor-Abschluss hat sich bei der Kontaktbörse Chinese Kisses angemeldet. In der Hoffnung, dort ihren Seelenverwandten zu finden. Ein etwas größerer Altersabstand wird für sie kein Hindernis sein. Wichtig ist, dass der Ehemann humorvoll und aufrichtig ist und eine gereifte Persönlichkeit. Die junge Frau aus Seoul sieht so aus, wie man es in ihrem Alter erwarten kann. Keine umwerfende Sexbombe. Aber ein angenehmes Erscheinungsbild.

 

Flirt-Kontakte zu Damen, die Englisch sprechen
Bislang habe ich nicht darauf geachtet, dass die Damen Englisch sprechen. Jetzt suche ich speziell nach diesem Kriterium. Leni (35) aus China ist eine 1,56 kleine schlanke Zuckerpuppe aus Guangzhou. Für sie spielt die Romantik die alles überragende Rolle in einer langjährigen Beziehung. Sie könnte einem Mann bis ins Rentenalter ihr Herz schenken. Leider ist das Profil ein wenig dürftig ausgefüllt. Dafür wird man sie im Webcam-Chat umso mehr ausfragen können.

Zhaiyuan (27) aus Suzhou ist ausnahmsweise keine Buddhistin, sondern Atheist. Die beiden Fotos zeigen eine lustige Frau in geschmackvoller Kleidung. Das Gesicht der jungen Chinesin sieht hübsch aus. Zhaiyuan ist fast 1,70 groß und leichtgewichtig. Sie braucht keinen besonders attraktiven Schatz. Er sollte ihre chinesische Mentalität verstehen und lieben lernen. Und gut mit ihr auskommen. So einfach kann die Partnersuche in Asien sein.

Meija (34) ist eine in China lebende Filipina. Eine einfache Arbeiterin. Allerdings mit guten Englischkenntnissen. Das könnte meine Traumfrau aus China sein. Nicht zu groß, nicht zu klein. Ein optimistischer Gesichtsausdruck. Kinderlieb und einverstanden mit einem reifen Mann wie ich einer bin.

Die romantische Frau stellt keine besonderen Anforderungen an die Liebe. Ich merke mir die sympathische Filipina unter meinen Favoriten. Mit einer Gold-Mitgliedschaft werde ich später versuchen, einen Flirtkontakt zu ihr aufzubauen. Goodbye, Darling aus Dongguan bei Hongkong.

Zu den vielen Thai-Frauen bei Chinese Kisses gehört Pimjai (36). Sie wohnt ungefähr 80 km nördlich von Bangkok. Die geografische Lage kann man im Profil sehen, wenn man neben dem Wohnort auf das rote Symbol klickt. Nun hatte ich mich schon festgelegt, das die Chinesin Meija meine Traum-Freundin sei. Pimjai aus Thailand gefällt mir noch ein wenig besser. Ich könnte glatt verrückt werden, wenn ich diese Fotos sehe. Eine sehr schmackhafte Frau. Aber auch nicht übertrieben sexy.

Die schöne Thailänderin ist Single und hat keine Kinder. Dem könnte man abhelfen. Mein Alter wäre für sie kein Problem. Erotik steht bei ihr erst an zweiter Stelle. Vor allem möchte sie eine Familie gründen. Die Thai-Frau beschreibt sich als nette Dame mit gutem Herzen. Sie wünscht sich eine schöne Zukunft und sehr viel Liebe.

Mädchen, du machst mich fix und foxy. Ich unterbreche die Profil-Analyse. Ich überweise 27 Euro für eine Mitgliedschaft. Dann muss ich dieser bezaubernden Asiatin vorsichtig eine Nachricht zukommen lassen.

Ich habe an die Thailänderin geschrieben, dass ich ein wenig in ihre Bilder verliebt bin. Und hoffe auf ihr Wohlwollen. Und weiter geht es im Text. Eine attraktive Dame habe ich noch. Glenda (33) stammt von den Philippinen. Zur Zeit arbeitet sie in der chinesischen Stadt Shenzhen als Haushaltshilfe.

Je länger ich suche, desto aufregender werden die Damen. Glenda ist ein süßer Fratz, der seine hübschen Beine gekonnt zur Wirkung bringt. Wer jünger als 60 ist, darf sie anschreiben. Ihr Ehemann darf sich auf eine einfach, unkomplizierte Lebensgefährtin freuen, die kein bisschen eingebildet oder überheblich wirkt. So soll es sein. In deiner Mittagspause werde ich geschwind in Shenzhen vorbeikommen und dir einen dicken Kuss auf die Backe drücken.

Chinesinnen aus Europa
Ich habe mir zuerst die ledigen China-Frauen angesehen, die in Deutschland wohnen. Da hätten wir Dona Yun (42), eine Verkäuferin aus Gießen. Das Bild ist ganz nett, haut mich aber nicht vom Hocker. „Ich will eine Beziehung voll Vertrauen und Achtsamkeit“. Das sind ihre Worte. Sie ist weniger zum Flirten bei Chinese Kisses. Sie will einen Mann finden, um Hochzeit zu feiern. Dieser sollte wissen, dass Dona Yun aus erster Ehe einen dreijährigen Sohn mitbringt.

Cici (37) wohnt ebenfalls in Hessen, bei Kassel. Eine 1,70 große schlanke chinesische Frau mit einem träumerischen Blick. In der Freizeit macht sie gern Ausflüge. Cici beschreibt sich als freundlich, intelligent, sympathisch und fantasievoll. Sie hat Torschlusspanik. Möchte gern noch ein Kind haben.

Wer noch mehr Fotos von der Deutsch-Chinesisch sehen will, darf eine Fotoanfrage stellen. Das mache ich. Auf gar keinen Fall sollten die Bekanntschaften und Flirtkontakte, die sie bei der Singlebörse eingeht, irgendwelche ausländerfeindlichen Tendenzen zeigen. So steht es im Profil

Chinesinnen aus Österreich
Aus der Alpenrepublik haben sich ebenfalls Damen zur Partnersuche angemeldet. Wenn auch nur wenige. Nurettin (39) lebt in der Donaumetropole Wien. Eine noch junge Witwe mit einem verhaltenen Lächeln im Gesicht. Nurettin ist keine superschlanke Frau. Sie hat ein wenig Speck auf den Rippen. Aber nur ein wenig. Sie ist genau die richtige Frau für einen Österreicher mittleren Alters, der mit einer bescheidenen Asiatin eine feste Beziehung eingehen möchte.

Chinesinnen aus der Schweiz
Yili (43) aus Bern ist nicht mehr die Jüngste. Aber auch noch nicht zu alt, um einem reifen Eidgenossen zu gefallen. Sie hat eine Tochter. Sie geht gern in die Sauna. Und fährt gern zum Strandurlaub in den Süden. Die Wahl-Schweizerin beschreibt sich als ehrlich, gemütlich, tierlieb und häuslich. Ich denke, sie hat genügend gute Charakter-Eigenschaften und Sex-Appeal, um in absehbarer Zeit einen Geschiedenen oder einen netten Witwer zu finden.

 

Meine ersten Flirtkontakte bei Chinese Kisses
Es dauert länger als ich gedacht habe, bis sich die ersten Chinesinnen zum Flirten bei mir melden. Bin ich nicht mehr so attraktiv wie letzte Woche? Die Thailänderinnen und die knuddeligen Filipinas haben bei meinen letzten Testberichten deutlich früher angebissen.

Lohnt sich die Partnersuche in China überhaupt? Über Nacht hat nur eine einzige Chinesin meine Anzeige gelesen. Sie spricht gut Englisch. Ist zwar schon ein wenig in die Jahre gekommen. Aber mit einem kurzen „Hello“ wäre ihr kein Zacken aus der Krone gefallen.

Dann endlich tut sich was. Scheinbar sind die Damen aus dem Morgenland endlich aufgewacht. „Nice to meet you? I am interested on your profile. Can you write to me with my email or you send me your email so that I will address you up in my handout.“

Frauen aus China zum HeiratenDa schreibt mir eine gewisse Fatima aus der Mongolei – eine Urururururenkelin des großen Dschingis Khan. Ein Nomadin, eine Steppenreiterin? Wohl eher nicht. Sie lebt in der Hauptstadt Ulan Bator. Die forsche Mongolin ist 36 Jahre jung. Und möchte mir anbandeln. Warum auch nicht. Sie sieht nett aus.

Ich will ihr meine Mail-Adresse mitteilen. Doch Chinese Kisses ist ein Spielverderber, eine Spaßbremse. Ich soll auf eine Gold-Mitgliedschaft erweitern. Das musste ja irgendwann kommen. Die Betreiber wollen zuerst Geld sehen, bevor ich einer Asiatin antworten kann. Ich denke, das hat noch ein wenig Zeit. Zuerst schreibe ich meinen Testbericht fertig. Danach werde ich mit den Damen aus Fernost kommunizieren.

 

Sich anmelden bei Chinese Kisses
Dieser Prozess dauert nur 2 Minuten. Man gibt seinen Namen ein, das Geschlecht, das Geburtsdatum und den Benutzernamen. Das ist alles. Nun kann sich der ganz Eilige schon die Profile anschauen – wie ich es oben getan habe.

Doch wie kann man nun aktiv in die Suche eingreifen und Flirtkontakte herstellen? Dazu muss man zunächst ein wenig Profiling betreiben: ein Inserat aufsetzen, das sehr viel umfangreicher ausfällt als wenn man in der Zeitung eine Kontaktaufzeige aufgibt.

Haben Sie das schon mal versucht? Da jede Zeile in der Zeitung teuer bezahlt werden muss, beschränkt man sich auf wenige grundlegende Daten. Bei Chinese Kisses ist die Anzeige vollkommen kostenlos. Sie werden sogar angehalten, möglichst viele Eigenschaften und Suchwünsche zu artikulieren. Damit sich die Frauen aus China ein hinreichend gutes Bild machen können, was für ein Typ Sie sind.

Dazu gehört vor allen Dingen ein gescheites Foto. Dies ist das A und O bei der Partnersuche in Asien. Außerdem werden die Chinesinnen wissen wollen, wie alt Sie sind. Und welche Hobbys sie haben. Sie wollen erfahren, wie Sie sich eine Beziehung mit einer Asiatin vorstellen. Und welchen Beruf Sie ausüben.

 

Suche eine chinesische Frau:
wie finde ich meinen Schatz aus China?

Ich denke, das Einfachste und Naheliegendsten ist es, sich die Fotos auf der Startseite anzusehen. Dabei ergeben sich bereits gut Möglichkeiten, Chat- und Flirtkontakte zu finden. Zum Beispiel bei den Damen, die gerade online sind und nach Männern Ausschau halten. Oder bei den prominentesten Fotos von Chinese Kisses. Dort findet man chinesische Mädchen, deren Bilder von ausländischen und inländischen Männern am häufigsten geliked wurden – also besonders attraktive Damen.

Eine andere Möglichkeit, Bekanntschaft mit seinem asiatischen Liebling zu machen, sind die Sucheinstellungen der Kontaktbörse. Dort können männliche wie auch weibliche Singles Eigenschaften auswählen, welche der Traumpartner haben sollte. Wie groß soll die Chinesin sein? Zu welcher Gewichtsklasse zählt sie? In welcher chinesischen Stadt lebt sie? Welche Vorstellungen macht sie sich von einer Beziehung, vom zukünftigen Mann?

Darf sie ab und zu mal einen heben oder soll sie abstinent sein? Bevorzuge ich eine Nichtraucherin? Wie gut soll ihre Ausbildung sein? Und sehr wichtig: kann sie Englisch? Denn eigentlich lohnt es sich für Europäer nur solche Damen aus China anzuschreiben, welche die Weltsprache zumindest ein wenig beherrschen.

Solche Ansprüche kann man auf der Suche-Seite artikulieren. Danach zeigt Chinese Kisses entsprechende Profil-Resultate an. Wenn man damit nicht zufrieden ist, kann man die Such-Eigenschaften ändern. Das ist jederzeit möglich.

Allerdings ist das nur das Vorspiel zur Partnersuche. Eine Ouvertüre ohne praktischen Nutzen. Denn – wie oben gesehen – kann ich die Chinesinnen nur kontaktieren und in den Webcam-Chat einladen, wenn ich eine Mitgliedschaft erworben habe. Die Damen aus China haben es wesentlich einfacher. Sie können die Partnervermittlung kostenlos nutzen. Andernfalls wären wohl nicht Zigtausende bei Chinese Kisses registriert.

Hat man seine Eingaben gemacht und für eine Mitgliedschaft bezahlt: dann stehen dem Mann viele Möglichkeiten für die Suche nach einer chinesischen Braut offen. Er kann im Profil einer erotischen Dame einen Chat einleiten. Und sich mit ihr unterhalten. Dabei sollte man behutsam vorgehen. Höflichkeit und Respekt sind oberstes Gebot. Außerdem wird es in einigen Fällen nötig sein, die Kommunikation auf ein einfaches Englisch zu beschränken. Mit der Zeit wird man Übung bekommen, wie man das am besten hinkriegt.

Fragen Sie die Dame aus Asien etwas über ihre Lebensweise und die Kultur des Landes. Das ergibt zumindest für den Anfang sinnvolle Gesprächsthemen. Erzählen sie auf spaßige Art und Weise auch von Ihrem Leben. Wenn Sie sich der Single-Dame aus China verbal offenbaren, wird sie Ihnen immer mehr vertrauen. Und sich zum direkten Chatten bereit erklären.

 

Welche China-Frauen passen am besten zu mir?
Sofort nach der kostenlosen Anmeldung erhalte ich von Chinese Kisses ungefähr 20 Frauen-Profile, die gemäß meinen Einstellungen gut zu mir passen könnten. Darunter sind auch einige ziemlich junge Damen aus China. Ich möchte mir alle Optionen offenhalten.

Das Wichtigste für meinen Test ist nicht, ob sie alt oder jung sind. Sondern dass sie zu den von mir geäußerten Wünschen passen. Das ist bei Chinese Kisses der Fall. Bei den meisten Chinesinnen konnte ich im Profil Eigenschaften nachlesen, die für mich in einer Beziehung wichtig sind.

Ich klicke auf das Menü „Listen“ und auf das Untermenü „Partner-Treffer“. Nun sehe ich, welche Damen die Singlebörse für mich empfiehlt. Ai (38) aus Wuhan sucht Männer in meinem Alter. Auch für sie spielen Harmonie und Vertrauen eine wichtige Rolle, um zusammen glücklich zu werden.

Joel (42) von den Philippinen passt in mein Beuteschema. Nicht nur, dass sie sexy aussieht. Sie spricht Englisch. Und sie hat eine feste Beziehung im Visier. So wie ich es in meinen Sucheinstellungen formuliert habe.

Die Chinesin Emily (25) fällt gerade noch so in meine Alterseinschränkungen. Wie der Zufall es will, entspricht ihr exotisches Aussehen genau meinem Geschmack. Sie ist sportlich veranlagt und liebt es, zu verreisen. So wie es meinen Interessen entspricht.

Die Filipina Grace (29) ist eine sympathischer Braut der Extraklasse. Diese Fotos könnte ich mir stundenlang ansehen. Viel wichtiger aber ist ihr romantisches Gemüt. Sie sucht einen treuen Mann, der verantwortlich handelt. Das entspricht meinem Charakter.

Sally (38) aus Guangzhou ist vielleicht nicht ganz so hübsch wie von mir gewünscht. Dafür hat sie keine Kinder, spricht gut Englisch. Sie ist eine ehrliche, warmherzige Person. Das entspricht meinen eingegeben Wünschen.

Diese Beispiele zeigen mir, dass der Partner-Algorithmus von Chinese Kisses effektiv und zielgenau arbeitet. Man muss nicht lange in den Profilen herumwühlen. Sondern kann viel Zeit sparen bei der Partnersuche, indem man die Vorschläge des Dating-Portals inspiziert.

 

Kosten-Struktur bei Chinese Kisses

Kann man kostenlos einen fernöstlichen Schatz fürs Leben suchen?
Wer kein Geld ausgeben will, hat gelost bei dieser chinesischen Partnerbörse. Er kann zwar die Bilder hübscher Chinesinnen, Thais und Filipinas bewundern. Und eine gezielte Suche einleiten. Das war es aber auch. Wer eine Chat-Partnerin oder Lebensgefährtin aus Asien haben möchte, braucht wohl oder übel eine Mitgliedschaft in Gold. Andernfalls verschwendet man nur seine Zeit.

Welche Vorteile bringt die Mitgliedschaft dem Mann?
Damit kann man Asiatinnen aus verschiedenen Ländern ungehindert und zu jeder Tageszeit anschreiben. Wenn sie eingeloggt sind, darf man mit ihnen im Live-Chat schreiben, Komplimente machen. Und herausfinden, ob man auf der gleichen Wellenlänge liegt.

Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, lädt sein Mädchen in den Webcam-Chat ein. Dort wird man sehen, wie bezaubernd, offen und herzlich die vermeintliche Traumfrau aus China wirklich ist. Außerdem lassen sich die Englisch-Kenntnisse überprüfen. Und ob es überhaupt Sinn macht, sie in Peking, Shanghai, Hongkong oder Bangkok zu treffen. Man muss nämlich verhindern, dass man sich beim Date gegenübersteht, sich verdutzt anglotzt und kein Wort voneinander versteht. Es wäre schade um die Kosten für den Flug nach China.

Beim Webcam-Chatten wird sich ein Eindruck bilden, ob eine realistische Chance besteht, dass sich aus dem Flirtkontakt möglicherweise eine feste Beziehung entwickeln kann. Wenn sich die Chinesin vor lauter Nervosität plötzlich eine Zigarette ansteckt, obwohl sie sich im Profil als Nichtraucher beschrieben hat: dann sollte man herausfinden, ob sie noch in anderen Punkte geschummelt hat.

Ist die Figur so attraktiv, wie man das bisher annehmen durfte? Macht sie einen wirklich interessierten Eindruck? Oder besteht der Verdacht, dass man nur einer von vielen Männern ist, mit denen das Schätzchen chattet? Um das und noch mehr herauszufinden, ist der persönliche und visuelle Kontakt im Webcam-Chat die Mitglieds-Gebühren wert.

Preise für die Partnersuche

  • Gold-Mitgliedschaft: ein sich verlängerndes Abo mit wiederkehrender Zahlung für 27,00 Euro pro Monat
  • Gold-Mitgliedschaft für nur einen einzigen Monat: 35 Euro
  • 3 Monate: 23,33 Euro im Monat
  • 6 Monate: 17,50 Euro pro Monat
  • Gold-Mitgliedschaft 12 Monate: 11,67 Euro pro Monat

Das ist eine faire Preisgestaltung. Für 20 oder 30 Euro kriegt man bei guten deutschen Partnerbörsen überhaupt nichts.

 

Persönlichkeit der Chinesin
Auf dem Land leben die Frauen noch fast wie zu Marco Polos Zeiten auf der legendären Seidenstraße. In der Provinz hat sich seitdem nicht viel geändert. Sie arbeiten auf Reisfeldern und mit Kühen. Sie sind gehorsam erzogen. Sie kochen, backen Brot und stopfen die Strümpfe der Männer. Die rückständigen Chinesinnen lassen über sich verfügen, wenn der Mann Lust auf Sex hat.

Solche Frauen aus China können wir getrost vernachlässigen. Möglicherweise haben sie noch gar keinen Internet-Anschluss. Partnersuche nach einem Ausländer? Das wäre das Gleiche als würde man ihnen vorschlagen, zum Mond oder zum Saturn zu fliegen.

Interessant für den internationalen Heiratsmarkt sind nur solche Chinesinnen, die in größeren Städten wohnen: in Peking, Hongkong, Shanghai, Chongqing, Shenyang, Tianjin, Guangzhou usw. Ebenso die Fremdarbeiterinnen aus Thailand und Südkorea. Eine interessante Gruppe sind auch philippinische Damen, die bei Chinese Kisses angemeldet sind. Sie suchen allerdings nicht nur nach einem Europäer oder Amerikaner. So manche dürfte es darauf anlegen, sich einen reichen Mann aus China zu angeln.

Die Großstadt-Chinesin ist eine modern lebende Frau, die weiß, was im Westen vor sich geht. Sie hat ein Smartphone, sie nutzt das Internet. Sie hat einen halbwegs erträglichen Job, sie fährt vielleicht einen Golf oder Polo. Die Probleme der Umweltverschmutzung, des Smogs in chinesischen Städten, der politischen Bevormundung durch die Partei und des Klimawandels sind ihr bewusst.

Wie sieht die typische Chinesin aus?
Chinesinnen haben – wie alle Asiatinnen – immer schwarze Haare. Nur selten sind sie gelockt. Auch die Augenfarbe ist dunkel. Der Körperbau ist in der Regel zierlich und schlank. Die meisten Chinesinnen haben eine traumhaft schlanke Figur. Da sie nicht so viel schlemmen wie die Damen in Deutschland. Und weil die Lebensmittel mit den Grundnahrungsmitteln Reis, Soja, Chinakohl, Melonen, China-Ente, Fisch und andere Wok-Produkte nicht so fett und kalorienträchtig sind wie in der westlichen Welt.

Außerdem sind Asiatinnen genetisch bedingt schmaler als Frauen in Europa und Nordamerika. Das betrifft auch Po und Brüste. Frauen aus China haben kleine knackige Hinterteile. Keine fetten Ärsche und keine Hängetitten. Der Busen einer Chinesin ist wohl geformt und meist kleiner als bei deutschen Frauen.

So mancher Mann behauptet: je kleiner die Brust, desto größer die Lust. Das kann ich nicht beurteilen. Da ich noch nie Sex mit einer Chinesin hatte. Was nicht ist, kann vielleicht noch werden. Ich werde mir demnächst mal die chinesischen Singles in Deutschland vorknöpfen. Und in meiner Stadt die Augen offen halten.

Die Haut der Chinesinnen ist auffallend glatt und seidig. Viele Städterinnen lassen sich regelmäßig das Gesicht massieren. Oder sie gehen in den Schönheits-Salon, um sich Beauty-Auflagen machen zu lassen.

Der Sport spielt im Reich der Mitte eine große Rolle. Nicht nur bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Sondern auch der Breitensport. Je mehr die Damen beruflichem Stress ausgesetzt sind, desto mehr Freizeit verbringen sie mit Joggen, Langstreckenlauf, Schwimmen, Muskeltraining und Fußball spielen. Der Sport, die Genetik und die Ernährung machen Chinesinnen zu äußerst attraktiven Erscheinungen.

Die Seele chinesischer Frauen
Beim Flirtkontakt mit einer Chinesin oder Thai-Frau wird man feststellen, dass sie zarter besaitet sind als unsere Frauen. Sie sind sanfter und zurückhaltender. Sie reißen nicht so großmäulig die Klappe auf wie viele Deutsche oder Österreicherinnen. Mit einer Chinesin muss man etwas sanfter und gefühlvoller umgehen. Da sie vergleichsweise feinfühlig ist. Wütend wird eine Frau aus China nur dann, wenn sie bei der Partnersuche, vom Ehemann oder von Kollegen zum Narren gehalten, betrogen oder beleidigt wird.

Die Verbindung zur Familie spielt in China eine viel größere Rolle als es bei uns in der modernen Zeit der Fall ist. Vater und Mutter sind Respekts-Personen und keine lästigen Anhängsel. Die Menschen in China halten Kontakt zu den Geschwistern. Die familiäre Bande bildet die Grundlage für geistige Gesundheit und mentale Stärke.

Früher war es so, dass eine junge Chinesin im heiratsfähigen Alter einen Ausländer noch nicht mal ansehen durfte. Dann hat der Vater sie beschimpft und ihr Hausarrest erteilt. Bei den Türken und im Islam ist das heute noch der Fall. Chinas Frauen haben sich zumindest in den großen Städten so weit emanzipiert, dass sie sich nicht mehr vorschreiben lassen, in wen sie sich verlieben.

 

Warum finden viele Chinesinnen in China keinen Mann?
Apropos Liebe: damit haben viele ledige Frauen ein echtes Problem. Sie sind ein wenig zurückhaltend. Aber noch schlimmer wirkt sich die Tatsache aus, dass gut gebildete Frauen sich ab einem gewissen Alter einem gewissen Heirats-Druck ausgesetzt sehen. Und dass bei einem 10 oder 11-Stundentag nur wenig Zeit bleibt zum Ausgehen und für die Partnersuche.

Die meisten weiblichen Singles aus China bevorzugen nicht den Macho, sondern nettere, weichere Typen. Die sind in China nicht oft anzutreffen. Der chinesische Mann muss knallhart sein, um sich im Job und in der immer stärker werdenden Ellenbogengesellschaft der Industrienation China durchzusetzen. Das kommt westeuropäischen Männern, die vergleichsweise verhätschelt leben, entgegen.

Chinesinnen wollen nicht mit einem Roboter verheiratet sein und Sex haben. Genau das ist ein weiteres Problem chinesischer und auch südkoreanischer Männer. Beim Flirten fehlt es an Fantasie und Kreativität. Es gelingt ihnen nur selten, entspannt, romantisch, zärtlich und spaßig zu wirken. Sie sind es gewohnt, effektiv, sparsam und strebsam zu produzieren.

Da bleibt nur wenig Raum für den Spaß am Leben, für dolce vita, für tiefgehende Gefühle und für relaxtes Flirten. Den meisten Chinesen würde es nicht einfallen, eine Frau oder Freundin zu einem romantischen Dinner einzuladen. Das kostet nur unnötig Geld. Oder mit ihr fantasievolle Sex-Spiele zu zelebrieren. Was würde Buddha dazu sagen?

Lustvolles Poppen: Fehlanzeige. Der Sex ist für viele Männer aus China eine nüchterne Pflichtübung, die man effizient und kräftesparend hinter sich bringen muss. Denn am nächsten Morgen muss er wieder sein Soll erfüllen. Viele Chinesen haben eine unglaublich sexy Geliebte: die Firma. Sie ist seine eigentliche Leidenschaft.

Die neugierig gewordene, moderne Chinesin vermisst so manches im Leben. Da sie inzwischen weiß, dass die meisten Männer in westlichen Ländern anders sind als die einheimischen. So überrascht es nicht, das immer mehr Frauen aus China den Computer starten. Und sich auf geeigneten Kontaktseiten wie z.B. ChinaLoveCupid, AsianDating oder Chinese Kisses nach ausländischen Männern umsehen.

 

Abschließende Beurteilung
Chinese Kisses ist eine von vielen Möglichkeiten, eine Schönheit aus China kennenzulernen. Mit dem Hintergedanken, sich mit einer hübschen Asiatin zu vermählen. Oder – wenn sie in Deutschland wohnt – sie möglicherweise zur Geliebten zu machen.

Chinesinnen haben eine Reihe von Vorzügen gegenüber deutschen Frauen. Sie bestechen durch Freundlichkeit, schlankes Aussehen, Herzensgüte und Treue gegenüber ihrem Mann. Außerdem geben sie sich bescheiden, fast demütig.

Sie haben gewiss keine Haare auf den Zähnen. Wer sich mit ihnen einlässt, braucht keine Angst haben, zurückgewiesen zu werden. Das ist zwar auch bei anderen asiatischen Partnervermittlungen so. Aber nicht überall bietet sich die Chance, der Frau vor einem Date so nah zu sein wie im Webcam-Chat von Chinese Kisses.

Wie wir bei den Profilen oben gesehen haben, leben die chinesischen Single-Ladys entweder in China selbst. Aber auch in vielen anderen asiatischen Staaten wie Taiwan, Hongkong, Thailand, Südkorea, Philippinen. Sowie in mitteleuropäischen Ländern. Wer in Grenznähe wohnt, wird auch China-Frauen aus Lothringen, aus dem Elsass, aus Holland, Belgien, Dänemark, Ungarn und Kroatien aufspüren.

Was mir nicht gefallen hat: ich konnte bei einigen Profilen deutlich erkennen, dass Körpergröße und Gewicht nachlässig ausgefüllt wurden. Diese Angaben konnten unmöglich mit den Fotos der Dame übereinstimmen. Diesbezüglich muss man also genau hinsehen.

Positiv ins Gewicht fällt die Möglichkeit, sein Aussehen mit 10 oder mehr Fotos anzupreisen. Das hat nichts mit Narzissmus zu tun. Nein, so bekommen sowohl die Chinesinnen als auch die Brautwerber einen guten Einblick in die Attraktivität des anderen. Bei einem Treffen sollte es nicht mehr zu Überraschungen kommen. Ich empfehle, beim Erstkontakt weitere Fotos anzufordern.

Ich finde, die Partnersuche bei Chinese Kisses ist eine aussichtsreiche Sache. Die Auswahl an heiratswilligen Damen ist groß genug, um seinen persönlichen Liebling zu finden. Wer sich nicht ganz sicher ist, dem steht es frei, sich kostenlos anzumelden. Und sich einen Überblick über das Aussehen und die Charakter-Eigenschaften der Chinesinnen zu verschaffen.

 

Übersicht der Portale für die Auslands-Partnersuche

 

Bildquelle:
© Filip Fuxa / 123RF.com Nr. 33131482
© MR.NAMART PIEAMSUWAN / 123RF.com Nr. 81631708