Chat-Portal Flirt.com im Test

Chatten bei Flirt.com

button

Link: Flirt.com

Kontakte zu Singles aus deiner Region

Testbericht über Flirt.com
Das Flirten und der Spaß am Kommunizieren stehen bei diesem Portal an erster Stelle. Man kann über die Singlebörse mit ein wenig Geduld aber auch die große Liebe finden. Flirt.com besticht mit einer einfache Aufmachung. Durch das Kontaktieren der Singles werden rasch reale Treffen hergestellt. Somit lässt die Chatseite kaum Wünsche offen, was die Dating-Möglichkeiten angeht.

 

Anmeldung und Funktionen
Die Registrierung bei Flirt.com läuft exakt so ab, wie man es bei den meisten Singlebörsen gewohnt ist. Zuerst erfolgt der Input einiger grundlegender Daten. Dabei wird erkennbar, dass man auch mit gleichgeschlechtliche Singles flirten und chatten kann.

Nach der Bestätigung meiner Identität per Aktivierungslink komme ich in den Mitgliederbereich. In dieser kurzen Zeit ist mein Bild schon genehmigt. Außerdem liegen schon 2 Begrüßungs-Mails anderer Mitglieder in meinem Postfach. Reagieren kann ich darauf noch nicht. Dazu bräuchte ich eine Premium-Mitgliedschaft.

 

Profil-Erstellung bei Flirt.com
Wichtig für den Flirt-Erfolg ist das Hochladen mindestens eines Fotos. Nur dann zeigt das Chat-Portal mein Profil anderen Teilnehmern an. Eine bilderlose Partnersuche ist bei Flirt.com nicht angedacht. Warum auch?

In der Nähe des Profilfotos kann man sich in Worten persönlich vorstellen. Außerdem sollte man es nicht versäumen, das Inserat so gut wie möglich auszufüllen. Dazu gehört vor allem auch eine verbale Darstellung, von der sich andere Singles angezogen fühlen.

Was lässt sich aus den Profilangaben der Frauen und Männer ableiten? Ich sehe ein Foto, das Alter sowie die Entfernung. Ferner die sexuelle Ausrichtung, die ethische Zugehörigkeit und einige Körpermerkmale. Sobald ich über den Upgrade-Button Premium-Mitglied geworden bin, erhalte ich noch mehr Informationen über diese Person – auch noch mehr Bilder.

Die Inserate bei Flirt.com haben keinerlei erotischen Charakter, wie in manchen Testberichten behauptet wird. Die Frauen sehen ganz fesch und attraktiv aus. Aber nicht so als wollten sie mit viel nackter Haut und einer sexy Aufmachung auf Männerfang gehen.

 

Button Grün 1

Geeigneten Partner und nette Gesellschaft finden bei Flirt.com

Chatten bei Flirt.com

 

Die Suche nach flirtfreudigen Partnern
Um gleichgesinnte Singles zum Gedankenaustausch zu finden, stellt Flirt.com verschiedene Suchfunktionen zur Verfügung. Die einfache Suche beinhaltet das Wunschalter und den Wohnbereich. Die Flirtseite zeigt mir, ohne dass ich irgendwelche Eingaben gemacht habe, Singles aus meiner Region.

Wer etwas genauer nach dem Traumpartner recherchieren möchte, sollte im Menüpunkt „Filter“ die erweiterte Suche des Portals benutzen. Dort haben die User die Möglichkeit, die ethnische Herkunft auszuwählen, die sexuelle Orientierung, einige Körpermaße, Tattoos, Piercings,.

Flirt.com hat einige Erfahrungen in der internationalen Partnersuche. Wer zu ausländischen Frauen oder Männer Kontakt haben möchte, ist hier bestens aufgehoben. Man sollte allerdings ein wenig Englisch können. Die eingebaute Übersetzungsfunktion der Chatbörse wirkt nicht besonders komfortabel.

Zur Auswahl stehen europäische Singles unter anderem aus Österreich, aus der Schweiz, Tschechien, Dänemark und Spanien. Der einsame Mann hat aber auch die Chance, über Flirt.com exotische Frauen zu finden. Bei der „ethnischen Herkunft“ klicke ich auf „Asiatisch und dann auf „alle Städte in Deutschland“ bzw. auch Österreich. Ich würde gern mit einer Filipina anbandeln und bekomme prompt 20 solche Profile angezeigt. Wenn ich noch deutlich mehr sehen will, muss ich meine Mitgliedschaft auf Premium upgraden.

 

Altehrwürdige Chat-Portale zum Vergleich

Love Scout

Parship

Etwas familiärer: Lablue.de

 

Kosten-Überblick Flirt.com
„Werden Sie Vollmitglied, um die Antwort von Mietzi31 zu lesen.“ Solche Sätze sind mir immer wieder untergekommen. Wer das Partnerportal zunächst testen will, darf das 2 Wochen lang tun. Allerdings fallen dabei schon Gebühren an. Momentan sind das 0,99 Euro am Tag. Bei den längerfristigen Abo-Mitgliedschaften sieht es zur Zeit so aus:

3 Monate Reduziert von 51,41 auf 35,99 Euro pro Monat
6 Monate Reduziert von 42,84 auf 29,99 Euro pro Monat
1 Jahr      Reduziert von 34,27 auf 23,99 Euro pro Monat

Die Preise liegen im Singlebörsen-Vergleich mit den Marktführern im moderaten Bereich. Das einen stichhaltigen Grund. Flirt.com hat immer noch deutlich weniger Mitglieder als LoveScout, In-ist-drin.de, Parship oder Bildkontakte.de.

 

Kostenlose Kontakt-Optionen bei Flirt.com
Für Frauen sind alle Features kostenfrei, das schon mal vorweg. Sie müssen ihre Person allerdings mit einer Antwort-SMS oder über einen Anruf verifizieren.

Welche Flirt-Möglichkeiten haben Männer frei zur Verfügung bei Flirt.com? Leider sind es nur wenige. Mir werden Kontaktvorschläge dargeboten, die in etwa zu meiner Person passen und ganz in der Nähe wohnen. Ich kann im Profil einer Dame auf „Chatten“ klicken und ihr etwas Liebes schreiben. Das ist in 5 Fällen kostenlos möglich, dann ist aber Schluss mit lustig.

Um noch mehr Damen anzuschreiben und Antworten zu erhalten, brauche ich eine Vollmitgliedschaft. Immer wieder wird das „Upgraden“ von Flirt.com eingeblendet. Die „Gefällt mir“ Funktion (Foto-Bewertung) ist grundsätzlich kostenlos. Ebenfalls das Hinzufügen von Kontaktanzeigen zu meinen Favoritinnen.

 

Kostenpflichtige Funktionen
Welche Fortschritte bringt Männern die Premium-Mitgliedschaft? Im Internet gibt es etliche Singlebörsen, bei denen der Unterschied zwischen der Gratisnutzung und dem bezahlten Account kaum auffällt. Bei Flirt.com liegt der Fall komplett anders.

Nur kostenpflichtig registrierte Singles haben eine reelle Chance, mit anderen Usern dauerhaft in Kontakt zu treten. Zum Beispiel durch Mitteilungen oder in den Chaträumen. Außerdem verfeinern sich die Suchoptionen. Man erhält Einblick in alle Fotos der Mitglieder. Und hat die Möglichkeit, hochgeladene Videos anzuschauen oder im Video-Chat zu kommunizieren.

Als Vollglied erfahre ich, ob eine Frau schon ein Kind hat, ob sie raucht und wie viele Kilos sie auf die Waage bringt. An den Bildern ist das nicht immer einwandfrei zu erkennen, weil oft nur Köpfe gezeigt werden.

 

Testurteil Flirt.com – lohnt sich das?
Das quirlig-hippige Portal ist ausgelegt auf jüngere Singles. Es ist relativ neu auf dem deutschen Dating-Markt. Daher kann es noch nicht mit einem großen Mitglieder-Pool aufwarten. Aber Masse ist nicht alles bei der Partnersuche. Oft ist es wertvoller, genügend Kontakte bzw. Kontaktanfragen von lokalen Singles zu bekommen, mit einem ehrlichen Interesse, spannungsgeladene Flirts, Dates oder sogar seinen Schatz zu finden.

Wer auf ein Sex-Abenteuer aus ist, hat bei Flirt.com nur mittelmäßig gute Aussichten. In erster Linie geht es hier um lockeres Kommunizieren, um Feierabend-Gespräche und das Anbahnen eines persönlichen Treffens zum näheren Kennenlernen.

Recht ansprechend fand ich die Suchfunktionen und die Partnervorschläge des Single-Portals. Schon als kostenloses Mitglied konnte ich sehen, wer alles online war. Ich durfte die Profile der neuesten Mitgliedern einsehen sowie die beliebtesten Frauen bei dieser Singlebörse.

Nicht unterbewerten sollte man die Chance, im Chat von Flirt.com einen ausländischen oder einen homosexuellen Partner bzw. Partnerin zu finden. Bei allem leichtlebigen Flirtspaß gewährleistet die moderne Partnerbörse einen vollständigen Datenschutz.

Die eingestellten Fotos sind übrigens echt, betont Flirt.com mit Nachdruck. Das fällt einem nicht schwer zu glauben. Man findet bei diesem Chat-Portal nur echte Frauen. Und keine Schönheits-Königinnen, die sowieso unerreichbar bleiben würden. Ein Date mit den Damen dieser noch jungen Singlebörse liegt absolut in Reichweite für einen Mann, der sich beim Flirten einigermaßen charmant und rücksichtsvoll gibt. Das sind jedenfalls meine Test-Erfahrungen mit Flirt.com.

Button Hellblau 1

Hier die Chat-Profile der Singles von Flirt.com

 

Zurück zur Übersicht der Flirtseiten