Partnersuche kostenlos

Badoo kostenlos nutzen

Badoo: ein kostenloses soziales Netzwerk?

Ist die mega-große Dating-Community Badoo kostenlos nutzbar? Oder gibt es Dinge, die Geld kosten? Hier eine Analyse der Gratisfunktionen

Kurzbeschreibung von Badoo
Badoo ist eine der größten Kontaktbörsen der Welt. Man schätzt, dass sich mittlerweile ungefähr 180 bis 200 Millionen auf dem Portal kostenlos angemeldet haben. Im deutschsprachigen Raum sind es mehr als 2,5 Millionen.

Die Frage ist nun: kann ich das soziale Netzwerk komplett umsonst nutzen? Oder gibt es Features, für die Badoo Geld verlangt?

Im Großen und Ganzen ist das Badoo ein Mittelding zwischen einer Singlebörse und einer sozialen Community wie Facebook. Denn nicht nur Singles, sondern auch gebundene Menschen sind bei Badoo aktiv. Für die ernsthafte Partnersuche würde ich jedoch spezialisierte Portale empfehlen.

Badoo ist ideal, um neue Freunde zu finden. Um sich national oder international auszutauschen. Auch um kostenlos zu flirten. Ich habe bei meinem kleinen Test nicht den Eindruck gewonnen, dass sehr viele Badoo-Nutzer eine feste Beziehung suchen. Allenfalls ein kleines Techtelmechtel sexueller Art.

Das weltweit agierende Portal hat einige Vorteile, aber auch Nachteile. Zum Beispiel lässt es sich nicht ausschließen, dass Sie hier oder da auf Fakes treffen. Diese Lachnummern erkennt man daran, dass sie ahnungslose Leute auf andere Webseiten locken wollen. Ein eindeutiges Indiz für unseriöse Absichten.

Es heißt also: die Augen offen halten! Vor allem angebliche sexy-Girls aus Afrika und aus exotischen Billiglohnländern versuchen bei Badoo, Männer aufs Glatteis zu führen. Indem sie Ihnen Verliebtheit oder eine Notlage vorspielen.

Ob wirklich echte Frauen hinter diesen Bildern stecken, muss man leider anzweifeln. Es können auch internationale Betrugs-Organisationen sein. Potentielle IS-Flüchtlinge aus Syrien und Nahost wohl eher nicht. Badoo kontrolliert jedenfalls eindeutig zu wenig, wer sich da anmeldet.

 

Im Internet Frauen aus dem Ausland kennen?
Liste aussichtsreicher Flirt-Portale

 

Worum geht es in diesem Bericht?

  • Sie sehen die Bereiche von Badoo, die jedermann kostenlos nutzen kann
  • Ich zeige Ihnen, wann in diesem internationalen Forum Kosten entstehen
  • Wie hoch die Kosten für eine Super-Mitgliedschaft sind
  • Und wie man das Netzwerk kostenlos nutzen kann
  • Ferner werden Sie sehen, ob es eine mobile App von Badoo gibt

 

Was ist kostenlos bei Badoo.com?
Ohne Geld auszugeben können Sie eine ganze Reihe von Basisfunktionen gratis nutzen. Im Grunde genommen fast alles. Nur ein paar Extrawürste sind mit Unkosten verbunden.

  • Sie können sich kostenlos anmelden. Wenn Sie das über den Facebook-Button tun, werden die dortigen Fotos importiert.
  • Sie können die mobile Version von Badoo mit dem Smartphone aufrufen.
  • Bei Vorlegen eines Gutschein-Codes können Sie alle Funktionen von Badoo kostenlos nutzen.
  • Sie können sich seelenruhig in der Community umschauen. Die Funktionen testen. Die Profile inspizieren. Sie können sich dabei überlegen, ob Sie Badoo mehr Zeit widmen möchten. Oder ob Sie sich lieber bei anderen Chat-Seiten umsehen wollen.
  • Sie können gratis ein Flirtprofil erstellen. Die Möglichkeiten, sich zu präsentieren haben mir bestenfalls durchschnittlich gut gefallen. Es können nämlich nicht so viele Angaben gemacht werden.
  • Auffallend gut hingegen ist: man hat die Chance, sehr viele Bilder aus Freizeit, Urlaub und Alltag in seiner Annonce zu publizieren. Sexuell ausgerichtete Fotos habe ich überhaupt keine gesehen. Weil Badoo zumindest das weitgehend unterbindet.
  • Als kostenloses Mitglied können Sie sehen, wer gerade eingeloggt ist. Sie können einen User direkt zum Chat-Gespräch auffordern.
  • Sie dürfen sich kostenlos die Profile Bilder von Männern bzw. Frauen betrachten. Dabei erfahren Sie den Standort, das Alter und den Job. Die sexuelle Ausrichtung (hetero, homo oder bi). Und wonach ein User eigentlich sucht bei Badoo. Ferner sehen Sie die Sprachkenntnisse und die Interessen des Gegenüber.
  • Mit dem Reiter „Umgebung“ können Sie die Suchfunktion umsonst nutzen. Das GPS von Badoo findet für Sie Mitglieder aus dem erweiterten Umkreis.
  • Sie können im kostenlosen Status sehen, welche Mitglieder einen Blick auf Ihr Profil riskiert haben. Auch dadurch kann man leicht auf interessante Menschen aufmerksam werden.
  • Der Chat von Badoo kostet Sie keinen Cent. Allerdings funktioniert das Abschicken einer Chat-Nachricht nur dann, wenn Sie den Suchkriterien einer Frau oder eines Mannes entsprechen. Das habe ich an mehreren Beispielen erfahren müssen. Vom neutralen Standpunkt aus macht das aber durchaus Sinn macht. Sie möchten doch sicher auch nicht von Leuten angeschrieben oder gar angepöbelt werden, die Ihren Vorstellungen so ganz und gar nicht entsprechen.
  • Die Anzahl der täglichen Flirtkontakte ist leider auf 10 Personen beschränkt. Auf den ersten Blick sieht das sehr wenig aus. Allerdings müsste man dafür bei den großen Singlebörsen aus Deutschland (außer bei Bildkontakte) schon Geld abdrücken. Hier bei Badoo ist die Kontaktaufnahme komplett kostenlos.
  • Auch die Volltreffer-Spiele können gratis genutzt werden. Ich sehe mir das eingeblendete Bild einer Frau an. Mit einem Klick auf das rote Herz teile ich ihr mit: Du gefällst mir gut, I like you. Die Lady sieht diese Belobigung in ihrer Anzeige. Und könnte mir ein Dankeschön oder eine nette Chat- Nachricht posten. Mit der Volltreffer-Funktion kann man auf einfache Weise einen vielversprechenden Kontakt einleiten.

 

Hier gibt es weitere Infos
zu Chatseiten und zur kostenlosen Partnersuche

 

Bei welchen Funktionen entstehen Unkosten bei Badoo?
Hier die kostenpflichtigen Dinge im Überblick:

  • Durch den Kauf von Punkten können Sie wirklich alle Möglichkeiten von Badoo ausschöpfen. Dasselbe gilt für den Erwerb einer Super-Power-Mitgliedschaft. Auch die kostet ein paar Euro.
  • Sie können damit Ihr Profil ins Rampenlicht stellen. Sie werden anderen Frauen und Männern mehr auffallen als gewöhnlich.
  • Wenn Sie pro Tag deutlich mehr als 10 Leute anschreiben wollen: auch dann müssen Sie blechen in Form von Punkten oder eines Premium-Accounts.
  • Dasselbe gilt, wenn Sie eine andere Person beim Webcam-Chatten direkt in die Augen sehen wollen.
  • Oder wenn Sie Wert drauf legen, dass nicht nur Ihr Inserat, sondern auch die Flirtnachrichten besonders in den Blickpunkt gestellt werden. Damit sie nicht in der Masse übersehen werden.
  • Kostenpflichtig können Sie bei Badoo virtuelle Geschenke verschicken. Und auf diesem Weg versuchen, national oder weltweit die Aufmerksamkeit und die Sympathie einer schönen Frau oder eines Mannes zu gewinnen.

 

Ähnliche soziale Netzwerke wie Badoo

Lablue

Flirt-fever

Zoosk

Jappy

Facebook
Allerdings unter dem Vorbehalt, dass Mark Zuckerbergs Portal eigentlich nur für bereits bestehende Freundschaften gut geeignet ist. Bei Facebook neue Bekanntschaften zu suchen kann unter Umständen problematisch werden.

 

Mit welchen Kosten kann man bei Badoo rechnen?

Die Super-Power-Mitgliedschaft
Wenn Sie z.B. wissen wollen, wer Sie beim Volltreffer-Spielen als interessant eingestuft hat. Oder wer Sie als Favoriten ansieht: dann benötigen Sie diesen Super-Power-Status.

Außerdem für alle Funktionen, die ich oben als kostenpflichtig ausgewiesen habe. Zusätzlich wird nun das Limit Ihrer täglichen Nachrichten um 20 weitere Kontakte angehoben. Und Sie können mit anderen Usern im Webcamchat kommunizieren.

Die Kosten bei Badoo liegen im Billigbereich. Je nachdem, welche Laufzeit Sie wählen, können Sie für 5,00 bis 8,49 Euro pro Monat alle Möglichkeiten von Badoo wahrnehmen.

Badoo-Punkte kaufen oder verdienen
Ähnliche Vorteile wie bei Super-Power erwerben Sie sich durch Punkte. Vor allem werden Sie als Punkte-Inhaber für eine gewisse Zeit in den „Charts“ von Badoo weit oben eingestuft. Sie werden besser und öfter gesehen. Und vielleicht kontaktiert. Sie können kleine symbolische Geschenke verschicken. Das alles ist im Prinzip für 100 Badoo-Punkte (= 2 Euro) zu haben.

Punkte können in verschiedenen Paketen erworben werden. 550 Punkte kosten zur Zeit 9,90 Euro. Dafür können Sie 5 mal in den Genuss der Extras von Badoo gelangen. Relativ billiger wird es mit dem Kauf von 1.250 Punkten für 19,99 Euro.

Durch bestimmte Aktionen können Sie sich Punkte-Gutscheine kostenlos verdienen. Wenn Sie an einer Umfrage teilnehmen. Oder auf die Abo-Angebote der Badoo-Werbung eingehen. Was dann aber indirekt wieder mit Ausgaben verbunden ist.

 

Die Badoo-App für iOS, iPhone und Android
Ist mobiles Chatten und Flirten möglich? Ja, absolut! Sie können, wenn Sie auf Achse sind, die Webseite von Badoo.com genauso aufrufen und nutzen, als wenn sie zu Hause am Computer sitzen würden.

Sie können die mobile Anwendung kostenlos aus dem App Store downloaden. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, „Volltreffer“ zu spielen und Chat-Nachrichten abzusenden. Sie können per App sehen, wer im Moment auf Badoo online ist. Und wer an einer Freundschaft mit Ihnen interessiert. Die kostenlose mobile App macht beim meinem Test einen passablen Eindruck.

 

Zusammenfassendes Statement zu Badoo
Die Social Community ist nicht schlecht, wenn es darum geht, national und international neue Menschen kennenzulernen. Das ist absolut kostenlos möglich. Wenn auch mit ein paar Einschränkungen. Zur Kontaktaufnahme hält Badoo einige Spielereien für die Nutzerschaft bereit.

Die Kontaktmöglichkeiten pro Tag sind im kostenlosen Bereich limitiert. Wenn man sich aber jeden Tag einloggt, kann man durchaus viele neue Menschen anschreiben und kennenlernen. Auch in der Wohnort-Nähe.

Nur vor einer Sache sollten Sie auf der Hut sein: vor den lästigen Fakes von Badoo. Wenn Ihnen eine englische Flirtmail spanisch vorkommt: dann klicken Sie bitte gleich weiter.

Die Worte Geld (money), Flüchtlinge (immigrant), Sex und Liebe (love) sollten gleich Ihr Misstrauen wecken. Bei dem Angebot von friendship (Freundschaft) könnte man bei aller Vorsicht durchaus zweimal hinkucken.