Single-Urlaub

Badeurlaub für Singles im Sommer

Strandurlaub für Alleinstehende im sonnigen Süden

Wohin können Singles im Sommer reisen? Hier ein paar Reise-Ideen für den Badeurlaub an den Sonnenstränden von Mittelmeer, Mauritius und Kanaren

Singles im Badeurlaub am Strand. Sommer am Meer

 

 

 

 

 

Nach ein paar allgemeinen Bemerkungen stelle ich Ihnen weiter unten folgende Reiseziele vor:

  • Mauritius, Mallorca
  • Teneriffa, Andalusien
  • Türkei, Kreta
  • Zypern, Sizilien

 

Badeurlaub – Sonne, Strand und Meer
Im Frühling wird so mancher Single sich seine Gedanken machen: wohin werde ich im Sommer in Urlaub fahren? Viele Menschen entscheiden sich dafür, die schönste Zeit des Jahres in südlichen Gefilden zu verbringen. Nirgendwo können wir besser Spaß haben und neue Kraft tanken für den Alltagsstress als bei Sonne, Strand und Wasser.

Dabei ist es eher zweitrangig, wohin wir fahren: ob Mittelmeer, Indischer Ozean oder Karibik. Hauptsache: raus aus Deutschland und rein ins Urlaubsvergnügen.

Wobei es in einem besonders heißen Sommer auch mal Nord- oder Ostsee (Sylt, Rügen) sein darf. Vielleicht auch ein See in Bayern oder der Bodensee. Aber wer weiß schon im Voraus, wie das Wetter im kommenden Sommer sein wird? Dann müsste man schon Petrus fragen. Oder kurzfristig ein Last-Minute-Angebot wahrnehmen.

Für die Deutschen ist Spanien (inklusive Mallorca, Ibiza) das Reiseziel Nummer 1. Gefolgt von Italien und den Kanarischen Inseln. Wer es etwas billiger haben will, der fliegt in die Türkei, nach Tunesien oder Ägypten. Für den großen Geldbeutel eignen sich exotische Fernreisen wie zum Beispiel nach Mauritius.

Ein passendes Reiseziel zu finden und zu buchen, ist kein Problem. Singles haben ganz andere Sorgen: wer wird mein Begleiter sein?

 

Hier ein paar Reise-Ideen für den Sommerurlaub

 

Single-Reisen sind In
Bevor ich Ihnen ein paar Reise-Ideen für den Badeurlaub im Sommer
vorstelle, werde ich noch kurz auf das Thema „Singlereisen“ eingehen.

Jedes Jahr das gleiche Theater
Wo bekomme ich einen Reisepartner her? Oder werde ich meinen Urlaub wieder mal allein verbringen? Nein, das hatte ich erst letztes Jahr erst. Diesmal werde will ich auf gar keinen Fall allein die Sonne anbeten.

Es macht keinen Spaß, solo durch Barcelona oder Palma de Mallorca zu stiefeln und Bilder zu schießen. Das ist ätzend und langweilig! Mein Spanisch ist auf 100 Worte beschränkt. Also habe ich auch keine Chance, mich mit den Einheimischen zu unterhalten. Bleiben also nur noch Kontakte zu deutschen Urlauber. Doch das sind speziell in den Sommerferien Paare mit ihren Kindern. Kann man auch vergessen!

Singlereisen – im Urlaub nicht allein sein
Dieses Horror-Szenario mit den Solo-Reisen können sich Singles ersparen. Heute braucht zum Glück niemand mehr den Badeurlaub allein zu verbringen. Denn viele Alleinstehende sind in derselben Situation. Also tut man sich einfach zusammen und verbringt den Strandurlaub gemeinsam in einer Reisegesellschaft. 

Seit geraumer Zeit gibt es für Singles ganz spezielle „Single-Reisen“. Das sind Trips, an denen ausschließlich Alleinstehende teilnehmen. Neben Kreuzfahrten, Aktivurlaub und Städtereisen bringen die Veranstalter solcher Reisen Sie zu den attraktivsten Badestränden dieser Welt.

Auf diesen Touren werden Sie andere Singles kennenlernen. Sie werden zusammen die Urlaubszeit genießen. Sie können gemeinsame Ausflüge oder Segelfahrten unternehmen. Andere Städte, Menschen und Kulturen kennenlernen.

Sie können Wassersport machen. Oder einfach nur faul am Strand herumliegen. Immer zusammen oder in Reichweite der Reisegruppe. Last but not least könnte sich der eine oder andere unverhoffte Flirt ergeben.

Im Urlaub ist man entspannt und empfänglich für kleine Liebeleien. Beim Buchen achten die Veranstalter von richtigen Singlereisen darauf, „Familien-Hotels“ zu meiden. Sie werden also dort wohnen, wo vor allem beziehungslose Singles Urlaub machen.

 

Sommerreisen mit Adamare

 

Das Reisegepäck für den Badeurlaub
Zwar kann man an vielen Orten billiger einkaufen als in Deutschland. Um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, sollte ein Single dennoch bestimmte Dinge im Koffer haben. Dazu gehört zum Beispiel ein gutes Buch. Man will nicht immer Action haben. Sondern manchmal 2 Stunden lang im Strandkorb bei einem amüsanten Roman Raum und Zeit vergessen.

Dasselbe gilt für die Musik. Nehmen Sie den MP3-Player mit Ihren Lieblingshits mit. Nicht jedes Reiseziel bietet abends so tolle Live-Veranstaltungen wie der Ballermann. Musik gehört einfach zu einem Traumurlaub dazu. Denn sie macht gute Laune. Und hilft, vom grauen Alltag Abstand zu gewinnen.

Machen Sie sich vor Antritt der Reise Gedanken über Ihre Klamotten: Bikini, Badeanzug, Badehose. Sonnenhut und Sonnenbrille. Dazu etwas elegante Sommerkleidung für die Strandbar abends. Auch für den Pool, den Spaziergang am Meer. Für Disco und Bar.

Der Fotoapparat ist ein Muss für jede Reise. Vergessen Sie die Sonnenmilch oder –creme nicht. Natürlich etwas Bargeld, die Kreditkarte und/oder Traveller-Schecks. Dazu das Handy und ein Wörterbuch in Spanisch, Englisch oder Französisch. Ach ja: das Flugticket natürlich. Sonst fällt Ihre Reise buchstäblich ins Wasser.

Weibliche Singles vergessen natürlich die Pille nicht. Für den Fall aller Fälle haben Männer immer ein paar Kondome in der Hosentasche. Auch als Frau könnten Sie ein paar Pariser mit sich tragen. Man weiß nie, ob die Kerle an den Überzieher denken.

 

Hier ein paar Reise-Beschreibungen

 

Mauritius
Die Insel im Indischen Ozean ist ein Geheimtipp für den Sommer-Urlaub. Die Reisen nach Mauritius stehen für Luxus und Exotik. Hier finden die Singles aus Deutschland 5-Sterne-Hotels. Mit Pools, Wellness- und Fitness-Angeboten auf europäischem Standard.

An endlosen Sandstränden kann man abschalten. Die Sonne genießen. Und neue Kraft tanken für den stressigen Alltag in der Heimat. Das tropische Klima von Mauritius erlaubt einen Badeurlaub fast zu jeder Jahreszeit. Nicht nur im Sommer. So kann man gut und gern auch über Weihnachten oder Silvester die warmen Wassertemperaturen genießen.

Mit dem Auto auf Achse
Doch nicht nur die schneeweißen Palmenstrände machen den Reiz von Mauritius aus. Auch das Hinterland hat einiges an Attraktionen zu bieten. Wer abenteuerlustig genug ist, mietet sich einen Geländewagen. Und erkundet den Nationalpark, die tropischen Gärten der Insel und die wilde Berglandschaft.

Multikulti-Insel Mauritius
Bedingt durch die geschichtliche Entwicklung können die Singlegruppen hier das friedliche Zusammenleben von 4 Weltreligionen bewundern: Islam, Hindus, Buddhisten und Christen. Die Perle des Indischen Ozeans ist ein Vorbild an Toleranz zwischen sehr verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Hier leben Afrikaner, Chinesen, Inder und Menschen europäischen Ursprungs (Briten und Franzosen).

Highlights beim Badeurlaub Mauritius
Die Singlegruppe kann zum Beispiel in der Hauptstadt Port Louis den Markt besuchen. Hier bietet die kreolische Küche jede Menge kulinarische Köstlichkeiten. Zum Beispiel gibt es eine ganz besondere Steak-Zubereitung: mit feinen orientalischen Gewürzen.

Der höchste Berg von Mauritius ist der Vulkan „Le Morne“. Von oben aus hat man einen schönen Panoramablick über die gesamte Insel. Man kann atemberaubende Fotos machen. Die man zu Hause in der Dia-Show am PC seinen Freunden vorführt.

Wer nicht nur faul in der Sonne liegen möchte, für den bietet Mauritius zahlreiche Wassersport-Möglichkeiten. Man kann ein Segelboot chartern. Oder an einer kleinen Segelreise teilnehmen. Auch Wasserski ist möglich auf Mauritius. Die Korallenriffe laden zum Tauchen oder Schnorcheln im türkisfarbenen Meer ein.

 

Badeurlaub Mallorca
Die Balearen-Insel ist das Top-Urlaubsziel Nummer für viele Deutsche. Insbesondere für junge Leute und jung gebliebene Singles. Durch den Massentourismus ist es ein sehr billiger Urlaub. Nach nur 2 Stunden Flugzeit landen Sie in Palma de Mallorca.

Ballermann, Party und Highlife
Von Juni bis Mitte Oktober ist das Meerwasser angenehm warm. Das ist die richtige Zeit für einen Spaß- und Badeurlaub. In diesen Monaten ist Mallorca voll mit Touristen. Vor allem aus Deutschland, Spanien und England. Neuerdings kommen auch Neureiche aus Russland auf die Mittelmeerinsel.

Wer Action, Trubel, Party, FKK und lange Nächte erleben möchte, ist auf Malle genau richtig. Strandbars, Diskotheken, Biergärten und Nachtclubs ziehen vor allem junge Singles aus ganz Europa an.

Jeden Abend gibt es stimmungsvolle Musik-Veranstaltungen. Auch mit deutschen Schlagerstars. Ideale Voraussetzungen, um Krombacher, Bitburger und Sangria zu saufen. Und um einen aufregenden Flirt zu erleben. Wer es etwas beschaulicher haben möchte, wird besser ein Hotelzimmer oder eine Finca abseits von El Arenal und Ballermann buchen.

Viele Menschen aus Deutschland wollen gar nicht zur Hauptsaison nach Mallorca reisen. Sondern genießen im Spätherbst das milde Mittelmeerklima. Jetzt kann man hier einen ruhigen Urlaub verbringen. Das Wetter ist nicht mehr so heiß. Sondern richtig angenehm.

Attraktionen auf Mallorca
Klein-Deutschland hat aber weitaus mehr zu bieten als nur Strandleben, Partys und Fun. Man mietet sich ein Auto. Und kann auf eigene Faust die Insel erkunden. Zum Beispiel ein Trip hinauf ins Tramuntana-Gebirge. Oder man hält Ausschau nach abgelegenen Badebuchten. Zum Beispiel am berühmten Cap Formentor. Auch die subtropischen Obst- und Gemüseplantagen der Insel sind sehenswert. Da werden Orangen, Zitronen, Tomaten und Mandeln angebaut.

Sportbegeisterte Singles kommen mit Segeltörns und Bootsfahrten auf ihre Kosten. Dazu kann man im Mittelmeer tauchen und schnorcheln. Zu Fuß oder per Fahrrad lassen sich ausgedehnte Wanderungen in die Wald- und Bergregionen von Mallorca unternehmen. Durch Schluchten Wälder und zu einigen Höhlen. Auf zahlreichen Golfplätzen von Mallorca kann man sein Handicap verbessern.

Zu den Touristen-Attraktionen abseits der Party-Meile gehören Museen und Kirchen. Und eine Hand voll von Klöstern. Zum Beispiel das berühmte „Sa Cartoixa“ in Valldemossa.

Für Kulturliebhaber gibt es in Palma de Mallorca einiges zu sehen. Eine gotische Kathedrale. Arabisch anmutende Badeanstalten aus der Zeit der Mauren. Museen und Kunst-Galerien. Und das Marineland Mallorca. Dabei handelt es sich um einen Freizeitpark mit verschiedenen Tieren: Haie, Delfine, Pinguine und Seelöwen.

 

Teneriffa – Insel voller Gegensätze
Teneriffa gehört zu ebenfalls Spanien. Und ist die größte der Kanarischen Inseln. Diese liegen weit draußen auf dem Atlantik. Vor der Küste von Marokko. Die landschaftlichen Kontraste auf Teneriffa sind so groß wie sie größer kaum sein könnten.

Charakteristisch für den Norden der Kanaren-Insel sind hohe Gebirgszüge mit gemäßigten Temperaturen. An den Strandpromenaden im Süden hingegen kommen die Single-Reisenden in den Genuss warmer Badetemperaturen.

Auf Teneriffa beginnt die eigentliche Urlaubssaison erst im September. Denn das Wetter in diesen Regionen ist auch in dieser Jahreszeit noch sehr angenehm. Aber nicht zu warm. Die Winde des Ozeans sorgen sowieso immer für eine frische Prise.

Teneriffa ist dann das perfekte Reiseziel, wenn sich hier in Deutschland schon der Winter ankündigt. Aus ganz Europa kommen sie her, um Nebel, Dunkelheit und Kälte zu entfliehen. Hier nun ein paar Sehenswürdigkeiten von Teneriffa:

Strandleben und Wassersport
Santa Cruz ist die Hauptstadt von Teneriffa. In dieser Stadt finden wir zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus der spanischen Kolonialzeit. Die man sich bei einem Bummel durch die Stadt nicht entgehen lassen sollte. Santa Cruz ist auch der Ausgangspunkt für viele Touren und Ausflüge: sowohl mit dem Mietauto als auch zu Fuß.

Nicht weit weg von der Hauptstadt liegen gut besuchte Küstenorte. Wie zum Beispiel Las Americas oder Los Gigantes. Dieser Letztere ist mit seinen schönen Sandstränden ideal für einen Badeurlaub. Am Fuß eines bizarren Steilfelsens befindet sich die Hafenanlage der Stadt. Dort liegen unzählige Luxus-Jachten. Man kann einen Ausflug hinaus auf den Atlantik buchen.

Atlantik-Panorama
Teneriffa ist wie gemacht, um einmalig schöne Tagesausflüge zu starten. Zum Beispiel zum größten Berg der Insel: dem Pico del Teide. Von der Küste aus fahren die Singles mit einer Seilbahn hinauf in eine Höhe von über 3.000 Meter. Wenn Sie nach unten schauen, sehen Sie wie sich die Serpentinen schlangenförmig durch die Bergwälder herauf winden.

Oben angekommen erwartet die Urlauber ein schöner Ausblick über die gesamte Insel. Und weit hinaus auf das dunkelblaue Wasser des Atlantischen Ozeans. Denken Sie vor Beginn dieser Bahnfahrt an Jacke oder Parka. Trotz der südlichen Lage von Teneriffa ist es in 3.000 Meter Höhe empfindlich kalt.

Badespaß im Siam-Park von Teneriffa
Wie der Name es schon vermuten lässt: dieser Wasserpark erinnert stark an Thailand. Es ist einer der schönsten Wasser-Freizeitparks überhaupt auf unserem Globus.

Im Siam-Park gibt es alles, was zu einem Badepark gehört. Zum Beispiel ein Wellenbad mit Sandstrand. Dabei werden bis zu 3 Meter hohe Wellen erzeugt. Wasserrutschen, auf denen man hohe Geschwindigkeiten erreicht. Auf einer der Rutschen lassen spezielle Lasereffekte das Adrenalin ins Blut schießen.

 

Sommerurlaub in Andalusien
Andalusien ist die südlichste Provinz von Spanien. Gut klingende Namen wie Granada, Malaga, Sevilla und Cordoba sind die größten Städte dieser Region. Direkt an Andalusien grenzt die Meerenge von Gibraltar. Kaum eine Gegend in Europa hat mehr Sonnentage pro Jahr als Andalusien: nämlich über 300.

Badeurlaub in Andalusien
An der gesamten Küste der Costa del Sol – von Almeria bis nach Jerez – findet man einen Sandstrand neben dem anderen. Hier können die Urlauber aus Mitteleuropa Sonne tanken bis zum Abwinken. Sie können sich braten lassen, bis sie braun oder schwarz werden wie ein Hähnchen im Backofen.

Zwischendurch unternimmt man einen Trip ins nahe gelegene Gibraltar. Oder sogar rüber auf den afrikanischen Kontinent. Auch zum Golfspielen bietet sich in Andalusien reichlich Gelegenheit. Mit ganzen 70 Anlagen nimmt die Region Malaga und Costa del Sol eine Spitzenposition ein in ganz Europa.

Schöne Plätze im Süden Spaniens
Das Land ist sehr stark geprägt von der Vergangenheit. Jahrhunderte lang haben die arabischen Mauren hier ihr Unwesen getrieben. Aber auch sehenswerte Monumente hinterlassen.

Die Berge der Sierra Nevada
Sportliche Singles, die keine Lust haben, tagelang träge an Strand oder Pool zu verbringen, haben die Möglichkeit, mit dem Mountainbike, zu Pferde oder auch zu Fuß die spanischen Berge zu erforschen. Auch Kanufahren auf Wildwasserbächen ist möglich.

Die Alhambra von Granada – berühmteste Sehenswürdigkeit in Andalusien
Das heutige Weltkulturerbe war die Festung der Mauren in Spanien überhaupt. Eine riesige Burg mit den Ausmaßen von 700 X 200 Meter. Mit Sicherheit eines der Highlights einer Andalusien-Reise.

Sevilla – Flamenco und Stierkampf
Wie bei keiner anderen Stadt in Europa – außer vielleicht Istanbul – ist das Erscheinungsbild des südspanischen Sevilla geprägt sowohl von europäischen als auch arabischen Einflüssen. Ein gefundenes Fressen für alle kulturinteressierten Singles und Urlauber.

Da ist zuerst einmal die imposante gotische Kathedrale „Santa Maria“. Wenn Sie in der Schule aufgepasst haben, dann wissen Sie: vor den Mauren hatten die germanischen Westgoten hier das Sagen. Nicht weit davon weg ist das maurische Minarett – die islamische Kirche, wenn man so will.

Verpassen Sie nicht die Reales Alcazares – der festungsähnliche Königspalast arabischer Herrscher im frühen Mittelalter. Gehen Sie in die Stierkampfarena von Sevilla. Dort finden auch heute noch – trotz grüner spanischer Tierschützer – mehr oder weniger blutige Kämpfe zwischen Torero und Stier statt.

Zum Flamenco gehören Gitarrenspiel und Tanzen. Das ist der urtypische spanische Tanz. Er hat in Andalusien seine Wurzeln. Auf zahlreichen Veranstaltungen wird den Touristen in Sevilla diese Art des Stepp-Tanzes präsentiert. Ein Genuss für die Augen, für die Ohren und für die Videokamera.

Die Königliche Reitschule in Jerez de la Frontera
Andalusien ist nicht nur das Land der Stiere und des Sherrys. Sondern auch der Pferde. Die Single-Urlauber können Vorführungen besuchen. Oder selbst auf dem Rücken eines Vierbeiners am Sandstrand der Costa del Sol entlang reiten.

 

Sommerurlaub in Spanien mit Sunwave-Singlereisen

 

Türkei
In jüngster Zeit läuft der Türkei-Urlaub den Reisen nach Spanien und Italien immer mehr den Rang ab. Das liegt in erste Linie an den günstigen Preisen.

Die Hotelkosten in der Türkei sind niedrig. Immer mehr Billig-Fluglinien (z.B. Eurowings) haben das Land am Bosporus als attraktive Reiseroute ausgemacht. Aber auch die deutsche Lufthansa und Turkish-Airlines bieten mehr und mehr preiswerte Flüge an. Außerdem können Singles durch Frühbucher-Rabatte einige Euros sparen.

Die türkische Riviera im Süden
Mit den Hochburgen Antalya und Alanya. Diese beiden Badeorte verbuchen den größten Zulauf an Sommerurlaubern aus Deutschland und Gesamt-Europa.

Küste und Inseln der Ägäis
Die Hafenstädte Izmir und Marmaris. Sowie Bodrum – das Saint Tropez der ägäischen Mittelmeerküste. Touristen-Zentren sind außerdem die nahe gelegenen griechischen Inseln Rhodos und Kos.

Die türkische Ägäis ist ein Paradies für Segeln und Wassersport. Bei einem Spaziergang in den Häfen sehen Sie eine Yacht neben der anderen liegen. Es gibt übrigens bestimmte Singlereisen, die speziell auf eine größere Segeltour ausgelegt sind. Nicht nur in der Ägäis, sondern auch in der Karibik.

Die türkische Küste am Schwarzen Meer
Fernab vom Massentourismus kann man hier den Badeurlaub noch ruhig und beschaulich erleben. Neben schönen Stränden können Singles Ausflüge in die benachbarten Wälder und Berge machen.

Istanbul
Aber nicht nur der Badeurlaub ist bei Alleinstehenden sehr beliebt. Auch Städtereisen wie zum Beispiel nach Istanbul stehen hoch im Kurs. Die Metropole am Bosporus bietet ein äußerst vielfältiges Bild. Auf der einen Seite die moderne Weltstadt europäischer Prägung. Auf der anderen Seite berühmte christlich/osmanische Bauwerke. Wie zum Beispiel die weltberühmte Hagia Sophia.

Allein die arabischen Basare von Istanbul sind eine Reise wert. Sie bieten dem Urlauber alle mögliche orientalische Waren und kulinarische Genüssen. Auf den türkischen Märkten scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Ein Flair von „Tausend und eine Nacht“ liegt in der Luft.

 

Kreta
Von allen Inseln Griechenlands ist Kreta mit Abstand die größte. Die „Geburtsstätte Europas“ bietet den Badeurlaubern zu fast allen Jahreszeiten Sonnengarantie. Während der südliche Teil gekennzeichnet ist durch hohe, schroffe Berge, findet man an der Nordküste jede Menge Sandstrände und Badebuchten. Wie geschaffen also für eine Singlereise im Sommer.

Der Reiz von Kreta liegt (ähnlich wie bei Teneriffa) in der großen Vielfalt der Landschaften: Berge von über 2.000 Meter Höhe, rote Blumenfelder, historische Baudenkmäler, urige Schluchten und traumhafte Sandstrände ziehen Jahr für Jahr endlose Touristen-Kolonnen aus Deutschland und ganz Europa an.

Die Insel ist wie geschaffen für den Badeurlaub. Aber auch für Action- und Sporturlaub. Hier ein paar Top-Sehenswürdigkeiten von Kreta:

Malia – die Partymeile für Singles und jung Gebliebene
Abenteuer, die Nacht durchfeiern, Sex und Highlife. Malia ist der Ballermann von Kreta. Dort trifft sich das Partyvolk aus ganz Europa. Um am sonnigen Strand einen mega-geilen Urlaub zu verbringen.

In Malia gibt es viele große Discos. Eine Bar reiht sich an die andere. Wie geschaffen also nicht nur für einen Badeurlaub im Süden. Sondern vor allem auch, um in endlosen Nächten Aufregendes zu erleben.

Der Königspalast von Knossos
Nicht weit von Heraklion können die Reisenden die Überreste eines großen Monuments griechischer Geschichte bewundern. In der Antike hatte das Schloss 5 Etagen. Ein Meisterwerk der altgriechischer Architektur.

Chania – der Juwel Griechenlands
Eine besondere Attraktion ist auch die mittelalterlich anmutende Hafenstadt Chania. Hier haben seit dem Mittelalter die Kaufleute aus Venedig deutliche Spuren hinterlassen. Noch heute sieht man prächtige Paläste aus venezianischer Zeit.

Zum mittelalterlichen Flair von Chania gehören die engen Gassen. Ein Handwerksbetrieb reiht sich an den anderen. Besonders interessant für die Sommerurlauber ist auch der Markt von Chania. Da gibt es Souvenirs und alle möglichen Köstlichkeiten der Insel zu kaufen.

Kreta ist ideal zum Wandern
Malerische Buchten, endlose Strände, Berge, Bergtäler und Schluchten. Kreta ist ein Paradies für Wanderfreunde. In der Myli-Schlucht können die Singles jede Menge Wassermühlen begutachten.

Wer in der Samaria-Schlucht auf Schusters Rappen geht, kann auf einer Distanz von 13 Kilometern eine Höhendifferenz von 1.000 Metern bewältigen. Eine sportliche Herausforderung erster Klasse. Am Ende der Tour kann man sich in einer Taverne erfrischen. Der bergige Charakter der Mittelmeerinsel verleitet zum Mountainbiking. Wer weniger sportlich ist, macht mit dem Auto eine Inselrundfahrt.

Bei Gruppenreisen nach Kreta organisieren die Veranstalter Ausflüge in die freie Natur. Wie viel schöner ist es, zusammen mit 20 oder 30 Menschen zu wandern als allein durch die Pampa zu stiefeln. Wenn Sie müde werden, übernimmt der Kollege freundlicherweise für eine halbe Stunde den Rucksack.

Sport auf Kreta
Auch für Fitness-Freaks hat die die griechische Insel einiges zu bieten. Die Single-Urlauber können Motorboote mieten. Und damit auf eigene Faust durch türkisblaues Wasser von Bucht zu Bucht fahren. Oder die Boote zum Wasserskifahren nutzen.

Taucher kommen in Gewässern vor Kreta auf ihre Kosten. Es gibt Surfschulen, wo man das Windsurfen lernen kann. Die Berge kann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Für sportliche Singles wird es garantiert nie langweilig auf Kreta.

 

Zypern
Der Zankapfel zwischen Griechenland und der Türkei ist die drittgrößte Insel im Mittelmeer. Ein idealer Ort für Singles, um einen herrlichen Badeurlaub zu verbringen. Nicht nur im Sommer.

Wie die griechischen Inseln, so bietet  auch Zypern bietet eine Sonnengarantie an über 300 Tagen im Jahr. Wetterbedingungen, von denen wir Mitteleuropäer nur träumen können. Die klimatischen Verhältnisse spiegeln sich auch in der üppigen und abwechslungsreichen Vegetation wieder.

Wie auf vielen Mittelmeerinseln, so haben auch hier im Lauf der Geschichte viele Eroberer ihre Visitenkarte hinterlassen: Griechen, Römer, Venedig und die Türken des Osmanischen Reiches. Dementsprechend gibt es viele antike Monumente zu bewundern.

Wer sich dafür nicht so interessiert, genießt einfach den Strandurlaub. Oder kann sportlichen Aktivitäten nachgehen. Hier ein paar Impressionen von Zypern:

Troodos-Gebirge
Wenn die Reisegruppe genug hat von Wasser und Strand: dann schnürt man die Wanderschuhe und macht sich auf in die Bergregionen von Zypern. Auf zahlreichen Wanderwegen können sie durch das Troodos-Gebirge streifen. Dabei gibt es Kirchen, Klöster und Sultan-Moscheen zu bestaunen.

Die Strände von Zypern
Wer mit Sport oder Kultur nichts am Hut hat, für den sind allein schon die Badebuchten eine Reise wert: einsame Sandstrände, blaues Meerwasser mit angenehmen Temperaturen von Mai bis November. 

Die Sonne scheint den ganzen Tag vom Himmel über Zypern. Sie haben perfektes Wetter, um für einige Tage das hektische Deutschland zu vergessen. Die Seele baumeln zu lassen. Und seiner Haut eine Luxus-Bräune zu verpassen.

Die Hauptstadt Nikosia
Wie einst Berlin und Jerusalem, so ist Nikosia seit 40 Jahren eine geteilte Stadt. Jedoch ohne Mauer und Stacheldraht. Dafür mit UNO-Blauhelmen. Historisch interessierte Urlauber können sich im Zypern-Museum über die wechselhafte Geschichte der Insel informieren.

Rund um die Altstadt von Nikosia zieht sich ein alter Befestigungsring: eine Mauer von 5 Kilometer Länge. In der Altstadt selbst können die Badeurlauber aus Europa in zahlreichen Tavernen einkehren. Um den Durst zu stillen oder ein leckeres Fischgericht zu essen. Frischer salziger Fisch, direkt aus dem Mittelmeer: wissen Sie wie das schmeckt? Überhaupt kein Vergleich zur faden Pampe aus deutschen Restaurants und Supermärkten. 

Limassol
Wer das Nachtleben mag, der ist hier genau richtig. Limassol ist berühmt für seine Kneipen, Diskotheken und Bars. Besonders junge Singles werden diese Stadt lieben.

Denn hier hat man reichlich Gelegenheiten, neue Menschen kennenzulernen. Und mit etwas Glück einen famosen Urlaubsflirt zu erleben. Kulturell interessierte Single-Reisende können ein alt-römisches Amphitheater bestaunen.

Larnaka
Auch wenn es in dieser Hafenstadt viele Industrie-Ansiedlungen gibt, könnte sich ein Besuch dennoch lohnen. Anziehungspunkt für Touristen ist eine Strandpromenade mit Palmen.

Die Altstadt von Larnaka ist ebenfalls einen Tagesausflug wert. Zu guter Letzt macht man einen Abstecher zu einer osmanischen Festung. Auf den Mauern kann man noch die Kanonen der Türken sehen. Man erhält in diesem Fort einen Eindruck, wie die Jünger Allahs EINS ihre Militärmacht auf Zypern sicherten.

Das weltberühmte Bad der Aphrodite von Zypern
Die griechische Göttin der Liebe soll sich in der Antike mit ihrem Lover Adonis vergnügt haben. Am Fuß des Felsens der Aphrodite befindet sich eine Art Schwimmbad in freier Natur: ein Teich und ein Bach. Das Wasser kommt direkt aus dem Berg heraus.

Jahr für Jahr ist dieser Ort Mekka und magischer Anziehungspunkt für Reisende aus ganz Europa. Der Sage nach soll jedem, der hier ein Bad nimmt, ewiges Liebesglück beschieden sein. Na ja, wer es glauben will…

Rund um das Wasser bekommt man einen Vorgeschmack auf die prächtige Pflanzenwelt von Zypern. Mandelbäume, Olivenbäume, rote Rosen und Blumen aller Art schaffen eine entspannende Atmosphäre beim Planschen im Teich der Liebe. 

Nicht weit vom Felsen der Aphrodite haben die Badeurlauber Gelegenheit, auf zahlreichen Plätzen Golf zu spielen. Bedingt durch die frühere Kolonialherrschaft von Großbritannien ist Golf auf Zypern immer noch so eine Art Nationalsport. Zumindest für die Wohlhabenden. Die einfachen Leute gehen lieber ins Wasser: zum Schwimmen, Tauchen, Angeln oder Boot fahren.

Schiff-Ausflug und Tauchkurse
An den Küsten von Zypern findet man unzählige Fischerdörfer. In den Häfen liegen Boote und Jachten. Diese bieten den Single-Touristen Ausflüge an. Auf den Tagestrips kann man schöne Küstenstreifen kennenlernen. Und vom Wasser aus tolle Fotos schießen. In vielen Hafenstädten von Zypern gibt es Tauchschulen. Die Ausbilder bringen Ihnen in wenigen Tagen die Verhaltensweisen in der Unterwasserwelt bei.

 

Sizilien
Für Italiener aus Mailand, Rom und Turin liegt die größte Mittelmeerinsel Sizilien schon in Afrika. Arroganz ist also keine typisch deutsche Eigenschaft. Dabei hat das Eiland für Touristen durchaus seine Reize. 

Wie auch bei den anderen Mittelmeer-Inseln Mallorca, Zypern, Malta und Kreta können sich die Badeurlauber auch in Sizilien auf einen azurblauen Himmel und die mediterrane Sonne freuen. Wer an einer Singlereise nach Sizilien teilnimmt, den erwarten endlos lange Strände und unzählige Badebuchten. Gute Voraussetzungen also, um zusammen mit anderen Menschen eine geile Zeit zu verbringen.

Die südländischen Temperaturen schlagen sich auch in der Pflanzenwelt nieder. Trotz großer Hitze sieht man auf Sizilien grüne Wiesen. Trotz massiver Abholzung im Mittelalter (für Schiffsbau) gibt es immer noch große Waldgebiete.

Die Blumengärten mit rotem und weißem Oleander sind ein Genuss für das menschliche Auge. Die Blumenfelder auf Sizilien erinnern im Ansatz ein wenig an die Lavendel-Landschaften der französischen Provence. Auch wenn dort die Farbe violett ist.

Allerorts sieht man Mandelbäume, Olivenbäume und stachelige Kakteen. Auf Sizilien werden Orangen, Zitronen, Paprika und Tomaten angebaut. Nicht zuletzt gibt es große Weinfelder auf der Insel. Unter der südländischen Sonne gedeiht ein edler Tropfen. Hier nun die Highlights einer Sizilien-Reise im Überblick:

Palermo
Marlon Brando, der Pate und die Mafia lassen grüßen. In Palermo soll die Schaltzentrale der weltweiten Verbrecher-Organisation sein. Fakt ist aber: nicht erst seit gestern ist die Mafia ist auf dem Rückzug. Nicht freiwillig natürlich. Polizei und die Bevölkerung von Sizilien haben Zivilcourage bewiesen. Und die korrupten Verbrecher in ihre Schranken verwiesen. Das hat der Stadt einen touristischen Auftrieb gegeben. 

Wer nach Palermo kommt, kann sich auf einige Attraktionen freuen. Da ist ein Palast aus der Normannenzeit. Der Markt in der Altstadt. Der Dom. Kirchen aus der Zeit von Araber und Normannen. Der Botanische Garten und die Katakomben des Cappuccino. Palermo ist übrigens Anlaufstation vieler Kreuzfahrten im Mittelmeer.

Der Ätna
Der größte Feuer-Vulkan Europas ist eine der größten Attraktionen von Sizilien. Heutzutage ist der Ätna zwar aktiv. Aber im Grunde genommen harmlos. Es gibt kaum einmal Katastrophen-Nachrichten aus dieser Gegend.

Die Spitze des Bergmassivs liegt 3.300 Meter hoch. Sie ist zu jeder Jahreszeit mit Schnee und Eis bedeckt. In der Region rund um den Ätna ist durch die Lava-Ausstöße eine fruchtbare Landschaft entstanden. Deshalb gedeihen prächtige südländische Weine. Auch Obst und Gemüse gibt es in Hülle und Fülle.

Catania
ist die zweitgrößte Stadt auf Sizilien. Im Grunde genommen kein Magnet für Reisende. Denn Catania ist mit seinen Lava-Pflastern nicht besonders attraktiv. Erwähnenswert ist der Ort nur deshalb, weil die meisten Badeurlauber aus Deutschland hier auf dem Flughafen landen. Dann aber weiter ziehen zu schöneren Regionen. Allenfalls den Fischmarkt könnte man sich anschauen.

Syracusa
Deutlich attraktiver als Catania ist ein paar Kilometer weiter südlich Syrakus. Schon in der Antike war diese Stadt ein Zentrum der Macht, ein Gegenspieler von Athen. Bevor es dann später an die Römer, an die Normannen und Araber fiel. Zu Beginn der Neuzeit kamen die Spanier. Dann die Italiener. Syrakus hat eine abwechslungsreiche Geschichte hinter sich.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem das Römische Amphitheater, die Kathedrale Santa Maria delle Colonne und der archäologische Park. Für die Fans von Historie und Geschichte sicher ein gefundenes Festessen.

Die Bucht von Taormina
Der Ort liegt an der Ostküste von Sizilien. Abgesehen von Palermo ist Taormina der Ort, wo die meisten Touristen hin reosem. Denn das Städtchen hat einiges zu bieten. Von hier aus hat man einen fantastischen Panoramablick direkt auf den Ätna.

In den engen Gassen von Taormina bekommt man einen Eindruck vom Charakter original-sizilianischen Lebens. Sehenswert ist außerdem das antike Theater. Wer Lust hat, kann mit der Seilbahn in die Bucht von Mazzaro gondeln.

Weiter attraktive Reiseziele in der Region von Sizilien
Zum Beispiel Monreale im Norden der Insel. Hier kann man ein Kloster besichtigen. Dann ist da noch Cefalu mit seinen engen mittelalterlichen Gassen und herrlichen Badestränden. Auch die Liparischen Inseln möchte ich nicht unerwähnt lassen. Diese befinden sich zwischen Sizilien und dem „Stiefel“ von Süditalien. Es handelt sich um 7 Vulkaninseln, die seit 15 Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören

Einen habe ich noch
Malta liegt fast vor der Haustür von Sizilien. Von Catania aus nimmt man die Fähre. Die Schifffahrt nach La Valletta geht über ca. 200 Kilometer. Und dauert ungefähr 3 Stunden. Es gibt noch eine 2. Route: die Fahrt von der Südspitze Siziliens (Pozallo) nach Malta dauert nur 90 Minuten.

 

So liebe Singles aus Nah und Fern

vielleicht hat Ihnen die eine oder andere Reise-Idee für den Badeurlaub eine Anregung geben können für den kommenden Sommer. In diesem Sinn wünsche ich Ihnen viel Spaß und gute Erholung an den Sandstränden des Mittelmeers.