Partnersuche im Ausland

Attraktive Russinnen online: RussianCupid im Test

Attraktive russische Frauen auf Partnersuche im Internet

Webseite: RussianCupid.com

Test-Erfahrungen mit der russischen Singlebörse

RussianCupid für die Partnersuche in Osteuropa
Mit 2 Millionen osteuropäischen Frauen ist RussianCupid die größte und die beste Singlebörse, wenn man geneigt ist, einen attraktiven russischen Schatz zu finden. Hier haben Männer aus dem Westen eine enorme Auswahl, um schnell und günstig die große Liebe im Ausland zu finden: in Russland, Weißrussland, in der Ukraine und in den baltischen Staaten. Aber auch bei Russinnen, die bereits längere Zeit in Deutschland, Österreich, in der Schweiz oder in Holland leben.

Mein Test hat ergeben: bei RussianCupid sind russische Frauen und andere Damen aus Osteuropa mit 70 Prozent in der Mehrheit. Das eröffnet exzellente Chancen, mit heiratswilligen Ladys zu schreiben, zu chatten, zu flirten, ein Treffen zu arrangieren und sie zu ehelichen.

Das seit 2003 bestehende RussianCupid bringt viel Erfahrung im Online-Dating mit. Die Erfolgschancen bei den Russinnen sind aufgrund des hohen Frauen-Überschusses gut. Oftmals sind mehr als 2.500 russische, polnische und ukrainische Frauen gleichzeitig online.

 

Bei RussianCupid eine Kontaktanzeige aufsetzen
Auf der Startseite der internationalen Partnerbörse stoßen die Singles aus dem Westen zunächst auf das Anmeldeformular. Dort geben sie den Namen, die E-Mail-Adresse, ein Passwort, das Geschlecht und das Alter ein. Danach können Eingaben gemacht werden zur Person und zur erhofften Traumpartnerin aus Osteuropa. Das ist nur mittelmäßig aufwändig. Und keinesfalls vergleichbar mit dem zeitraubenden Persönlichkeitstest à la Parship oder ElitePartner.

Ehrliches Profil bringt Erfolg bei russischen Frauen
Um attraktive Russinnen auf sich aufmerksam zu machen, sollte der Mann sich ausreichend Zeit nehmen, um sein Profil sorgsam auszufüllen. Damit die Damen Bescheid wissen, was für einer er ist. Das machen Frauen und Männer auf die gleiche Art und Weise. Die Profile ähneln sich also. RussianCupid gewährt die Möglichkeit, in ein, zwei Sätzen seine Absichten zu erklären. Zum Beispiel: ich suche eine nette Russin zum Verlieben, zum Skypen, für ein Sex-Abenteuer oder zum Heiraten.

Man beschreibt nun sein Erscheinungsbild (Größe, Gewicht, Brille, Haare usw.). Und man gibt den russischen bzw. ukrainischen Ladys Einblick in seine Lebens-Hintergründe: Single, geschieden, Rauchen, Trinken, Kinder, Bildung, Hunde, Katzen, Sprachen.

Nicht ganz unwichtig für die Partnersuche ist die Beschreibung der Freizeit-Interessen. Zum Beispiel Sport treiben, Bücher, Musik, Beschäftigungen am Wochenende, Lieblingsessen. Die Frauen aus Osteuropa haben zudem die Möglichkeit, ihre BH-Größe bzw. den Brustumfang einzutragen. Westlichen Damen würde es unmoralisch erscheinen, mit großen Titten zu prahlen. Zur Partnersuche in Osteuropa gehört das scheinbar dazu.

Die Rubrik „Traumpartner“
gehört eigentlich schon zur direkten Suche nach hübschen Russinnen. Hier kann der Mann seine Ansprüche formulieren wie Heimatland der Frau, Alter, Attraktivität, Körpergröße, Gewicht, Lebensstil, Nachwuchs, Brustgröße, Rauchgewohnheiten und Sprachkenntnisse der idealen Partnerin.

Diese Partnerwünsche fließen mit ein in die Profil-Informationen des Mannes. Können aber später noch geändert werden. Immer wieder stößt man auf das Thema mit dem Brustumfang. Als wenn das zu einer glücklichen Beziehung unbedingt dazu gehören würde. Viele Russinnen haben in der Tat ziemlich große Brüste. Allerdings füllen sie das nicht immer aus. Man sieht es vielfach auch in Deutschland, wie üppig die meisten von ihnen oben herum gebaut sind.

Schlagworte erleichtern die Partnersuche bei RussianCupid
Eine weitere Spezialität der Ost-West-Kontaktbörse sind die so genannten „Tags“. Hier haben männliche Bewerber und auch die Damen die Möglichkeit, mit Stichworten ihre Eigenschaften zu präzieren. Zum Beispiel: sexy, treu, gebildet, lustig, männlich, stark, sensibel, damenhaft, sportlich, intelligent, zärtlich, zuverlässig, erotisch, kinderlieb usw. Das erhöht die Chancen, von Russinnen mit genau diesen Wünschen gefunden zu werden bzw. sie zu finden.

Bilder im Profil von RussianCupid
Ein enorm wichtiger Gesichtspunkt in der Kontaktanzeige sind die Fotos. Diese kann man sowohl vom PC als auch vom Facebook-Profil hierher übertragen. Sie sind für alle russischen Frauen sichtbar. So bekommen die Damen ein Bild von der Attraktivität und der Ausstrahlung des Mannes. Wichtig wäre es, dass sein Gesicht deutlich zu sehen ist. Es macht keinen Sinn, nackt oder halbnackt zu posieren. Solche Bilder werden von der russischen Singlebörse nicht akzeptiert.

Überprüfung der Person
Nun hätten wir fast alles zusammen. Um seiner Seriosität mehr Gewicht zu verleihen, hat jedes Mitglied von RussianCupid die Möglichkeit, sich mit einem Ausweis, Reisepass oder Führerschein verifizieren zu lassen. Das führt zu einem vertrauensbildenden grünen Haken im Profil.

 

Russische Traumfrauen im Eignungstest:
Wie findet man sie? Wie ticken sie
?

Die Suche nach hübschen Damen
Bei RussianCupid haben Deutsche, Österreicher, Schweizer sowie Männer aus der gesamten westlichen Welt die Möglichkeit, aus einer Unzahl von Single-Frauen ihre persönliche Favoritin zu finden und auszuwählen. Zum kurzen Hineinschnuppern eignet sich das Betrachten Mitglieder, die online sind. Wer hingegen ernsthaft auf Partnersuche ist, sollte seine Vorstellungen von der Traumpartnerin in der erweiterten Suche genau formulieren. Danach macht das Portal entsprechende Kontaktvorschläge.

Nach dem Anmelden bei RussianCupid sehe ich gleich jede Menge bildhübsche Frauen aus Russland und anderen osteuropäischen Ländern. Unten kann ich auf „Weiter“ klicken und komme zu vielen anderen Inseraten.

Wer ist gerade anwesend?
Für mich als Singlebörsen-Tester reicht es zunächst aus, wenn ich mir die russischen Bräute ansehe, die gerade bei RussianCupid eingeloggt sind. Oben links klicke ich auf „Mitglieder online“. Mein erster Eindruck von den russischen Frauen ist durchwachsen. Einige sehen wirklich bildhübsch aus. Andere sind eher Durchschnitt. Das werte ich als ein gutes Zeichen. Ich habe schon Portale gesehen, da sieht man nur modelartige Schönheiten. Das riecht nach gefakten Falschprofilen. Bei RussianCupid sind scheinbar nur echte Frauen angemeldet, ohne nennenswerte Aufhübschungen der Fotos.

Irina (35) aus St. Petersburg
Oh ja, das ist eine Zuckerpuppe. Eine durch und durch erotische Russin mit schönen Brüsten und straffem Sex-Appeal. Irina hat sich mit dem Personalausweis verifiziert. Sie hat also scheinbar echte Heirats-Absichten. Nur zum Chatten und Flirten braucht man die Verifizierung nicht unbedingt.

Irina ist eine ziemlich gebildete Frau (Bachelor) mit guten Englisch-Kenntnissen. Sie möchte einen nichtrauchenden Mann zwischen 35 und 50, mit dem sie viel lachen kann. Für mich wäre die Dame wohl ein wenig zu attraktiv. An den grünen Markierungen in Irinas Profil sehe ich, in welchen Punkten ich und die hübsche Russin Übereinstimmungen haben. Rot markiert bedeutet: hier gehen die Vorstellungen auseinander.

Olga (41) aus Moskau
Auch sie ist gerade online. Olga ist eine elegante Großstädterin mit sportlichen Ambitionen. Sie ist geschieden, hat ein volljähriges Kind. Das fällt nicht ins Gewicht. Wer Olga im Schreibchat oder Video-Chat kennenlernen möchte, muss Englisch oder Russisch können. Ich denke: Olga aus Moskau wäre die rechte Traumpartnerin für einen kultivierten Mann um die 50. Das schreibt sie auch so im Profil.

Darya (33) aus Kiew
Bei RussianCupid findet man nicht nur Russinnen, sondern auch ledige Damen aus der Ukraine. Darya wohnt in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Die schlanke, etwas größere Frau (1,74) spricht gut Englisch. Für ihren soulmate (Seelenverwandten) würde die hübsche Ukrainerin gern in ein anderes Land umziehen. Dabei stellt sie noch nicht mal auffallend große Ansprüche an den künftigen Lebensgefährten. Für eine liebevolle Beziehung würde die 33-Jährige sogar einen reiferen Herrn bis 48 in Erwägung ziehen.

Inna (43) aus Weißrussland
Viele Damen auf RussianCupid sprechen Russisch und sonst gar nichts. Das ist nicht einfach. Es sei denn, man ist selbst ein Russe. Ein Beispiel wäre Inna aus Babruysk in Weißrussland. Leider zeigt sie im Profil nur ein einziges Bild. Wenn dieses der Realität entspricht, dann ist die attraktive Blondine mit der weiblichen Figur allererste Sahne. Jedenfalls in meinen Augen. Auch Inna würde gern in den Westen umziehen. Zu einem Mann mit „Zuverlässigkeit und Anstand“. Mit dem Google-Übersetzer kann man den kyrillischen Text übersetzen.

Lina (32) aus Saarburg bei Trier
Wir kommen nun zu den Russinnen, die in Deutschland wohnen. Die junge Lina lebt seit ein paar Jahren in Rheinland-Pfalz. Die geschiedene, kleine Russin (1,56) mit dem sexy Po und den modischen Kleidern möchte gern aufgeschlossene Männer kennenlernen. Ob sich daraus eine feste Beziehung ergeben wird: das wird vom Schicksal entschieden (schreibt sie).

Alina (37) aus Berlin
ist eine von tausenden Russinnen, die in der Bundeshauptstadt wohnen. Auch sie ist recht hübsch anzusehen. Was mir nicht gefällt: sie macht keine genauen Altersangaben über den gewünschten Chat- oder Lebenspartner. Von 42 bis 99 klingt ziemlich unpräzise. Vielleicht hat sie es auch nur übersehen.

Kasia (41) aus Polen
Wir gehen nochmal ins Ausland. Und zwar an die polnische Ostsee. Kasia aus Danzig ist ebenfalls online. Auch für polnische Männer, die in Deutschland oder Österreich leben, lohnt sich RussianCupid also. Und natürlich für Deutsche, die ein Polin kennenlernen bzw. heiraten möchten. Kasia schreibt in der Kontaktanzeige: ich suche einen Mann für eine glückliche Ehe, für eine romantische Liebesbeziehung.

Eins der Profilfotos zeigt die schlanke, recht anziehende Polin in kurzen Jeans am Ostseestrand. Kasia spricht polnisch und ein wenig Deutsch. Sie liebt gutes Essen, ins Kino gehen und das Reisen. Als Cupid-Tag gibt sie an: Kochen, Radfahren und Skifahren. Weiter unten werden mir ähnliche polnische Frauen angezeigt, wie Anna aus Breslau und Lara aus Warschau. Auch diese attraktive Polinnen würde man wohl nicht von der Bettkante schupsen.

Katarina (40) aus der Ukraine
Beenden möchte ich diese Kurzübersicht mit Katarina aus Odessa, am Schwarzen Meer. Mit den langen schwarzen Haaren und dem etwas tiefen Ausschnitt gibt die gelernte Tierärztin ein liebreizendes Bild ab. Die Frau aus dem Süden der Ukraine spricht Russisch und etwas Englisch. Der Mann ihrer Träume darf bis zu 50 Jahre alt sein. Er sollte humorvoll sein, fürsorglich und vor allem treu. Das dürfte bei dieser ukrainischen Schönheit mit dem verträumten Mädchen-Blick gewiss nicht schwer fallen.

 

Kostenlose Suchfunktionen bei RussianCupid:
mit speziellen Wünschen nach einer Russin suchen

Die Kontaktbörse kann zum Testen zunächst vollkommen gratis genutzt werden. Dabei kann ich schon die „erweiterte Suche“ verwenden. Dort gebe ich das Alter meiner Wunschfrau ein. Dann das Land, in dem sie wohnt. Bei „zuletzt aktiv“ wähle ich „innerhalb der letzten 3 Monate“. Danach können die Optionen Freundschaft, Heirat, Online-Dating und Brieffreundschaft angeklickt werden. Weiter unten habe ich die Möglichkeit, Wünsche in Bezug auf Aussehen, Lebensstil, Sprachkenntnisse und die frauliche Figur zu äußern.

Die erweiterte Suche gibt dem Mann bereits hervorragende Möglichkeiten in die Hand, seine künftige Traumfrau ziemlich genau zu beschreiben. Und von RussianCupid entsprechende Profile gezeigt zu bekommen.

Bald wird man den einen oder anderen erfolgversprechenden Kontakt zu einer Russin, Ukrainerin oder Polin haben. Um diese Profile an späteren Tagen schneller zu finden, kann man sich die Mitgliedsnummern notieren. Und diese dann eingeben, wenn man sich z.B. für einen bestimmten Tag zum Chatten verabredet hat. Oder wenn man eine Mail abschicken möchte.

 

Mit Russinnen kommunizieren bei RussianCupid
Ich klicke oben auf „Traumpartner“. Dort werden Frauen präsentiert, die meinen Partnerwünschen entsprechen. Hier habe ich die Qual der Wahl. Die Liste der Profile ist sehr lang. Vor allem auch, weil ich das Alter meiner Wunschpartnerin ziemlich großzügig formuliert habe (27 bis 43 Jahre).

Eine der hübschesten der vorgeschlagenen Traumfrauen ist Yulia (36) aus Kiew in der Ukraine. Für ein späteres Treffen wäre Kiew gewiss nicht schlecht. Dafür braucht man kein Visum. Außerdem gibt es erstklassige Flugverbindungen von Deutschland in die ukrainische Hauptstadt.

Yulia hat ein sympathisches Gesicht und wunderschöne Beine. Leider ist sie im Moment nicht online bei RussianCupid. Welche Möglichkeiten habe ich nun, sie zu kontaktieren, ohne Geld auszugeben? Leider ist da nicht viel zu machen. Ich kann im Profil der Dame auf das Herz klicken. Damit sage ich ihr: du gefällst mir. Beim nächsten Login wird sie das sehen.

Leider kann ich keine Nachricht an Yulia schicken. Das wäre nur möglich, wenn sie zahlendes Mitglied wäre. Bei einigen Single-Russinnen, die in Deutschland wohnen und ordentliches Geld verdienen, ist das mit Sicherheit der Fall. Damit müssen sie nämlich nicht warten, bis ein Herr sie gnädigst anschreibt. Die Deutsch-Russinnen können selbst die Initiative ergreifen.

Um bei der Partnersuche in Osteuropa erfolgreich zu sein, muss der Mann auf jeden Fall eine feste Mitgliedschaft in Gold oder Platin erwerben. Danach erst kann er loslegen und Frauen aus dem Osten Europas kontaktieren. Dazu hat er 3 Möglichkeiten.

Entweder er reagiert auf die Kontaktanfrage einer Frau, die sich für ihn interessiert und ihm schreibt. Das kommt nicht so wahnsinnig oft vor. Er kann sich natürlich aktiv auf die Suche machen nach hübschen Russinnen. Und diesen eine Nachricht hinterlassen. Oder er lädt eine Dame, die gerade online ist, zum Chatten ein. Entweder zum Schreiben. Oder – wie in Skype – zum Videochat. Zur Verständigung ist es von Vorteil, wenn er Englisch oder Russisch kann. Es sei denn, sie lebt schon einige Zeit in Deutschland oder Österreich.

 

Was kostet es, eine Frau aus Russland zum Heiraten oder als Freundin zu finden?
Wer eine russische Braut finden und wirklich kennenlernen möchte, braucht eine Premium-Mitgliedschaft. Nur so ist es möglich, mit Russinnen zu kommunizieren, ihre Vorlieben herauszufinden. Und zu prüfen, ob sie eine geeignete Kandidatin ist zum Heiraten oder auch nur fürs Bett.

RussianCupid bietet die Partnervermittlung zu günstigen Preisen an. Mit einer kostenpflichten Version können Sie so viele Damen aus Westeuropa, Russland, Polen, Lettland und aus der Ukraine anschreiben wie Sie Lust haben.

Die kostenfreien Funktionen – für jedermann verfügbar
Wer kein Geld ausgeben möchte, hat bei RussianCupid dennoch schon ordentliche Möglichkeiten, das Portal und die Ansprüche der Damen aus Osteuropa zu studieren. Eine wirkliche Kontaktaufnahme ist jedoch nur in Ausnahmefällen möglich – wenn das Mädchen für einen Account bezahlt hat. Hier die kostenlosen Features im Detail:

  • Kontaktanzeige erstellen.
  • Mit detaillierten Sucheinstellungen nach der russischen Traumfrau suchen. Daraus ergeben sich passende Partnervorschläge.
  • Fotos und Inserate der Damen anschauen. Dabei kontrollieren, welche persönlichen Einstellungen und Partnerwünsche übereinstimmen.
  • Kontrollieren, wer im Moment online ist. Aber ohne Kontaktmöglichkeit.
  • Interesse an einer attraktiven Frau bekunden. Damit wird die russische Braut zum Nachdenken ermutigt.
  • Damen, die mir gut gefallen, unter den Favoriten abspeichern.
  • Profilbesucher ansehen. Und feststellen, welche Russin Interesse am Kennenlernen signalisiert hat.
  • Antwort geben auf Anfragen von Frauen mit bezahltem Account
  • Kostenloses Kommunizieren mit Premium-Mitglieder, die Gold oder Platin gebucht haben.

Welche zusätzlichen Dienstleistungen bietet das Gold-Abonnement von RussianCupid?
Erst damit kann man die Partnersuche in Russland und Osteuropa richtig angehen. Dazu gehören:

  • Ohne Einschränkungen mit allen Frauen aus Osteuropa virtuelle Briefe schreiben, empfangen und lesen.
  • Im Echtzeit-Messenger mit allen Damen schriftlich chatten.

Kosten der Gold-Mitgliedschaft:
12 Monate: 10,00 Euro pro Monat
3 Monate:   19,99 Euro pro Monat
1 Monat:     29,98 Euro

Welche Vorzüge bietet der Platin-Account
Hautnah skypen im Video-Chat von RussianCupid. Erst hier wird es möglich sein, sich einen persönlichen Eindruck von einer russischen Heirats-Aspirantin zu verschaffen. Sowohl von ihrer Schönheit als auch was ihre Verhaltensweisen, die Liebenswürdigkeit und das Temperament angeht. Allein mit Bildern und Mails ist das nicht zu schaffen. Wohl aber beim Chatten mit der Webcam.

  • Besseres Ranking des eigenen Profils. Männer werden von russischen Frauen und Ukrainerinnen leichter gefunden und damit öfter kontaktiert.
  • Noch bessere Funktionen zum Suchen der idealen Partnerin.
  • Fremdsprachige Nachrichten der Damen von der Singlebörse RussianCupid übersetzen lassen. Das funktioniert heutzutage schon recht gut. Auf Dauer ist es aber keine Lösung.

Kosten der Platin-Mitgliedschaft:
12 Monate:   11,67 Euro pro Monat
3 Monate:     23,33 Euro pro Monat
1 Monat:       34,98 Euro

Ich denke, hier gibt es nichts groß zu überlegen. Mit Platin kann der Mann mit seinem Schwarm vor der Kamera sprechen, mit Gold nur den Schreibchat nutzen. Die Mitgliedschaft von einem Monat ist mit Sicherheit zu kurz, um die Dame seines Herzens zu finden. 3 Monate Laufzeit sollte man für die Partnersuche in Osteuropa mindestens einkalkulieren.

Standardmäßig wird eine Bezahl-Mitgliedschaft nach Ablauf des Abos automatisch verlängert. Wer schon einen russischen Schatz gefunden hat, kann diese Automatik außer Kraft setzen. Dazu klickt man oben rechts auf das Zahnrad. Danach auf „Zahlungen“. Kostenpflichtig eingetragene Personen können dort die Verlängerung abwählen.

 

Wie seriös ist RussianCupid einzustufen?
Viele Menschen sind naturgemäß etwas skeptisch, wenn es um die Glaubwürdigkeit einer internationalen Partnerbörse geht. Dafür gibt es Gründe. Viele Portale sind nicht seriös. Vor allem altbackene Adressenverkäufer und Brief-Übermittler ohne Direktkontakte (Chat, Skype). Und ohne die Möglichkeit, sich gegenseitig Kontaktdaten mitzuteilen.

In betrügerischer Absicht arbeiten fast alle Portale, die von Russland aus betrieben werden, Sie zocken die männliche Kundschaft mit gefälschten Lockprofilen (extrem erotische Frauen-Bilder) und weit überhöhten Kosten von mehreren Tausend Euro ab.

RussianCupid hebt sich von solchen Machenschaften ab. Auch hier wird es die eine oder andere unechte oder nicht mehr aktive Dame geben. Eine Kontaktbörse kann aber nur dann über einen Zeitraum von fast 20 Jahren bestehen, wenn sie ihre Kunden nicht verarscht. Man hat die Möglichkeit, nur zu verifizierten Frauen Kontakt aufzunehmen. Dann ist man ganz auf der sicheren Seite. Zum anderen sind die Kosten bei RussianCupid transparent und endgültig dargestellt.

Da gibt es keine versteckten Extrakosten wie bei den Osteuropa-Partnervermittlungen: für Bearbeitungsgebühren, für das Übersetzen von Mails, für die Flugbuchung, Blumen schicken oder für die Zusammenführung beim Treffen im Heimatland der Dame.

In der Gebühr – egal für wie lange – sind bei RussianCupid alle Unkosten fürs Kennenlernen russischer Frauen inklusive. Will man eine sympathische Russin, Polin oder Ukrainerin in natura treffen, wird man die Reise nach Osteuropa selbst in die Hand nehmen.

Wie oben schon erwähnt, sehen die meisten Russinnen auf dem Portal zwar ganz hübsch, aber doch noch ziemlich normal aus. Ich habe nie eine Miss World, sexy Mode-Püppchen, blonde Sexbomben, heiße Feger oder extrem scharf wirkende Frauen gesehen, die einen Mann um den Verstand bringen könnten.

So etwas hat auf einer seriösen Vermittlungsseite nichts zu suchen. Von solchen Damen – falls Sie welche sehen sollten – würde ich mich strikt fernhalten. Zumal sie wahrscheinlich umflogen werden wie der Honig von den Bienen. Viel schöner und aussichtsreicher ist es, das Dating und später das Leben und die Liebe mit einer hübschen Russin mit angenehmen weiblichen Rundungen zu genießen.

Schöne Frauen aus Russland treffen

 

RussianCupid: ein paar Spezialitäten

Erstklassige Suchfunktionen
Die „erweiterte Suche“ habe ich oben schon beschrieben. Als Platin-Mitglied hat man noch feinere Suchfilter. Dafür bekommt das Portal von mir die Testnote 2 plus. Sehr viel bessere Voraussetzungen für eine effektive Partnersuche in Osteuropa kann man kaum schaffen. Bei Partnervermittlungen mit russischen Frauen kann man von dieser Präzision nur träumen. Die meisten beschreiben die Ladys nur oberflächlich.

Mobil chatten mit ausländischen Frauen
Positiv ins Gewicht fällt auch die mobile App von RussianCupid. Leider ist sie nur für Google-Android-Handys nutzbar, nicht für Apple. Die App kann im Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden. Danach können die User die Seite mit russischen Singles mobil nutzen – so wie sie es auch zu Hause am Bildschirm tun würden. Apple-Smartphones können auch ohne eine App mit russischen Frauen kommunizieren und flirten – mit dem mobilen Browser.

Gebrauchsanleitung für Russinnen
Die russische Frau ist für viele deutsche Männer ein unbekanntes Wesen. RussianCupid gibt in einem Blogbeitrag ein paar Hilfestellungen zum Umgang mit den Damen aus Osteuropa. Dabei wird empfohlen, nicht zu vertrauensselig mit seinen Kontaktdaten umzugehen. Beim Schreiben und Chatten ist es ratsam, den Frauen, die in die engere Auswahl kommen, möglichst viele Fragen zu stellen. Und noch mehr Fotos anzufordern. Um ihre Ernsthaftigkeit zu testen.

Insbesondere wird davor gewarnt, einer russischen Lady Geld zu senden. Um bei einer Braut aus Osteuropa gut anzukommen, sollte sich der Mann aus dem Westen über die Kultur des jeweiligen Landes informieren. Dabei lernt er auch etwas über die Mentalität, die Denkweise und die Lebensgewohnheiten der slawischen Damen aus Russland, Ukraine, Polen und Weißrussland. Auch für das Heiraten gibt RussianCupid den männlichen Usern einige Tipps mit.

Allerdings dürften diese Ratschläge für meinen Geschmack ein wenig ausführlicher sein. Die meisten Nicht-Russen werden beim Dating durch Learning by doing ihre Erfahrungen sammeln und dazulernen müssen, wie man mit einer russischen Frau am besten umgeht.

RussianCupid bei Facebook
Ziemlich unbedeutend ist der Facebook-Auftritt von RussianCupid. Ich habe mich dort umgesehen. Man sieht vergleichsweise oberflächliche Posts. Kann jedoch keinen Kontakt schließen zu irgendwelchen Ladys.

 

Weitere Fakten zum Kennenlernen von Frauen aus Russland und aus der Ukraine
Ledige Damen aus dem tiefen Osten Europas erfreuen sich bei Männern aus westlichen Ländern großer Beliebtheit. Die meisten bestechen durch ein aufregend attraktives Aussehen, durch einen natürlichen Charme und ihren weiblichen Sex-Appeal. Man sieht auf den ersten Blick, dass es richtige Frauen sind – und keine halben Männer oder Lesben.

Charakterlich sind Russinnen meist einfach gestrickt. Sie sind etwas romantischer, familiärer und viel bescheidener als unsere Damen. Sie sind traditioneller, weniger anspruchsvoll und kaum emanzipiert. Auch dann nicht, wenn die russische Frau schon seit geraumer Zeit in Deutschland oder Österreich wohnt. So steht es in zahlreichen Erlebnisberichten und Online-Foren, in denen ich recherchiert habe.

Auffallend ist immer wieder die atemlos machende Schönheit und die ausgeprägte Damenhaftigkeit, mit der Russinnen die westliche Männerwelt beeindrucken. Davon kann man sich bei den Fotos auf RussianCupid einen guten Eindruck verschaffen.

Allerdings sollte man sich beim Online-Dating nicht von weiblicher Attraktivität blenden lassen. Denn besonders junge Prinzessinnen unter 25, die sich rasch und unsterblich in einen reiferen Herrn über 45 „verlieben“, die allzu freizügig ihre Brüste und sexy Beine offerieren: die haben manchmal andere Interessen als sich mit einem älteren Mann zu paaren und Sex zu haben.

Die Liebe auf den ersten Blick ist ziemlich selten. Hier gilt es, vorsichtig zu sein. Und dem Schätzchen aus Russland im Video-Chat hartnäckig auf den Zahn zu fühlen. Allerdings sieht man extrem erotische Profilfotos nur sehr selten.

Die Chancen, über die Singlebörse RussianCupid seine Liebe in Russland zu finden, stehen ziemlich gut. Vorausgesetzt, man findet eine gemeinsame Sprache: Russisch, Englisch oder Deutsch.

In Putins Reich leben deutlich mehr Frauen als Männer. Das liegt am riskanten, ungesunden Lebensstil der Russen. Außerdem ist die Art und Weise, wie die meisten Iwans mit den Mädels umgehen meist etwas unkultiviert und machoartig. Besonders reifere Russinnen ab 35 sind für ein Leben im Westen sehr aufgeschlossen.

Wie steht es nun mit einer Reise nach Osteuropa? Früher oder später wird diese Frage aktuell werden, wenn man eine hübsche Russin im Internet getroffen hat. Beim Online-Kennenlernen sollte man nicht den Fehler machen, über Geld zu reden. Geschweige denn, welches nach Russland oder in die Ukraine zu überweisen.

Das ist ein Kardinalfehler, den viele vor geilen Sex-Gelüsten sabbernde Männer machen. Beim Treffen in Moskau, Kiew, St. Petersburg, Riga oder Warschau können Sie der Dame schenken so viel wie Sie wollen. Nicht aber in der Zeit davor. Sonst könnte es statt des erhofften Dates mit einer Russin ein böses Erwachen geben.

Attraktive Ukrainerinnen online

 

Résumé des Tests: Was taugt RussianCupid wirklich?
Etliche Faktoren machen diese Online-Börse empfehlenswert für alleinstehende bzw. geschiedene Männer, die sich eine hübsche russische Lebensgefährtin zulegen wollen. Vor allem hat man auf dieser internationalen Partnerbörse eine große Auswahl an hübschen Damen. Und das zu moderaten Preisen.

Die meisten von ihnen sind Russinnen, die noch in der Heimat leben. Andere wohnen in Polen, Weißrussland, im Baltikum, in der Ukraine oder in Westeuropa. Manche der attraktiven Nataljas, Olgas und Anastasias leben gar nicht weit weg von den Männern. Egal ob man in Deutschland, Österreich, in der Schweiz oder in Holland beheimatet ist.

Ich habe bei meinen Online-Recherchen und bei anderen Portal-Tests definitiv keine bessere und preisgünstigere Direktkontakt-Singlebörse mit russischen Frauen gesehen. Wir finden bei RussianCupid viel mehr einsame und heiratswillige russische Bräute als auf irgendeiner anderen Kontaktbörse oder gar bei einer Partnervermittlung für Osteuropa. Dazu kommt noch ein Alleinstellungsmerkmal von RussianCupid: der Videochat. Das gibt es sonst nirgendwo bei Osteuropa-Portalen.

Beim Direkt-Dating mit russischen Damen und Mädchen-Frauen kann man seine Erfolge oder Misserfolge unmittelbar erkennen. Und gegebenenfalls dazu lernen. Man schreibt nicht wochenlang anonym Briefe wie bei InterFriendship oder russland-partnervermittlung.de. Sondern man trifft sich recht schnell zum Chatten mit der Webcam von RussianCupid. Um auszutesten, ob einem die Optik, die Zukunftsvisionen und die Mentalität der Russin gefallen.

Das Online-Dating muss nicht zwangsläufig mit einer Eheschließung enden. Bei adretten Damen, die in der eigenen Region leben, kann man sich vielleicht auf ein erotisches Date freuen. Nicht nur jüngere Russinnen stehen im Ruf, leidenschaftliche Liebhaberinnen zu sein.

RussianCupid zeigt an, welche Damen zur Zeit eingeloggt und erreichbar sind. Auch das gibt es nirgendwo sonst – abgesehen von den anderen internationalen Cupid-Portalen.

So darf ich als Fazit meines Tests das Portal RussianCupid für die Partnersuche empfehlen. Gute Erfolgschancen auf der größten russischen Singlebörse der Welt. Unmittelbares Kennenlernen der Singles im Video-Chat, bei moderaten Preisen. Und sehr viele alleinstehende Frauen (auch aus Mitteleuropa), die einen bodenständigen Mann und Lebensgefährten suchen

Diese vier Argumente sprechen für RussianCupid. Zumindest ist es einen Versuch wert, sich in einer ruhigen Stunde kostenlos und gründlich umzusehen. Und sich ein Bild zu machen von den Funktionen der Singlebörse und vom Liebreiz russischer Damen.

 

Hier weitere Auslands-Portale, um schöne Frauen kennenzulernen

 

Bildquellen: RussianCupid