Liebes-Nachrichten

Anzahl der Singles in Deutschland

Statistik über Alleinstehende

Die Partnervermittlungen Parship und ElitePartner haben gemeinsam 12.000 Bundesbürger nach dem Beziehungsstatus und ihrem Vorgehen bei der Partnersuche befragt. Der Fokus richtete sich dabei insbesondere auf Singles.

  • Wie viele Alleinstehende gibt es in Deutschland?
  • Was sind ihre Partnerwünsche?
  • Wie gestaltet sich die Suche nach der Liebe?
  • Wie lange sind die Leute schon allein?
  • Spielen Sie mit dem Gedanken, jemals zu heiraten?

Auch verheiratete Menschen wurden gefragt, wo sie ihren jetzigen Partner einst kennenlernten. Hier die Details der Umfrage von Parship und ElitePartner:

 

Statistik über Singles in Deutschland
Die Zahl der Menschen ohne Partner beläuft sich im Jahr 2019 auf 17 Millionen. Das ergab sich bei einer Volkszählung im Alter zwischen 18 und 65 Jahren.

Deutschland hat gegenwärtig 83 Millionen Einwohner (Flüchtlinge nicht mit eingerechnet). Also sind 20,5 Prozent der Bevölkerung Singles. In Großstädten wie Berlin, Hamburg und München sogar über 30 Prozent. Bei Menschen unter 25 liegt der Single-Anteil bei über 50 Prozent.

Jeder fünfte Deutsche schläft und frühstückt also allein. Beim Urlaub kann man das nicht behaupten. Viele Singles gehen nämlich grüppchenweise auf Tour oder schließen sich einer speziellen Singlereise an. Wie viele Alleinstehende ganz ohne Sex leben, ist nicht herauszufinden. Bei solchen Angaben wird zu viel geflunkert.

Fakt ist nur, dass 6 Prozent der Alleinstehenden und erstaunlicherweise auch der Paare immer wieder aktiv nach einem unverbindlichen Sexabenteuer Ausschau halten. Dabei wurde nicht unterschieden, ob dies am Bildschirm oder sonst wie in der Freizeit geschieht. Da die Angaben schriftlich gemacht wurden, blieben sie einem vorhandenen Partner gegenüber geheim.

 

Liebeswünsche deutscher Singles
ElitePartner und Parship haben nach Liebes-Ambitionen gefragt. Mehr als 80 Prozent sprachen ihre Sehnsucht nach einer festen Beziehung aus. Die restlichen 20 Prozent möchten am Beziehungsstatus nicht rütteln.

Von den 80 Prozent sucht jeder Dritte mit Nachdruck einen Partner. Der Rest lässt sich so treiben, wartet ab, was sich ergibt.

Der Trauschein scheint weit weniger begehrt zu sein als eine feste Beziehung. Nur 23 Prozent der befragten Singles streben eine Hochzeit an. Heiraten scheint bei jungen Leuten und bei Geschiedenen nicht besonders lukrativ zu sein.

Bleibt noch die Frage, wie lange ein Single in Deutschland allein lebt. Jeder Fünfte ist zu den Langzeitsingles zu rechnen. Sie leben schon 10 Jahre oder länger ohne Lebensgefährten. Jeder Zehnte ist nicht länger als 12 Monate solo. 8 Prozent aller Alleinstehenden hatte noch nie eine echte Beziehung.

Die durchschnittliche Verweildauer im Junggesellen/innen-Stand beträgt 5,5 Jahre. Das ist eine ganz schön lange Zeit. Am fehlenden Willen kann es nicht liegen, wie man bei den 80% der Liebesehnsüchtigen merkt. Man sieht also klar, wie schwer sich viele Deutsche mit der Partnersuche tun.

 

Mit eDarling auf Partnersuche gehen

 

Statistik über die virtuelle Partnersuche in Deutschland
Außerdem hat die Studie von Parship und ElitePartner untersucht, wie viele Paare in sich über das Internet kennengelernt haben. Immerhin 7,5 Millionen Menschen geben zu, dass sie ihre Liebe bei Partnervermittlungen wie Parship und Co. gefunden haben. Deutlich mehr als beim Ausgehen. Aber etwas weniger als im Bekanntenkreis.

Insgesamt hat jeder Zweite sein Glück schon mal durch Online-Kontakte versucht – Dating-Apps wie Tinder nicht mit eingerechnet. Von den Leuten, die aktuell auf Partnersuche sind, sind es sogar satte 90 Prozent.

Ganz besonders ältere Singles über 35 sehen im Internet fast die einzige Chance, die Liebe zu finden. Denn mit zunehmendem Alter sind Alleinstehende in Wohnortnähe dünn gesät.

Diese Zahlen beweisen, dass sich das Geschehen um die Traumpartner-Suche immer mehr ins Netz verlagert. So mancher hat auch gar nicht die nötige Zeit oder Gelegenheit, um ausgiebig auszugehen. Man denke etwa an alleinerziehende Mütter, Fernfahrer, Flugbegleiter, Schichtarbeiter usw.

Ein Indiz für die wachsende Bedeutung der Partnersuche im Internet ist die Entwicklung der Mitgliederzahlen. So ist bei Parship und ElitePartner die Anzahl der Registrierungen innerhalb von 6 Jahren auf das Doppelte angestiegen.  Scheinbar hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass man über eine Online-Partnervermittlung bessere Chancen auf einen Partner hat als im hektischen Gewusel des Alltags.

 

Überblick der Umfragewerte von ElitePartner und Parship

Wo beginnen Liebesbeziehungen heutzutage?

  • 25% Bekanntenkreis (Nachbarschaft, Freunde, Clique)
  • 21% Internet-Partnersuche
  • 20% Zufallsbekanntschaft (Urlaub, Sport, Verein, Kurse)
  • 14% Disco, Bar, Veranstaltungen
  • 12% Arbeitsplatz
Singles und die Partnersuche heute
  • 80% Ich hätte gern eine feste Beziehung
  • 24% Ich möchte ganz dringend einen Schatz finden
  • 23% Suche Partner zum Heiraten
  • 7% Möchte eine offene Beziehung
  • 6% Wünsche mir unverbindlichen Sex
  • 6% Mir reicht beim Dating ein Flirtpartner
Wer von den aktiv Suchenden nutzt das Internet?
  • Bei Männern: 88%
  • Bei Frauen: 94%

Wenn man weiter bohrt, kommt man zum Schluss, dass vor allem Frauen über 35 und vor allem Akademikerinnen ihr Heil bei einer Partnervermittlung suchen. Frau Doktor in der Disco oder am Tresen scheint kein Erfolgsmodell zu sein.

Ist die Online-Partnersuche für Sie eine Option?

  • 53% aller Frauen und Männer antworten mit Ja.
  • 22% wissen es nicht genau
  • 25% lehnen das Internet kategorisch ab.

Man darf nicht vergessen, dass in der Studie auch ältere Bundesbürger bis 65 befragt wurden, die nicht alle mit dem Internet aufgewachsen sind. Daher die relativ vielen kritischen Stimmen.