Aldiana: der Cluburlaub-Veranstalter unter der Lupe

Aldiana Club in Djerba
Aldiana Djerba Atlantide in Tunesien

Check der Aldiana-Clubreisen

Aldiana für Sie getestet
Aldiana aus Frankfurt am Main ist ein beliebter Reiseveranstalter, der sich auf die Gestaltung eines hochwertigen Cluburlaubs spezialisiert hat. Damit tritt das Unternehmen in direkte Konkurrenz zum Robinson-Club.

Wie man auf der Webseite von Aldiana sieht, liegen die Clubanlagen teilweise an einem Hotel, zum Teil auch in Bungalow-Wohnanlagen. Aldiana unterhält Clubs in Spanien (Andalusien und Costa del Sol), rund um das Mittelmeer (Süditalien, Kreta, Tunesien, Türkei). Ferner auf den Kanarischen Inseln (Fuerteventura) und in der Alpenwelt von Österreich. Bei Letzterem ist ein Aufenthalt im Sommer wie im Winter möglich.

Der Aldiana Cluburlaub für Familien, Singles, kinderlose Paare und Rentner findet auf einem hohen Niveau statt. Außerdem ist er All inklusive. Die Verpflegung und die meisten Dienstleistungen in den Clubhotels sind im Reisepreis enthalten.

Eine Spezialität von Aldiana Clubreisen ist die Marke „Prime Time“. Diese ist besonders beliebt bei Alleinstehenden und Ruhesuchenden. Weil in den Prime Time-Wochen die Clubanlagen frei von Kindern und Jugendlichen sind. Man kann sich also ohne Lärmbelästigung dem Urlaubsvergnügungen widmen.

 

Cluburlaub für Singles bei Aldiana
Um die schönste Zeit des Jahres nicht allein zu verbringen, genehmigen sich immer mehr Alleinstehende heutzutage eine Singlereise. Die Alternative zur Gruppereise mit Gleichgesinnten wäre der Aufenthalt in einem Club: bei Robinson oder bei Aldiana.

Dabei werden Strandpartys und Wanderungen veranstaltet. Man kommt sich beim Skifahren und auf der Hütte näher. Oder man lernt sich in der Ruhe einer Spa-Landschaft kennen. Im Gegensatz zu den meisten Pauschalreisen-Anbietern bezahlt ein Single bei Aldiana Prime Time keinen Einzelzimmer-Zuschlag

Get together: der Kennenlern-Treff für Alleinstehende
Aldiana hat nicht nur ein Herz für Kinder und Familien, sondern auch für einsame Menschen. Für einige Wochen im Jahr ist das eine oder andere Clubhotel nur für Singles reserviert (keine Kinder, keine Pärchen). Dabei tun sich hervorragende Flirtchancen auf. Sei es bei einer sportlichen Tätigkeit, bei Tisch, bei speziell dafür konzipierten Festivals, im Tanzclub oder beim Ausflug in die nähere Umgebung.

Aldiana Young
Diese Aktion richtet sind an Club-Urlauber bis 30 Jahre. Die Zimmer der Clubs werden für eine bestimmte Zeit nur an jüngere Leute vermietet. Und zwar zu einem Rabatt von aktuell 200 Euro. Dieser Betrag kann schwanken. Alleinerziehende Mütter mit Kind erhalten bei Aldiana ebenfalls Preisvergünstigungen.

Kinderfreier Cluburlaub
Die eine oder andere Anlage führt gelegentlich die Aktion „Aldiana Prime Time“ durch. Dabei dürfen nur Singles und Pärchen ohne Nachwuchs einen Club-Aufenthalt buchen. Auch bei Prime Time geht es um den Aktivurlaub, um Musik-Events, um das Genießen der Aldiana-Küche, um Geselligkeit, Fitness und um Wellness im Spa-Bereich. Immer wieder sind zu solchen Veranstaltungen prominente Persönlichkeiten eingeladen.

 

Aldiana-Alternativen für Singles

Sunwave.de

Singlereisen.de

 

Die Aldiana-Clubs im Überblick

Der Club Ampflwang in Österreich
Das Hotel liegt im Dreieck zwischen Salzburg, Steyr und Braunau am Inn. Während die Eltern sich den Annehmlichkeiten der Sauna oder des Dampfbades hingeben, werden die Kids nach dem Frühstück von einem geschulten Team beschäftigt. Kindern ab 4 Jahren wird das Schwimmen und Klettern beigebracht.

Um die Gegend rund um Ampflwang kennenzulernen, können die Urlauber eine Pferdekutsche mieten. Gruppen-Wanderungen zu Fuß oder auf dem Rücken von Pferden sind vorgesehen. Sowie Mountainbike-Trips durch die Berge und Radtouren durch den Hausruckwald. Nach dem Abendessen finden Shows und Musicals statt. Den alltägliche Abschluss des Cluburlaubs in Österreich bildet der Discobesuch mit Musik und Tanz.

Sportliche Singles und Pärchen nehmen die Aldiana-Angebote zur körperlichen Ertüchtigung gern an. Sie können durch die Natur bei Ampflwang reiten oder den Pferde-Parcours des Clubs nutzen. Sie nehmen an Entspannungskursen teil und spielen Tennis.

Die Clubanlage an der Costa de la Luz in Andalusien
Nun kommen die Strandclubs von Aldiana an die Reihe. Beginnen möchte ich mit einem spanischen Club. Die Anlage „Andalusien“ liegt an der Küste des Lichts, zwischen Cádiz und dem berühmten Felsen von Gibraltar. Die Anreise erfolgt über Jerez, Malaga oder über das maurisch anmutende Sevilla, mit seinen arabischen Bauwerken.

Der Club Andalusien ermöglicht den Gästen von Aldiana einen angenehmen Urlaub in Spanien. Dazu gehören Tagesausflüge in die eben genannten Städte. Ferner das Aufsuchen von Aussichtspunkten. Und das Kennenlernen der für diese Region so typischen weißen Dörfer. Im Ruhegarten der Clubanlage Costa de la Luz können sich die Gäste entspannen. Auf der Speisekarte stehen köstliche iberische und fernöstliche Gerichte.

Kinder und Jugendliche werden von Aldiana-Mitarbeitern ihrem Alter entsprechend durch den Tag begleitet. Währenddessen können erwachsene Cluburlauber sich körperlich ertüchtigen. Zum Beispiel bei einer Fahrrad-Tour in den Nationalpark Sierra de Grazalema oder zu andalusischen Küstenstädten. Die Alternative wäre ein Motorrad-Trip zur Meerenge von Gibraltar, der britischen Stadt auf spanischem Terrain. Wem das zu anstrengend ist, darf sich dem Golfspiel widmen.

Aldiana Cluburlaub in Kalabrien
Das Haus „Calabria“ liegt ganz im Süden Italiens. Und zwar genau in dem Landesteil, den manche Geografen als den „italienischen Stiefel“ bezeichnen. Erreicht wird dieses Reiseziel über den Airport  „Lamezia Terme“. Die Clubanlage liegt direkt am Mittelmeer – am Golf von Tarent.

Familien dürfen sich freuen. Auch bei diesem Urlaub in Italien können die Kleinen schwimmen lernen oder an Abenteuerspielen teilnehmen. Während dieser Zeit versuchen sich Mama und Papa im Stand-Up-Paddeln, sie tragen ein Beachvolleyball-Match aus, sie walken oder machen einen Bootsausflug hinaus in den Golf.

Wie in allen Aldiana Clubanlagen, so ist auch im Calabria fürs leibliche Wohl gut gesorgt. Die Köche verwöhnen die Urlaubsgäste mit leckeren italienischen und mediterranen Gerichten. Singles bekommen die Gelegenheit, bei einem coolen Drink an der Poolbar oder abends im Musik-Club ihre Flirtkünste zu beweisen.

Aldiana Alcaidesa an der Costa del Sol
Wir kommen nochmal zurück nach Spanien. Dieses Mal haben wir den Cluburlaub an der Costa del Sol im Blick. Die Ferienanlage steht einige Kilometer westlich der beliebten Touristenorte Marbella und Malaga. Da die englische Kronkolonie Gibraltar nur 10 km von der Clubanlage Alcaidesa entfernt ist, liegt es nahe, einen Abstecher dorthin zu machen. Vielleicht auch auf den berühmten Affenfelsen bei Gibraltar. Dort turnen die einzigen Affen auf dem europäischen Kontinent herum.

Die Costa del Sol gehört zu den meist gebuchten Urlaubsgebieten in Europa. Das liegt am prachtvollen Wetter mit Sonnengarantie. Andalusien ist außerdem ein Hotspot für Golf-Liebhaber. Bei diesem Aldiana Cluburlaub dürfen die Gäste an Turnieren teilnehmen oder die Kunst des Einlochens in Kursen erlernen.

Die Küste zwischen Malaga und Algeciras eignet sich vorzüglich zum Tauchen. Bedingt durch die Turbulenzen an der Meeresstraße von Gibraltar können dort gesunkene spanische und britische Schiffswracks untersucht werden. Andere Cluburlauber werden sich die Zeit mit Tennis, Fitnesstraining oder Bogenschießen vertreiben. Oder sich bei einer gemütlichen Unterhaltung in der Bodega einen Viertel andalusischen Sherry genehmigen. Am Büffet des Clubs gibt es allerlei spanische Leckereien. Zum Beispiel Paella, Fischgerichte, Meeresfrüchte, Gazpacho-Suppe oder Grillspezialitäten.

Die Clubanlage Djerba in Tunesien
Der vielleicht reizvollste Club des Reiseveranstalters Aldiana liegt auf der Insel Djerba, vor der tunesischen Mittelmeerküste. Das von Palmen gesäumte Gelände (siehe Bild ganz oben) und das maurische Ambiente erwecken bei manchen Nordafrika-Urlaubern den Eindruck, sie seien in einem Märchen von Tausendundeiner Nacht angekommen.

Der Club verfügt über zwei Schwimmbecken im Außenbereich. Nur 100 Meter weiter liegt der Strand. Das Klima in Nordafrika ist über jeden Zweifel erhaben. Im August liegen die Durchschnittstemperaturen im sonnigen Urlaubsparadies über 30 Grad. Selbst Ende März und im November ist das Wasser warm genug zum Schwimmen.

Was kann man beim Aufenthalt im Aldiana Club Djerba erleben? Auf dem arabischen Basar der Inselhauptstadt Houmt-Souk können die Touristen sich im Feilschen versuchen. Und an den Ständen die Handwerkskunst der tunesischen Berber bewundern (Teppiche, Keramik).

Weitere Outdoor-Aktivitäten beim Cluburlaub auf Djerba sind Ausflüge mit dem Katamaran, Windsurfen, Surfen auf dem Board und das Abtauchen in die Unterwasserwelt. Ein ganz besonderes Highlight in Djerba ist die Safari in die Wüste Sahara, auf dem tunesischen Festland. Entweder mit dem Jeep oder als Reitausflug auf dem Rücken von Kamelen bzw. Araberpferden.

Für das leibliche Wohl der Clubgäste sorgen die Hotelküche, das Café Berbère, ein Lunch Barbecue und das Strandrestaurant ganz in der Nähe. Wer sich ins afrikanische Nachtleben stürzen will, hat im Djerba Atlantide reichlich Gelegenheit. Nach dem Dinner und einem Strandspaziergang bei Sonnenuntergang öffnet der Dance-Club seine Pforten. Für 2 oder 3 Wochen des Jahres ist das Clubhotel ausschließlich für Singles reserviert.

Aldiana-Urlaub auf Fuerteventura
Wir bleiben noch ein wenig ganz weit im sonnigen Süden. Fuerteventura gehört bekanntermaßen zu den Kanarischen Inseln. Auch hier hat das Reiseunternehmen Aldiana seine Zelte aufgeschlagen. Die Ferienanlage liegt an der Südküste der Insel, vis-à-vis vom Robinson Club Esquinzo Playa.

Die Kinderbetreuung beschränkt sich nicht allein auf die reine Unterhaltung der Kleinen. Die Kids dürfen in einer Schwimmschule unter fachmännischer Anleitung an einem Schwimmkurs teilnehmen. Die etwas Größeren werden in den Gruppen Dolphins, Youngsters und Teenies lustig unterhalten.

Währenddessen nehmen sich die Eltern eine Auszeit vom Familienleben. Zum Beispiel im Wellnessbereich, in der Schwitzkabine oder im botanischen Garten der Clubanlage. Frauen gönnen sich eine kosmetische Behandlung. Wen es auf das Meer hinaus zieht, der kann sich dem Surfsport widmen oder an einem Segelausflug teilnehmen.

Am Abend ist geselliges Zusammensein angesagt. Einmal in der Woche findet ein Gala-Abend und eine Mottoparty statt. Der Cluburlaub auf Fuerteventura wird abgerundet durch Tanzen bei spanischer und internationaler Pop-Musik.

Der Sport-Club Hochkönig in Österreich
Damit sind wir vorläufig durch mit den maritimen Urlaubszielen. Wir kommen nun zu einer Aldiana-Clubanlage in den Alpen. Ziel unserer Reise ist die Ortschaft Mühlbach am Hochkönig. Dort können Club-Fans sowohl im Winter als auch im Sommer abwechslungsreiche Ferien verbringen.

Das Skigebiet Hochkönig liegt nur wenige Kilometer von der deutschen Grenze entfernt (bei Berchtesgaden). Es verfügt über moderne Wintersportanlagen. In einer Höhe zwischen 900 und 1.900 Metern gehen Skifahrer und Snowboarder ihrem liebsten Hobby nach. Die Langlauf-Loipen und Schneewander-Touren führen durch eine weiße Traumlandschaft. Wer sich seiner Skikünste nicht ganz sicher ist, sollte in der Skischule einen entsprechenden Kurs belegen.

Der Aktivurlaub im Sommer sieht so aus: Wandern auf ausgedehnten Wanderwegen, Radfahren, Mountainbiken, Golf, Volleyball und Bogenschießen. Aldiana betreut Kleinkinder tagsüber im Flipperclub. Jugendliche erfahren, was Hüttengaudi bedeutet. Erwachsene beschließen den Aktiv- oder Wellnesstag mit Theater-Aufführungen oder ganz gemütlich in der Kaminbar.

Aldiana-Club auf der Insel Kreta
Noch einmal geht es in den sonnigen Süden Europas. Der Cluburlaub-Veranstalter unterhält an der Nordküste Kretas eine beschaulich gelegene Anlage – in der Bucht des Badeortes Mochlos. Die Flippers, Youngsters und Teenager bis 17 Jahre kommen auch hier unter die Fittiche von Erziehern und Erlebnis-Animateuren.

Derweil können die Eltern in der Open Air-Sauna (Strandkorb) die warme Sonne Griechenlands genießen, aufs Ägäische Meer hinaus schwimmen, an einem Tauchgang teilnehmen, sich im Tennis auspowern oder an Radtouren im Norden Kretas teilnehmen. Wer sich für die griechische Küche interessiert, darf dem Koch bei seiner Kunst zusehen.

Die Partyhochburg Malia ist nur 20 Kilometer von Mochlos entfernt. Wem das Abendprogramm des Aldiana-Clubs zu ruhig ist, wird in Malia quirlige Strandurlauber und sonnenverrückte Singles aus aller Herren Länder kennenlernen. Für Leute, bei denen es ganz spät wird, hat der Direktor der Bungalowanlage vorgesorgt. Das Buffet hat am Morgen bis 10 Uhr geöffnet. Frühstück, Mittagessen und das Abendmahl: bei Aldiana ist alles im Preis inklusive.

Aldiana Cluburlaub im Salzkammergut
Bad Mitterndorf liegt 10 km östlich von Ramsau am Dachstein. Wie in Österreich üblich, können Familien, Senioren und Alleinstehende auch an diesem Ferienort einen erholsamen Sommer- und Winterurlaub verbringen. Die Betonung liegt in diesem Fall auf dem Wort „beschaulich“. Die Kinder werden in diesem Clubhotel mit Malen, mit Spielen und mit Planschen Schwimmbecken beschäftigt.

Erwachsene haben derweil genügend Muse, sich anderen Urlaubsaktivitäten zu widmen. Sie klettern an der Felswand, sie machen bei einer Mountainbike-Tour mit. Sie wandern durch die Berge, oder sie entspannen im Thermalbad. Außerdem haben sie die Möglichkeit, einen Ausflug zu machen auf die Schwarzensee-Alm oder an einen der vielen Seen nordöstlich von Bad Mitterndorf. Ganz in der Nähe liegt die Aussichtsplattform Skywalk- Dachstein, mit einem fantastischen Ausblick auf die Bergwelt der Steiermark.

Skifahren und durch den Schnee wandern ist im Cluburlaub Salzkammergut eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Allerdings ist es für österreichische Verhältnisse ein relativ kleines Skigebiet. Auch Snowboarder, Freestyler, Skispringer und Funpark-Artisten kommen bei diesem Aldiana Cluburlaub auf ihre Kosten. Der Après-Ski von Bad Mitterndorf findet im Nachbarort Tauplitz statt. Wer wirklich deftige Skipartys in Österreich erleben möchte, sollte sich auf dieser Seite umschauen.

 

Sport-Angebote von Aldiana
Neben Wellness und Erholung spielen sportliche Aktivitäten bei diesem Cluburlaub-Veranstalter eine tragende Rolle. Ich möchte noch einmal kurz zusammenfassen, welche Möglichkeiten sich in innerhalb und außerhalb der Clubgelände ergeben.

Sie können sich wie ein Indianer mit Pfeil und Bogen üben. Eng mit den Clubbetreibern verbunden sind benachbarte Golfplätze (z.B. in Andalusien). Innerhalb des Clubs gibt Tennisplätze, Schwimmbäder und Fitnessstudios. Für sportliche Naturfreunde führt Aldiana Wandertouren mit Nordic Walking-Stecken, mit dem Trekking-Rad oder mit dem Mountainbike durch.

Wer sich im kühlen Nass wohler fühlt als zu Lande, wird sich in den Clubs auf Kreta, auf den Kanaren, in Tunesien und Italien auf den Wasserski-Sport, aufs Wellenreiten, aufs Kitesurfen oder aufs Tauchen verlegen. Andere ziehen es vor, auf dem Katamaran oder mit einer Jacht den Kapitän zu spielen. Oder Trendsportarten wie Stand Up Paddeln oder Bananaboot auszuprobieren. Die Möglichkeiten für einen aktiven Cluburlaub sind bei Aldiana nahezu unbegrenzt.

Der weiche Sand der Strände ermöglicht es, sich mit anderen Teams im Beachvolleyball zu messen. Bei vielen sportlichen Disziplinen stehen ausgebildete Aldiana-Trainer bereit, um den Clubgästen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Um ihnen technische Tipps zu geben, wie sie ihre Leistung optimieren können.

Neben den rein sportlichen Optionen bietet Aldiana reizvolle Ausflüge an. Oder die Cluburlauber organisieren sich selbst eine Tour mit dem Rad, mit Pferden, mit dem Mountainbike, dem E-Bike, mit dem Quad, in Schneeschuhen, auf Langlauf-Skiern oder mit dem Mietwagen.

Aldiana hat in den letzten Jahren einige Clubs dazu geholt, andere verkauft. So ist es nicht mehr möglich, beim Tauchen in Marsa Alam (Rotes Meer) Tiefseefische und kleine Haie zu beobachten. Neben der Clubanlage Side an der türkischen Riviera wurde auch der Aldiana-Club auf Zypern an den Robinson-Club veräußert. Im zyprischen Troodos-Gebirge waren zuvor noch Wildwasserfahrten, Hochgebirgs-Wanderungen und Klosterbesichtigungen eine Option.

 

Entspannung in den Clubhotels
Auch hier möchte ich kurz zusammenfassen. Sind und Zweck eines Cluburlaubs mit Aldiana ist es, sich körperlich und seelisch zu erholen. Das kann in Form einer leichten sportlichen Tätigkeit geschehen, wie beim Schwimmen und Planschen in den Pools. Oder durch lockere Spaziergänge am Strand entlang. Andere ziehen es vor, auf den Liegestühlen und in den Strandkörben zu relaxen. Wiederum andere gehen gern in die Sauna und in den Whirlpool. Vielleicht lassen sie sich eine Ganzkörpermassage verabreichen oder unterziehen sich einer Ayurveda-Kur.

 

Essen und Getränke im Aldiana-Club
Die Küche in den Hotels und Bungalows ist auf alle möglichen Geschmäcker eingestellt. Es wird internationale Küche aufgetragen sowie Gerichte direkt aus der Region: als kostenloses spanisches Essen, als italienisches, griechisches und nordafrikanisches. Dabei wird auch Rücksicht genommen auf Menschen, die sich glutenfrei ernähren. Und auf die immer größer werden Zahl der Veganer und Vegetarier.

Für den kleinen Hunger zwischendurch stehen in der Clubanlage Snackbars bereit. Wer à la carte speisen möchte, begibt sich in ein separates Restaurant. Dort muss allerdings extra bezahlt werden.

 

Unterhaltungs-Programm und Kinderbetreuung
Womit amüsiert Aldiana die Cluburlauber, wenn der Tag sich dem Ende zuneigt? Amateur-Schauspieler machen Theater-Aufführungen und lustige Sketche. Aldiana organisiert Mottopartys und Showeinlagen.

Nach solchen Veranstaltungen ziehen sich einige Zeitgenossen ins Foyer des Clubs zurück. Um bei einem Glas Wein zur Ruhe zu finden. Andere begeben sich in den Trubel der Hoteldisco. Um nach ein paar Muntermachern auf Tanzfläche ihr Bestes zu geben. Dabei kommt man automatisch mit anderen Cluburlaubern ins Gespräch. Gelegentlich entstehen auch Freundschaften und Flirts, die über den Urlaub hinaus reichen.

Aldiana rühmt sich, ein familienfreundlicher Reiseveranstalter zu sein. Während Eltern die Urlaubszeit mit Sport, Wellness, Bergwanderungen oder Chillen am Strand verbringen, werden die Kinder anderweitig beschäftigt. Das geschieht nach einem Plan, der verschiedene Altersgruppen berücksichtigt.

Um die Kids im Kindergartenalter kümmern sich bis in die Abendstunden die bei Aldiana angestellten Erzieher. Dabei wird unterschieden zwischen den Delfins (2 bis 3 Jahre alt) und den Flippers (4 bis 6 Jahre). Grundschüler von 7 bis 10 Jahren werden in Dolfins-Gruppen zusammengefasst. Junge Teenager von 11 bis 13 nennt Aldiana den Youngsters-Club. Mädchen und Jungs im „reiferen“ Teenageralter kommen in die „Teenies“-Gruppe.

Die Unterhaltungs-Strategien in den Aldiana-Clubs sind dem jeweiligen Alter angepasst. Die ganz Kleinen spielen, bauen Burgen und hören dem Lesen von Geschichten zu. Die etwas Größeren werden ans Schwimmen und Radfahren herangeführt. Fast schon erwachsene Jugendliche bis 17 bekommen von den Trainern und Betreuern Nachhilfe in Dingen, die sie wenige Jahre später im Urlaub selbstständig machen werden. Zum Beispiel Skifahren, Surfen, Beachvolleyball spielen, Tanzen oder Klettern. Speziell für diese älteste Gruppierung werden auch Strandpartys veranstaltet.

 

Mein Gesamteindruck von Aldiana
Der Spezialist für Cluburlaube versteht sich als Premium-Anbieter, als ein Reiseunternehmen, dass hohe Qualität gewährleistet. Wenn man sich die Bewertungen bei Holydaycheck.de und TripAdvisor ansieht, dürfte das hinkommen. Manche Kommentare fanden das Ambiente und das Angebot super. Andere Urlauber kritisieren verschiedene Dingen. So ist das wohl immer im Leben. Man kann es nicht allen recht machen.

Ich denke, für Familien ist der Urlaub mit Aldiana eine gute Sache. Singles sollten sich meiner Ansicht nach doch besser bei Veranstaltern für pure Singlereisen umsehen. Denn die „Prime Time“ von Aldiana schließt zwar Kinder aus, nicht aber verheiratete Paare und knutschende Verliebte.