Afrika Frauen im Internet kennenlernen

Single Frauen aus Afrika zum Heiraten

button

Link: Singles aus Afrika bei AfroIntroductions

Mit afrikanischen Singles chatten

Bei AfroIntroductions können Sie Frauen aus Afrika hautnah kennenlernen. Der Chat der Singlebörse bietet ähnliche Möglichkeiten wie Skype

Die Singlebörse für Afrika im Test
Moderne Internet-Technik und die Globalisierung machen es möglich: Singles aus Europa und Amerika können auf die Suche gehen nach Freundschaften oder nach einem Heiratskandidaten aus dem Ausland. In diesem Fall soll es um den schwarzen Kontinent gehen.

Bei AfroIntroductions können Sie solche Frauen und Männer kennenlernen, die entweder noch in Afrika wohnen. Oder in andere Länder ausgewandert sind.

Das internationale Portal gehört zur Cupid Media-Gruppe. Auf verschiedenen Portalen dieses Unternehmens können Singles aus aller Welt Menschen aus Afrika, Lateinamerika, Asien und Osteuropa kennenlernen.

AfroIntroductions ist eine reine Kontaktbörse für direkte Privatkontakte. Vergleichbar mit deutschen Kontaktbörsen wie Lovescout oder Bildkontakte. Es ist keine Heirats- oder Partnervermittlung dazwischen geschaltet. Somit sind die Kosten zum Kennenlernen afrikanischer Singles sehr moderat.

 

Zielgruppe der Afrika-Singlebörse
Im Laufe der Zeit haben sich bei der Dating-Website gut 2 Millionen afrikanische und an Afrika interessierte Leute angemeldet. Sie hoffen, per Internet einen Ehepartner oder wenigstens eine Brieffreundschaft zu finden.

Auf der einen Seite haben wir bei AfroIntroductions farbige und schwarze Frauen und Männer vom afrikanischen Erdteil. Aber auch solche, die nach Europa, in die Karibik, in die USA und auf die große arabische Halbinsel emigriert sind. Viele afrikanischen Frauen sind auf Partnersuche nach einem Europäer, Amerikaner oder auch nach einem Schwarzafrikaner.

Auf der anderen Seite stehen weißhäutige Singles aus der westlichen Welt. Durchaus auch Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die gern einen Chat-Kontakt hätten mit Single-Männern aus Afrika.

 

Anmeldung
Die Registrierung bei AfroIntroductions ist komplett kostenlos. Um einen Einblick zu bekommen, welche Single-Frauen aus Afrika hier aktiv sind, muss man keinen Cent ausgeben.

Die ersten Schritte bei der Anmeldung: Ich gebe Vor- und Zunamen ein. Meinen Geburtstag und meinen Wohnort. Passwort und meine E-Mail-Adresse. Ich schreibe ein paar Textzeilen über mich. Und welche Sorte Single-Frauen ich bei AfroIntroductions kennenlernen möchte.

Wer auf dieser Dating-Webseite auf Partnersuche gehen möchte, sollte einige Kenntnisse in Englisch oder Französisch haben. Im Westen des Kontinents ist Französisch meist die Amtssprache. Im Rest von Afrika verstehen viele Leute, die sich im Internet anmelden, Englisch. Ich gehe nicht davon aus, dass Sie Suaheli, Niger-Konto oder Zulu verstehen. Es sei denn, sie sind selbst Afrikaner/in.

Bei meinen früheren Tests anderer Cupid Media-Portale musste ich oben rechts meine Landessprache einstellen. Mittlerweile scheint das automatisch zu funktionieren.

Ich komme jetzt auf die Übersichtsseite. Wo ich schon viele Frauen aus Afrika sehen kann. Im Moment (Freitag Abend 17.30) Uhr sind 2,5 Millionen Mitglieder online. Diese Zahl bezieht sich aber nicht allein auf AfroIntroductions. Damit ist die Summe aller Auslands-Singlebörsen von Cupid Media gemeint.

Mein Profil vervollständigen
Wenn ich Frauen aus Afrika im Internet kennenlernen will: dann wollen die Damen auch sehen, ob ich passabel aussehe. Also lade ich jetzt ein Foto hoch. Danach fülle ich die noch leeren Felder in meiner Kontaktanzeige aus. Das kann aber auch später noch erledigt werden.

Dazu klicke ich oben rechts auf mein Bild. Und dann auf Profil. Jetzt erscheinen die Daten, die ich schon bei der Anmeldung eingetragen habe. Weiter unten kann ich Angaben machen über

  • mein Aussehen (Haare, Augen, Größe, Gewicht),
  • über meine Lebenshintergründe (Familienstatus, Kinder,
    Rauch- und Trinkgewohnheiten)
  • und über meine berufliche Situation.
  • Ich werde gefragt, ob ich bereit bin, in ein anderes Land umzuziehen.

AfroIntroductions möchte wissen, wofür ich eine Frau aus Afrika kennenlernen will: zum Heiraten, für Freundschaft oder für Online Dating. Bei Hobbys und Interessen habe ich die Auswahl zwischen ca. 40 Freizeitaktivitäten.

Daten zu meinem Wunschpartner angeben
Ich klicke wieder rechts oben auf mein Bild. Und danach links auf „Traumpartner“. Jetzt kann ich all die Eigenschaften auswählen, die meine Favoritin möglichst haben sollte. Hier sieht es genauso aus wie bei meinen Profilangaben (siehe oben).

Besonders interessant sind die Sprachkenntnisse. Ich stelle ein, ob eine Frau Deutsch, Englisch, Französisch sprechen soll. Ich könnte nun ein spezielles Land auswählen. Das lasse ich lieber sein. Ich möchte die Suche nicht zu sehr einschränken.

Bei Hautfarbe sage ich: egal. Bei Körpergröße gebe ich ein 1,58 bis 1,68 m. Musikgeschmack und Sternzeichen: beliebig. Schulbildung: ich klicke auf Mittelschule/ Oberschule. Nur Grundschule ist mir ein bisschen wenig.

Ich kann auswählen, welchen Sport meine Bekanntschaft aus Afrika treiben soll. Sogar den Brustumfang und die BH-Größe kann man angeben. Aufgrund dieser Auswahlkriterien bekomme ich später im Hauptmenü „Traumpartner“ immer wieder Kontaktvorschläge von AfroIntroductions.

 

Button Grün 1

Hier gehts zu den Single-Frauen aus Afrika

 

Chatten mit schönen Frauen aus Afrika

 

Kostenlose Mitgliedschaft bei AfroIntroductions
Ich bin neugierig. Schaue nach, wer gerade im Internet eingeloggt ist. Dazu klicke ich auf „Mitglieder online“. Auf den ersten Blick scheinen mir die Frauen aus Afrika relativ normal auszusehen. Keine Modelfiguren oder Superweiber.

Manche sind schlank, andere etwas kräftig. Ich sehe Vollbusige und Flachbrüstige. Ich sehe schwarzhäutige Neger-Frauen und braune Mädels. Das sind Mischlinge oder Singles aus den arabischen Staaten von Nordafrika. Also aus Algerien, Marokko, Tunesien und Ägypten.

Wer ist gerade online bei AfroIntroductions?
Marie (40), eine Afrikanerin, die in Großbritannien lebt. Angenita (37) aus Jamaika, Korine (32) aus Nantes in Frankreich. Klara aus Nigeria, Naomi aus Nairobi (Kenia), Toulisa aus Windhoek (Namibia), Soliane aus Addis Abeba (Äthiopien). Linda aus Ghana und Caren aus Kamerun.

Dazu Shakira aus Casablanca (Marokko), Violet aus Maryland (USA), Bella aus dem Senegal, Lameti aus Daressalaam (Tansania) und Jennifer aus Dubai.

Das soll erst mal genügen. Es sind also auch einige Frauen dabei, die nicht in Afrika selbst leben. Sondern scheinbar in andere Länder ausgewandert sind. An den Gesichtszügen sieht man deutlich: Es sind durchweg Afro-Mädchen.

Noch ein Versuch: Als Land gebe ich ein Südafrika. Auch vom Kap der Guten Hoffnung sind Frauen dabei. Zum Beispiel die schöne Rose aus Kapstadt. Ein echtes Sahnehäubchen.

Fehlen noch die Frauen aus der arabischen Welt. Ich klicke auf Ägypten. Eine Cleopatra kann ich nicht entdecken. Aber Sandra aus Kairo, Miriam aus Al Jizah und Inas aus Alexandria. Vom Outfit her echt arabische Frauen. Sie tragen dieses islamische Kopftuch.

Die Suchfunktionen für die Partnersuche
Ich benutze jetzt die Erweiterte Suche von AfroInductions. Als Zielland klicke ich Deutschland an. Und tatsächlich: es werden etliche Seiten mit afrikanischen Frauen in deutschen Landen abgebildet: z.B. Shanny aus München, Mercy aus Bremen und Ebony aus der Oberpfalz.

Überraschenderweise sind auch weiße deutsche Frauen angemeldet. Die suchen wahrscheinlich nach einem Mann aus Afrika. Auch das ist natürlich möglich. Frauen aus aller Welt können bei AfroIntroductions mitmachen. Um nach Single-Männern afrikanischer Abstammung zu fahnden.

Ein Profil auswählen
Ich klicke auf Fleurlisse. Eine attraktive Negerfrau aus Abidjan/ Elfenbeinküste. Sie ist 26 Jahre jung. Sie hat rot geschminkte Lippen und einen tiefschwarzen Teint. Fleurisse trägt große silberne Ohrringe. Die Haare sind schwarz und lockig. Im Busenbereich dürfte es für meinen Geschmack ein bisschen mehr sein.

Sie sitzt auf dem Bett. Und blickt mich großen unschuldigen Augen an. Mit 1,70 und 58kg hat Florisse eine sportliche Figur. Die Frau von der Elfenbeinküste spricht Französisch. Vielleicht ist sie von der Optik her nicht ganz das Superweib, das sich so mancher Mann aus Deutschland oder Europa vorstellt. Mir gefällt sie jedenfalls ganz gut.

Sie hat keine Kinder. Bei Bildung steht „Master“. Sie arbeitet in der IT-Branche. Was sicher nicht ganz gewöhnlich ist für die Frauen aus Afrika. Fleurisse möchte Männer kennenlernen im Alter zwischen 26 und 42 Jahren. Sie ist Christin. Und spricht Französisch. Das ist Standard in Westafrika. Mein Parlez vous Français ist leider nicht so gut.

Was sucht das Blumenmädchen Fleurisse:
Un homme respectueux, sensible, doux, qui pourra rendre une femme heureuse. Also einen sensiblen, respektvollen Mann, der eine Frau glücklich machen kann.

Frauen aus Afrika im Internet anschreiben
Bleiben wir ruhig bei Fleurisse von der Elfenbeinküste. Ich klicke auf ihr Bild. Das Profil öffnet sich. Ins Textfeld schreibe ich: „Bonjour Fleurisse. Votre photo me plaît vraiment. Je serais heureux de vous rencontrer un peu. Je suis Lothar de l’Allemagne.“ Na geht doch! Habe allerdings den Google-Übersetzer benutzt.

Meine Nachricht auf Deutsch: Hallo Fleurisse. Dein Bild gefällt mir gut. Ich würde mich freuen, dich ein wenig kennenzulernen. Ich bin Lothar aus Deutschland

Danach klicke ich auf „Senden“. Aber Pech gehabt. AfroIntructions meint, ich soll ein Upgrade durchführen. Damit Fleurisse meine Nachricht lesen kann.

Ich klicke auf „Jetzt erweitern“. Und werde auf eine Internetseite geführt, wo die Mitgliedschaften und die dazugehörigen Preise von AfroIntroductions aufgeführt sind. Ich komme mit meiner kostenlosen Mitgliedschaft also nicht weiter,
wenn ich wirklich eine Frau aus Afrika kennenlernen will.

Die kostenlosen Optionen von AfroIntroductions im Überblick

  • Anmeldung
  • Eine Kontaktanzeige mit eigenen Fotos für das Dating erstellen
  • Die Bilder und Profile afrikanischer Single-Frauen ansehen.
    Dabei erfahre ich schon recht viel über die Persönlichkeit der Damen.
    Ob sie einen Mann zum Heiraten oder nur für Internet-Freundschaften suchen.
  • Ich kann kucken, wer gerade online ist.
  • Mit einem Klick kann ich im Profil einem Mädchen mitteilen,
    dass ich an einem Kontakt interessiert bin.
  • Frauen, die mir auf den ersten Blick gut gefallen, kann ich vorläufig
    zu meinen Favoriten hinzufügen. Um sie später anzuschreiben.
  • Ich darf kostenlos die Suchfunktion von AfroIntroductions benutzen.
    Dabei kann ich u.a. nach Ländern, Sprachkenntnissen, Alter,
    Aussehen und Interessengebieten filtern.
  • Bei jedem Login sehe ich in der Rubrik „Traumpartner“
    neue Partnervorschläge (Matches) von AfroIntroductions.
    Das sind Frauen aus Afrika, die meine Wunschkriterien erfüllen.
  • Ganz gut ist auch diese Funktion: schon einen Tag später sehe ich
    bei „E Mail“, welche Afrika-Girls mein Profil besucht und für gut befunden haben.
    Das sind bei mir am zweiten Tag schon über 20 Stück.
  • Victoria aus Ghana z.B. schreibt: Bitte akzeptiere meinen Kontakt.
    Leider ist es so, dass ich erst dann Flirtnachrichten versenden kann,
    wenn ich meine Mitgliedschaft auf Gold oder Platin erweitert habe.
    Mehr darüber: weiter unten.

 

Hier sehen Sie ähnliche Portale für die
internationale Partnersuche im Internet

 

Kostenpflichtige Mitgliedschaft
Wie wir gesehen haben, ist die kostenlose Mitgliedschaft gerade soweit gut, um sich ein Bild zu machen von den Single-Frauen aus Afrika. Man sieht, dass sie im Schnitt recht hübsch sind. Dass fast alle Englisch oder Französisch sprechen. Und man bekommt recht viele Hintergrund-Informationen über die Persönlichkeit.

Wenn ich nun echt eine Afro-Frau aus Afrika oder auch eine aus Deutschland kennenlernen will: dann brauche ich eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Diese ist bei AfroIntroductions in 2 Ausführungen zu haben:

Preisliste für einen Gold-Account (Dezember 2015)
1 Monat       29,98 Euro
3 Monate     19,99 Euro pro Monat
12 Monate   10,00 Euro pro Monat

Welche Chancen bietet mir die Goldmitgliedschaft?
Damit kann ich jetzt fast alle Funktionen von AfroIntroductions auskosten. Dazu gehört vor allem das Abschicken von Nachrichten.

Ich darf Frauen anschreiben, so viele wie ich will. Man darf gespannt sein, wie viele der Girls darauf antworten.

Eine Frau, die eingeloggt ist, kann ich in den Chat bitten. Dieser wird Instant Messenger genannt. Es handelt sich um einen Schreibchat. Wo man in Echtzeit mit einem afrikanischen Single kommunizieren kann.

Bei einem Gold-Account kann ich mit dem Handy ein persönliches Video in mein Profil hochladen.

Nehmen wir an, eine schwarze Schönheit aus Südafrika ist kostenlos bei AfroIntroductions registriert. Sie schreibt mir ein paar Sätze. Mit einer Mitgliedschaft in Gold ist es nun erstmals gestattet, diese Mail zu lesen.

Preisliste für einen Platin-Account (Dezember 2015)
1 Monat       34,98 Euro
3 Monate     23,33 Euro pro Monat
12 Monate   11,67 Euro pro Monat

Welche zusätzlichen Chancen bietet mir der Platin-Account?
Die beste Zusatzfunktion ist mit Sicherheit der Webcamchat. Wie bei Skype können Sie das Gesicht des Mädchens vor sich sehen. Ihr einen Handkuss zuwerfen und in die Augen schauen.

Adele finde ich sehr sexy. Ich schreibe eine Message an die junge Frau aus Nigeria. Sie ist nur kostenlos angemeldet. Dennoch darf sie meine Worte lesen. Weil ich einen Platin-Account habe. Bei Gold wäre das noch nicht möglich gewesen.

Nehmen wir weiter an: Adele schreibt mir zurück. Aber in einer Urwald-Sprache, die ich nicht verstehe. Mit der Platin-Mitgliedschaft kann ich den Dolmetscher Dienst von AfroIntroductions in Anspruch nehmen.

Ganz unkompliziert ist das sicher nicht. Weil es sich natürlich um eine Maschine ohne jede Intelligenz handelt. Ich muss also versuchen, aus den Hauptwörtern und Adjektiven, die Adele benutzt, den Sinn zusammenzureimen.

Mit Platin kann ich mir die Videofilme der afrikanischen Frauen ansehen – sofern vorhanden. Auf eine Porno-Darbietung dürfen Sie hier aber nicht hoffen. Denn die Singlebörse AfroIntroductions blockt Peepshow-Aufnahmen ab.

Mein Urteil: ich würde durchaus zu einer Platin-Mitgliedschaft raten. Die Preisunterschiede zum Gold-Account liegen bei 2 bis 3 Euro pro Monat. Dafür kann man eine Afrikanerin aber beim Chatten live vor sich sehen.

Wie komme ich zum Kostenüberblick bei AfroIntroductions?
Es gibt mehrere Möglichkeiten. Entweder sie klicken oben rechts auf die grünen Felder „Mitgliedschaft upgraden“. Oder Sie klicken das Bild einer Frau an und versuchen, Ihre Post abzuschicken. In beiden Fällen kommen Sie zur Preisliste.

Bezahlen kann man so wie das bei internationalen Singlebörsen üblich ist: mit PayPal, Kreditkarte oder einer normalen Banküberweisung. Wenn Sie sofort loslegen wollen, kommt die letzte Variante nicht in Frage.

 

Besondere Funktionen

Zielgenaues Suchen nach schönen Frauen aus Afrika
Attraktiv sollte sie schon sein. Aber das reicht nicht aus. Sie muss auch zu meinen anderen Erwartungen passen.

Mit der erweiterten Suche kann ich die Persönlichkeit meiner Internet-Bekanntschaft exakt definieren. Ich kann die Single Frauen, die ich online kennenlernen möchte, bis ins kleinste Detail beschreiben.

Ferner ist es möglich, Profile von Afrikanerinnen nach Mitgliedsnummern, Namen und nach Stichworten zu suchen. Nehmen wir an: Sie haben gestern ein bildhübsches Profil einer Dame gesehen. Haben aber vergessen, sie bei den Favoriten zu speichern.

Sie erinnern sich aber: sie stammte aus Ägypten. Sie trägt den Künstlernamen Princesse.  Den können Sie aber bei der Stichwortsuche eintippen. Und so das Mädchen relativ schnell wieder finden.

Der Live-Chat
Wie oben schon erwähnt, können Sie als Goldmitglied den Schreib-Messenger verwenden. Mit Platin können Sie komfortablerweise die interne Webcam der Singlebörse nutzen. Sie brauchen also keine eigene im Computerzimmer.

 

Button Hellviolett 1

Singles aus Afrika:
Hier bei AfroIntroductions anschreiben

 

Ein paar geografische Infos
Afrika ist der zweitgrößte Kontinent der Welt. Hier leben mehr als eine Milliarde Menschen. Die Religionen sind bunt gemischt: Christen, Moslems und Hindus. Sowohl klimatisch als auch kulturell gibt es erhebliche Unterschiede in Afrika.

Nördlich der Sahara haben wir die arabischen Länder Ägypten, Tunesien, Libyen und Marokko. Hier finden Sie muslemische Singles. Die Sahara-Staaten sind brütend heiß. Aus den Ländern Mauretanien, Mali, Niger und dem Tschad habe ich überhaupt keine Single-Frauen gesehen. Bis in die Wüstenstaaten ist das Internet vielleicht noch nicht vorgedrungen.

In Zentral- und Westafrika (also in Äquatornähe) ist das Wetter schwül-heiß. Das Landschaftsbild ist geprägt von großen Regen-Urwäldern. Meist wird französisch gesprochen.

In Ostafrika finden wir weite Savannen mit vielen wild lebenden Raubtieren. Außerdem den höchsten Berg von Afrika: den Kilimandscharo. Und den größten Fluss des Kontinents: den Nil.

Ganz im Süden sowie auf Madagaskar, Mauritius und Kapverdische Inseln haben wir wohl für Europäer das angenehmste Klima von ganz Afrika. Dort leben sowohl Neger als auch Weiße. Vor allem in Namibia und in der Republik Südafrika wohnen viele Leute europäischen Ursprungs.

In welchen Ländern leben die Singles von AfroIntroductions?
Hier eine alphabetische Zusammenstellung:
Ägypten, Angola, Äthiopien, Algerien, Äquatorialguinea, Benin, Botswana. Burundi, Elfenbeinküste (Cote d’Ivoire), Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana. Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Libyen, Madagaskar, Mali, Marokko. Mauretanien, Mauritius, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia. Senegal, Sierra Leone, Westsahara, Simbabwe, Somalia, Südafrika, Sudan, Tansania, Togo, Tunesien und Uganda.

Außerhalb Afrikas sind Frauen und Männer aus folgenden Ländern registriert: USA, Deutschland, England, die Vereinigten Arabischen Emirate, Afghanistan, Bahrain, Frankreich, Niederlande, Norwegen, Schweden, Jamaika, Schweiz und Österreich.

Die meisten afrikanischen Frauen kommen – wenn ich das richtig gesehen habe – aus den Staaten Kenia, Ghana, Kamerun und Uganda. Bei den Männern wird es ähnlich sein. Von den außerafrikanischen Ländern sind Großbritannien, die USA und Deutschland am häufigsten vertreten.

Die größten Städte in Afrika
Sie werden bei AfroIntruductions hauptsächlich Single-Frauen aus Großstädten kennenlernen. Auf dem Land gibt es keine Infrastruktur und meist kein Internet. Hier die größten Metropolen von Afrika im Überblick. Ganz oben die mit den meisten Einwohnern:

Lagos (Nigeria), Kinshasa (Kongo), Kairo (Ägypten)
Khartum (Sudan), Abidjan (Elfenbeinküste), Luanda (Angola)
Johannesburg (Südafrika), Daressalam (Tansania), Alexandria (Ägypten)
Kapstadt (Südafrika), Casablanca (Marokko), Dakar (Senegal)
Addis Abeba (Äthiopien), Nairobi (Kenia), Gizeh (Ägypten)
Algier (Algerien), Tunis (Tunesien), Rabat (Marokko)

Die unteren 3 Städte haben immer noch mehr als 2 Millionen Einwohner. In Lagos wohnen mehr als 10 Millionen Menschen

Afro-Singles werden durch folgende Suchbegriffe
auf der afrikanischen Datingseite gefunden:

Mann aus Deutschland (bzw. Österreich, Schweiz) sucht Frauen aus Afrika

Schwarzafrikanische Frau kennenlernen

Suche Traumfrau aus Afrika

Sexy Frauen aus Afrika im Internet kontaktieren

Frau aus Afrika Singlebörse heiraten

Suche Mann aus Afrika

Afrika Single Mann im Internet kennenlernen

 

Kündigung
Es ist nicht nötig, dass Sie Ihr Benutzerkonto bei AfroIntroductions kündigen. Wenn Sie zum Beispiel für eine Laufzeit von 12 Monaten bezahlt haben: dann läuft die Gold- bzw. Platin-Mitgliedschaft einfach aus. Sie werden zurückgestuft zum kostenlosen Basismitglied. Können also weiterhin nach Profilen sehen. Die Nachrichtenfunktion und der Chat sind allerdings gesperrt.

 

AfroIntroductions – meine Bilanz
Warum sind schwarzafrikanische Frauen für einige Männer aus Europa und Amerika so interessant? Viele von ihnen sehen sehr hübsch, sogar sexy aus. Wie ihre Kolleginnen aus der Karibik bestechen sie durch eine natürliche Erotik. Von der Optik her könnte man sagen: die meisten von ihnen können die Männerwelt eine echte Traumfrau sein.

Denkweise und Mentalität der Frauen aus Afrika sind ziemlich unkompliziert. Zwar wächst in den Großstädten so nach und ein Emanzipations-Bewusstsein nach westlichem Muster. Diese Entwicklung ist aber noch in den Anfängen.

Afrikanische Männer und die Politik wissen das bislang noch gut zu verhindern. Beim Kennenlernen einer Afrikanerin im Internet werden Sie feststellen: Die meisten von ihnen sind immer noch altmodisch und konservativ eingestellt.

Die Singlebörse für Schwarzafrika und die arabischen Länder Nordafrikas steht nahezu konkurrenzlos da, wenn es darum geht, Traumfrauen aus Afrika kennenzulernen.

Beeindruckt hat mich vor allem, dass man direkten Kontakt zu den Frauen und auch Männern aufnehmen kann. Man ist nicht angewiesen auf die Hilfe sehr teurer Agenturen. Sondern kann nach Belieben eigenständig und preiswert auf die Suche gehen.

Ein großes Plus dieser Partnerbörse AfroIntroductions ist der Chat. Und vor allem der Webcam-Chat. Bevor Sie sich auf die Reise machen, um Ihre Favoritin in ihrem Heimatland zu treffen, sollten Sie diese Chance nutzen.

Sie werden das Mädchen face to face vor sich sehen. Sie können testen, wie sie sich bei der Unterhaltung verhält. Und ob sie es wert ist, dass Sie nach Afrika fliegen.

Bevor Sie das tun, sollten Sie sich aber die Afro-Frauen ansehen, die hier bei uns in Deutschland, in Österreich oder der Schweiz wohnen. Ich denke, das ist der bequemere Weg. Diese Mädels sprechen weitgehend Deutsch. Sie sparen viel Zeit und natürlich auch die Flugkosten.

Ich denke, mit der kostenlosen Anmeldung kann man nicht viel falsch machen. In den Kontaktanzeigen bekommt man einen ungefähren Eindruck, wie die Frauen aus Afrika ticken. Wenn Sie glauben, ein paar passende Damen gefunden haben: dann können Sie überlegen, ob Sie an einem echten Flirtkontakt interessiert sind.

 

Button Hellblau 1

Mit einem Klick kommen Sie zu den Profilen
attraktiver Singles aus Afrika

 

Zurück zur Übersicht der Auslands-Singlebörsen