Winterurlaub für Singles & Familien beim Aldiana-Club

Cluburlaub im Winter mit Aldiana

Clubhotels wie Aldiana haben im Winterurlaub den Vorteil:
Sie bieten ein gutes Sport- und Unterhaltungsprogramm.
Alles ist gut durchdacht und wohl organisiert

Für Solo-Singles, alleinerziehende Singles und für Familien mit Kindern gibt es
verschiedene Arten, seinen Winterurlaub zu verbringen.
Entweder man tut sich zu einer Urlaubsgruppe zusammen.
Oder aber man reserviert ein Zimmer in einem Clubhotel. Und genießt damit
die Vorzüge und den Begleitservice einer gut ausgestatten Clubanlage.

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen 2 Clubhotels der Aldiana-Kette vorstellen.
Aldiana hat für Sommerurlauber rund um den Mittelmeerraum
und auf den Kanarischen Inseln Clubanlagen.

Für den Winterurlaub stehen 2 Hotels in Österreich zur Auswahl:
das Salzkammergut und der Hochkönig. Ich werde nun versuchen,
die Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten beider Aldiana-Häuser zu schildern.

 

Winterurlaub im Salzkammergut (Österreich)

Das Clubhotel
Der Club Aldiana Salzkammergut liegt in dem Städtchen Bad Mitterndorf,
in der Steiermark. Das Skigebiet in diesem Winterurlaub für Singles und Familien
nennt sich Tauplitz. Eine recht schneesichere Region zwischen 1.500
und 2.000 Meter hoch. Aufgrund der Südlage des Hanges
haben die Skisportler meist angenehm sonniges Wetter.

Das Skiclub-Hotel dient mit seinen 160 Zimmern im Sommer als Wanderhotel.
Flaggschiff des Hauses ist die Grimming-Therme.
Die von den Gästen des Aldiana-Clubhotels kostenlos genutzt werden kann.
Immer mit Ausblick auf die schneebedeckten Berge der Umgebung.

Gegen Vorlegen des Lichtbildausweises können sich die Urlauber direkt im Skishop
des Hotels Winterausrüstung ausleihen. Mit allem, was dazu gehört:
Schneewanderschuhe, Skier, Snow-Boards, Stöcke, Helme usw.
So wird Ihr Reisegepäck enorm entlastet.

Skigebiet und Wintersport
Das Skigebiet Tauplitz ist mit 42 Kilometern Pisten recht übersichtlich.
Es ist nicht so überlaufen wie viele andere in Österreich.
Neben Ski-Alpin können die Winterurlauber Skilanglauf machen.
Sowie Freeriden und Snowboarden.
Was besonders fürs jüngere Publikum (also Singles) interressant sein dürfte.

Erst in 2010 wurde die Lifte modernisiert: Es kam eine 8er Gondelbahn dazu.
Diese ist vom Aldiana-Clubhotel aus in 10 Minuten zu erreichen.
Die Bus-Anfahrt ist kostenlos – falls Sie einen Skipass haben.

Interessanterweise ist im Reispreis die Teilnahme an einem Skikurs enthalten.
Hier können Erwachsene und Kinder Skifähigkeiten lernen bzw. verbessern.

Ebenfalls kostenlos sind geführte Schneewanderungen. Singles und Eltern
können mit Schneeschuhen oder nordischen Skiern auf Tour gehen.
Dabei werden sie von ortsansässigen Wanderführern durch eine
märchenhaft schöne Schneelandschaft geführt.
Die Gruppen werden dem Fitnessniveau entsprechend eingeteilt.

Besonders reizvoll sind dabei 2 Höhenwanderwege.
Wo man einen atemlosen Ausblick hat über die Berge dieser Skiregion.
Über die Panoramarunde und die Große Allrunde können die Singles
und Familien alle Teile 5 des Skigebietes erkunden:
Tauplitz, Loser, Planneralm, Riesneralm und Kaiserau.

Fürs Ausdauertraining stehen 130 km an Loipen bereit.
Dabei handelt es sich um 7 Rundewege.
Skating-Strecken gibt es auch in Bad Mitterndorf.
Am besten läuft man zusammen mit einer Urlaubergruppe.
Das macht sicher mehr Spaß als allein. Auf der Strecke gibt es
immer wieder Möglichkeiten, in eine Gastwirtschaft einzukehren.

Familienfreundliche Kinderbetreuung im Aldiana-Club
Die Kids werden tagsüber beaufsichtigt. Sie können Flipper spielen.
Sie können an einer Kletterwand erste Kletterversuche machen.
Sie können auf der Rodelbahn Schlitten fahren.
Es werden zudem Schwimmkurse angeboten.
Im „Kinderland“ lernen die Kleinen am Flachhang spielerisch leicht das Skifahren.

Während die Eltern abends zum Apres-Ski gehen, wird für die Kids
eine Kinderdisco veranstaltet. So dass Papa, Mama und Single-Mutti
den Winterurlaub richtig genießen und Gaudi haben können.

Unterhaltung der Gäste
Entlang der Abfahrtspisten stehen etliche Berghütten.
Viele Cluburlauber können es nicht abwarten, bis es los geht mit dem Feiern.
Also kehrt man ein. Stärkt sich durch eine deftige Mahlzeit.
Oft wird schon am Nachmittag das Glaserl gehoben, gesungen und getanzt.
Die beliebtesten Hütten heißen Pfanner Skihütte und S’Kriemandl.

Wer abends keine Lust hat zum Ausgehen, kann sich mit den Urlaubskollegen
in der Kaminbar oder in der Disco des Aldiana-Clubhotels unterhalten und tanzen.
Der Hotelmanager veranstaltet Gala-Abende und Theatervorführungen.
Langweilig wird es sicher nicht in diesem Winterurlaub in Österreich.

Die Top-Locations im Ort für den Apres-Ski sind das Dorfstüberl und die Bar
„Der Wahnsinn“. Man kann sich vorstellen, wie Winterurlauber hier abfeiern.
Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand Single ist oder Familie hat.
Es ist ein bunt gemischtes Völkchen, das nur eins will:
Spass haben, lustig sein, High-Life und Dampf ablassen.

 

Hier eine Liste weitere interessanter Skiorte in den Alpen

 

 

Aldiana-Clubhotel Hochkönig

Service und Komfort im Hotel
Der Ort Mühlbach liegt 10 Kilometer westlich von Bischofshofen.
Also im schneesicheren Salzburger Land.
Das Skigebiet nennt sich „Hochkönig“. Benannt nach dem 3000 er Berg.
Es ist ein ruhiges idyllisches Stück Natur. Nicht so voller Skitouristen wie in Sölden,
Ischgl oder Mayrhofen. Genau das Richtige für erholungsbedürftige Urlauber.

Das Aldiana-Clubhotel Hochkönig liegt etwas oberhalb von Mühlbach.
Das Haus hat eine Skistation. Wo die Winterurlauber sich Ski-Equipment
ausleihen können: Schneeschuhe, Snowboards, Carving-Skier, Skihelme, Stöcke.
Außerdem steht den Urlaubern ein Wellness- und Beautybereich zur Verfügung.
Mit Schwimmbad, Außensauna, Fitnessgeräten und Trainern.

Skigebiet Hochkönig: die Wintersport-Möglichkeiten
Wenn Sie den Beitrag oben über das Salzkammergut gelesen haben:
dann kann ich mich in vielen Bereichen hier beim Hochkönig nur wiederholen.
Natürlich bietet der Aldiana-Club in all seinen Sporthotels
ein gewisses Standardprogramm.

Das Skigebiet Hochkönig verfügt über eine Pistenlänge (Ski-Alpin) von rund
150 Kilometer. Von Mühlbach aus (850 m) geht’s mit den Liften hoch
bis auf 1.900 Meter. Neben den präparierten Pisten gibt es abseits zahlreiche
Tiefschneestrecken für Freerider. Sowie 3 Funparks für Snowboard-Clowns.
Für Skilanglauf stehen gespurte Loipen zur Verfügung.

Wandern: Sehr beliebt ist die so genannte Ski-Königstour.
Dabei handelt sich um einen Schnee-Wanderweg über eine Distanz
von 32 Kilometer. Die man mit seiner Familie oder zusammen
mit anderen Singles als Tagesausflug genießen kann.

Unterwegs sorgen Hütten und Gasthöfe für das leibliche Wohl.
Auf dieser Königstour kann man herrliche Ausblicke auf die 3000er
der österreichischen Bergwelt genießen.
Die Wandergruppe wird von einem einheimischen Bergführer begleitet.
Damit alles reibungslos und nach Plan abläuft.

Winterurlauber, die ihre Technik im Langlauf, Schneeschuhewandern
oder in der Carving-Kurventechnik verbessern möchten:
haben dazu in der örtlichen Skischule Gelegenheit.
Ausgebildete Skilehrer geben dort ihr Know-how weiter.

Familienfreundliche Kinderbetreuung am Hochkönig
Ebenso wie Erwachsene, so erhalten auch Kinder in der Skischule kostenlosen
Unterricht im Skifahren. Sie werden mit den Geräten vertraut gemacht.
Auf Kinderhängen machen sie die ersten Geh- bzw. Gleitversuche,
unter der Leitung und Aufsicht ausgebildeter Skilehrer.
Ansonsten können die Kinder wie auch in Bad Mitterndorf Flipper spielen,
rodeln und an Schwimmkursen teilnehmen.

Nicht weit vom Aldiana-Club gibt es eine Naturrodelbahn.
Dort kann der Nachwuchs Schlitten fahren.
Bei diesem spaßigen Scheevergnügen vergessen die Kinder schnell
die Zeit und die Eltern. Alleinerziehende Singles, Familienväter und -mütter
können in aller Ruhe ihr Ding durchziehen.

Unterhaltung der Urlaubsgäste und Apres-Ski
Entlang der Skipisten stehen, wie überall in Österreich,
gastfreundliche Skihütten und Schirmbars.
Dort können die Urlauber schon am Nachmittag vorglühen für die Nachtparty.

Nach dem Abendessen findet im Aldiana-Club nach 21 Uhr eine Gala statt.
Das Unterhaltungsteam führt alle möglichen Shows, Gecks und Spiele auf.
Danach können die Gäste in der Disco zu Pop-Musik tanzen.
Oder in der Clubbar den einen oder anderen Cocktail hinunter kippen.

Jungen Singles könnte das möglicherweise nicht flott genug sein.
Also heißt es: hinunter nach Mühlbach, ins urig-gemütliche Dorfstadl.
Wo immerhin ein Hauch von echtem Apres-Ski stattfindet.
Mit Open-End versteht sich.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,