Wilder Sex mit Latina-Frauen

Sex mit Latina-Mädchen

Latinas gehören zu den erotischsten Frauen der Welt.
Beim Sex sind sie wild und heiß.
Doch wie kann man sexy Latinas kennenlernen?

Sex mit Latina-Frau

Hier mit einem Klick schöne Latinas kontaktieren und anflirten

 

Wie oft wollen Latinas Sex?
Wild, entfesselt, erotisch und zügellos:
genau so wünscht sich der Mann eine Frau im Bett.
Latina-Frauen stehen im Ruf, beim Sex leidenschaftliche Wildkatzen zu sein.
Das sagen nicht nur europäische Männer, die in Lateinamerika waren.
Und dort mit Latina-Chicas Sex-Erlebnisse hatten.

Das belegt auch die Umfrage „Sex der modernen Frau“ des Bayer-Konzerns.
Gefragt wurden mehr als 10.000 Frauen aus aller Welt. Das Resultat:
Frauen aus Brasilien, Mexiko, Venezuela, Bolivien und Panama
sind mit Abstand am sexhungrigsten.

3 von 4 Latinas sagen in der Umfrage:
Das Vögeln ist extrem wichtig in einer Partnerschaft.
Viele Chica-Mädchen möchten gern noch öfters Sex haben als zur Zeit.

Die Lust aufs Bumsen liegt ihnen im Blut. Ohne sich anzustrengen,
strahlen die meisten von ihnen Sex-Appeal und Erotik aus.
Die Frauen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Polen und Südafrika
sind im Vergleich dazu reine Liebesverweigerer im Bett.
Nur jede Dritte hält – laut Umfrage – Sex für äußerst wichtig in einer Beziehung.

 

Schöne Südamerikanerin

 

Was kann ein Mann aus Deutschland, Österreich
oder der Schweiz mit einer Latina anfangen?

Es gibt mehrere Optionen. Viele Westeuropäer haben bereits eine Frau
aus der Karibik, Brasilien oder Argentinien geheiratet.
Die Mädchen sind pflegeleichter und anschmiegsamer als unsere Damen.

Eine andere Option:
Sie suchen sich eine wilde Latina für einen One-Night-Stand oder für ein längeres
Sex-Verhältnis. Sei es auf einer Südamerika-Reise, auf speziellen
Latina-Kontaktbörsen oder in deutschen Alltag.
Am Anfang steht das Kennenlernen. Dann muss man weiter sehen.

Es ist nicht schwer, auf den deutschen Straßen eine Latina zu erkennen.
Schwarzes Haar, schwarze feurige Augen, meist eine schlanke Figur.
Noch leichter erkennt man feurige Mädchen aus Kuba und Jamaika:
am Sex-Appeal. Voller Busen. Den geilen Po in knackig-enge Blue-Jeans gehüllt.

Sie gehen nicht über die Straße, sie tänzeln wie auf einem Model-Steg.
Ein Hochgenuss für die Augen eines erotikbegeisternden Mannes.
Wenn man diese karibischen Schönheiten sieht,
dann fällt es schwer, nicht an Sex zu denken.

 

Hier gibt es weitere News
zu Ausländischen Frauen, Sex und Verführungstipps

 

Wo kann man geile Single-Frauen aus der Karibik
oder Lateinamerika kennenlernen?

Sonne, Sommer, Strand. knappe Bikinis, Strings mit halbnackige  Po.
Dunkelbraune Haut, die Glut der Leidenschaft im Blick.
Sex- und Erotiksymbole par excellence.

Doch wie weit ist das alles weg für uns deutsche Männer?
Wo kann man eine feurige Latina aus Brasilien oder Uruguay kennenlernen?
Um sie zu poppen, mit ihr ein Liebesverhältnis anzufangen
oder sie gar zu ehelichen.

Nach Südamerika reisen
Der komplizierteste, unsicherste und teuerste Weg:
Sie machen Urlaub in Lateinamerika. Wenn Sie sich nicht zu doof anstellen,
sollte es kein Problem sein, mehrere Bekanntschaften mit Latinas zu machen.

Damit meine ich nicht Prostituierte, sondern ganz normale Frauen.
Sie sind flirtfreudig. Und mögen europäische Männer. Denn der Latino ist meist
ein unliebsamer Macho. Der die Frauen von oben herab behandelt.

Wenn das Mädchen zurück lächelt: dann ist sie wahrscheinlich Single.
Sie können sie dann ansprechen. Sie zum Essen oder Schwimmen einladen.
Ob Sie Sex von ihr bekommen: das hängt von Ihrem Geschick ab.

Die Messlatte hängt aber bei weitem so hoch wie bei arroganten
deutschen Frauen. Überkandidatierte Damen hierzulande – von den Grünen
oder aus der Feministen-Ecke – werden darüber natürlich entsetzt sein.

Mit einem Kennerblick werden Sie professionelle Huren an der Aufmachung
gleich ausmachen. Es ist nicht nötig, sich mit diesen Damen einzulassen.
Es laufen genug ehrenwerte junge Frauen auf den Straßen Südamerikas herum.

Latina-Frauen bei internationaler Kontaktbörse kennenlernen
Die bequemste Möglichkeit ist die Online-Suche.
Es gibt alle möglichen Portale, wo man Frauen aus dem Ausland finden kann.
An dieser Stelle möchte ich Ihnen eine Südamerika-Singlebörse ans Herz legen.

Nicht wenige dieser Frauen würden sich freuen, einen Partner aus Europa
oder den USA für eine langfristige Beziehung zu finden.
Reine Sexkontakte sind keine dabei. Das sieht man schon an den Fotos,
die recht normal aussehen. Wie bei deutschen Singlebörsen.

Schauen Sie zum Test einfach mal rein. Sehen Sie sich die Bilder der
Single-Frauen an. Sie können auf einer solchen Kontaktbörse ganz gezielt suchen.
Je nachdem, ob sie große, kleine, dicke, dünne,
junge oder gleichaltrige Latinas mögen.

Auf den Fotos sehen Sie, ob das Mädchen eine gute Figur hat.
Ob es für Sie als Sexpartnerin oder als Ehefrau in Frage käme.
Die Kontaktaufnahme ist relativ simpel.
Sie müssen nur ein wenig Englisch, Spanisch oder Portugiesisch können.
Vor allem in der Karibik und in den Küstenstädten Südamerikas
können viele Frauen Englisch. Weil dort auch viele Amerikaner verkehren.

Latinas für ein Sex-Abenteuer bei Erotik-Portalen
Eine andere Möglichkeit, solche Frauen online kennenzulernen,
sind bestimmte deutsche Sexportale. Dort suchen Single-Frauen,
die in Deutschland wohnen, einen Sexpartner.
Nicht jedes Mädel ohne Partner hat genügend Gelegenheiten im Alltag,
um jemand zum Poppen zu finden.

Für diese Frauen und natürlich auch für Männer bietet das Internet
eine Ausweichmöglichkeit. Sie können auf diesen Webseiten mit deutschen,
afrikanischen, asiatischen oder südamerikanischen Frauen Kontakt aufnehmen.

Wenn man nicht aufpasst, kann man bei Sex-Portalen an unseriöse Anbieter
geraten. Mit unechten Fake-Profilen. Das ist sicher nicht in Ihrem Sinne.
Außerdem wollen Sie bestimmt sicher gehen, dass es sich um
unverheiratete Frauen aus Lateinamerika handelt.
Sehen Sie sich diese Zusammenstellung seriöser und großer Sex-Portale an.
Hier können Sie meines Erachtens nicht viel falsch machen.
Denn bei der Anmeldung werden neue Mitglieder geprüft.

Brasilianerinnen im deutschen Alltag finden
Ähnlich wie auf den Straßen, in den Bars und an den Stränden von Süd-
und Mittelamerika, können Sie Latinas auch in Deutschland kennenlernen.
Sie müssen nur acht geben, dass es Single-Frauen sind.
Ein gebundenes Mädchen wird sich wohl nicht mit Ihnen einlassen.
Es sei denn, sie ist chronisch untervögelt.

 

Eine feurige Latina anmachen
Sie kennen vom Fernsehen die Bilder der traumhaft-erotischen Frauen
von der Copacabana von Rio. Oder die braunen halbnackten Sambatänzerinnen
mit den langen Beinen vom Karneval.
Vielleicht haben Sie in Ihrer Stadt schon eine brasilianische Tanzgruppe erlebt.
Vielleicht kennen Sie auch die Aufnahmen von zierlichen Frauen
aus der Dominikanischen Republik.
Oder die vollbusigen dunklen Sex-Kanonen aus Kuba.

Wie schön müsste es sein, eine dieser rassigen Wildkatzen kennenzulernen.
Sie anzumachen und mit ihr wilden, leidenschaftlichen Sex zu haben.
Zu genießen, wenn das Kätzchen die Krallen ausfährt.
Um beim Poppen Ihren Rücken zu zerkratzen.

Nun, dieser Traum vieler deutscher Männer ist nicht so schwer zu verwirklichen,
wie viele glauben. Die Mädchen sind keineswegs kontaktscheu oder arrogant.
Wenn Sie ihr auf der Straße – egal ob in Deutschland oder Südamerika –
einen bewundernden Blick zuwerfen. Oder wenn Sie mir ihr im Internet flirten.
Dann werden Sie schnell merken, wie einfach es ist.
Auch ein durchschnittlich attraktiver Mann dürfte gute Chancen haben,
bei einer liebesbedürftigen Chica aus Lateinamerika zu landen.

Anbaggern, Flirten, Sex
Bevor Sie eine heißblütige Latina poppen, müssen Sie die Lady zuerst
ansprechen: virtuell bei einer Singlebörse. Oder im realen Alltag.
Und Sie müssen ihre Sympathie gewinnen. Das ist überall auf der Welt gleich.
Es sei denn, sie gehen ins Bordell. Dort spielt es keine gravierende Rolle.

Latina-Frauen lieben es, bewundert zu werden.
Das Flirten, die Liebe und der Sex liegen ihnen im Blut.
Sie wissen, wie das mit den deutschen Frauen ist: selbst ein gut gemeintes
Kompliment wird als dummes Anbaggern ausgelegt.
Vielleicht auch als sexuelle Belästigung. Der Latina sind solche Denkweisen fremd.
Es sei denn, Sie stellen sich total dumm und notgeil an.

Am besten: Sie benehmen sich trotz aller Bewunderung ganz normal.
Nicht arrogant, nicht devot. Auf keinen Fall aber wie ein Macho.
Denn davon haben die Frauen in Lateinamerika mehr als genug.
Auch wenn sie den Blick kaum von Busen, Ausschnitt, Po und den Beinen
einer Frau lösen können: vermeiden Sie Sprüche, die zu eindeutig
in Richtung Sex und Bumsen abzielen.

Sie können ihre Schönheit loben. Ein Kompliment machen über ihr freundliches
Wesen. Lassen Sie am Anfang um Himmels Willen die Finger bei sich.
Auch wenn die Latina dem Poppen gegenüber aufgeschlossen ist:
So ist sie doch eine Frau, die gern erobert werden möchte und Respekt verlangt.
Dann wird das Mädchen Sie sympathisch finden. Und vielleicht mit Ihnen
in die Kiste hüpfen. Nicht sofort, aber nach kurzer Zeit.

 

Wie wild und heißblütig sind die Latinas beim Sex?
So unkompliziert wie beim Kennenlernen, so spontan sind Frauen
aus der Karibik und Lateinamerika auch beim Sex.
Das Poppen muss nicht großspurig vorbereitet werden.

Wenn eine Latina-Frau verliebt ist. Und die Lust über sie kommt:
Dann kann es passieren, dass sie die Hand des Mannes an die Brüste führt.
Oder sie lässt gleich die Kleider fallen. Sie greift ihm an den Schwanz.
Und macht ihn fuchsteufelswild. So unkompliziert kann Erotik sein.

Sex gehört zum Leben einer Latina wie Essen und Trinken.
Sie ist sexuell offen und unverklemmt. Frigidität, keine Lust auf Sex, Migräne
und Kopfschmerzen: Über Befindlichkeiten europäischer Frauen
kann eine temperamentvolle Frau aus Südamerika nur den Kopf schütteln.

Wie alle Rasse-Weiber, so mögen es die Frauen aus Kuba, Costa Rica
und Peru, wenn ein Mann die Brustwarzen bearbeitet.
Wie Sie sicher wissen, wird das Lustempfinden vom Busen aus
über Nervenbahnen direkt zum Unterleib einer Frau gelenkt.
Die Wildkatze wird es mögen, wenn Sie ihren Arsch begierig umfassen.
Und genau dort mit den Fingern spielen, wo sie es am liebsten hat.

Die Offenheit der Latina-Frauen zeigt sich auch in den Sex-Stellungen.
Sie ist experimentierfreudig. Allerdings sollte man beim ersten Poppen
nicht gleich die unmöglichsten Kamasutra-Positionen testen.
Sondern es langsam angehen lassen.
Finden Sie im Laufe der Zeit heraus, auf welche sexuellen Vorlieben sie abfährt.

Wenn Sie das Feuer und die Leidenschaft einer Latina voll auskosten möchten:
dann sollte die Senorita beim Poppen auf Ihnen sitzen.
Und reiten wie eine wild gewordene Stute. Sie werden bei ihren lustvollen Stößen
aus dem Stöhnen nicht mehr herauskommen.
Selbst falls Sie hier oder da mal Orgasmus- und Potenzprobleme gehabt haben
sollten: bei einer geilen Latina können Sie das voll vergessen.

Mit dem angeborenen Instinkt für Lust und Körperlichkeit,
wird das Mädchen Sie gekonnt scharf machen.
Nicht weil sie sich verpflichtet fühlt – wie eine deutsche Ehefrau.
Sondern weil es ihr Spass macht. Es liegt in ihrer Natur. Dazu gehört auch
das Verwöhnen des Ständers mit Mund (Oralsex) und Zunge (Blowjob).

Zur Belohnung möchten vor allem junge Latina-Girls dann hart und wild
gefickt werden. Vielleicht sogar öfter als Ihnen lieb ist.
Die meisten Latinas haben Ameisen im Hintern.
Sowie eine unruhige, temperamentvolle Möse.

Bei einer jungen, gierigen Frau könnte es Ihnen passieren,
dass Sie mitten in der Nacht eine Hand am Pimmel spüren.
Und schon geht’s in die nächste hemmungslose Fickrunde.

Beim Anblick des knackig-braunen Hinterteils, der strammen Beine und der meist
großen weichen Möpse vor Ihrem Mund wird Ihr Schwanz hart sein wie schon
lange nicht. Pornofilme brauchen Sie keine mehr, um sich anzuheizen.

Solche und ähnliche Sätze habe ich aus Erlebnisberichten in Internet-Foren
entnommen. Männer, die mit Latinas den aufregendsten Sex ihres Lebens hatten.
Man hat übrigens herausgefunden:
die Mädchen aus Kolumbien und Venezuela haben den größten Brustumfang.
Gefolgt von den schwarzen Schönheiten aus Kuba.

 

 

Was für Menschen sind Latina-Frauen?
Auf jeden Fall nehmen Sie das Leben von der heiteren Seite.
Auch wenn – aus unserer Sicht – dazu oft wenig Anlass besteht.
Das sonnige Gemüt hat wohl etwas mit dem südländischen Klima zu tun.
Auch bei der Arbeit wird mehr gelacht als in deutschen Betrieben und Büros.

Wobei wir gleich bei einem anderen Thema wären.
Latina ist nicht gleich Latina. Manche wohnen auch in kalten Gegenden:
Zum Beispiel in den Andenländern oder in Richtung Feuerland.
Also im Süden von Chile und Argentinien. Diese Latinas dürften wohl nicht ganz
so wild und sexlustig sein wie die Mädels aus den tropischen Gebieten.
Wo Nacktsein und spärliche Kleidung einen ganz normalen Anblick bieten.

Böse Zungen behaupten: die südamerikanische Latina ist auf dem Stand
der Frauen in Europa vor 60 Jahren. So ganz weit her geholt ist das sicher nicht.
Auch wenn es in den großen lateinamerikanischen Metropolen modern zugeht.
Weite Teile des Kontinents sind noch rückständig.
Dort ist die Einstellung der Frauen weit entfernt von emanzipatorischen Einflüssen.

Sprechen wir wieder über die erotischen Latina-Chicas:
Auf Außenstehende wirken sie sehr weiblich. Sie zeigen auch gern, was sie haben.
Warum sollte sich eine erotische Frau auch schämen,
den Busen oder den geilen Arsch voll zu zeigen.
Mädchen aus Lateinamerika genießen die Blicke der Männer.
Nicht nur an der Copacabana von Rio de Janeiro.
Sondern auch auf Kuba, Jamaika, Barbados und Puerto Rico.

 

Rassige Latina-Frauen aus der Promi-Welt
Wir kennen sie alle:
Die Popstars Shakira, Pelenope Cruz und Christina Aguilera.
Das brasilianische Model Giselle Bündchen. Sex-Symbol Jennifer Lopez:
mit dem am höchsten versicherten Arsch der Welt.
Salma Hayek: Filmstar und Busenwunder aus Mexiko.
Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen. Doch das ist nur die Spitze des Eisberges.

So schöne Frauen wie in Lateinamerika können nur einer Kultur entspringen,
wo Erotik und sexuelles Körperbewusstsein eine überragende Rolle spielen.
Dabei kommt es überhaupt nicht auf die Hautfarbe an.
Kaffeebraune Latina-Frauen sind genauso attraktiv und sexy wie weiße Mädels
aus Rio. Oder schwarze Schönheits-Königinnen von den karibischen Inseln.

Auch das einfache Chica-Mädchen aus Havanna, Mexico-City, Santiago de Chile,
Montevideo oder Buenos Aires kann in einem Mann aus Europa
dieselbe sexuelle Gier entfachen wie die oben genannten Beispiele
aus der Promi-Szene.
Latinas sind ohne Zweifel die heißblütigsten und wildesten Frauen auf der Welt.

 

So ihr Männer,
eine Sache möchte ich noch betonen.
Alles, was hier geschrieben steht, betrifft die breite Masse der Latina-Frauen.
Natürlich gibt es – wie überall in der Welt – auch Mädels, die Ausnahmen bilden:

Chica-Girls, die nicht sexy sind. Die einen fetten Arsch haben wie ein Brauereigaul.
Ein hässliches Gesicht. Oder nur durchschnittlich viel Lust auf Sex.
Aber wie gesagt: das ist eine Minderheit.

Unterm Strich sind Latinas einfach gestrickte, sexoffene Frauen.
Meist mit großem Temperament und Sex-Appeal.
Bis zu einem gewissen Alter zumindest.

 

Ich hoffe, dieser Beitrag hat Ihnen gefallen.
Klicken Sie einen Link an. Oder schauen Sie hier unverbindlich
bei den Auslands-Singlebörsen rein.
Und überzeugen Sie sich selbst von den optischen Qualtitäen
der Frauen aus Brasilien, Mexiko, Argentinien, Kuba und Costa Rica.

Halten Sie auch in Ihrer Stadt die Augen offen:
auch da gibt es bestimmt Frauen mit indianischen, afro-amerikanischen
oder mulattischen Gesichtszügen.
Weiße Brasilianerinnen erkennt man leider nicht auf Anhieb.

 

Lothar Mader

 

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,