Wie bringe ich eine Frau zum Orgasmus?

Frau vor Sex und Orgasmus im BettSo kannst du’s
ihr besorgen

Orgasmus der Frau ist Kopfsache
Sie muss auf dich stehen.
Wenn sich die Frau nur halbherzig zu dir
ins Bett legt, sind die Chancen relativ gering,
dass sie zum Höhepunkt kommt.

Der Zeitpunkt für den Sex muss stimmen.
Wenn Ihr beim Poppen immer wieder gestört
werdet. Wenn Ihr gestresst seid.
Wenn anschließend ein Termin ansteht.
Dann sind die Chancen, dass sie einen
wirklichen Orgasmus erreicht,
ebenso bescheiden.

 

Du musst geduscht und gepflegt im Schlafzimmer oder wo auch immer erscheinen.
Wenn du riechst wie ein ungewaschener Hund:
Das wird sie nie und nimmer antörnen.
Auch wenn dein Pimmel noch so gut bestückt ist.

 

Ausgedehntes Vorspiel
Oft nehmen wir das Liebesspiel zu verkrampft auf.
Der unbedingte Wille, etwas Einzigartiges zu leisten, wirkt sich kontraproduktiv
auf den Orgasmus beider Sexpartner aus.
Damit die Stimmung lockerer wird, empfiehlt sich eine kleine Menge Alkohol.
Das vertreibt die Sorgen und den Erfolgsdruck.
Man wird gelassen. Und freut sich auf das, was jetzt kommt.

Das Vorspiel beginnt nicht erst im Bett.
Geh mit der Dame schick essen. Lade sie ins Theater ein.
Steht sie auf lieb gemeinte Geschenke? Dann bring ihr einen Strauß rote Rosen.
Ein bisschen Romantik finden viele Frauen schön.
Nur die wenigsten sind so notgeil,
dass du sie immer und überall sofort vögeln kannst.

Wenn Sie partout darauf steht:
Dann lass die Oper oder den Besuch bei Omi halt über dich ergehen.
Alles was das Gemüt der Frau positiv stimmt,
wirkt sich auf ihre Orgasmus-Bereitschaft aus.

Dazu kann auch stimmungsvolles Musik im Vorfeld des Sex gehören.
Oder ihr Lieblingsfilm. Sogar erotische Sexfilme können dazu beitragen,
eine Frau messerscharf zu machen.

 

Tipps, wie du eine fremde Frau zum Sex rumkriegst

 

Küssen und Schmusen als Einleitung zum Sex
Wenn du deine Schnecke küsst (zuerst zärtlich, dann etwas leidenschaftlicher)
bekommt sie das Gefühl, geliebt und begehrt zu sein.

Die meisten Frauen hassen die schnelle Ficknummer.
Auch wenn es dir pressiert wie verrückt:
Nimm dir genügend Zeit, ihr deine Liebe zu zeigen.
Mit verspielten Küssen am Ohrläppchen, im Nacken, am Bauchnabel.
Und zuletzt die Innenseiten der Oberschenkel.

Du streichelst geduldig ihren Körper. Hier und da setzt du deine Zunge ein.
Wenn du dabei einen geilen Ständer bekommst: umso besser.
Das zeigt deinem Mädchen, dass du voll auf sie abfährst.

 

Hier gibt es weitere News
zu Liebe und Sex

 

Der BH fliegt durch die Luft. Du leckst ihre spitzen Zitzen.
Nimmst die Knospen zwischen die Lippen.
Und saugst daran wie an einem Cola-Lutscher.

Wenn die Brustnippel davon nicht hart werden,
legst du den Schwarz zwischen ihre geilen Titten.
Und fährst mit deiner Stange zwischen den Brüsten auf und ab.
So wie du es später in der feuchten Muschi tust.

Dabei nähert sich die Eichel bedenklich dem Mund der Frau.
In ihrem Kopf geht jetzt das große Kino los.
Sie stellt sich vor, wie dein Hammer sich in ihre Möse drängt.
Du muss nur aufpassen, dass du selbst zwischen den Titten
jetzt noch nicht zum Orgasmus kommst.

Bevor du den Schwanz unten reinsteckst,
musst du sie auch dort noch richtig heiß machen.
Zum Beispiel durch Muschilecken.
Bei manchen Frauen erzielt man eine besser Wirkung durch Fingern.

Wichtig dabei ist: sie muss den Slip noch an haben.
Du spielst mit dem Zeigefinger am Stoff des Höschens.
Immer auf und ab. Und ja nicht zu fest.
Sie darf nur ahnen, dass hier einer ist, der gern rein will.
Das macht sie nach wenigen Minuten geil und willenlos.

Nach 2 Minuten hörst du auf damit.
Und schaust dir an, ob sie schon vor sexuellem Verlangen glüht.
Wenn nicht: dann wiederholst du dieses Liebesspiel.

 

Frau zum Orgasmus ficken
Irgendwann ist aber mal genug mit Kuschelsex.
Oder mit dem Einsatz von Sexspielzeugen.
Du ziehst die Unterhose aus.
Und zeigst deinem Prachtstück die große weite Welt.

Normalerweise müsste er jetzt gleich platzen vor Geilheit.
Nun wird es für deine Freundin Zeit, den Tangaslip übers Bett feuern.
Und dich mit Wonnen in sich aufzunehmen. Auch ohne Gleitmittel.

Wenn nicht, dann musst du zeigen, wozu deine Zunge fähig ist.
Du spreizt langsam die Beine der Frau.
Du legst die beiden Zeigefinger sanft rund um den Kitzler.
Und ziehst das Häutchen ein wenig zur Seite.
Damit dein Lusterzeuger voll dran kommt.

Du leckst jetzt oberhalb der Klitoris seitlich von links nach rechts.
Und wieder zurück. Gleichzeitig spielt dein linker Zeigefinger am unteren Rand
der Vagina herum. Was auch mal zu Platzproblemen führen kann.

Irgendwann könnte es passieren, dass sie vor Geilheit anfängt zu zucken.
Das ist die Vorstufe zum Orgasmus.
Du darfst jetzt nicht den Fehler machen, sie sofort zu ficken.
Warte noch ein klein wenig. Frag sie, ob sie Lust hat, sich auf dich zu setzen.

Tatsächlich: das macht sie jetzt.
Sie setzt sich mit feuchter Fotze auf deinen Schoss.
Dann umschließt die Muschi den Schwanz.
Sie fängt an, wie eine wilde Stute auf dir zu reiten.
Als gäbe es morgen keinen Sex mehr.

Die meisten Frauen lieben den Reitersex mehr, als wenn sie von hinten
oder in der Missionarsstellung genommen werden.
Das Oben-Sitzen beim Ficken gibt ihnen das Gefühl von Macht und Kontrolle.

Sie bestimmen den Rhythmus beim Stoßen.
Sie entscheiden, wie tief dein Pimmel in sie eindringen darf.
Aber selbst das ist noch keine Gewähr,
dass sie 100 Prozent einen Orgasmus haben wird.

Zuerst mal muss dein Ständer stehen bleiben – hart wie eine deutsche Eiche.
Sonst geht gar nichts. Wenn du jung bist und gesund, dürfte das kein Problem sein.
Wenn du langsam in die Jahre kommst,
solltest du rechtzeitig vor dem Sex die blaue Pille einwerfen.

Die Frage ist nun:
Wie lange dauert es, bis eine Frau beim Ficken zum Orgasmus kommt?
Wenn du zu schnell und fest zustößt, spritzt du zu früh ab.
Sie aber liegt mit gebrochenem Herzen da.
Lässt du dir zu viel Zeit, ist auch nicht gut.
Dann ist die optimale Phase für ihren Orgasmus vorbei.

Zwar sollest du nicht den Wecker stellen, wenn du in sie eindringst.
Aber ein gewisses Zeitgefühl wäre nicht schlecht.
Außerdem kann der Wecker ja ohne Alarmfunktion auf dem Nachttisch stehen.

Untersuchen haben herausgefunden:
Die meisten Frauen kommen nach 7 Minuten Stoßen zum Höhepunkt.
Das ist ein Durchschnittswert. Versuche herauszufinden,
nach wie vielen Minuten deine Freundin am lautesten quiekt.

Viele Männer machen den Fehler und turnen wie wild im Bett herum.
Für den Orgasmus der Frau ist das total daneben.
Durch jede schnelle Bewegung wird das weibliche Lustzentrum –
das ja eigentlich im Kopf liegt – intuitiv Gefahr wittern.
Auch wenn sie sich dessen nicht bewusst ist.
Also bewegst du dich im Bett am besten wie in Zeitlupe.

Erst wenn sie sich atemlos und unverkennbar dem Höhepunkt nähert.
Wenn sie zu zittern anfängt und deinen Arsch umklammert.
Wenn sie dir die Möse entgegen drängt.
Wenn sie keucht wie beim Marathonlauf.
Und mit den Beinen dein Gesäß geil umklammert.
Erst dann darfst du hemmungslos Hämmern wie ein wilder Specht.

 

Sex-Sprüche zum Schmunzeln
Du glaubst, ich kann nicht gut poppen? Frag mal deine Schwester

Wenn du mir der da tanzt, bekommst du nasse Schuhe

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm

Mainz ist ein Dreckloch. ….. Meins auch!

Sie hat einen Sprachfehler: kann nicht „nein“ sagen

Guter Oralsex geht nur mit Zungen-Training

Ich habe nur Sex mit jungen Männern.
Sie wissen nicht, was sie tun. Aber sie tun es die ganze Nacht.

Es ist Quatsch, dass Männer immer nur ans Bumsen denken.
Aber wenn sie denken, denken sie nur daran.

Ficken ist wie Naseputzen

Sex habe ich genug. Das Leben fickt mich jeden Tag

Hast du Scheiße an der Spitze, warst du in der falschen Ritze

Suche Mann mit Pferdeschwanz. Gesicht egal

Sind Sie gut zu Vögeln?

Ich bin gut drauf. Bist du gut drunter?

Geiler Sex ist schön. Aber Weihnachten ist öfter

Auto fahren ist wie Bumsen.
Sie sitzt unbeteiligt daneben und ruft: Nicht so schnell

Lieber hart und schmutzig als zart und putzig

Bei uns gibt’s nur noch ausgefallenen Sex

Besser immer einen als einen immer

Wie oft denken Sie an Sex? … Spermament

 

 

Schlagworte: , , , , , , ,