Traumfrauen in Deutschland: Helene Fischer

Helene Fischer – beliebt wie keine andere

Zu den absoluten Traumfrauen in Deutschland gehört
zweifellos Helene Fischer. Umfragen beweisen:
Männer sehen in ihr die perfekte Traumfrau

Wenn Helene Fischer die Bühne betritt, brennt die Luft.
Atemlos und voller Bewunderung verfolgen die Gäste und Millionen
Fernsehzuschauer am Bildschirm ihre Auftritte. Egal ob Single oder verheiratet:
Für viele Männerherzen ist sie die Traumfrau Nummer 1 in Deutschland.

Doch auch die Damen und die junge Generation können sich dem Zauber
von Helene Fischer nicht entziehen. Doch warum ist das so?
Was macht den Erfolg von Helene aus?
Hier die Analyse einer außergewöhnlichen Entertainerin:

 

Ein Stern geht auf: Start einer Bilderbuchkarriere
Wenn man 1997 geahnt hätte, wer da in der Nachbarschaft wohnt.
Nach der Ausreise aus Russland lebt die damals 13-jährige Helene Fischer
mit ihrer Familie nämlich gleich um die Ecke:
im Weindorf Wöllstein bei Bad Kreuznach.
Später sagt sie:
Vor allem den Eltern hat es in Rheinhessen sehr gefallen.
So viel Natur und Wald haben sie an die Heimat in Russland erinnert.

Nach der Realschule in Wörrstadt absolviert Helene Fischer in Frankfurt eine
hochklassige Musical-Ausbildung. Das ist die Basis des späteren Erfolges.
Hier lernt sie Dinge, die sie später ihren Konkurrenten/innen voraus haben wird.
Unter anderem auch die Schauspielkunst.

Nach diesem Studium setzt Mutter Maria Himmel und Hölle in Bewegung,
um das unverkennbare Talent der Tochter weiter zu fördern und bekannt zu machen.

Dann ist es endlich so weit. In 2005 hat die sympathische Nachwuchs-Künstlerin
ihre Fernsehpremiere. Sinnigerweise ausgerechnet in der Show des Mannes,
der bis heute ihr Freund und Lebensgefährte ist:
beim ARD-Hochzeitsfest der Volksmusik, mit Florian Silbereisen.

Die Laufbahn von Helene Fischer hat begonnen.
Immer noch klein und relativ überschaubar. Aber schon jetzt ist ein unbändiger
Ehrgeiz und Erfolgswille erkennbar.
Was ihr aber keineswegs den Spass an der Musik nimmt.

Es folgen Singles, Alben, Plattenverträge, Tourneen und Konzerte.
Auch schon erste Preisverleihungen in Gold und Platin.
Sie spielt in einem Musikfilm des MDR mit.

Der zweite große Meilenstein von Fischers Karriere ist die Kür
zur erfolgreichsten Sängerin des Jahres 2007.
Sowie die Verleihung der Goldenen Henne ein Jahr später.
Und in 2009 zweimal der so genannte Echo-Preis.

Die Weggefährten in der Anfangszeit der Karriere sind damals schon berühmte
Namen wie Andrea Berg, Stefanie Hertel, Stefan Mross, Michelle und Claudia Jung.
Ferner die Schweizerin Francine Jordi und der Argentinier Semino Rossi.
Noch ahnt niemand, dass Helene Fischer schon in wenigen Jahren
diese gestandenen Stars an Popularität deutlich übertreffen wird.

 

Tipps zum Suchen nach dem Traumpartner

 

Der Weg zur absoluten Traumfrau Deutschlands
2008 steht erst einmal die Liebe im Vordergrund. Helene Fischer hat es ebenso
erwischt wie Florian Silbereisen. Eine Beziehung, aus der die junge Künstlerin
viel Kraft und viele neue Ideen schöpft, wie sie selbst sagt.

Im Herbst 2011 steht Helene Fischer mit ihrem neuen Album
zum erstenmal auf Platz 1 der Charts in Deutschland.
Es folgen ähnliche Erfolge in Österreich und der Schweiz.

Im Frühjahr 2012 gewinnt Helene Fischer zum ersten Mal die Goldene Kamera.
Eine Auszeichnung als beste deutsche Musikinterpretin.
Von dieser Zeit an ist praktisch jedes Album von Helene ein Volltreffer.
Zwischendurch spielt die Allrounderin Helene im ZDF-Traumschiff mit.

Die Erfolgsspur setzt sich nahtlos fort.
Ende 2013 startet Helene Fischer mit dem Album „Farbenspiel“ voll durch.
Das I-Tüpfelchen auf Ihre Karriere setzt Helene Fischer
mit dem Mega-Hit „Atemlos durch die Nacht“ (YouTube-Video).
Mit dieser Single reißt sie uns nun alle mit: die Liebhaber der Volksmusik genauso
wie die Menschen, die auf moderne Popmusik stehen.

Mit diesem Song begrüßt die Schlager-Königin Helene Fischer bei der Rückkehr
in Berlin auch die Spieler des Fußball-Weltmeisters Deutschland. Damit ist sie
auf der Beliebtheitsskala noch ein gutes Stück weiter nach oben geklettert.

Die Moderatorin Helene Fischer
Seit 2011 strahlt der MDR am ersten Weihnachtstag die Helene Fischer-Show aus.
Mittlerweile findet dieses Event jedoch im ZDF-Fernsehen statt.
Bei dieser Schlagerparty kann die gebürtige Russin nun zeigen,
was sie in der Schauspielschule gelernt hat.

Natürlich gibt es wie überall auch Kritiker. Leute, denen nie irgendetwas gefällt.
Die an allem etwas herumzumeckern haben außer an sich selbst.
Wie es sich für einen Star von Format gehört, steht Helene über solchen
Miesmachereien. Schließlich standen früher auch Wetten dass, Rudi Carrell,
Udo Jürgens und Peter Alexander immer wieder in der Kritik.

In ihrer Show präsentiert Helene Fischer ihre langjährigen Weggefährten
der Volksmusik. Aber auch andere Interpreten wie Peter Maffay, Die Höhner,
Howard Carpendale und Nino de Angelo sind bei ihr im ZDF zu sehen.

Doch diese TV-Show ist nicht das einzige, was Helene Fischer geleistet hat.
Immer wieder moderiert sie Gala-Veranstaltungen wie z.B. die Echoverleihung.
Mit ihrer erfrischenden Art ist sie überall gern gesehen.

Zwischenbilanz einer Karriere
Bis zum heutigen Zeitpunkt (2015) sind mehr als 9 Millionen Tonträger
von Helene Fischer verkauft worden. Ein Ende scheint nicht in Sicht.
Man fragt sich vielleicht: was will die Party-Queen überhaupt noch erreichen?
Welche Ziele kann ein Musikstar, der mit 30 schon solche Erfolge erreicht hat,
überhaupt noch haben?

Die Antwort wird die allseits beliebte Blondine nur selbst wissen.
Vielleicht wird sie auf dem (vorläufigen) Zenit ihres Erfolgs sagen:
So Leute, die Show ist zu Ende. Ich mache jetzt etwas ganz anderes.
Womöglich etwas ganz Verrücktes, das überhaupt nichts mit Musik zu tun hat.
Florian wird sicher etwas einfallen. Lassen wir uns überraschen …

 

Hier gibt es weitere Infos
zu Partnersuche, Promis und Beziehungen

 

Warum ist Helene Fischer so wahnsinnig beliebt?
Auch wenn es abgedroschen klingt: ohne Fleiß gibt es keinen Preis.
Die gebürtige Russin ist eine akribische Arbeiterin.
Eine professionelle Perfektionistin, die nur für den Erfolg lebt.
Nur das Allerbeste ist gut genug für ihr Publikum.
Dem sie sich scheinbar sehr verbunden fühlt.

Nun ist deutsche Schlagermusik nicht jedermanns Sache.
Ich möchte mich davon nicht ausnehmen. Zwar etwas besser und peppiger im
Vergleich zu den Glanzzeiten eines Roland Kaiser, Mary Rose oder Bernhard Brink.
Aber für meinen Geschmack immer noch ein wenig lahm, schmalzig und ideenlos.

Helene Fischer – ein Glücksfall für die Schlagermusik
Eines Samstags Abends tippe ich lustlos durchs Fernsehprogramme rauf und runter.
Und bleibe zufällig bei der ARD-Show von Florian Silbereisen hängen.
Ich muss sagen: dieser Moderator hebt sich schon angenehm ab
von den anderen mehr oder weniger faden TV-Veranstaltungen.
Weil er musikalisch immer wieder etwas Neues ausprobiert. Routine mag er nicht.
Lieber riskiert er, mal daneben zu liegen, als immer im selben Trott zu fahren.

Dann eine Sternstunde: Helene Fischer betritt das Podium.
Aber Hallo! Ein paar Jahre zuvor hatte ich sie schon einmal singen gesehen.
Damals noch ein kurzhaariges, braves Mädchen, das sich kaum von ihren
Kolleginnen unterschied. An diesem Abend aber zeigt sie, was in ihr steckt.
Die etwas klein Geratene mit der Löwenmähne fegt über die Bühne
wie eine Artistin. Bringt das Publikum zum Toben.

Mit Helene Fischer ist die deutsche Schlager- und Volksmusik vor allem auch
bei jungen Leuten so richtig populär geworden.
Mit ihrer außergewöhnlichen Choreografie begeistert sie Jung und Alt.
Mit Texten wie „Atemlos durch die Nacht“, „Mitten im Paradies“,
„Nicht von dieser Welt“, „Für einen Tag“ und „Von hier bis unendlich“
bewegt sie die Herzen der Menschen.
Wie keine andere trifft sie den Nerv der Zeit und aller Generationen.

Die Auftritte von Helene Fischer sind nicht nur perfekt, gigantisch, jugendlich-frisch
und aufregend. Sondern mit fortlaufender Zeitdauer auch immer vielseitiger.
Sie ist ein Multitalent, das sich auch nicht scheut, eingetretene Pfade zu verlassen.

Der kleine Wirbelwind ist ein Energiebündel. Fit wie ein Turnschuh versteht es
Helene Fischer wie keine andere Schlagersängerin, mit Musik, Tanz und Akrobatik
ihr Publikum mitzureißen. Selbst Oma und Opa zieht es zu den Konzerten.
Nur wenige trauern den Zeiten nach, als Lena noch brav wie ein Lämmchen
ihre auch damals schon bezaubernden Sehnsuchts- und Liebeslieder präsentierte.

Helene Fischer: sexy und voller Ausstrahlungskraft
Wo liegt aber nun das eigentliche Erfolgsgeheimnis von Helene Fischer?
Noch mehr als mit ihren Liedern und Top-Auftritten kann sie in den Gesprächen
und Interviews andere Menschen für sich einnehmen.

Sie wirkt ungekünstelt und natürlich.
Und dabei witzig, selbstbewusst, sympathisch, charmant.
Und wohl dosiert oder auch nur gespielt: ein klein bisschen frech.
Wer nicht weiß, wer sie ist, würde niemals auf die Idee kommen:
hier spricht ein Superstar der Musikbranche.

Sie ist sich dessen bewusst, dass in unserer schnelllebigen Zeit alles ganz schnell
vorbei sein kann. Nicht selten verwendet sie das Wort „dankbar“.
Was nicht nur bei den eingefleischten Fans sehr gut ankommt.
Sie scheint auch nicht vergessen zu haben, woher sie kommt.

Ausstrahlungskraft und Vielseitigkeit von Helene Fischer spiegeln sich auch
in ihren extravaganten Outfits wieder.
Früher das meist das biedere Gala-Kleid, wie üblich in der Schlagerbranche.
Heute mal dies, mal das:
sexy Hotpants, Glitter, Minirock, Pailletten-Kostüm, Rockerbraut.

Helene Fischer – Traumfrau ohne Makel
Was würden sich die Paparazzi die Mäuler zerreißen, wenn sie irgendeine
Schwäche bei ihr finden würden. Vorzugsweise natürlich ein paar Nacktbilder.
Ein paar verfängliche Situationen. Ein Skandälchen.
Oder noch besser: eine kleine Liebesaffäre.

Aber da ist nichts Verwertbares für die Medien.
Helene Fischer steht da wie ein blonder Unschuldsengel.
Repräsentantin einer heilen Welt. Natürlich clever und wohl wissend,
dass der kleinste Ausrutscher ihrem Star-Image erheblich schaden würde.

 

Umfrage: Wer ist Ihre Traumfrau?
Für die Männer hierzulande verkörpert Helene Fischer das Idealbild schlechthin.
Ihrer Meinung nach soll eine Frau ehrlich, charmant und treu sein.
Genau diese Eigenschaften sehen deutsche Männer in Helene Fischer verwirklicht.

Das Männer-Magazin-Playboy befragte mehr als 1.000 Männer:
Welcher weibliche Promi kommt Ihren Vorstellungen von der perfekten Frau
am nächsten? Das Ergebnis ist schon ein wenig überraschend:
keine Hollywood-Schauspielerin, kein Busenwunder, auch keine knackige Sportlerin.
Nein, die meisten tippten auf Helene Fischer.

18 Prozent der Männer in Deutschland sagen:
der blonde Schlagerstar ohne Allüren hat einen herzensguten,
aufrichtigen Charakter. Sie wirkt nett und bescheiden wie keine andere.
Sie kommt unserem Idealbild von einer Traumfrau am nächsten.

Wie wir sehen, ist es also nicht das außergewöhnliche musikalische Talent.
Auch nicht allein der Sex-Appeal. Oder das Potential zu einem Weltstar,
das Helene Fischer wohl hat. Es sind rein menschliche Eigenschaften,
die sie zur Traumfrau vieler deutscher Männer werden lassen.

Derselben Meinung wie das Gros der Herren in Deutschland ist übrigens
auch der britische Popstar Robbie Williams.
Die würde ich auf der Stelle heiraten, sagt er.
Wenn sie nicht schon an Florian Silbereisen vergeben wäre, versteht sich.

Es kann Zufall sein oder auch nicht.
Bei der Playboy-Umfrage stellt sich heraus,
dass Blondinen
bei deutschen Männern offenbar am beliebtesten sind.
Hinter Helene Fischer kommen nämlich 2 weitere Blondchen
auf die Medaillenränge:
TV-Moderatorin und Quasselstrippe Barbara Schöneberger.
Und Fotomodell Sylvie Meis (ehemals Sylvie van der Vaart).
Die von den dreien dem Image einer Sexbombe wohl am nächsten kommt.

In anderen Interviews geben deutsche Männer ihrer Begeisterung über
Helene Fischer freien Lauf: Sie ist ihrem Publikum sehr sehr nah.
Man hat den Eindruck, es ist das Mädchen von nebenan.
Der Kumpeltyp mit dem man um die Häuser ziehen oder Pferde stehlen kann.
Sie hat das Herz am rechten Fleck.

Andere meinen:
Mit ihre Lebensfreude kann Helene sogar solche Menschen begeistern,
die nichts mit deutscher Schlagermusik am Hut haben.
Natürlich kommt ihr Aussehen gut an. Die geschmackvolle und abwechslungsreiche
Kleidung bei den Konzertauftritten. Und der Sex-Appeal.

Vor allem aber wird immer wieder ein Sache genannt:
Trotz aller Erfolge ist Helene Fischer haargenau so vorbildlich geblieben
wie sie in der Anfangszeit ihrer Karriere war:
bescheiden, liebenswert und authentisch. Eine Traumfrau eben.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,