Tipps fürs Frauen-Ansprechen

Frauen ansprechen – aber wie?

Frauen ansprechen: ein heikles Thema. Ich gebe Tipps, wie Sie Ihre Schüchternheit überwinden und das Ansprechen einer Frau zur Routine wird

Mann beim Frau ansprechen. Tipps für Kontakt herstellen

Schüchtern beim Frauen ansprechen
– du kennst das?

Du stehst bei Rot an der Fußgängerampel.
Plötzlich steht eine hübsche Frau neben dir.
Sie gefällt dir super.
Dir schießen gleich 1.000 Gedanken durch den Kopf.
Wow, das könnte meine Traumfrau sein!

Ein Blickkontakt lässt sich nicht herstellen.
Du überlegst fieberhaft, wie du diese Frau ansprechen kannst.

Doch Halt: so viele Leute hier. Kann man vergessen.
Außerdem wirst du bestimmt nur dummes Zeug reden.

Sie ist eine wirklich hübsche Frau. Eigentlich zu hübsch für dich.
Also sprichst du sie gar nicht erst an.

Die Sekunden verrinnen.
Die Ampel geht auf Grün. Nichts ist passiert. Wie so oft.
Bald ist sie davon geeilt und du wirst sie wohl nie wieder sehen.

 

Frauen ansprechen
Du möchtest eine Freundin finden?
Mehr als einmal stellst du dir die Frage:
Wie spreche ich eine Frau an?
Wie finde ich eine Freundin oder Partnerin?
Vielleicht hast du Angst vorm Frauen Ansprechen.
Oder es fehlt dir das letzte Quäntchen Mut dazu.
Auf jeden Fall ist das ein großes Handicap bei der Partnersuche.

Du bist schüchtern. Vor allem bei Frauen, die dir gut gefallen.
Du bringst es einfach nicht fertig, sie anzusprechen.
Dir fällt auch nichts ein, was du sagen könntest.

Also läuft es wie so oft:
es passiert überhaupt nichts. Du suchst nach einer Lösung.
Du zermarterst dir das Gehirn, was du ändern kannst.
Wie du eine Freundin finden kannst.
Eine Gelegenheit nach der anderen zieht an dir vorbei.
Und du kannst nichts tun.

 

Hier gibt es weitere News
zur Partnersuche online und offline

 

Frauen ansprechen – ein paar Gedanken vorab
Frauen ansprechen, Flirten und Frauen verführen:
das alles kann man lernen!
Auch weniger selbstbewusste und attraktive Männer können das lernen,
was anderen scheinbar in die Wiege gelegt ist.

Das A und O für deinen Erfolg;
Üben, üben, üben.
Wie beim Fußball-Training.
Wenn du zum ersten Mal joggen gehst, tut hinterher alles weh.
Es macht keinen Spass.
Aber je besser du in Form kommst, desto leichter fällt es dir.

Mit dem Frauen ansprechen ist es genauso.
Je mehr du übst (trainierst), desto besser wirst du.
Die Summe aller Ansprechversuche (egal ob erfolgreich oder nicht)
wird dir zwangsläufig mehr Routine bringen. Du lernst ständig dazu.
Und beim nächsten Mal kannst du deine Erfahrungen einsetzen.

Freundin finden
Je mehr Frauen du ansprichst. Um so größer wird die Wahrscheinlichkeit,
dass du irgendwann mal die richtige Frau triffst.

Du solltest nur solche Frauen ansprechen,
die optisch und altersmäßig einigermaßen zu dir passen.
Andernfalls ist ein Misserfolg natürlich vorprogrammiert.

Die Frage ist:
Sprichst du jemand spontan an. Den du jetzt gerade zum ersten Mal siehst.
Oder planst du das Ansprechen einer Frau, die du schon kennst.
Der du öfters mal begegnest.
Mit der du einen Flirt gewissermaßen planen kannst.

 

Hier habe ich weitere Infos zum Thema
Erfolgreich Frauen ansprechen

 

Was kann dir beim Frauen Ansprechen
im schlimmsten Fall passieren?

1.
Sie geht einfach weiter. Weil sie keine Zeit oder kein Interesse hat.
2.
Sie macht eine abfällige Bemerkung
Und das war es auch schon! Mehr ist nicht!

Eine hübsche Frau ansprechen – warum zögern die Männer?
Es ist die Angst vor einem Korb.
Dabei muss eine Abweisung nicht direkt mit deiner Person zu tun haben.
Oft hat es zu tun mit einer momentanen Situation:
vielleicht sind Bekannte in Sichtweite?
Oder die Frau ist gerade ganz schlecht drauf.

Auf jeden Fall kommt dein Ansprech-Versuch nicht in den Heute-Nachrichten.
Und nicht in der Zeitung.
Wahrscheinlich wird überhaupt niemand so richtig Notiz davon nehmen.

 

Vor dem Ansprechen einer Frau
deine Schüchternheit überwinden

Du bist schüchtern. Nun ja, das sind viele Männer.
Man sollte sich bewusst machen:
das Ansprechen fremder Menschen ist etwas ganz Normales.
Niemand muss Angst davor haben.

Ohne Ansprechen kein Kontakt. Ohne Kontakt kein Flirt.
Ohne Flirt kannst du weder die Liebe noch eine Freundin finden.

Ich weiss nicht, wer du bist und wie du bist.
Aber ich vermute mal: auch du hast Schiss, eine Frau anzusprechen.
Oder überhaupt Menschen anzusprechen.
Du hast Angst, zurückgewiesen oder verletzt zu werden.
Du hast Bammel, dich vor anderen Leuten zu blamieren.

Es geht kein Weg daran vorbei:
du musst und wirst deine Schüchternheit überwinden.
Das funktioniert auch. Leichter, als du es dir vielleicht vorstellst.

Man kann die Befangenheit überwinden, indem man sich dieser Angst direkt stellt. Indem man sich klar macht, dass eine Abfuhr nichts Schlimmes und auch nichts Besonderes ist. Sondern dass (fast) alle Männer Körbe bekommen.
Das gehört einfach dazu.
Wer etwas anderes sagt:
der heißt entweder James Bond. Oder aber er lügt!

Was dich vielleicht überraschen wird:
eine Abfuhr bringt dich gewissermaßen sogar weiter.
Mit der Zeit (mit zunehmender Übung) werden
deine Erfolgserlebnisse häufiger werden.

Die Angst vorm Ansprechen einer Frau wird mehr und mehr zurück gehen.
Mit jedem Erfolgserlebnis wirst du (unvermeidliche) Misserfolge
besser einstufen können.

Eine Freundin finden:
Das liegt schon bald im Bereich des Möglichen.
Wenn du eine Frau nur nach der Uhrzeit fragst, ist das schon ein erster Schritt.
Der dir hilft, Ängste abzubauen.
Du siehst: sie ist auch nur ein Mensch aus Fleisch und Blut. Sie frisst dich nicht.

Alles ist besser, als überhaupt nichts zu tun!

Wie hat mal ein kluger Mann sinngemäß gesagt:
Sei so wie du bist und sage, was du fühlst.
Denn die Menschen, die das stört, die zählen nicht.
Und die Leute, die wirklich zählen, die stört das nicht.

Du bist du.
Wer dich nicht so akzeptiert wie du bist, der „kann dich eben mal“ (sorry).

 

Schüchternheit überwinden durch Smalltalk

Frauen ansprechen immer und überall
Um deine Befangenheit zu überwinden, ist es oft leichter,
zuerst mal nicht deine potentielle Traumfrau anzusprechen.
Sondern zunächst mal wildfremde Menschen.
Das trainiert die Ansprech-Fähigkeiten und steigert dein Selbstbewusstsein.
Es sind fremde Menschen. Du hast nichts zu verlieren.
Das kannst du überall und jeden Tag üben:

Frage eine Frau im Supermarkt:
„Können Sie mir vielleicht sagen, wo ich das … finde?“.
Zum Beispiel Schokolade, Fisch, Schuhe oder Eis.
Vollkommen wurscht, was es ist oder ob du es kaufen willst.
Vergiss nicht, dich für die Auskunft zu bedanken.

Frag die Bedienung im Restaurant, welches Menü sie dir empfehlen kann.

Frag eine fremde Fußgängerin nach dem Weg irgendwohin:
Zur U-Bahn, zum Kaufhof, zur Stadtverwaltung, zum Fitness-Studio XY.
Oder einfach nur nach der Uhrzeit.

Wechsle ein paar Worte mit der Frau an der Kasse
oder mit der Bedienung im Metzgerladen oder Bäckerladen.
Kannst hier oder da auch mal kleine Komplimente verteilen.
Und natürlich unterhälst du dich mit deiner Friseuse beim Haareschneiden.
Smalltalk eben. Du wirst sehen, wie dich das aufbaut!

Es gibt viele Möglichkeiten, das Ansprechen von Mädchen zu üben.
Du wirst merken, dass es gar nicht schwer ist.
Wenn du nur als schweigendes Vehikel durchs Leben läufst,
wirst du nie eine Frau ansprechen können.

Nach einiger Zeit der Übung geht es bald vollautomatisch.
Zuerst übst du mit irgendwelchen fremden Menschen (wie eben beschrieben).
Und bald kannst du dich dran machen,
gezielt eine bestimmte Frau anzusprechen.

Am Anfang vielleicht eine Frau, mit der du
beziehungstechnisch nichts am Hut hast.
Die aber nicht gerade hinter der Kasse steht, sondern „verfügbar“ ist.
Wieder nur zum Üben. Oder auch zum Spass haben.

Wie spreche ich eine Frau an?
Mehr und mehr brauchst du gar nicht mehr drüber nachzudenken.
Es läuft auf Autopilot. Und kommt dir ganz selbstverständlich vor.
Wenn du es mit Frauen, die dir nicht viel bedeuten, kannst.
Wirst du es auch bald mit Frauen können, die dir echt gut gefallen.

Frauen ansprechen kommt oft sogar gut an!
Oft wird es den Frauen gar nicht unangenehm sein, wenn du sie ansprichst.
Sofern du die Frau nicht plump anbaggerst („Wow, hast du ein scharfes Outfit“).
Sofern du nicht blöde Anmachsprüche gebrauchst.
Und keinen Druck auf sie ausübst („Kann ich deine Handy-Nummer haben?),
wird es einer Frau in vielen Fällen gefallen, wenn du sie ansprichst.
Natürlich nur, wenn sie nicht schlecht drauf ist oder in Eile.
Das ist immer mal drin. Pech gehabt!

Lockerheit beim Ansprechen einer Frau
Du sprichst eine attraktive Frau an.
Und denkst dabei, was du damit erreichen willst. Ein Ziel.
Natürlich sollte das Ziel zuerst darin bestehen, dass du das „Ansprechen“ übst.
Es soll dir mit der Zeit ja in Fleisch und Blut übergehen.

Denke nicht an so hochtrabende Ziele wie:
die muss ich unbedingt haben. Mit der möchte ich Sex haben.
Mit der möchte ich mich verabreden.
Die möchte ich zur Freundin haben usw.
Diese Denkweise setzt dich nur unnötig unter Druck.

Denk einfach mal dran, dass es vielleicht Spass machen könnte,
dich mit ihr zu unterhalten. Sprechen und Flirten
um Spaß zu haben. Einfach so.
Die Leichtigkeit eines Gespräches erleben.
Und neues Selbstbewusstsein tanken.
Und nun (nach geduldigem Üben) bist du endlich so weit:


Schüchtern bist du jetzt nicht mehr.
Das Wort Ansprechangst kennst du gar nicht mehr.
Du bist es gewohnt, mit vielen Menschen zu sprechen.
Und hier und da mal ein hübsches Mädel anzusprechen.
Mit wechselndem Erfolg, versteht sich.

 

Blickkontakt beim Frauen ansprechen
Das geht natürlich nur in Situationen, wo es nicht ganz schnell gehen muss
mit dem Ansprechen. Auf der Straße geht das oft nicht.

Du sitzt im Zug oder Flugzeug. Eine ruhende Situation.
Dir gegenüber eine hübsche Frau, die dir gefällt.
Versuche, einen Blickkontakt herzustellen.
Aber starre sie nicht permanent an wie das siebte Weltwunder.
Das wirkt plump und aufdringlich.

Schau immer wieder mal kurz zu ihr rüber.
Damit zeigst du ihr, dass du sie attraktiv und interessant findest.
Außerdem kannst du mit Augenkontakt – wenn sie es denn mitbekommt –
Interesse bei ihr wecken.

Du kannst nun beobachten, ob sie sich auf einen Blickkontakt einlässt.
Nur einmal (Zufall)?
Oder mehrmals (mit Interesse)?
Vielleicht begegnen sich eure Augen immer wieder.
Über mehrere Minuten hinweg. Immer für ein paar Sekunden nur.
Das ist schon ein deutliches Signal, dass sie vielleicht solo ist.
Dass sie dich attraktiv findet.
Und dass sie dich nicht abweisen wird, wenn du sie ansprichst.

Wenn sie dir in die Augen sieht, dann halte den Blick so lange,
bis sie weg sieht. Das ist wichtig. Auch wenn es ewig dauert.
Ein Lächeln könnte dabei sehr positiv wirken.
Und das Eis zum Tauen bringen.

Wenn es dir passieren sollte, dass eine Frau von sich aus
einen Blickkontakt zu dir sucht. Und sie gefällt dir.
Dann geht die Post natürlich voll ab.

 

Das ABC beim Frauen Ansprechen
Der Sprung ins kalte Wasser.
Davor haben sehr viele Männer Angst: egal ob alt oder jung.
In so manchem Forum sehe ich immer wieder dieselben Fragen.

Es wird dir wahrscheinlich nie passieren, dass eine Frau zu dir kommt.
Und dich anspricht. Auch dann nicht, wenn sie an dir Interesse hat.
Du musst schon den ersten Schritt machen. Daran führt kein Weg vorbei!

Wenn du eine Frau verführen willst – und das willst du letzten Endes ja –
das beginnt immer mit dem Ansprechen.

Die einfachste Art wäre vielleicht so:
„Hallo, wie heißt du?“ Ganz schmucklos und einfach.

Sobald du den ersten Satz gesagt hast, hast du schon halb gewonnen.
Du hast nämlich deine Schüchternheit besiegt.

Dann kommt der Smalltalk.
Möglicherweise bald das Flirten und vielleicht (irgendwann einmal)
die Verführung der Frau.

Frauen sofort ansprechen – ohne nachzudenken
Du siehst eine hübsche Frau.
Denkst gar nicht groß nach. Sondern sprichst sie sofort an.
Innerhalb von 3 Sekunden.
Dann können negative Gedanken erst gar nicht aufkommen.
Komische Zweifel oder Ausreden etwa, die verhindern, dass du die Frau ansprichst:
Wenn die mich nun abblitzen lässt … usw.

Bei Ansprechen auf der Straße bleibt für einen Blickkontakt oft gar keine Zeit.
Hier geht’s nur mit der 3-Sekunden-Regel.
Auch das ist reine Übungssache.
Nach dem 4. Versuch hast du schon Erfahrung.
Und weisst, wie du ein Gespräch anfangen musst.

Frauen ansprechen – situationsbezogen
Du beziehst dich auf etwas, was gerade rund herum passiert:
vielleicht etwas Komisches oder Interessantes.
Du kannst zu dem Mädchen sagen:
„Hast du das gerade gesehen…“ oder „Was hälst du du davon…?“

Vorteil dieser Methode:
Die Frau merkt gar nicht, dass du sie anbaggern willst.
Sondern meint, du willst nur reden.
Nach dieser Gesprächseinleitung kannst du langsam umleiten auf andere Gesprächsthemen. Du beginnst einen Smalltalk
.
Im günstigsten Fall lässt sich sogar ein Flirt
starten.
Aber daran solltest du zuerst mal noch nicht denken.
Immer schön langsam mit den jungen Pferden…

Fragen stellen beim ersten Ansprechen
Stelle ihr bitte keine Fragen, die mit Ja oder Nein beantwortet werden können.
Daraus entsteht kein Gespräch. Die Frau kann sehr leicht abblocken.

Du musst auch nicht unbedingt etwas Hoch-Geistreiches zum Besten geben.
Es genügt schon ein einfaches:
„Wie gefällt es dir hier?“
Du hörst gut zu, was sie sagt. Beziehst dich auf ihre Antwort.
Und erzählst, warum es dir hier so gut oder nicht so gut gefällt.
Und so entwickelt sich ein Smalltalk.
Über alle möglichen alltäglichen, belanglosen Themen.
Zunächst einmal.

Frauen ansprechen – die Gesprächsthemen
Keine Probleme, keine Krisen. Sondern Alltägliches. Und möglichst Positives.
Zum Beispiel übers Tanzen, über Musik, über Hobbys, Sport oder Urlaubspläne.
Ab und zu mal kleine Komplimente. Das lieben die Damen.

Du gehst vielleicht Samstag Abend zum Tanzen.
Du hast eine Frau angesprochen.
Du könntest zum Beispiel davon erzählen, was du am Sonntag machst.
Könntest ganz beiläufig fragen, was sie denn morgen so macht.

Auf ein Date am Sonntag würde ich an dieser Stelle noch nicht spekulieren.
Das ist zu früh. Viele Frauen mögen dieses rasche Tempo nicht.

Bevor ihr euch aber an diesem Samstag-Abend trennt.
Solltest du irgendwie dafür sorgen, dass der Kontakt nicht verloren geht.
Frag sie, ob sie öfter oder am nächsten Wochenende wieder hierher kommt.
Und dass du dich freuen würdest, sie wieder zu sehen.

Das Tempo beim ersten Gespräch
Was gut werden soll, braucht Zeit!
Du solltest die Frau nicht gleich überrumpeln:
Kann ich deine Handy-Nummer haben?
Wollen wir was trinken gehen?
Wollen wir uns für morgen verabreden
?

Sondern geh es sachte an. Piano!
Durchaus mutig und möglichst selbstbewusst.
Aber dabei immer nett, freundlich und ohne Druck auszuüben.
Oder ihr zu schnell nahe zu kommen.
Frauen wollen unterhalten und erobert werden.
Und nicht gleich in die Kiste steigen.
Ausnahmen bestätigen die Regel.

Solltest du mal das Gefühl haben, dass sich ein Gespräch sehr gut entwickelt.
Dass von Anfang an eine große Sympathie da ist.
Dann würde ich dir bei diesem Gespräch 1 oder 2 winzig-kurze Körperkontakte empfehlen. Die Betonung liegt auf winzig.

Nur mal ein kleiner kurzer Mini-Klapps auf ihre Schulter.
der ganz kurz ihre Hand berühren.
Wenn sie dich mag und du wirklich nur sehr kurz touchierst.
Dann wird sie das als angenehm empfinden.
Aber lieber ganz sein lassen, als übertreiben.
Damit würdest du alles kaputt machen.

Beim Smalltalk ist Humor die Trumpfkarte
Humor ist der Champion, wenn es darum geht, eine Frau zu unterhalten.
Oder gar für sich zu gewinnen.
Humor lässt sich schwer lernen. Entweder man hat ihn oder auch nicht.

Auch der Minder-Begabte sollte versuchen, einigermaßen locker
und spaßig zu wirken.
Das bedeutet nicht: ständig Witze zu erzählen.
Sondern versuchen, jeder Situation etwas Komisches abzugewinnen.
Locker zu wirken, alles nicht so ernst zu sehen.

Zum Humor gehört auch, dass du über deine kleinen Schwächen
lachen und dich amüsieren kannst.
Auf jeden Fall kann ein Mann mit Humor einen attraktiveren Mann
mit wenig Humor ausstechen. Und relativ leicht eine Freundin finden.
Humor steht für Optimismus und Lebensfreude.
Und verspricht eine amüsante Beziehung.

Wie spreche ich eine Frau an?
Ich glaube: diese Frage habe ich damit ganz gut beantwortet. Oder?
Wenn jemand noch mehr Ideen hat, kann er mir gern schreiben!

 

Abfuhr – ohne geht’s leider nicht!
Jeder Mann kriegt Körbe. Der eine mehr, der andere weniger.
Aber ganz ohne geht’s überhaupt nicht.
Du siehst also: mit diesem Problem stehst du nicht allein da.
Sieh es einfach als notwendige Begleiterscheinung,
an der du nichts ändern kannst.

Wenn du schwimmen gehst, wirst du zwangsläufig auch mal Wasser schlucken.
Wenn du Auto fährst, wirst du hier und da mal eine Delle im Lack haben.
Alles halb so wild! Davon geht die Welt nicht unter.

Du solltest also versuchen, eine Abfuhr als das einzustufen, was sie ist.
Ein Korb bedeutet nicht, dass du unattraktiv oder ein schlechter Mensch bist.
Es heißt nur:
in diesem speziellen Fall hat es eben nicht gepasst.
Fange nur ja nicht an zu grübeln. Suche den Fehler nicht in deiner Person.
Du kannst nicht jeder Frau gefallen.
Niemand kann jedem gefallen.

 

Frauen ansprechen – diese Fehler solltest du vermeiden
Bisher habe ich geschrieben, wie man es richtig macht.
Jetzt möchte ich noch ein paar Fehler aufzeigen, die man beim Ansprechen eines Mädchens oder einer Dame vermeiden sollte.

Überhaupt keine Frauen ansprechen
Egal, wie dusselig du dich am Anfang anstellst.
Der schlimmste Fehler wäre, überhaupt keine Frau anzusprechen.
Oder sich von den ersten Fehlversuchen entmutigen zu lassen.

Es ist besser, Körbe zu sammeln wie andere Leute Pilze im Wald.
Als wenn du nie irgendetwas wagst.
Dann wirst du ewig ohne Partnerin da stehen.
Und das willst du doch nicht.
Deswegen liest du diesen Artikel hier.
Je öfter du eine Frau ansprichst, desto lockerer und sicherer wirst du.
Punkt!

Schüchternheit überwinden
Siehe oben. Frauen riechen die Angst 1000 Meilen gegen den Wind.
Ohne ein halbwegs selbstbewusstes Auftreten hast du
viel schlechtere Chancen. Daran musst du arbeiten.
Das Ansprechen bei Menschen trainieren, wo es nicht so drauf ankommt.

Beim Frauen Ansprechen cool sein
Ist nicht sehr Erfolg versprechend. Es mag Frauen geben, die darauf stehen.
Die besten Erfolge wirst du aber haben, wenn du offen, natürlich
und unkompliziert wirkst. Gib dich so wie du bist.
Aber sei möglichst positiv in dem, was du erzählst.

Anmachsprüche – schlecht als Gesprächsthemen
Die einen haben sie einfach so drauf.
Die anderen machen sich die Mühe und lernen Anmachsprüche
auswendig.
Vor allem die Letzteren werden damit oft auf die Nase fallen,
weil es unnatürlich und aufgesetzt wirkt.

Ein Flirtspruch kann ja manchmal ganz witzig wirken.
Wenn du damit eine Frau aber ständig bombardierst,
wird sie das schnell nerven.
Frauen mögen Spontaneität, plötzliche Ideen.
Und keine auswendig gelernten Sprüche.

Kein Interview, kein Verhör!
Du bist kein Polizist, der einen Fragekatalog abwickelt:
Wo wohnst du?
Wo arbeitst du?
Welche Hobbys hast du?
Welche Unterwäsche trägst du?
Bitte versteh mich nicht falsch.
Natürlich werden solche Dinge irgendwann mal zur Sprache kommen.
Du solltest aber nicht gleich ein Verhör starten wie bei der Polizei.

Komplimente beim Frauen Ansprechen
Frauen mögen Komplimente, das ist gar keine Frage.
Männer übrigens auch.
Du solltest mit den Schmeichel-Einheiten allerdings sparsam umgehen.

Komplimente kommen nur dann gut an, wenn sie glaubwürdig wirken und von Herzen kommen. Sie sollten nicht dazu dienen, ein bestimmtes Ziel oder eine Reaktion zu erzielen. Frauen haben dafür ein gutes Gespür.

Mit „Du bist die schönste Frau, die ich je gesehen habe“
machst du dich nur lächerlich. Wer soll das glauben?
Viel besser kommen kleine Komplimente daher:
„Es macht Spaß, mich mit dir zu unterhalten“.

Unterwürfigkeit zeigen
Eine absolute Todsünde!
Helene (nein, nicht die Fischer!) gefällt dir.
Du bewunderst sie.
Und ahnst schon, dass du dich vielleicht in sie verlieben wirst.
Aber zeige das um Himmels willen nicht zu stark.
Vor allem am Anfang nicht.
Hier mehr Infos zu diesem hochinteressanten Thema.

Frauen ansprechen und nicht geil anglotzen!
Du hast eine Frau angesprochen, die ein wahnsinnig sexy Fahrgestell hat.
Du kannst deinen Blick nicht von ihrem Ausschnitt wenden.
Diese Beine! Diese Brüste! Dieser Po! Und überhaupt!
Und schon hast du verloren.
Keine Frau mag es, als Lustobjekt angesehen zu werden.


So, liebe Leser
Das war es für heute.
Ich hoffe, es war interessant für euch.

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Vor allem auch über eure Erfahrungsberichte!!!
Vielleicht kann ich sie auf diesem Blog veröffentlichen.
Schreibt mir ruhig!
Meine Email-Adresse steht im Impressum.

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,