Ski-Urlaub für Singles im Sportclub

Skiurlaub in der Gruppe

Beim Ski-Urlaub in speziellen Sportclubs können Singles
Ski fahren, Snowboarden, Schneewandern,
Apres-Ski feiern und bei Wellness entspannen

Wer als Single in den Skiurlaub reisen möchte, hat mehrere Möglichkeiten.
Entweder man fährt mit Freunden. Wenn die gerade Zeit und Lust haben.
Vielleicht auch solo, auf eigene Faust.

Die meisten Singles haben keine Lust allein Wintersport zu treiben.
Die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Single-Skireise wäre die dritte Variante.
In den Alpenländern gibt es eine Reihe von Sportclubs,
die genau für solche Aktiv-Gruppentrips eingerichtet sind.
Organisiert wird der Ski-Urlaub von renommierten Veranstaltern.
Hier möchte ich querbeet ein paar dieser Sporthotels vorstellen.

 

Sportclub Tyrol in Kitzbühel
Das vielleicht schönste Skigebiet von Österreich liegt in Kitzbühel.
Im Sommer sieht man grüne Almwiesen in 2.000 Meter Höhe.
Daher ist im Winter nicht viel Schnee nötig,
um eine geschlossene weiße Schneedecke zu erreichen.

Das Sporthotel Tyrol liegt ziemlich im Zentrum von Kitzbühel.
Bis zur weltberühmten Hahnenkammbahn sind es nur wenige Hundert Meter.
Auch das Shoppingcenter, die Bars und Pubs von Kitzbühel liegen quasi
vor der Haustür des Sporthotels. Der Ski-Urlaub in Kitzbühel ist nicht zuletzt deshalb
etwas Besonderes, weil sich hier viele Promis die Klinke in die Hand geben.

Der Sportclub Tyrol bietet Sauna, Wellness, eine Bar und sehr gesundes Essen.
Die Küche verarbeitet nur Bio-Produkte aus der Region.
Ansonsten haben die Singles Internet-Anschluss. Und können sich beim Blick
auf die Tiroler Berge auf einer Außenterrasse das Frühstück schmecken lassen.
Wenn die Temperaturen dies zulassen.

Das Skigebiet der Kitzbühler Alpen umfasst 170 Pistenkilometer.
Entlang der Strecke gibt es zahlreiche Almhütten, wo man einkehren und sich
stärken kann. So mancher Single wird schon hier den feuchtfröhlichen Apres-Ski
einleiten: auf der Schi-Alm, der Streifalm oder im Hahnenkamm-Pavillon.

Sehr bekannt ist die Kitzbüheler Streif.
Wo jedes Jahr der Hahnenkamm-Weltcup stattfindet.
Nicht nur Abfahrer kommen hier auf ihre Kosten.
Auch für Freerider stehen etliche Tiefschneestrecken zur Verfügung.

Loipen sind auf einer Länge von 50 Kilometern präpariert. Es gibt Snowparks.
Der Veranstalter dieses Ski-Urlaubs organisiert geführte Touren
durch das gesamte Skigebiet der Kitzbüheler Alpen.

Wer auf den Brettern, die für manche Leute die Welt bedeuten, nicht (mehr) so
sicher ist, kann in einer Skischule an einem Kurs teilnehmen.
Neben den üblichen Standards wie Carving, Langlauf und Snowboard können die
Singles in diesem Ski-Urlaub an einer nächtlichen Fackelwanderung teilnehmen.
Kitzbühel hat eine Rodelbahn, viel Schnee und noch mehr Party.

Wellnessmäßig wird im mondänen Kitzbühel so manches geboten.
In der Aqua-Arena haben die Urlauber die Möglichkeit,
nach einem sportlichen Tag im Schnee die Muskeln zu entspannen:
im Schwimmbad, im Dampfbad oder bei einer Massage.

Am Abend können die Singles im Zentrum von Kitzbühel zahlreiche Discos
und Bars aufsuchen. Zum Beispiel das berühmte „The Londoner“.
Ein Pub mit englischem Flair. Wo die Apres-Ski-Party mächtig abgeht.

 

Hier noch mehr Wintersportorte für Single-Skireisen

 

 

Davos: Skiurlaub im Sporthotel Real
Noch mehr Schneesicherheit als Kitzbühel bietet der Schweizer Skiort Davos.
Diese Kleinstadt liegt ca. 1.550 Meter über dem Meeresspiegel.
Schneekanonen sind hier fast nie nötig.

Die Singles sind im Sportclub Real untergebracht. Wer aus dem Fenster schaut:
Rings um Davos sind einige schneebedeckte Berge bis zu 4.000 Meter Höhe.
Das Real ist ein kleines gemütliches Hotel, mit Bar und Sauna.

Es ist weniger die Einrichtung, die beeindruckt. Sondern die fantastische Aussicht
auf eine imposante Bergwelt. Zur Unterhaltung werden die Singles abends
sowieso raus gehen. Denn der Apres-Ski von Davos ist der wildeste in der Schweiz.

Das Skigebiet umfasst 5 Abfahrtsberge. Die Parsennbahn (mit steilen Abfahrten)
liegt nur 150 Meter vom Sportclub Real entfernt. Zum Jakobshorn und den anderen
3 Skiresorts werden die Singles mit dem Skibus gefahren.

Das Jakobshorn ist mit seinen flachen Strecken ideal für mittelmäßig gute
Skifahrer und für Carver. Auch für Tiefschnee-Freerider und Snowboarder.

Bei allen 5 Skibergen starten die Abfahrten oben bei über 2.500 Meter Höhe.
Insgesamt stehen im Raum Davos Pisten von 325 km Länge zur Verfügung.
Langläufer freuen sich über 75 Kilometer Loipen.

Wer in diesem Ski-Urlaub bequem und unkompliziert von einem Skigebiet
ins andere navigieren möchte, schafft sich am besten einen Skipass an.
Dann braucht man weniger Bargeld. Vieles ist kostenlos zu haben.
Auch die Busfahrten zwischen den Skigebieten.

Alternativ zum Skisport können die Singles auf einer Eisbahn laufen.
Oder im Sportzentrum von Davos allen möglichen Sportarten nachgehen:
Ballspiele, Leichtathletik, Schwimmen usw.
Davos ist einwohnermäßig einer der größten Skiorte in der Schweiz.
Dementsprechend gut sind die Einkaufsmöglichkeiten.

Der Veranstalter des Cluburlaubs organisiert für die Singles je nach Interesse
Ausflüge zu allen 5 Skigebieten von Davos.
Außerdem werden Schneewanderungen durch die winterliche Bergwelt angeboten.

Der Sportclub Real bietet Anfängerkurse für Ski, Freeriding und Snowboard.
Die Singles haben die Möglichkeit, sich im Sportclub eine Skiausrüstung
und Schneeschuhe auszuleihen. Oder sie bringen die eigene mit.

Davos ist ein Paradies für Ski-Langläufer und Schneeschuhwanderer.
Die klare Höhenluft der Schweizer Alpen ist extrem gesund.
Zum Wandern und klassischem Langlauf werden je nach Fitnessgrad Touren
organisiert. Die sind im Preis des Ski-Urlaubes mit inbegriffen.

Schon nach der Mittagszeit fängt an den Berghütten des Jakobshorns
und der Parsennbahn der Apres-Ski an.
Mit Hüttengaudi und Live-Musik. Hier ist der größte Trubel.
Es ergibt sich mit Sicherheit die eine oder andere Flirtmöglichkeit.

Am Abend geht in der Stadt Davos selbst die Post ab.
Genauso mondän wie Kitzbühel, gibt es ein Spielcasino, Discos, Bars und Lokale.
Wer es ruhiger mag, kann im Restaurant einen gemütlichen Abend verbringen.

Mehr Infos zu diesem Ski-Urlaub

 

Schweden: abenteuerlicher Winterurlaub im Camp
Dies ist ein Ski-Urlaub ganz anderer Art. Es geht hinauf in den hohen Norden.
Das schwedische Idre-Fjäll liegt in der Provinz Dalarna. Im Grenzgebiet
zu Norwegen. Es gilt als das schneesicherste Skigebiet in ganz Europa.
Bis in den Mai hinein ist hier Wintersport möglich. Idre liegt oft unter
Hochdruckgebiet. Mit strahlend blauem Himmel und sonnigem Wetter.

Die Singles wohnen nicht in einem Skihotel, sondern in einem Wintercamp
mit Ferienhäusern. Alles strahlt Abenteuer und Trapper-Atmosphäre aus.
Zumindest im Vergleich zu den Luxus-Unterkünften in der Schweiz
und in Österreich. Dennoch sind auch diese Ferienwohnungen
mit Sauna und Internetanschluss ausgestattet.

Zimmer- und Weckservice gibt es nicht. In jedem Haus wohnen 4 bis 6 Personen.
Das Frühstück müssen sich die Singles selbst herrichten.
Abends gibt’s dann Essen vom Koch.

Das alpine Skigebiet ist mit einer Pistenlänge von 80 Kilometer nicht so groß.
Aufgrund der relativ flachen Hänge aber ideal für Skianfänger.
Auch Funparks für Snowboard-Freunde sind vorhanden.
Idre hat ein Langlaufnetz von 90 Kilometern. Die Loipen führen durch weitgehend
unberührte, stille Wälder. Und über nicht allzu hohe Hügel.

Nicht weit von hier findet Anfang März der Wasalauf statt:
der längste Skimarathon der Welt (90 km).
60.000 Menschen nehmen an dieser Großveranstaltung teil.
Von Idre aus geht täglich ein Bus hoch aufs Fjäll (Bergregion).
Dort kommen auch Skater und Snowboarder zu ihrem Recht.

Der Veranstalter dieses Ski-Urlaubes bietet je nach Interessenlage für fitte
und abenteuerlustige Singles kostenlos 4-tägige Hüttenwanderungen an.
Die Tagesetappen gehen ca. über 15 Kilometer.
Übernachtet wird in relativ einfachen Berghütten.
Man braucht Trekkingrucksack, einen dicken Schlafsack und robustes Schuhwerk.
Die ruhige schwedische Schneelandschaft ist ideal, um zur Ruhe zu kommen.
Apres-Ski-Partys gibt es keine in Idre. Aber dafür viel Natur.

Was ein Ski-Urlaub in den Alpen nicht bieten kann:
das sind Touren mit dem Schneemobil oder Hundeschlittenfahrten.
Jeder einzelne bekommt ein Hundegefährt mit 4 oder 6 Huskys.
Eine schöne Alternative für solche Singles, die nicht so verrückt sind auf Skifahren
oder Wandern mit Schneeschuhen. Die Hundetouren gehen durch einen Naturpark,
wo man mit etwas Glück Elche und Rentiere sehen kann.

Angeboten wird ein Schneeschuh-Ausflug zum höchsten Wasserfall
von Schweden (Höhe 93 Meter). Der ist natürlich hart eingefroren.
Eiskletterer könnten dort ihre Freude haben.

In der Stadt Idre gibt es ein Sportzentrum mit Sauna und Bowlingbahn.
Singles können Fußball, Tennis und andere Sachen spielen.
Ich persönlich würde die Urlaubszeit für zu kostbar halten für einen Sport,
den man tagein tagaus auch in Deutschland treibt.

Apres-Ski können Sie in einem schwedischen Dorf mit 800 Einwohnern kaum
erwarten. Es werden ruhige, besinnliche Abend sein.
Sie können eine Runde durch das Dorf drehen.
Ein Restaurant mit Live-Musik aufsuchen.
Sie können auch im Camp ein Lagerfeuer entzünden. Und dort bei einem Grog
typisch schwedische Köstlichkeiten grillen (z.B. Rentier-Steak).

Mehr Einzelheiten zu diesem Camp-Urlaub in Schweden

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,