Single bleiben und dennoch Sex haben

Regelmäßiger Sex für Singles

Junge Leute beim Ausziehen zum GeschlechtsverkehrViele Verheiratete beneiden Singles
um ihr abwechslungsreiches Sexleben.
Weil die sich ihre Sexpartner nach Belieben
aussuchen können. Weil sie jede Woche
mit einem anderen ins Bett steigen können.

Doch die Realität sieht anders aus.
Wer keinen festen Partner hat,
muss nicht selten ganz auf Sex verzichten.
Das haben Umfragen ergeben.

Die meisten Singles wollen irgendwann mal
eine feste Bindung haben.
Doch was machen wir in der Zwischenzeit –
wenn der Druck im Genitalbereich
immer größer wird?

 

Wie kann ein Alleinstehender, der von der letzten Beziehung her noch so schön
ans Poppen gewöhnt ist, einen Partner finden:
Der 1. ebenfalls Sex haben will.
Der 2. aber nicht gleich mit Liebes- und Beziehungsgefasel anfängt.

Der bequemste Weg für einen Single wäre: er schaut sich im Freundeskreis um.
Dann muss man nicht lange nach Sexkontakten suchen.
Doch erfahrungsgemäß funktioniert das nicht.
Da man sich schon zu lange kennt, ist keine echte sexuelle Attraktion vorhanden.
Außerdem riskiert ein Single dabei das Ende einer Freundschaft.
Wenn irgendwas schief laufen sollte.

 

Sexkontakte beim Ausgehen und im Alltag finden
Viele Single-Männer versuchen, Samstagabend eine scharfe Braut abzuschleppen.
Um sie zu verführen und ins Bett zu bekommen.
Es gibt Lokalitäten, wo das relativ leicht möglich ist:
Musikveranstaltungen, Singlepartys, Kneipen, Bars, Ü30-Treffs.

Doch leider hat die Sache einen Haken. Sie finden vielleicht eine Single-Frau,
die bereit wäre, mit Ihnen in die Kiste zu steigen.
Die meisten wollen es aber nicht beim Sex belassen.
Sie suchen etwas Festes. Vielleicht sogar die romantische Liebe.
Und schon haben wir den Salat.

Obwohl wir in einer sehr aufgeklärten Zeit leben, sind viele normale Frauen
immer noch nicht bereit zu einem reinen Fick-Erlebnis.
Am ehesten noch die schönen Frauen. Denn die klammern in der Regel nicht so.
Weil sie keine Angst haben müssen, allein zu bleiben.

Auf der anderen Seite sind diese schönen Mädels aber ziemlich wählerisch.
Es wird nicht leicht werden, sie für eine heiße Bettschlacht zu begeistern.

 

Hier gibt es weitere Infos
zur Sex-Suche

 

Sex mit Singles aus dem Internet
Wenn Sie auf Frauen oder Männer treffen wollen, die dasselbe suchen wie Sie:
Dann probieren Sie es doch mal im Web. Nein, nicht bei Facebook.
Auch auf einschlägigen Laber-Foren dauert es viel zu lange.
Es gibt aber gewisse Seiten, die genau auf Singles
mit Sex-Ambitionen abgestimmt sind.

Sie haben mehrere Möglichkeiten, online an eine Affäre zu kommen.
Billige pornolastige Seiten mit Nacktbildern oder mit poppenden Paaren
auf der Startseite sind leider überhaupt nicht geeignet.
Keine Frau der Welt, die etwas auf sich hält oder für kostenlosen Sex zu haben ist,
wird Po oder Busen im nackt zeigen im Netz.

Wenn Sie also nicht auf eine Nutte oder auf einen Callboy stoßen wollen:
Dann sollten Sie sich ein erfolgversprechendes Erotik-Portal aussuchen.
Auf diesen Kanälen treffen sich Singles mit demselben leidigen Problem.
Sie sehnen sich nach Sex, wollen aber keine feste Partnerschaft eingehen.

Was sich aus dem Kennenlernen auf Erotik-Portalen entwickelt,
kann man nie wissen.
Manchmal ist es nur ein einmaliger Sextreff (One Night Stand).
Das kann durchaus sehr schön sein. Sie können sich auch, wenn Ihnen danach ist,
immer wieder mal zu einem Schäferstündchen verabreden.

Manchmal ist die sexuelle Gier zweier Singles aufeinander so groß,
dass man den gefundenen Partner am liebsten alle 3 Tage poppen möchte.
Wer beim Sex die totale Abwechslung liebt,
sucht sich einfach ab und an einen neuen Partner.

Bei allen 4 Varianten geht es nur ums Vögeln.
Natürlich muss man sich dazu sympathisch sein und attraktiv finden.
Man lernt sich über das Internet-Portal ein wenig kennen.
Allerdings kommt eine feste Bindung für beide Partner nicht in Frage.
So sieht es idealerweise aus, wenn zwei Singles sich zum Sex
ohne Verpflichtung verabreden.

 

Erotik-Erlebnis per Zeitung
Jede Tageszeitung hat eine Sparte für erotische Kontakte.
„Suche einen weltoffenen Mann, der für erotische Spiele aufgeschlossen ist.
Heirat ausgeschlossen!“. Dabei schreibt die Dame noch ihr Alter,
den ungefähren Wohnort und die Chiffre-Nummer.

Wenn sie dabei gewisse Sexpraktiken wie Blasen, Ficken und Lecken erwähnt:
Dann ist sie mit Sicherheit nicht die Richtige für Sie.
Soweit lehnt sich keine normale Frau aus dem Fenster.
Dann ist sie nur ein Lockvogel, der kommerzielle Interessen verfolgt.

Sie können auf ein solches Inserat antworten. Oder selbst eins aufgeben.
Und darauf hoffen, dass sich eine Single-Frau bzw. ein Mann meldet.
Die Sache mit der Zeitung hat einen kleinen Nachteil:
Sie wissen nie, wer da zu Ihrem Date kommt.

Das kann eine potthässliche Ente sein, oder eine Verrückte.
Vielleicht auch ein asozial-bappiger Typ oder eine nervige Labertasche.
Sie müssen mit allem rechnen.

Beim Zeitungs-Inserat sehen Sie kein Bild vor sich.
Sie haben nicht die Möglichkeit, vor einem Sextreffen zu kommunizieren.
Und sich ein wenig vorab kennenzulernen.
Wie das im Internet oder beim Ausgehen der Fall ist.

 

So funktioniert der Gelegenheits-Sex
Sie können im Alltag eventuell an einen Menschen geraten, der verheiratet ist.
Das bringt in der Regel mehr Probleme als Befriedigung mit sich.
Der andere ist oft mit der Familie beschäftigt.
Es ist schwierig, die Treffen geheim zu halten.

In Gedanken ist er oder sie oft zu Hause, wenn es eigentlich zur Sache gehen soll.
Er steht unter Zeitdruck und psychischer Anspannung.
Eine Affäre mit einem gebundenen Menschen ist immer problematisch.

Beide Sexpartner sollten zu Beginn des Kennenlernens klar darlegen,
dass sie ausschließlich an einer Bettgeschichte interessiert sind.
Damit werden alle Gedanken in Richtung Liebesbeziehung
von vornherein ausgeschlossen.

Falls Sie online nach Sexkontakten suchen:
Dann sollten Sie das dort tun, wo die Chancen wirklich gut sind.
Ein Online-Portal muss groß sein. Damit Sie auch in Heimatnähe Kontakte finden.

Die Seite muss gute Partnervorschläge machen.
Die Ihrer Vorstellung von einem Sex-Abenteuer möglichst nahe kommen.
Damit Sie nicht unnötig viel Zeit mit dem Suchen verplempern.
Sondern sich jeden Abend auf gezielt ausgesuchte Sexpartner freuen können.

 

Lovepoint: Suche nach Liebe plus Sex
Oben habe ich die Sache mit den Erotik-Portalen für Singles schon angerissen.
Nun ist es so, dass manche Singles durchaus auf echter Partnersuche sind.
Aber das geht nicht von heute auf morgen.
Oft sind Wochen oder Monate nötig, um den Richtigen zu finden.

Das Kontaktportal Lovepoint bietet hier eine in Deutschland einmalige Variante an.
Es ist die einzige Seite, wo Sie gleichzeitig nach einem erotischen Abenteuer
als auch nach Menschen suchen können,
die an einer ernsthaften Beziehung interessiert sind.

Das wird bei Lovepoint nicht bunt durcheinander gewürfelt.
Sie können nach der Registrierung immer wieder wechseln
zwischen beiden Teilportalen: Partnervermittlung oder Sexkontakte.

Falls Sie im Alltag keine Chance sehen, eine Frau oder einen Mann
für erotisch-geile Stunden zu finden:
Dann wäre eine kostenlose Anmeldung Lovepoint einen Versuch wert.
Die beste Strategie ist vielleicht, wenn man parallel sucht:
Im richtigen Leben und bei einer Sex-Börse.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,