Sextreffen organisieren mit Lustagenten.de

button

Sex-Portal für erotikbegeisterte Menschen

Auf der Erotikseite Lustagenten.de können Sie
einen Partner für ein Sextreffen, einen ONS
oder eine längere Bums-Affäre finden

 

Lustagenten.de im Test
Auf dem Lust-Portal sind abenteuerfreudige Männer und Frauen auf der Suche
nach Sexkontakten aller Art.
Ziel ist es, einen Menschen zu finden für ein aufregendes Sex-Date.

Es geht weniger um Liebe, Herzkino und Beziehungen.
Lustagententen.de bietet Sex, Affären, One Night Stands,
außereheliches Anbandeln, Dreier und andersartige heiße Liebschaften.
Auch gleichgeschlechtlich.

Die Mitgliederzahl von Lustagenten.de ist überschaubar.
Noch ist es eine kleine Community mit Steigerungspotential.
Es wird noch etwas Zeit brauchen,
bis man sich mit den großen deutschen Erotik-Portalen messen kann.

Allerdings sollte man nicht immer nur nach Quantität schielen.
Sicher sind auch Frauen bzw. Männer aus Ihrer Region hier dabei.
Die sich auf Ihre Bekanntschaft freuen.

 

Zielgruppe
Die Lustagenten-Community hat eine bunte Mitgliederschaft:
Liebesbereite Studentinnen, sexuell unterbeschäftigte Hausfrauen
aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Aber auch scheinbar biedere Postbeamte, Bahn- und Bankangestellte,
die es faustdick hinter den Ohren haben.

Sie werden Singles kennenlernen, die zu wenig Sex haben.
Und verheiratete Menschen, die auf der Suche sind nach unverbindlichen Affären.

Mein Test von Lustagenten.de hat einen kleinen Männerüberschuss
von ungefähr 55 Prozent festgestellt. Das ist nahezu ideal für beide Geschlechter.
Viele andere Erotikseiten sind stark männerlastig.

 

Seitensprung und Sex-Affäre:
Wie finde ich einen Partner zum Fremdgehen?

 

Anmeldung
Auf der Startseite blickt mir eine sexy Bikini-Schönheit entgegen.
Wer auf schlanke Slim-fast-Frauen mit kleinen festen Brüsten steht,
dem läuft sicher das Wasser im Mund zusammen.
Auch die Bilder weiter unten zeigen gleich, wohin hier der Hase läuft.

Die Anmeldung bei Lustagenten.de ist kostenlos zu haben.
Zuerst tippe ich meine E-Mail-Adresse und mein Passwort ein.
Ich gebe Geschlecht und Alter an.
Bei „Ich suche“ habe ich die Wahl zwischen Frau, Mann und Paaren.
Es sind lesbische, schwule und Dreiecksbeziehungen möglich.

Es ist empfehlenswert, sich jetzt zuerst um sein Profil zu kümmern.
Nach dem Beschreiben meiner äußeren Erscheinung und Körpergröße
kann ich anklicken: Hetero, Bi, lesbisch oder schwul.
Bei Erotiktyp sage ich „normal“.
Ich kann Angaben machen zur Intimfrisur und zum Beziehungsstatus.
Dort sage ich: Single.

Ich lade ein halb-erotisches Foto hoch.
Das ich mir vorher aber noch erstellen muss.
Ich beschreibe meine sexuellen Fantasien.
Sowie meine Vorstellungen über ein perfektes Sextreffen.
Am Ende kann ich noch meine geilste Sexerfahrung mitteilen.

Wenn Sie nicht so viel Zeit investieren wollen, können Sie das alles
auch noch später machen. Es ist nur eine Option.
Ich empfehle: beschreiben Sie am Anfang so gut wie möglich,
wer Sie sind und was Sie suchen.

Damen-Galerie
Hier sehen Sie Bilder der Frauen bzw. auch der Männer bei Lustagenten.de.
Die meisten Ladys sind ganz hübsch. Einige geben sich recht brav.
Andere zeigen frivol, was sie zu bieten haben.

Kostenlose Suche
Als Wunschalter meiner Sexpartnerin gebe ich an: 25 bis 40 Jahre.
Dann meine PLZ und die maximale Entfernung.
Und das Prädikat: nur Frauen mit Foto.

Was ich sehe, ist auf den ersten Blick etwas enttäuschend.
Nur jedes dritte Profil zeigt ein Bild. Bei den anderen steht: FSK 18+.
Diese Bilder sind nicht freigegeben für kostenlose Mitglieder, wie ich später erfahre.

Ich klicke auf eine Dame mit dem Nicknamen Heißestute.
Eine wohl proportionierte Frau in violetter Unterwäsche.
Der unschuldige Blick ist wohl nur Tarnung. Vielleicht auch Berechnung.
Darauf werden sicher sehr viele Männer fliegen.

Was tut Lustagenten.de gegen Fakes?
Sicher kann man nicht behaupten, dass es hier ganz ohne Schwindler abgeht.
Die eine oder andere Hostess oder Dame aus dem horizontalen Gewerbe
wird sich ein paar Cent dazuverdienen wollen.

Die große Masse der Mitglieder ist aber als seriös und echt einzustufen.
Sie erkennen das im Profil am Verifizierungs-Siegel.
Wer das nicht hat, den können Sie links liegen lassen.

Tipps zur Kontaktaufnahme
Am Anfang sollten Sie auf versaute Sprüche verzichten. Gehen Sie es langsam an.
Beschreiben Sie in dezenten Worten, aber doch unmissverständlich,
welche Vorlieben und Gelüste Sie haben.
Allerdings ohne einer Dame oder einem Herrn zu sehr auf den Schlips zu treten.

Denn bei aller Erotik handelt sich bei Lustagenten doch fast immer um Menschen,
die sich beim Sextreffen ein gewisses Niveau wünschen – anstatt wilde Rammlerei.
Sicher gibt es auch Ausnahmen.
Aber man will ja nicht sofort durch grenzenlose Geilheit auffallen.

 

 

Was geht bei Lustagenten.de kostenlos?
Oben habe ich Ihnen von Heißestute erzählt. Erfreulicherweise ist sie Single.
Sie hat Körbchengröße B. Sie steht auf Kuschelsex.
Das relativ brave Mädchen ist doch zurückhaltender
als der verwegene Name vermuten lässt.

Heißestute verzichtet darauf, ihr schärfstes Sexerlebnis zu beschreiben.
Das belohne ich mit einem Klick auf „Finde ich geil“.
Ihr Sexpartner sollte sie beim Date (oder beim Poppen?) „zum Singen bringen“.
Das steht tatsächlich da! Sie scheint ein lustiger Vogel zu sein.

Schauen wir noch kurz nach den geilsten Sexerlebnissen anderer Frauen:
Eine wurde im Flugzeug gnadenlos genommen.
Eine andere hinter dem Schwimmbadgebüsch.
Eine andere schwärmt von einem Dreier.

Die meisten Damen halten den geilsten Fick aber „geheim“.
Man muss das ja nicht mit anderen teilen.
Spricht eher für das gute Niveau der Mitglieder.

Ich würde Heißestute gern besser kennenlernen. Doch das ist nicht so einfach.
Meine Freundschaftsanfrage blockt Lustagenten.de ab.
Ich soll mir eine Vollmitgliedschaft zulegen.

Im kostenlosen Modus ist es möglich, eine einzige Nachricht zu verschicken.
Das macht aber so gut wie keinen Sinn.
Denn ich kann die Antwort der Frau nicht lesen.

Unterm Strich kann man mit dem kostenlosen Account also nicht mehr
als die Fotos und Profile bewundern.
Wenn Sie echt eine Frau, einen Mann oder ein Paar für ein Sextreffen gewinnen
wollen: dann müssen Sie die Geldbörse zücken. Dazu gleich mehr.

Im Postfach sehe ich nach ca. 30 Minuten die ersten beiden Nachrichten.
Aber auch dort das gleiche Theater. Ich soll zahlen, bevor ich eine Mail öffnen kann.

 

Button Grün 1

Hier lernen Sie sexwillige Damen und Herren kennen

 

Kostenpflichtige Mitgliedschaft
Wenn Sie ein heißes Sextreffen in die Wege leiten wollen,
brauchen Sie einen Premium-Account. Ohne dies ist es nicht möglich,
mit triebigen Frauen bzw. Männer zu kommunizieren.

Welche Möglichkeiten haben Sie im kostenpflichtigen Status
Nachrichten schreiben und Antworten lesen
Nicht jugendfreie Bilder (FSK 18+) anschauen
Im Gästebuch einer sexwilligen Frau einen Eintrag machen
Nutzung des Webcam-Chats
Sehen, wer Ihr Profil besucht hat

3-Wochen Test-Aktion
Kostenpunkt: 2,99 Euro.
Dafür kann ich 20 Nachrichten abschicken, den Webcamchat nutzen
und mit Teilnehmern ein Sextreffen vereinbaren.

Die Premium-Pakete
Mit dem Basis-Modell (19,90 Euro pro Monat) habe ich dieselben Funktionen
wie beim Test-Paket. Nur kann ich hier 50 Nachrichten versenden (statt 20).
Mit dem Power-Paket (29,90 Euro pro Monat) sind 100 Mails möglich.

Alternative zum Mitgliedschafts-Vertrags:
Coins für einzelne Aktionen

Darüber hinaus bietet Lustagenten.de die Möglichkeit, Coins zu kaufen.
Damit kann ich neben Nachrichten auch virtuelle Geschenke verschicken:
Kuss, Handschellen, Rose, Cocktail oder eine Peitsche.

 

Kündigung
Wenn Sie Ihre Mitgliedschaft beenden wollen:
Dann müssen Sie eine Mail oder einen Postbrief schreiben.
Entweder an service@lustagenten.com.
Oder an die Adresse:
EDEV Media AG
Leutschenbachstrasse 95
8050 Zürich/ Schweiz
Ersichtlich im Impressum des Erotik-Portals.

Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage vor dem Ende der Laufzeit.
Wenn Sie zu lange warten, verlängert sich das Abo um einen weiteren Zeitabschnitt.

 

Lustagenten.de: mein Fazit
Ein Sextreffen ist auf diesem Portal relativ leicht auszumachen –
wenn man sich nicht allzu doof anstellt.
Denn alle User wollen einen Sexpartner.

Erotische Kontakte sind über die App auch mit dem Smartphone möglich.
Ein besonderes Schmankerl ist es, sexy Camgirls virtuell in Action zu erleben.

Etwas negativ bewerte ich die noch geringe Mitgliederzahl.
Sie haben nicht die große Auswahl wie bei den renommierten Casual-Dating-
Portalen wie First Affair, Secret.de oder C-Date.
Dafür sind die Fotos der Frauen und Männer im Premium-Bereich absolut heiß.
Und dazu geeignet, sich auf ein Sex-Abenteuer mit einem Teilnehmer zu freuen.

Zum Kennenlernen möchte ich Ihnen unbedingt den Webcam-Chat ans Herz legen.
Denn nur von Angesicht zu Angesicht kann man sich einen guten Eindruck
verschaffen über den Lust-Faktor bzw. Sex-Appeal, den ein Mensch ausstrahlt.

 

Button Hellblau 1

Ein Sex-Date ausmachen auf Lustagenten.de

 

Zurück zur Übersicht der Erotikseiten

 

Lothar Mader