Senioren-Community online

Senioren 50plus suchen online
Unterhaltung und Liebe

Senioren 50plus in der Welt des Internets: Wo sind sie aktiv?
Welche Online-Communitys und Foren gibt es speziell
für Menschen über 50? Hier ein Überblick

Frau und Mann 50plus nach Kennenlernen in Online-Community

Senioren aktiv im Internet
Schon seit geraumer Zeit haben auch ältere Menschen über 50
das World-Wide-Web für sich entdeckt. Mehr als 7 Millionen sind es an der Zahl.
Jeder Vierte über 50 nutzt das Internet.

Die einen, weil sie sich in Foren und Online-Communitys mit anderen Usern
austauschen wollen. Vielleicht weil sie wenig soziale Kontakte haben.
Die anderen, weil sie nicht mehr ganz so mobil sind wie in früheren Tagen.
Wiederum andere, weil sie im Netz eine gute Chance sehen,
um noch einmal auf Partnersuche zu gehen. Diese Suche ist viel zielgerichteter
und effizienter als im Alltag auf einen Zufall zu warten. 

Im Gegensatz zu früher steht die Generation 50plus heute mitten im Leben.
Viele von ihnen sind sportlich. Fühlen sich deutlich jünger als sie sind.
Viele sind neugierig auf die technischen Möglichkeiten,
die uns online geboten werden:

Kommunikation und Unterhaltung
Wer schreibt heute noch Briefe per Hand?
Auch Senioren schreiben Nachrichten als E-Mail oder WhatsApp.
Daneben nutzen sie Facebook, um ihren Freunden
eine Wasserstandsmeldung zu posten. Oder sie rufen Kinder und Verwandte
über große Distanzen an: mit dem kostenlosen Messenger von Skype.

Online-Banking und Shopping
Das erste wird nicht so oft genutzt. Weil viele Menschen sich nicht trauen
und Sicherheits-Bedenken haben. Online Einkaufen tut heute allerdings jeder.
Auch die Menschen 50plus.
Weil die Preise bei Amazon, Zalando und Co. einfach unschlagbar sind.

Informationsquelle Internet
Damit ist das WWW Ende der 90er Jahre groß geworden:
Man kann sich Infos beschaffen über alle Themen dieser Welt.
Gratis und in Sekundenschnelle. Ohne sich ein teures Buch zu kaufen.

Partnersuche und Freundschaften pflegen
Anfang unseres Jahrtausends kamen sie auf den Markt: die Singlebörsen.
Anfangs noch skeptisch gegenüber dieser Art des Kennenlernens,
haben auch viele Senioren diese Communitys mittlerweile ins Herz geschlossen.
Es geht darum, neue Menschen kennenzulernen.
Im Idealfall sogar noch einmal ein neues Liebesglück.

 

50plus-treff – Beispiel für eine Senioren-Community
Diese Singlebörse ist ganz speziell auf die ältere Generation ausgerichtet.
Auf die Silber-Surfer, wie sie scherzhaft genannt werden.
Bei 50plus-treff haben sich bereits 200.000 Mitglieder registriert.
Die Erfolgschancen sind deshalb recht groß:
für nette Kontakte, eine Freundschaft oder eine neue Liebe.
Vor allem aber bietet diese Community traumhaft viele Funktionen
außerhalb der Partnersuche. Diese werde ich gleich beschreiben.

Selbstbild der Singlebörse 50plus-treff
Das Portal versteht sich als Anlaufstelle für jung gebliebene Singles 50+.
Dabei geht es jedoch nicht ausschließlich um die Partnersuche.
Die Funktionen dieser Singlebörse reichen noch sehr viel weiter.
Es ist eine Art Soziales Netzwerk für Senioren.

Im Gegensatz zu Facebook wird hier jedoch nicht mit dem eigenen
Freundeskreis kommuniziert. Sondern man kann aktiv auf die Suche gehen
nach neuen Kontakten und Bekanntschaften.

Wie bei jeder Single-Community von Format kann man sich kostenlos anmelden,
die Seite anschauen und testen.
Gefallen mir die Leute hier?
Was schreiben sie in Ihrem Profil?
Welche Möglichkeiten habe ich sonst noch – außer Partnersuche?

Wenn Sie den zweiten Frühling erleben und einen neuen Partner finden möchten:
Dann lesen Sie bitte weiter unten meine Dating-Tipps.
An dieser Stelle hier möchte ich die Funktionen vorstellen,
die 50plus-treff einzigartig machen unter den Kontaktbörsen in Deutschland.

Registrieren
Dazu habe ich mir bei einen kostenlosen Account angelegt.
Benutzername: Schmetterling52.
Ich lade ein Profil hoch. Ich schreibe ein paar Worte über mich.
Ohne viel Aufhebens.
Ich möchte das Portal ja nur testen, um eine Beschreibung abzuliefern.

Die Community schickt mir per Mail einen Bestätigungslink an web.de.
Danach geht’s zum Login. Jetzt sehe ich mir die Möglichkeiten an.

Ich kann es mir nicht verkneifen, zu sehen, wer gerade online ist.
Dazu klicke ich rechts oben auf „Mitglieder online“.
Wow, hier ist sogar eine Frau aus der Ukraine dabei.
Mit ausländischen Frauen hätte ich hier nicht gerade gerechnet.
Dann ist da eine „Bee Afrika“. Die ist so hübsch und sexy,
dass ich sie gleich mal zu meinen Favoriten hinzufügen. Vielleicht werde ich
ihr später eine Nachricht schreiben. Und sie zum Chat einladen.

Schnellsuche: Profile der Senioren ansehen
Die befindet sich in der linken Navigationsbar.
Als kostenloses Mitglied kann ich hier Eingaben machen:
Alter, Geschlecht und Entfernung.
Und finde direkt entsprechende Profile.
Wenn ich auf ein Bild drauf klicke, dann erscheint das schön groß.
Viel größer als es bei anderen Communitys möglich ist.

Erweiterte Suche: spezielle Profile finden
Oben sehe ich die rote Menüleiste. Unter „Suche“ habe ich verschiedene Optionen.
Ich kann sehen, wer in diesem Augenblick online ist.
Das sind jetzt um 8.50 Uhr morgens 993 Männer und Frauen.

Bei Suche/ Erweiterte Suche kann ich sehr genau beschreiben,
wie mein Traumpartner oder meine sonstigen Kontakte sein sollten.
Ich kann das Alter meines Partners eingeben, das Bundesland
oder meine Postleitzahl mit maximaler Entfernung.

Weiter unten kann ich Angaben machen zum Erscheinungsbild
(Größe, Gewicht, Figur, Fitness) meines gewünschten Kontaktes.
Ich kann sagen, wofür ich Kontakte suche:
für Freundschaft, Freizeitpartner, Beziehung usw.

Ich kann ca. 20 Interessengebiete für meine Suche festlegen.
Hier ein paar Beispiele:
Natur und Wandern
Essen und Trinken
Kino, Theater, Bücher und Filme
Mode, Kunst, Gartenarbeit

Ganz unten klicke ich auf „Suchen“.
Doch dann kommt die kalte Dusche.
Die Community sagt: „Hey Alter, du musst Premium-Mitglied werden“.
Dachte ich es mir doch. Aber das ist ganz normal bei Singlebörsen.
Wenn ich sehr detailliert suchen oder Nachrichten schreiben möchte:
Dann muss ich ein paar Euros zahlen.

Jetzt will ich natürlich wissen, wie hoch die Kosten sind.
Sie liegen vergleichsweise im mittleren Preis-Segment.
Wenn ich ein Abo über 6 Monate buche, dann kostet es knappe 15 Euro pro Monat.

Der Singlechat von 50plus-treff
Wer eine Premium-Mitgliedschaft erworben hat,
kann andere Leute direkt zum Chat einladen.
Man sieht einen interessanten Menschen, der online ist.
Klickt das Profil an. Und dann auf den Button „Zum (Privat)Chat einladen“.

Privatchat bedeutet: ungestört unter 4 Augen.
Während man im öffentlichen Chatroom von 50plus-treff quasi eine Konferenz
abhalten kann unter mehreren Teilnehmern.

Senioren als Blogger
Unter Profil/ Mein Blog kann ich quasi ein Tagebuch erstellen.
Und Artikel über bestimmte Themen schreiben.
Das können Geschichten aus meinem Leben sein.
Das können Urlaubsberichte, Kochrezepte, Sport- und Gesundheitsbeiträge sein.
Stellungnahmen zu irgendwelchen Ereignissen in Deutschland oder aller Welt.

Was ist Sinn und Zweck des Blogs?
Andere Senioren, die mein Profil anklicken, können meine Beiträge lesen.
Und wenn die interessant genug sind:
Dann können diese User mit mir Kontakt aufnehmen.
Und eine Diskussion beginnen. So kann man sich gegenseitig über Tipps,
Erlebnisse oder gemeinsame Interessen und Hobbys austauschen.

Regionalgruppen in meiner Umgebung
In diesem Bereich kann ich mich einer Gruppe in meiner Nähe anschließen.
In meinem Fall ist das Kaiserslautern. Die User wohnen nicht so weit auseinander.
Und können sich zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten verabreden.

Ich klicke auf den Vorschlag „Kaiserslautern“.
Jetzt sehe ich die Mitglieder dieser Gruppe.
Das sind über den Daumen ungefähr 50.
Ganz unten ist der Button „Dieser Gruppe beitreten“.

Außerdem zeigt 50plus-treff die Veranstaltungen, die diese Gruppe in nächster Zeit
geplant hat. Das sind: ein Stammtisch, eine Fackelwanderung, eine Silvesterparty.
Hört sich nicht schlecht an. Noch weiter unten sehe ich Beiträge,
welche die Mitglieder dieser Gruppe geschrieben haben.

Forum und Magazin
In der roten Menüleiste oben halte ich den Mauszeiger
auf einen dieser beiden Begriffe.
Dann sehe ich eine lange Liste von Themen wie Partnerschaft und Liebe,
Schlafstörungen, Sport und Fitness, Musik, Hobby und Freizeit.
Um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Ich klicke bei „Forum“ auf „Gesundheit und Wellness“.
Wow, hier sieht man erst, wie aktiv die Senioren sind.
Es sind wahnsinnig viele Themen hier. Nicht nur 50 oder 100.
Ich klicke auf „Tinnitus“. Und sehe die Beiträge von 10 Senioren zu diesem Thema.
Ganz unten kann ich selbst eine „Antwort erstellen“.

Reisen bei 50plus-treff
Rote Menü-Leiste: Klick auf „Reisen“.
Im nächsten Fenster sehe ich im oberen Bereich die aktuellen Trips.
Ich sehe jetzt, ob noch Plätze frei sind.
Man kann sich die Beschreibung des Reiseziels ansehen sowie die Aktiviäten.

Man kann auch sehen, welche Mitglieder der Singlebörse an diesem Urlaub
teilnehmen. Doch leider nicht alle, nur ein paar.
Man kann sich deren Profile betrachten. Und sie kontaktieren.
Da sich bei 50plus-treff fast nur Singles anmelden, handelt es sich also
um waschechte Singlereisen. Die Preise liegen so um die 500 Euro.

Fazit zu 50plus-treff
Es würde den Rahmen dieses Artikels sprengen, wenn ich komplett alle Funktionen
des Senioren-Portals beschreiben wollte. Daher lasse ich es jetzt mal gut sein.
Wenn Sie Interesse haben, dann werfen Sie mal einen Blick auf die Singlebörse.
Ich habe keinen Cent ausgegeben. Und dennoch konnte ich mich schon
von der Qualität dieser Dating-Seite überzeugen.


50plus-Treff

 

Weitere Online-Communitys für Senioren

Dating Cafe

eDarling

Parship

40gold.de

lebensfreude50.de

forum-fuer-senioren.de

feierabend.de

späte liebe.de

 

Online-Partnersuche für Senioren
Vorbei sind die Zeiten der Kaffeefahrten und Oma-Opa-Treffen.
Ein pfiffiger Mensch über 50 schnappt sich heute die Tastatur und findet
im Internet neue Bekannte und Freunde.
Mit etwas Glück auch einen neuen Partner.

Doch wie geht man vor im Web 2.0?
Gibt es gewisse Erfolgsrezepte beim Online-Dating?
Diese Bedienungsanleitung macht die Bahn frei für eine erfolgreiche Partnersuche:

Auswahl einer passenden Community
Weiter oben habe ich ja einige Portale genannt.
Zuerst heißt es, sich diese kostenlos und unverbindlich anzusehen.
Und dann eine Entscheidung zu treffen. Dabei spielt auch die Frage eine Rolle:
Was will ich? Was suche ich?

Seiten wie eDarling und Parship sind ganz speziell für eine zielgerichtete
Partnervermittlung gedacht. Bei Communitys wie 50plus-treff und Dating Cafe
kann man das möglicherweise auch.
Dort kann man aber auch ganz prima flirten und chatten.
Oder einfach nur mit Gleichgesinnten kommunizieren.

Kostenlos anmelden
Das ist grundsätzlich bei allen Portalen möglich.
Bei der Anmeldung sagen Sie nicht Ihren richtigen Namen.
Sondern ein Pseudonym.
Bei der Singlebörse 50plus-treff wird das „Spitzname“ genannt.
Der sollte originell und interessant klingen.
Damit andere User auf Ihre Person aufmerksam werden.

Kontaktanzeige mit Foto
Jetzt fordert die Community Sie auf, doch bitte ein schönes Bild hochzuladen.
Damit andere Senioren sehen können, wer Sie sind.
Dieses Foto sollte nicht älter sein als 2 Jahre.
Ihr Gesicht sollte klar und deutlich zu erkennen sein.
Wenn möglich mit einem freundlichen Lächeln.

Im Profil schreiben Sie etwas über Ihre Person, Ihre Interessen und Träume.
Denn die Optik allein macht beim Online-Dating nicht den Erfolg aus.
Es muss schon etwas Substanz dabei sein. Ganz speziell bei 50plus-treff.
Denn ältere Menschen haben Erfahrung.
Und einen guten Blick für Echtes und für Aufschneiderei.

Wünsche für die Partnersuche
Jede Singlebörse bietet die Möglichkeit, dass die Senioren den persönlichen
Traumpartner beschreiben. Wie soll er aussehen? Wie alt soll er sein?
In welcher Entfernung darf er maximal wohnen? Wie soll der Charakter sein?
Welche Hobbys sollte er vorzugsweise haben? Und einiges mehr …

Kontaktaufnahme
Sie haben sich bei einer Community registriert.
Jetzt stöbern Sie in den Profilen. Sobald Sie eine interessante Person
gefunden haben, können Sie eine Mail schreiben.
Vorausgesetzt: sie haben sich einen Premium-Account zugelegt.
Jetzt warten Sie ab, ob Sie eine Antwort bekommen.
Natürlich können Sie in der Zwischenzeit weiter Senioren kontaktieren.
Denn es ist nicht gesagt, dass jeder zurück schreibt.

Das Erste Date
Da hat jemand angebissen. Es entwickelt sich ein reger E-Mail-Verkehr.
Nach einigem Hin und Her telefonieren Sie mit Ihrer neuen Freundschaft.

Das halte ich für sehr wichtig, wenn man ernsthaft auf Partnersuche ist:
Rechtzeitig telefonieren und die Person treffen.
Leider verführt die riesige Anzahl von Online-Profilen viele User dazu,
das Ganze als ein Spiel zu betrachten.
Und das eigentliche Ziel aus den Augen zu verlieren.

Da Sie diesen Tipp gelesen haben, passiert Ihnen das aber nicht.
Sie treffen den Mann oder die Frau auf einen Kaffee oder bei einem Spaziergang.
Und jetzt erst – von Angesicht zu Angesicht – kann man wirklich beurteilen,
ob der Gegenüber als Partner in Frage käme.

Oft sehen wir es schon in den ersten Sekunden (Bauchgefühl).
Aber: der erste Eindruck kann durchaus täuschen.
Ein Date sollte meiner Meinung nach mindestens 45 Minuten dauern.
So hat Ihr Partner die Chance, den ersten Eindruck zu korrigieren.
Die meisten Beziehungen waren am Anfang eben nicht
die „Liebe auf den ersten Blick“.

 

So liebe Senioren,
Sie sehen, wie reichhaltig die Möglichkeiten im Internet
auch für Ihre Altersgruppe sind.

Vielleicht sind Sie auf den Geschmack gekommen.
Sehen sich mal die eine oder andere Online-Community kostenlos
und unverbindlich an. Und fangen an, Kontakte zu knüpfen.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß und gute Unterhaltung

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,