Prestige-Singles: Partnerbörse für höhere Ansprüche

Partnerbörse der Extraklasse

Prestige Singles ist der Shooting-Star unter den
deutschen Partnerbörsen. Hier gehen Singles
mit höheren Ansprüchen auf Partnersuche

 

Prestige Singles im Test

Diese Partnerbörse richtet sich an Akademiker und gebildete Singles
über 30. An Menschen, die auf der Suche sind nach einem Lebenspartner,
der höheren Ansprüchen gerecht wird.

Das Portal ist ein Elite-Ableger der Berliner Partnervermittlung eDarling.
Da Prestige Singles erst im Jahr 2013 gegründet wurde,
sind die Mitgliederzahlen mit fast 400.000 noch überschaubar.

Allerdings wächst die Partnerbörse rasant.
So ist hat sie schon heute die Akademiker-Partnervermittlung AcademicPartner
zahlenmäßig überholt. Wo die Ansprüche allerdings noch einen Tick
höher gesteckt sind als bei Prestige Singles.

Bildung, Intelligenz und ein kultivierter Lebensstil:
Das sind die Kennzeichen der Menschen bei Prestige Singles.
Zwei von drei Usern haben ein Studium absolviert.
Die restlichen können ein gewisses Level für sich in Anspruch nehmen.
Durchschnitts-Singles sollten lieber bei normalen Partnerbörsen
wie eDarling oder Parship auf Partnersuche gehen.

 

Zielgruppe
Wer sich bei Prestige Singles anmeldet, möchte nicht flirten, spielen oder sich
die Zeit vertreiben. Sondern ist echt auf der Suche nach einer festen Beziehung.
Meist schon etwas spät.
Denn die Uni lässt oft nicht viel Raum, um nach einem Partner zu suchen.
Ein Großteil der Mitglieder von Prestige Singles ist über 30.

Frauen sind bei der Partnerbörse mit ca. 53 Prozent in der Überzahl.
Kein Wunder, wenn man sich klar macht:
Akademikerinnen und Karrierefrauen Ü30 haben nicht selten
enorme Schwierigkeiten, einen adäquaten Partner zu finden.
Einen, der ihren meist recht hohen Ansprüchen entspricht.

Während studierte Männer eher geneigt sind, „nach unten“ zu heiraten.
Kommt dies für deutsche Frauen mit Uni-Diplom fast nie in Frage.
Über dieses Thema könnte man vielleicht mal eine Doktorarbeit schreiben.

 

Anmeldung
Das Registrieren bei Prestige Singles ist absolut kostenlos.
Zuerst muss ich ein Passwort eingeben und meine E-Mail-Adresse.
Dann kommt zuerst der Fragebogen mit allgemeinen Infos.
Ich gebe an: mein Geschlecht und meinen Geburtstag.

Der Persönlichkeitstest
Sehr viel mehr Zeit beansprucht nun der Analysebogen, mit über 200 Fragen.
Wie bei der Führerscheinprüfung müssen partnersuchende Singles jetzt anklicken,
was ihnen im Leben wichtig richtig erscheint.
Viele Aussagen kann man auch nach ihrer Wichtigkeit bewerten.

Dabei handelt es sich um Fragen und Feststellungen zu meiner Person
und zum Traumpartner. Zu meinen Ansprüchen und Erwartungen.
Es soll abgeklärt werden:
Wie bin ich selbst? Was mag ich, was kann ich nicht ausstehen?
Wie stelle ich mir den idealen Lebenspartner vor?

Das Ausfüllen des Persönlichkeitstest dauert 30 Minuten.
Ich kann anklicken, ob eine vorgegebene Aussage 100-prozentig zutrifft,
überhaupt nicht zutrifft oder mittelstark zutreffend ist.
Auch wenn es kein Ende zu nehmen scheint: Lassen Sie sich genügend Zeit
für diesen Testbogen. Je zutreffender Sie ihn ausfüllen, desto besser werden Ihnen
später die Partnervorschläge von Prestige Singles gefallen.

Aufgrund des Persönlichkeitstests erstellt das Portal nun für mich ein Profil.
Ich werde von der Partnerbörse gebeten, meine Anzeige vollständig auszufüllen.
Ich soll ein Bild hochladen. Und weitere Angaben zu meiner Person zu machen:

Mein Profil/ Über mich
Hier werden mir schon wieder Fragen gestellt, die ich in eigenen Worten
beantworten soll. Ich muss individuelle Aussagen machen.
Die Art und Weise und was ich hier schreibe,
wird anderen akademischen Singles Rückschlüsse darüber geben,
wie sie das Niveau meiner Persönlichkeit einzuschätzen haben.

Beispiele für Fragen bei „Über mich“:
Wie verbringen Sie Ihre Freizeit am liebsten?
Welche Interessen und speziellen Vorlieben haben Sie?
Was können Sie überhaupt nicht leiden?
Wie stehen Sie zu Kindern und Religion?
Wie wichtig sind eheliche Treue und Freiräume?
Wo liegen Ihre Stärken? Klicken Sie bitte 4 Beispiele an.
Welchen Sport, welche Musik, welche Filme und Musik mögen Sie am liebsten?
Was sollte ein potentieller Partner sonst noch wissen?

Manche dieser Fragen hören sich lapidar an. Mit gewitzten und natürlich
wahrheitsgemäßen Äußerungen kann man aber viele Pluspunkte sammeln.
So dass man später in einer Kontaktanfrage bei der Person gegenüber
mehr Interesse erweckt. Vielleicht sollte man mehr als nur 1 Foto hochladen.
Auch einige mitten aus dem Leben gegriffen. Insgesamt sind 20 Bilder möglich.

 

Prestige Singles kostenlos ausprobieren
Bei einer Online Partnervermittlung kann man nicht eigenständig nach seinem
Schatz suchen. Wer das möchte, sollte lieber zu einer Singlebörse gehen.
Die kostenlose Basis-Mitgliedschaft ist – wie auch bei eDarling, Parship
und ElitePartner – dazu gedacht, einen ersten Eindruck zu erhalten
von der Qualität der Partnerbörse.

Die Suche nach einem niveauvollen Partner läuft über so genannte
Partnervorschläge. Aufgrund der Persönlichkeitsanalyse vergleicht Prestige Singles
Ihre Angaben mit denen anderer gebildeter Singles.
Und teilt Ihnen passende Kontaktvorschläge mit.

Diese können Sie sich kostenlos ansehen.
Und bei Interesse einen User auf sich aufmerksam machen.
Nachfolgend nun die Optionen, die jeder User bei Prestige Singles hat –
ohne einen Euro auszugeben.

Kostenlose Partnervorschläge
Der Persönlichkeitstest ist die Grundlage für eine automatische Profilerstellung.
Und für die Partnervorschläge. Das Anschauen der Vorschläge ist gratis.
Die Qualität ist besser als bei Parship und ElitePartner.
Denn bei Prestige Singles fällt der Fragebogen umfangreicher aus –
nach dem Vorbild des Mutter-Unternehmens eDarling.
Somit wird besser gefiltert und ausgewählt.

Nach der Kontrolle von Profil und Bild durch den Betreiber bekomme ich
am nächsten Tag 28 Kontaktvorschläge. Da ich jetzt noch kostenloses Mitglied bin,
werden alle Profile ohne Bild angezeigt. Schade! Aber so ist das nun mal.
Wenn man Fotos sehen will, muss man scheinbar zahlen.

So wie mir Prestige Singles Partnervorschläge serviert, bekomme ich gleichzeitig
in den ersten Tagen von anderen Mitgliedern schon die ersten Kontaktanfragen.
Sobald ich eine Premium-Mitgliedschaft erwerbe, und andere meine Bilder
sehen können, werden das noch deutlich mehr sein.

Kostenlose Kontaktaufnahme möglich?
Ich öffne die Anzeige einer Frau. Sandra wohnt in Saarbrücken. Also nicht weit weg.
Ich sehe die Profilangaben wie Alter, Eigenschaften, Wünsche an einen Partner.

Sandras Charakterbild entspricht weitgehend dem, was ich in meinem Persönlichkeitstest
angeklickt habe. Sie ist eher der kontrollierte, introvertierte Typ.
Mit einem leichten Hang zur Perfektion. Wie es bei Karrierefrauen öfters vorkommt.

Genau wie ich geht Sandra gern spazieren und in die Sauna.
Sie liebt schöne kuschelige Abende vor dem Kamin. Geht aber auch gern
zum Tanzen. Eine Schiffsreise mit der Aida würde sie gern machen.
Aber nicht allein.

Sandra hasst schnarchende Männer. Ups!
Sie stellt höhere Ansprüche an den Charakter eines Mannes.
Treue ist für sie Grundvoraussetzung für eine glückliche Beziehung.
Sie ist dankbar für ein gutes Elternhaus und einen interessanten Job.
Über Kinder ist sie sich noch nicht schlüssig: „Mit dem richtigen Mann vielleicht“.

Ich kann Sandra jetzt gleich zu meinen Favoriten hinzufügen.
Ich kann ihr ein Lächeln senden. Allerdings erst, nachdem der Service
der Partnerbörse mein Foto und mein Profil geprüft und für gut befunden hat.
Das dauert seine Zeit. Aber am nächsten Morgen ist es so weit:
ich versende mein Lächeln an Sandra.
Das ist nicht mehr als eine kleine Sympathiebekundung.

Kostenlose Fragen zum Kennenlernen
Zur ersten kostenlosen Kontaktaufnahme kann ich 5 von Prestige Singles
vorgefertigte Fragen an eine Frau senden. Ca. 50 Fragen werden insgesamt
angeboten. Ich kann mir 5 Stück aussuchen. Manche davon sind recht oberflächlich.
Ich würde mich auf solche Fragestellungen beziehen,
die relevant sind für das Zueinanderpassen zweier Menschen.

Wenn meine Kontaktanzeige der Frau gefällt. Und wenn sie noch nicht fündig
geworden ist. Dann hat sie nun die Möglichkeit,
verschiedene Antworten zu meiner Frage anzuklicken.
Das Ganze wirkt ein wenig unbeholfen.
Kann aber durchaus ein erster Einstieg sein in einen vielversprechenden Kontakt.

Suchkriterien überprüfen (bei „Meine Suche“)
Was ich hier lese, basiert auf den Antworten im Persönlichkeitstest.
Es kann aber vorkommen, dass mir im Nachhinein das eine oder andere doch nicht
so zutreffend erscheint. Also kann ich Korrekturen anbringen.

Dabei geht es um die Eigenschaften und Einstellungen,
die mein idealer Wunschpartner möglichst haben sollte.
Die Hauptkategorien sind dabei folgende:
Alter, Körpergröße, Erscheinungsbild, Attraktivität
Entfernung zu einem Partnervorschlag (50, 100, 200 km oder mehr)
Kinderwunsch
Bildung, Status und Einkommen
Rauchen und Alkohol
Religion, ethnische Herkunft des Partners

Nachricht an Sandra schreiben
Geht nicht kostenlos! Dazu muss ich bei Prestige Singles Premium-Mitglied werden.
Andernfalls ist eine wirkliche Kontaktaufnahme leider nicht möglich.

Kostenloses Postfach
Zwar kann ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Mails schreiben oder empfangen.
Ich bekomme aber schon erste Anfragen.
Unter dem Menüpunkt „Nachrichten“ schicken mir eine Gabriela und eine
Anna-Marie jeweils ein Lächeln. Eine andere möchte gern ein Bild von mir sehen.

Neue Mitglieder werden von Prestige Singles exponiert angezeigt. So kommt es,
dass man auch ohne Fotos am Anfang schon Aufmerksamkeit erlangt.

 

Gleichwertige Partnerbörsen zu Prestige Singles

ElitePartner
Partnersuche für gehobene Singles

eDates
Singlebörse für niveauvolle Menschen

PrimeSingles.de
Anspruchsvolle Singles suchen Partner

 

Fakten und Vorteile einer kostenpflichtige Mitgliedschaft

Unbegrenztes Schreiben von Nachrichten und endlich Singles kennenlernen
Wie bei allen guten, niveauvollen Kontaktbörsen im Internet ist es nur mit einem
Premium-Account möglich, Mails an andere Mitglieder zu schreiben.
Wer es also ernst meint mit der Suche nach einem gebildeten Lebensgefährten,
kommt um gewisse monatliche Ausgaben nicht herum. Die sind allerdings
nur Peanuts sind im Vergleich zu einem Heiratsinstitut in Ihrer Heimatstadt.

Fotos werden sichtbar
Mit den Augen holt man sich normalerweise Appetit.
Leider ist es kostenlosen Basismitgliedern verwehrt, Fotos von anderen Singles
zu sehen. Auch die eigenen sind für andere noch nicht sichtbar.
Mit einem Premium-Account aber haben Sie freie Sicht.
Können auch nach optischen Gesichtspunkten auswählen,
welchen Kontaktvorschlag Sie anschreiben oder nicht.

Mehr Kontaktanfragen als bisher
Im kostenlosen Status bekommt man von Zeit zu Zeit schon eine Anfrage
von Singles aus der Umgebung.
Diese Kontaktwünsche steigen erheblich an, sobald man Premium-Mitglied wird.
Und somit die eigenen Bilder für andere zu sehen sind.
Sie können mit Premium-Normal sehen, wer Ihre Kontaktanzeige besucht
und gelesen hat. Und eventuell mit einer netten Mail reagieren.

Merkzettel posten
Als zahlendes Mitglied können Sie bei jedem Partnervorschlag (bzw. Profil)
Notizen machen. Diese sind vom Gegenüber nicht zu sehen.
Wenn Sie mehrere Leute kennenlernen und sich Briefe schreiben:
Dann vergisst man mit der Zeit die eine oder andere Information.
Es ist peinlich, wenn man später darauf hingewiesen wird.

Die Partnerbörse Prestige Singles unterschiedet zwischen 2 Arten
von Vollmitgliedschaften: Premium und Premium-Plus.
Beide unterscheiden sich nur geringfügig.

Kosten für die normale Premium-Mitgliedschaft (Stand: Anfang 2016)
1 Monat Laufzeit:      94,90 Euro
3 Monate Laufzeit:    49,90 Euro pro Monat
6 Monate Laufzeit:    32,90 Euro pro Monat
12 Monate Laufzeit:  22,90 Euro pro Monat

Kosten für die Premium-Plus-Mitgliedschaft (Stand: Anfang 2016)
1 Monat Laufzeit:      99,90 Euro
3 Monate Laufzeit:    59,90 Euro pro Monat
6 Monate Laufzeit:    39,90 Euro pro Monat
12 Monate Laufzeit:  24,90 Euro pro Monat

Vorteile von Premium-Plus gegenüber Premium-Normal
Pro Tag bekommen Sie 20 weitere Partnervorschläge. Nach dem Prinzip
des „Was wäre, wenn…“ (siehe unten bei Besondere Funktionen).
Das sehe ich als Hauptvorteil an. Die anderen halte ich für nicht so wichtig:

Sie möchten gern wissen, ob der Mann oder die Frau Ihre Nachricht gelesen hat?
Mit Premium-Plus können Sie eine Lesebestätigung einfordern.

Durch das Einschicken einer Pass-Kopie können Sie Ihre Identität  überprüfen
lassen. Prestige Singles macht daraufhin in Ihrem Profil deutlich sichtbar,
dass Sie gecheckt wurden. Allerdings ist eh nicht davon auszugehen,
dass es bei dieser niveauvollen und nicht ganz billigen Partnerbörse Fakes gibt.
Die würden garantiert die Kosten scheuen.
Für Fakes gibt es billigere oder kostenlose Flirtportale.

Zahlungen an die Partnerbörse Prestige Singles, per
Visa- und MasterCard
PayPal
Lastschrift
Banküberweisung (SEPA)
Lastschrift

 

Besondere Funktionen von Prestige Singles

Was wäre, wenn …?
Diese Funktion ist in meinen Augen ein gewichtiger Grund, sich für eine
Plus-Mitgliedschaft zu entscheiden. Diese relativ neue aber sehr interessante Option
hat die Partnerbörse von eDarling übernommen.
Stellen Sie sich diese Tragödie vor: Ihr Traummann ist Mitglied bei Prestige Singles.
Doch Sie lernen ihn niemals kennen. Das könnte passieren. Doch warum?

Es ist nur eine Kleinigkeit, die Sie von Ihrem großen Glück trennt.
1 oder 2 unbedachte Klicks in Ihrem Persönlichkeitstest
oder in dem Ihres Traumpartners verhindern, dass 2 Menschen,
die gut zusammen passen würden, sich kennenlernen können.

Sie sind eine anspruchsvolle Frau.
Nicht nur, was sie Geisteshaltung und die Sportlichkeit Ihres Zukünftigen angeht.
Auch seine Körpermaße müssen stimmen. Sie stehen auf große sexy Männer.
Bei Wunsch-Körpergröße haben Sie angeklickt: 1,80 bis 1,95.

Der Mann, der gut und gern Ihre große Liebe sein kann, ist aber nur 1,78.
Da er 2 Zentimeter zu klein ist, schrammt er haarscharf an Ihren Ansprüchen vorbei.
Das ist als wenn man Lotto spielen möchte. Aber vergisst, den Schein abzugeben.

Die Funktion „Was wäre, wenn… “ schafft Abhilfe.
Sie zeigt Plus-Mitgliedern auch solche Singles als Partnervorschlag an,
die in 1 oder in 2 Punkten nur knapp den Ansprüchen nicht entsprechen.
Ein Blick auf diese Vorschläge lohnt sich allemal.
Als Premium-Plus-Mitglied erhalten Sie täglich 20 solcher Vorschläge,
die ein Premium-Normalo überhaupt nicht zu sehen bekommt.

Es könnte auch sein, dass Ihr Traummann aus Unaufmerksamkeit
1 oder 2 Kriterien nicht exakt angegeben hat.
Er hat angeklickt, dass er pro Woche 3 Mal ein Glas Wein trinkt.
In Wirklichkeit ist es nur einmal.
1 Mal würde zu Ihren Kriterien passen, 3 Mal aber nicht.

Oder Sie möchten Ihren intelligenten Darling in einer Entfernung von 50 Kilometern
suchen. Verflixter Weise wohnt er aber 55 km von Ihrem Wohnort weg.
Solche Winzigkeiten können manchmal einen großen Unterschied ausmachen.
Wer so ein knappes Scheitern eines Kontaktes verhindern möchte,
sollte sich für die Premium Plus-Mitgliedschaft entscheiden.

Die mobile Anwendung von Prestige Singles
Für mich unverständlich, dass eine niveauvolle Partnervermittlung hier passen
muss. Natürlich können Sie die Partnerbörse auch unterwegs mit einem
internetfähigen Handy aufrufen. Eine mobile App für Android oder iOS ist allerdings
nicht verfügbar. Zumindest nicht zum Zeitpunkt,
wo ich diesen Testbericht geschrieben habe.

Bonuspunkte für Prestige Singles
vergebe ich für den Support. Sie können jederzeit über eine Hotline anrufen.
Oder per Fax ein Schreiben abschicken.
Einfache Fragen zur Bedienung können Sie in der „Hilfe“ der Partnerbörse klären:
Fußzeile der Webseite bei „Kundenservice“.

 

Kündigung
Irgendwann wird Ihr Traum-Märchen vielleicht wahr.
Sie haben einen kultivierten Partner gefunden, der höheren Ansprüchen genügt.
Nun wird es Zeit, bei Prestige Singles zu kündigen.
Damit keine unnötigen Kosten mehr entstehen. Was ist nun zu beachten?

Das Abo läuft zum Beispiel am 30. Juni aus.
Dann muss die Kündigung 7 Tage vorher bei der Partnerbörse angekommen sein.
Die Kündigungsfrist ist eine Woche.
Haben Sie diesen Tag verschlafen, dann verlängert sich die Mitgliedschaft.

Wie können Sie eine Premium-Mitgliedschaft kündigen?
Schreiben Sie ein Fax, eine Mail oder schicken Sie mit der Post ein Einschreiben.
Geben Sie in jedem Fall Ihren persönlichen Sicherheitscode an.
Den finden Sie bei Benutzerkonto/ Meine Mitgliedschaft.

Die Kontaktdaten können Sie dem Impressum der Partnerbörse entnehmen:
Fax-Nummer: 030 22 386 735
Mail an: info@prestigesingles.de

Postanschrift für die Kündigung
Affinitas GmbH
Kundenservice Prestige Singles
Kohlfurter Strasse 41/43
10999 Berlin

 

Mein Testfazit zu Prestige Singles

Mitglieder-Niveau der Partnerbörse
Gebildete, akademische und auch nicht-akademische Singles können bei
Prestige Singles einen intelligenten Partner finden. Das ist gar keine Frage.
Ein wenig eingeschränkt werden die Möglichkeiten durch die immer noch
relativ niedrige Mitgliederzahl. Vor allem in den ostdeutschen Bundesländern.
Denn die Partnerbörse ist erst Ende 2013 an den Start gegangen.

Dieses Manko wird etwas ausgeglichen durch die Passgenauigkeit
der Partnervorschläge. Die passen in der Regel ziemlich gut zu Ihren
gehobenen Ansprüchen. Was fehlt, ist die Quantität. Qualität ist aber vorhanden.

Kontaktgarantie von Prestige Singles
Gut gefallen hat mir auch die Kontaktgarantie.
Premium-Mitgliedern wird eine Mindestzahl an Kontakten versprochen.
Wenn Sie z.B. eine Vertragszeit von 6 Monaten haben:
Dann sind Minimum 10 aussichtsreiche Mail-Kontakte garantiert.
Grundbedingung ist allerdings:
Sie haben das Profil zumindest halbwegs ausführlich ausgefüllt.

Erfolgsaussichten für die Partnersuche
Die Partnerbörse ist besonders in Bayern, NRW und Baden-Württemberg
sehr beliebt und frequentiert. Studenten und Promovierte aus diesen Bundesländern
können sich die größten Chancen ausrechnen.

Allerdings muss man nicht zwangsläufig studiert haben, um bei Prestige Singles
einen Partner zu finden. Nicht immer hat Niveau etwas mit Bildungsstand zu tun.
Vor allem Männer aus gehobenen Berufen und einem gepflegten Lifestyle
sollten ihr Glück durchaus mal bei dieser Elite-Partnerbörse versuchen.
Zumal recht viele Mädels zur Auswahl stehen.

Partnervermittlung ist Herzenssache. Zwar gehen Prestige Singles und auch
andere Top-Partnerportale in der Zuordnung der Singles streng wissenschaftlich vor.
Dennoch sollte man nach der ersten Kontaktaufnahme und nach dem Abgleichen
der wesentlichsten Kriterien vor allem seinem Bauchgefühl vertrauen.
Die Liebe lässt sich nicht planen oder kühl kalkulieren wie der Bau eines Hauses.

Prestige Singles ist für gebildete, anspruchsvolle Singles auf jeden Fall
einen Versuch wert. Wenn Sie eine halbe Stunde Zeit haben:
Dann füllen Sie kostenlos einen Persönlichkeitstest aus.
Sehen Sie sich um. Bilden Sie sich ein eigenes Urteil.

 

Zurück zur Übersicht der Partnervermittlungen

 

Lothar Mader