Partnersuche für ältere Singles : Generation Gold.de

www.generationgold.de

button

Link: Generation Gold.de

Generation Gold –
Online-Plattform für reife Menschen

Bei Generation Gold.de suchen ältere Singles
einen Partner, Freundschaften und Diskussionen
mit gleichgesinnten Senioren

 

Generation Gold im Test
Im Sommer 2015, als in Deutschland die Flüchtlingskrise begann,
erschien auf dem Dating-Markt das Portal Generation Gold.de –
aus der fußballverrückten BVB-Stadt Dortmund.
Dass sich in dieser kurzen Zeit von 1,5 Jahren auf einem altersbegrenzten
Kontaktforum noch nicht so viele Mitglieder angemeldet haben können,
liegt klar auf der Hand.

Generation Gold outet sich auf der Startseite als Singlebörse
für die Generation 60plus. In der Tat steuern die meisten Senioren stramm
auf das Rentenalter zu. Oder sind bereits Rentner.

Viele von ihnen nutzen das Portal für die Partnersuche.
Andere möchten gern neue Menschen für die Freizeitgestaltung kennenlernen.
Oder sich in aller Freundschaft mit Altersgenossen austauschen.

Eine Singlebörse für ältere Singles ist mit anderen Maßstäben zu messen
als eine Flirt-Community
oder Dating-App für Zwanzigjährige.
Das findet auch im Design von Generation Gold seinen Niederschlag.
Alles wirkt ordentlich aufgeräumt.
Um eventuellen Sehschwierigkeiten älterer Menschen Rechnung zu tragen,
kann die Zoom-Einstellung des Bildschirms vergrößert werden.

 

Zielgruppe der Singlebörse
In Testberichten kurz nach der Gründerzeit liest man:
Generation Gold habe um die 200 registrierte Mitglieder.
Mittlerweile ist das überholt.
Heute sind mehr als 1.000 User in der Senioren-Community aktiv. Tendenz steigend.

Das sind nicht nur Alleinstehende, sondern auch gebundene Menschen
mit wachem Interesse an der Partnersuche für Freizeittreffen
oder an einem niveauvollen Gedankenaustausch.

Das Alter der Mitglieder liegt zwischen 50 und 75 Jahren.
Man findet bei Generation Gold also Kontakte zu älteren Arbeitnehmern,
Frührentner und Ruheständler. Zu Menschen, die sich – dem Kalender zum trotz –
noch zu jung fühlen, um zum „Alten Eisen“ zu gehören.

Schwerpunktmäßig ist das Portal Generation Gold.de ein Treffpunkt
für die jung gebliebene Generation 60plus.
Männer und Frauen sind ungefähr gleichermaßen stark vertreten.

 

Anmeldung für die Partnersuche bei Generation Gold
Gegenüber anders lautenden Singlebörsen-Testberichten behaupte ich:
Der Einstieg ist kostenlos. Ich habe es selbst ausprobiert.

Zuerst gebe ich einen „Bildschirmnamen“ ein. Der fungiert als Benutzername.
Danach füllt man Pflichtangaben aus:
Vor- und Zuname, PLZ, Geschlecht, Geburtsdatum, Passwort und Mail-Adresse.

Im Feld „Ich suche“ gebe ich an, ob ich eine Freizeitbegleitung,
einen Partner bzw. Partnerin suche. Oder ob ich mich nicht festlegen will.

Nach dem Akzeptieren der AGB klicke ich auf „Kostenloses Profil anlegen“.
Nach dem Anklicken des Aktivierungslink kommt die Umleitung
auf den Login-Bereich. Mit Bildschirmname und Passwort logge ich mich
zum ersten Mal bei Generation Gold ein.
Damit ist die kostenlose Registrierung geschafft.

Sicherheit der Nutzerdaten
Der Datenschutz ist ein großes Plus bei Generation Gold.
Da jeder aktive Nutzer für die Dienste der Community zahlen muss,
wird man hier keine Falsch-Profile (Fakes) finden.
Die treiben lieber auf kostenlosen Singlebörsen ihr Unwesen.
Wer andere User nur veräppeln will,
zahlt für einen solch miesen Zeitvertreib bestimmt kein Geld.

Profil bearbeiten
Ich kann maximal 4 Bilder hochladen.
Ich mache Angaben zu meinem Erscheinungsbild.
Und ich klicke meine Freizeitinteressen an:
Sportliche Aktivitäten, Theaterbesuche, Musikkonzerte. Reisen,
Wellness, Unternehmungen in der Natur.
Oder ich bin interessiert an Diskussionen über Filme, Autos oder Kunst.

Ganz unten verfasse ich eine Begrüßungsansprache.
Ganz besonders wichtig ist das für reifere Singles, die auf Partnersuche sind.
Aber auch künftige Freizeitpartner werden wissen wollen, wer man ist.

Singles bei der Generation Gold suchen
Noch immer habe ich meine Kreditkarte nicht belasten müssen.
Ich klicke auf den Button „Mitglieder“. Danach kann ich Suchkriterien festlegen.
Zum Beispiel die Altersspanne von 50 bis 65 Jahren.
Ich kann auch bestimmen, welche Hobbys die gesuchten Leute haben sollen.

Profilbilder werden nur dann scharf dargestellt,
wenn ich mein Konto aufgeladen habe.
Das heißt: wenn ich mich für einen Stundentarif oder Monatstarif
entschieden habe (siehe unten).

Im kostenlosen Status sind die Fotos nicht zu erkennen.
Die Profile darf ich allerdings jetzt schon lesen.
Und ich kann zum Beispiel Anni zu meinen Favoriten-Frauen hinzufügen.
Theoretisch könnte ich auch meine Profilbesucher einsehen.
Da ich erst seit wenigen Minuten registriert bin, steht dort natürlich die Null.

Das war es auch schon. Eine Kontaktaufnahme zu anderen Singles
ist mit der puren Registrierung nicht möglich.

 

Button Grün 1

Hier bei Generation Gold sind reife Singles unterwegs

 

Partnerbörse Generation Gold

 

Generation Gold kostenlos testen
Eine kostenlose Mitgliedschaft gibt es tatsächlich nicht.
Es ist sehr selten bei deutschen Singlebörsen, dass man im Gratis-Bereich
nur so wenig anfangen kann wie bei dieser Senioren-Gemeinschaft.

Viele Funktionen (wie Bilder anschauen) funktionieren bei Generation Gold
nur mit einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft.

Im folgenden Abschnitt komme ich darauf zu sprechen.

 

Kostenpflichtige Mitgliedschaft der Senioren-Community
Wer bei Generation Gold wirklich auf die Suche nach einem Partner für Liebe,
Reisen oder Freizeit gehen möchte, ist gezwungen, dafür Geld zu investieren.
Prinzipiell bieten sich beim Aufladen des Kontos (rechts oben am Bildschirm)
2 Preismodelle an. Man hat die Wahl zwischen Stundentarif und Monatstarif.

Stundentarif mit Zeitkonto (Mai 2017)
10 Stunden: für 19,90 Euro
20 Stunden: für 29,90 Euro
40 Stunden: für 39,90 Euro

Die Abrechnung erfolgt minutenweise:
jeweils im Zeitraum zwischen Einloggen und Ausloggen.
Wenn die Rente eines älteren Singles nicht so üppig sein sollte,
wird er diesen Einstiegstarif auf Minutenbasis bevorzugen.

Allerdings ist gut zu überlegen, ob einem die Gesamtzeit
von 10 Stunden wirklich 20 Euro wert sind.
Wo man doch für 35 Euro 4 Wochen lang flirten und kommunizieren kann.

Monats-Abo mit verschieden langen Laufzeiten (Mai 2017)
1 Monat   34,90 Euro
3 Monate 29,90 Euro pro Monat
6 Monate 24,90 Euro pro Monat
Das ist alles andere als billig. Hat aber auch sein Gutes.
Durch die Einkünfte hat Generation Gold.de es nicht nötig,
Werbeeinblendungen einzuspielen.
Man wird beim Schreiben und Chatten in der Aufmerksamkeit nicht abgelenkt.

Mit einem Stundentarif oder Monatstarif haben die Senioren-Singles
nun eine Reihe von Möglichkeiten,
aktiv in das Geschehen der Singlebörse einzugreifen:

Favoriten festlegen
Wenn Sie beim Besuchen fremder Profile jemand interessant finden,
können Sie diese Person in einem Favoritenspeicher festhalten.

Profile der Senioren vollständig betrachten
Das bedeutet: auch mit installierten Bildern.
Diese sind nun klar und deutlich zu sehen.

Singles kontaktieren
Auch die Nachrichten-Funktion steht ausschließlich im kostenpflichtigen Sektor
zur Verfügung. Sie können nun andere Leute nach Belieben oft anschreiben.
Und somit die Partnersuche forcieren.

Poststelle für Nachrichtenverkehr
Das Postfach bietet einen Überblick über erhaltene und abgeschickte Mails.
Es kann vorkommen, dass ein Kontakt im Sande verläuft
oder in Vergessenheit gerät.

Hier hat man nun die Möglichkeit all seine Kontakte einzusehen.
Und sich gegebenenfalls zu verabreden: zum Date, zum Lauftreff,
zum Wandern, Radfahren, zum gemeinsamen Kochen oder zum Nordic-Walking.

 

Ähnliche Singlebörsen für reifere Singles

50plus-treff

Lebensfreude 50

Altersvorsprung.de

Dating Cafe

Sowie ein paar kleinere Portale wie:
Späte Liebe.de, Feierabend.de, Romantik 50plus und Oldiepartner.de.

Parship könnte man ebenfalls noch dazu zählen.
Allerdings ist dies keine klassische Kontaktbörse für Singles,
sondern eine Agentur zur Partnervermittlung. Auch mit vielen Senioren über 50.

 

Besondere Funktionen von Generation Gold

Fotodienst
Ohne zumindest ein Bild im Profil werden Sie kaum in Kontakt
zu anderen Mitgliedern kommen.
Da ältere Menschen manchmal nicht so Technik-affin sind wie junge Leute
oder keine digitalen Bilder haben, können sie ihre Fotos per Post
an den Service von Generation Gold schicken.

Dieser scannt die Aufnahmen ein und stellt sie ins Profil.
Wichtig ist nur, dass man seinen Bildschirmnamen angibt.

Gold Magazin
Auf den ersten Blick dachte ich: wow, das ist ja was.
Es werden Dating-Tipps gegeben. Und Ratschläge zur Profilgestaltung.
Aber sehr schnell legt sich meine Begeisterung.
Weiter unten liest man nur noch Artikel wie man Weihnachten in verschiedenen
Ländern der Welt feiert. Na Prost, Mahlzeit! Das könnte man sich sparen.

Ganz unten im Blog wird es wieder ein wenig interessanter.
Die Artikel handeln vom Grillen, vom gemeinsamen Kochen
und vom Urlaub am Bodensee.

Wenn man schon ein Magazin hat,
dann hat das Portal Generation Gold hier noch Verbesserungspotential.
Die Konkurrenz-Singlebörse 50plus-treff macht das sehr viel besser.

Die Hilfe von Generation Gold
Klick auf „Hilfe anzeigen“ und dann auf FAQ.
Dort findet man ein paar nützliche Tipps,
die viele andere Singlebörsen vermissen lassen.
Die Generation 60plus ist mit der Online-Partnersuche meist nicht so vertraut.
Also schadet es nicht, sich dort in der Hilfe mal umzusehen.

Der Gutschein von Generation Gold
Wenn Sie von der Qualität der Kontaktbörse überzeugt sind.
Und dem alleinstehenden Nachbarn eine Freude machen möchten:
Dann können Sie ihm einen entsprechenden Gutschein zukommen lassen.
Damit lässt sich eine Mitgliedschaft im Stunden- oder Monatstarif verschenken.

Für ältere Singles mit Lesebrille
Wer die 50 überschritten hat, kennt das Malheur.
Beim Frühstück will man die Zeitung lesen.
Aber die Augen machen nicht mehr mit. Am Bildschirm sieht es nicht besser aus.

Damit die Schrift deutlicher zu lesen ist,
hat sich Generation Gold etwas Besonders einfallen lassen:
Man kann die Bildschirm-Darstellung per Mausklick vergrößern und verkleinern.
Eine super Idee, wie ich finde.

Kundendienst von Generation Gold
Zwischen 8 Uhr morgens und 20 Uhr Abends bietet die Singlebörse
eine kostenlose Hotline an. Wer irgendwie Probleme hat (z.B. mit der Bedienung)
kann sich telefonisch oder auch per E-Mail an den Support wenden.

 

Button Hellviolett 1

Flirten, Meinungsaustausch und Partnersuche:
Hier bei der Singlebörse Generation Gold

 

Kündigung
Wenn eine Single über 60 seine Mitgliedschaft für die Partnersuche
bei Generation Gold beenden möchte, muss er einfach nur abwarten,
bis Guthaben bzw. Laufzeit aufgebraucht sind.
Dann endet die Mitgliedschaft automatisch.
Will man später weiter machen:
dann wird nach Erwerb eines Tarifes das Profil wieder neu aktiviert.

Eine andere Möglichkeit aufzuhören:
Sie können unter „Konto“ das Profil für die Partnersuche komplett entfernen.

Wer den Betreiber anschreiben möchte, kann dies über das Kontaktformular tun.
Er kann telefonieren oder an folgende Adressen schreiben:

Römer Web Media
Talstraße 22
44267 Dortmund
+49 2304 94 23 223
info(at)roemer-webmedia.de

 

Generation Gold im Test – mein Fazit
Kritikpunkte: die immer noch bescheidene Anzahl an Mitgliedern.
Und das nervige Ausloggen, wenn man mal kurz auf die Toilette muss.
Wenige Minuten Inaktivität reichen aus und man muss sich neu einloggen.

Ansonsten überwiegen aber die positiven Aspekte bei dieser Singlebörse.
Unter anderem, dass sich ein Abo ohne Kündigung nicht verlängert.

Die Generation über 60 ist heutzutage fit, gesund, reise- und unternehmungslustig.
Statt auf der Fernsehcouch zu verrosten, gestaltet man seine Freizeit aktiv.
Man treibt Sport. Man bereist Städte und Länder. Und pflegt soziale Kontakte.

Diese nicht mehr ganz so neue Lebensqualität im gesetzten Alter spiegelt sich
bei den Mitgliedern von Generation Gold.de wieder.
Wer in seinem Umfeld nur wenig Freunde oder nur träge Stammtisch-Gesellen hat,
findet auf dieser Singlebörse gleichgesinnte, aktive Menschen seiner Altersgruppe.

Andere wiederum wollen im Herbst ihres Lebens noch einmal eine späte Liebe
erleben. Sie sind geschieden. Oder der geliebte Lebenspartner ist schon tot.

Sie strotzen aber nur so vor Lebenskraft und Unternehmungsgeist.
Sie wollen die Zeit des Ruhestands nicht in Einsamkeit verbringen.
Sondern durch eine gezielte Partnersuche noch einmal
einen netten Lebensgefährten finden.

Auch dafür ist Generation Gold.de eine gute Anlaufstelle.
Wenn es auch – wie man zugeben muss – noch nicht so viele Mitglieder gibt.

Es soll sogar Singles über 60 geben, die eigentlich lieber auf einen jüngeren Partner
stehen. Wer sich einen Partner in den 50er Jahren zutraut,
findet in dieser etwas größeren Senioren-Kontaktbörse

eine reizvolle Alternative zu Generation Gold.de

 

Zurück zur Übersicht der Spezial-Kontaktbörsen

 

Lothar Mader