Nach Trennung den Ex aus dem Kopf bekommen

Den Ex vergessen – aber wie?

Nach einer Trennung haben viele Menschen große Probleme,
sich den Ex aus dem Kopf zu schlagen. Hier ein paar Tipps,
wie man die unglückliche Zeit schnell bewältigt

Vorgestern war es noch die große Liebe.
Gestern fingen die Beziehungsprobleme an.
Heute kam zur Trennung. Du bist in tiefes Loch gefallen.

Jede Minute denkst an die glücklichen Zeiten mit deinem Ex-Partner zurück.
Dir kommen die Tränen, wenn du glückliche Paare küssen und schmusen siehst.
Oder wenn du an das zurückdenkst, was du verloren hast.

Liebeskummer, Schlafprobleme und Tagträume macht das Leben zur Qual.
Manche bekommen Heißhunger-Attacken. Andere essen gar nichts.
Der Griff zur Flasche oder zu Drogen ist auch kein Ausweg aus dem Unglück.

„Wenn ich ihn/ sie nur sehr schnell aus dem Gedächtnis verbannen könnte.
Damit dieser Stich im Herzen endlich nachlässt. Damit ich wieder normal
leben kann“. Solche Gedanken spielen sich in deinem Kopf ab.

So verschieden wie die Menschen sind, so verschieden sind auch
die Erfolgsrezepte, nach denen man mit dem Trennungsschmerz fertig wird.
Hier ein paar Anregungen, wie man den Ex bald aus dem Kopf kriegen kann.

 

Hier gibt es weitere News
über Single- und Beziehungsprobleme

 

Mit Trauer die Trennung bewältigen
Du hast Kopfschmerzen. Noch nicht mal Appetit auf dein Lieblingsessen.
Nachts kannst du nicht schlafen. Dein Herz tut tierisch weh.
Du kannst dich nicht auf die Arbeit konzentrieren.
Am liebsten würdest du dich den ganzen Tag im Bett verkriechen.

Vor deinem inneren Auge siehst du ständig Bilder,
wie wundervoll es in der Anfangszeit der Beziehung war.
Du grübelst darüber nach, was du falsch gemacht hast.

Warum hat es zuletzt ständig Streit gegeben? Wie hat es nur so weit
kommen können, dass dein Ex dich verlassen hat?
Du heulst dir die Seele aus dem Leib.

Es ist auch kein Trost für dich, dass es tagtäglich Tausenden Neu-Singles genauso
ergeht. Die meisten davon erleben diese Trauerzeit in einem solchen Ausmaß,
als sei gerade ein Familienmitglied gestorben.

Auch wenn es dir im Moment überhaupt nicht einleuchten kann:
Trauerarbeit wird dir helfen, deinen Ex-Partner rasch
aus dem Gedächtnis zu streichen.

Je stärker du den Trennungsschmerz erlebst, desto schneller wird deine Seele
sich erholen. Das ist ein Reinigungsprozess. Ein sehr gesunder sogar.
Du kannst diesen „Frühjahrsputz“ intensiv und schnell hinter dich bringen.
Oder aber du gehst jeden Tag nur ein paar Minuten lang mit dem Putzlappen
durch deine Psyche. Dann dauert es entsprechend länger.

Direkt nach einer Trennung ist dein Selbstbewusstsein im Keller.
Du fühlst dich leer und wertlos. Das ganze Leben erscheint dir ohne Sinn.
Hast du schon einmal darüber nachgedacht, ob dein Ex das überhaupt wert ist?
Du bist jetzt in einem emotionalen Dilemma, kannst nicht klar denken.

Jemand, der die Sache nüchtern sieht (Freund/ Freundin), wird dein Idealbild
vom Ex ordentlich zurechtrücken. Nicht nur, um dir Trost zu spenden.
Sondern weil es objektiv der Wahrheit entspricht. Denn zu einer sachlichen
Betrachtungsweise bist du im Augenblick gar nicht in der Lage.

Dein Bekannter wird dich daran erinnern, wie fies dein Partner dich stellenweise
behandelt hat. Dass er oft egoistisch die eigenen Interessen durchgeboxt hat.
Dass er oder sie manchmal sogar anderen Frauen/ Männern
heiße Blicke zugeworfen hat.

Möglicherweise macht alles sogar einen Sinn.
Vielleicht ist es sogar ein Glückfall, dass deine Beziehung zu Ende ging.
Niemand weiss, was die Zukunft bringen wird.
Früher oder später wirst du wieder mit offenen Augen durch das Leben gehen.
Und vielleicht einen neuen Menschen kennenlernen,
den du ohne diese Trennung von deinem Ex niemals getroffen hättest.
Weil du dich früher an ganz anderen Orten aufgehalten hast.

Ein viel geschmähtes Allerwelt-Zitat hätte ich noch auf Lager:
„Zeit heilt alle Wunden“. In wenigen Monaten wirst du mit Entsetzen darauf
zurück blicken, dass du gelitten hast wie ein Hund.

Allerdings auch mit einem Lächeln auf den Lippen.
Weil du dann wieder erhobenen Kopfes durchs Leben gehst.
Vielleicht hast du ja einen Bekannten, der schon in einer ähnlichen Lage war.
Der dir die Erfahrung „Zeit heilt alle Wunden“ bestätigen kann.

 

Urlaub und Bewegung ersetzen den Psychiater
In der ersten Zeit bist du zu sportlichen Aktivitäten wahrscheinlich nicht in der Lage.
Du isst nichts, du trinkst nichts. Wo soll da die Energie her kommen?
Zu allem Überfluss fängst du noch an zu rauchen.

Sobald jedoch der allergrößte Trennungsschmerz überwunden ist,
solltest du dir unbedingt Bewegung verschaffen. Vorzugsweise in der freien Natur.
Sportliche Anstrengungen wie Wandern oder Laufen pusten zumindest für eine
Weile die trüben Gedanken aus deinem Gehirn.

Du siehst Wasservögel auf dem Fluss schwimmen.
Im Frühjahr wecken die ersten warmen Sonnenstrahlen die Natur zu neuem Leben.
Im Sommer erfreuen Blumen auf grünen Wiesen dein geschundenes Gemüt.
Im Herbst erlebst du den Zauber des goldbraunen Laubwaldes.
Im Winter unternimmst du Schneewanderungen oder gehst zum Skifahren.

Die Anstrengung der körperlichen Bewegung gibt dir ein Gefühl neuer Stärke.
Wenn du wieder zurück ins Haus kommst, geht es zwar langsam wieder los
mit den Erinnerungen an den Ex. Aber von Mal zu Mal ein bisschen schwächer.
Vielleicht sollte man sogar darüber nachdenken,
in eine  andere Wohnung zu ziehen.

Du könntest dir ein paar Tage frei nehmen. Und dir einen schönen Urlaub gönnen.
Jedoch möglichst nicht solo. Allein auf Tour, verfällst du wieder ins Grübeln.
Fahre lieber zusammen mit einem guten Freund/ Freundin.
Oder auch in einer Reisegruppe.

Neue Menschen, neue Gesichter bringen dich schnell auf andere Gedanken.
Ein Wochenende in Berlin oder München. Oder im Sommer eine Woche
an den sonnigen Stränden des Mittelmeeres können den letzten Rest
deines Trennungsschmerzes aus deinem Herzen hinaus fegen.

 

Verwöhne dich – gönne dir eine gute Zeit
Wenn dein Bankkonto keinen Urlaub zuläßt:
Dann gibt es viele billige Alternativen, um deine Seele zu heilen.

Solange dein Ex bei dir gewohnt hat, hattest du nur wenig Gelegenheit zum Lesen.
Vielleicht hast du im Regal schon seit Monaten einen Bestseller stehen.
Du setzt sich am Sonntag bei passablem Wetter auf die Balkonterrasse.
Und genießt dieses Buch. Es verschafft dir ein bisschen Wellness für den Kopf.

Vielleicht hast du noch ein paar spaßige Filme auf Video.
Es darf auch eine kitschige Liebesgeschichte sein. Die dir ein bisschen Hoffnung
gibt, dass auch du bald wieder einen neuen Partner finden kannst.

Für dieses Thema ist es jetzt wohl noch etwas zu früh.
Nicht jeder Mensch hat das Talent, den Schalter schnell umzulegen.
Und sich nach einer herben Enttäuschung gleich wieder
auf eine neue Beziehung einzulassen.
Aber mit dem Gedanken an eine neue Liebe darf man schon ab und zu spielen.

Sind deine Jugend-Hobbys in der Zeit mit dem Ex zu kurz gekommen?
Jetzt nach der Trennung bist du ein freier Mensch.
Als Single kannst tun und lassen, was dir Spaß macht.

Geh mal wieder zu einem Bundesliga-Spiel, zu einem Kochkurs oder ins Theater.
Geh ins Fitnessstudio, ins Kino oder zum Judo-Training.
Oder tue etwas, was du noch nie getan hast.

Wolltest du nicht schon immer anfangen mit richtigem Fotografieren?
Es gibt Workshops, wo man lernt, Bilder zu machen wie ein Profi:
Wie man die Kamera halten muss. Welche Belichtungszeiten man wählt.
Wie man die Fotos nachträglich am PC bearbeitet usw.

Wie wäre es mit einer Portion Wellness für deinen Körper?
Wann warst du zuletzt in der Sauna, bei einer Massage oder im Schwimmbad?
Deine verflossene Liebe hatte einen ganz anderen Musikgeschmack als du.
Wann hast du zuletzt deine Lieblings-CDs gehört.
Vielleicht auch Lieder, die dich an eine Zeit erinnern,
wo du als Teenager glücklich durch die Discos gezogen bist.

Um deine Seele zu entspannen, könntest du dir Meditations-Musik kaufen.
Laß dich von Freunden einladen.
Ein gemütlicher Abend bei Kerzenschein ist vielleicht nicht so ideal.
Weil dann in deinem Kopf wieder Erinnerungen
an bessere Zeiten hochkommen.

Besser wäre eine verrückte Party:
An Silvester, Karneval, Halloween oder irgendein Geburtstag.
Das sind vorzügliche Gelegenheiten, um neue Menschen kennenzulernen.
Und sich wieder ein Stück weiter vom Ex zu entfernen.

 

Was fängt man mit Erinnerungs-Gegenständen an?
Die Gedanken an deine verflossene Liebe werden vermutlich noch eine Weile
dein Leben beherrschen. Wie aber sieht es aus mit materiellen Werten
welche dich an den Ex-Partner erinnern?

Die Wohnung ist voll von Dingen mit Bezug an deine/n Ex:
Fotos von Familienfeiern, von Geburtstagspartys. Urlaubsbilder, Möbelstücke.
Geschenke, Schmuck, vielleicht noch Kleider.
Alles erinnert dich an die glückliche Zeit zu zweit.
Als du mit deinem Partner ein Herz und eine Seele warst.
Je nachdem, wie sentimental ein Mensch ist, wird er die Souvenirs aufheben.
Oder sich ganz schnell davon trennen.

Eine Umfrage unter verlassenen Neu-Singles hat ergeben:
Die Leute reagieren nach einer Trennung sehr unterschiedlich.
Die größte Gruppierung schafft sich sämtliche die Erinnerungsstücke
aus den Augen. Ohne sie allerdings wegzuwerfen.
Einfach in einen alten Koffer packen.
Oder auf dem Speicher verstauen. Die Zeit wird zeigen, was damit wird.

Jeder zehnte Neu-Single hebt nur ganz besondere Dinge auf:
Zum Beispiel den goldenen Ehe- oder Freundschaftsring. Oder das Hochzeitsfoto.
Alles andere wandert sofort in die Mülltonne.

Ebenfalls 10 Prozent der im Stich-Gelassenen ziehen einen totalen Schlussstrich:
Ohne Ausnahme kommt alles in den Container bzw. zur Altkleidersammlung:
Bilder, Liebesbriefe, ein zurückgelassener Pyjama, sogar die Bettwäsche.

Nur ein winzig kleiner Prozentsatz geht sehr locker
mit Erinnerungsstücken an den Ex um.
Ist doch egal, was hier bleibt oder nicht.
Ändern tut das eh nichts mehr an der verhassten Trennung.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,