Moms-Dads-Kids.de

Alleinerziehend und auf Partnersuche?

Singles auf Partnersuche bei Moms-Dads-Kids:
Wer alleinerziehend ist, hat es schwer bei der Partnersuche.
Hier trifft Singlemama auf alleinerziehende Väter

 

Moms-dads-kids im Test

Bei diesem Patchwork-Portal geht es nicht um das schnelle Date
oder um einen One-Night-Stand. Sondern um eine ernsthafte Partnersuche.

Ein Single mit Anhang hat es auf allgemeinen Singlebörsen und auch
bei Partnervermittlungen oft schwer, einen Partner zu finden.
Bei dieser Partnerbörse Moms-Dads-Kids stehen die Chancen viel besser.
Diese Seite ist speziell für alleinerziehende Mütter und Väter gemacht.

Eine Zeitungsannonce bei „Sie sucht ihn“ oder „Er sucht sie“ bringt oft nicht
den gewünschten Erfolg. Zu wenig Antworten, zu wenig Auswahl.
Und wer sich da meldet, den kann man oft vergessen. Was also liegt näher,
als auf einer speziellen Internetseite auf Partnersuche zu gehen?

Insgesamt haben sich bei dieser Singlebörse schon 30.000 Mitglieder registriert.
Gegenwärtig gibt es 7.000 aktuelle Kontaktanzeigen.

Fast jeder alleinerziehende Single hier hat ein seriöses Interesse an einer
dauerhaften Partnerschaft und an einer Familie.
Die alleinstehende Mom und der alleinerziehende Dad erwarten von ihrem
künftigen Partner vor allem Verständnis und Verantwortungsbewusstsein.
Übrigens: die Betreiberin dieses Portals war selbst lange Zeit alleinerziehend,
und hat reichlich Erfahrung auf diesem Gebiet.

 

Zielgruppe/ Frauen : Männer
Alleinerziehende Mütter und Väter. Auf der Suche nach einer festen Beziehung,
nach Freundschaft oder nach einem Freizeitpartner. Sowie generell jeder Single,
der eine langfristige Beziehung mit einer alleinerziehenden Mom oder einem
Dad in Betracht zieht.
Partnersuchende Frauen sind auf diesem Portal mit 65-70% ganz deutlich
in der Überzahl. Männer haben also reichlich Auswahl.

 

Anmeldung
Ich melde mich bei Moms-Dads-Kids.de kostenlos an.
Und schon wird mir ein Fragebogen angezeigt,
den ich nach bestem Wissen und Gewissen ausfüllen werde.

Per E-Mail erhalte ich ein vorläufiges Passwort. Das sieht ein wenig kompliziert aus.
Ich notiere es mir auf jeden Fall mal.
Schon wenige Minuten später erhalte ich eine weitere Nachricht:
mein Profil ist geprüft und freigeschaltet. Ich erhalte jetzt mein endgültiges Passwort.
Auch das sieht kompliziert aus.
Beim nächsten Einloggen kann ich aber selbst frei ein Passwort auswählen.

Bei „So geht’s“ findet man Hilfe zum Anmeldungsprozess usw.
Auf derselben Seite auch ein Erklärungsvideo des Betreibers.
Ich habe also jetzt mein selbstgewähltes Passwort. Bin neu eingeloggt.
Ganz oben rechts klicke ich auf „Profil bearbeiten“.
Bei „Mein Profil“ lade ich ein Bild hoch. Das ist natürlich ein absolutes Muss!
Dann vervollständige ich mein Inserat im Menüpunkt „Meine Partnersuche“

Alle neuen Profile werden auf Ernsthaftigkeit geprüft (Seriosätits-Check).
Viele renommierte Medien (Stern TV, Focus usw.) haben ihre Empfehlung
für diese Partnerbörse ausgesprochen. So ein Lob kommt nicht von ungefähr.

 

Alternatives Portal zu für Alleinerziehende
Patchwork-Glück.de

 

Moms-Dads-Kids.de kostenlos nutzen

Die Funktionen der kostenlosen Basismitgliedschaft
Anmelden, Fragebogen ausfüllen.
Ich kann mir die Fotogalerie der Mamas mit Kindern anschauen.
Und dort eine Kontaktanzeige anklicken und öffnen.

Ich kann mir Profile ansehen. Das mache ich jetzt mal.
Dazu gehe ich auf der Startseite in den Mitgliederbereich.
Dort scrolle ich nach unten. Bei „Partnersuche“ klicke ich auf „Zur Detailsuche“.
Hier kann ich vorhandene Eingaben eventuell noch einmal verändern
Dann klicke ich auf „Ab geht die Post“.
Und schon erscheinen die Kontaktanzeigen: eine Singlemama neben der anderen.

Ich öffne ein Profil. Mit einem Klick kann ich die Bilder vergrößern.
Ich kann eine Single Mama zu meinen Favoriten hinzufügen.
Chatten und aktives Kontaktieren geht für mich als kostenloses Mitglied noch nicht.

Bei den FAQ (So geht’s/ Fragen und Antworten) werden viele Fragen
beantwortet und Tipps gegeben.

 

Kostenpflichtige Mitgliedschaft
Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Partnersuche kostenlos.
Wie bei sehr vielen Dating-Seiten, so gilt auch hier:
Wenn ich ein Mitglied aktiv anschreiben möchte, dann brauche ich
die Vollmitgliedschaft:

Die Funktionen der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft
Ich kann unbegrenzt mit Alleinerziehenden kommunizieren.

Chatten
Ich gehe in den Mitgliederbereich. Klicke ganz rechts auf „Chat“.
Und sehe, wer gerade online ist.
Jetzt kann ich eine direkte Einladung zum Chatten losschicken.
Der Single gegenüber kann annehmen oder ablehnen.

Ich kann aber auch einer Singlemama, die nicht online ist, eine Chat-Einladung
durch eine Nachricht zukommen lassen. Ich persönlich halte dieses direkte Chatten
für eine gute Möglichkeit für alleinstehende Mamas und Papas, sich zuerst mal
zu beschnuppern. Viel besser jedenfalls als nur durch Schreiben von E-Mails.

Treffpunkt (Pinnwand)
Ich kann hier an vorhandenen Aktivitäten teilnehmen:
Ich klicke die Aktivität an. Bei der Frage „machst du mit?“ klicke ich auf „ja“.
Dann erhält derjenige, der diese Aktivität ins Leben gerufen hat,
automatisch eine Mail und kann mich entsprechend kontaktieren.

Ich kann aber auch mit „Neue Aktivität eintragen“ eine neue Aktion erstellen.
In den FAQ ganz unten auf der Webseite können Sie das
noch einmal genau durchlesen.

Verbesserte Suche
Als Premium-Mitglied habe ich eine verbesserte Suchfunktion.
Kann also meine Suchkriterien viel genauer festlegen.

Falls Sie den Betreiber der Singlebörse kontaktieren möchten
dann klicken Sie in der Fußzeile der Webseite auf „Kontakt“

Die Preise für die Premium-Mitgliedschaft (September 2015)
3 Monate   16,00 Euro/Monat. Bei Verlängerung: 7,67 Euro/Monat
6 Monate   10,00 Euro/Monat. Bei Verlängerung: 5,00 Euro/Monat
12 Monate   7,50 Euro/Monat. Bei Verlängerung: 4,00 Euro/Monat
Damit gehört die Kontaktbörse eindeutig zu den Preisgünstigen.

 

Kündigung
Wenn irgendwann einmal das Projekt „Sie sucht ihn“ oder „Er sucht sie“ von Erfolg
gekrönt ist, könnte man daran denken, seine Mitgliedschaft zu beenden.

In den AGB ist zu lesen (im September 2015):
Wenn Sie einen kostenpflichtigen Vertrag mit fester Laufzeit wählen,
endet dieser mit dem Ablaufdatum, ohne dass es einer Kündigung bedarf
und ohne dass der Kunde vorher ordentlich kündigen kann.

Wenn Sie einen kostenpflichten Vertrag mit automatischer Verlängerung wählen,
verlängert sich dieser Vertrag automatisch um die vertraglich vereinbarte Laufzeit,
aber um nicht mehr als 1 Jahr, sofern Sie Ihren Vertrag nicht unter Einhaltung
der Kündigungsfrist (gem. Ziffer 9.2.2.) ordentlich kündigen.
Bei einem solchen Vertrag teilen wir Ihnen die Laufzeit, das Vertragsende
und den Verlängerungszeitraum bei Abschlussbestätigung mit.

Ein Single kann also für die Partnersuche einen Vertrag mit fester Laufzeit
oder mit automatischer Verlängerung wählen.

 

Moms-Dads-Kids im Test – Mein Fazit
Die Preise für die Premium-Mitgliedschaft liegen im niedrigen Bereich.
Die alleinerziehende Mom ist manchmal nicht so gut betucht und wird sich freuen.

Gut für uns Männer:
der hohe Frauenüberschuss. Speziell ein Mann, der alleinerziehend ist,
kann hier relativ leicht seine Traumfrau oder eine gute Freundin finden.

Gut finde ich, dass man in den Profilen die Bilder vergrößern kann.
So sehe ich doch sehr deutlich, wie meine potentielle Partnerin aussieht.

Ein weiterer Pluspunkt:
Moms-Dads-Kids legt sehr großen Wert auf die Seriosität der Profile und Mitglieder.
Es gibt hier keine inaktiven Profile: Nach Ablauf einer Mitgliedschaft wird ein Profil
sofort gelöscht. Man findet also nur aktive User mit großem Interesse
an einer Partnerschaft oder Freundschaft.

Durch die hohe Scheidungsrate gibt es gegenwärtig in Deutschland
so viele alleinerziehende Mütter und Väter wie nie zuvor.
Singlemamas gibt es fast schon wie Sand am Meer.
Was sich auch in der Anzahl der Mitglieder wiederspiegelt.

Damit hat das Portal sehr gute Perspektiven, sich weiter zu entwickeln.
Wer alleinerziehend ist und bei allgemeinen Singlebörsen kein Glück hatte
mit der Partnersuche: hier sind die Chancen um ein Vielfaches besser.

 

Zurück zur Übersicht der Speziellen Singlebörsen

 

Lothar Mader