Liebes Mail aus Russland

Liebestolle Mädchen aus Russland

Am Valentinstag überraschst du deinen Schatz mit einem virtuellen Liebesbrief.
Auch beim Online-Dating kann eine lieb gemeinte Mail dazu dienen,
Sympathiepunkte bei einer Frau zu sammeln.

Manchen Leuten ist es schon passiert, dass sie im Postfach eine Liebes-Mail
aus Russland entdecken. Oh, was für eine nette Überraschung!
Da schreibt uns eine schöne junge Frau Mitte 20, wie traurig und einsam sie ist.
Dass sie sich sehnt nach einem herzensguten Partner zum Heiraten.

 

Ehrliche Liebes-Mails aus Russland
Dieser Artikel soll keineswegs Eindruck erwecken als seien alle Frauen
aus Osteuropa Betrügerinnen. In der Tat sind es nur wenige schwarze Schafe.
Gemessen an der Gesamtzahl aller Frauen aus Osteuropa,
die im Internet auf Partnersuche sind. Vielleicht ein paar hundert haben sich
darauf spezialisiert, Männer aus dem Westen zum Narren zu halten.

Wenn Sie auf einer Kontaktbörse für Osteuropa aktiv nach einem Schatz suchen:
Dann können Sie relativ leicht erkennen, ob sie echt ist oder ein Fake.
Schon das Profil kann Hinweise darauf geben.

Betrügerinnen nehmen sich nicht die Zeit, eine Anzeige vorschriftsmäßig
auszufüllen. Wer ist schon an Details interessiert,
wenn er volle Titten und einen einladenden Po vor sich sieht.
Wenn die Frau detaillierte Angaben über ihre Lebensverhältnisse
macht, können Sie fast ganz sicher sein, dass sie eine ganz normale Person ist.

Abzockerinnen hingegen zeigen sich in Bikini-Bildern.
Mit freizügigem Busen, Schmollmund verheißungsvollem Schlafzimmer-Blick.
Und mit einer fast schon unnatürlichen Schönheit. Diese Fotos zeigen gar nicht
die Dame selbst. Sie haben sich die Model-Bilder einfach irgendwo geklaut.
Um Männer aus Westeuropa damit verrückt zu machen.
Und sexuelle Wunschträume in deren Gehirn zu pflanzen.

Frau aus Russland zum Verlieben und Heiraten

Hier schöne Frauen wie Alina anschreiben

 

Mail einer Abzocke-Frau aus Russland
Hallo mein gute Freund,
Ich Nastassja russische Frau.
Die Entfernung meinestadt zu Moskau 100 Kilometer.
Mädchen 25 Jahre jung. Leider allein ganz ohne Mann und Kinder.
Ich schreiben diese Mail weil ganz verzweifelt Psyche.
Möchte guten Mann wie dich treffen. Für feste Beziehungen und Liebe.
Bitte entschuldigen, wenn ich störe deine Zeit.
Deine Mail-Adresse ich gefunden bei Kontaktseite traumfrauen-ukraine.de.

Männer in Russland viele schlecht Charakter, nicht treu. Wodka trinken Kriminelle.
Viele Enttäuschung ich geleben. Ich will Familie.
Deine Fotos hat gesehen in Internet der Portale.
Große Sympathie für dein Gesicht. Du seriöser Mann?

Ich in Nacht ganz allein in Bett. Träumen und Sehnsucht von Liebe.
Und treue Mann. Hoffnung meine Bilder gefallen dich.
Bitte schreiben Mail, ob Interesse an feste Beziehung mit Heiraten.
Ich warten auf dich. Deine neue Freundin Nastassja.

Die Masche des Unschuldlamms
Der Traum eines deutschen Mannes. Vor allem jenseits der 40.
Da schreibt eine junge sexy Frau aus Russland mit anheimelnden
und anhimmelnden Worten über eine ungestillte Liebes- und Sex-Sehnsucht.

In den Bildern, die sie schickt, geizt sie nicht mit ihren Reizen.
Sie hat einen tiefen Ausschnitt, schöne lange Beine und ein Engelsgesicht.
Auch der Po kommt gut zur Geltung.

Ein unschuldiges Schneewittchen, dem die Männerwelt so böse mitgespielt hat.
Eine Frau aus Russland, die doch nur eins will: endlich geliebt werden.
Und zwar von dir. Genau von dir!

Wenn du auf einer seriösen Osteuropa-Kontaktbörse eine Frau kennenlernst:
Dann wird sie sich nicht anbiedern wie das Püppchen Nastassja oben.
Wenn sie ernsthaft einen ausländischen Partner sucht, wird sie zuerst vorsichtig
zu Werke gehen. Sie wird am Anfang nur wenig von sich preis geben.
Sie will herausfinden, was für eine Art von Mann du bist.
So wie man sich eben normalerweise kennenlernen sollte, Schritt für Schritt.

Unsere Nastassja aber will keine Zeit verlieren. Sie geht gleich in die Vollen.
Spricht von Einsamkeit und großer Liebesbedürftigkeit.
Womit unterschwellig natürlich auch Sex gemeint ist.
Mit der Liebes-Mail will sie Mitleid erregen.
Mit den Bildern die Schwanzregion des Mannes in Aufregung versetzen.
Es ist eine raffinierte Masche, mit der Tag für Tag Tausende Männer in Westeuropa
angeschrieben werden. Mit ernsthafter Partnersuche hat das nichts zu tun.

Das Mädchen aus Russland erzeugt die romantische Illusion,
dass sie speziell dich ausgesucht hat. „Ich liebe dich guter Freund“.
Dabei schreibt sie Dutzende solcher Briefe an verschiedene Männer.
Und sie hat Erfolg damit. Nicht wenige schreiben zurück.
Sind verzückt von der unschuldigen Märchenfee aus Russland.
Die sie am liebsten gleich umarmen und liebkosen würden.

 

Traumfrauen aus Osteuropa

 

Besuch wird angekündigt
Schon nach der dritten Mail fängt Nastassja an, von einem Deutschland-Besuch
zu fantasieren: Ich möchte treffen dich in Heimat. Dann du sehen, ob ich dir gefalle.
Natürlich gefällt sie dir. Das musst du gar nicht erst testen.
Die sexy Schönheit gibt sich devot. Ein braves Mädchen, das alles tun wird,
um dir zu (Liebes-)Diensten zu sein. Welch eine verlockende Vorstellung!

Doch leider hat die Sache einen Haken.
Sie hat nicht genug Rubel, um den Flug zu bezahlen.
Ich leider in Verlegenheit. Es geniert mich zu sagen.
Vielleicht du schicken 500 Euro mit Western Union für Ticket.
Sie braucht auch noch schicke Dessous und einen Minirock.
Damit sie dir auch wirklich gefällt.

Das macht dir mächtig Appetit.
Wie ein verliebter Gockel stellst dir vor, wie du sie von den Kleidern befreist.
Ihre Schenkel und Brüste küsst.
Wie sie lustvoll vor dir auf dem Bett liegt. Wie du dich auf sie legst …

Was also tun? Die Versuchung ist riesengroß.
So eine junge sexy Frau aus Russland als Ehefrau und Sexgespielin:
Das wäre der Hammer.
Also schickst du ihr einfach das Geld. So wie 10 oder 20 andere Männer auch.
10.000 Euro reichen der Dame, um 1 Jahr lang davon zu leben.

Dann endlich ist es so weit. Du wirst sie am Frankfurter Flughafen abholen.
Doch von der heiß ersehnten Schönheit aus Osteuropa fehlt jede Spur.
Auch online ist sie nicht mehr erreichbar.

Woran erkennst du eine ehrliche Frau aus Russland?
Um auszuschließen, dass deine Prinzessin eine Abzockerin ist,
lade sie doch einfach in Skype ein. Verwickele sie in ein Gespräch.
Eine Betrügerin erkennst du daran, dass sie deinen Blicken vor der Kamera
ausweicht. Dass ihr Wortfluss unregelmäßig ist.
Weil sie ständig über Lügen und Ausreden nachdenken muss.

Wenn du auf einer internationalen Singlebörse eine cleane Frau kennengelernt hast.
Wenn sie dir in Skype glaubhaft machen kann, dass sie an einem Treffen
interessiert ist. Dann sieht die Sache anders aus.

Eine ehrliche Frau aus Russland wird dir niemals den Vorschlag machen,
dass sie zuerst nach Deutschland kommt. Dazu hätte sie nicht genug Courage.
Sie wird dich bitten, zu ihr nach Russland oder in die Ukraine zu reisen.
Damit sie sich beim ersten Treffen auf gewohntem Terrain bewegen kann.

Eine ehrliche Frau wird keine Geldforderungen stellen.
Falls sie wirklich in Geldnöten sein sollte: dann kannst du ihr welches geben,
wenn du bei ihr zu Besuch bist. Nicht aber im Voraus.

 

Liebes-Mails von Scammern
Dieselbe Mail wie oben (vielleicht auch auf Englisch) kannst du auch
von anderer Stelle her bekommen.
Während es sich im Beispiel von Nastassja wirklich noch um eine echte
russische Frau handelt, liegt der Fall hier ganz anders.
Cyber-Verbrecher versuchen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen,
an das Geld naiver Männer aus Westeuropa zu kommen.

Es sind keine Frauen aus Russland, sondern ganz gewöhnliche Internet-Kriminelle.
Sie geben sich als schutzbedürftige Frauen aus,
die dich gern kennenlernen möchten.
Cyber-Kriminelle wollen unbedingt dein Vertrauen gewinnen.
Also zeigen sie nicht unbedingt nur die Bilder von sexy Schönheiten.
Sondern Damen, deren Aussehen zwischen schön und Durchschnitt liegt.
Damit der Mail-Empfänger nicht misstrauisch wird.

Von Heiratswünschen ist die Rede.
Sie beschreiben eine Notsituation, appellieren an dein Herz.
Erzeugen starke erotische Fantasien.
Sie schicken Videos und reizende Fotos, die jeden Mann verliebt machen.

Dabei tun sie von Anfang an ziemlich anhänglich.
Wollen aber recht bald ebenfalls über Western Union Geld haben.
Zum Beispiel für ein Visum, ein Ticket, für sexy Unterwäsche.
Oder weil Mama eine teure Arznei braucht.

Verloren hast du schon in dem Augenblick, wo du diese Scammer-Mail öffnest.
Die Nachricht enthält nämlich einen Schadcode,
der sich virenartig auf deinem Rechner ausbreitet.
Und zwar so, dass du davon zunächst nichts mitbekommst.

Der PC funktioniert weiterhin tadellos.
Im Hintergrund nimmt der Trojaner seine Arbeit auf.
Nur ein gutes, kostenpflichtiges Antivirenprogramm von Antivir, Kaspersky
oder Norton kann dich vielleicht warnen.
Aber auch nur vielleicht. Denn die Gauner gehen immer raffinierter vor.

Was passiert, wenn die Liebes-Mail nicht als Malware
erkannt und unschädlich gemacht wird?
Beim Online-Banking und auf Verkaufsseiten spioniert der ungebetene Gast
deine Passwörter aus. Und gibt sie an die Urheber weiter.
Die können nun in deinem Namen bei Amazon oder sonst wo einkaufen.
Die Verbrecher bekommen Zugriff auf dein Bankkonto.

 

Sicherheitsvorkehrungen und Schadensbegrenzung
Wenn du im Postfach einen Absender siehst,
der mit mail.ru, yandex.ru oder rambler.ru endet:
Dann handelt es sich wahrscheinlich um eine verbrecherische Spam-Mail.
Die solltest du auf keinen Fall öffnen.
Es sei denn: du hast wirklich einen guten Russland-Kontakt.
Und kennst diese Mail-Adresse bereits.

Es soll vorgetäuscht werden, dass eine russische oder ukrainische Frau schreibt.
Was aber tatsächlich gar nicht der Fall ist. Wenn du eine Liebes-Mail geöffnet hast,
siehst du manchmal einen Link mit einem roten Herzen dabei.
Die angebliche Lady aus Osteuropa will dich auf seine Seite führen,
wo du noch viel mehr sexy Bilder von ihr sehen kannst.
Der Link ist der Lockvogel zu einer Seite,
wo ein Trojaner-Schadcode auf dich wartet.

Wenn man so unvorsichtig war, eine Mail zu öffnen:
dann bitte auf gar keinen Fall noch auf einen Link oder Mail-Anhang klicken.
Denn damit schadest du nicht nur dir und deinem PC.
Sondern vielleicht auch noch deinen Bekannten.
Der Trojaner sieht, welche Mail-Adressen in deinem GMX oder Gmail gespeichert
sind. Und schickt nun Spam-Nachrichten an deine Freunde,
deinen Boss und andere Kontakte.

Da deine Bekannten aber nicht unbedingt alle ledig und liebesbedürftig sind,
wird der Text der Cyber-Kriminellen möglicherweise anders lauten
als bei der ersten Mail an dich. Aber mit derselben Absicht:
Auf dem Rechner deiner Freunde und Bekannten
nun ebenfalls einen Virus zu installieren.

Von dort aus kann es nun weiter gehen an die Freunde deiner Freunde.
So beschaffen sich die Scammer viral immer weitere Zugriffe
auf Login-Daten, Konto-Daten und Passwörter.

Was kannst du tun?
Du hast den Verdacht: Mein Computer hat sich einen Trojaner eingefangen.
Viele übertölpelte User spielen nun mit dem Antivirenprogrammen herum.
Der Virentest findet etwas, oder auch nicht.
Sie schicken den Schädling in Quarantäne.
Das ist bequem, aber oft nutzlos. Denn Virenscanner erkennen nicht alles.

Es hilft nur eine Sache:
Speichere alle privaten Dateien und Bilder auf einen externen Datenträger
(Festplatte/ DVD/ Stick). Lege die Installations-DVD von Windows oder Apple ein.
Mache den Computer platt. Und spiele alles neu auf.

Nur so kannst du 100-prozentig sicher sein, dass du die Scammer-Viren los bist.
Danach änderst du alle Passwörter auf Verkaufsseiten, E-Mail-Diensten usw.
Ohne den letzten Schritt können die Verbrecher
dir aus der Ferne weiterhin Schaden zufügen.

 

So Ihr Männer,
wir haben gesehen, welche Fallstricke bei der Partnersuche im Ausland
auf euch warten können.
Die beste Unfallversicherung ist Vorsicht und ein gesunder Menschenverstand.
Niemals Mails unbekannten Ursprungs öffnen. Und niemals Geld schicken.

Betrügerinnen setzen ihren Sex-Appeal ein, um das Gehirn eines Mannes
auszuschalten. Eine Frau, die an einer realen Beziehung interessiert ist,
wird sich niemals halbnackt zeigen.
Sondern vorsichtig und zurückhaltend sein beim Kennenlernen.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,