gay-Parship: Partnerbörse für schwule Männer

Homosexuellen Partner finden bei gay-parship.de

button

Link: gay-Parship.de

Gleichgeschlechtliche Partnersuche

gay-Parship ist eine Partnerbörse für schwule Männer
und Lesben. Hier finden sie einen Partner
für eine Homo-Ehe oder langfristige Partnerschaft

 

gay-Parship.de im Test
Wohin sollen sich Lesben oder Schwule wenden, wenn sie einen Menschen
für eine gleichgeschlechtliche Beziehung finden wollen?
Gay-Parship bietet die Möglichkeit zur Suche
nach homosexuellen Männern oder lesbischen Frauen.

Bislang nutzen in Europa ungefähr 13 Millionen schwule und lesbische Singles
diese Möglichkeit bei gay-Parship.
Die Partnerbörse selektiert passende Männer bzw. Frauen mit einem
Persönlichkeitstest. Danach können Sie diese kontaktieren und kennenlernen.

Bei gay-Parship geht es nicht um kurzzeitige sexuelle Vergnügungen.
Auch nicht um erotische Kurzabenteuer.
Die Mitglieder dieser hochkarätigen Partnervermittlung suchen eher
etwas Langfristiges für eine Homo-Ehe oder Lesben-Liebe.

 

Mitglieder bei gay-Parship
Lesben sind bei dieser Partnerbörse mit 45 Prozent leicht in der Minderheit
gegenüber schwul veranlagten Männern.
Allerdings ergibt das bei Hunderttausenden Usern auch für Frauen
immer noch sehr exzellente Kontaktmöglichkeiten.

Das Durchschnittsalter beträgt ungefähr 35 Jahre.
Der Großteil der User ist zwischen 20 und 45 Jahre jung.
Jenseits der 50 sind nur relativ wenige Singles bei gay-Parship angemeldet.
Leider konnte ich die Gründe dafür nicht erfahren.

Genau wie bei Parship für heterosexuelle Partnersuche sind die Singles
bei gay-Parship nicht auf ein sexuelles Liebes-Techtelmechtel aus.
Es geht um die richtige Partnersuche auf niveauvoller Basis.
Wer anonym und unerkannt nach einem gleichgeschlechtlichen Partner suchen
möchte, ist bei gay-Parship goldrichtig.

Im Grunde genommen suchen Schwule und Lesben
aus allen Gesellschaftsteilen hier einen festen Partner.
Auffallend ist aber, dass jeder zweite ein Uni-Studium vorzuweisen hat.

 

Button Grün 1

Partner finden für eine gleichgeschlechtliche Beziehung:
Bei der Partnerbörse gay-Parship

Schwulen Partner für Beziehung finden

 

Anmeldung bei der Partnervermittlung
Bei der kostenlosen Registrierung geht es zunächst um Benutzername,
Passwort und E-Mail-Adresse.
Wie wir das von allen seriösen Partnerbörsen her kennen.
Danach geht es aber auch schon zur Sache.

Wissenschaftlich fundierten Testbogen ausfüllen
Die Suche nach einem schwulen oder lesbischen Lebenspartner basiert
auf dem Persönlichkeitstest von gay-Parship.
Dieser sollte nur in einer wirklich ruhigen Stunde ausgefüllt werden.
Denn was Sie hier angeben bzw. anklicken,
kann später nicht mehr korrigiert werden.

Wegweisend ist die erste Frage: Was suchen Sie?
Mann sucht Mann, Frau sucht Frau.
Der nachfolgende Testbogen enthält etliche Fragen.
Gay-Parship möchte herausfinden, was für ein Charakter Sie sind.
Und wie Ihr derzeitiges Leben aussieht.

Sie werden gefragt, wie Ihr zukünftiger Partner (lesbisch oder schwul)
beschaffen sein sollte. Was für Sie besonders zählt in einer Homo-Ehe
oder eheähnlichen Lebensgemeinschaft. Das ist alles recht einfach zu beantworten.
Sollte aber dennoch gewissenhaft gemacht werden.
Nicht Hoppla-Hop zwischen Tagesschau und Wetterbericht.

Dann wird es ein wenig diffizil. Gay-Parship stellt ein paar hintergründige Fragen,
um die psychologischen Merkmale eines Singles herauszufinden.
Dennoch sollten Sie vor allem hier nicht lange nachdenken.
Sondern aus dem Bauchgefühl heraus entscheiden.
Weil der erste Gedanke meist der Wahrheit am nächsten kommt.

Je wahrheitsgetreuer der gesamte Testbogen Sie darstellt, desto besser werden
später die Kontaktvorschläge zu Ihrer Person und zu Ihren Wünschen passen.
Wenn Sie eine sehr enge Beziehung wünschen, dann macht es wenig Sinn,
wenn Ihnen freiheitsliebende Lesben oder Schwule vorgestellt werden.

Profilgestaltung
Alles, was Sie jetzt machen, kann später sehr wohl noch korrigiert werden.
Ins Profil gehören Angaben zum Beruf, Bildung,
eventuell zum Einkommen – wenn Sie dazu bereit sind.

Kinder sind bei Schwulen und Lesben ein brisantes Thema.
Natürlich können Sie mit einem gleichgeschlechtlichen Partner keinen Nachwuchs
fabrizieren. Aber Sie könnten den Kinderwunsch im Rahmen einer Adoption
realisieren. Auch dazu können Sie im Profil Angaben machen.

Sie können Ihre Interessengebiete abstecken.
Zum Beispiel Literatur, Bildende Kunst, Musik, Sport, Autos, Reisen,
Freizeitverhalten, Hobbys oder auch Handwerkliches.
Sie können darlegen, ob Sie rauchen,
wie gut die Fitness ist, die Körpergröße und das Gewicht.

Wichtig für die Partnersuche sind das Hauptfoto und optionale Bilderalbum.
Sie dürfen bei gay-Parship maximal 9 Fotos hochladen.
Wenn Sie später einen guten homosexuellen Online-Kontakt gefunden haben:
Dann schalten Sie die Schnappschüsse speziell für diesen User frei.
Natürlich ist das auch für mehrere Kontakte möglich.
Allerdings nur im Rahmen einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft.

Sie haben bei gay-Parship nicht nur die Möglichkeit zum Anklicken.
Im Feld „Über mich“ und bei einem Dutzend verschiedener Fragestellungen
haben Sie die Möglichkeit, sich und Ihre Erwartungen
an einen Partner in eigene Worte zu fassen.

Sie sollten sich nicht nur für den Eingangstest, sondern auch für die Kontaktanzeige
genügend Zeit nehmen. An der Vollständigkeit einer Anzeige kann man ermessen,
wie ernst es jemand meint mit der Suche nach einer Lesbe
bzw. einem homosexuellen Mann. Wer hier schludert,
dem trauen andere User vielleicht nicht die nötige Motivation zu.

Die ersten Kontaktvorschläge
Bei meinem Test bekam ich von gay-Parship auf Anhieb gleich 4 Partnervorschläge.
Die kann man sich ansehen. Um sich eine Meinung zu bilden,
ob die auch den eigenen Vorstellungen entsprechen.

Je nachdem, wie dieses Urteil ausfällt, kann man noch ein wenig warten
und sich umsehen. Oder man nimmt das Sonderangebot von gay-Parship an.
Dieses lautet: Wenn Sie in den nächsten Stunden Vollmitglied werden,
dann bekommen Sie von uns einen Preisabschlag von 33 Prozent.

Wie vertrauenswürdig ist gay-Parship?
Eine seriöse Partnerbörse ist immer um die Sicherheit der persönlichen Daten
der Mitglieder bemüht. Gay-Parship ist im Besitz von modernen
Techniken, um den Datentransfer nach außen und innen abzusichern.
Andere Mitglieder sehen nur Ihre Chiffre-Nummer.
Nicht aber den richtigen Namen oder den Wohnort.

Außerdem kann jedes Mitglied bei der Anmeldung oder später
freiwillig seine Person auf Echtheit prüfen lassen.
Dazu bietet gay-Parship den ID-Check an.

Sie geben die Handy-Nummer an. Sie bekommen einen Code zugeschickt.
Sie werden angewiesen, den an einer bestimmten Stelle einzutragen.
Darauf erhält Ihr Profil quasi einen TÜV-Stempel für geprüfte Identität.
Das ist eine vertrauensbildende Maßnahme gegenüber anderen Mitgliedern.

Fakes gibt es überhaupt keine bei gay-Parship. Da können Sie unbesorgt sein.
Nur wer ernsthafte Liebes-Absichten hegt, wird bereit sein,
einen doch etwas längeren Fragbogen bis zum Ende auszufüllen.
Ohne den geht überhaupt nichts auf dieser Partner-Börse.

 

Was ist kostenlos bei gay-Parship?
Die Anmeldung ist gebührenfrei.
Der Persönlichkeitstest und die Profil-Erstellung.
Wie wir bereits oben gesehen haben.

Partnervorschläge
Die Kontaktaufnahme zu Lesben oder Schwulen läuft ausschließlich über diese
Kontaktangebote. Bei jedem sehen Sie die Übereinstimmung zu Ihrem Charakter
und Ihren Vorstellungen – angegeben in Punkten.

Ferner sehen Sie Alter, Wohnort und Bundesland anderer Singles.
Sie können schon im Lauf der ersten Woche mit Dutzenden
von Partnervorschlägen rechnen.

Sie klicken die ausgewählten Profile an.
Ein Bild können Sie dabei allerdings noch nicht sehen.
Weil Fotos grundsätzlich individuell frei geschaltet werden bei gay-Parship.

Das bedeutet: Wenn der andere den Kontakt zu Ihnen gut findet:
Dann wird er seine Bildergalerie für Sie öffnen. In der Regel wird er das aber erst
dann tun, wenn Sie sich bereits ein paar Mails geschrieben haben.

Wenn Sie z.B. 50 Vorschläge bekommen haben:
Dann können Sie diese nach gewissen Gesichtspunkten sortieren.
So dass die interessantesten ganz oben stehen.
Zum Beispiel aufgrund der Entfernung, aufgrund Alter oder Übereinstimmung
der Charaktere. Je nachdem, auf was Sie am meisten Wert legen.

Begrenzte Kontaktaufnahme bei der kostenlosen Mitgliedschaft
Sie können einem anderen User ein Kompliment zukommen lassen oder ein
freundschaftliches Lächeln. Daraus wird sich keine Beziehung entwickeln.
Es ist nur ein kleiner Anrempler. Denn leider ist es so,
dass ein wirklicher Kontakt im kostenlosen Bereich nicht möglich ist.

Auch das Freischalten von Fotos ist gratis.
Macht aber nicht wirklich Sinn. Weil Sie im kostenlosen Account noch nicht
mit Lesben und Schwulen kommunizieren können.

 

Kostenpflichtige Mitgliedschaft bei gay-Parship
Alles, was Sie bisher gelesen haben, ist nur Vorbereitung auf die Partnersuche
und Spielerei. Eine wirkliche Suche nach einem gleichgeschlechtlichen Partner
ist nur mit einem gebührenpflichtigen Konto möglich.
Erst jetzt können Sie die Partnervorschläge frei anschreiben.
Und vielleicht nette Kontakte finden.

Die Funktionen der Bezahl-Mitgliedschaft im Überblick
Sie können über die Nachrichten-Funktion von gay-Parship Kontaktanfragen
an schwule Männerbzw. lesbische Frauen senden.
Es gibt kein zahlenmäßiges Limit.

Bilder, die andere für Sie freigeben, können Sie ansehen.
Und sich dann ein Urteil bilden, ob die auch optisch Ihren Ansprüchen genügen.

Sie sehen, wer sich Ihr Profil angesehen hat.
Das sind zwangsläufig Singles, die aufgrund des Persönlichkeitstest
eine hohe Übereinstimmungsrate mit Ihnen haben.

Als Bonus erhalten zahlende Mitglieder von gay-Parship eine PDF-Datei
zugeschickt. Dort werden die Resultate des Persönlichkeits-Fragebogens
in Worten und in Bild-Diagrammen analysiert.
Vielleicht wird Ihnen dabei die eine oder andere Tatsache erst so richtig bewusst.

Kosten für die Partnersuche bei gay-Parship (Stand: 2016)
Dabei wird zwischen verschiedenen langen Laufzeiten unterschieden:
6 Monate      44,90 Euro pro Monat
12 Monate    34,90 Euro pro Monat
24 Monate    24,90 Euro pro Monat

Wirklich preiswert wird es erst in der 2-Jahres-Mitgliedschaft.
Der Rest befindet sich in der gehobenen Preisklasse. Wie bei allen Portalen,
haben Sie auch bei gay-Parship ein 2-wöchiges Widerrufsrecht.

Sie können das Geld folgendermaßen transferieren:
PayPal, Kreditkarte, Bankeinzug

 

Button Hellviolett 1

Hier bei Gay-Parship einen Lebenspartner
für eine Schwulen-Beziehung finden

 

Besondere Funktionen von gay-Parship.de

Kontaktgarantie
Eigentlich ist es nicht nötig bei einer Vermittlungsseite mit so vielen Mitgliedern.
Dennoch gewährt gay-Parship ab einer Laufzeit von 12 Monaten eine Mindestzahl
von Kontakten. Die Kontaktgarantie ist an weitere 2 Bedingungen geknüpft:
Sie müssen Fotos hochgeladen haben.
Und Sie müssen genügend Versuche unternommen haben,
zu schwulen bzw. lesbischen Singles über eine Mail einen Kontakt herzustellen.
Unabhängig von Ihrer Erfolgsquote.

Mobiles Dating mit gay-Parship.de
Die Partnerbörse hat sowohl auf Google Play als auch bei iTunes eine
Smartphone-App eingerichtet. Die können Sie kostenlos benutzen.
Um unterwegs Partnervorschläge und Kontaktanfragen einzusehen.
Darüber hinaus können Sie mit dem Handy auch die normale Webseite
von gay-Parship aufrufen.

Das Registrieren sollte man wohl besser zu Hause am Computer machen.
Das würde mit dem Smartphone zu lange dauern.
Außerdem könnten Sich auf dem kleinen Bildschirm inhaltliche Fehler
(Persönlichkeitstest) einschleichen.
Auch weil man nicht unterwegs meist nicht die nötige Ruhe hat.

Ratgeber-Magazin
Auf dieser Seite finden schwule und lesbische Singles eine Ansammlung von Tipps.
Zum Beispiel zur ersten Nachricht, zum Persönlichkeitstest,
zur Profilgestaltung und zum ersten Date.
Sie können nachlesen, was gay-Parship speziell über die
gleichgeschlechtliche Partnersuche zu sagen hat.

 

Kündigung bei gay-Parship
Wer sein Herzblatt gefunden hat, kann danach seine Mitgliedschaft beenden.
Dabei gelten für jede Laufzeit bestimmte Kündigungsfristen:

Bei 6-Monate-Mitgliedschaft:    8 Wochen
Bei 12 Monate:                        12 Wochen
Bei 24 Monate:                        12 Wochen

Die Kündigung kann mit der Post verschickt werden an:
Parship GmbH
Kundenservice Deutschland
Speersort 10
20095 Hamburg

Sie können auch eine entsprechende E-Mail schreiben an:
PremiumKuendigung@parship.de
Bei beiden Varianten sollten Sie nicht nur Vor- und Zunamen,
sondern auch Ihre Chiffre-Nummer angaben.
Ein Account, der nicht rechtzeitig gekündigt wird, verlängert sich –
wie bei Abos üblich – um die gewählte Vertragszeit.

 

gay-Parship.de im Test – mein Fazit
Die Qualität einer Partnervermittlung steht und fällt mit den Erfolgsaussichten.
Selbst sehr viele Mitglieder garantieren nicht,
dass man dann wirklich den richtigen Partner findet.

Dank des ausgeklügelten Partnerschaftstests beim Eingang
fallen die Partnervorschläge von gay-Parship ziemlich gut aus.
So sollte eigentlich jeder genügend geeignete Kontaktvorschläge erhalten.

Ob dies tatsächlich zu einer Beziehung führen wird: das ist die zweite Frage.
Ich denke: die Liebe lässt sich nicht programmieren.
Dennoch halte ich gay-Parship für ein gelungenes Modell.
Ich habe im deutschen Internet keine andere Partnerbörse gesehen,
die ähnlich gute Voraussetzungen bietet für die Suche nach Lesben oder Schwulen.

Die Erfolge des Portals lassen sich auch in Umfragen ablesen.
Jeder dritte Singles hat hier über Er sucht ihn oder Sie sucht sie
einen gleichgeschlechtlichen Partner gefunden.

Vielleicht noch ein abschließender Tipp.
Laut Parship beklagen sich einige Partnersuchende,
dass sie zu wenige Partnervorschläge erhalten.
Das liegt wohl nicht am System selbst.
Sondern an den eigenen Such-Einstellungen im Profil.

Wenn Ihnen die Partnerbörse nur eine Hand voll schwuler
oder lesbischer Singles vorschlägt: Dann überprüfen Sie bitte,
ob Sie Ihre Möglichkeiten vielleicht selbst zu sehr minimieren.
Geben Sie eine etwas größere Entfernung an oder eine größere Alterspanne.
Alles, was im Profil steht, kann ja jederzeit geändert werden.

 

Button Hellblau 1

Schwule Männer online kennenlernen:
Hier geht’s zu den Single-Profilen