Flobbo

Flobbo – buntes Portal für junge Singles

In der Community Flobbo können Sie neue Bekanntschaften machen, Radio-Musik hören, an Spielen teilnehmen
oder im Webcamchat private Unterhaltungen führen

 

Flobbo.de im Test
Flobbo ist eine Mischung aus kostenloser Singlebörse und Social-Media-Kanal. Mehr als 450.000 meist junge Leute ab 16 Jahre haben sich angemeldet,
um auf spielerische Art und Weise Freunde zu finden und zu chatten.

Bei Flobbo geht es fast nie um Partnersuche. Sondern darum, zu flirten und Spass zu haben. In den Chatrooms nette Unterhaltungen zu pflegen. Zusammen Spiele zu machen. Oder auch die Fotos anderer User zu bewerten. Und somit auf indirektem Weg zu neuen Kontakten zu kommen. Zum Beispiel, um ein Date auszumachen.

So mancher hat sich auch registriert, um einen Menschen für ein erotisches Abenteuer zu finden. Davon zeugen die Foto-Galerien: auf den Bildern präsentieren sich die Singles oft ganz schön sexy. Unterm Strich ist das Ganze wohl nicht mehr und nicht weniger als eine nette Freizeitbeschäftigung für kontaktfreudige Leute.

 

Zielgruppe: welche Leute trifft man bei Flobbo?
Im Gegensatz zu vielen anderen Datingseiten, können sich bei der Community von Flobbo Singles schon mit 16 Jahren anmelden. Das bedeutet nicht, dass man hier nur Youngsters antrifft. Auch jung gebliebene Erwachsene bis ca. 45 Jahre nutzen Flobbo. Für was auch immer.

Möglicherweise sind dies abenteuerfreudige User. Die hoffen, einen deutlich jüngeren Partner für ein Sextreffen zu gewinnen. Oder sich einfach nur an den freizügigen Bildern junger Frauen aufzugeilen. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sich ein Mensch über 40 nur registriert, um im Webradio von Flobbo Musik zu hören. Oder bei irgendwelchen Spielen mitzumachen.

Ein Großteil der User von Flobbo sind Singles im Alter zwischen 16 und 28.
Das Verhältnis Frauen : Männern beträgt 40 : 60. Das spielt aber keine besonders große Rolle. Da es nicht darauf ankommt, einen Partner fürs Leben zu finden.
Gut unterhalten kann man sich auch mit gleichgeschlechtlichen Menschen.

 

Anmeldung
Gleich auf den ersten Blick erkenne ich am Design: Flobbo ist eine junge, bunte, verspielte Seite. Die Registrierung bei Flobbo ist kostenlos. Und in 3 Minuten erledigt. Auf der Webseite klicke ich zuerst auf den Button „Profil erstellen“.
Im kleinen Fenster muss ich meine persönlichen Daten wie Name, Geburtstag, PLZ, Stadt und E-Mail Adresse eintragen. Sowie Passwort und Benutzername.

In einem weiteren Fenster werde ich gefragt: Wen oder was suchst du?
Ich sage: Freundschaft, Flirt und Date. Alternativen wären: One-Night-Stand, Affäre, erotische Kontakte, Beziehung, Seitensprung. Was schon zeigt, dass es bei Flobbo durchaus um das Knüpfen von erotischen Kontakten gehen kann.
Jetzt will Flobbo mein Alter wissen.
Ob ich Single oder verheiratet bin. Und die Körpergröße.
Welche Kleidung ich bevorzuge. Und welche sexuellen Vorlieben ich habe.

Wenn ich möchte, kann ich die Echtheit meiner Person prüfen lassen.
Dazu muss ich eine Kopie von Personalausweis oder Reispass einschicken.
Kurze Zeit später bekomme ich in meinem Profil einen Stempel:
geprüft und für gut befunden. So sehen andere Singles, dass ich kein Fake bin.

Ich habe auch die Möglichkeit, mit der Flobbo-internen Webcam einen Abzug von meiner Visage machen zu lassen. Dieses Foto wird in meinem Profil als Schnappschuss abgebildet und als geprüft markiert. Mit dem Klicken des Aktivierungslinks bei GMX bzw. Gmail ist die Anmeldung abgeschlossen.

Test der Funktionen von Flobbo
Ich will jetzt herausfinden, was ich auf Anhieb so machen kann in der Spass-Community von Flobbo. Es braucht ein bisschen Zeit, bis man sich durch die Navigation und andere Funktionen von Flobbo durchgekämpft hat.
Aber es lohnt sich durchaus.

Startseite
Links oben klicke ich auf den Home-Bereich. Mein Blick fällt auf die Fotos von den Mitgliedern, die in meiner Region wohnen. Also im Rhein-Main-Gebiet.
Unten links ist die Online-Liste: User, die gerade eingeloggt sind.
Die ich theoretisch direkt anschreiben kann.

Menü „Suche“ und Nachricht an einen Single
Ich mache ein paar Angaben, welche Art Frauen mir angezeigt werden sollen.
Wie ihre sexuelle Ausrichtung sein: hetero, bi. Homo kann man vergessen, das sind Lesben. Und wie der derzeitige Beziehungsstand ist: Single, verheiratet, verlobt, suchend oder mit einem Interesse an einer offenen Beziehung.
Am Schieberegler kann ich die Entfernung einstellen.
Mehr als 120 Kilometer macht keinen Sinn, denke ich.

Entsprechend meinen Einstellungen zeigt Flobbo mir nun eine Liste mit Kontaktvorschlägen. Wen haben wir denn da? Ich klicke ich auf Helene aus Wiesbaden. Sie ist nicht zuviel jünger als ich. Zeigt ein schönes Bild. Ich like sie mit einem Klick auf „Ich mag dich“. Ich denke, das wird sie im Profil sehen.

Ich darf kostenlos eine Mail an Helene schreiben. Werde aber von Flobbo darauf aufmerksam gemacht: es muss eine Nachricht mit einem gewissen Niveau sein. Also keine dumme Anmache. Das hat gut geklappt. Wenn ich im Profil von Helene nach unten scrolle: Dort sehe ich ihre Fotos und paar flotte Sprüche. So kann ich mir schon ungefähr ein Bild machen über ihre Persönlichkeit.

Außerdem kann ich im Profil die Pinnwand von Helene öffnen. Hier sieht sie gar nicht mehr so zugeknöpft aus. Zeigt schöne sexy Bilder. Was sie an der Pinnwand schreibt, haut mich nicht gerade vom Hocker. In den Posts von Helene sind blaue Links drin von Flobbo-Gruppen. Ganz schön ulkige Gruppennamen wie:
Alleine schlafen ist doof, sexy Hintern oder ich flirte gerne, na und.
In diesen Gruppen können sich die Singles genauso austauschen
wie im Video-Chat. Vielleicht nicht ganz so direkt.

Foto-Voting
In diesem Menü werden mir Profilbilder von Frauen angezeigt. Immer nur eins nach dem anderen. Auf einer Skala von 1-10 kann ich das Foto bewerten: von überhaupt nicht sexy bis sehr sexy. Aber wirklich nur bewerten. Öffnen lässt sich ein Frauenprofil im Foto-Voting nacht. Ein bisschen Spielerei ist schon dabei.
Nach meinem Klick sehe ich gleich die nächste Dame.
So könnte man hier ewig sitzen und bewerten.

Toplisten
Wenn ich das Bild einer Top-Frau anklicke, dann wird es stark vergrößert angezeigt. Man sieht so die körperlichen Vorzüge der Mädels – falls vorhanden. Ich kann das Profil öffnen. Aber – wie es aussieht – keinen Kontakt aufnehmen. Vielleicht geht das nur bei halbwegs normal aussehenden Mädels. In der Topliste ist es kostenlos scheinbar nicht möglich.

Video-Chat
Mir werden Fotos angezeigt von Leuten, die gerade im Chat sind. Ich betrete den „Lobby“-Chatroom. Nach meinem Klick dauert es eine gewisse Zeit, bis die Sanduhr fertig ist mit Dudeln. Dann meckert sie mich an: du besitzt kein eigenes Profilbild. Ohne komme ich also nicht rein in den Video-Chat.
Ich habe aber jetzt keinen Bock, eine Bilddatei zu suchen und hochzuladen.
Denn ich muss nachher noch ins Fitnessstudio. Schauen wir mal weiter.
Im Gegensatz zu Skype braucht man hier keine eigene Cam.
Sondern kann die integrierte Kamera im System von Flobbo benutzen.

Radio hören
Man könnte meinen, dass ich im Media-Markt arbeite. Ich bin einfach zu blöd für diese Funktion. Auf Anhieb funktioniert es jedenfalls nicht. Ich klicke herum wie ein Weltmeister. Aber irgendwie tut sich nichts. Vielleicht haben Sie mehr Glück. Vielleicht spinnt auch gerade mein Mozilla-Firefox dumm herum.

Die Flobbo-Spiele
Hier kommen lauter bunte, lustige Bilder. Die Games heißen:
Flobbo-Poker, Secret Relict, My Free Farm, Draco-Game, Flobbo-Roulette usw.
Die jungen Leute werden hier sicher viel Spass haben.

Nochmal zurück im Home-Bereich
Auf der Tafel links sehe ich den Link „Deine Videos verwalten“. Hier kann man kostenlos Videos hochladen. Sicher eine der Top-Funktionen bei Flobbo.
Was haben wir noch:
Dein Gästebuch. Wenn eine verliebte Tussie mir dort einen Eintrag schreibt.
Es gibt die Rubriken: Deine Freunde, Deine Fotobewertungen (Voting),
Match-Vorschläge. Also Leute, die mir ein wenig ähnlich sind.

Da sehe ich noch das Fenster „Neueste Videos“. Ich klicke mehrere Filme an. Jedesmal beginnt es mit einer nervigen Telekom-Werbung. Die Flobbo hier vor das eigentliche Video davor gesetzt hat. Dann fängt die junge Frau an zu labern.
5 Minuten lang. Was sie zum Frühstück gegessen hat. Nun ja, sicher gibt es noch bessere Videos.

Das alles zeigt:
bei Flobbo kann man ganz schön viele Funktionen kostenlos nutzen. Das kommt mir viel lebendiger vor als Facebook. Oder haben Sie schon mal was davon gehört, dass man dort in die Webcam sprechen kann?

Am Schluß klicke ich links noch auf den grünen Button „Flobbs-Bonus abholen“.
Und bekomme 13 Flobbs geschenkt. Ebenfalls links läuft eine Zeituhr. Die sagt mir, dass ich in 5 Minuten wieder mit Gratis-Flobbs rechnen kann. Wer lange eingeloggt ist, wird also mit virtuellem Geld belohnt. Die Flobbs kann man für bestimmte Aktionen einsetzen. Doch dazu später unten mehr.

 

Kostenlose Mitgliedschaft bei Flobbo.de
Als Free-Mitglied kann ich Flobbo absolut kostenlos nutzen. Alle wichtigen Funktionen zur Kontaktaufnahme sind umsonst. Auch das Spielen, der Webcam-Chat und die Nutzung des Internet-Radios kosten mich Null Cent.

So reiht sich Flobby ein in die Gruppe kostenloser Sozialer Netzwerke wie Jappy, Facebook, Xing, Tumblr und Co. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit „Flobbs“ zu kaufen oder durch oftmaligen Login zu erwerben. Mit diesem virtuellen Geld stehen mir noch mehr Möglichkeiten offen. Die man aber nicht wirklich braucht.

Hier die kostenlosen Funktionen von Flobbo im Überblick
Nachrichten an andere User schreiben
Im Postfach die Mails anderer Mitglieder lesen
Die Profile der Mädchen ansehen
Schauen, wer im Augenblick online ist
In den Gästebüchern an die Singles einen Gruss hinterlegen
Persönliche Bilder-Galerie erstellen
Videos hochladen
Die Nutzung von 2 Chaträumen. Allerdings nur dann, wenn ich in meinen Profil zumindest ein Foto zeige.
Musik hören im Radio von Flobbo
Die Bilder anderer User bewerten
Sich einer Flobbo-Gruppe anschließen
Einblick in die Toplisten: also Singles mit den besten Bewertungen

 

Ähnliche Chat-Portale wie Flobbo

Jappy

Kwick

Lablue

Badoo

 

Kostenpflichtige Mitgliedschaft
Männer und Frauen können die Community Flobbo total kostenlos nutzen.
Durch das Sammeln Flobbs können ein paar weitere Features genutzt werden.
Oder auch dadurch, dass man einen Premium-Account erwirbt.
Die letzte Variante ist in meinen Augen total überflüssig. Es sei denn, man will
in mehr als nur 2 Chatrooms mit anderen Flobbisten kommunizieren.
Oder im Live-Chat unter 4 Augen.

Zusatzfunktionen durch Premium-Mitgliedschaft oder durch Flobbs
Erhaltene Mails kann ich im Archiv speichern.
Einblick in die Statistik: wer hat mich als sexy eingestuft? Entsprechend kann ich diese Interessenten kontaktieren.
Teilnahme jetzt an allen Chaträumen. Nicht nur an „Lobby“ und „Flobbo Lounge“.
Nutzung des 1:1 Privat-Chats mit Webcam.
Sehen, welche Singles mein Profil besucht haben.
Andere User als Favorten abspeichern.
Nachrichten schreiben an User, die in der Hitliste der Top-Mitglieder vorn stehen.

Die Kostenmodelle von Flobbo im Überblick (April 2015)
Die Premium-Mitgliedschaft:
1 Woche       2,99 Euro
2 Wochen     4,99 Euro
1 Monat        8,99 Euro oder 3.000 Flobbs für einen Monat
3 Monate      6,66 Euro oder 2.500 Flobbs pro Monat
6 Monate      5,83 Euro oder 2.415 Flobbs pro Monat
12 Monate    5,00 Euro oder 2.290 Flobbs pro Monat

Oder Flobbs kaufen:
500 Stück            2,49 Euro
1.500 Stück         5,99 Euro
3.000 Stück         9,99 Euro
7.000 Stück       19,99 Euro
15.000 Stück     34,99 Euro
32.000 Stück     59,99 Euro
66.000 Stück     99.99 Euro

Wo sehe ich die derzeit aktuellen Preise?
In der linken Navigationsbar klicke ich auf „Account und Einstellungen“.
Dann auf Mitgliedschaft. Und schon erscheint die Preisliste. Die Kosten
für eine Premium-Mitgliedschaft würde ich als mittelmäßig hoch einstufen.
Bezahlen kann ich über PayPal, über eine normale Banküberweisung.
Oder bei Kurzmitgliedschaften bis zu 2 Wochen auch per SMS.

Flobbs tauschen
Wie schon gesagt: durch bestimmte Aktivitäten erhält man kostenlose Flobbs-Gutschriften: durch aktive Teilnahme am Chat. Durch den Echtheitscheck.
Durch jede Nachricht, die ich schreibe. Durch jede Bewertung, die ich
beim Foto-Voting abgeben. Auch durch lange und häufige Loginzeiten.

Die kostenlos erworbenen Flobbs kann ich umwandeln in ein Premium-Paket.
Der Umtauschkurs ergibt sich aus der obersten Tabelle.

 

Herausragende Funktionen bei Flobbo
Match-Vorschläge
Wie bei einer Online-Partnervermittlung werden mir hier von Zeit zu Zeit Singles eingeblendet, die ähnliche Angaben im Profil gemacht haben wie ich selbst.
Das erleichtert die Suche nach passenden Unterhaltungs-Möglichkeiten ein wenig. Notgeile Männer im Alter über 30 können hier sehen, welche Mädchen mit dem Gedanken an ein kleines Sex-Techtelmechtel spielen. Man sieht auch, welche Singles gleiche Vorlieben haben.

Bilder-Voting
Die meisten deutschen Kontaktbörsen bieten diese Funktion mittlerweile an.
Man kann ein Foto positiv bewerten. Negativ macht keinen Sinn.
Die Frau sieht nun in ihrem Steckbrief, dass ich auf „Sehr sexy“ oder
auf Stufe 8 (von 10) geklickt habe. Und kann sich mein Profil anschauen.

Webradio von Flobbo
Sie können Musikhits hören. Über den Real-Player, Webplayer oder Media-Player. Hierdurch unterscheidet sich das Portal ganz gravierend von gewöhnlichen Singlebörsen.

Die Games
Nicht alle Social-Community bieten Browser-Spiele an. Bei Jappy und Badoo haben Sie diese Möglichkeit nicht. Facebook, Spin.de und Knuddels hingegen ermöglichen –  wie auch Flobbo – zusammen mit anderen Usern Spiele zu veranstalten.
Kann ein ganz lustiger Zeitvertreib sein.
Wenn man keinen Gesprächstoff mehr hat beim Chatten.

Chaträume
Für kostenlose Nutzer stehen nur 2 Chatrooms zur Verfügung.
Premium-Mitglieder hingegen viel mehr. Sie können sich zum Beispiel
in der Plauderecke oder im Radio-Talk unterhalten und flirten.

 

Kündigung
Als kostenloses Mitglied gibt es nichts zu kündigen. Als Premium können Sie Ihre Laufzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist online aufheben.
Suchen Sie den Menüpunkt Account und Einstellungen/ Mitgliedschaft.
Dort können Sie auch Ihr Profil löschen.

 

Mein Schlußfazit zu Flobbo
Was mir nicht so dolle gefallen hat ist die Sky-Werbung oben im Head-Bereich der Webseite. Wo man alle möglichen Pakete wie „Fußball-Bundesliga“ oder „Sky-Welt“ abonnieren kann. Auf der anderen Seite muss man dafür wohl Verständnis haben. Da Flobbo nur recht geringe Einnahmen durch die Mitglieder hat, muss man sich eben durch Werbemaßnahmen über Wasser halten.

Flobbo ist eine kostenlose Community. Der Mehrwert, den man durch eine Premium-Mitgliedschaft erhält, ist nicht so überragend. Vielleicht sollte man es mal für einen Monat ausprobieren. 8,99 Euro sind nicht die Welt.
Danach kann man immer noch entscheiden, wie es weiter geht.

Unterm Strich möchte ich Flobbo durchaus empfehlen für Menschen,
die ein Interesse an Spass, neuen Freundschaften und Flirten haben.
Die Fun-Community hat einige interessante Funktionen, die man woanders
kaum einmal findet. Schon gar nicht auf kostenlosen Flirt-Portalen.

Um einen neuen Partner zu finden: dafür ist Flobbo meiner Meinung nach nicht geeignet. Wenn Sie solche Ambitionen haben, dann sehen Sie sich lieber bei richtigen Partnerbörsen um. Dort geht es nicht um Spielen und Herumalbern. Sondern die Mitglieder haben ein echtes Interesse an einer festen Beziehung.

Die Statistik sagt: außer vielleicht Jappy.tv gibt es in Deutschland kaum eine Flirtseite mit längeren Login-Zeiten wie Flobbo. Im Schnitt sind die User ungefähr 37 Minuten lang online. Das zeugt einer recht großen Aktivität und Attraktivät.
Es ist zu vermuten, dass viele Nachrichten im Postfach liegen.
Und viele Bewertungen abgegeben werden.
Die alle durchzuchecken, braucht man schon eine gewisse Zeit.

 

Zurück zur Übersicht der Chat-Portale

 

Lothar Mader