Flirten mit WhatsApp: Tipps für’s SMS schreiben

Erfolgreiches Flirten mit WhatsApp

Wie kann ich mit einer SMS in WhatsApp einen guten
Eindruck machen? Damit ich ein Date bekomme.
Hier meine Flirt-Tipps zum Nachrichten-Schreiben

Junge Singles mit wenig Liebes-Erfahrung tun sich manchmal schwer,
wenn es um das Chatten bei einer Flirtseite oder um das Flirten mit WhatsApp geht.
„Was soll ich nur schreiben? Mir gehen immer so schnell die Ideen aus.“

Man sollte sich beim Texten einer WhatsApp-Nachricht nicht verrückt machen.
Sich nicht unter Erfolgsdruck setzen.
Eine gewisse Lockerheit ist vorteilhaft beim Flirten.

Du hast einen netten Menschen getroffen.
Ihr hattet eine schöne Begegnung in der Disco oder im Bistro.
Ihr tauscht Handy-Nummern aus. „Wir schreiben uns“.
Das klingt sehr einfach.
Du möchtest zu gern mit deiner Bekanntschaft in der WhatsApp flirten und balzen.
Bringst aber keinen vernünftigen Satz zustande.

Hier gebe ich dir ein paar Tipps, welche Fettnäpfchen du
beim Smartphone-Simsen vermeiden musst. Und wie du es gut machst.

 

Der richtige Moment zum Schreiben einer WhatsApp-SMS
Es wird deiner neuen Bekanntschaft nicht so gut gefallen,
wenn du für deine Flirt-Nachricht einen ungünstigen Zeitpunkt auswählst.
Gewissermaßen ist das natürlich Glückssache.

Total störend könnte sich das Smartphone-Klingeln auswirken, wenn er oder sie
bei der Arbeit ist. Oder gerade erst nach Hause gekommen ist.
Vielleicht möchte er/sie zuerst mal eine halbe Stunde abschalten.
Also schreibst du deine WhatsApp-SMS am besten in der Zeit zwischen
19 und 21 Uhr. Bis du mehr über seine Gewohnheiten und den Tagesablauf weißt.

 

Hier gibt es weitere News
zum Flirten und Chatten

 

Nicht lieblos schreiben
Wenn du mit dem anderen Single zum ersten Mal per SMS flirten möchtest:
dann ist es wichtig, dass du keinen Schrott schreibst.
Sonst wird er denken: was ist das denn für ein hirnloser Typ?
Versuche, beim WhatsApp-Chatten das Interesse und die Aufmerksamkeit
deines Flirtpartners zu gewinnen.

Mit einem „Hallo, wie geht’s denn so?“ wirkst du langweilig und einfallslos.
Lass dir etwas Zeit. Denke nach, wie deine Nachricht für den anderen
interessant sein kann. Schreibe was du jetzt gerade Spaßiges tust.
Dass du dich den ganzen Tag auf diesen Augenblick gefreut hast.

Deinem Flirtpartner wird es vermutlich nicht gefallen, wenn deine WhatsApp-SMS
zu lang ausfällt. Wenn du umständlich und viel zu lange um das herum redest,
was du eigentlich sagen willst.

Wenn du nur belangloses Bla-Bla schreibst:
Dann besteht die Gefahr, dass du deine Bekanntschaft ermüdest.
Er klickt auf „Löschen“. Und hat keine Lust mehr zu antworten.

Mit der Zeit wirst du merken, ob dein Gegenüber kurze oder lange
Nachrichten schreibt. Wenn er immer nur zu einer kurzen SMS aufgelegt ist:
dann solltest du ihn nicht mit langatmigen Geschichten nerven.

 

Rechtschreibung ist wichtig
Du stehst auf Kriegsfuß mit der deutschen Grammatik?
Das ist schlecht. Deine Sätze müssen nicht perfekt formuliert sein wie bei einer
Doktor- oder Klassenarbeit. Wenn du aber ohne Komma und Punkt schreibst.
Wenn du Niveau mit Nivea verwechselst. Damit vermasselst du dir alle Chancen.

Wenn du nach dem Vorbild der „Böhsen Onkelz“ schreibst:
Ich habe dich Ungeheuer lieb. Bei mir get die Libe durch den Magen.
Mein Smartfon hat manchmal Aussätzer.
Magst du auch so gern Schickenbörger mit Kocka Kohla?
Ich bin ein hertzensguter Boi.
Vermeide Dialekte wie: Jommei, I glab, du bis a fesches Weibsbild.

Wenn du so schreibst, dann weiß deine Bekanntschaft,
dass du in der Schule Comics gelesen hast statt aufzupassen.
Oder dass du von Natur aus nicht besonders helle bist.
Gehe bei deinen Worten auf Nummer sicher: schlage in einem Duden nach.

Oder lasse auf dieser Online-Korrekturseite den gesamten Text deiner SMS
auf Fehler prüfen. Ein kleiner Vertipper ist erlaubt.
Wenn du aber schreibst wie ein Analphabet, dann wird deine Freundin
sich zweimal überlegen, ob sie überhaupt mit dir flirten und dich treffen will.

 

Smileys beim Flirten in der WhatsApp-Message
Du kennst es von Facebook oder von anderen Chat-Portalen:
Smileys können Flirt-Nachrichten auflockern. Sie wirken lustig und erheiternd.
Allerdings solltest du nicht hinter jeden Satz ein gelbes Mondgesicht mit einem
Smiley setzen. Sonst denkt dein Flirtpartner, du bist ein bisschen Balla-Balla.

Smileys und Emoticons sind dann gut, wenn man den Sinn einer WhatsApp-
Nachricht richtig verstanden wissen möchte. Wenn du es als Scherz meinst.
Oder wenn du einen Gedanken ziemlich traurig findest.
Benutze aber bitte das LOL und die kreisrunden gelben Bildchen nicht inflationär.
Sondern gezielt und mit Verstand. Je nach Länge der SMS vielleicht 1 bis 3mal.

Du beendest deine Flirt-Message mit einem positiven Satz wie
„Ich freue mich auf deine Antwort“ anstatt einem lustlosen „Na dann bis bald mal“.
Zu schreiben „Ich küsse dich“ oder „Ich umarme dich“ ist sicher verfrüht,
wenn du den anderen Single erst ein- oder zweimal persönlich getroffen hast.

 

Keine Allerwelts-Nachrichten bei WhatsApp
Manchmal hat man überhaupt keine Idee, was man in einer SMS schreiben soll.
Man hatte einen miesen Tag. Im Betrieb gab es nichts als Ärger.
Man ist gestresst. Der Kopf ist so leer. Wie wäre es, wenn man sich einfach
bei Google ein paar erfrischende Sprüche holt für eine Flirt-Mail?

Erfrischend und originell wäre sicher nicht schlecht.
Doch leider sind Zitate, die du im Internet findest, meist der letzte Schrei.
Vielleicht hatte der letzte WhatsApp-Kontakt deiner Flamme dieselbe Idee.
Und hat sie damit zu Tode gelangweilt.
Es ist viel besser, wenn du etwas Individuelles, Persönliches über dich schreibst.
Oder sie ansprichst auf etwas, was du schon von ihr weißt.

Du spielst mit dem Gedanken an eine Liebesbeziehung?
Dann musst du eine Sache unbedingt vermeiden:
dass der/die andere dich als „Besten Freund/in“ ansieht.
Ein guter Freund wird so gut wie nie ein Liebhaber sein.

Du lässt zwischen den Zeilen dezent durchblicken, dass du dir mehr vorstellen
kannst als nur eine lockere Freundschaft. Aber bitte nicht so aufdringlich,
dass du deinen Flirtpartner mit deiner Sympathie erdrückst.

Deute leicht an, dass du sie optisch und menschlich gut oder okay findest.
Laß ihr aber genug Zeit, um sich über ihre Gefühle klar zu werden.
Letztendlich kann man sich nicht per WhatsApp verlieben.
Sondern erst nach mehreren Dates.

Was auch ganz schlecht ankommt
Du hast gerade in der Kneipe 3 Bier geschlürft. Und gibst nun draufgängerisch
wie im Erotik-Chat sexuelle Sprüche zum Besten:
„Wenn ich mich recht entsinne, hast du ganz schön Holz vor der Hütte“
(sprich: Mega-Titten). Es wird mir ein Vergnügen sein, daran herumzuspielen.
Solche unwiderstehlichen Sex-Mitteilungen kommen überhaupt nicht gut an,
wenn man sich kaum kennt.

Top ist dagegen,
wenn du mit Charme schreibst. Nicht schleimig, sondern amüsant.
Wenn du immer für eine Überraschung gut bist,
anstatt ständig denselben langweiligen Mist zu verzapfen.

Damit meine ich nicht so sehr: Witze erzählen.
Viel wichtiger wäre es, wenn du ein abwechslungsreiches Leben hast.
In deiner SMS schöne Dinge aus deinem Alltag schildern kannst.
Oder wenn du oft gute Einfälle und Ideen hast. Das ist Gold wert beim Flirten.

Sei kein Narr!
Es könnte sein, dass du dich schon auf den ersten Blick verliebt hast:
da in der Disco oder bei einem Musik-Konzert.
Du möchtest diese Frau oder diesen Mann gleich in deine Arme schließen.
Und niemals mehr loslassen. Leider ist die Wahrscheinlichkeit,
dass dies auf Gegenseitigkeit beruht, nicht sehr groß.

Statt in atemloser Hast Liebes-Nachrichten abzuschicken, musst du
beim Whats-App-Flirten deinem Partner eine gewisse Gleichgültigkeit vorspielen.
Wenn du sofort in die Vollen gehst, von deinen schlaflosen Nächten
und erotischen Fantasien erzählst:
Dann wird es vielleicht gar nicht zu einem Date kommen.
Deine Chance ist für alle Zeiten vertan.

Wenn du um ein Rendezvous bittest: damit wirkst du wenig attraktiv.
Mache stattdessen einen Vorschlag:
Ich gehe am Freitagabend ins Kino, um mir den Film von Schauspieler xy
anzusehen. Wenn du Lust hast mitzukommen: das wäre prima.
So zeigst du ein leichtes Interesse. Bist aber nicht auf dieses Date angewiesen.

 

Wie und wann auf eine SMS antworten?
Ich denke, hier sollte man ein gesundes Mittelmaß finden.
Wenn du in der WhatsApp jedes Mal sofort antwortest:
Das könnte den Eindruck erwecken, dass du nichts Besseres zu tun hast.
Dass dein Leben langweilig ist.
Oder dass du unbedingt die Frau oder den Mann an dich fesseln möchtest.

Lässt du aber zu viel Zeit verstreichen bis zu deiner Antwort, das ist auch schlecht.
Das zeugt von Interesselosigkeit. Warum sollte der andere Single
mit dir ausgehen wollen, wenn du nur halbherzig bei der Sache bist?

Was am Anfang gar nicht geht
Wenn du pausenlos Nachrichten aus deinem Smartphone raushaust.
„Wollte mal fragen, wie es dir geht“. Alle 2 Stunden eine SMS: das ist nervtötend.
Ein echter Liebeskiller. Es kommt viel besser rüber, wenn du dich rar machst.

Also einmal pro Tag oder jeden 2. Tag einmal schreibst.
So erhältst du bei deiner neuen Freundschaft eine gewisse Spannung aufrecht.
Er/Sie wird sich freuen, wieder von dir zu hören. Falls du amüsant schreiben kannst.
Du kannst auch gern 2 oder 3 Bilder aus deiner Freizeit rüber schicken.
Damit dein Gesicht nicht in Vergessenheit gerät.

Mein Tipp
Es ist wie bei einem leckeren Kuchen. Wenn du alle 2 Stunden ein Stück
Schwarzwälder-Torte oder Bienenstich mit Vanillepudding-Füllung vernaschst:
Dann hängt es dir spätestens nach 6 Stunden zum Hals heraus.
Wenn du dir in längeren Zeitabständen einen Kuchen gönnst:
dann fühlt es sich an wie Weihnachten.

SMS-Nachrichten sind dann köstlich, erotisierend und prickelnd,
wenn sie gut geschrieben sind. Und nicht zu oft kommen.
Du darfst nicht den Eindruck erwecken, dass du unbedingt
auf einen Menschen scharf bist. Halte die Illusion aufrecht,
dass du vielleicht noch andere Optionen in der Hinterhand hast.

 

Schnell ein Date herbeiführen
Das Leben und die Liebe finden nicht virtuell statt.
Eine SMS, per WhatsApp geschrieben, ist sicher eine gute Möglichkeit,
eine Kurznachricht zu posten. Damit man nicht vergessen wird.

Wenn du dir bei deiner Flamme bzw. Traumtyp wirklich etwas vorgenommen hast,
dann solltest du sie so schnell wie möglich ein Treffen organisieren.
Auch wenn es erst in 2 Wochen möglich ist, das macht nichts.
Durch endloses Tippen erreichst du nicht viel. Weil das wirkliche Leben
viel interessanter ist als das Nachrichten-Schreiben in der WhatsApp.

Du könntest die junge Frau oder den Single-Mann in einer SMS fragen,
ob du mal anrufen darfst. Damit man ein Date nach Feierabend
oder fürs nächste Wochenende ausmachen kann.

Das ist am Telefon besser möglich als mit der WhatsApp.
Weil an bestimmten Tagen keine Zeit ist für ein Rendezvous.
Weil man sich gegenseitig Vorschläge zuspielen muss.
Mit der Handy-Kommunikation kann das Ganze ewig dauern.
Wenn du Pech hast, wird es deiner neuen Freundschaft zu dumm.
Und es kommt überhaupt keine Antwort mehr.

Auch wenn du glaubst, deinen Traumpartner gefunden zu haben:
Das ist kein Grund, sich vor einem Treffen verrückt zu machen.
Es könnte gut sein, dass dein Flirtpartner ebenso die Hosen voll hat.
Weil auch er dich in sein Herz geschlossen hat, und unsicher ist.
Mit dem Daten: das ist reine Übungssache:
Wenn du bereits 5 Treffen hinter dir hast, nimmst du es cool und locker.

 

WhatsAppen nach dem ersten Date
Ihr habt euch getroffen. Alles war ganz okay.
Deine Herzdame hat deine Blicke freundlich erwidert.
Am Abend schickst du ihr eine Kurz-Message mit einem Kompliment:
War wirklich super mit dir. Ich freue mich auf nächsten Sonntag.

Da sie/er scheinbar auch von dir ganz angetan ist, muss man sich jetzt
nicht ständig mit WhatsApp-Nachrichten zumüllen.
Dein Smartphone hat jetzt vorerst Sendepause.

Halte deine Begeisterung in Grenzen.
Schreibe ihr noch: Nächsten Freitagabend telefonieren wir. Ich freue mich!
Das sollte genügen. Jetzt kann das Erlebte wirken.
Vielleicht wird sich in der SMS-freien Zeit so etwas wie eine kleine Sehnsucht bilden.
So dass du dem nächsten Liebes-Treffen ungeduldig entgegen fieberst.

Wenn du es gar nicht aushältst:
so kannst du dir ja auf Facebook die Bilder, Posts und Freunde deiner neuen
Bekanntschaft ansehen. Oder dir ein Foto schicken lassen.

Es ist ganz normal, dass du als frisch verliebter Single jetzt über jede einzelne
Szene, jedes Wort und jeden Blick beim ersten Dates nachgrübelst.
Vergiss dabei aber dein normales Leben nicht.
Mache dein Wohlergehen nicht abhängig von einem einzigen Menschen.

 

Lothar Mader

Schlagworte: