Flirten beim Apres-Ski: in Österreich geht die Post ab

Anbaggern beim Apres-Ski

Apres Ski-Partys in Österreich sind eine Klasse für sich. Ideal zum Flirten und Anbandeln. Hier meine Tipps für Ihr Abenteuer im Tiroler Winterurlaub

Apres-Ski in Österreich. Männer flirten mit Mädchen

Österreich – Mekka des Apres-Ski
Viva la Austria! Nirgendwo sonst in der Welt wird die After-Ski-Party so intensiv gefeiert, wie in unserm Nachbarland. Nach dem Skifahren geht so richtig die Post ab. Nicht wenige Menschen – speziell Singles – fahren im Winter genau deshalb
in die Alpenrepublik. Um beim Apres-Ski teuflischen Spaß zu haben und zu flirten.

Sonne, Schnee, saubere Höhenluft: das bringt die Liebeshormone der Urlauber kräftig in Schwung. So singen, tanzen und schäkern sie bis in die Morgenstunden. Und wer weiß, was dabei sonst noch alles passiert. Wer bei der Hüttenparty
keinen Flirtpartner findet: bei dem ist Hopfen und Malz verloren.

 

Apres-Ski in Österreich – hier pulsiert das Nachtleben
Natürlich gibt es auch in kleineren Wintersport-Nestern kuschelige Hütten zum Abfeiern und Flirten. In dieser Reportage möchte ich mich jedoch auf solche Pistengebiete konzentrieren, die wie ein Magnet jedes Jahr Millionen Partyverrückte anziehen. Wenn Sie sich für den Ski-Weltcup interessieren, dann haben Sie diese Orte sicher schon im Fernsehen oder in den Sport-Nachrichten gehört:
Ischgl
Sölden
St. Anton am Arlberg
Mayrhofen im Zillertal
Obertauern
Saalbach-Hinterglemm
Kitzbühel
Schladming

 

Apres-Ski in Österreich – von der Piste in die Kiste?
In den Hütten direkt an den Pisten geht es schon am frühen Nachmittag los.
Am Abend dann überall: die affengeile Party ist für viele Menschen
der einzige Grund, ihren Urlaub hier zu verbringen.

Während man zu Hause bei einer Fete meist lockere Freizeitklamotten trägt.
Feiern die Skifans lieber in ihren Arbeitsklamotten: im Ski- oder Snowboardanzug. Wobei es mir persönlich schleierhaft ist, wie man in Skischuhen tanzen kann.
Auch wenn diese Kleidung an und für sich schon warm hält,
so heizen sich die alpinen Freunde kräftig ein, um in Laune zu kommen.
Bier, Glühwein, Jagertee und Wodka-Lemon fließen in Strömen.
Und machen mächtig Lust auf Balzen und Flirten.

Bei den Apres-Ski-Veranstaltungen bringen Musikhits die Skifahrer
aus ganz Europa in Ballermann-Stimmung: Auf dem Programm stehen
Schlagerkanonen wie DJ Ötzi und österreichische Volksmusik.
Popstars und –sternchen. Live-Bands der Deutschen Welle usw.
Sogar Eure Hoheit Robbie Williams durfte die Mädels
schon mal zur Extase treiben.
In manchen Hütten oder Lokalen legt der DJ einfach nur DVDs auf.

Was die Apres-Ski-Fans in Alkohollaune besonders gern mögen:
Musik mit sexuell anzüglichen Texten.
So ist es kein Wunder, dass beim Flirten ganz schön die Post abgeht.
Nicht nur Singles, sondern auch so mancher Verheirateter hat
bei einer solchen Party schon ein wildes Liebes-Abenteuer gehabt.
Oder sogar mehr gefunden als nur eine flüchtige Urlaubs-Affäre.

Der Alkohol vertreibt Hemmungen und Ansprechängste.
Sie fühlen sich mutig und befreit. Es wird geschunkelt, gegrölt und getanzt.
Eine leichtere Art, ein Gespräch anzufangen gibt es auf der ganzen Welt nicht.
Man ist in Urlaub. Man möchte etwas erleben.
Langweile hat man das ganze Jahr über. It’s partytime, high-life.
Hier auf den Hütten soll der Punk abgehen!
„Die Sau rauslassen“, wie die Österreicher sagen.
Auch wenn es „nur“ ein One-Night-Stand wird.
Hauptsache: Action. Etwas Geiles, etwas Aufregendes!

Laden Sie die Single-Lady zum Tanzen ein. Oder zu einem Longdrink.
Very Long, bitte. Damit sie nicht wieder gleich weglaufen kann.
Zuerst ein schüchternes Prosit. Dann Brüderschaft trinken.
Es ist nichts dabei, wenn Sie den Arm um die Schulter der Frau legen.
Und ihr von Zeit zu Zeit in die Augen schauen.

Im Morgengrauen bringen Sie Ihr Mädchen bis ans Hotel.
Ob es in diesem Augenblick noch weitere Optionen gibt:
dass muss man mit Fingerspitzengefühl entscheiden.
Auch wenn Sie Kondome dabei haben: vielleicht doch lieber erst am 2. Tag.
Vielleicht auch gar nicht. Immerhin war es ein toller Abend.
Und morgen wartet vielleicht eine neue Romanze auf Sie.

 

Hier ein paar aktuelle Reisen für den Skiurlaub

 

Weitere Gelegenheiten zum Flirten im Skiurlaub
Schäkern gehört zum Skifahren wie das Salz zur Suppe.
Hier ein paar Ideen, wie Sie außerhalb der Apres Ski-Party prima flirten können.

Anbandeln im Skilift
Verkürzen Sie Wartezeit auf die Seilbahn einfach durch einen netten Flirt.
Sie kucken sich um. Vielleicht entdecken Sie bald ein Opfer, das solo ist.
Sie pirschen sich heran. Ein auffallendes Outfit wird es Ihnen erleichtern,
einen Blickkontakt zu erhaschen.

Falls Sie nicht den Mumm haben, Ihren Schwarm gleich an Ort und Stelle anzusprechen. Dann sorgen Sie dafür, dass Sie in der Gondel direkt nebeneinander sitzen. Zur Not setzen Sie dazu Ihre Ellenbogen dezent ein.
Jetzt haben Sie genügend Zeit, ein Gespräch anzufangen.
Vielleicht über die Ski-Bindung, das Alpen-Panorma, das sonnige Wetter,
das Frühstücksbüffet im Hotel.
Oder über die nächste Apres Ski-Gaudi heute Abend.
Zu der man sich verabreden könnte.
Vielleicht geht man aber auch gleich gemeinsam auf die Piste.

Flirten in der Skischule
Noch leichter fällt das Anbandeln in einem Schikurs.
Hier müssen Sie nicht drängeln und auf Zack sein.
Sie haben Stunden lang Zeit, um neue Menschen kennenzulernen.
Man flachst und scherzt über das eigene Unvermögen.
Über lustige Bilder, wie andere sich auf den Arsch legen.
Oder die Skischuhe mit den Brettern verhaspeln.

In dieser lustigen Atmosphäre kann man sich spielerisch leicht
für den Apres Ski am Abend verabreden.
So manche Single-Dame wird ihr heißes Interesse auf den Skilehrer fixieren.
Doch leider ist das Unterfangen oft aussichtslos. Zuviel Konkurrenz.
20 Weiber wollen diesen einen Hahn im Korb. Das funktioniert nicht.

Mittagessen auf der Hütte
Sie sind frühzeitig dort. Sie suchen sich einen der besten Plätze aus. Vielleicht auf einer Sonnenterrasse mit schönem Ausblick auf die Bergwelt von Österreich.
Neben sich legen Sie irgendeinen Gegenstand: zur Not ein Sportmagazin.
So als würden Sie diesen Stuhl freihalten. Je voller es in der Hütte wird,
desto mehr Leute werden verzweifelt nach einem freien Platz suchen.

Sie müssen jetzt nur warten, bis ein attraktiver Solo-Urlauber
bei Ihnen vorbei kommt.
Sie sagen „Hallo, möchten Sie sich setzen?„.
Beim anschließenden Menü haben Sie jede Menge Zeit zum Anbandeln.
Es wird Ihnen nicht schwerfallen, gute Gesprächsthemen zu finden.
Alles, was mit Wintersport zusammen hängt.

Oder Sie erzählen, was Sie heute erlebt haben. Vergessen Sie am Schluß
nicht zu fragen, wohin Ihr Gegenüber am Abend zum Apres Ski geht.
Vielleicht könnten wir uns dort treffen und zusammen Spass haben?
Oder man könnte den Nachmittag gemeinsam verbringen:
beim Carving, auf der Rodelbahn oder beim Wandern.

Flirten auf der Piste
Beim Skifahren selbst kann man ganz gut anbaggern.
Auch wenn man ein wenig tricksen muss.
Da die Haupt-Aufmerksamkeit natürlich der Piste gilt.
Es gibt 3 Strategien: entweder Sie machen einen auf hilfebedürftig.
Oder Sie bieten anderen Leuten Unterstützung an.
Oder aber Sie provozieren einen harmlosen Skiunfall.

Sorry, meine Bremsen funktionieren heute nicht„. Mit diesen Worten können Sie
sich bei Ihrem Skihaserl oder Skifuchs entschuldigen.
Wenn Sie mit voller Absicht auf die fremden Bretter gefahren sind.
Dabei haben Sie ein unschuldiges Grinsen im Gesicht.
Und können einen Flirt starten.

Sie könnten beim Anblick eines attraktiven Partners den Ungeschickten spielen.
Wie zufällig lassen Sie Ihren Po in den Schnee plumpsen.
Wenn der Mann ein Kavalier ist, wird er Ihnen beim Aufstehen helfen.
Sie bedanken sich mit einem herzlichen Lachen.
Und laden den Typ ein auf einen heißen Glühwein oder Jagertee
in der nächsten Berghütte.

Oder Sie beobachten einen Snowboarder der sich gerade
auf den Hosenboden gelegt hat. Sie bieten Ihre Hilfe an.
Geben einen Experten-Tipp, was der andere falsch gemacht hat.
Der quittiert das mit einem netten Lächeln. Wieder eine Gelegenheit zum Flirten.

Die Heizung aufdrehen
Trotz der Höhensonne ist es heute saukalt auf der Piste. Dazu dieser Wind.
Also packen Sie vorher einen Flachmann in die Skijacke.
Und bieten Ihrer Flamme auf der Strecke einen Schluck Schnaps an.
Sie wird es mit Dank zur Kenntnis nehmen.
Jetzt können Sie einen Annäherungsversuch wagen.

Flirten beim Schneewandern
In den Skigebieten von Österreich sind Wanderwege präpariert. Man zieht sich die Schneeschuhe an. Und findet mit etwas Glück unterwegs den einen oder anderen netten Flirtpartner. Sie sind beglückt, nun einen Begleiter gefunden zu haben.
Sie scherzen, erzählen etwas Lustiges. Und schon ist das Eis gebrochen.

Ski-Hotel
Jedes Haus hat eine gemütliche Schneebar. Wo es etwas ruhiger zugeht
als in den flippigen Hütten. Es gibt Musik, vielleicht auch Tanz.
Aber nicht diese Exzesse wie nebenan.
Jedes Haus hat auch einen Spa-Bereich, wo man bei Wellnessanwendungen
nett ins Gespräch kommen kann. Wer nach einem Tag in Eis und Schnee
keine Lust hat auf eine anstrengende Party.
Der setzt sich in die Sauna oder in den Whirlpool.
Wo man in entspannter Atmosphäre leicht Kontakte knüpfen kann.

Bars und Kneipen
Es muss nicht jeden Abend Apres-Ski sein. In jedem größeren Skiort
von Österreich gibt es Zig Lokale, wo man es etwas ruhiger angehen lassen kann.
Auch dort sorgt flotte Musik für gute Flirt-Laune.
Aber nicht ganz so karnevalsmäßig wie in den Ballermann-Hütten.

Sonstige Unternehmungen
Nicht alle Menschen wollen jeden Tag Halli-Galli oder einen Aufenthalt im Schnee. Wenn Sie bei einem Partner feststellen: der hat kulturelle Interessen.
Dann besuchen Sie zusammen ein Heimat- oder Kunstmuseum
im Salzburger Land oder in Innnsbruck.
In vielen Skiorten der Alpenrepublik gibt es große Sporthallen,
wo man Tennis, Squash oder sonstige Spiele machen kann.

 

Reise-Ideen für Weihnachten und Silvester

 

Tipps zum Flirten beim Apres-Ski in Österreich

Clevere Kontaktaufnahme
Wer mit anderen Winter-Urlaubern schäkern will, muss gute Laune mitbringen.
Und natürlich die Bereitschaft, sich auf einen Flirt einzulassen. Nehmen wir an:
Sie haben eine attraktive Frau gesichtet, die Ihre Hormone ins Schwitzen bringt.
Doch leider sitzt sie in Gesellschaft an einem Tisch.

So einfach ansprechen: geht nicht. Sie zählen die Leute dort.
Bestellen genauso viele Bier. Und schmeißen eine Runde:
Hi, hat hier jemand Durscht?“ Wie zufällig bitten Sie um einen kleinen Platz
gleich neben Ihrem Schwarm. Und schon können Sie anfangen zu flirten.
Eine halbwegs selbstbewusste Frau wird das ebenso hinkriegen.
Sie wird sogar noch eher willkommen sein als ein Mann.

Modisches Outfit
Wenn Sie daher kommen wie Toni Sailer vor 40 Jahren.
Dann tendieren Ihre Anmach-Chancen gegen Null.
Nehmen Sie sich im Vorfeld des Winterurlaubs genug Zeit
bei der Auswahl Ihrer Skikleidung. Gehen Sie in ein gutes Sportgeschäft.
Skijacke, Sonnenbrille, Skihose, Helm und Mütze sollten zwar nicht so aussehen,
als wollten Sie zum Fasching gehen. Aber dennoch etwas daher machen.

Ansprech-Tipp
Wie kann man jemand ansprechen im Skiurlaub? Im Prinzip gelten diesselben Regeln wie zu Hause oder beim Online-Dating im Internet:
freundlich, herzlich, ehrlich, locker. Auf keinen Fall mit dummen Anmachsprüchen
oder sexuellen Anzüglichkeiten. Versuchen Sie, Esprit und Witz auszustrahlen.
Lassen Sie Ihren Charme spielen.
Allerdings nicht auf die schleimige, unterwürfige Art.

Wichtig ist auch: sie sollten immer im Hinterkopf haben,
wo heute Abend eine angesagte Apres Ski-Party stattfindet.
Vielleicht hast du Lust, dass wir uns dort treffen.
Und ein paar stimmungsvolle Stunden zusammen verbringen
„.

Sie haben den Eindruck: die Frau ist nicht der Typ für Alkohol-Exzesse.
Dann vereinbaren Sie ein Date in einem gemütlichen Restaurant.
Mit einem Essen bei Kerzenlicht beweisen Sie,
dass Sie Sinn für Stil und Romantik haben.
Vorteil dieser Location: hier ist es ruhiger.
Man kann sich besser kennenlernen als bei der lauten Hüttenparty.

Erwartungen an den Urlaubsflirt
Singles sollten realistisch umgehen mit ihren Hoffnungen
in Richtung Partnersuche. Sie haben beim Apres-Ski-Urlaub speziell in Österreich
sehr gute Chancen auf einen Flirt. Auf eine kleine Sex-Affäre.
Auf einen One-Night-Stand. Keine Frage!
Doch was kommt danach, wenn der graue Alltag wieder Überhand gewinnt?
Wenn der Partyrausch vergangen ist.
Oft scheitert eine Urlaubsliebe an der räumlichen Entfernung beider Partner.

 

So liebe Singles,
ich hoffe, ich konnte euch einen Eindruck vermitteln,
dass man beim Apres-Ski in Österreich exzellente Chancen zu Flirten hat.
Nirgendwo in den Alpen geht die Post dermaßen ab
wie in Sölden, Ischgl, Kitzbühel und Co.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,