Fischkopf: Kontaktbörse für Hamburg und Norddeutschland


Partnersuche kostenlos

button

Link: Fischkopf.de

Fischkopf.de: Singlebörse kostenlos
bis sehr preiswert

Fischkopf.de ist eine Kontaktbörse, wo Singles aus Hamburg, Bremen und ganz Norddeutschland Flirtkontakte finden. Hier eine meine Analyse von Fischkopf

 

Fischkopf.de im Test

Die Oldenburger Kontaktbörse Fischkopf.de ist regional auf den Norden Deutschlands beschränkt. Mit mehr als 300.000 Mitgliedern ist Fischkopf eine der größten Kontaktportale für Singles im Raum Hamburg, Bremen, Hannover und Kiel.

Die Mitglieder von Fischkopf wollen bei dieser Kontaktbörse nette Leute kennenlernen. Im Chat ’n büschen schnacken. Und dabei die eine oder andere Freundschaft schließen. Speziell für die Partnersuche ist Fischkopf.de nicht konzipiert. Allerdings ist es auch nicht ausgeschlossen, im Chat oder beim Mailkontakt einen neuen Traumpartner zu finden.

Im Vergleich zu den großen deutschen Kontaktbörsen geht es bei Fischkopf eher beschaulich zu. Pro Tag sind ungefähr 1.000 bis 2.000 User aus den Bundesländern Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern online. Singles aus NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern habe ich nur sehr selten gesehen. Der große Pluspunkt für Fischkopf: das Portal kann so gut wie kostenlos benutzt werden.

Als Ergänzung bietet Fischkopf Singlepartys und verschiedene Single-Veranstaltungen an. Den zwischenmenschlichen Umgangston habe ich in meinem Test als recht anständig empfunden. Es gab keine Beleidigungen.
Fischkopf.de war übrigens eins der ersten Portale auf dem Singlebörsen-Markt.
Schon seit 2003 können die Norddeutschen hier chatten, flirten und Spass haben.

 

Zielgruppe der Kontaktbörse
Es sind fast ausschließlich Singles angemeldet. Ich habe nur wenige verheiratete Leute gesehen. Die Mitglieder sind im Schnitt zwischen 25 und 35 Jahren alt.
Im Vergleich zu anderen großen Kontaktbörsen also ein relativ junges Publikum.
Die Männer sind mit 56 Prozent etwas in der Überzahl.

 

Anmeldung bei Fischkopf
Wie bei allen deutschen Kontaktbörsen, so können sich Singles auch bei Fischkopf.de kostenlos anmelden. Das hat den Vorteil: man kann sich unverbindlich einen Überblick verschaffen über Funktionen und Mitglieder.
Und die Kontaktchancen ausloten.
Als Demonstration mache ich das jetzt mal für Sie.
Die Registrierung selbst dauert vielleicht 5 oder 7 Minuten.
Je nachdem, wie sorgfältig man sein Profil bearbeitet.

Ich gebe bei Google ein: Fischkopf.de.
Und klicke auf das oberste blaue Suchergebnis.
Wenn Sie diesen Vorgang verfolgen wollen,
dann klicken Sie hier irgendwo einen Link oder Banner.

Auf der Startseite sehe ich ein Anmeldefenster.
Bei „Ich suche“ gebe ich ein: Frau. Bei „Ich bin“ entsprechend: Mann.
Ich gebe mein Alter an. Ich suche mir einen Nicknamen aus, der interessant wirkt.
Und tippe meine E-Mail Adresse ein. Am Ende noch ein Passwort.

Im Fenster „Anmeldung fortsetzen“ fordert Fischkopf mich auf, den Geburtstag anzugeben, meine Postleitzahl und meinen Wohnort. Die meisten Singles werden hier nicht schlecht staunen, dass ich nicht in Hamburg, Bremerhaven, Wolfsburg oder Sylt wohne. Sondern in Rheinland-Pfalz.
Ich bin ja nur zum Probieren hier.

Ich logge mich in mein Web.de ein.
In der Fischkopf-Mail klicke ich auf den Bestätigungslink.
Und werde automatisch wieder zur Startseite der Kontaktbörse weiter geleitet.

Weiter geht’s im Fenster „Flirttext und Beschreibung“:
Die Singlebörse will wissen, was ich überhaupt suche.
Ich klicke an: Flirt, nette Leute, Spass-Bekanntschaften.
Andere Möglichkeiten sind: große Liebe, Urlaubspartner, Beziehung,
Freundschaften oder Sportpartner.
Andere Singles sehen diese Angaben in meinem Profil.
Und wissen nun, mit wem sie es zu tun haben.

Weiter unten kann ich einen individuellen Flirttext eingeben.
Dafür sollte man sich schon etwas Zeit lassen. Wenn andere Singles von Fischkopf sehen: aha, der hat originelle Worte gefunden. Dann werden sie eher bereit sein, mit mir Kontakt aufzunehmen. Obwohl es für mich persönlich natürlich nicht wichtig ist. Ich wohne viel zu weit weg von Hamburg. Alles, was ich hier mache, dient nur zu Testzwecken, um die Kontaktbörse zu beschreiben.

Es ist wichtig, dass ich nun mein Profil so gut wie möglich vervollständige.
Ich gebe meine Hobbys und Freizeitinteressen an. Meine Schulbildung und
meine Sprachkenntnisse. Dass ich keine Haustiere habe usw. So haben andere
User der Kontaktbörse ein besseres Bild über meine Persönlichkeit.

Die kostenlose Anmeldung wird abgeschlossen durch das Hochladen eines Fotos.
Am Ende kann ich auf Profilvorschau klicken.
Und sehe nun, wie mein Inserat für andere User aussieht.
Zur Seriosität meiner Person ist noch zu sagen:

die Kontaktbörse Fischkopf gibt mir die Möglichkeit, meine Identität
per Personalausweis überprüfen zu lassen.
Danach wird mein Profil mit einem Prüfsiegel ausgestattet.
Damit sehen andere Singles: ich bin eine reale Person, kein Fake.

 

Button Grün 1

Partnersuche kostenlos für Norddeutschland


Kostenlose Singlebörse für Norddeutschland

 

Kostenlose Mitgliedschaft bei Fischkopf
Mit einem kostenfreien Basis-Account kann man bei der Kontaktbörse im Prinzip alles machen, was wichtig ist, um andere Menschen kennenzulernen.
Ich werde nun mal ein bisschen bei den Fischen herum navigieren.
Mal kucken, welche Möglichkeiten ein kostenloses Mitglied der Kontaktbörse hat.

Das Wichtigste ist natürlich die Suchfunktion.
Ich klicke auf das Menü „Mitglieder“. Und dann darunter „Singlesuche“.
Hier sehe ich zahlreiche Angaben, die ich bei der Anmeldung schon gemacht habe.

Als kostenlos angemeldeter „Fisch“ habe ich nur begrenzte Möglichkeiten,
meine Suche zielgenau einzustellen. Ich lasse einfach mal alles so stehen wie es ist.
Klicke auf „Suchen“. Jetzt werden mir Singleprofile mit und ohne Bilder angezeigt.
Man könnte auch hin gehen und die Profildaten bearbeiten (Startseite oben rechts).
Und somit die Voreinstellungen für die einfache Suche korrigieren.

Und jetzt geht’s los
Ich klicke auf Sternschnuppe40 aus Hamburg/ St. Pauli.
Sie sucht: Beziehung, große Liebe und Freundschaften.
Sie sagt: „Will keine Frösche mehr küssen“. Ich kann hier abstimmen, ob ihr Bild
mir gefällt. Ich klicke auf „Ja“. Bei ihrem nächsten Login wird sie
mein Kompliment sehen: ich habe Interesse, sie kennenzulernen.

Die Kontaktbörse Fischkopf gibt mir nun die Möglichkeit, kostenlos eine Nachricht an Sternschnuppe40 zu schicken. Dazu klicke ich in ihrem Profil auf das Symbol mit dem Bleistift. Und schreibe ihr ein paar nette Worte.
Diese Funktion der kostenlosen Kontaktaufnahme ist außerordentlich wichtig.
Bei vielen anderen Singlebörsen muss man dafür nämlich in den Geldbeutel greifen.
Einzige Ausnahme ist vielleicht Bildkontakte.de

Die Kardinal-Funktionen Suche und Nachrichten-Schreiben haben wir damit abgehakt. Ich mache jetzt für Sie einen Rundgang durch Fischkopf.de. Damit Sie sehen, was die Kontaktbörse für kostenlose Mitglieder sonst noch anzubieten hat.

Bei Mein Profil/ meine Übersicht:
Hier werde ich künftig sehen, welche 6 User meine Kontaktanzeige zuletzt besucht haben. Später bei der Premium-Mitgliedschaft kann ich sie alle sehen.
Wer kostenlos angemeldet ist, sieht die Bilder der Besucher nur verschwommen.
Zahlende Goldfische sehen sie klar und scharf.

Menü/ Mitglieder:
Dort sehe ich, wie viele Singles aus Hamburg und Co. zur Zeit online sind.
Da steht die Zahl 1.454. Das ist nicht gerade berauschend.
Bei Kontaktbörsen wie Friendscout können sind es mehrere Zehntausend sein.
Aber Fischkopf agiert ja nicht deutschlandweit.
Sondern hat sich auf die Fischköppe an der Waterkant spezialisiert.

Ganz wichtig noch:
Bei Menü/Mitglieder gibt es 5 Kategorien für die Partnersuche.
Neben der Suche nach Freizeitpartnern gibt es folgende Sparten:
Er sucht sie, Sie sucht ihn, Er sucht ihn und Sie sucht sie.
Fischkopf. de ist also auch für Schwule und Lesben eine gut Möglichkeit,
um einen Partner zu finden.
Wenn Sie als Frau einen Mann suchen, dann klicken Sie auf Sie sucht ihn.
Damit werden Ihnen nur Männer-Profile angezeigt.

Der Chatroom von Fischkopf:
Ich klicke auf Extras. Dann auf Chat. Ich sehe, welche Fische im Teich herum schwimmen. Und kann an der Unterhaltung teilnehmen.
Allerdings als Fischkopf-kostenlos nur in einem einzigen Chatroom.

News & Partys:
Hier sehe ich Termine von Singlepartys im Raum Hamburg und Bremen.
Im Fischkopf-Flirtfinder kann ich Singles wieder finden,
die bei den letzten Single-Events anwesend waren.
Das ist eine gute Möglichkeit für etwas schüchterne Menschen.
Die haben sich auf einer Party vielleicht nicht getraut,
jemand anzusprechen. Haben sich aber das Gesicht gemerkt.
Und können jetzt online einen Kontakt starten.

Fischkopf-TV:
ist so eine Art Nachrichten-Ticker. Dort gibt die Rubriken Auto u. Motor,
Games u. Computer, Kino, Lifestyle u. Mode und Sport.
Ein bisschen Werbung macht die Kontaktbörse auch.
Ganz oben rechts sehe ich das bunte Sky-Logo.
Wo man verschiedene Pakete des Fernsehsenders erwerben kann.
Unten auf der Seite erscheinen immer wieder Werbeangebote.
Die muss man einfach wegklicken.

Kurzfassung: welche Funktionen sind kostenlos bei Fischkopf?
Wie gesehen, können sich Singles aus den Regionen Hamburg, Braunschweig, Cuxhaven und Schwerin kostenlos anmelden. Und ein einziges Bild hochladen. Sorry, das ist Blödsinn: natürlich können sich Singles aus ganz Deutschland anmelden. Die Frage ist nur, ob es Sinn macht, wenn ein Münchener Barzi
mit einer Dirn aus Hamburg-Altona flirtet.

Ich sehe, wie viele Singles gerade eingeloggt sind.
Und kann sie direkt kontaktieren.

Ich kann die etwas eingeschränkte Suchfunktion nutzen, um passende Singles zu finden. Außerdem kann ich als Mann die Kategorie „Sie sucht ihn“ verwenden. Interessanterweise werden bei Fischkopf die Profile ganz oben gelistet,
die sich zuletzt eingeloggt haben.

Ich kann Single-Profile öffnen.
Und mir ansehen, welche Absichten die bei Fischkopf haben.
Ich kann einen User, der mit gefällt, zu meinen Favoriten hinzufügen.
Ich darf ihm eine Nachricht schreiben.
Wenn ein Fisch mir antwortet, kann ich diese Message lesen.

Ich habe die Möglichkeit, einer Frau eine rote Rose zu schicken.
Als Zeichen meiner Wertschätzung. Im Matching-System kann ich signalisieren,
dass mir ein Profil gut gefällt. Ich habe dort die Wahl zwischen Ja und Vielleicht.

 

Ähnliche Kontaktbörsen wie Fischkopf

Neu.de

Friendscout

Millionärtreff

Dating Cafe

 

Kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft
Die Kontaktbörse Fischkopf kann absolut gratis benutzt werden.
Alles, was man braucht, um Singles aus dem Raum Hamburg, aus Buxtehude
und ganz Norddeutschland kennenzulernen, ist im kostenlosen Status möglich.
Die kostenpflichtige Mitgliedschaft (auch „Goldfisch“ genannt) erweitert nur
diese Basis-Funktionen. Damit kann man bei Fischkopf noch komfortabler flirten.

Die Funktionen der Goldfisch-Mitgliedschaft im Überblick
Ausgereifte Detailsuche:
Bei der Umkreissuche ist es jetzt auch möglich, Entfernung und Kilometer einzustellen. Man hat wohl keine Lust, mehr als 100 oder 150 Kilometer zu einem Date zu fahren. Außerdem kann ich viele Eigenschaften anklicken, die ein Single haben soll: Beziehungsstatus, Sternzeichen, Schule, Figur, Charakter, Sport, Interessen. Und noch einige mehr …

Als zahlender Goldfisch kann ich 5 Fotos in meine Profil hochladen.
Vorher war nur ein einziges möglich.
Die Anzahl der Favoriten, die ich speichern kann, wird auf 150 erhöht.

Erweitertes Postfach:
Während ich bei Fischkopf-kostenlos maximal 75 Nachrichten versenden durfte. Wird der Versand nun auf unbegrenzt eingestellt.

Die Kontaktbörse Fischkopf gibt mir ein Gästebuch. Wo andere Leute mir einen Gruss hinterlegen. Ich selbst darf jetzt auch in fremde Gästebüchern reinkritzeln.
Mehr dazu weiter unten bei „Besondere Funktionen“.

Ich bekomme einen Nachrichtenfilter. Das heißt: ich kann Nutzer mit bestimmten Eigenschaften aus meinem Postfach ausschließen. Macht z.B. Sinn in Bezug auf das Alter und Entfernung. Ein Single aus Hamburg möchte nicht unbedingt Kontakt haben zu Menschen aus Süddeutschland oder Berlin. Obwohl die sehr selten sind bei Fischkopf.

Als Goldfisch kann nicht nur den einen einzigen Chat besuchen (wie bei kostenlos). Ich habe ich Zutritt zu allen Chaträumen der Kontaktbörse.

Extras/ Geschenkgutschein:
Hier kann ich eine Premium-Mitgliedschaft kaufen und weiterverschenken.
Zum Beispiel als Geburtstags-Überraschung an einen Freund oder Bekannten.

Keine Werbung mehr:
Goldfische sehen jetzt keine Nerv tötenden Werbebanner am Bildschirm.
Im kostenlosen Account ist mir das schon auf den Senkel gegangen.

Kosten für die Premium-Mitgliedschaft „Goldfisch“ (Stand: 2015)
1 Monat        9,99 Euro
3 Monate      9,00 Euro pro Monat
6 Monate      7,50 Euro pro Monat
12 Monate    6,25 Euro pro Monat
Diese Kosten bewegen sich absolut im unteren Preissegment.
Die aktuellen Preise sieht man, wenn man auf der Startseite ganz unten rechts auf „Goldfisch-Mitgliedschaft“ geht. Falls unten gerade eine Werbeeinblendung steht, dann müssen Sie diese zuerst wegklicken. Auf der Kostenseite kann man unten einen Gutschein einlösen. Einfach den Code eingeben.

Was nur wenige deutsche Kontaktbörsen zu bieten haben:
Ihr Paket wird nach Ablauf der Vertragszeit nicht automatisch verlängert.
Es gibt also keine Abzocke bei Fischkopf.

Wie können Goldfische für die Mitgliedschaft bei Fischkopf zahlen
Sie können den Geldbetrag online überweisen:
mit Giropay, Pay per Call oder PayPal.
Sie können aber auch bei Ihrer Hausbank einen Überweisungsschein ausfüllen.

 

Button Hellviolett 1

Bei Fischkopf Singles aus der Region Hamburg
und Bremen kennenlernen

 

Besondere Funktionen von Fischkopf.de

Die Chats
Es gibt mehrere Chatrooms. Die Sie allerdings nur als Goldfisch betreten dürfen. Hier können Sie mit mehreren Usern zeitgleich kommunizieren. Da bei Fischkopf ein recht junges Publikum aktiv ist, sind die Unterhaltungsthemen meist sehr spaßiger Natur. Einen Privatchat hat die Kontaktbörse leider nicht.

Veranstaltungskalender bei Fischkopf.de
Auf der Startseite rechts wird der aktuelle Monat angezeigt. Wenn ich auf einen Tag klicke, dann sehe ich Singlepartys in diesem Zeitraum. Bei manchen Events sind alle Singles willkommen. Andere sind auf die Altersstufen Ü30 oder Ü40 ausgelegt. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist nicht davon abhängig, ob ein Single Goldfisch (Premium) ist oder nicht.

Bei einer Single-Party bekomme ich eine Dating-Nummer. Die kann ich im Flirtfinder von Fischkopf.de eintragen. So können andere Singles, die ebenfalls bei dieser Fete waren, mich nachträglich auf der Webseite kontaktieren.
Sie kennen das: oft verliert man sich in der Menschenmasse aus den Augen.
Im Flirtfinder hat man die Chance, jemand wieder zu finden.

Gästebuch
Das haben bei weitem nicht alle Kontaktbörsen. Auch die großen nicht.
Wenn mein Profil bei einem Single z.B. aus der Region Hamburg Gefallen findet,
dann kann er mir ein paar mehr oder weniger poesiehafte Worte reinschreiben.
Das ist eine Chance, sehr individuell auf sich aufmerksam zu machen.
Besser als Nachrichten.
Wenn eine Frau jeden Tag 50 Mails im Postfach hat:
dann wird sie die eine oder andere vielleicht aus Zeitgründen gar nicht lesen.
Vor allem die nicht mit einem Sch…-Betreff.
Ein Gästebuch-Eintrag aber ist etwas Besonderes.

Foto-Show
Auch kostenlose Fischkopf-Mitglieder können sich an diesem Spiel beteiligen.
Ich klicke auf „Mitglieder Online“. Oder benutze die normale Suchfunktion.
Ich öffne ein Profil. Und kann das Bild bzw. das Profil jetzt bewerten.
Es macht wohl wenig Sinn, auf „Vielleicht“ zu klicken. Das ist zu halbherzig.
Wenn ich die Aufmerksamkeit einer Single-Frau haben möchte:
dann klicke ich auf „Ja“. Dann sieht sie, dass ich mit ihrer Person sehr
einverstanden bin. Dies könnte ein erster Schritt sein zu einer Kontaktaufnahme.
Vielleicht schreibt man gleich darauf eine kurze Hallo-Nachricht.

Die mobile Nutzung der Kontaktbörse
Hier ist Fischkopf recht modern eingerichtet. Angeboten wird eine mobile App
für Android und iOS-Systeme. Mit einem internetfähigen Handy können Sie
die Webseite von Fischkopf.de auch von unterwegs aufrufen.

Singlereisen bei Fischkopf
Von Zeit zu Zeit werden auf der Webseite auch Singlereisen gelistet. Reisen, wo nur Singles teilnehmen. Um zusammen in einer Gruppe von 20 bis 30 Leuten in Urlaub zu fahren. Oder über Samstag/ Sonntag eine Städtetour zu machen.

 

Kündigung
Dieses Thema ist bei Fischkopf sehr unkompliziert. Es gibt überhaupt keine Kündigung. Bei kostenlosen Mitgliedern schon mal gar nicht. Aber auch Goldfische müssen ihre Laufzeit nicht extra beenden. Denn diese läuft von alleine aus.
Im Gegensatz zu vielen anderen Kontaktbörsen gibt es kein Abo,
das sich automatisch verlängern würde.

Kann ich als zahlender Goldfisch mein Profil löschen?
Wirklich nötig ist dies nicht. Weil ein „totes Profil“ keine Kosten verursacht.
Wer aber partout aus den Suchergebnissen von Fischkopf.de verschwinden möchte,
der macht folgendes:
Mein Profil/ Einstellungen und Infos/ Deaktivieren.
Mit einem Klick wird mein Profil zwar nicht gelöscht.
Ist für andere User aber nicht mehr zu sehen. Falls ich mich einige Zeit darauf
doch noch einmal einlogge, dann ist mein Profil wieder voll aktiv.

 

Fischkopf im Test – mein Fazit
Fischkopf.de eignet sich nur bedingt für die Partnersuche. Es ist auch nicht sehr wahrscheinlich, bei dieser Kontaktbörse ein sexuelles Abenteuer zu erleben.
Obwohl sicher der eine oder andere Single dies im Hinterkopf hat.

Fischkopf ist gut, um im norddeutschen Raum neue Freunde zu finden.
Um online zu flirten und zu chatten. Dazu muss man nicht unbedingt
zahlendes Goldfisch-Mitglied werden. Die kostenlose Version tut es genauso gut.

Überzeugt haben mich die niedrigen Preise für einen Premium-Account.
Ab 6,25 Euro pro Monat kann man komplett alle Funktionen von Fischkopf nutzen.
Ein Schnäppchen im Vergleich zu den besten deutschen Kontaktbörsen.
Allerdings sind die Kontaktmöglichkeiten geografisch und was die Mitgliederzahlen
angeht deutlich begrenzt.

Fischkopf ist eine Community für junge Leute.
Die vielleicht noch keinen Gedanken an eine feste Partnerschaft verschwenden.
Um die große Liebe zu finden, gibt es gewiss bessere Partnerportale.

Eine Empfehlung möchte ich Ihnen noch mit auf den Weg geben, wenn Sie selbst Fischkopf testen möchten. Viele Singles geben sich bei der Anmeldung auf einer Kontaktbörse nicht viel Mühe mit dem Ausfüllen des Profils. Das aber ist ganz entscheidend, wenn Sie viele Kontakte haben wollen. Viele User werden bei der Suchfunktion bestimmte Interessen und Hobbys eingeben. Falls Sie in diesem Bereich nichts anklicken, dann haben Sie geloost.

Fischkopf bietet die Möglichkeit, nach gleichgeschlechtlichen Menschen zu suchen.
Das muss nicht auf eine Lesben- oder Schwulenbeziehung hinauslaufen.
Weil der Beziehungsgedanke bei Fischkopf.de eine untergeordnete Rolle spielt.
Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen:
eine Single-Frau aus Hamburg sucht nach anderen Frauen in der Nähe,
die mit ihr zusammen in Urlaub fahren. Dazu gibt es im Internet die Möglichkeit,
sich bei speziellen Singlereisen anzumelden.
Oder man sucht sich bei Fischkopf privat einen oder mehrere Reisepartner.

 

Button Hellblau 1

Kostengünstige Singlebörse Fischkopf

 

Zurück zur Übersicht der Singlebörsen

 

Lothar Mader