Checkliste • Reisegepäck für Standurlaub

Kofferpacken für den Strandurlaub

Hier meine Checkliste fürs Reisegepäck,
speziell für den Strandurlaub: Haus versorgen, Dokumente,
Koffer packen, Handgepäck, Badesachen usw.

Der Strandurlaub im Süden steht vor der Tür.
Die Reise ist gebucht.
Ab in den Urlaub – Italia, Espana, Malle, Mauritius: wir kommen.
Doch nun wird es höchste Zeit, sich ums Reisegepäck Gedanken zu machen.

Damit das Packen für Singles, Paare und Familien nicht in Stress ausartet,
habe ich unten eine ausführliche Checkliste zusammengestellt.
Das spart viel Zeit. Weil man systematisch die Koffer packen kann.
Und vor allem: weil man nichts vergisst.

Gründlich wie ich bin, habe ich habe dabei weit ausgeholt.
Manche Dinge werden Sie im Strandurlaub wohl gar nicht brauchen.
Aber ich halte es für besser, in einer Reisegepäck-Checkliste lieber
überflüssige Artikel zu erwähnen. Und diese beim Packen selbst zu streichen.
Als einen wichtigen Artikel zu wegzulassen.
Und später dumm aus der Wäsche zu schauen.

Was oder wieviel Sie im Koffer haben müssen:
das hängt natürlich von der Länge Ihres Strandurlaubes ab.
Ob Sie nun als Single reisen, als Paar oder ob Sie Kinder dabei haben:
Ich würde Ihnen empfehlen, meine Reisegepäck-Checkliste mit der Maus
über die Zwischenablage in ein Word-Dokument zu kopieren.
Oder in Ihrem Browser ein Lesezeichen zu diesem Artikel zu setzen.
Damit Sie auch vor dem Strandurlaub im nächsten Jahr gleich sehen,
was zu erledigen ist. Beziehungsweise was in den Koffer kommt.

Falls Ihnen der eine oder andere Reiseartikel noch fehlen sollte:
Dafür habe ich gelegentlich einen entsprechenden Link für Amazon.de dazu gestellt.
Da man billiger wohl nicht einkaufen kann als in diesem Online-Versandhandel.

Ich selbst bestelle immer gern bei Amazon.
Man braucht das Haus nicht zu verlassen. Nicht endlos lange zu suchen.
Nicht Schlange stehen und keine Parkhausgebühren zu bezahlen.
Mir ist es am liebsten so. Aber das muss jeder selbst wissen.

 

Für Haus und Wohnung sorgen
Sie können Ihre Bude nicht einfach für 2 Wochen sich selbst überlassen.
Es wäre gut, wenn Ihr Nachbar, ein Freund oder Kollege ab und zu mal
nach dem Rechten sieht. Hier die To-Do-Liste fürs Haus:

  • Alarmanlage anschalten, falls vorhanden
  • Rolläden oben lassen. Um Einbrecher nicht auf ein leer stehendes Haus
    aufmerksam zu machen.
  • Sendungen der Deutschen Bundespost auf einen anderen Ort umleiten.
    So dass man nach der Rückkehr dort alles abholt.
    Denn ein überquellender Briefkasten könnte Diebe auf die Idee bringen,
    dass sie hier bei Nacht ungestört eindringen können.
  • Zeitung, Bäcker, Milch- und Eiermann abbestellen
  • Hund, Katze und Wellensittich bei Bekannten unterbringen
  • Den Nachbar bitten, von Zeit zu Zeit Blumen, Rosen und Garten zu gießen
  • Offene Rechnungen bezahlen, bevor es zu Mahnungen kommt
  • Für Notfall: vertrauenswürdiger Person (Geschwister) den Haustürschlüssel geben
  • Für Notfall: Urlaubsadresse (Hotel), Smartphone-Nummer und E-Mail-Adresse
    einem Bekannten hinterlassen.
  • Alle Elektrogeräte im Haus ausschalten und Stecker rausziehen
  • Im Keller die Hauptwasserleitung an der Wasseruhr sperren.
    Wenn keiner da ist, wird ein Rohrbruch erst nach Tagen entdeckt.
    Das wird der Hausrat-Versicherung nicht geallen.
  • Kühlschrank komplett leer machen und abtauen
  • Alle Fenster und die Haustür gut zuschließen

 

Vor Reisebeginn erledigen und besorgen
Vor der Abfahrt sollte man sich genügen Zeit nehmen für wichtige Vorbereitungen.
Für Dinge, die helfen, unnötigen Stress zu vermeiden.
Vor allem im Zusammenhang mit der Fluggesellschaft.
Oder wenn im Strandurlaub ein unvorhergesehenes Ereignis
sofortige Kontaktaufnahme nach Deutschland erfordert.

  • Evtl. Versicherungen abschließen: Auslandskrankenversicherung, Reisegepäckversicherung,
    Reiseunfallversicherung, Krankenversicherung. Jeder muss wissen, was sinnvoll ist.
  • Kopien aller wichtigen Dokumente anfertigen:
    Flugticket, Personalausweis, Hotelbuchung, vielleicht Kreditkarte.
  • Evtl. diese Kopien an die eigene E-Mail Adresse schicken.
    Dann sind diese Dokumente überall auf der Welt online abrufbar.
  • Reisekoffer auf Beschädigungen checken.
    Notfalls neuen Koffer zulegen: 
    Amazon-Link
  • Reiseführer-Handbuch besorgen über das Urlaubsland: Amazon-Link
  • Im Reisebüro informieren über Abmessungen und Maximalgewicht von Hand- und
    Fluggepäck. Die Abmessungen beim Handgepäck sind meist 55 X 40 X 20cm.
    Das Maximalgewicht hängt von der Fluggesellschaft ab.
    Bei Ryanair sind 10kg erlaubt. Bei der Lufthansa nur 8kg (in 2015).
  • Zip-Beutel besorgen für Flüssigkeiten im Freigepäck. Jeder einzelne Flüssigkeitsbehälter
    im Handgepäck darf maximal 100ml enthalten. Außer einem Mini-Getränk fällt mir
    keine Creme oder Flüssigkeit ein, die wirklich unbedingt in die Handtasche rein muss.
  • Flugreisen: Gepäckanhänger und knallig bunten Koffergurt besorgen.
    Meine Lieblingsfarbe ist ein sehr helles Giftgrün.
    Das sticht mir bei der Gepäckannahme schon aus 20 Meter Entfernung in die Augen.
  • Tagesrucksack kaufen für kleine Touren und Ausflüge: Amazon-Link
  • Nackenkissen bei Langzeitflügen.
    Damit man nicht mit einem steifen Genick ankommt.
  • Wörterbuch in Spanisch, Italienisch, Englisch oder Französisch.

  • Impfungen auffrischen: Hepatitis, Tetanus, Polio, Diphterie.
    Bei tropischen Reisezielen Malaria-Impfung machen lassen:
    Vor allem für Ägypten, Thailand, Costa Rica, Dominikanische Republik und Kuba.
  • Adresse der Deutschen Botschaft im Urlaubsland online recherchieren
  • Telefonnummern von Firma, Freunden und Nachbarn notieren.
    Damit man in kurzer Zeit Leute erreichen kann.
  • Reiseführer-Handbuch studieren: Welche Sehenswürdigkeiten lohnen für einen Ausflug?
    Kann man aber auch noch im Flieger machen.
  • Prüfen, ob beim Strandurlaub FKK möglich ist.
  • Abflugzeit im Auge behalten: mindestens 2 Stunden vorher am Terminal sein.
    Wegen Abgabe des Reisegepäcks, Security und Boarding.

 

Kleidung und Schuhe für den Strandurlaub
Diese Dinge nehmen im Reisegepäck relativ viel Platz weg.
Mann kann viel Platz sparen, wenn man am Urlaubsort die Möglichkeit hat,
getragene oder verschmutzte Kleidungsteile waschen zu lassen.

Wichtig ist auch, wie geschickt man die Klamotten im Reisekoffer verstaut.
Empfindliche Stoffe sollen nicht zerknittert werden.
Dazu müssen sie bei stehendem Koffer oben liegen.
Wichtig ist auch, über das Wetter am Urlaubsort Bescheid zu wissen.
Braucht man überhaupt etwas Warmes? Oder reichen T-Shirts und kurze Hosen?
Hier meine Zusammenstellung für Schuhe und Klamotten im Strandurlaub:

  • Jeans, sonstige lange Sommerhose, halblange Hose
  • Kurze Radlerhose für sportliches Radfahren: bei Amazon
  • Pullover zum Wandern in höheren Lagen:
    zum Beispiel in den Bergen von Teneriffa oder hoch zum Ätna auf Sizilien.
  • Sweatshirt für frisches, kühleres See-Wetter (Azoren, Madeira, Kanaren)
  • T-Shirts, Polo-Shirts, Blusen, Hemden, Kleider und Röcke
  • Unterwäsche, Slips, Tangas
  • Dünne Strümpfe
  • Sommer-Pyjama
  • Luftige Freizeitkleidung
  • Abendgarderobe für Feiern und festliches Ausgehen
  • Freizeitsandalen oder Sommerschuhe für Strandpromenade und Ausflüge: bei Amazon
  • Gute Ausgehschuhe fürs Restaurant
  • Tennisschuhe

Natürlich sind das Ideen, die man nicht alle gleichzeitig umsetzen kann.
Dann bräuchten Sie einen Airbus für sich alleine.
Ich mache nur Vorschläge. Sie wählen aus, was Sie mitnehmen.
Wie gesagt:
Sie können diese Liste gern nach Microsoft-Word kopieren. Und dann ausdrucken.

 

Checkliste für Reisedokumente
In der EU ist alles halb so wild. Aber in manch außereuropäischen Sonnenländern
müssen Sie bei der Einreise eine Genehmigung vorweisen.
Die Visa-Pflicht gilt zum Beispiel für:
Ägypten, Jamaika, Kuba, Sri Lanka, Thailand und Tunesien.

Eine Sache möchte ich Ihnen unbedingt ans Herz legen:
Rechnen Sie immer und überall mit der Dummheit der Menschen.
Dass ein Reisekoffer nach Südafrika fliegt anstatt nach Mallorca.
Und 2 oder 3 Tage lang verschollen bleibt. Das ist alles schon vorgekommen.

Im Normalbetrieb passiert das nicht. Vielleicht aber dann,
wenn Ihr gebuchter Direktflug nach Spanien ausfällt.
Und die Leute mit einer anderen Maschine auf dem Umweg über Sardinien
oder Rom nach Barcelona fliegen müssen. Dann ist das Chaos vorprogrammiert.

Extrem wichtige Dinge wie Kreditkarte, Hotelbuchung, Flugticket und
Personalausweis würde ich immer direkt am Körper tragen.
Falls dies im Sommer wegen der Kleidung nicht so möglich ist,
dann halt notgedrungen ins Handgepäck.
Auf das man dann aber aufpassen muss wie ein Luchs.
Hier eine Dokumenten-Checkliste vor der Abreise:

  • Kopien aller Dokumente und Ausweise getrennt vom Original aufbewahren.
    Die Kopien können Sie ruhig ins große Reisegepäck legen.
    Die Originale am besten in Hose oder Jeansjacke.
  • Personalasusweis und Reisepass: Gültigkeit checken.
  • Visum: manche Sonnenländer außerhalb der EU verlangen das für die Einreise.
    Rechtzeitig das Reisebüro oder den Online-Veranstalter fragen.
  • Flugticket, Bahnticket nicht nur besorgen. Sondern bewachen wie die Bank von England.
  • Versicherungskarte (AOK, DAK, Barmer usw) mitnehmen.
  • Adresse des Hotels und Buchungsunterlagen im Handgepäck haben.
  • Dokument über absolvierten Tauch- oder Segelkurs mitnehmen.
    Das brauchen Sie vielleicht.
  • Impfpass in den Koffer: falls im Urlaubsland eine Impfung nötig wird.

 

Checkliste für Elektronik-Artikel
Sogar im Urlaub sind wir voll abhängig von unseren elektronischen Spielzeugen.
Hier ein paar Dinge, die ins Reisegepäck gehören:

  • Videokamera: vor allem empfehlenswert beim Strandurlaub mit Kindern.
    Das gibt schöne Erinnerungsbilder.
    Noch nach Jahren können Sie die Filme zu Hause abspielen.

  • Akku-Ladestationen und Ladekabel für elektronische Geräte

 

Checkliste für die Reiseapotheke
Wirklich wichtig ist dieses Thema in Europa nicht. Denn in Spanien, Italien,
Portugal und Griechenland bekommt man diese Artikel in der Drogerie
oder Apotheke zu kaufen. Dennoch hier eine Zusammenstellung.
Für den Fall, dass Sie noch etwas Platz haben im Koffer.

Extrem wichtig vom ersten Tag an ist der Sonnenschutz.
Vielleicht noch Verhütungsmittel. Und natürlich Diabetes-Tabletten/Spritzen.
Der Rest hat Zeit, kann man vielleicht noch vorort kaufen.

  • Kondome, Pille
  • Sonnenmilch oder –creme mit hohem UV-Lichtschutzfaktor: bei Amazon.de
  • Eine Creme zur Nachbehandlung:
    wenn man sich schon einen Sonnenbrand geholt hat
  • Medikamente, die immer genommen werden:
    L-Thyroxin, Blutdruck-, Cholesterin-, Zuckertabletten und -spritzen.
    Schlaftabletten, Baldrian, Magenpillen.
  • Schmerzmittel wie Voltaren, Aspirin, Ibuprofen und Diclofenac.
    Gegen Kopfschmerzen und Zahnschmerzen:
    bei Amazon.de
  • Pillen gegen Durchfall und Verstopfung. Andere Ernährungsgewohnheiten können
    auf den Magen schlagen: 
    bei Amazon.de

 

Kosmetik- und Hygieneartikel fürs Reisegepäck
Die Damen wollen auch im Strandurlaub aussehen wie aus dem Ei gepellt.
Alle Artikel hier nehmen nur wenig Platz weg.
Also können Sie diese Liste für den Koffer ruhig 1 und 1 übernehmen.
Andernfalls müssten Sie wegen Kleinigkeiten auf Teneriffa, Ibiza oder Zypern
bald die nächste Drogerie aufsuchen. Dafür ist die Zeit eigentlich zu schade.

  • Badetuch
  • Haarshampoo
  • Duschgel und Seife
  • Zahnputzzeug
  • Rasierapparat
  • Tempos oder Taschentücher
  • Kamm und/oder Haarbürste
  • Parfum, After-Shave, Deo-Spray
  • Haarspray, Haargel
  • Frauen: Schminkkoffer mit Make-Up-Werkzeug und Handspiegel
  • Nagellack
  • Frauen: Tampons
  • Gesichtscreme
  • Labello für trockene Lippen
  • Mundspray gegen Mundgeruch durch Knoblauch, Zwiebeln und Fisch: Amazon-Link

 

Geld-Angelegenheiten
Diese Punkte sind sehr wichtig. Denn ohne Moos nichts los, wie Sie ja wissen.
Man sollte nicht zu viel Bares mit sich herumschleppen.
Und gut auf die Kreditkarten aufpassen. Und beim Geldziehen am Bankschalter
vorsichtshalber die Hand oben drüber halten.
Damit nichts und niemand die Geheimnummer sieht.

  • Kreditkarten: Master-, Visa-, American-Express usw., um im Strandurlaub Geld abzuheben
  • Rufnummer der Hausbank mit auf die Reise nehmen: für finanzielle Notfälle
  • Brustbeutel mit reißfester Lederschnur: schützt gegen Taschendiebe
  • Evtl. Reiseschecks, Traveller-Schecks
  • Bei Verlust der Kreditkarte sofort die Hausbank in Deutschland benachrichtigen.
    Und Girokonto sperren lassen.

 

Sonstiges Reisezubehör

  • Strandtasche
  • Frauen: Schmuck, Halskette, Lippenstift
  • Sonnenbrille + Brillenputztücher
  • Strandmatte
  • A5-Ringblock + Kugelschreiber für Notizen
  • Ohropax oder Ohrstöpsel
  • Gesichtsmaske, Augenmaske zum Schlafen
  • Schuhputzzeug ist vielleicht nicht ganz so nötig
  • Armbanduhr
  • Regenschirm
  • Ausflugstasche: Um Kleinartikel und Snacks zu verstauen
    Die Handgepäck-Tasche würde ich dafür nicht nehmen.
    Die darf nicht verloren gehen, wird beim Rückflug noch gebraucht.
  • Brillenetui
  • Taschenbücher, Sport-Magazine, Sudoku-Hefte und Zeitschriften:
    Zum Lesen im Strandkorb oder am Pool. In Spanien gibt es auch deutsche Bücher.
  • Taucherflossen und Taucherbrille zum Schnorcheln: Amazon-Link
  • Eine Wasserflasche für Fahrradtouren und Wandern besorgt man sich am Urlaubsort.
    Surfbrett, Taucherausrüstung und Wasserskier kann man mieten.
  • Auf den Wecker können wir in den Ferien getrost verzichten
  • Man weiß nie genau, was kommt. Ich würde mir eine Kleinigkeit zu Essen
    im Handgepäck mitnehmen (Apfel/ Brot). Für den kleinen Hunger, der sicher kommt,
    wenn bei den Flugpiloten wieder mal Streikzeit angesagt ist.

 

Strandurlaub mit der Familie
Reisezubehör für Babys und Kinder.
Damit auch die Kleinen sich wohlfühlen, brauchen sie Beschäftigung.
Und müssen vor der Sonne geschützt werden.

  • Spielsachen, Bilderbücher, Barbie-Puppen, Kuscheltiere
    und ein paar Spiele für die Kleinen
  • Babybett und Hochstuhl
  • Spielzeug zum Bauen von Sandburgen: Formen, Schaufeln, Mini-Bagger
  • Babynahrung im Glas
  • Schnuller, Babyflasche
  • Kopf-/Sonnenschutz für Baby und Kleinkinder
  • Pampers, Babycreme, -salbe und Puder
  • Babyphone

 

Checkliste für Camping-Urlaub am Meer
Da viele Artikel recht sperrig sind, wird es schwer, die im Reisegepäck
unterzubringen. Man muss sich überlegen,
ob man folgende Camping-Artikel von Deutschland aus mitnimmt
in den Strandurlaub. Oder ob man sie vorort einkauft.

  • Campingbuch mit Campingplätzen im Urlaubsland
  • Taschenmesser
  • Feuerzeug, Streichhölzer, Zip zum Feuer-Anmachen
  • Hammer und Zange für Zelt-Heringe
  • Flaschen- und Dosenöffner
  • Toilettenpapier
  • Campingkocher als Alternative zum Grill

 

Mit dem Auto in den Strandurlaub fahren
Natürlich spielt es eine Rolle, ob Sie nach Spanien fahren.
Oder „nur“ an den Bodensee.
In jedem Fall hat es einige Vorteile, wenn man im Urlaub das eigene Auto dabei hat:
man ist flexibel. Und man weiß, was man hat – im Gegensatz zum Mietwagen.
Was sollte man erledigen bzw. dabei haben?

  • Ersatzschlüssel mitnehmen. Getrennt vom normalen Schlüssel aufbewahren.
  • Führerschein einstecken. Internationaler Führerschein ist in der EU nicht nötig.
  • Auf TÜV-Plakette kucken: alles in Ordnung?
  • Landkarte, Reiseatlas, Autobahnkarte oder Navi: zumindest eins davon.
  • ADAC-Schutzbrief für alle Fälle im Reisegepäck dabei haben.
  • Grüne Kfz-Versicherungskarte fürs Ausland
  • Reifenkontrolle (Profil/ Risse), Luftdruckkontrolle
  • Warndreieck im Auto?
  • Scheiben nochmal waschen
  • Bremsen okay?
  • Kontaktdaten zu Allianz, HUK oder Provinzial parat halten.
    Falls es zu einem Verkehrsunfall kommen sollte.
  • Ölstandkontrolle und Kühlerwasser
  • Beleuchtung überprüfen
  • Scheibenwischwasser nachfüllen
  • Die Reiseroute rechtzeitig und gut planen
  • Sich mit dem Mautproblem im Ausland auseinandersetzen
  • Bei Hin- und Rückreise Staumeldungen beachten
  • Vor allem mit dem Caravan können Sie vieles mitnehmen,
    was bei Flugreisen nicht möglich ist:
    Kinderwagen, Surfbrett, Paraglider, Schlauchboot, Fahrrad und
    Mountainbike.

 

Okay Leute,
ich denke, das war mehr als Sie mitnehmen können in den Strandurlaub.
Wenn Sie diese Checkliste ausdrucken.
Oder noch besser: bei Firefox als Lesezeichen anlegen:
Dann müssen Sie beim Kofferpacken nächsten Sommer
nicht wieder von vorn anfangen.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,