Chancen für die Partnersuche an Karneval

Partner finden an Karneval

Wie gut sind die Chancen für die Partnersuche an Karneval?
Mit welchen Maßnahmen können Singles an Fasching
einen Partner finden? Hier ein paar Ideen

 

Schunkeln, Tanzen, tolle Narren-Stimmung. Man könnte glauben, der Karneval
sei ideal für die Partnersuche. Doch ganz so einfach ist es nicht.
Wer echt gute Chancen haben will, seinen Schatz zu finden,
muss ein paar Spielregeln beherzigen.

In Köln, Mainz und Düsseldorf laufen die Narren einmal im Jahr zur Hochform auf.
Der Alkohol fließt in Strömen. Das Kennenlernen fremder Menschen ist so leicht
wie nie zuvor. Ein Verbrüderungskuss, eine kleine Umarmung:
an Fastnacht wird vieles nicht so ernst genommen wie in anderen Jahreszeiten.
Viele Singles sehen darin ihre Chance, endlich bei der Partnersuche
Erfolg zu haben.
Dabei sind die Absichten recht unterschiedlich.
Die einen suchen jemand für eine feste Beziehung.
Andere nutzen die Faschingszeit, um einen One-Night-Stand zu finden.
Die Chancen dazu sind in der Tat nicht schlecht. Da die Menschen
unter Alkoholeinfluss sexuell freigiebiger sind als im stocknüchternen Zustand.

Doch auch wenn es nicht so 100prozentig funktionieren sollte:
in der lockeren Atmosphäre des Karnevals kann man beim anderen Geschlecht
durchaus ein paar Dinge ausprobieren.
Und wertvolle Erfahrungen sammeln für die Zeit danach.

 

Hier gibt es weitere News
zur Partnersuche online und offline

 

Günstige Voraussetzungen schaffen für den Karnevalsflirt
Wenn Sie am Rosenmontag in Mainz, Köln oder an anderen Orten Ambitionen
in Richtung Partnersuche hegen. Dann ist vor allem eine Sache wichtig:
Andere Menschen müssen den Eindruck gewinnen, dass Sie ein lustiger Typ sind.
Damit ist nicht Keep-Smile gemeint. Man sollte ihrem Gesicht jedoch ansehen,
dass Sie gut drauf sind. Was am Fasching eigentlich ein Kinderspiel sein sollte.
Lachen Sie, schunkeln Sie, scherzen Sie! Singen Sie Karnevalslieder mit.
Und strahlen Sie Lebensfreude aus! Zeigen Sie bei einem Maskenball,
wie gut Sie tanzen können. Schließen Sie sich der Polonaise an.

Halten Sie Ihren Alkoholspiegel lieber niedrig. Zuviel Promille vernebeln die Sinne.
Dann wird es heute wohl nichts mit der Partnersuche.
Wenn Ihre Zunge schwer rund geht, wird die Single-Frau nur abwinken:
Go home, baby! Und schlaf deinen Rausch aus. Auch eine betrunkene Frau
macht sich nicht gut. Obwohl sie immer noch auf einen Kavalier hoffen kann,
der sie Gentleman-like nach Hause begleitet.

Ein gutes Kostüm kann für die erste Kontaktaufnahme goldrichtig sein.
So fallen Sie anderen Menschen auf. Sie werden von Zeit zu Zeit auf Ihr Outfit
hin angesprochen. Und haben beim Gesprächseinstieg gleich ein Thema parat.
Fastnachts-Kostüme sind sehr gut geeignet für Rollenspiele.
Sie treten als interessante Persönlichkeit auf. Und können so die Aufmerksamkeit
des anderen Geschlechts auf sich ziehen.
Mit diesen willkürlich ausgewählte Küstüm-Ideen steigern Sie
Ihre Flirtchancen bei Karneval-Veranstaltungen.

So wirken Männer stark und interessant
Als Frauen-Verführer Don Juan oder Casanova
Im Piratenlook
In einer mittelalterlicher Ritterrüstung
Als Arzt für Doktorspiele
Als adretter Schiffskapitän à la MS-Deutschland

So wirken Frauen sexy
Krankenpflegerin mit Unschuldsblick
Heißblütige Indianerin mit Adlerfeder im Haar
Prositituierte oder Callgirl
Fesche Polizistin in Uniform
Lufthansa-Stewardess im Minirock
Als geheimnisvolle Mata Hari
Naiver Schulmädchen-Look
Sogar eine Nonne mit Schlitz im Kleid kann Sex-Appeal ausstrahlen.

 

Eine Unterhaltung starten an Karneval
Sie gehen auf Faschings-Veranstaltungen in erster Linie um Spass zu haben.
Im Hinterkopf haben sie natürlich auch das Thema Partnersuche.
Aber lassen Sie sich das nicht zu sehr anmerken. Sie trinken mit Freunden
einen Rheinwein oder ein Bier. Sie unterhalten sich über die Schulzeit.
Ihre Stimmung wird immer besser.
Lassen Sie dabei ihren Blick immer wieder herumschweifen.
Vielleicht befindet sich in der Nähe ja eine attraktive Person.
Wo Sie Chancen sehen auf einen kleinen Flirt.
Als emanzipierte Frau machen Sie das genau so. Es spricht nichts dagegen,
einem Typ einfach zuzuprosten. Und ein Gespräch anzufangen.

Es ist Ihnen gelungen, einen Augenkontakt herzustellen.
Immer wieder blickt diese Person zu Ihnen rüber. Warten Sie nicht zu lange.
Fassen Sie sich ein Herz. Starten Sie einen Annäherungsversuch.
Eine unverfängliche Frage „Wie gefällt dir dieser lustige Umzugswagen da vorn?“
kann ein guter Einstieg in einen Smalltalk sein.

 

Der Karnevals-Flirt
Viele Männer bilden sich ein, sie brauchen nur mit vermeintlich witzigen Sprüche
zu glänzen. Und schon werden ihnen die Mädels zu Füßen liegen.
Wie groß die Nachfrage nach solchen Anmachsprüchen ist, sieht man bei Google.
Dutzende von Artikeln beschäftigen sich mit diesem Thema.
Doch die Damenwelt hat für dumme Floskeln nicht viel übrig.
Sie wirken gekünstelt, aufdringlich und primitiv.

Was bei der Partnersuche immer sehr gut ankommt, das ist Humor.
Sie haben an Karneval eine Frau angesprochen. Sie stoßen miteinander an.
Es wird der Lady gefallen, wenn Sie ein paar witzige Anekdoten zum Besten
geben können. Das können auch ein paar geistreiche Sprüche sein.
Wenn Sie es richtig gut machen, dann schenkt sie Ihnen ein amüsiertes Lächeln.
Sie genießt es, mit Ihnen zu sprechen. Und wird nicht weglaufen.
Bevor Sie den Arm um ihre Taille legen, müssen Sie ihre Sympathie gewinnen.
Das könnte ein erster Anstoß für eine erfolgreiche Partnersuche an Fasching sein.

Als Einstieg in ein Flirtgespräch ist ein kleines Kompliment über ihr tolles Kostüm
gut geeignet. Es sollte halbwegs ehrlich klingen.
Spielen Sie nicht den Komiker, wenn Sie es nicht wirklich sind.
Verzichten Sie auf Witze und abgedroschene Zitate.
Spendieren Sie dem Mädchen ein Bier.
Oder laden Sie es in die Bar ein.
Je nach Situation und Alkohollaune der Dame, können Sie früher oder später
zum Flirten übergehen. Dabei sind Sie locker und selbstbewusst.
Die Frau soll nicht gleich merken, dass Sie diese Karnevalszeit zur Partnersuche
nutzen möchten. Sprechen Sie unterhaltsame Themen an.
Erzählen Sie eine lustige Geschichte vom letzten Rosenmontagszug,
über ihre Urlaubspläne oder über die letzte Büttensitzung.

Amüsieren Sie sich gemeinsam über die urkomischen Trachten, die Sie
gerade sehen. Vergessen Sie nicht, ihr mal ganz kurz in die Augen zu sehen.
Wann der richtige Zeitpunkt für einen Kuss auf die Wange gekommen ist:
das bleibt Ihrem Fingerspitzengefühl überlassen.
An Augen und Gesichtsausdruck eines Flirtpartners werden Sie erkennen,
wie schnell und wie weit Sie vorpreschen dürfen. Ohne jemand zu vergraulen.
Wenn Sie als Frau gewillt sind, mit diesem Typ
heute noch das Bett zu teilen. Dann schmiegen Sie sich einfach an ihn.
Als hätten Sie einen kleinen Schwips und suchen einen Halt.
Nur die wenigsten Männer werden dem widerstehen können.

Zugegeben:
eine Dame mit Liebesabsichten hat immer leichteres Spiel als der Mann.
Denn sie kann einen Typ mit ihren weiblichen Reizen anlocken.
Auch an Karneval natürlich. Viele Mädels tragen ein Kleid,
das ihre körperlichen Qualitäten ahnen lässt.
Jeder – egal ob Mann oder Frau – sollte merken, wann eine Schlacht verloren ist.
Wenn man sieht, es will nicht so recht klappen: dann sollte man lieber loslassen
als sich sinnlos auf eine eingebildete Person zu fokussieren.
Versuchen Sie Ihr Glück besser woanders. Klammern ist nur Zeitverschwendung.
Es gibt an Weiberfastnacht oder Rosenmontag gewiss noch einige Chancen,
interessante Menschen kennenzulernen.

 

One-Night-Stand oder ernsthafte Partnersuche?
Karneval ist eine fantastische Gelegenheit, spielerisch leicht neue Leute
kennenzulernen. Zu keinem Zeitpunkt findet man so viele Menschen
auf einem Haufen wie bei einem Rosenmontagszug in den rheinischen Hochburgen.
Fangen Sie hier oder da ein kleines Gespräch an.
Um herauszufinden, ob jemand überhaupt Single ist.
Ob neben der äußeren Anziehungskraft auch Sympathie vorhanden ist.
Ob es sich lohnt, für demnächst ein Treffen auszumachen.
Wenn der ganze Faschingszauber vorbei ist.

Die andere Variante der Partnersuche in der Faschingszeit:
die Suche nach einem hemmungslosen Sex-Abenteuer. Nie scheint es leichter
zu sein als in der alkoholgeschwängerten Stimmung des Karneval. Bei Wein, Kölsch
und Cola-Cognac werfen die Narren schnell alle Hemmungen über Bord.
Bevor man sich versieht, hat man einen wildfremden Menschen fest umarmt.
Links, rechts die Backe küssen gehört an Fastnacht schon fast zum guten Ton.
Ein nettes Vorspiel, das möglicherweise Lust macht auf mehr.

Eine Umfrage der Partnerbörse Parship hat gezeigt:
2 von 3 Singles spielen mit dem Gedanken, an Karneval auf Teufel-komm-raus
zu flirten. Oder gar ein erotisches Abenteuer zu erleben.
Ob es dann in die Tat umgesetzt wird: das ist ein anderes Thema.
Speziell die Frauen dürfen sich über eindeutige Angebote nicht wundern:
wenn sie im heißen Mini zum Fasching gehen. Wenn Ihr Top knalleng ist.
Wenn sie wie Madame Pompadour im Rokoko-Stil auftreten.
Mit einem Ausschnitt, der fast runter reicht bis zu den Brustnippeln.
Bei diesem Anblick rutscht der Verstand jedes Mannes in die Hose.

Auf jeden Fall sollten Sie als Single in der 5. Jahreszeit die Augen offen halten.
Und die sich bietenden Chancen nutzen. Im Gegensatz zu Verheirateten
haben Sie es kinderleicht. Sie müssen auf keinen eifersüchtigen
Partner Rücksicht nehmen.
Wie anspruchsvoll man bei der Auswahl seines Bettgefährten ist:
das muss jeder selbst wissen. Trotz Alkohol sollte man immer noch wissen,
was man tut. Und mit wem man es tut. Denken Sie vor allem
an Pille und Kondome. Damit Ihr Abenteuer kein Nachspiel hat.
Und schauen Sie dem Herrn unter die Maske, bevor Sie sich abschleppen lassen.

Sollte es am Karneval tatsächlich zu einem erotischen tete-a-tete kommen.
Wo man aber sicher ist: es wird nur eine einmalige Sex-Geschichte.
Dann sollte man seine Spuren so gut wie möglich verwischen.
Also gehen Sie zum Sex keinesfalls zu sich nach Hause.
Sie geben keine Handynummer oder sonstige Kontaktdaten preis.
Damit aus dem One-Night-Stand-Partner kein Stalker wird.

 

Wie denken Singles selbst über die Chancen für die Partnersuche an Karneval?
Ich habe mich in einem Single-Forum der Partnervermittlung
ElitePartner umgesehen.
Die Meinungen und Erfahrungen sind sehr unterschiedlich.
Die einen sagen: man findet höchstens etwas zum Knutschen oder Vögeln.
Die anderen haben bei Faschings-Veranstaltungen tatsächlich schon
einen Partner gefunden. Ist eben ein wenig Glückssache.
Wie zu normalen Zeiten auch.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,