Beste Singlereisen in der Sommerzeit

Single-Urlaub: Reiseziele unter der Lupe

Die beste Zeit des Jahres ist der Sommer-Urlaub. Hier ein paar Reisebeschreibungen für Singles in der Sommerzeit. Reisen in Deutschland, Europa und Übersee

Singles auf Reisen in Sommerzeit. Bikini-Frauen am Meer

Der Sommer steht vor der Tür. Höchste Zeit für Singles, sich Gedanken zu machen,
wo in diesem Jahr der Urlaub verbracht werden soll.
Habe ich jemand, der mit mir reist? Soll ich allein auf Tour gehen?
Oder mich bei den Singlereisen-Veranstaltern umsehen?
Das sind die 3 Alternativen für Singles. Die Costa Balkonia ist wohl keine Option.

Viele Singles hassen es, die Ferien in einem Umfeld zu verbringen, wo sich verliebte Paare tummeln. Oder gar Hochzeitsreisende. Die scheinbar nichts Besseres zu tun haben, als sich ständig zu küssen und zu herzen. Nicht viel besser ist ein Sommerurlaub inmitten von Familien. Wenn die Kinder den Badestrand zu einem lärmenden Kindergarten machen.

Da es in Deutschland weit mehr als 10 Millionen Menschen ohne Partner gibt, haben sich seit einiger Zeit so genannte Singlereisen-Anbieter etabliert.
Diese Reiseunternehmen haben eine Marktlücke erkannt. Sie haben Reisen im Angebot, an denen speziell nur Alleinstehende teilnehmen. Solche Reisebüros schaffen beste Voraussetzungen, dass man in einer Gruppe von Gleichgesinnten einen schönen Sommerurlaub verbringen kann.
Als Unterkunft werden nur solche Hotels ausgesucht, wo vorwiegend Singles aus allen europäischen Ländern Quartier beziehen. So dass uns beim Frühstück, am Strand und am Abend der Single-Status gar nicht so bewusst wird.

Ich habe mich bei den größten Singlereisen-Anbietern auf die Suche gemacht.
Und ein paar interessante Reiseziele für die Sommerzeit gefunden.
Im Gegensatz zu sogenannten Single-Pauschalreisen bei TUI, Lidl, Otto-Reisen
und Thomas Cook organisiert bei diesen Singlereisen der geschulte Reiseführer
ein anspruchsvolles Unterhaltungsprogramm: Ausflüge, sportliche Aktivitäten,
Partys und Besichtigungen. Bei der Freizeitgestaltung können die Urlauber
Vorschläge machen und mitbestimmen.

 

Hier eine Auswahl von beliebten Urlaubszielen
für Singles im Sommer

Wandern auf La Gomera (Kanarische Inseln)
Rundreise Thailand bzw. Indien
Sonnenurlaub auf Teneriffa
Action- und Radreisen Mallorca
Genussreise zur Costa Brava (Barcelona)
Rundreisen Kanada und USA
Cluburlaub in Südspanien
Kreuzfahrten in Mittelmeer und Atlantik
Segeltörn in der dänischen Ostsee
Rundreise Vietnam
Radtour an den Seen von Oberbayern, am Rhein, in Österreich und Spanien

 

Wandern und Erholung auf La Gomera
Termine:
März bis Dezember
Auch in der Weihnachts- und Silvesterzeit

Die Kanarischen Inseln liegen im Atlantik. Ungefähr 100 bis 150 Kilometer von Marokko und West-Sahara entfernt. Mit 10 mal 10 Kilometern ist La Gomera eine der kleinsten Kanaren-Inseln. Für einen Badeurlaub ist das Eiland weit weniger geeignet als Teneriffa oder Fuerteventura. Wohl aber ist es ein Paradies für Wanderer. Auch in der Sommerzeit. Denn die frischen Brisen des Atlantischen Ozeans kühlen die Luft ganz schön ab.

Auf La Gomera können die Singlereisen-Teilnehmer noch eine weitgehend unberührte Natur vorfinden. Eigentlich ist die ganze Insel ein einziger Naturpark.
Da keine Strandtouristen hierher kommen, ist die Insel kein bisschen vermüllt.
Wie zum Beispiel Mallorca.
Das Landschaftsbild von La Gomera wird bestimmt von wild aussehenden Bergen. Der höchste Gipfel liegt 1.500 Meter über Meeresniveau. Dazwischen liegen immer wieder tiefe Schluchten, wie wir sie aus Karl-May-Filmen vom Balkan her kennen.

Die Singlegruppe landet auf dem Flughafen der Nachbarinsel Teneriffa.
Der Reiseleiter empfängt die Urlauber. Es folgt eine kurze Schiffspassage zur Hauptstadt von La Gomera: San Sebastian.
Bei den Wanderungen auf La Gomera wohnen die Singles unterwegs in privaten
Ferienwohnungen oder Bauernhäusern. Also ohne jeden Hotel-Schnickschnack.
Die Singlereisen gehen über 14 Tage. Wobei an den Tagen 2 bis 9 gewandert wird.
Den Rest der Zeit kann man an ruhigen Stränden verbringen. Körper und die müden
Knochen etwas erholen. Oder sich in San Sebastian amüsieren.

Nach einer Sightseeing-Tour in der kleinen Inselhauptstadt wird die erste Wanderung über schlappe 8 Kilometer in Angriff genommen. Das kann man sich natürlich nicht vorstellen wie einen gemütlichen Sonntags-Spaziergang am Rhein. Es geht schon ganz schön zur Sache. Durch das bergige Gelände dauert diese Tour ungefähr 3,5 Stunden, inklusive Ruhepausen. Danach kann man sich den Schweiß in den blauen Fluten des Atlantiks abwischen.

Am nächsten Tag heißt es wieder: Wasser und Proviant in den Rucksack stopfen, Wanderschuhe schnüren. Sonnenbrille nicht vergessen. Nachdem man die Palmenbäume im Tal hinter sich gelassen haben, führt der Reisecoach die Singles hinauf in die urige Bergwelt von La Gomera.

Heute geht’s schon strammer zu:
15 Kilometer werden in einer Wanderzeit von ca. 6 Stunden bewältigt. Am nächsten
Tag dann hoch zum so genannten Tafelberg von La-Gomera. In einer Höhe von fast
1.500 Metern haben die Singlereisenden einen weiten Panoramablick
auf die unendlichen Weiten des Meeres. Man wird wohl auch Schiffe sehen.

In diesem Stil laufen die Wanderungen weiter. In den winzigen Bergdörfern leben Bauern und Handwerker. Man streift vorbei an einsamen Wäldern und Wasserfällen. Zwischenzeitlich sehen die Rucksack-Touristen Plantagen, wo Zitronen und Orangen angebaut werden.
Ein Highlight der Wanderungen auf La Gomera ist das Dorf Agulo, welches auf einer
Felsklippe direkt über dem Meer liegt. Über den Camino Real (Königsweg)
gelangen die Singles in diesen malerischen Ort. Auf den terrassenförmig angelegten
Gartenanlagen werden Bananen und Wein angebaut.

Am letzten Tag folgt noch eine Wanderung in den Nationalpark Valle Gran Rey –
Tal des Königs. Wo man zwischen Farnen und Lorbeerbäumen merkwürdige Lichterspiele beobachten kann. Es folgen noch 4 bis 5 Strandtage.
Bevor es über Teneriffa wieder zurück geht nach Germany.

Hier mehr Infos zu den Wanderreisen auf La Gomera

 

Sonne und Sport auf Teneriffa

Termine:
März bis Dezember
Auch an Weihnachten und Silvester

Teneriffa misst ungefähr 35 mal 35 Kilometer. Genau wie die Nachbarinseln Fuerteventura, Gran Canaria und Lanzarote ist das Wetter hier äußerst angenehm für einen Single-Urlaub.
Normalerweise müsste es im Sommer aufgrund der südlichen Lage hier 40 Grad
heiß sein. Der Atlantik jedoch sorgt immer für frischen Wind.
Und hält somit die Temperaturen meisten knapp unter 30 Grad.

Teneriffa steht für Sonnengarantie. Die „Insel des ewigen Frühlings“
(im Winter: 18 Grad) hat viele attraktive Sehenswürdigkeiten und Sportmöglichkeiten.
Egal, wo man sich befindet auf der Kanaren-Insel: von überall hat man einen freien Blick auf den höchsten Berg: den Pico del Teide (Höhe: 3.700 Meter).
Umgeben ist dieser Vulkanberg von einem Nationalpark.
In den Küstenregionen finden sich jede Menge sandige Strände.
Die Vegetation von Teneriffa ist sehr üppig und vielfältig.

Bei den Singlereisen nach Teneriffa logieren die Urlauber in einem Hotel
in El Médano. Das liegt ganz im Süden der Insel. Neben den üblichen Standards
bietet dieses Haus einen Meerwasser-Pool. Also salziges Atlantik-Wasser
direkt im Hotelbereich.
Von hier aus machen die Reiseveranstalter zahlreiche Ausflüge mit den Singles.
Es werden Wanderungen unternommen. Manche nicht weit vom Hotel.
Auch eine Tour bis an den Fuß des Pico del Teide. Als weitere Option:
eine Wanderung durch die Masca-Schlucht.

Am nächsten Tag leiht sich die Singlegruppe Fahrräder aus.
Und macht einen Trip in die Hügellandschaft rund um das Hotel.
Wer Lust hat, kann sich in einer Surfstation ein Board leihen.
Und auf den Wellen des Atlantik seine Surfkünste unter Beweis stellen.

An Tagen ohne organisiertes Freizeitprogramm können die Single-Urlauber am Strand liegen. Und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.
Zwischendurch mal ein bisschen Schwimmen im rauschenden Atlantik.
Es gibt viele schöne Strände auf Teneriffa.
Einer davon befindet sich bei El Médano. Direkt vor dem Hotel.
Oder der Strand vor der Hauptstadt Santa Cruz den Tenerife.

Wer Lust hast, kann sich in einer Tauchschule eine Ausrüstung borgen.
Und in den Korallenriffen die Fische, Grotten und Höhlen erforschen.
Weitere sportliche Aktivitäten sind Strandjogging und Wasserski fahren.

Teneriffa hat einige sehenswerte Städte. Wo man Bauwerke aus der
maurischen Vergangenheit, Kirchen und Klöster besichtigen kann.
Da wäre zum Beispiel die Inselhaupstadt Santa Cruz.
Es ist eine moderne Einkaufsstadt mit einem Botanischen Park, einem afrikanisch
anmutenden Markt und dem künstlich angelegten Strand Playa de las Teresitas.
Den Sand dazu hat man extra aus der Sahara hierher geschafft.

Den Mittelpunkt von Santa Cruz bildet die Plaza de España:
Wasserbrunnen, Bäume und Pflanzen aus ganz Teneriffa wurden hier installiert.
Es gibt Straßencafés und Pavillons. Auf dieser Plaza ist immer etwas los.
Ein schöner Ort, um den müden Beinen mal Ruhe zu gönnen.
Und einen Blick auf das Treiben der Einheimischen zu werfen.

Weitere Attraktionen von Teneriffa sind:
Der Loro-Tierpark mit Tigern, Alligatoren, Affen und tropischen Fischen.
Der Siam-Wasserpark: ein ganz außerordentlicher Freizeitpark.
Der größte Wasserpark in ganz Europa.
Bei Icod de los Vinos steht der berühmteste Drachenbaum von Teneriffa.
Der älteste seiner Art weltweit.

Hier gibt es mehr Informationen zu den Teneriffa-Reisen

 

Wandern und Radfahren auf Mallorca
Termine:
April bis Oktober

In der Sommerzeit (Juni bis August) ist es auf Mallorca bullig heiß. Ideal für Singlereisen zum Wandern und Radeln sind das Frühjahr und der Herbst.
Die Maschine landet am Flughafen Palma de Mallorca. Der Reiseleiter begleitet die Singles per Bus nach Port d’Andratx, im Südwesten der Balearen-Insel. Das ist eine der schönsten Hafenstädte auf ganz Mallorca. Dort wohnen die Teilnehmer während der gesamten Singlereise im Hotel Brismar. Vom Zimmerfenster aus hat man einen schönen Ausblick auf das Mittelmeer.

An den folgenden Tagen werden verschiedene Tagesausflüge unternommen: entweder zu Fuß oder mit dem Mountainbike (MTB). Am Tag nach der Ankunft führt der Reiseleiter die Singles ins Tramuntana-Gebirge im Westen der Balearen-Insel. Auf den Mallorca-Gebirgswanderungen kommen die Gruppen vorbei an verschlafenen mediterranen Bauerndörfern. Steile Wege, Berge über 1.000 Meter hoch, Ziegenhirten. Teilweise karge Felsen, in den unteren Lagen aber auch Terrassengärten mit Obstanbau. Und immer wieder schöner Blick auf die See und die vorgelagerten Inseln. Zum Beispiel die Dracheninsel „Sa Dragonera“.

So wird also 2 Tage lang gewandert, bevor am Tag 3 eine Fahrradtour mit dem Mountainbike ansteht. Nach einer technischen Kurzeinweisung geht’s wieder hoch ins Tramuntana-Gebirge. Welches sich an der gesamten Westküste von Malle entlang schlängelt. Direkt in Küstennähe befinden sich hohe, nicht passierbare Steilküsten. Es ist in der Regel nicht möglich, vom Gebirge zum Strand
hinunter zu radeln.
Zwischendurch und ganz am Ende der Singlereisen haben die Teilnehmer einen Tag Freizeit. Wo sie tun und lassen können, was sie lustig sind. Mallorca ist eine ziemlich kleine Insel (50 mal 50 km). Innerhalb weniger Stunden kann man jeden Ort erreichen. Hier ein paar mögliche Sehenswürdigkeiten, die es zu aufzusuchen lohnt:

Palma de Mallorca hat einige Highlights zu bieten: vor allem die größte Kathedrale von Spanien (La Seu). Und natürlich oben die Burg über der Stadt. Partylustige könnten dem Ballermann einen Besuch abstatten. Nicht weit von Port d’Andratx fährt regelmäßig ein nostalgischer Bummelzug – „Roter Blitz“ genannt – durch den Westteil der Insel. An den freien Tagen kann man an den Sandstränden der Südwestküste schwimmen, Sonne tanken oder Wassersport treiben.
An Ost- und Südwestküste finden sich einige Yachthäfen. Wo man eine Segeltour
hinaus aufs Meer buchen kann.
Sehenswert ist das Kartäuserkloster von Valdemossa. Sowie das „Yoga-Kloster“ Santuari in der Inselmitte. Wer von Sport immer noch nicht die Nase voll hat:
im Nordwesten von Malle, am Bergbach Torrent de Pareis, befindet sich die größte Schlucht der Balearen-Insel. Die 7 Kilometer lange Wanderung geht über Wasser, Steine und Geröll. Ganz allein sollte man das lieber nicht wagen.

Noch mehr Infos zum Aktivurlaub auf Mallorca

 

Kultur- und Genussreisen nach Katalonien (Barcelona)
Termine:
Frühjahr und Herbst

Diese Singlereisen führen an die Costa Brava, in die Region nördlich von Barcelona. Die Costa Brava gehört mit goldgelben Sandstränden und türkisblauem Wasser in der Sommerzeit zu den Top-Reisezielen in Spanien.
Nach der Landung am Flughafen Barcelona geht’s per Taxi 50 Kilometer der Küste entlang nach Norden. In der Hafenstadt Calella empfängt die spanische Reiseleiterin die Urlauber mit einem herzlichen „Buenos dias, amigos“. Von hier aus werden im Verlauf dieser Singlereisen nach Spanien zahlreiche Wanderungen und Ausflüge unternommen. Wobei die Reiseleiterin allzeit mit Rat und Tat zur Seite steht.

Zuerst steht ein Naturpark auf der Agenda. Es folgt ein typisch katalisches Mittagessen in einem Bauernhaus. Die katalanische Küche hat einige Spezialitäten zur Auswahl: Tapas, Paella, Tortilla (spanisches Omlett), Sarsuela (Fisch-Eintopf), Botifarra (grobe Bratwurst) und Hühnchenfleisch. Buen provecho, por favor!
Guten Appetit!
Später wird ein berühmtes Architekten-Museum besucht. Tags drauf probieren die Singles in einem Gourmet-Laden den aroamatisch duftenden Jarmon-Schinken. Dazu ein Glas Cava-Wein aus der Region Costa Brava.

Nach so vielen Appetithäppchen wird es Zeit für einen Ausflug, von Calella nach Barcelona. Wieder ist die nette Spanierin dabei. Und zeigt den Teilnehmern der Singlereisen mit südländischem Temperament die wichtigsten Highlights dieser sehr weltmännischen Stadt Barcelona.
Um Barcelona richtig kennenzulernen, müsste man seinen Spanien-Aufenthalt total auf diese Stadt konzentrieren. Zum Beispiel im Rahmen einer Single-Städtereise. Hier Überblick über die Hotspots von Barcelona:
Wahrzeichen der Stadt ist die berühmte Kathedrale Sagrada Familia. Sehenswert sind das Shopping-Center, das Fußballstadion Camp Nou und die Kolumbussäule. Ferner der Stadtpark Güell, der Triumpfbogen, das Hafenviertel und einiges mehr.

An den beiden letzten Tage dieser Singlereisen werden die Spanien-Urlauber zu einer Weinprobe geführt. Danach hat man noch einen Tag Zeit, selbstständig einen Ausflug zu machen. Dazu könnte man zum Beispiel mit der Gruppe die Partystadt Lloret de Mar aufsuchen. Nur 15 Kilometer nördlich von Calella, macht Lloret dem Namen der Costa Brava (Wilde Küste) alle Ehre. Mallorca-Like wird hier in der Sommersaison gefeiert, gesungen und getrunken bis der Arzt kommt.

Ruhigere Zeitgenossen werden sich an den Strand legen. Und von der Sonne bräunen lassen. Vielleicht sehen Sie sich in Girona die Kathedrale an. Oder den Botanischen Garten „Santa Clotilde“, zwischen Lloret de Mar und Blanes. Der Reiseveranstalter bietet den Singles die Möglichkeit, noch ein paar Urlaubstage dranzuhängen. Ansonsten aber geht’s mit dem Flieger zurück Richtung Heimat.

Mehr Einzelheiten zu den Genussreisen
in Spanien und Europa

 

Hier noch ein paar Reise-Ideen für den Sommer

 

Single-Fernreisen nach Thailand
Termine:
April und November
Ähnliche Fernreisen: Februar bis November

Das Land des Lächelns ist eines der beliebtesten Reiseziele für Deutsche. Die Weltstadt Bangkok, traumhaft weiße Strände mit vielen Wassersportmöglichkeiten, Königspaläste und goldumrahmte Buddha-Tempel: all diese Attraktionen machen in Thailand einen Bilderbuch-Urlaub möglich.
Bei den Singlereisen Thailand geht es zuerst nach Bangkok. Danach weiter in den Süden des Landes. Wo die Singles einen Nationalpark, diverse Sandstrände und verschiedene Inseln kennenlernen.

Nach einer Flugzeit von rund 11 Stunden (ab Frankfurt-Airport) landet die Singlegruppe in Bangkok. Der deutschsprachige Reiseleiter nimmt sie in Empfang und bringt sie zum Hotel. Zuerst heißt es: die Sehenswürdigkeiten dieser pulsierenden Millionenmetropole ausfindig zu machen. Dazu gehört der Königstempel des Buddha. Und die „schwimmenden Märkte“ (Boote) auf dem Fluss. Ähnlich wie in der Lagunenstadt Venedig, so fließt auch in Bangkok der Hauptverkehr übers Wasser. Allerdings sind auch viele Menschen mit dem Fahrrad unterwegs.

Das nächste Ziel der Singlereisen nach Thailand führt von der Hauptstadt aus 200 Kilometer nach Süden. In der Provinz Surat Thani besichtigen die Urlauber jetzt einen Nationalpark. Ein Wasserfall sowie ein Stausee mit „schwimmenden Häusern“ drauf lassen die Herzen der Singles höher schlagen. Den richtigen Adrenalinkick aber gibt’s erst im Dschungel des Nationalparks. Dort werden die Teilnehmer exotische Pflanzen, Affen und Elefanten sehen. Auf den Stromschnellen des Nationalparks kann man an einer Kayakfahrt teilnehmen. Natürlich werden Sie gepaddelt. Sonst wäre es zu gefährlich.

Nächste Station der Singlereisen nach Thailand sind die weißen Palmenstrände der Insel Koh Lanta. Relativ ruhige Strände, wohl gemerkt. Nicht zu vergleichen mit denen im Mittelmeerraum. Auf Koh Lanta hat vor 10 Jahren der Tsunami großes Unheil angerichtet. Hier können die Sonnenanbeter für ein paar Tage die Seele baumeln lassen. Unruhige Geister können tauchen. Oder eine Bootsfahrt durch Flussläufe im Mangrovenwald unternehmen. Auch in dieser Region Koh steht ein Nationalpark auf dem Programm.

Abschließend lernen die deutschen Urlauber bei einer Rundfahrt die Inselwelt von Südthailand kennen. Bevor es wieder zurück geht nach Bangkok. Jetzt sind noch 2 Tage Zeit, die Bilder des Venedig des Ostens in sich aufzunehmen. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, nach einer 3-stündigen Busfahrt die weltberühmte Brücke am River Kwai zu besuchen. Berühmt durch den Kriegsfilm mit Briten und Japanern. Man könnte sich noch einmal auf den Fluss begeben. Und sich auf den schwimmenden Märkten ein paar Souvenirs kaufen. Denn morgen schon startet der Rückflug nach Deutschland.

Bleibt noch die Frage: ist ein Thailand-Urlaub im Sommer empfehlenswert?
Nein, ist er nicht. Von Juni bis August ist nämlich Regenzeit in Südostasien.
Und viel zu heiß (bis an die 40 Grad). Angenehm „kühl“ ist es für uns Europäer
nur von Oktober bis März. Dann zeigt das Quecksilber 25 bis 28 Grad an.

Hier mehr Details über die Rundreisen Thailand
Alternativen: Indien, Vietnam, Marokko, Kuba

 

Rundreisen für Singles in Nordamerika
Termine:
Frühjahr bis Herbst

Eine Rundreise durch Ost-Kanada bedeutet ein Ausflug zu in eine urwüchsige Natur. Zu interessanten Städten. Und das Eintauchen in die Geschichte des Landes.
Denn in den Städten Montreal, Toronto, Quebec und Ottawa finden sich zahlreiche Bauwerke aus der Kolonialzeit Kanadas. Zur Ausrüstung bei diesen Singlereisen: Der Abstecher in den Algonquin-Naturpark verlangt robuste Schuhe. Auch sollte man für eventuelles Regenwetter entsprechende Kleidung im Koffer haben.

Zuerst ein paar Worte zur Geografie Ostkanadas:
Auf der Landkarte sehen wir auf dem nordamerikanischen Kontinent die 5 Großen Seen: Lake Erie, Ontario, Michigan, Huron und Superior. Diese Seen münden in den St. Lorenz-Strom. Ein Fluss, der sich über Montreal und Quebec in den Nordatlantik ergießt. Die Bevölkerung in Ostkanada spricht teilweise englisch,
teilweise französisch.

Nach dem Direktflug von Frankfurt/ Main aus landen die Teilnehmer der Singlereisen in Toronto. Wer vor der Landung einen Blick aus dem Fenster wirft, sieht rund um die Stadt rotgoldenes Leuchten. Das ist der berühmte Indian Summer von Kanada. Der am Ende der Sommerzeit die Natur in ein feuerrotes Blättermeer verwandelt.
Vom Flughafen aus fährt der Reiseleiter die Singles mit dem Minibus ins Hotel. Dieser Kleinbus für 30 Leute dient während der gesamten Rundreise als Transportmittel. Entfernungen im Bereich 200 bis 400 Kilometer können damit spielend leicht zurückgelegt werden.

Auftakt der einwöchigen Kanada-Rundreise ist eine Stadtbesichtigung von Toronto. Bevor es am 2. Tag hinaus geht zu den Niagara Wasserfälle, südlich von Toronto. Schon aus einiger Entfernung hört man den ohrenbetäubenden Lärm der herabstürzenden Fluten. Eigentlich sind es 2 Wasserfälle: einer auf kanadischem Gebiet, einer auf dem Terrain des US-Bundesstaates New York. Genau hier verläuft nämlich die Grenze.

Zuerst führt der Reiseleiter die Urlauber auf eine Aussichtsplattform. Hier hat man einen überwältigenden Ausblick. Auf einer Breite von 700 Metern stürzt das Wasser des kanadischen Niagara (Indianisch „donnerndes Wasser“) 50 Meter in die Tiefe. Der amerikanische Niagara ist 300 Meter breit.
Jetzt haben die Singles 2 Optionen zur Auswahl: entweder man nähert sich den Wasserfällen von unten mit einem Boot. Natürlich nicht selbstständig, sondern mit einem erfahrenen Guide. Oder man chartert einen Helikopter. Um aus der Vogelperspektive einen Blick auf dieses gewaltige Naturschauspiel zu werfen.
Also unbedingt Fotoapparat oder Videokamera bereithalten!
Gegen Abend geht’s zurück nach Toronto.

Am nächsten Tag führt der Coach die Urlauber zur ehemals französische Jesuitenfestung St. Marie Huron. Hier lebten vor Urzeiten katholische Priester.
Die Heiligen wollten die Indianer zum christlichen Glauben bekehren.

Tags darauf ein absolutes Highlight: es geht hinaus in die Wildnis von Ostkanada. Der Algonquin-Nationalpark ist halb so fast so groß wie Rheinland-Pfalz.
Nach einem Kurzfilm haben die Teilnehmer der Singlereisen auf dem Aussichtsturm eine fantastische Aussicht auf den Urwald von Kanada. Gekleidet in die Farben des Indian Summer. Ein Wald, der an dieser Stelle so gut wie naturbelassen ist.

Jetzt besteht die Möglichkeit, mit dem Kanu die Seenlandschaft des Algonquin-Parks ein Stück weit kennenzulernen. Mit etwas Glück und Geduld kann man mit oder ohne Fernglas Tiere sehen. Und aufregende Fotos schießen.
Wölfe, Bären, Elche und Biber leben im Reservat in freier Wildbahn.
Pro Jahr kommen über 700.000 Touristen, Camper, Wanderer und Erholungs-
Suchende aus aller Welt in den Park.

Prinzipiell ist Camping im Algonquin-Provinzialpark erlaubt. Aber dafür reicht
die Zeit nicht. Denn es wartet Ottawa, die Hauptstadt von Kanada.
Dort zeigt der Reisecoach den Singles die berühmtesten Gebäude der Stadt:
das Parlament. Und ein historisches Museum. Wo man einiges über die Geschichte
und Ureinwohner Kanadas erfahren kann.

Nächste Station der Singlereisen ist die Millionenmetropole Montreal.
Die zweitgrößte Stadt von Kanada liegt schon im Bezirk Quebec. Wo die Mehrheit der Bevölkerung französisch spricht. Um sich ein Bild über die Größenverhältnisse zu machen: diese größte Provinz von Kanada ist dreimal so groß
wie das Mutterland Frankreich.

In der Weltstadt Montreal (Französisch: Königsberg) sehen die Singles das Stadion der Olympischen Spiele von 1976. Ferner die Ile de Montreal: eine Flussinsel wie Manhattan in New York. Sowie die Altstadt (Vieux-Montreal) mit urigen Häusern aus britischer Kolonialzeit. In 200 Meter Höhe fällt das Auge auf den Mont Royal, dem die Stadt ihren Namen verdankt. An dieser Stelle hat um 1530 der erste französische Entdeckungs-Reisende eine Siedlung gegründet. Und damit die Grundlage für die Kolonie Neu-Frankreich gelegt.

In der Nähe von Montreal besichtigen die Single-Urlauber aus Deutschland eine Kleinstadt, die naturgetreu nach dem Muster des 19. Jahrhunderts nachgebaut wurde. Hier bekommt man einen Eindruck, wie die Siedler in Kanada früher gelebt haben. Zu einer Zeit, als noch der Rote Mann, der Schwarzbär, der Puma und der Wolf das Leben unsicher machten.

Es folgt eine Schifffahrt dem mächtigen St. Lorenzstrom – in den der Rhein dreimal rein passen würde. Am Ende geht es mit dem Bus zurück nach Toronto am Ontario-See. Dort steht das Flugzeug schon auf der Startbahn. Um die Singles zurück nach Frankfurt zu fliegen.
Wer Lust hat, kann an diese Kanada-Singlereisen individuell um 3 Tage verlängern. Um alle Großen Seen im Grenzgebiet Kanada/ USA kennenzulernen.
Oder um sich vom Indian Summer am St. Lorenz-Strom verzaubern zu lassen.
Ein Ausflug nach Quebec ist ebenfalls eine interessante Option.

Reisen nach Kanada und in die USA
– Die Details im Überblick

 

Cluburlaub an Costa del Sol (Spanien)
Termine:
April bis Oktober

Was kann es für Singles in der Sommerzeit Schöneres geben, als den Urlaub im Kreis von Gleichgesinnten und Gleichaltrigen zu verbringen. Eine gute Möglichkeit dazu ist ein Ferienaufenthalt in einer Aldiana-Clubanlage im sonnigen Südspanien. Der „Club Aldiana Alcaidesa“ liegt in der Provinz Andalusien. Nicht weit von Malaga, Gibraltar und Marbella. Das Clubhotel liegt direkt an einem kilometerlangen Sandstrand. Wo die Teilnehmer der Singlereisen baden und sich von der Sonne verwöhnen lassen.

Nach dem Flug (z.B. mit RyanAir nach Jerez) begrüßt der spanische Reiseleiter die Singles aus Deutschland. Er bringt sie direkt zum Clubhotel. Natürlich gibt es dort noch andere Urlauber. Insgesamt hat die Aldiana-Luxusanlage 330 Zimmer.
Eine gute Gelegenheit also, Menschen aus aller Herren Ländern kennenzulernen. Für das leibliche Wohl sorgt die spanische Küche mit zum Teil exquisiten Mahlzeiten. Nicht nur Paella, Pizza und Spaghetti, sondern spezielle Köstlichkeiten von Andalusien stehen zur Auswahl: Fischgerichte mit Meeresfrüchten, die beliebte Granada-Suppe oder der andalusische Gemüsesalat. Um nur 3 Beispiel zu nennen.

Die Freizeitgestaltung im 4-Sterne-Hotel von Aldiana:
Neben dem Wellness- und Saunabereich gibt es zahlreiche Sportmöglichkeiten:
Die Singles haben die Wahl zwischen Fitnesscenter, Beach-Volleyball und Tennis spielen. Nach Robin Hood-Art können sie sich im Bogenschießen versuchen. Sie können im Strudel des Whirlpool relaxen. Oder einen der vielen Golfplätze in der Nähe aufsuchen.

Auch Wassersportler kommen beim Cluburlaub in Andalusien auf ihre Kosten.
In den Tauchgebieten bei Gibraltar können die Single-Reisenden viele bunte Fischschwärme entdecken. Zum Segeln und Surfen ist das Mittelmeer nicht so ideal. Doch auf der anderen Seite von Gibraltar beginnt schon der Atlantik.
In der Region Cadiz (30 km weit weg) wehen stärkere Winde als am Mittelmeer.
Für Mountainbike-Fans werden Radausflüge angeboten.
Ein ganz besonderes Schmankerl für Motorradfreunde:
im Clubhotel kann man sich eine Harley Davidson mieten.

Veranstaltungen im Aldiana-Club:
Das Clubteam bietet den Singles einiges an Unterhaltungsmöglichkeiten.
Von Zeit zu Zeit findet ein schmuckes Gala-Dinner statt.
Es gibt Theatervorstellungen und Musicals (z.B. Mamma mia).
Musikveranstaltungen und Disco-Clubnights bieten reichlich Gelegenheit,
um bei den vielleicht 300 Gästen neue Bekanntschaften zu machen.

Das Animationsteam von Aldiana organisiert spassige Wasserballspiele im Hotelpool. Sowie unterhaltsame Shows zum Mitmachen. Nach einer langen Disconacht können sich die Singles am nächsten Morgen zum Entspannen an den Strand legen. Am Pool einen Longdrink reinkippen. Immer mit Ausblick auf die blauen Wellen des Mittelmeeres.

Ausflüge in der Region Costa del Sol:
Das Aldiana-Team führt ständig Touren in die Umgebung durch. Hier ein paar Beispiele, wie man den Reiz von Andalusien kennenlernen kann. Nur 10 Kilometer entfernt liegt die englische Kronkolonie Gibraltar. Auf dem Felsen hat man einen schönen Blick auf die Meerenge. Und auf das gegenüberliegende Ufer von Marokko. Außerdem fahren hier viele Schiffe vorbei: auf dem Weg von Westeuropa nach Italien oder in den Nahen Osten.

In Granada kann die Singlegruppe die maurische Festungsanlage „Alhambra“ bewundern. Vorausgesetzt: sie kümmern sich früh genug Tickets. Sevilla bietet viele Sehenswürdigkeiten aus der arabischen Zeit. Wer den spanischen Sherrywein kosten möchte, sollte in die Bodegas von Jerez de la Frontera einkehren. Ebenfalls sehr reizvoll sind spanische Flamenco-Vorstellungen. Andalusien bietet die Chance, einen echten Stierkampf mitzuerleben. Wer sehen möchte, wie Promis und Filmstars ihren Spanien-Urlaub verbringen: die Strände von Marbella sind gleich um die Ecke (20 Kilometer).

Im Aldiana-Clubhotel sind auch Familien mit Kindern willkommen. Wer sich das als Single nicht antun möchte, kann auf Termine außerhalb der Ferienzeit ausweichen. Oder aber man nimmt an einer echten Singlereise nach Andalusien teil.
Dort sind Singles total unter sich.

Hier genaue Informationen über den Cluburlaub Südspanien

 

Kreuzfahrten Atlantik/ Mittelmeer
Termine:
November/ Über Weihnachten & Silvester/ Februar des Folgejahres
Diese Kreuzfahrten werden – wie fast alle hier – jedes Jahr aufs Neue angeboten.

Die Urlaubsreisen starten in Barcelona.
Über Neapel, Rom, die Toskana, die französische Cote d’Azur, Mallorca
und wieder zurück nach Barcelona.

Ihr Schiff, die „Norwegian Epic„, hat jede Menge Luxus und Unterhaltung zu bieten.
Tagsüber können Sie den Whirlpool, den Wasserpark und die Bowlingbahn nutzen.
Es gibt einen Wellness-Bereich. Sowie einige Bars.
Sie können sich an der Eisbar erfrischen oder shoppen gehen.
Sportliche Singles werden sich über das Fitness-Center freuen.
Am Abend wird ein Unterhaltungsprogramm geboten: Nachtclub, Jazz und
Tanzmusik. Langweilig wird es Ihnen bei diesem Single-Urlaub garantiert nicht.

Die Mittelmeer-Kreuzfahrten starten also in Barcelona. Die Überfahrt nach Italien dauert gut einen Tag. In dieser Zeit können Sie die Teilnehmer Ihrer Reisegruppe kennenlernen. Und das Luxusangebot an Bord genießen.
Dann endlich Land in Sicht: der Golf von Neapel. Mit dem Vesuv im Hintergrund.
Sie gehen von Bord und können eine Original Pizza-Napoli probieren.

Am nächsten Tag stechen die Singles wieder in See. Es geht nach Rom.
Die Sehenswürdigkeiten braucht man wohl nicht aufzuzählen.
Weiter geht’s in die Toskana. Die Urlauber sehen unter anderem den schiefen Turm von Pisa. Und machen einen Abstecher nach Florenz. Vor Urzeiten Sitz des mächtigen de Medici-Clans.
Am nächsten Tag visiert das norwegische Schiff Südfrankreich an.
Sie werden in Cannes an Land gehen. Und sehen, wie die Reichen
und die Schönen ihre Ferien verbringen.

Danach geht’s weiter durchs westliche Mittelmeer nach Palma de Mallorca.
An Land können Sie machen, wozu Sie Lust haben:
Ballermann, Weingut besichtigen, am Strand liegen, die Highlights von Palma anschauen.
Die Mittelmeer-Kreuzfahrt endet, wo sie begonnen hat: in Barcelona.
Hier werden Sie den Rückflug nach Deutschland antreten.

Update:
Dem Reiseveranstalter hat es gefallen, etwas zu ändern.
2 der 4 Reisen gehen – wie oben beschrieben – ins westliche Mittelmeer.
Die andern beiden auf den Atlantik.

Hier die Stationen der Atlantik-Kreuzfahrten:
Von Barcelona aus gehts nach Tanger (Marokko). Nach dieser Stipvisite auf dem
afrikanische Kontinent läuft die Norwegian Epic hinaus auf den Atlantik,
zu den Kanarischen Inseln. Bei den Landgängen können die Singles Ausflüge
in Las Palmas (auf Gran Canaria) und in Santa Cruz (auf Teneriffa) machen.
Nächste Station dieser Kreuzfahrten ist Madeira.
Bevor es zurück geht an die Südküste von Spanien:
zuerst Malaga, dann Granada und am Ende wieder nach Barcelona.

Hier geht’s zu den Kreuzfahrten im Mittelmeer

 

Segelreise in dänischer Ostsee
Termine:
Juli bis Ende September

Wie ein Pirat ein Segelschiff steuern. Auf Schatzsuche nach Abenteuer und grenzenloser Freiheit. Land in Sicht. Die Inselwelt von Dänemark kennenlernen. Dieser Traum kann Wirklichkeit werden bei diesen Segeltörns auf dem Meer. Zwischen Kopenhagen und dem Fehmarn-Belt liegen die dänischen Ostseeinseln Langeland, Lolland und Falster. Diese 3 bilden das Segelrevier
für diese Singlereisen.

Die Tour beginnt im Holsteiner Hafen Eckernförde (10 km nördlich von Kiel).
Der Kapitän (Fachjargon: Skipper) begrüßt die Singles und Alleinreisenden.
Bei einem Rundgang zeigt er ihnen kurz das Schiff. Und erklärt die Funktionen.
Vor allem gibt es eine Sicherheitsbelehrung.

Auf hoher See ist das ganz wichtig.
Das begehbare Deck der Segelyacht Samyrah ist 15 Meter lang und 4 Meter breit. Es gibt Doppelkabinen mit insgesamt 8 Gästekojen. Die natürlich gleichgeschlechtlich belegt werden. Das heißt: bei diesen Segelreisen können auch Frauen teilnehmen. Eine nautische Vorbildung braucht niemand. Alles, was man wissen muss, wird vom Skipper erklärt.

Und ab geht’s ab, Leinen los! Unterwegs ist reichlich Zeit. Der Käptn erklärt den Single-Greenhorns, wie man die Segel setzt. Wie man Segelmanöver durchführt, wenn man vor Piraten fliehen muss. Es wird gezeigt, wie das Rettungsboot abgelassen wird. Wie man einfache Seemannsknoten knüpft.

Die Singles erhalten einen Einblick, wie man die Position des Schiffes bestimmt.
Wie mit Seemeilen rechnet. Wie das Radar und die Funkanlage funktionieren.
Sie lernen, wie man SOS funkt. Wie man einen Kurs berechnet und hält.
Auf offener See darf jeder mal das Steuerrad bedienen.
Und sich einbilden, er sei ein alter Hase auf den Weltmeeren.

Diese Segelreisen finden vorwiegend in der Sommerzeit statt.
Die Temperaturen sind gut. Wenn nicht gerade Frühstück oder Mittagessen
zubereitet werden muss, kann man sich an Deck in die Sonne legen und relaxen.
Die Singlereisen sind so konzipiert, dass am Nachmittag ein dänischer Hafen
angelaufen wird. Es ist noch hell. Man hat ausreichend Zeit, im Wasser der Ostsee
zu schwimmen oder zu tauchen. Es wird die Möglichkeit geboten,
eine Insel mit dem Fahrrad zu erkunden.

Am Abend treffen sich Singles und Crew zum Abendessen. Es gibt vorzugsweise
frischen Fisch, den man tagsüber gefangen hat. Für gewöhnlich bringen alle
einen Bärenhunger mit. Danach kann man eine Hafenkneipe aufsuchen.
Oder – es ist ja Sommer – etwas abseits ein kleines Lagerfeuer entzünden.
Bei einer Flasche Bier wird der Skipper sicher ein paar Seemannslieder und
-geschichten zum Besten geben. In der Nacht liegt die Yacht im Hafen.
Frische Seeluft macht todmüde. So dass alle Teilnehmer dieser Singlereisen
in einen tiefen Schlaf fallen.

An Bord der Yacht befindet sich übrigens ein erfahrener Meeresbiologe.
Er hat die Aufgabe, auf so genannte Schweinswale zu achten.
Diese 1,50m langen Miniwale ziehen im Sommer ihre Bahnen durch die Ostsee.
Sie sind relativ leicht zu erkennen. Da sie nah an der Wasseroberflächen
schwimmen. Manchmal vor lauter Übermut einen Hechtsprung machen –
wie Delfine.

Die Zeit vergeht bei diesen Singlereisen sehr schnell.
Bevor man sich versieht, ist die Woche rum.
Aus Matrosen werden wieder Landratten.
Ahoi und Goodbye. Vielleicht wieder im nächsten Jahr.

Hier die exakten Details zur Segelreise in der Ostsee

 

Rundreise Vietnam
Termine:
2-3 Termine pro Jahr:
Februar, Sommer, November

Das Land am Chinesischen Meer könnte interessant sein für Singles, die sich für die asiatische Kultur interessieren. Die 2-wöchige Singlereise führt nach Hanoi,
Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) und zu vielen anderen fast unaussprechlichen Punkten von Vietnam.
Nach der Landung in Hanoi wird die Singlegruppe vom deutschsprachigen Reiseleiter ins Hotel gebracht. An den ersten beiden Tagen wird Hanoi, die Hauptstadt von Vietnam, besichtigt. Selbst nach Jahrzehnten zeugen zahlreiche Bauwerke noch immer von der französischen Kolonialzeit.

Der Autoverkehr hält sich in Grenzen. Viele Menschen sind mit mit Motorroller, Mofa oder Fahrrad unterwegs. Die Straßenverkehrsordnung von Vietnam – falls überhaupt eine gibt – ist noch stark verbesserungswürdig. Hupen, Drängeln, Schupsen, Schimpfen sind an der Tagesordnung. Die Verkehrspolizei steht auf verlorenem Posten.
Das hält die Reiseleiter dieser Singlereisen aber nicht davon ab, den Singles aus Deutschland die Sehenswürdigkeiten von Hanoi zu zeigen. Sie werden den Schildkrötenturm am Kiem-See sehen. Das Wasserpuppen-Theater Thang Long und das Ho-Chi-Minh Museum.

In den Folgetagen geht die Vietnam-Reise nach Süden. In der Mitte von Vietnam werden zahlreiche Städte besichtigt: Halong, Ninh Binh und Danang. Die ehemalige Kaiserstadt Hue und Hoi An. Bei den Ausflügen werden die Singles buddhistische Tempel, Höhlen, Meeresbuchten und immer wieder Reisfelder sehen. Bei einer Bootsfahrt wird die Inselwelt im Chinesischen Meer erkundet. An den Schaufenstern der Städte erkennt man, dass von der kommunistischen Staatsideologie von Mao und Ho Chi Minh nicht mehr viel übrig geblieben ist.

Ganz im Süden liegt Saigon, früher die Hauptstadt von Süd-Vietnam.
Um die Zeit abzukürzen, wird sich die Reisegruppe in Danang ins Flugzeug setzen. Eine Fahrt mit der Eisenbahn durch die Dschungelgebiete wäre vielleicht
auch ganz interessant. Aber man ist nicht in Vietnam, um stunden- oder tagelang
im Zug zu sitzen.

Im Gegensatz zu Hanoi ist Ho-Chi-Minh-Stadt moderner und lebendiger.
Bedingt durch die frühere Stationierung der US-Army haben sich hier schon vor
50 Jahren westliche Einflüsse durchgesetzt. Zu den Highlights von Saigon gehört
u.a. die altehrwürdige Kathedrale Notre Dame aus der Franzosenzeit.
Erst 1954 musste Frankreich die Kolonie Indochina räumen.
Weitere Sehenswürdigkeiten von Saigon sind das Chinesenviertel (Chinatown)
und die große Markthalle Ben Thanh.

So ganz nebenbei lernen die Urlauber bei diesen Singlereisen auch die asiatische Küche von Vietnam kennen: Reis und Fisch sind im Fernen Osten die wichtigsten Grundnahrungsmittel. Dazu gibt es Gemüse (oft auch roh), Hühnchenfleisch, Nudelgerichte und jede Menge Kräuter. Neben den Garküchen am Straßenrand (vergleichbar mit Imbissbuden) gibt es in den Städten auch richtige Feinschmecker-Restaurants. Die Singles sollten ruhig ein bisschen experimentierfreudig sein. Nach Bratwurst, Pommes und Schnitzel können sie in Vietnam jedenfalls lange suchen.

Nach so vielen Schlemmereien wird es wieder Zeit für etwas Bewegung.
Der Singlereisen-Scout führt die Urlauber auf einer Bootstour in das Delta
des Mekong-Flusses. In diesem Labyrinth wimmelt es nur so von Menschen.
3 Dinge bestimmen das Bild dieses riesigen Flussdeltas:
Wasserstraßen, wohin das Auge blickt. Boote ohne Ende, Obst- und Reisfelder
ohne Ende. Jede Familie hat mindestens einen Kahn. Damit werden Reis, Obst,
Gemüse und alle möglichen Handelswaren zu den schwimmenden Markplätzen
transportiert. Und dort an die Städter verkauft.

Das Leben findet auf dem Wasser statt, inmitten einer üppig-grünen Pflanzenwelt.
Oft ist wird das Mekong-Delta von Überschwemmungen heimgesucht.
Dadurch ist der Boden extrem fruchtbar. Alles wächst, spriest und gedeiht
wie im Paradies Eden. Das Wort „Hungersnot“ kennen die Südvietnamesen nicht.

Jede Singlereise geht einmal zu Ende. Die Gruppe tritt den Rückflug an.
Vielleicht noch eine Anmerkung zum Klima:
Durch die Längenausdehnung (ca. 1.300 km) in Nord-Süd-Richtung gibt es deutliche
Klimadifferenzen in Vietnam. Im Süden muss man sich in der Sommerzeit
auf tropisches, schwül-warmes Wetter einrichten. Wie zum Beispiel in der Karibik.
Nordvietnam ist für uns Europäer etwas angenehmer. Vielleicht vergleichbar
mit Rom. Auch im Norden hat es im Sommer tagsüber mehr als 30 Grad.
Aber nachts kühlt es besser ab. Vor einer Singlereise nach Vietnam sollte man sich
beim Hausarzt nach notwendigen Impfungen erkundigen.

Fernreisen nach Vietnam – Hintergrundinfos und Details

 

Fahrradtour durch die Seenlandschaft von Oberbayern
Termine:
Juni bis Oktober

Auf dem Drahtesel vorbei an Ammersee, Starnberger See, Kochelsee und Tegernsee. Diese Tour de Bavaria führt Singles bei angenehmen Sommertemperaturen in die Erholungsgebiete des Voralpenlandes.
Die Radwege sind bildschön, gut ausgebaut und relativ flach.
Also auch für Hobbyradler gut zu meistern. Manchmal muss man auch für kurze Zeit
absteigen und das Gerät schieben. Übernachtet wird jeweils
in einem Hotel am Etappenziel.
Die Teilnehmer dieses Singleurlaubs treffen den Reiseführer in München.
Um das Hofbräuhaus sollten Sie lieber einen großen Bogen machen.
Denn die erste Etappe geht gleich über 60 Kilometer, zum Ammersee.
Am Ende des Tages landen die Singles in der Ortschaft Herrsching.

Am nächsten Tag führt die Radtour über eine Distanz von 55 Kilometern.
Vorbei an anderen kleinen Pfützen wie Ostersee und Riegsee.
Endziel ist der Starnberger See. Unterwegs wird mehrmals ein Halt eingelegt:
zum Essen und Verschnaufen. Um eine Aussicht zu genießen.
Oder auch, um das Museumsschiff Tutzing zu besichtigen.

Übernachtung wieder im Hotel.
Nach dem Frühstück geht’s über den Kochelsee zum Kurort Bad Tölz. Diese Etappe läuft ebenfalls über 50 Kilometer. Die man spielerisch leicht in einigen Stunden bewältigen kann. Ein Teil dieser Radtour geht auch am Isarufer entlang.
Wo man einen schönen Ausblick hat auf Leute, die picknicken oder per Boot
oder Kanu dem Wassersport frönen.

Ein weiters Highlight dieser Rad-Singlereise ist der Sylvensteinstausee.
Bevor diese Tagesetappe schließlich am Tegernsee ihr Ende findet.
Am letzten Tag strampelt die Singlegruppe wieder zurück nach München.
Wo man sich im Hofbräuhaus vielleicht doch Zeit nimmt für eine Maß.
Vielleicht hängt man auch noch einen Tag dran. Um die Sehenswürdigkeiten
der bayerischen Landeshauptstadt kennenzulernen:
Stachus, Englischer Garten, Maximilianplatz usw. … Sie wissen schon!

Radeln in Bayern, am Rhein, in Österreich und Spanien

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,