Beim Chatten interessant wirken

Beim Chatten interessant wirken –
mit den richtigen Gesprächsthemen

Beim Chatten auf den Chat-Partner interessant zu wirken:
ist nicht ganz einfach. Es ist wichtig, Ideen zu haben für gute Gesprächsthemen. Lesen Sie hier meine Tipps fürs Chatten

 

So schreibt ein Jugendlicher in einem Internet-Forum
Hallo!
Bin seit paar Wochen in Chats und Single-Portalen unterwegs. Bisher ist es mir noch nicht gelungen ein Mädchen zu einem richtigen Date zu überreden.
Es scheitert denke ich daran, dass mir nach dem anfänglichen Smalltalk nichts mehr einfällt, worüber ich mit den Mädels reden soll. Manchmal gehen mir sogar schon nach 2-3 Nachrichten die Ideen aus fürs Chatten. Wie soll das erst werden, wenn ich der jungen Frau bei einem Date gegenüber sitze?

Was kann ich tun? Worüber schreiben? Wie mache ich mich interessant?
Es fällt mir so schwer, hab keine Idee. So wird das nie was!

 

Frau beim Chatten am Laptop. Sie wirkt interessant und attraktiv

 

Mit dem Chatten starten
Sie haben in einem Chat oder bei Facebook
einen interessanten Menschen in Ihrem Alter gefunden.
Das Bild gefällt Ihnen gut. Sie studieren das Profil in aller Ruhe.
Sie fangen an, mit diesem User zu chatten.

Oder falls er nicht online ist:
Dann schreiben Sie ihm eine Mail als Einladung.
Sie machen ihm zwei oder drei alternative Vorschläge für ein Treffen im Chat.

Es ist so weit:
Sie sitzen jetzt beide vor dem Bildschirm. Und los geht’s.
Doch wie soll man einen interessanten Anfang machen?
Da ist ein fremder Mensch.
Der einzige Anhaltspunkt, den Sie haben, ist das Foto und das Profil.

Vielleicht geht aus der Kontaktanzeige hervor,
dass Ihr Partner gegenüber bestimmte Interessen oder Hobbys hat.
Vielleicht sogar ein außergewöhnliches Steckenpferd
wie Bungee Jumping, Fallschirmspringen oder Bergsteigen.
Vielleicht gibt es Informationen über seinen Musik-Geschmack.

Welche Filme und Sportsendungen er gern sieht.
Ob er eine Lieblingsband hat. Welche Bücher er gern liest.
Vielleicht hat er oder sie auf dem Bild einen Hund an der Leine?
Oder man sieht sein Auto oder Motorrad. Vielleicht ein Urlaubsbild.

Das alles sind Themen, über die Sie am Beginn des Chattens schreiben können.
Und so kommt das „Gespräch“ langsam ins Rollen.

Lassen Sie Ihre ersten Worte locker spaßig klingen.
Ein kleiner Scherz lockert die Atmosphäre auf. Das zeugt von Humor.
So wird Ihr Kontakt sehr gern mit Ihnen schreiben.

Falls Sie beide auf einem Portal sind, wo man den Webcamchat nutzen kann.
Das wäre natürlich optimal.
Es ist doch ganz etwas anderes, wenn ich meinen Flirtpartner von Angesicht
zu Angesicht sehe. Wenn ich ihm zulächeln kann.
Wenn ich seine Reaktionen beobachten kann.
Das macht jedes Chatten erst so richtig lebendig.

 

Hier gibt es weitere News
zu speziellen Chatseiten und Chatten

 

Interessante Gesprächsthemen im Chat
Ideen-Reichtum, Humor und Kreativität sind gefragt.
Hi, wie geht’s denn so? Ist dir auch so langweilig?
Das klingt ziemlich planlos ein bisschen nach eingeschlafenen Füßen.

Wie schon geschrieben:
Beziehen Sie sich zuerst auf das Profil Ihres Kontaktes.
Schreiben Sie, was Ihnen dort gefällt. Oder stellen Sie eine Frage dazu.
Schreiben Sie, wie Ihr Tag war. Oder was Sie heute noch unternehmen möchten.
Stellen Sie diese Frage auch an Ihr Gegenüber.
Und schon ist der erste Einstieg geschafft.

Es kann ganz amüsant sein, wenn sich 2 Menschen hin und wieder mal
ein bisschen necken. Ein bisschen provozieren und herausfordern.
Auch daran sollten Sie denken.
Denn Chatten bedeutet in erster Linie: Fun und Spass haben.

Zuhören und herausfinden, welche Interessen der andere Chatter hat
Vielleicht sprudelt es gleich nur so heraus aus Ihrem Gesprächspartner.
So dass Sie gar nicht so viel Fantasie entwickeln müssen,
um die Unterhaltung in Gang zu halten.
Sehen Sie genau hin, was er oder sie erzählt. Und haken Sie nach.
Stellen Sie Fragen zu den Sätzen auf Ihrem Bildschirm.
Gute und interessante Fragen von Ihrer Seite halten den Chat in Schwung.
So kommen immer wieder neue Gesichtspunkte auf den Tisch.
Es wird nicht langweilig werden.
Wenn sie am Ende eines jeden Abschnittes eine Frage stellen.
Dann geht’s immer weiter. Es entsteht kein Stillstand.

Urlaub und Reisen
Kaum aus dem Urlaub zurück, schmieden Sie
schon wieder Pläne für die nächste Reise.
Urlaub und Reisen sind ein ganz hervorragendes Gesprächsthema.
Weil es mit positiven Vorstellungen verbunden ist.
Schreiben Sie, wo Sie schon waren. Was Sie dort gesehen haben.
Was hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen?
Wie sind dort die Menschen, die Hotels, die Strände oder die Skipisten?
Hatten Sie vielleicht ein ganz tolles Erlebnis?
Natürlich stellen Sie auch Fragen in diese Richtung.

Freizeit und Wochenende
Am Wochenende liege ich im Bett und schlafe.
Oder ich liege auf der Kautsch und ziehe mir das Fernseh-Programm rein.
Damit werden Sie beim Chatten natürlich nicht interessant wirken.

Die Leute mögen es, wenn jemand seine Freizeit aktiv und möglichst
mit anderen Menschen verbringt.
Vielleicht gehen Sie gern auf Veranstaltungen?
Besuchen Sie oft Märkte?
Machen gern einen kleinen Wochenend-Trip in eine andere Stadt?
Vielleicht engagieren Sie sich für sozial schwächere Menschen?

Es reicht aber auch schon, wenn Sie sich gern in der Natur aufhalten.
Gern einen Spaziergang im Park oder am Fluss machen.
Wenn Sie mit Freunden ausgehen oder etwas unternehmen.
Was tun Sie, um sich vom Alltags-Stress zu erholen? Wie schalten Sie ab?

Nahezu jede Aktivität kann für Ihren Chat-Partner interessant sein.
Schreiben Sie das ruhig alles.
Und stellen Sie Fragen, Fragen, Fragen …
Nicht wie ein Detektiv oder Polizei-Beamter.
Sondern locker, leicht und spielerisch.

Bücher, Filme, Musik
Sie lesen gern? Was interessiert Sie? Was lesen Sie gerade Moment?
Teilen Sie das mit.
Fragen Sie, welchen Film Ihr Gegenüber zuletzt im Kino gesehen hat.
Welches die Lieblings-Schauspieler sind. Welche Art von Filmen sie mag.
Welche Band mag sie am liebsten? Und welche Musik-Richtung?
Vielleicht haben Sie selbst Talent für Musik? Sie spielen ein Instrument?
Oder Sie gehen gern tanzen?

Sport und Hobbys
Vielleicht haben Sie Glück. Und sie teilen dieselbe Leidenschaft
für einen bestimmten Sport oder für dasselbe Hobby.
Das wäre eine unendliche Quelle für Gesprächsthemen:
Skifahren, Skaten, Fitness, Wellness.
Joggen, Sauna, Internet, Disco.
Bars, Kneipen, Radfahren, Schwimmen.
Basteln, Töpfern, Kochen, Backen.
Malen, Fotografieren, Schreiben, Lesen.
Billard, Dart, Mode, TV, DVD usw.

Haustiere
Vielleicht haben Sie zu Hause einen Hund? Einen ganzen Stall von Katzen?
Ein Aquarium? Ein Pferd, einen Papagei, einen Esel oder einen Hamster?
Vielleicht auch ein niedliches Reptil wie eine Schlange oder ein Krokodil?
Haustiere können sicher auch gute Ideen geben zum Gedankenaustausch im Chat.

Schule, Studium und Arbeit
So wahnsinnig interessant ist das vielleicht nicht.
Aber man kann durchaus mal so ein Thema zur Sprache bringen.
Möglicherweise gibt’s ja hier auch Gemeinsamkeiten,
über die es sich zu schreiben lohnt.
Sehr gut geeignet zum Chatten sind natürlich
komische Ereignisse in Betrieb oder Schule.
Irgendetwas Urkomisches, was Ihren Kontakt zum Schmunzeln bringt.

Familie, Geschwister, Wohnort
Sicher haben Sie Eltern, Großeltern, Geschwister.
Und über die gibt es sicher auch etwas Interessantes oder Lustiges zu erzählen.
Verstehen Sie sich gut? Haben Sie regelmäßigen Kontakt?
Oder sind Sie wie Feuer und Wasser?
Erzählen Sie etwas über Ihren Wohnort? Welche Sehenswürdigkeiten gibt es da?
Welche Freizeit-Möglichkeiten? Was für Nachbarn haben Sie?

Diskussionen beim Chatten
Man kann über alle möglichen Themen Meinungen austauschen und debattieren.
Oft ist es das Salz in der Suppe, wenn zwei Leute über ein Thema
unterschiedliche Meinungen haben.
Das kann sehr anregend und interessant sein.
Sofern eine Diskussion fair und ohne Beleidigungen über die Bühne geht.

Liebe und Beziehung
Es könnte ein Fehler sein, gleich am Anfang Gesprächsthemen
wie Beziehung und Partnerschaft anzusprechen.
Lassen Sie sich Zeit damit. Bis Sie sich ein wenig beschnuppert haben.
Andernfalls könnte Ihr Gegenüber auf den Gedanken kommen:
Sie schreiben nur deshalb, weil Sie verzweifelt auf Partnersuche sind.
Das macht keinen guten Eindruck.

Es klingt bedürftig und nicht attraktiv, wenn Sie von Ihrer Einsamkeit erzählen.
Dass Sie so gern einen Freund oder eine Freundin finden würden.
Sich aber nicht trauen, eine Frau anzusprechen.
Weil sie dafür zu schüchtern sind.

Fragen Sie auch nicht gleich danach, ob das Mädel
oder der Kerl gegenüber in festen Händen ist.
Wenn Ihr Chat-Kontakt noch länger anhält.
Dann werden Sie das sicher so nebenbei erfahren.

Wenn Sie sich besser kennengelernt haben.
Dann werden Sie sich wahrscheinlich auch über dieses Thema schreiben.
Es ist immer interessant, über die Erfahrungen
anderer Menschen in Sachen Liebe zu hören.
Aber dazu gehört schon ein gewisses Maß an Vertrauen.

Wenn Sie sich mit der Zeit immer sympathischer werden.
Dann werden Sie vielleicht auch anfangen zu flirten.

Und möglicherweise sogar miteinander telefonieren.

 

Hier habe ich eine Auswahl
von allen möglichen Fragen

Die man im Chat stellen kann

 

Was geht gar nicht beim Chatten?

Mit der Tür ins Haus fallen
Gerade haben sie angefangen, die Tastatur zu quälen.
Und sofort fangen Sie an, sehr persönliche Fragen anzusprechen:

Ich bin der Max, Single. Suche nicht nur Unterhaltung, sondern meinen Schatz.
Hast du einen Macker? Suchst du einen Freund? Gefalle ich dir?
Wow, was für ein Tempo!
Das Leben ist kurz. Nur keine Zeit verlieren!

Damit fühlt sich natürlich jede Frau überrumpelt.
Zum Einstieg sollte man lieber allgemeine Themen wählen.
Vielleicht sind Sie gerade von einer Reise nach Hause gekommen.
Schreiben Sie ruhig etwas darüber. Das wirkt durchaus interessant.
Vielleicht können Sie auch Bilder aus dem Urlaub verschicken.

Gesprächsthemen über negative und totlangweilige Dinge
Chatten sollte Spaß machen.
Geldsorgen, Probleme mit dem Job, eine Krankheit, Politik.
Das sind alles Dinge, über die Sie nicht schreiben sollten.
Zumindest nicht in der ersten Phase des Kennenlernens.
Zuerst geht es darum, einen guten Eindruck zu machen.
Damit der Kontakt auch weiter geht.
Oder glauben Sie, Ihr Partner ist an einem Miesepeter
oder Langeweiler interessiert?

Dumme Fragen stellen
Fragen, wo Antwort sowieso schon klar ist.
Bist du hier zum Chatten?
Natürlich ist sie das, du Einfaltspinsel.
Sonst wäre sie ja nicht auf diesem Portal angemeldet.

Das Internet schafft Distanz. Man ist mutiger als im normalen Leben.
Also stellt man vielleicht aufdringliche Fragen,
die man normalerweise nicht stellen würde.
Das ist ganz schlechter Stil und zeugt von Unreife.
Kein Wunder also, dass Ihr Kontakt bald den Abgang macht.

Sexuelle Anspielungen
Wow, bist du ein heißer Feger
Du hast ja ganz schon Holz vor der Hütte
Du machst ich ganz kribbelig

Keine Frau und auch kein Mann wird solche Äußerungen cool finden.
Selbst dann nicht, wenn solche Sätze humorvoll
und im Spass geschrieben werden.
Solange Sie sich noch nicht real gesehen haben, sind Sie Fremde füreinander.
Man sollte also schon ein wenig Distanz halten im Chat.
Sein Gegenüber mit Respekt behandeln.
Und sich solche Sex-Anspielungen verkneifen.
Denken darf man alles, aber schreiben nicht.

Miserable Rechtschreibung
Auch das ist ein wichtiges Thema beim Chatten.
Wenn Sie deutlich mehr Fehler machen als Ihr Gegenüber.
Das könnte einen schlechten Eindruck machen.
Damit meine ich nicht Flüchtigkeitsfehler, die jeder durch zu schnelles Tippen
macht. Sondern Fehler, die jemand bei demselben Wort immer wieder macht.
Sie wissen schon: „Ich suche einen Chat-Partner mit Nivea…“

Smileys können die Unterhaltung ganz schön auflockern.
Besonders junge Leute gebrauchen die sehr gern.
Wenn Sie diese Zeichen beherrschen, sollten Sie sie auch einsetzen.

 

Den Chat zu Ende bringen
Ihr Kopf ist leer.
Ihnen fallen überhaupt keine interessanten Gesprächsthemen mehr ein.
Eine Idee wäre es, ein Spiel zu machen.
Ist aber vielleicht nur etwas für jüngere Leute.
Das muss jeder selber wissen.

Oder aber es ist jetzt besser, das Chatten für heute zu beenden.
Das muss ja nicht heißen, dass Sie sich nie wieder online treffen werden.

Sagen Sie einfach, dass Sie sich nicht fit fühlen.
Dass Sie jetzt noch zum Einkaufen müssen. Oder einen Termin haben.
Schreiben Sie, dass Sie den virtuellen Smalltalk morgen
oder übermorgen gern fortsetzen möchten.
Ihr Partner wird sicher dafür Verständnis haben. Es ist in jedem Fall besser,
jetzt abzubrechen, als den Flirt gähnend langweilig werden zu lassen.

Sky - Großes Kino für zu Hause & das beste Sportprogramm der Welt

Nur Chatten? Oder sonst noch was?
Nach einiger Zeit haben Sie Ihr Gegenüber schon ein wenig kennengelernt.
Sie freuen sich schon den ganzen Tag darauf, dass Sie am Abend
wieder mit dieser Person zusammen treffen.
Ein wirklich interessanter, prickelnder Kontakt also.

Vielleicht wäre es eine gute Idee, diesen Menschen mal in natura zu sehen.
Ein reales Date zu haben. Teilen Sie diese Gedanken mit.
Finden Sie heraus, ob Ihr Chat-Partner das auch möchte.

Schreiben und tippen ist ja ganz nett.
Aber wieviel schöner und realer ist es erst,
wenn Sie ihm oder ihr in die Augen sehen.

Warten Sie nicht zu lange mit dieser Entscheidung.
Wenn jemand nicht einwilligt, dann ist es eben nicht anders.
Eine Chance ist es allemal.
Vielleicht kann sich aus einer Internet-Freundschaft ja mit der Zeit
sogar eine richtige Beziehung entwickeln?

 

So Leute
ich hoffe, ich konnte Ihnen ein paar Vorschläge aufzeigen.
Wie man durch richtige Gesprächsthemen
das Chatten interessant und abwechslungsreich gestalten kann.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,